Avatar

WELCOME SURVIVOR

Wir sind ein seid 2013 – bestehendes Endzeit Forum angelehnt an die Serie AMC's The Walking Dead. Die AMC-Serie dreht sich um eine Gruppe von Menschen, die sich plötzlich in einer postapokalyptischen Welt wiederfinden, die von Zombies übersät ist. Überleben heißt nun das oberste Gebot der Stunde. Alles hat damit angefangen als Rick Grimes aus dem Koma erwachte und sich in einer Welt voller Untoten zurecht finden musste und nach seiner Familie suchte. Ab dann begann ein Leben voller Ereignisse, die einen Menschen ewig prägen würden. Höhen und Tiefen, welche immer wieder eintraten. Die Story von TWD verläuft aktuell bei uns bis zu Negan's Gefangenschaft, ab dann handeln wir frei nach bestimmten Ereignissen und der Endzeitthematik. Aufgeteilt in vier, verschiedenen Kolonien und einzelnen Gruppen bieten wir Abwechslung und Spannung für jeden Seriencharakter und Freecharakter. Auch Charaktere aus den Schwesternserien AMC's Fear The Walking Dead & AMC's The Walking Dead: World Beyond sind bei uns mit angepasster Storyline spielbar. Egal wie du dich entscheidest – Dein Kampf gegen die Untoten und Lebenden erwartet dich hier.

Team

A CHANGE IS GONNA COME

Der Herbst hat sich angekündigt. Der Monat in dem sich die Blätter färben und die Tage kürzer werden. Mit niedrigeren Temperaturen und langanhaltenden Regenfällen ist zu rechnen. Während es Morgens und Abends starker Nebel auftreten kann.

#81

RE: Wälder

in Umgebung 20.12.2019 16:05
von Falk (gelöscht)
avatar

Falk hatte eigentlich keine Probleme damit, von sich zu erzählen- Eigentlich trug er sein Herz auf der Zunge, wie man so schön sagte. Nur war er eben auch nicht doof und wußte, daß man nicht jedem gleich alles erzählen sollte- Und das nicht nur seit er alleine in der Landschaft herumstreunte. Vor allem hatte er die Erfahrung gemacht daß die, die am meisten von einem wissen wollten, von sich selber am allerwenigsten erzählten. In diese Falle sollte man lieber nicht tappen, aber Falk war eben noch ziemlich jung und hatte wirklich recht behütet gelebt bis vor Kurzem, wenn auch nicht ganz so abgeschottet von der Außenwelt wie Hawk vielleicht dachte. Immerhin hatten sie Computer gehabt in der Kolonie, Bücher sowieso...Ok einiges war ziemlich improvisiert gewesen, aber viele technisch begabte Hände hatten da vieles machen und am Laufen halten können. Und jemand wie Falk hatte da ganz glücklich aufwachsen können, auch wenn er den Verlust seiner Eltern natürlich nie wirklich überwunden hatte, aber das war normal und er stand damit alles andere als alleine da. Schließlich wurden die Main Boarders von Heranwachsenden gegründet die ihre Eltern verloren hatten, eine neue Heimat brauchten- Und anderen Elternlosen eine neue Heimat bieten wollten. So gesehen war Falk auch kein unbeschriebenes Blatt und hatte einiges durchgemacht, aber im Gegensatz zu Hawk wohl tatsächlich eine schöne Kindheit und auch so ziemliches Glück gehabt. “ Ihr war also auf Drogen eh?“ Falk hatte gelacht und den Kopf etwas zur Seite gedreht. "Wir hatten welche, ja. Waren aber nicht ständig drauf. Eben ganz normal, wie es früher war." 'Normal' war wirklich ein ziemlich schwammiger Begriff- Falk wollte Hawk damit nur klarmachen, daß er anders aufgewachsen war als beispielsweise er. Und daß Alpha, Beta und so weiter für Falk etwas ganz anderes bedeutete als für ihn- Nicht nur Griechische Buchstaben, sondern auch die Kasten in denen die Menschen eingeteilt waren in 'Brave New World'. Aber so weit waren sie noch nicht, erst einmal wollte Hawk etwas von ihm erfahren. Und komischerweise ließ Falk sich darauf ein- Natürlich würde er von dem anderen auch einiges erfahren wollen, das hatte er sich ja vorhin schon gedacht. Auch wenn er das sicher bereuen würde.

„Glaub dir nicht.“ Jetzt drehte er seinen Kopf ganz zu dem anderen herum. "Was glaubst du mir nicht, daß ich eine dunkle Seite habe?" Er lachte auf. "Wer weiß." Man konnte sich selber ja auch immer wieder überraschen, ob jetzt positiv oder negativ. Und seine düsteren Gedanken von eben kamen nicht von ungefähr- Diese Welt und ihre Gefahren konnten einen verändern, oder zumindest das Schlimmste in einem hervorrufen, vor allem wenn man niemanden hatte der einem Halt und Sicherheit gab. Dann konnte schon so einiges aus dem Ruder laufen auch wenn man das eigentlich gar nicht wollte- Falk mochte sich selber schon so wie er war, aber gegen gewisse Entwicklungen wäre wohl auch er machtlos. Fuck. Er mußte wirklich dringend irgendwo unterkommen, er brauchte wieder so etwas wie eine Familie...Sonst wäre er wohl echt verloren, in mehr als einer Hinsicht.
„Du hast wohl schon sehr viele Bücher gelesen eh?“ Er nickte und schaute wieder nach vorne. ""Kann man sagen. Mein Dad hat mir das Lesen beigebracht, als ich fünf war. Weil er so genervt war davon, daß er mir andauernd vorlesen sollte." Falk lachte auf und bekam einen winzigkleinen Moment lang einen ganz verklärten Blick. "Hat nur ein paar Wochen gedauert bis ich es konnte. Natürlich fragte ich immer mal wieder nach, wegen Fremdwörtern und so, aber die merkte ich mir dann auch immer." Das klang jetzt wirklich angeberisch, Falk sah den anderen wieder an und lächelte etwas entschuldigend. "Wenn mich was interessiert, lerne ich schnell und bleibe auch dran. Bei Sachen die mich nicht interessieren, nicht. Das war schon immer so." Da mußte er nur an Sport denken, er kannte zum Beispiel nicht eine einzige Baseball-Regel. Nicht, daß die ihm die nicht mal erklärt worden waren- Er merkte sie sich einfach nicht, weil er es nicht wollte und unnütz fand, sein Gehirn damit zu verstopfen.
“War Huckel….dingsa- Finn nicht von dem? Der Film war cool.“ Falk lächelte wieder und nickte. "Genau, die Geschichte zu dem Film hat Mark Twain geschrieben." Er fummelte sich den Wergzeuggürtel ab und legte ihn zur Seite- Er hatte sich schon dermaßen an das dessen Gewicht gewöhnt, daß er fast schon vergessen hatte daß er ihn trug. Nur die Sichel daran war neu- Falk sah sie nachdenklich an wie sie so im Gras und im Mondlicht lag...Kaum vorstellbar, daß er die tatsächlich mal zum Töten benutzen sollte. Zum Köpfe-abschlagen besser gesagt, tot waren diese Kreaturen ja schon.

Er nahm seinen Rucksack, kramte darin herum, holte die drei Bücher raus und legte sie nacheinander zwischen sie beide. "Also: 'Brave New World' von Aldous Huxley, das ist ein dystopischer Roman aus den 1930ern. 'Das zwölfte Geschenk' von Ellery Queen, ein Krimi aus den 1950ern...Und eins über Horoskope, Sternzeichen und so." Ja, Falk war irgendwie auch ein kleiner Esoteriker, er hatte sich daheim auch gerne mal die Karten legen lassen. Aber das erzählte er Hawk lieber nicht, der hielt ihn 'eh schon für einen Weichlappen.
Er bemerkte auch daß es kühl wurde, deswegen schob er die Bücher wieder zur Seite, machte den Schlafsack auf und schlüpfte hinein. "Schläfst du eigentlich immer im Freien?" Falk drückte die Kippe aus, legte sich auf den Rücken und verschränkte die Arme unter dem Kopf. Und dann bemerkte er, wie müde er auf einmal war. Wahrscheinlich würde er in Nullkommanichts einschlafen- Sein Magen knurrte ja auch nicht, schließlich hatte er vorhin den halben Schokoriegel gehabt. Aber noch hatte er die Augen offen, er drehte den Kopf wieder zu Hawk und grinste. "Und schnarchst du? Das soll ja gut sein um wilde Tiere zu verscheuchen." Eigentlich sollte er ihn jetzt auch nach etwas fragen, nach seiner Vergangenheit und so...Aber Falk hatte das Gefühl, daß man bei dem Typen ganz leicht die falschen Fragen stellen konnte- Und er wollte sich nicht unbedingt jetzt mit ihm kloppen. Wo er doch so angenehm schläfrig wurde...Sogar seine versauten Gedanken hatten jetzt Pause, aber wahrscheinlich würde er so einiges in der Richtung träumen.



@Hawk


nach oben springen

#82

RE: Wälder

in Umgebung 21.12.2019 22:12
von Hawk (gelöscht)
avatar

Der Kleine schmiss mit einem Satz um sich, dass jeder Mond seinen Schatten hatte oder Seite oder so nen Kram. Neee glaubte Hawk weniger. "Was glaubst du mir nicht, daß ich eine dunkle Seite habe?" eh? Der Jüngere sah ihn an und Hawk schnaubte leise."Wer weiß." lackte Falk. „Muss ja nicht alles um dich gehen eh?“ jaaahaa WER bezog das jetzt nur auf sich eh? „Du schlachtest mich sicher nicht ihm schlaf ab eh? Es kann aber auch nette Seite geben. Das man diese nicht zeigen will….“ liess er mal so stehen.

Scheisse er hätte nicht nachfragen sollen eh? Das der schon viele Bücher gelesen hatte. Konnte er sich schon denken! Aber gut er hatte ja gefragt, erfuhr das Falkyboy mit 5 mit dem lesen angefangen hatte, sein Vater es ihn gelernt hatte...ja super. DASS hatte er jetzt nicht gefragt eh? Schön auch dass dem anderen war vorgelsen hatte. Der eigene Vater noch eh? Und dann erfuhr er auch noch das der Kleine es gut konnte und blaaa bla blaaaaaa. Das war doch ätzend! Hatte Hawk nichts von beiden gehabt. Gut er konnte lesen, mehr schlecht als recht aber das brauchte er ja jetzt gar nicht eh? „Naja kannst mir auch was vorlesen eh?“ scheisse jetzt hatte er sich mehr oder..weniger verraten oder?“ Bin zu faul es selbst du tun.“ schob er gleich mal hinterher und zwinkerte. Konnte man ihm doch abnehmen.
"Wenn mich was interessiert, lerne ich schnell und bleibe auch dran. Bei Sachen die mich nicht interessieren, nicht. Das war schon immer so." „Herzlichen Glückwunsch, dann lerne mal das überleben hier draussen eh?“ schnaubte Hawk leicht amüsiert auf aber meinte es nicht so herabwertend wie das vielleicht wieder rüberkam. „Soll heissen das sie Kämpfen schnellstmöglich interessieren sollte eh? „ kapierte der Hübsche oder?
Er sah diesen Blick..“ Wehe du heulst wieder.“ murrte Hawk, dass konnte er ja nicht ab, dass wusste Falkybaby ja mittlerweile eh? Der hing wohl in...schönen Erinnerungen eh? Pha schöne Erinnerungen….Hawk hatte nichts dergleichen, gut die Abentteuer mit Cat wie sie klettern lernten und das...das war auch schon das schönste gewesen was er je gehabt hatte. Gut und er mochte Beta wie seinen Vater weil er eben keinen richtigen je gehabt hatte der auf ihn aufgepasst hatte! Das KO schlagen mal abgesehen wenn er ihm zu viel gelabbert hatte. Aber das war das beste was er je hätte haben können oder? Er konnte...nein Hawk wusste ja nicht mal dass es anderen Kolinien gab! Bis sie dann auf anderen trafen die nicht wirklich alleine da draussen überlebnsfähig war. Aber es gab sie und ja verdammte Scheisse sie lebten auch noch immer! Sah man am Vögelchen und Hawk...ja kurz dachte er nach auch wenn er es nicht wollte, dass diese ganze Mühe...nichts gebracht hatte eh? Die schwachen lebten, schön geschützt von Mauern. Gut nicht immer überlebten diese aber doch länger als sie es hätten sollen eh?
Aber Twain sagte ihm was. Das war doch der mit Huck und so eh? Falky schmunzelte. "Genau, die Geschichte zu dem Film hat Mark Twain geschrieben." „Aah okay….“Schlugscheisser! Aber ein Hübscher….Hawk zuckte mit den Schultern. Was auch immer.

Was hatte der den für Bücher mitgenommen eh? Interessierte ihn jetzt doch. Comics wären ja cool gewesen , waren weniger Text und Bilder, musste man also notwendigerweise nicht mal LESEN. Der Jüngere holte seinen Rucksack näher und packte die Bücher aus. Naaaa der musste sie ihm jetzt zeigen….."Also: 'Brave New World' von Aldous Huxley, das ist ein dystopischer Ro----“ da klinckte sich Hawks Gehirn schon aus. „Halt. Scheisse was ist eine Düüüüüso-Dingsbums eh?“ klar wusste er das nicht voher den bitte eh? „Aus den 30gern klingt auch steeeeinalt.“ stellte er fest. „Was ist das Geschenk?“ wollte er vom zweiten Buch wissen, klar hatte er mitbekommen auch wenn ihn das komsiche eine Wort verwirrte eh? Und ...“Horoskope? Was ist das?“ er legte den Kopf schief und sah zu dem Kleinen. Hatte er echt noch nie gehört.

Falky legte die Bücher jetzt mal auf die Seite und machte seinen Schlafsack auf und legte sich hinein. Eeeh? „Dir ist schon klar dass das meiner ist eh?“ mente Hawk und rückte aber etwas beiseite damit der Kleine sich aber auch richtig reinlegen konnte.
"Schläfst du eigentlich immer im Freien?" wollte der wissen. „Nein aber wenn ich im Wald unterwegs bin klar eh? Wo soll ich den sonst pennen eh?“ ja war looogisch oder? Klar wenn es mal wo ne Hütte und Haus gab dann nahm er auch das, aber im Wald, eben im freien.
Der Hübsche sah hinauf in den Himmel , Hawk rauchte noch gemütlich zu ende. Blies weiter Rauchringe hoch eh er die Kippe neben sich ihm Gras ausdrückte. Brrr war ja kalt geworden jetzt. Bald war wieder der Winter da….er hasste den Winter,w eil eben kalt und….nein Weihnachten fehlte ihm nicht! Die Kinder gekamen damals auch nichts. Sie waren aber in dier Kirche...auch wenn alles nur gespielt war. Er mochte wie es dort roch, diesen Weihrauch, diese Grippe….Scheisse jetzt nur nicht sentimental werden! "Und schnarchst du? Das soll ja gut sein um wilde Tiere zu verscheuchen." wurde er jetzt gefragt und schnaubte auf. „ICH schnarche nicht, wie schaut es mit dir aus eh? Wie hast du eigetnlich die letzten Tage übernachtet?“ hackte er nach. Und stumpte in dann etwas. „Mach mal Platz da….“ Hawk zog seine Weste aus, war besser als mit den ganzen Zeugs was da noch dran hing in diesem Teil , dann schob er sich mit den Füsschen vorran hinter den Kleinen..hehe. Was den!? War ja kaum Platz hier! Also musste er und es war besser er lag hinten als andersherum,denn wenn er Nachts aufgewacht wäre weil er jemanden hinter sich gespürt hätte...wäre Falkys Überleben nicht so sicher gewesen. Er zog den Sack etwas mehr zu und wackelte den anderen mit seinen Augenbrauen an eh er doch ernster wurde.“Keine Angst ….ich mach sowas nicht.“ stellte er mal eben so ernst fest und legte sich dann auf die Seite. Also der Hübsche konnte sich umdrehen oder so dass er ihn ansah,hauptsache Hack spürte keinen an seinem Hintern, das konnte er nicht ab! „Haste das Buch gelesen? Von Huck?“ hackte er nach. „ Waren die Abentteuer da auch so cool?“ fragte er nach und lächelte normal. Ehrlich, grinste nicht frech wie sonst...aber..naja micht sehr lange eh?„Hey unter freien Himmel zu pennen ist doch...romantisch oder? Stand sicher in einem deiner Bücher eh?“ grinste er ihn an.


@Falk


zuletzt bearbeitet 21.12.2019 22:12 | nach oben springen

#83

RE: Wälder

in Umgebung 22.12.2019 12:56
von Falk (gelöscht)
avatar

Natürlich mußte sich nicht immer alles um Falk drehen, aber Hawk gab sich nun wirklich nicht besonders viel Mühe, seine dunkle Seite zu verbergen- Es sei denn, DAS hier alles war seine nette Seite und die dunkle war noch schlimmer. Scheiße nein, das mußte man sich mit Sicherheit nicht antun, das war ja wie Mr. Hyde und Mr. Hyde! Dr. Jekyll gabs bei dem nicht, konnte sich Falk jedenfalls nicht vorstellen. "...Es kann aber auch nette Seite geben. Das man diese nicht zeigen will….“ Ja genau- Und warum zum Arsch sollte jemand seine nette Seite nicht zeigen wollen? Halt, das Thema hatten wir schonmal. Und Falk konnte dankend darauf verzichten, schon wieder bedroht zu werden. Oder jemand indirekt bedroht werden, der ihm wichtig war.
Er hatte mal wieder die Augen verdreht- Er wußte langsam nicht mehr was er sagen sollte oder lieber nicht sagen sollte, Hawk war derart unberechenbar...Da erzählte man mal was Nettes aus der Kindheit und schon wurde man blöde angemacht. Scheiße, am besten schwieg er von jetzt an wieder! „Herzlichen Glückwunsch, dann lerne mal das überleben hier draussen eh?“ Ja ok, Hawks Tonfall war jetzt nicht so abfällig wie üblich, trotzdem reichte es Falk schon wieder. „Soll heissen das sie Kämpfen schnellstmöglich interessieren sollte eh?„ Vielleicht interessiert es mich ja auch, wie du ohne Ohren aussiehst. Arschloch.
Dann hatte er wieder gegrinst- Ja, er war schon ein Klugscheißer, war nicht von der Hand zu weisen. Aber nur hier draußen, im Vergleich zu daheim war er da noch harmlos- Bei den Main Boarders hatte es ganz andere Kaliber gegeben...Aber das würde Hawky sicher nicht hören wollen, was wollte der überhaupt hören? Ja, Sir. Ich lese Ihnen selbstverständlich vor, Sir. Wie wäre es mit einer Gute-Nacht-Geschichte, Sir? Ich mache alles was Sie wollen, Sir. Sowas wahrscheinlich. Mann, was konnte denn Falk dafür, daß der andere ein beschissenes Leben gehabt hatte? Oder zumindest eine beschissene Kindheit. Daß er sich für die Bücher interessierte, war aber schon erstaunlich und hätte man so nicht unbedingt erwartet. "Dys-to-pisch. Kommt von Dystopie. Eine abgefuckte Zukunft. Eigentlich sowas, in dem wir uns jetzt befinden." War ja auch so, nur sehr viel trostloser und sogar noch abgefuckter als in den Büchern. Und Falk taugte nicht als Held, nicht einmal als Anti-Held, überhaupt nichts mit Held- Das war ihm schon klar. "Ist auch steinalt. Huxley hat damals vieles vorausgesehen, was mal passieren und was es mal geben würde, an Erfindungen, Entwicklungen und so. Es kann natürlich auch sein, daß die Wissenschaftler einfach von ihm abgekupfert haben." Oder sich zumindest von seinen Ideen hatten inspirieren lassen. „Was ist das Geschenk?“ "Das weiß ich auch nicht, dazu muß ich das Buch erstmal lesen." Falk kannte es nicht, lediglich der Autor sagte ihm etwas. Er zog eine Augenbraue hoch- Der Kerl wußte nicht, was Horoskope und Sternzeichen waren? Dann würde er sicherlich nicht einmal sein eigenes kenne, also würde es nichts bringen, ihn direkt danach zu fragen. Dann eben anders. "Wann bist du geboren? An welchem Tag meine ich, das Jahr ist egal." Das spielte höchstens beim Chinesischen Horoskop eine Rolle. "Ich frage nur, weil ich dein Sternzeichen wissen will. Dann kann man darüber alles nachlesen. Morgen aber, heute nicht mehr." Er brauchte jetzt echt seine Ruhe- Abgesehen davon war der Mond nun auch wieder nicht so hell, als daß man ihn als Leselampe benutzen konnte.

Der Schlafsack war wirklich bequem, konnte man nichts sagen. „Dir ist schon klar dass das meiner ist eh?“ "Ach, steht dein Name drauf oder was." Falk hatte gegrinst und war brav ein Stück gerutscht, als Hawk wollte daß er Platz machte, hatte sich zur Seite gedreht und den Kopf auf seine Hände gebettet. Mit einem Kissen wäre es echt perfekt gewesen, er mußte doch direkt mal eins mitgehen lassen, demnächst, wenn er mal wieder irgendwo bei jemanden pennte. "Wie hast du eigentlich die letzten Tage übernachtet?“ "Mal hier, mal da..." antwortete er ausweichend und schon etwas murmelnd- Er hatte die Augen geschlossen und versuchte sich daauf zu konzentrieren, was er jetzt träumen wollte. Manchmal funktionierte das sogar- Und manchmal konnte er nach dem aufwachen und wieder-einschlafen an genau der Stelle weiterträumen, an der er unterbrochen worden war. "Ich schnarche auch nicht." Hatte ihm jedenfalls noch nie jemand drauf aufmerksam gemacht, man selber merkte es ja nicht. Oder?
Hawk machte es sich bequem und dabei war er sich dermaßen am bewegen, als wäre man auf einem Schiff bei hohem Seegang- Falk brummte, schlug wieder die Augen auf und sah über seine Schulter, gerade rechtzeitig um Hawks ihm mittlerweile schon sehr vetrautes Augenbrauen-wackeln zu sehen. Er lachte und wollte schon irgendwas dazu sagen, als der andere ernst wurde. Falk nickte, auch wenn es einen Moment dauerte bis er verstand, was genau jetzt damit gemeint war. "Okay." Er glaubte ihm das sogar- Wäre er scharf auf seinen Hintern, hätte er den vorhin im Baumarkt schon haben können, Falk hatte schließlich ohne Hose vor ihm gestanden! Mit dem Rücken zu ihm auch noch, klar. Im Gegensatz zu Hawk hatte er aber nichts gegen diese Stellung jetzt hier, ob nun angezogen oder nicht angezogen. War schön kuschelig und man war sich so nah- Am liebsten hätte er sich einen Arm von Hawk gegriffen und ihn über sich gezogen, so daß dessen Hand auf seinem Bauch lag oder so, und sich noch näher an ihn geschmiegt. Aber so war auch schon ganz nett, man sollte nicht immer gierig sein und sich auch mal zufriedengeben können.

Hawk wollte anscheinend nicht so schnell schlafen, sondern reden. „Haste das Buch gelesen? Von Huck?“ Falk kämpfte einen Moment lang mit sich und mit seiner Müdigkeit, dann brummte er wieder und drehte sich zu dem anderen um. "Ja habe ich, aber als Kind irgendwann. Ist 'ne Weile her." Ob man das Buch irgendwo auftreiben konnte? War ziemlich unwahrscheinlich, obwohl es sich um Weltliteratur handelte. Aber um Kunst und Kultur ging es keinem mehr- Und schon gar nicht darum, irgendsowas zu bewahren. Für die Nachwelt, wie auch immer die aussehen mochte.
Hawks Lächeln war anders, das fiel ihm sofort auf- Bestimmt war Falks Gesichtsausdruck etwas fragend in dem Moment, dann lächelte er ganz leicht. „Hey unter freien Himmel zu pennen ist doch...romantisch oder?" "Ja, hat schon was." Er sprach leise, alles andere hätte die Stimmung gestört. Häh? Ja, was für eine Stimmung denn? War mal wieder schwer zu beschreiben, Falk war eben kein Schriftsteller, der immer die richtigen Worte für alles fand. Hawk hatte erstaunlicherweise ein Wort dafür gefunden: Romantisch. Öhm...Ernsthaft? Plötzlich wurde es Falk ganz warm in der Magengegend- Er versuchte sich selber davon abzulenken. "Ich habe schon mal den Mond gesehen, weißt du. Nicht nur über ihn gelesen. Und was romantsich ist, weiß ich auch." Letzteres hätte gut trotzig klingen können, aber es klang mehr...Veträumt? Falk betrachtete Hawks Gesicht, das im Mondlicht viel weicher aussah, jünger, aber gleichzeitig auch irgendwie unwirklich."Okay, dann...Gute Nacht." Sollte er sich wieder umdrehen und einmummeln so gut es ging oder so bleiben? Und seit wann bitte machte er sich über sowas Gedanken?



@Hawk


zuletzt bearbeitet 22.12.2019 13:02 | nach oben springen

#84

RE: Wälder

in Umgebung 22.12.2019 22:19
von Hawk (gelöscht)
avatar

Eh was den? Es konnte auch eine Gute Seite geben eh? Die man nicht zeigte. Warum immer die Böse? In dieser Welt WAR man böse! Etwas anderes konnte man sich nicht erlauben.
Als ihm der andere etwas über die Zeit davor erzählte, was er ja hatte wissen wollen..also eher ob der viel gelesen hatte, verdrehte er die Augen. Er wollte ja nur wissen ob der schon viel gelesen hatte! Aber gut wenn der Kleine ah so gut lernte dann sollte er mal lernen hier zurück zu kommen und zu kämpfen, und ja das meinte er jetzt ernst.
Ja auch war der kleine ein Klugscheisser, was der alles wusste. PHA Angeber, das war jetzt weniger wichtig eh? Jetzt musste man nur überleben….und so wie er es gelernt hatte, war es am besten – weil er nichts anders kannte. Der konnte ihm übrigens vorlesen. Und er meinte das auch ernst aber bekam keine Antwort und schnaubte nur.“Ist sich der feine Herr zu fein dazu oder was eh?“murrte er leise.

Er hatte wissen wollen welche Bücher der Kleine mitgenommen hatte und wusste schon beim ersten nicht was es war. "Dys-to-pisch. Kommt von Dystopie. Eine abgefuckte Zukunft. Eigentlich sowas, in dem wir uns jetzt befinden." Hawk zog die Brauen hoch. „Und darüber willst du lesen eh? Scheisse ich leben in dieser abgefukten Düso- düstodings!“ darüber musste man nicht lesen! Aber an sowas dachte man schon vor hundert Jahren?"Ist auch steinalt. Huxley hat damals vieles vorausgesehen, was mal passieren und was es mal geben würde, an Erfindungen, Entwicklungen und so. Es kann natürlich auch sein, daß die Wissenschaftler einfach von ihm abgekupfert haben." Hawk zuckte mit den Schultern. Was wusste er schon was die Wissenschaftler taten oder was nicht oder was ein alter Schriftsteller sich alles so ausgedacht hatte. „Vielleicht….hm vielleicht er in die Zukunft gereisst und wusste was dann passiert eh?“ er lachte leise.“Gibts da auch Zombies?“ nein das mit Zeitreisen glaubte er nicht, sonst wäre er nämlich nicht mehr hier gewesen eh? Bei diesem zweiten wollte er wissen was das geheime Geschenk den war. "Das weiß ich auch nicht, dazu muß ich das Buch erstmal lesen." „Okay...sag mir dann aber bescheid.“ interessierte ihn , der Titel hatte etwas.
Nope Hawk wusste nicht was Horoskope waren, wo her auch? "Wann bist du geboren? An welchem Tag meine ich, das Jahr ist egal." wurde er gefragt. „6 März aber warum willste das wissen?“ er legte den Kopf leicht schief und sah ihn mit einem leicht verwirrten Puppy Blick an. "Ich frage nur, weil ich dein Sternzeichen wissen will. Dann kann man darüber alles nachlesen. Morgen aber, heute nicht mehr." „Und...das heisst? Was steht da über meinen Geburtstag?“ wie gesagt er hatte NULL Ahung von sowas wie Sternzeichen.

Tzzz das war sein Schlafsack eh? Der Kleine legte sich da aber jetzt hinein und maulte ihn ob da sein Name stand . „Eeh? Echt jetzt? Genau DA!“ hack zog den Teil wo man sich zudeckte etwas wieder beiseite, schlug es um, innen war der Schlafsack so hellarmygrün gewesen und ja da stand sein Name! Fett und etwas krum mit einem Edding geschrieben. Zwar war das K andersherum, was er ja nicht wusste, aber war sein Name! Und das hatten auch die Whispere alle gewusst. Und genau deshalb hatte er das auch gemacht: damit ihm den keiner klaute und behauptete dass es seiner war eh? War ja logisch. Er hob eine Augenbraue aber liess ihn, warum auch nicht eh? War okay… der sollte nur eben rücken damit er auch Platz hatte, was der Kleine auch mal machte. Hawk rutschte also hinein, der andere drehte sich um, so das er jetzt dessen Rücke als Aussicht hatte. Hm der wollte echt pennen? Hawk war nur etwas kalt aber müde war er nicht wirklich. Er fragte wo der Kleine den die letzten Tage gepennt hatte eh? "Mal hier, mal da..." kam es zurück.“Eh mal hier und da – heisst? Scheisse wie lange biste schon alleine unterwegs ?“ hackte er nach, wenn der ihm das schon gesagt hatte dann hatte er es schnell wieder vergessen weil er es nicht für wichtig hielt.

Gut schnarcken tat der Kleine auch nicht. „Ist mir wurscht. Ich kann überall pennen wenn ich soll..oder muss..“ naaaaah wenn sie eben in der Gruppe waren und es hiess zu schlafen dann tat er es! Er kannte Typen die sägten ganze Wälder im Schlaf weg, nicht gerade seir praktisch bei den Whipseren eh? Bhoa der wollte aber echt schlafen? Hawk lag erst auf dem Rücken und hatte ja den rrrrrrromanteischen Mond angesehen, jetzt drehte er sich zu dem anderen , sah dessen Rücken an. Harck ja er spürte schon die Wärme des anderen an sich was ja nicht gerade unangenehm war aber..er tat schon nichts. Konnte der ihm glauben. Also...der wusste was er meinte eh? Sonst hätte er es schon längst im Baumarkt getan. "Okay." ja wollte er mal nur mal erwähnt haben weil er jetzt etwas näher rückte, sich richtig gemütlich machte...
„Hey?“ er gab ihm einen kleinen stumper mit dem Finger in den Rücken und wollte er wissen ob Falky das eine Buch gelesen hatte eh? Von Huck? Da drehte sich der andere jetzt mal zu ihm um. "Ja habe ich, aber als Kind irgendwann. Ist 'ne Weile her." aha. „Und sind da mehr Abentteuer gewesen als im Film? Ich kann mich an diese Nacht auf dem Friedhof erinnern aber nicht mehr was sie dort wollten..“ kam es etwas nachdenklich, ehe er leicht mit den Schultern zuckte.“Weisst du das noch?“ wollte er wissen und lächelte dann ganz normal als er meinte dass doch romantisch war eh?

"Ja, hat schon was." eh hat schon was? Hawk grinste. Also er hatte ja nur so eine Ahung was man romantisch nannte, aber man war alleine...der Mondschein, er hatte schon früher ein paar Film e mitbekommen dass das auch doch romantisch war. Wenn man die Beisser oder wilde Tiere aussenherum vergass eh?"Ich habe schon mal den Mond gesehen, weißt du. Nicht nur über ihn gelesen. Und was romantsich ist, weiß ich auch." war das jetzt trotzig oder was? „Klugscheisser..“ murrte Hawk zurück. Er wollte das ja nur gesagt haben weil...naja er fand das eben...seltsam eh? Er hatte sich noch nie mit keinem einen Schlafsack geteilt eh? Scheisse ja es war eher gruselig als romantisch oder?! Zumindest kannte er das erste vom Gefühl her, wo gegen ihm romantisch fast ein Fremdwort war, also ausser das er es aus Filmen kannte. Mädchen stehen auf romantisch wie war das bei Jungs?"Okay, dann...Gute Nacht." kam es dann, doch noch drehte sich der andere nicht wieder weg. “...gefällts dir?“ hackte er etwas...leiser nach, fast schon unsicher. PHA er und UNSICHER ? Also bitte! Oh er war es aber er zeigte es nie, warum auch eh? „Meine der Mond...und so eh?“ also Romantik halt auch….eh? Seine Augen flogen über das hübsche Gesicht. Scheisse ja der echt hübsch, etwas was heute doch selten war. Weil man Narben und das hatte. Der lief Ice ja den Rang noch ab. Hey zumindest unterhielt der sich mit ihm! Was ja schon etwas zu heissen hatte eh? Tzzz. So schlimm war er also doch nicht eh? „Weisste es ist wärmer wenn man sich einander..kuschelt eh“ er legte dem andern eine Hand auf die Hüfte.“Los dreh sich um, so geht das ja nicht...“ also klar schon aber den weiter anzusehen machte ihn gerade sehr wuschig und...scheisse ja da andersherum machte es nicht gerade besser eh? Aber doch eeetwas ..zumindest.

@Falk


nach oben springen

#85

RE: Wälder

in Umgebung 23.12.2019 22:16
von Falk (gelöscht)
avatar

Normalerweise wäre Falk jetzt voll in seinem Element gewesen- Er konnte stundenlang über Bücher labern, über die Stories, die Protagonisten, die Moral von der Geschichte...Aber der momentane Friede mit Hawk erschien ihm ziemlich wackelig. Der Typ konnte ihn jederzeit wieder anschnauzen oder sonstwie nen Aufstand machen, weil Falk ihn langweilte oder mit Fremdwörtern um sich warf oder weiß der Geier. Und dabei war Falk doch gerade so in Kuschel-Laune! Er war schon immer eigentlich ein ziemlich verschmustes Etwas gewesen, daheim hatte das auch nie ein Problem dargestellt. Ein Kumpel von ihm hatte mal Rennmäuse gehabt, drei Stück, die in ihrem Käfig immer übereinander geschlafen hatten. Der moppeligste der drei Brüder hatte da meist unten gelegen und die anderen über ihm oder dicht an ihm...Falk hatte das immer total niedlich gefunden und das auch nachvollziehen können. In Schichten übereinander pennen konnte doch nur schön sein! Wenn man nicht gerade unten lag und von den anderen halb zerquetscht wurde, das machte einem mit mehr auf den Rippen wie er hatte aber sicherlich nichts aus. Und das war alles nicht mal sexuell gemeint, wirklich nur schlafen! Oder alle eng aneinandergekuschelt auf dem Bett, das machte auch Riesenspaß. Sich Geschichten erzählen, herumalbern, lachen...Stoppp! Falk wollte schon wieder melancholisch werden und voller Heimweh, er schob das mal auf seine Müdigkeit.
Die sich schon gar nicht mehr sooo zu Wort meldete, weil Hawk ihn davon ablenkte. Falk war eh leicht abzulenken- Es sei denn, er konzentrierte sich vollkommen auf etwas, dann konnte er alles um sich herum komplett ausblenden. "Nein, in dem Buch gibt's keine Zombies. Eigentlich ist die neue Welt wirklich total schön, so wie der Titel ja sagt. Aber nur auf dem ersten Blick." Boah, er könnte jetzt so richtig weit ausholen und endlos über das Buch erzählen...Konnte sich gerade mal noch so bremsen. Ob Hawk sich auch so für etwas begeistern konnte? Wäre vorstellbar, wahrscheinlich konnte der sich ohne Ende über Waffen auslassen und/oder Kampftechniken...Und warum auch nicht, jedem das Seine. Was Falk an dem Gedanken nicht gefiel war, daß der andere irgendwie der Ansicht war, daß jeder kämpfen konnte. Vom wollen mal ganz zu schweigen, aber das interessierte ja eh keinen. Falk war dafür nicht geschaffen, das wußte er einfach und das mußte er dem anderen auch noch unbedingt verklickern, aber nicht gerade jetzt sofort. Die Idee, daß Huxley ein Zeitreisender gewesen war gefiel ihm aber- Er hatte Hawk mal wieder ziemlich überrascht angesehen und auch eine Spur weit bewundernd, der hatte ja echt auch Ideen! Also, welche die nicht vom kämpfen und töten handelten, erstaunlich. Am liebsten hätte er ihn gleich gefragt in was für eine Zeit er denn würde reisen wollen, wenn er denn könnte...Aber Mann, wollten sie nicht schlafen?

Okay, eigentlich hatten sie nichts von schlafen gesagt, aber Falk hatte sich mal so gedacht...Nicht denken. Einfacher gesagt als getan. Er hatte gelächelt und natürlich wieder nachgedacht. "Sechster März? Dann bist du Fische." Der untypischste Fische-Mensch, den es geben konnte! Fische-Mensch, Fischmensch, Fischmenschen...Sofort hatte Falk wieder ein Buch im Kopf- Wahrscheinlich mußte er sich früher oder später eingestehen, daß das eine Art Krankheit war oder sowas. Buch-Trigger! "Ich bin Steinbock." Auch kein wirklich typischer, das stimmte schon. Allerdings gab es immer trotzdem doch eine Übereinstimmung, die dann aber auch ziemlich ausgeprägt war. Sogar bei Fische- Falk fiel diese auch gleich ein, Hawk betreffend...Aber Scheiße nein, morgen, alles morgen. "Die Sternzeichen werden bestimmt, je nachdem welche Planetenkonstellation geherrscht hat am Tag der Geburt. Also, wie die Planeten standen." Oder so ähnlich? Ein Experte war Falk auf dem Gebiet nun auch nicht gerade, vielleicht würde er sich morgen wirklich in das Buch einlesen. Wenn er dazu die Zeit fand, wußte man ja nicht.
Dann mußte er wieder lachen- In dem Schlafsack stand tatsächlich Hawks Name! Das heißt, mit etwas Fantasie konnte man das was da stand als Hawks Namen entziffern. Und dabei hatte Falk gedacht, das Teil wäre auch aus einem Baumarkt geklaut oder irgendwoher anders, nicht schlecht. Er hatte gar nichts mit seinem Namen drauf! Den würde er gleich morgen in alle drei Bücher kritzeln, nahm er sich fest vor.
Und nein, er verriet dem anderen nicht wo er die ganze Zeit gepennt hatte, ging den nämlich nichts an! Hawk hatte wirklich kaum was von sich erzählt bisher- Und wieder nein, direkte Fragen zu stellen traute Falk sich einfach nicht. Feigling. Blöde Harmoniesucht. "...wie lange biste schon alleine unterwegs ?“ Diese Frage konnte er beantworten, wenigstens so ungefähr. "Zwei Wochen, glaube ich. Können auch drei sein." Man verlor echt schnell das Zeitgefühl, Klugscheißer hin oder her, das war ziemlich erschreckend.

"Huck und Tom hatten auf dem Friedhof einen Mord beobachtet, das weiß ich noch. Aber nicht mehr genau, warum sie überhaupt dort waren." Da mußte er sich jetzt nicht so zurückhalten um nicht ausschweifend zu werden, schließlich war es wirklich schon eine ganze Weile her daß er das Buch gelesen hatte. Das mußte er wirklich ändern, er lächelte wieder etwas. Aus dem Buch würde er Hawk tatsächlich vorlesen wollen. Nur dazu müßte man es erstmal haben!
“...gefällts dir?“ Falk nickte langsam und stützte seinen Arm auf dem Ellbogen auf. "Ja, sehr sogar." Er blickte wieder demonstrativ zum Mond, so langsam konnte er dieses komische Gefühl im Magen nicht mehr verdrängen. Hawk kam auch so verändert rüber, irgendwie...Ja keine Ahnung wie, anders eben. So richtig angenehm und...Nett? Wie lange das wohl anhält. Er lächelte wieder- Hah, er war also nicht der einzige, dem kuschelig zumute war! Mußte wirklich am Mond liegen, an der Stimmung und so- Na, so lange keiner von beiden sich in einen Werwolf verwandelte... „Weisste es ist wärmer wenn man sich einander..kuschelt eh“ "Ich friere nicht so schnell, meine Vorfahren kommen aus Skandinavien. Das ist ganz im Norden von Europa. Da gab es mal sechs Monate im Jahr Winter und Dunkelheit." Hatte er mal gehört, er wußte nicht ob das wirklich stimmte. Klang aber gut, so richtig nach harten Kerlen und so. Hart im Sinne von stark und unerschrocken und nicht im Sinne von...Mann! Da waren sie wieder, die verschweinten Gedanken. Kein Wunder, Hawk war ihm so nahe und legte nun auch noch seine Hand an Falks Hüfte! “Los dreh sich um, so geht das ja nicht...“ Falk lachte. "Das mit dem romantisch sein üben wir aber noch, wie? Das kann man auch anders sagen." Aber er drehte sich um, mit einem Grinsen auf den Lippen und drängelte sich dem anderen sogar noch etwas entgegen.



@Hawk


zuletzt bearbeitet 23.12.2019 22:44 | nach oben springen

#86

RE: Wälder

in Umgebung 27.12.2019 22:48
von Hawk (gelöscht)
avatar

Warum las man den so ein Buch eh? Chaos gab es jetzt doch schon, er wollte wissen ob dort Zombies waren. "Nein, in dem Buch gibt's keine Zombies. Eigentlich ist die neue Welt wirklich total schön, so wie der Titel ja sagt. Aber nur auf dem ersten Blick." auf den ersten Blick? Ah für Hawk waren Bücher nichts, auch kannte er eben die Titel nicht und was Horoskope waren erst recht nicht! Der andere wollte wissen wann er geboren war. Also DASS wusste er ja. Aber was hatte das mit Horo..dings zu tun eh? "Sechster März? Dann bist du Fische." „Scheisse was bin ich?“ er schnaubte. Er war doch kein Fisch! „Ich bin weder glitschig noch kann ich richtig schwimmen eh?“ tzz was war das den blödes eh? "Ich bin Steinbock." „Aha und das sagt mir...was eh?“ Wer verglich Menschen schon mit Tieren. „Steinbock klingt nach Klugscheisserle eh?“ stellte er mal fest. Naja Steinbock war stärker als ein Fisch und DAS gefiel Falk schon mal gaaaar nicht. "Die Sternzeichen werden bestimmt, je nachdem welche Planetenkonstellation geherrscht hat am Tag der Geburt. Also, wie die Planeten standen." kam es erklärt. Ja gut...“Aber was hab ich davon?“ verstand er nicht. Ja Planeten und so okay aber WAS hatte an davon eh!?

Dann wollte der andere schon...schlafen gehen eh? Ja das WAR sein Schlafsack und JAAAA da stand auch sein Name drin eh? Da lachte der andere als er ihm das zeigte. Hawk grinste. Gut da sollte der gefälligst mal Platz machen und Hawk rutschte auch dann hinein. Aber pennen? Eeeh nope! War nur kalt und das hier...tat ihm irgendwie gut. Besser als alleine hier zu liegen. Hawk fing an ...smaltalk zu machen. Wollte wissen wie lange der Kleine schon unterwegs war? Wenn er schon nicht gesagt bekam wie der Kleine sonst übernachtet hatte. "Zwei Wochen, glaube ich. Können auch drei sein." hm...“Das ist schon lange eh?“ und eben dass der überlebt hatte so! „Alle Achtung.“ fügte er hinzu. Gut er wollte noch immer nicht schlafen und musste an den Film denken und wollte jetzt auch genaueres wissen! Warum war Huck auf dem Friedhof gewesen eh? "Huck und Tom hatten auf dem Friedhof einen Mord beobachtet, das weiß ich noch. Aber nicht mehr genau, warum sie überhaupt dort waren." „Ja Mord stimmt! Aber warum waren sie daaa? Es ging um einen Schatz...oder Fluch?“ wurde Hawk nachdenklich. Da half nur eines.“Wir BRAUCHEN das Buch.“ stellte er ernst fest und sah zu dem Kleinen. „Da hat der Mond auch geschienen eh?“ er grinste ihn an, so viel zu romantisch oder eher Gruseligkeit eh?
Auch wenn Falky meinte er wüsste was romantisch war..naja war zumindest einer der es wusste eh? Gefiel es dem? Hawk fragte halt nach, weil es sich eben einfach..naja gut anfühlte! Und das meinte er jetzt nicht NUR sexuell...also...hätte nichts dagegen! So war das ja nicht -aber es war...einfach nett eh? "Ja, sehr sogar." meinte der Hübsche und sah zum Mond hinauf.
Ja Hawk konnte auch nett oder...eeeh?! Scheisse er war eigentlich IMMER nett eh? Gut sahen anderen ja sicher anders aber doch doch! Er war nett! Jetzt wurde er etwas normaler. Fuhr einen Gang herunter einfach, weil es ihm hier gut tat. Jup er wiederholte sich eh?

Meinte dass sich einander kuscheln noch schöner machen würde. Oder eben dass es wärmer würde. "Ich friere nicht so schnell, meine Vorfahren kommen aus Skandinavien. Das ist ganz im Norden von Europa. Da gab es mal sechs Monate im Jahr Winter und Dunkelheit." ja klar… er schnaubte leise auf. „Ja klar ein halbes Jahr nur Dunkelheit? Nie im Leben! „ hatte er noch nie was von gehört! Und konnte und WOLLTE sich das gar nicht vorstellen, war doch schrecklich! Es sei den man blieb das ganze halbe Jahr im Bettchen eh? Aber so? Neeee das war nix für ihn FALLS es das echt gab.

Also UMDREEEEHEN jetzt aber mal! "Das mit dem romantisch sein üben wir aber noch, wie? Das kann man auch anders sagen." lachte Falky…“Ahja? Und wie eh?“ Kluuugscheisser!. „Bitte umdrehen- besser eh?“ hackte er nach, ja danke und bitte kannte Hawk durchaus, nur benutzte man das nicht, er musste ja weder um sein Leben bitten noch wem danken! Gut vielleicht Beta dass er ihn mal wieder ausgeknocked und von den anderen in Sicherheit gebracht hatte eh? Ja gut….hatte er aber nie laut gesagt, oder Hawk verdrängte es mal. Ah Beta wusste es auch so!
Der Kleine aber folgte und drängte sich ihm auch etwas mit seinem Körper , also auf den Hintern, entgegen….Scheisse es war...nicht wirklich besser. Scheisse...eh?“Wehe zu bewegst dich zu viel...“ murrte er mal ihm entgegen, mehr ans Ohr. Na Falky wusste schon was er meinte eh? Der...spürte es wieder eh? „Also gute Nacht eh?“ kam es etwas leiser und er rutschte mit dem Oberkörper auch mehr ran, lehnte sich an ihn. Hatte die schwarzen Haare vor den Augen, stellte wieder fest das sie gut rochen. Auch wenn es Kernseife oder sowas gewesen war. Er legte sich einen Arm unter den Kopf und den einen, die Hand rutschte von dessen Hüfte weiter nach vorne, auf aus dessen Bauch. Wie gesagt er hatte sich seinen Schlafsack noch nie nieeeeee mit sonst wem geteilt! Von dem scheisse angenehmen Duft unnebelt schloss er auch seine Augen jetzt mal und hoffte gleich einzuschlafen, aufwachen wollte er wenn Sonne aufging, was ja jetzt im Winter nicht so leicht wie im Sommer war aber naja….war nicht so dass sie Termin hatten eh? Oder zur Schule oder arbeiten mussten.

Hawk wachte auf als es in seiner Nähe knackste. Sofort waren seine Augen geöffnet und er sah zu diesem Geräusch hin. Es wurde langsam hell und ein Kaninchen sprang heran, gut zwei Meter vor ihnen blieb dieses stehen. Ein hervorragendes Frühstück eh? Aber Hawk hörte auf seinen Magen. Er war nicht gerade am verhungern und im Zoo bekämen sie auch was zu futtern….das Kaninchen putze sich...aww….es WAR nun mal niedlich eh? Und so lange man kein Essen brauchte….Bekam ja keiner mit oder? Ausserdem war an einem Kaninchen nicht viel dran...Hawk sah dem Kleinen zu wie es nach dem Putzen wieder weiter davon hüpfte und er seufzte. Scheisse ja er war echt zu weich wie für Welt eh? So lange es keiner sah dann war er vielleicht wie so ein weicher labbriger Fisch eh? Scheisse…Sein Blick legte sich auf Falk. Er stumpte ihn leicht mit seinem Becken an und grinste.“Aufwachsen kleiner Steinbock eh?“ raunte er ihm ins Öhrchen.



@Falk


nach oben springen

#87

RE: Wälder

in Umgebung 28.12.2019 18:00
von Falk (gelöscht)
avatar

Falk hatte innerlich gegrinst. "Ja gut...Aber was hab ich davon?“ Gute Frage eigentlich- Was hatte man von Horoskopen? Na, unterhaltsam waren sie schon und man konnte darüber diskutieren...Wenn man nichts anderes zu tun hatte. Aber selbst in dieser Scheißwelt wie sie jetzt war, brauchte man Unterhaltung. Oder nicht? Im Zweifelsfall war es einfach ein Gesprächsthema, natürlich kein wichtiges. Aber Menschen hatten unwichtige Sachen schon immer gemocht, war doch so.
“Wir BRAUCHEN das Buch.“ Da hatte Hawk wieder ein sehr erstaunter Blick getroffen, ein sehr ungläubiger Blick, besser gesagt. Oh je, wurde der Typ Falk etwa doch noch symphatisch? Jemand der ein Buch BRAUCHTE konnte einem doch nur symphatisch sein! Er nahm sich vor, dahingehend seine Fühler auszustrecken- Manchmal meinte das Schicksal es auch gut mit einem oder streute zumindest ein paar Zuckerwürfel auf den steinigen Weg, damit alles irgendwie erträglicher wurde und man sich nicht doch noch die Pulsadern aufschnitt. Oder sich erhängte oder sich von der nächstbesten Klippe stürzte...
Hawk war im Moment tatsächlich nett, das konnte man nicht abstreiten- Es kam Falk schon fast unheimlich vor, vor allem mußte er aufpassen sich nicht allzu sehr in Sicherheit zu wiegen, umso doller konnte man nachher auf die Schnauze fallen. Aufpassen...Das war leicht gesagt, in so einer kuscheligen Situation! Aber gut, viel reden war ja nun nicht mehr, das war bei ihnen beiden echt besser so. Deswegen antwortete er auch nicht darauf, daß Hawk ihm das mit der langen Dunkelheit nicht glaubte oder sich sehr putzig bemühte, sich noch netter auszudrücken. „Bitte umdrehen- besser eh?“ Na also, ging doch! Falk hatte ja gewußt daß der andere nicht doof war, der brauchte nur immer einen Schubs irgendwie- Er selber wahrscheinlich auch, wenn auch in eine andere Richtung.

Oha, jetzt spürte er eindeutig mehr als gestern an der beschissenen Wand in dem beschissenen Baumarkt- Die beiden Unterkörper begegneten sich ja hier auch eng genug. “Wehe zu bewegst dich zu viel...“ Falk hatte wieder gegrinst, obwohl seine Augen schon geschlossen waren. Aber der Hinweis war nicht schlecht, er wollte jetzt auch nicht schon wieder zu notscharf werden, schlafen war wirklich besser. Fürs erste auf jeden Fall.
Er knurrte genüßlich als er Hawks Hand auf seinen Bauch spürte und kuschelte sich so richtig in diese Umarmung rein- Fast fühlte er sich wie früher und sämtliche Bedenken und Befürchtungen waren wie weggewischt. Ganz so, als würde er sich tatsächlich sicher fühlen. Sicher und geborgen- Und das ausgerechnet bei dem Typen, der ihn gestern verfolgt und ausgeraubt hatte! Wie bescheuert war das denn bitte, durfte man ja gar keinem erzählen.
Es dauerte nicht lange bis er eingeschlafen war- Und auch nicht lange, bis er zu träumen anfing. Zuerst reichlich wirres und verschwommenes Zeug, nichts wirklich greifbares, mehr so Formen und Farben und vereinzelte, ihm unbekannte Stimmen...Bis er rannte. Das heißt, bis er träumte daß er rannte.

Falk hetzte durch einen düsteren Wald, der Mond war nicht zu sehen. Er stolperte über eine Wurzel und knallte lang hin- Er hob den Kopf und sah sich gehetzt um. Da war niemand, und doch...Er hörte ein abfälliges Lachen, dann sah er, wie jemand auf ihn zielte. Durch die Bäume hindurch. Er rappelte sich wieder auf und rannte weiter, doch der Schuß traf ihn in den Rücken. Er knickte ein, keuchte auf und landete auf den Knien. Er stützte sich mit den Händen auf dem Waldboden ab und rang nach Atem- Die Wunde am Rücken tat nicht wirklich weh, sie pochte nur dumpf vor sich hin. Aber er konnte nicht mehr aufstehen. Dann hörte er Schritte hinter sich und eine dunkle Männerstimme. "Du bist wirklich armselig. Wann lernst du endlich zu kämpfen?" Es wurde nach seinem Rücken getreten, er jaulte auf und lag nun platt auf dem Boden. "Steh auf, na los!"

Falk öffnete die Augen, sein Herz schlug wie verrückt- Er brauchte einen Moment um zu realisieren wo er war, dann atmete er auf und drehte ganz leicht den Kopf nach hinten und lächelte. Ja, Hawk war noch da, schlief tief und fest und schnarchte tatsächlich nicht! Er nahm eine Hand und legte sie auf Hawks, die immer noch auf seinem Bauch war- Dann schloß er die Augen wieder und dachte noch kurz vor dem Einschlafen daran, bitte nicht an der Stelle weiterträumen zu wollen.

Alle saßen an einem riesigen Tisch, der sich vor lauter Essen schon verbog- Falk erkannte Leute aus der Kolonie, seine Schwester war da, sein Neffe und seine Nichte auch...Die Kleine kletterte auf seinen Schoß. "Onkel Falk, bringst du mir das Lesen bei?" Gott, ihre Stimme klang so niedlich! Hatte die schon immer so niedlich geklungen? Er lächelte. "Klar, wenn du fünf bist." Er lachte und wuschelte ihr im Haar herum, sie quiekte fröhlich auf und ließ sich von ihm füttern. Mit Hühnerkeule und Kartoffeln...Sein Magen knurrte überlaut, aber er selber aß nichts.

Dann auf einmal lag er in den Armen von...Mann, wie hieß der nochmal? Jank, genau. Wie Jack, nur mit einem 'n' in der Mitte. Lange schwarze Locken, schwarzer Bart...Der sah wie ein Pirat aus. War etwas älter als Falk, 26 oder so. Auf jeden Fall war es wie an dem Abend nach Falks 18. Geburtstag, sie waren im Bett und hatten gerade Sex gehabt, schmusten noch rum...Jank zündete dann einen Joint an und gab Falk einen Shot- Der kicherte ausgelassen und ließ sich in die Kissen zurückfallen. Dann stubste Jank ihn an und flüsterte ihm ins Ohr. "Aufwachen, kleiner Steinbock." "Oooch, bitte noch fünf Minuten!" quengelte er, lächelte aber, mit noch immer geschlossenen Augen. Er drehte sich um, schlang seine Arme um Janks Nacken, zog ihn zu sich und wollte ihn küssen... Da schlug er die Augen auf und sah direkt in die von- Hawk. "Oh." Er grinste verlegen und ließ den anderen los. "Guten Morgen..." Er setzte sich auf, kratzte sich am Kopf und gähnte ausgiebig. Dann rieb er sich die Augen und stierte ins Leere. Die Träume klangen noch in ihm nach, besonders der letzte- Natürlich hatte er nicht nur deshalb eine Morgenlatte, die hatte er morgens immer. Sogar ältere Männer, von 40 oder so, hatten die noch. Hatte er mal gehört.




@Hawk


nach oben springen

#88

RE: Wälder

in Umgebung 02.01.2020 20:51
von Hawk (gelöscht)
avatar

Neee Hawk konnte nicht verstehen was man von Horoskopen hatte eh? War doch Schwachsinn, jetzt war er also ein Fisch eh? Tzzzz…..nein musste er nicht verstehen. Aber das würde ihm der andere mal morgen genauer erklären. Sollte ja alles in diesem schlauen Buch stehen! Auch Falky konnte sich aber nicht daran erinnern was Huck und Tom in dem Film auf dem Friedhof gemacht hatte. Eh dann gab es nur eine Lösung eh? Sie BRAUCHTEN das Buch einfach eh? Um nachzulesen oder eben Falky konnte nachlesen eh? Also schneller nachlesen eh? Bei ihm würde das viel zu lange dauern! „Eh was schauste so komisch?“ Hawk meinte das ja wirklich! Er brauchte es um seine Wissenslücke zu stopfen eh?! Na weil er das wissen musste! Was machte man auf einem Friedhof! War auch Vollmond gewesen oder?! Oh so langsam erinnerte er sich etwas mehr aber...nein er wollte ALLES wissen! Wenn schon den schon. Ja das...er MUSSTE das jetzt wissen! Machte ihn nur noch hibbeliger wenn er es nie erfahren würde! Naaahein das ging nicht. Mit so eine Hawk hielt es keiner aus!

Gut aber jetzt sollten sie echt mal pennen. Also UMDREHEN ...bitte eh? War das besser gewesen als vorher eh? Weil der Kleine meinte er müsste das noch üben. Aber der Kleine folgte, drehte sich und drückte sich ihm auch mit dem kleinen Hintern entgegen. Aaaaah Scheisse! Der sollte sich nicht zu viel bewegen ! Verstanden sie sich eh? Sonst bekam er ihn wieder ganz und gar zu spüren!
Gut also Schlafen! Er legte seinen Arm um den andere und hörte ihn….knurren?! „Aber nicht beissen...“ murrte Hawk ihm schmunzelnd zu, liess seine Hand auf dessen Bauch liegen und ja scheisse er genoss es wie der andere sich mehr an ihn schmiegte. Es war...nett nicht nur warm...schön...scheisse ja würde er auch nie laut sagen eh? Aber es war….scheisse, ja es war schön gewesen.

Gut Hawk pennte traumlos? Oder wenn dann erinnerte er sich an rein gaaar nichts. Was vielleicht auch schade war hmmm? Er er wachte nur einfach auf als er ein Knacksen gehört hatte und sah dem Frühstück dann zu wie dieses weghüpfte, weil er diesem nichts antun wollte gerade. Würden die am Hungertuch nagen, so richtig, dann hätte er nach seiner Zwille gegriffen und hätte das Kaninchen abgeknallt. Kopfschuss. Bäng, tot. Aber so? Sie würden ja bald im Zoo sein, dort gab es leckeres Essen.
Dann widmete er sich wieder dem warmen Körper vor sich. Das Steinböcken sollte mal aufwachen jetzt eh? "Oooch, bitte noch fünf Minuten!" eh?Hawk piekste ihm mehrfach in die Seite. Kitzelte ihn halt eben mit der einen Hand wach.
Da drehte sich der Kleine zu ihm und legte ihm die Arme um den Hals. Eeeeeeh? Als sich dessen Augen öffneten klimperte er diesem verwirrt mit seinen Wimpern entgegen. "Oh." „OH? Was soll das den heissen eh?“grinste er ihn an. Da wurde er schon losgelassen und der andere setzte sich auf. Aha. Doch nicht oh im guten Sinn sonder OH! Fuck! "Guten Morgen..." kam es dann. „Guten Morgen...scheisse wolltest du mich eben küssen eh? „ grinste der Ältere schnaubte aber dann. „Gibts da also jemanden eh?Hast wohl von ihm geträumt.“ er wackelte mit den Augenbrauen. Ah er hätte gerne seine Träume gegen dessen getauscht! Hehe. Ja etwas zumindest wenn er oben war, verstand sich eh?“Oder warum küsst du mich jetzt nicht?“ er stupste ihn mit dem Ellenbogen an.“Oder haste nur was hottes geträumt eh? “ er wackelte mit den Augenbrauen und schielte zu dessen Hose. Grinste sich einen. „Soll ich nachsehen oder erklärst mir das eben eh?“ reitze er ihn amüsiert weiter. Morgenlatte eh? Gut bei...Hawk wuchs sie gerade auch etwas, weil er jetzt auch etwas Kopfkino hatte eh? War ja normal und noch so leicht schläfrig legte er sein Kinn grinsend dem anderen auf die Schulter und wartete auf dessen Reaktion.

@Falk


nach oben springen

#89

RE: Wälder

in Umgebung 12.01.2020 05:21
von Falk (gelöscht)
avatar

Falk konnte wirklich folgsam sein, wenn er wollte- Tatsächlich wäre er bei dem richtigen Partner sogar pflegeleicht und abwaschbar. Aber der war bisher noch nicht in Sicht gewesen, aktuell auch so gar nicht- Da blieb wohl nur die Hoffnung auf eine bessere Zukunft, das war 'eh nie verkehrt, schlimmer konnte es ja sowieso kaum noch kommen. Beziehungstechnisch und überhaupt weltmäßig gesehen. Was hatte man schon zu verlieren? Manche sicher ihre Jungfräulichkeit, aber die war Falk ja schon lange los. Und das nicht erst seit diesem Abend nach seinem 18. Geburtstag...Von dem er als letztes geträumt hatte und worauf Hawk ihn dann auch direkt ansprach nach dem Aufwachen. „Guten Morgen...scheisse wolltest du mich eben küssen eh? „
Falk grinste und wußte nicht was er sagen sollte- Einerseits hatte er Hawk küssen wollen, klar. Aber nur, weil er gedacht hatte es wäre Jank...Natürlich durfte man sowas nicht sagen, das wäre doch irgendwie beleidigend? Obwohl...Ein sensibler Typ schien Hawk nicht zu sein, wirklich nicht. „Gibts da also jemanden eh?Hast wohl von ihm geträumt.“ Falk mußte lachen. "Zu ersterem, nein. Zu zweiterem, ja. Also, es gibt ihn nicht mehr. Ich meine, vielleicht lebt er noch, aber das zwischen uns war schnell vorbei." Falk klang nicht einmal bitter als er das sagte, es war eben so gewesen. Hawk wackelte wieder so mit seinen Augenbrauen, das war echt süß...Und irgendwie auch verführerisch. “Oder warum küsst du mich jetzt nicht?“ Falk grinste. "Weil ich nicht will, daß du mich aus dem Leben boxt." Man wußte ja nie, oder? Hawk hatte ja schon so empfindlich reagiert, als er zum Dank ein Küßchen auf den Mund bekommen hatte. Wie hätte er dann wohl reagiert, wenn Falk mit ihm herumgeknutscht hätte...So richtig mit Zunge und allem was dazugehört? Der Typ war unberechenbar, da war Falk dann doch lieber vorsichtig.

Er spürte den Ellbogen und mußte wieder lachen- Da legte Hawk sein Kinn auf Falks Schulter...Er wollte schon irgendwas machen, aber er biß sich nur auf die Unterlippe. "Ja, was echt Hottes." War ja auch so, konnte er nicht abstreiten. Und seine Morgenlatte war immer noch da, konnte sich der andere sehr gerne von überzeugen! „Soll ich nachsehen oder erklärst mir das eben eh?“ Falk räusperte sich und versuchte die Hitze zu ignorieren, die soeben seinen gesamten Körper erfaßt hatte. Oh Shit. Alles klar, Hawk konnte ihn immer noch aus dem Leben boxen, auch wenn der gerade nicht diesen Eindruck machte. Aber bloß nichts riskieren! Oder wie? Falk mußte über sich selber innerlich den Kopf schütteln. Seit wann bitte machte er sich so tiefgehende Gedanken, einen Typen betreffend? Der konnte ihm was zu essen geben oder besorgen, genau so Tabak oder Zigaretten, etwas Süßes oder Alkohol. Und wenn der Typ ganz niedlich war, umso besser. Da hatte er während seiner Zeit alleine schon ganz andere erlebt als Hawk...Na gut ok, niemand abgrundtief abstoßendes, aber der hier war bisher wirklich der niedlichste von allen. Und auch wenn er sich von Falk keinen hatte blasen lassen wollen im Baumarkt...Vielleicht ja jetzt? Oder man zäumte das Pferd lieber doch nicht von hinten auf...

Er drehte sich um, nahm Hawks Gesicht in seine Hände...Und küßte ihn. "Du kannst auch gerne trotzdem nachsehen, wenn du willst." murmelte er an den Lippen des anderen und küßte ihn gleich nochmal. Drängte diesmal seine Zunge zwischen das andere Lippenpaar und suchte die andere Zunge, um sie wild mit seiner spielen zu lassen. Vorsicht? Geschenkt. Denn: Wie war das nochmal mit dem 'man hat nichts zu verlieren'? Bitte, dann konnte man das auch gleich voll auskosten, alle Bedenken mal zur Seite geschoben. Und Hawk gefiel ihm wirklich, der Kerl hatte einfach was...War schwer zu beschreiben.
Wenn jetzt irgendjemand aufgetaucht wäre - Wilde Tiere, Zombies, andere Menschen, ganz egal - Falk hätte erst einmal aus einer Art Trance erwachen und vollständig realisieren müssen, was Sache war. Denn er war jetzt echt versunken, in diesen Kuß, in diesen Kerl...Ja gut klar, man hatte wirklich andere Sorgen in dieser beschissenen Welt. Aber auch außerhalb der Kolonien würde es doch so etwas wie Gefühle geben, oder nicht? Falk wußte dies nicht mit Bestimmtheit, aber er fühlte es irgendwie. Und daß er Hawk nicht nur benutzte um durch ihn in eine Kolonie und an etwas zu essen zu kommen...Das wußte er auch. Mal jemanden küssen in seiner Zeit außerhalb der Kolonie ganz ohne Hintergedanken oder so etwas- Das war einfach schön und hätte seinetwegen ewig dauern können.


@Hawk <3


nach oben springen

#90

RE: Wälder

in Umgebung 14.01.2020 22:56
von Hawk (gelöscht)
avatar

Eeeeh? Scheisse was solte das eben? Wollte der ihn gerade küssen eh? Falky grinste nur. Eeeh „Das ist auch keine Antwort!“ schnaubte Hawk zurück, also gab es da wohl wen hmmm? Und der hatte von dem anderen geträumt das erklärte diesen Blick von eben. Der Kleine aber lachte auch "Zu ersterem, nein. Zu zweiterem, ja. Also, es gibt ihn nicht mehr. Ich meine, vielleicht lebt er noch, aber das zwischen uns war schnell vorbei." aha naaaaja zumindest hatte der wen zum träumen gehabt eh? Oder der hatte Erinnerungen gehabt zum träumen ne? Er selber hatte ja diesen Ice echt heiß gefunden aber hatte er je von dem geträumt?! Neee Kopfkino klar aber Träume?! So echte heisse...nopeeeee. Vielleicht eben weil er ja nix mit den hatte...war das vorausgesetzt für solche Träume? Nicht das Hawk keine solche hätte aber wenn dann ohne Gesichter zu erkennen. Ging ja nicht um Gesichter beim ficken..okay….manchmal ging es um Gesichter, wenn man…..aber dann sah er die auch nicht , wenn er wo abspritze. Eh was den!? Es stimmte also warum rumherum denken eh?!
Ohne Bedeutung. Er wachte auch nicht auf und wollte wen auch immer Küssen eh? Okay….Betonung auf: WEN auch immer! Bei ihm gab es auch keinen WEN auch immer! Scheisse….
Er wackelte mit den Augenbrauen wie so immer als er Falky ansprach. Aber klar beneidete er den Kleinen ein wenig. Er hatte nicht solche Erinnerungen gehabt, an jemanden den er..naja mochte? Mit dem er was länger hatte.
"Weil ich nicht will, daß du mich aus dem Leben boxt." eeeh..“Scheisse WHAT!?“ Hawk klimmperte verwirrt mit den Wimpern, seine Stimme überschlug sich ja halber. „Warum sollte ich dich aus dem Leben boxen eh?“ nope das raffte er jetzt so gar nicht! Er….er hätte sich gefreut wenn der andere ihn küssen würde. Tzzz….“So denkste also über mcih? Scheisse das ist...mies.“kam es gebrummt. Autsch ja das verletzte sein kleine Hawkyherzchen doch sehr.
Hey aber er wollte jetzt wissen was genaues der Kleine geträumt eh? Er boxte ihn aber nur leicht in die Schulter. War schon was hiesses gewesen eh? Eh? EH?
"Ja, was echt Hottes." oh echt hot also? Gott fuck ja scheisse da bekam er doch ein kleines Kopfkino aber ihm gefiel es nicht so reicht wenn….Falky und wer anderes die Hauptrolle spielten!
Wo war ER dann dabei eh?

Dennoch grinste er, der hatte jetzt ne Latte oder? Sah zumindest so aus und er spaßte herum, könnte auch nachsehen….ah scheisse. Er bekam jetzt auch eine von dem ganzen Getue hier. Aber er wartete. Hatte dem Kleinen ja sein Kinn auf die Schulter gelegt und grinste sich einen. Da drehte sich Falky doch zu ihm, nahm sein Gesicht in beide Hände….und ….eeeeh? Was zum…..- küsste in der Kleine einfach AUF den MUND. YEEEEES! Hawk grinste während das passierte, leicht schloss er die Augen und als er dann nach mehr schnappen wollte als der Druck der Lippen etwas nachliess...war der andere wieder weg. EEEEH?! Scheisse! Hawk brummte leise. "Du kannst auch gerne trotzdem nachsehen, wenn du willst." kam es aber auch leise eh er erneut geküsst wurde was Hawky dunkel brummen liess. Nachsehen eh? Scheisse das brauchte der ihm nicht zwei mal zu sagen. Scheisse aber er schluckte hart. Seine eine Hand legte sich auf dessen Oberschenkel und fuhrt hinauf. Bis er dessen Mitte erreicht hatte, wo er ja scheisse deutlich die den Ständer spürte. Mit der flachen Hand fuhr er deutlich darüber. Falky steckte ihm derzeit wortwörtlich die Zunge in den Hals. Scheisse wild küssen konnte der Ältere! Aber sowas von. Ganz anders als andere Küsse. Fordernd und wild hatte er es drauf. Sie kämpfen als seinen kleinen Zungenkampf auf in dem auch Hawak jetzt die Augen ganz schloss. Er fuhr mit seiner Hand mehr über dessen harte Beule eh er sich daran machte irgendwie..die Hose mit einer Hand zu öffnen und da... herein…. zu kommen! Scheisse wie lange hatte er keinen Schwanz mehr in der Hand gehabt eh? Seinen mal ausgenommen? War laaange her. Irgendwann schaffte er es und knurrte dunkel, hatte die Augen auch einen Spalt wieder geöffnet als er das heisse harte Fleisch des anderen in der Hand hatte. Scheisse ja das war einfach nur geil gewesen. Er massierte Falk einige Augenblick auf und ab. Eh er die Hand wieder löste, „Eindeutig eine Latte.“ grinste er ihn an.

Seine glasigen Augen ganz öffnete und mit der einen Hand an dessen Hose herumzupfend.“Helf mir mal...“ sprach er in den Kuss hinein. „Bitte?“ grinste er. Drückte den Kleinen dann wieder zum Liegen in den Schlafsack. Klar gab sicher andere Stellungen zum ficken..ööööhm….ausser von hinten? Doggystyl? Sicher...bestimmt sogar nur dass es Hawky nicht interessierte. Dennoch hier war es warm….weich, er war hart wie ein Stock und als er die heisse Arschbacke in seiner Hand hatte drehte er den Hübschen mehr auf die Seite als dass er ihn einfach jetzt von hinten hatte ficken wollte. Er wollte ihn dabei ansehen zumindest etwas eben. War ja ein echt hübscher und er wollte sehe wie er ihn zum stöhnen brachte. Scheisse ja sein Schwanz zuckte, drückte schon schmerzhaft gegen den Reißverschluss seiner Hose, da nutze der dünne Stoff der Boxershorts, im armylook natürlich, auch nichts mehr eh? Er gab dem Kleinen einen Kuss auf die Halslseite. „Ist es...okay so eh?“ scheisse seid wann fragte er sowas eh? Naja konnte sein Falky hatte was anderes vorgehabt eh? Nein? Auch guuuut Scheisse ja gut!

Hawk hatte sich weiter auf den einen Arm gestutzt, legte ihn unter den Kleinen während er sich mit anderen daran machte seine Hose wenigstens zu öffnen so dass er seinen heissen pochenden Schwanz an den weichen Hintern des anderen drücken konnte. Scheise träume ER jetzt vielleicht nur? Hrrrrrr und jaaahaaaa er war auch nett! Zu nett. Deshalb fragte er. Drückte die Pobacke und gab ihm einen kleinen Klaps auf den Hintern. Raunte leise genüsslich. Und wo sie bei nett waren...Hawk wusste nicht mal warum er NETT war! Er bespeichelte seine zwei Finger eh er sie wieder nach unten gingen, er strich mit ihnen über den Muskelring des anderen und drückte sie beide vorsichtig dann hinein. Scheisse war das geil. So heiß...so eng, er keuchte heiser in das Ohr des Kleinen vor sich. „Scheisse bist du hot..“krächzte er ihm zu. Küsste dessen Kieferknochen. Ja verdammte Scheisse er gab sich hier Mühe! Versuchte es zumindest. Weitete ihn ein wenig in dem er seine Finger in ihm bewegte. Ja so viel hatte er schon mitbekommen, es sei den man stand auf hart…. aber er hielt es nicht mehr aus da tauschte er die Finger gegen seinen Schwanz aus, positionierte sich um mit einem gezielten aber doch kräftigen Stoss in den heissen Körper vor ihm zu gelangen. „Fuck….“ keuchte er leise auf und verharrte. Wie hatte er Sex vermisst! Seine freie Hand legte sich an die Pobacke wo er sie etwas mehr zur Seite wegzog um mehr zu sehen. Sah heiß aus als er anfing sich zu bewegen. Immer wieder sah er zu dem Kleinen aber auch hin. In dessen Gesicht, die Augen. Schnappte nach dessen Lippen.

@Falk


nach oben springen

#91

RE: Wälder

in Umgebung 19.01.2020 02:30
von Falk (gelöscht)
avatar

Hawk war einer von diesen Menschen, die man in 100 Jahren nicht verstehen würde. Ach Blödquatsch, in 1000 Jahren nicht! Falk tat sich damit jedenfalls sehr schwer, dabei konnte er sich normalerweise ganz gut anpassen. Dachte er mal so. „Warum sollte ich dich aus dem Leben boxen eh?...So denkste also über mcih? Scheisse das ist...mies.“ Oh Mann, was?? Der Typ hatte wohl immer noch nicht kapiert, daß er sich bei Falk nicht gerade einen Vertrauensvorsprung erabeitet hatte durch sein Verhalten, angefangen bei dem abschießen-wollen und jagen in dem beschissenen Baumarkt gestern. Und durch alles andere danach, denn... Hallo? Auch wenn Hawk sich vielleicht dachte daß er nett wäre...In Falks Augen war er das nicht. Also, er wußte schon zu schätzen daß der andere versuchte nett zu sein, beziehungsweise nicht so ein Arschloch wie davor, aber das wars auch schon. Der Kerl war so unbeständig und unberechenbar sowieso, daß Falk sich kaum vorstellen konnte, mit dem zu lange rumzuziehen. Wahrscheinlich würden sich ihre Wege nach dem Zoobesuch sowieso wieder trennen. Zoobesuch! Der war gut.

Bis dahin sah es aber ganz so aus, als würden sie zuerst miteinander rummachen und sich dann prügeln. Nur hoffentlich nicht sofort danach, da wäre die andere Reihenfolge doch besser gewesen. Sich erst streiten und dann vögeln- Das war doch eigentlich ziemlich üblich, oder nicht? Wie auch immer, Hawk faßte ihm noch beim Knutschen an den Schritt und verlor auch nicht wirklich viel Zeit- Falk grinste in den Kuß, als der andere an seinem Hose herumfummelte und sie endlich aufbekam. Dann seufzte er und es wurde ihm unglaublich heiß. Dabei war es an diesem Morgen schweinekalt, auch wenn er das nicht so empfand, schließlich fror er wirklich nicht so schnell. Aber es wurde ihm viel zu warm für diese Außentemperaturen! „Eindeutig eine Latte.“ Die Hitze sammelte sich eindeutig in seinem Unterkörper, er hatte schon einen leicht glasigen Blick als er Hawk ansah und dessen Grinsen zu erwidern versuchte. "Ja, ganz eindeutig." Seine Stimme klang auch schon ein wenig belegt, war ja auch kein Wunder. Dann lachte er etwas zittrig, half dem anderen aber, sich irgendwie die Hose runterzufummeln. Dann mußte er nochmal lachen- Daß Hawk 'bitte' sagte, hatte sicher Seltenheitswert. Jetzt war er wohl tatsächlich nett- Aber das mußte man ja auch sein, wenn man ficken wollte. Uralte Weisheit. Falk ließ sich zurück auf den Rücken und dann auf die Seite packen, er schnurrte bei dem Kuß auf seinem Hals sogar, mit einem leichten Grinsen auf den Lippen. "Ist okay, ja." Wenns nicht so wäre, hätte er den anderen auch wegstoßen und eine runterhauen können. Aber nein, doch, ja- War mehr als okay so, dann trieben sie es eben jetzt und hier im Wald. Konnte das letzte Mal sein! Also, nicht nur das letzte Mal zwischen ihnen beiden, sondern überhaupt. Man hatte in dieser beschissenen Welt überhaupt keine Garantie, es konnte jeden Moment vorbei sein. Warum also Dinge unnötig aufschieben?

Falk schloß die Augen und stöhnte ganz leise, als er die Finger spürte und räkelte sich etwas, dem anderen entgegen. Der machte ihm dabei ein Kompliment und küßte ihn wieder- Ja Mann, Hawk gab sich tatsächlich Mühe! Und Falk genoß es und hatte keine Zeit sich darüber zu wundern- Der andere machte ihn viel zu geil, er bekam auch gar keine deutlich artikulierten Laute mehr heraus. Später noch vielleicht 'Ja' oder 'fester', aber so weit waren sie noch nicht. Obwohl Falks Kopf und die Fantasie da drin schon ein Stück weit voraus gallopierten, was ihn noch schärfer machte und ihn nochmal aufstöhnen ließ, etwas lauter diesmal. Dabei sollte man wirklich nicht laut sein, verdammt! Jedenfalls nicht in der freien Natur, konnte ja sonstwas hinter dem nächsten Baum lauern. Okay, dann bekam dieses 'sonstwas' noch eine kleine Vorstellung bevor es sie fraß. Oder tötete bevor es sie fraß oder dabei tötete...Interessanterweise war Falk das in dem Moment herzlich scheißegal, er war in Fahrt und wollte mehr.
Hawk ging es da wohl nicht anders, denn er nahm die Finger unvermittelt weg und gab ihm seinen Schwanz. Falk riß die Augen auf, ein lautes Keuchen kam von seinen Lippen. "Fuck...!" Er krallte sich mit einer Hand in den Boden, der Schlafsack reichte nicht so weit wie sein Arm in dem Moment. Er spürte am Rande wie sich die Erde unter seine Fingernägel schob, denn hauptsächlich fühlte er jetzt etwas ganz anderes. Erst einmal den Lustschmerz, so stark und unbeschreiblich, der ganz schnell der reinen Lust wich, noch stärker und unbeschreiblicher. "Ah..Ja...!" Er drehte seinen Kopf zur Seite und ließ Hawk nach seinen Lippen schnappen, wie so ein wildgewordener Hecht. War da nicht was mit Fische gewesen? Paßte zu 100%, jetzt jedenfalls. Er löste seine Hand aus der Erde und schlang seinen Arm um Hawks Nacken so gut es eben ging, drängte sich noch näher an ihn heran und begann, die Stöße mit seinem Unterkörper zu beantworten. Der andere war ganz beachtlich gebaut und hatte eigentlich schon bei dem ersten Stoß diesen bestimmten Punkt in seinem Inneren getroffen, und er sollte bloß nicht aufhören damit.
Er küßte Hawk, zu gerne hätte er die Küsse diesmal etwas zärtlicher und sinnlicher ausfallen lassen, aber in dieser Situation war das nicht möglich. Schließlich sollte der andere noch an Tempo zulegen, das erlaubte nur gieriges Zungen-Wrestling.
Falk hatte sich schon früher immer gewundert, wie äs­the­tisch Sex in den Hollywoodfilmen dargestellt wurde. Da wurde sich kaum bewegt und Küsse irgendwie nur angedeutet...Kein Vergleich zu dem Porno den er später dann mal gesehen hatte, da war es eher maschinell zugegangen, irgendwie. Konnte man nicht anders beschreiben. Die Wahrheit lag wie immer irgendwo dazwischen, so war jedenfalls seine Erfahrung bisher- Kam wohl auch immer auf die Simmung und den jeweiligen Partner an. Oder auch die Partnerin.


@Hawk


nach oben springen

#92

RE: Wälder

in Umgebung 22.01.2020 22:19
von Hawk (gelöscht)
avatar

Tzzzzz….TZZZZZZ!!!!!! TZZZZZZZZZZSSSSSSSssssssss Scheisse! Also echt jetzt ? Wiiiiirklich? Der antwortet ihm nicht mal eh? Scheisse dachte der echt so mies von ihm? Autsch! Als keine Antwort kam griff sich Hawk theatralisch an die Brust dort wo sein Herzchen sass. „Auuuutschi.“ er würde sicher keinen abknallen oder verprügeln wenn man ihm einen Kuss gab eh? Auch noch auf dem Mund...PFffff! Scheisse ihn wollte eh keiner küssen eh? Dennoch neckte er den anderen jetzt einfach weiter. Über dessen Träume, schienen doch seeehr interessant wie geil gewesen zu sein eh? Sollte er nachsehen ob die hoten Träumchen auch gewirkt haben eh? EH?! Da drehte sich der Hübsche zu ihm um und küsste ihn einfach auf den Mund. Hrrr ja das war scheisse gut! Hawk liess seine Hand über dessen Oberschenkel zielsicher zu dessen Mitte streichen wo er sich schnell, unter weiteren immer gierigeren werdenden Küssen, in diese Einlass verschaffte. Ja das war mehr als eindeutig: Eine Latte. Spürte er nur zu gut. "Ja, ganz eindeutig." kam es zurück gegrinst. Seine wuchs auch schnell voran.
Scheisse ja er WAR jetzt sehr freundlich und nett. Das durfte erst recht keiner mitbekommen!
Und Scheisse ja noch mal Falky fühlte sich jetzt schon verdammt gut an! Dieses heisse Fleisch unter seinen Fingern...kurze Zeit später drückte er ihn wieder zurück auf den Boden, drehte sich etwas mit ihm….ja Hawk wollte jetzt mehr so heiss und willig wie sich der anfühlte als er die Finger in ihm hatte. Siehe nett und etwas Vorbereitung eh? Jup und wie der andere sich mehr an ihn drückte, räkelte..hrrrhrrrr. Hawk raunte leise. Der Kleine war heiß und so eng. Gut er hatte schon länger keinen Sex gehabt – also Hawk- da käme ihm jeder Arsch so vor!

Lange hielt er das nicht aus und tauschte seine Finger gegen seinen Schwanz aus. Schob sich durch den Muskelring und keuchte auf als er ganz in ihn eintauchte. "Fuck...!" er merkte wie der andere sich im Boden festkrallte und Hawk hielt eine Weile inne. „Gehts? Ich sag ja der ist nicht klein eh? „ grinste er ihn breit an und biss ihn leicht in die Schulter.
Liess ihn sich etwas an sich gewöhnen eh er anfing ihn langsam und genüsslich zu nehmen eh es fester und rauer zu gehen würde. Der Hübsche vor ihm stöhne auf und er schnappte nach seinen Lippen, forderte jetzt einen gierigen Kuss und stiess unterdessen mehr zu. Der Kleine legte seinen Arm jetzt um seinen Nacken zog ihn somit auch noch näher. Was Hawky auch recht war. Er legte eine Hand an dessen Hüfte. Hielt ihn fest. Zog ihn an sich, drang noch tiefer in ihn und Falk machte schön mit. Kam ihm rhythmisch entgegen und entlockte auch Hawk Keucher wie dunkle Aufstöhnen.
Kleine Zungenmachtkämpfe wurden ausgetragen. Er machte immer fester, härter. Zog sich fast aus dem hübschen Arsch vor sich, eh sich dann aus der Hüfte heftig in ihn rammte. Hawk spürte wie ihn die festen heissen Muskeln wieder ganz umschlossen. Scheisse weeehe hier kam jetzt ein Scheisszombie vorbei und er müsste hier aufhören!!! ging so gar nicht! Ha seine zweite Haut auflegen und schön weiter ficken während Zombies an ihnen vorbei zogen? Scheisse das war gerade echt krankes Kopfkino!

Es war überraschend über was sich Falky noch Gedanken machen oder überhaupt noch etwas DENKEN konnte! Hawk konnte gerade kaum...scheisse nein er konnte gar nichts anders denken als sich hier sein und Falks Hirn herauszuvögeln, sich in den heissen Arsch zu stossen bis er abspritze und es würde nicht lange dauern so unterbumst wie er war eh? Er sah gierig nach unten, sah wie sein Schwanz in dem anderen verschwand. Einfach nur geil.
„Los fass dich an...“ keuchte er ihm Ohr. Er hielt ihn ja schön fest an der Hüfte da konnte gerade sich nicht noch um dessen Schwanz kümmern! OH er merkte wie er sowas von schwitze, was kein Wunder war so wie er die Arbeit hier hatte eh. Er wollte mehr von ihm spüren, diese Zuckungen wenn der andere kam waren immer gut und wollte ihn mehr hören. Zombies waren gerade scheissegal.
Ihre Körper qualmten förmlich an diesem kühlen Luft, überall lag ja schon Reif herum, das Gras knirschte um sie herum, unter ihnen war es ja schon aufgetaut.
Apropos Pornos! Hawk hatte genaugenommen einmal kurz einen Ausschnitt aus einem gesehen, weil er seinen tollen frommen Pflege- Daddy erwischte hatte wie er sich am Laptop vor ihm einen abwichste. Das fand er damals als 8 Jährige einfach nur ekelhaft! Klar jetzt war Sex geil, aber was Pornos anschauen ging, das ging an ihm total vorüber! Wie so vieles eh? Die Whisperer liefen ja nicht mit einem Flatscreen auf dem Rücken herum eh? Bei den Whisperen gab es keine Romantik oder so n Scheiss.
Er merkte wie seine Eiter zu kribbeln begannen und sich seine Muskeln immer mehr anspannten. Er würde nicht mehr lange dauern. „Fuck ist das gut.“ keuchte er und zog das Tempo noch mehr an, so gut es eben noch ging.


@Falk


nach oben springen

#93

RE: Wälder

in Umgebung 22.01.2020 23:46
von Zombie (gelöscht)
avatar

Schlürfend ging ich durch den Wald, einst hatte ich einer Horde angehört doch diese hatte ich schon lange aus den Augen verloren . Naja war ich eben alleine so brauchte ich meine Beute wenigstens nicht teilen. Wo wir schon beim Thema waren, ich hatte Hunger großen Hunger.
Gut hatte ich erst vor kurzen eine Katze gehabt die verletzt war, oder war es vor Tage? Egal ich hatte trotzdem Hunger. Wenn ich nicht schon Tod wäre würde ich schon glatt behaupten ich würde bald sterben so viel Hunger hatte ich . Hmm wie lange wandelte ich schon? Eine Frage auf die ich keine Antwort wusste , selbst meinem namen weiß ich nicht mehr. An meiner Jacke war ein namens schild auf den gustav Schmidt stand aber lesen konnte ich den eh nicht .
Plötzlich erregte etwas anderes meine Aufmerksamkeit, Stimmen ertönten und wo Stimmen waren , war bekanntlich auch was zu Essen also nix wie hin gehumplet, ich folgte den Geräuschen. und schon bald sah ich zwei Leute, die noch dazu beschäftigt waren. Klarer Fall von Augen auf , auch im Verkehr ^^ .na das würde ein Festmahl werden. Humpelt schlich ich mich an . Leider übersah ich dabei einen Stamm und fiel zu Boden. den Überraschungsangriff konnte ich nun knicken , da ich mein Fuß auch noch leicht verdreht hatte ok sah zwar ungesund aus , aber hey mich kümmerte es eh nicht mehr. Dann eben krauchend weiter und dies tat ich auch , direckt auf die beiden jungen Herren zu.


@Hawk
@Falk


nach oben springen

#94

RE: Wälder

in Umgebung 25.01.2020 02:24
von Falk (gelöscht)
avatar

Oh Mann, das hier war der beste Sex den Falk seit langem gehabt hatte! Dabei war der andere nicht einmal besonders zärtlich oder einfühlsam, aber geil war er. Konnte man nicht anders sagen. Und Falk brauchte es jetzt fest und überhaupt...Hawk hatte einen ziemlich trainierten Oberkörper, soweit er das sehen und fühlen konnte- Und einen wirklich so gar nicht kleinen Schwanz, da hatte die Psychologie wohl versagt. Warum auch immer Hawk so eine große Fresse hatte und Mr. Cool und unbesiegbar spielen mußte, einen verkümmerten Pimmel versuchte er damit nicht zu komepensieren. Wahrscheinlich etwas ganz anderes, aber das war im Moment so richtig egal. Falk wollte den Typen schließlich nicht heiraten oder sowas, also kam es im Großen und Ganzen nicht auf dessen Charakter an oder what the fuck er auch immer durchgemacht hatte. Es kam darauf an, wie gut er es ihm in dem Moment besorgte. Und das war GUT, was Falk auch nicht wirklich verbergen konnte. Wäre sicher besser gewesen, damit Hawk sich nicht noch mehr auf sich selber einbildete als er ohnehin schon tat, aber in solchen Momenten war jedes logische Denken nunmal ausgeschaltet, da konnte man nichts machen.
Und auch jegliche Vorsicht war ausgeschaltet- Nicht umsonst konnten Frauen Männer immer so wunderbar abziehen beim und nach dem Sex. Das lag nicht nur daran, daß Männer so abgrundtief dämlich waren! Was sie tatsächlich waren. Der Mensch an sich war einfach hilflos gutem Sex gegenüber, wahrscheinlich war das so eine Evolutionsgeschichte.

Er wurde immer lauter und ungehemmter, so als wäre die Welt ganz normal und sie beide wären nur zwei ganz normale, aufeinander heiße Bengel in einem ganz normalen Wald...Es gab keine Zombies, keine durchgeknallten Menschen, keine Gefahren. Das war auch noch so ein Zeichen für guten Sex- Man vergaß alles um sich herum. Blendete es vollkommen aus und war nur auf seine Gefühle und die des Partners fokussiert. Als würde man sich in einer Art Vakuum befinden, daß sich erst nach dem Orgasmus wieder auflöste. Apropos. „Los fass dich an...“ Das ließ sich der junge Norwegian American nicht zweimal sagen- Falk umfaßte seinen Schwanz und fing gleich an, seine Hand heftig hoch-und runter zu bewegen. Die Gefühle drohten ihn dabei fast zu überwältigen- Sein gesamter Körper stand unter Strom, lange würde es bei ihm nicht mehr dauern. Bei Hawk auch nicht, wie er ganz deutlich spüren konnte- Weiß der Geier woher er gerade die Energie und den Willen hernahm...Jedenfalls grinste Falk kurz, entzog sich dem anderen und legte den auf den Rücken. Mit ziemlicher Kraft und eben diesem Willen, der von sonstwoher kam. Er setzte sich auf Hawk, beugte sich zu ihm herunter und küßte ihn beinahe zärtlich, dann nahm er dessen Schwanz und ließ ihn ganz langsam wieder in sich eindringen. Er warf den Kopf in den Nacken und stöhnte kehlig auf, dann legte er beide Hände auf Hawks Brust und sah ihm mit wildem Blick in die Augen, bevor er sich zu bewegen begann. Dabei stützte er sich zwischendurch auf den Oberschenkeln des anderen auf und bog seinen Oberkörper nach hinten, wobei er immer schneller wurde. Dann stoppte er kurz, kam laut aufkeuchend wieder etwas nach vorne und faßte sich erneut an. Dann begann er Hawk unvermittelt wild zu reiten, seine Hand paßte sich dem Rythmus an...Schließlich spürte er seinen Körper sich anspannen, fast zeitgleich mit Hawks...Und tatsächlich kamen beide zusammen zum Höhepunkt, was eine kleine Sauerei zur Folge hatte: Falk spürte den Saft tief in sich, gleichzeitig spritzte er auf Hawks Oberkörper, laut stöhnend. Aber gleich darauf sank er geradezu auf dem anderen zusammen, vergrub sein Gesicht in dessen Halsbeuge und atmete schwer und unkontrolliert. Also war er mit eingesaut, innen wie außen- Und es war ihm herzlich egal, er mochte dieses Gefühl sogar. Und wenn Hawk sich daran störte- Ja Scheiße, dann wischte Falk es eben mit seiner eigenen Jacke weg, wen interessierte es? In einer Welt, in der man öfter mit einem Bein im Grab stand als sich lebendig zu fühlen, waren solche Nebensächlichkeiten nun wirklich das letzte, um das man sich Sorgen machen sollte.
Und jetzt, in diesem Moment, fühlte Falk sich wirklich unglaulich lebendig- Er hob seinen Kopf und lächelte Hawk an, bevor er ihn wieder küßte und wieder ziemlich zärtlich. Wie gerne hätte er sich jetzt an den anderen gekuschelt, überhaupt mit ihm herumgeschmust...Aber leider blieb dazu keine Zeit.

Denn noch mitten im Kuß hörte Falk etwas. Er hob den Kopf und den Oberkörper, drehte sich um...Sein Augen weiteten sich vor Schreck. "ACH DU SCHEISSE!" Da war ein Zombie. Echt jetzt??? Falk hatte noch nie im Leben, aber auch wirklich noch nie, einen gesehen. Sogar in seiner Zeit alleine hier draußen nicht. Ja gut, es waren gerade mal zwei oder drei Wochen, aber trotzdem. Er hätte auch verdammt nochmal sehr gut auf diesen Anblick verzichten können- Sein allererster Zombie überhaupt...Und das kurz nach dem Sex? Okay Gott, du hattest mal wieder Langeweile, oder. Er sprang förmlich auf, entzog sich so Hawk, mehr hektisch als zärtlich, und landete rückwärts auf allen Vieren. Seine Augen waren immer noch geweitet bei diesem Anblick, wollten geradezu aus den Höhlen treten, er konnte den Blick nicht von dieser Kreatur abwenden. Er ging etwas hilflos im Krabbengang rückwärts und krächzte dabei irgendwas, dann schaffte er es immerhin seine Hose hochzuziehen...Er konnte den Blick endlich von dem Zombie lösen und absuchend herumirren lassen. Schließlich fand er einen mittelgroßen Stein in unmittelbarer Nähe, ergriff ihn und warf ihn nach der Kreatur. Traf sie nur an der Schulter, ganz großartig. Jahaa, jetzt wird er sauer! War es überhaupt ein 'Er'? What the Hell, wen interessierte das denn? War das Geschlecht bei Zombies nicht völlig egal? Wahrscheinlich waren die Pimmel eh schon verfault und abgefallen und bei den weiblichen Zombies...Darüber wollte Falk nicht einmal nachdenken. Er kreischte auf und sah hilfesuchend zu Hawk. Er selber kam sich gerade wie in seinem Traum vor: Er konnte einfach nicht aufstehen. Als wäre er gelähmt, paralysiert oder was auch immer. Dabei hätte er jetzt so schön wegrennen können! Das konnte er nämlich wirklich gut, davonrennen. Am allermeisten wohl vor sich selber.



@Hawk
@Zombie ^^


nach oben springen

#95

RE: Wälder

in Umgebung 28.01.2020 10:09
von Hawk (gelöscht)
avatar

Scheisse ja das hier war DEFINITIV der BEEESTE Sex den Hawk je hatte! Vor allem noch im liegen und er konnte in das heisse hübsche Gesicht des anderen schauen! Fuck ja würde er jetzt nicht so laut sagen..okay ja scheisse, wenn sonst keiner in der Nähe war dann schon. Dürfte nur der Kleine später nicht heraus plaudern eh? Oder damit angeben...naja gut dass DER den besten Sex mit IHM hatte das natürlich! DAS kam Hawk ja zu Gute hehe! Ja er WAR gut! Und von wegen kleiner Pimmel eh?! Falky fühlte diesen ja gerade! Verdammt und auch er vergass jetzt das alles um sich herum. Den Wald...diese verschissene Zeit. Immer wieder ramte er sich in den hübschen Arsch. Sah auch zu diesem hinunter und sah zu wie er immer wieder in dem Kleinem verschwand. Sehr geil eh! Er merkte wie sich langsam in ihm alles zusammen zog und er wollte den anderen kommen sehen wie auch spüren also sollte sich der jetzt mal anfassen! Und er liess das verschissene BITTE jetzt mal weg! Er wollte einfach, dass sie zusammen kamen..naja wäre ...nett gewesen eh? Der Kleine folgte, er spürte und sah die schnellen Bewegungen und raunte leise. Zog das Tempo noch mal an und...fuck eh?! Sein Griff an dessen Hüfte wurde fester.

Aber auf einmal... „Eh?!“ da entzog sich der Andere ihm einfach. Das war..fies! Er wäre fast gekommen, jetzt erschauderte sein Schwanz an der kalten Luft eh!? So würde er sich noch erkälten...tzzzz. Leicht irritiert sah er also zu dem Jüngeren. Doch Falk drehte sich zu ihm um, drehte ihn auch auf den Rücken. Hawky hob nur eine Augenbraue. Okay….er sah zu wie der Kleine es schaffte trotz der Hose sich auf ihn nieder zu lassen. Er wurde geküsst. Hrrrr. Fast...zärtlich und er legte seine Hand auf dessen Schenkel. Merkte wie sein Schwanz wieder in die heisse enge Höhle zurückgeschoben wurde und keuchte leise auf.
Falk warf den Kopf in den Nacken und stöhnte kehlig auf. Scheisse das war sooo...hot! Gab es ein anders Wort für hot? Oder Geil? Es war einfach scharf gewesen und so….-egal wie kitschig das selber in seinem Kopf klang:wunderschön. Also der Kleine , wie er auf ihm hockte, sich auf ihm bewegte . Dieser Blick, wie die Augen lüstern glänzten. Die schönen Geräusche, daran könnte er sich echt gewöhnen eh? Wie der den Körper nach hinten durch drückte und sein Schwanz nur noch tiefer in ihn glitt. Scheisse. Hawks Hände fuhren höher und legten sich auf die Hüften. Er stiess auch von unten hart zu. Liess den Kleinen dann aber zu ihn zu reiten. Sich holen was er wollte. Der fasste sich jetzt auch wieder an. Massierte sich in den passenden Rhythmus. Hawk stöhnte immer wieder leise auf. Merkte auch wie sie in ihm langsam alles anspannte. Es war hot den anderen dabei zuzusehen...jahaaaaa so weit war er schon, aber das stimmte! Scheisse er brauchte ein größeres Wo-ka-bu-lar eh? Das erst Mal das es ihm auffiel und er sich etwas dumm vorkam . Falky wären sicher hunderte Wörter für HOT eingefallen eh? Aber nein daran wollte er jetzt nicht denken. Es war hot und Punkt!

Er spürte diese Anspannung immer mehr in sich, spürte auch wie der andere bald so weit war und dann fühlte er es genau wie der Kleine auf ihm kam. Scheisse okay er sah es auch! Und er spürte es wie sein Schwanz durch diese inneren Zuckungen fast schon gemolken wurde.“ Fuuck! „ fluchte er durch die Zähne hindurch und hielt ihn jetzt mit seinen Händen fest unten, drückte seinen Kopf Kopf nach hinten und er goss sich mit einem lauten aufstöhnen zuckend in dem anderen. Fuck ja...das...war nur gut! Auch der Kleine stöhne auf und viiiiiel zu schnell war dann auch alles wieder vorbei! Scheisse.Da fiel der Kleine förmlich auf ihn nach vorne drauf. Hawk war ausser Atem und raunte leise. Gab ihm einen kleinen Klaps auf den Hintern. „Das….war...mega...“ raunte er ihm zu und strich ihm über den Rücken, das fühlte sich es einfach nur ...schön an jetzt. Also wie der auf ihm lag. Dass er vorgesifft war….bitte? Gab Schlimmeres eh? Falky musste auch erst mal zu Atem kommen dann hob er den Kopf und küsste ihn sanft. Hawk grinste ihn breeeeeitest an. Er hatte SEX gehabt?! Hallo! BINGO! Er konnte nur Grinsen eh?! Doch auf einmal stockte der Kleine -"ACH DU SCHEISSE!" eeeh? Hawk zuckte leicht als er sah das Falky etwas hinter ihm anstarrte und dann sofort von ihm runter sprang, oder kletterte oder was auch immer das eben sein sollte...sah wie ne Krabbe aus eh? Wie der über den Boden...oder wie so ne japanische Tussi aus einem Horrorfilm!

„Scheisse was WAS?“ er lag ja noch und verdrehte den Kopf nach schräg nach oben umd zu sehen was ihn so erschrocken hatte und...“FUCK.“ auch er sah diesen Zombie der auf ihn zu gekrochen kam. Scheisse wo war…seine Zwille?! Er merkte wie Falk etwas vor sich bin stotterte und nach dem anderen einen Stein warf...Betonung auf werfen! Brachte nur nix. Sein Gewähr lag weiter weg und seine Zwille samt Messer stecken ja in der Hose, die irgendwo jetzt zwischen seinen Knien herumhing! Er hob seinen Arsch damit er sich die Hose etwas höher ziehen konnte. Griff dann eeeetwas panisch nach seiner Zwille, griff dann mit der anderen Hand in die Erde hinein. Da würde sicher ein verdammtverschiessener Stein zu finden sein eh?! Scheisseeeee! Er hatte keine Zeit noch an dem Gürtel nach den Schrauben zu suchen.
Er sah wie der Beisser immer näher kam, wobei kriechen ja der Fall war, da fand er endlich eine Glasscherbe oder was das mal gewesen war und drehte sich auf den Bauch, lud die Zwille , zog am Gummiband und….schoss das Geschoss direkt in diesen halb verrottenden Schädel, der wie eine reife Melone aufplatzte, wenn man auf sie schoss. Mit genau diesem Geräusch platze dieser auf und ein ekelerregender Gestank nach Verwesung breitete sich aus. Wie auch immer das Vieh war tot und Hawk liess seine ausgestreckten Arme wie Kopf jetzt halb auf de Boden halb auf dem Schlafsack, in dem er noch immer halber drin hängte, fallen. „Phuuuuu. Sowas hatte ich auch noch nie...“nuschelte er gegen die Erde eh er anfangen musste zu lachen. Warum wusste er auch nicht, wahrscheinlich die Erleichterung denn er war lange nicht mehr einem Zombie so gefährlich nahe im Sinne noch unbewaffnet und unmaskiert gekommen.

Er rollte sich wieder auf den Rücken als er sich gefasst hatte und zog die Hose richtig hoch, schloss jetzt mal diese um dann aus dem Schlafsack, zu dem leicht verstörten Falk, zu krabbeln der noch immer da hockte und vor sich hin starrte. „Scheisse das war echt Scheisse eh?“ er grinst ihn an und legte dem Kleinen eine Hand auf die Schulter. „Alles okay? Der ist ja nur gekrochen...gut das du den gesehen hast.“ stellte er aber fest. Ja er hätte es wohl nicht mit bekommen und dann hätte ihn das Vieh leicht in die Schulter oder Hals beissen können eh? Dann wäre es vorbei mir Hawk gewesen! Fuck ja so gesehen war das echt knapp gewesen. Er sank auf seine Waden zurück und sah den Kleinen vor sich weiter an. „Du hast noch nie einen Zombie gesehen eh?“ der Reaktion nach zu urteilen, weil meistens stach man einfach zu oder schlug zu und krabbelte nicht im Krabbenmodus mehr oder weniger davon eh? Wenn dann lief man einfach weg. Er fischte nach seinen Kippen...also die JETZT ja seine waren. ER brauchte jetzt eine oder eigentlich zwei! Eine nachdem Sex und eine nachdem kleinen Schock eh? Er schob sich eine zwischen die Lippen und hielt auch dem Kleinem eine hin. Zündete sich seine erst mal an und inhalierte so tief es ging.




@Falk
@Zombie RIP


nach oben springen

#96

RE: Wälder

in Umgebung 12.02.2020 01:31
von Falk (gelöscht)
avatar

Hawk hatte wohl tatsächlich nichts mitgekriegt, weil der Falk erst ziemlich verständnislos angesehen hatte. Aber als er von ihm runtergesprungen war, sah der andere den Zombie auch- Einen merkwürdigen, irrationalen Augenblick lang hatte Falk die Befürchtung gehabt, er hätte eine Halluzination oder einen Drogen-Flashback und niemand außer ihm würde den Beißer sehen. Andererseits...Konnte man Halluzinationen hören? Schließlich hatte er den Zombie zuerst gehört und diese Geräusche würde er niemals vergessen. So was ekelhaft schleppendes und röchelndes und gruseliges...Wahrscheinlich würde er in Zukunft noch davon träumen und das mehr als einmal. Von dem Anblick des Zombies erst recht.
Der Stein hatte ja mal so gar nichts gebracht, war ja auch ein lächerlicher Versuch gewesen. Aber irgendetwas hatte Falk tun müssen, er hatte sich noch nie im Leben so hilflos gefühlt. Und er hasste es, war das beschissenste Gefühl was man sich vorstellen konnte. Zumindest was er sich vorstellen konnte. Hawk war zuerst etwas hektisch, lud dann aber sein Katschi mit irgendwas, drehte sich auf den Bauch und traf den Zombie zielsicher am Kopf- Falk sah die ganze Zeit mit noch immer weit aufgerissenen Augen zu und konnte eigentlich gar nicht wirklich glauben, WAS er da sah. Das absolut allerekligste was er jemals gesehen hatte, das war mal sicher...Und dieser Gestank erst. Heilige Scheiße. "Mann..." Ihm wurde sofort kotzübel, er setzte sich hin, hielt sich den Magen und würgte. Zum Glück passiert sonst nichts weiter, aber er schmeckte Galle in seiner Kehle, ätzend und brennend. Dann flog sein Kopf zu Hawk herum. „Phuuuuu. Sowas hatte ich auch noch nie...“ Und dann lachte der. Dafuq? War der jetzt vollkommen irre geworden oder was? Falk schluckte und sah den anderen entsetzt an. "Was..." Konnte ihn mal bitte jemand kneifen, damit er endlich aufwachte???

Apropos aufwachen und Traum, genau- Irgendwie schienen die sich gerade auf bizarre Art und Weise zu erfüllen. Der Sextraum eben erst, jetzt kam das, was Falk als erstes geträumt hatte, die Jagd und das alles...Denn er hatte eine Entscheidung getroffen. Eigentlich hatte sie ihn getroffen, wie auch immer. Es war ja oftmals so, daß sich in Bruchteilen von Sekunden etwas im Hirn abspielte, ohne daß man das selber richtig mitbekam- Und dann wunderte man sich kurz danach darüber, daß man es aussprach. Und hatte erstmal in sich hineinzuhorchen, wo das denn jetzt bitte herkam. Und warum weshalb und wann man diese Entscheidung getroffen hatte...Aber noch sprach Falk es nicht aus, sondern sah Hawk immer noch an. Nicht mehr ganz so entsetzt, mehr wütend. "Wie schön, daß du das so lustig findest! Ich meine, lachst du über mich oder so? Und nein, verdammte Scheiße, ja, ich habe noch nie einen gesehen!" Daß Hawk ihn davor gelobt hatte auf eine Art, verpeilte Falk jetzt völlig. "Der ist ja nur gekrochen...gut das du den gesehen hast." "Ich habe ihn nicht gesehen, ich habe ihn gehört." Er sah zu dem verwesten, toten Haufen hin, über dem sich schon die Fliegen versammelten...Fast wurde ihm schon wieder schlecht. Bloß schnell wegsehen. Den Gestank konnte man leider nicht ignorieren.
Hawk hatte sich vor ihm hingehockt und sah ihn dermassen mitleidig an, das nervte Falk jetzt mehr als alles andere, am liebsten hätte er die Hand von seiner Schulter weggeschlagen. Stattdessen starrte er den anderen nur an- Und das deutlich angepisst, als Hawk die Schachtel Kippen rausholte und sich in aller Seelenruhe eine ansteckte. So, als wäre gar nichts gewesen. Verrückt, der ist verrückt. Wow, war ja eine ganz neue Erkenntnis. Na ja, sie bestätigte sich zumindest schon wieder, Falk schüttelte den Kopf. "Wie kannst du so ruhig sein, nach...Nach dem da?" Er zeigte fahrig in die Richtung des toten Zombies, ohne hinzusehen. Dabei übersah er aber trotzdem fast, daß Hawk ihm eine Fluppe anbot, aus SEINER Schachtel mal wieder, klasse. Nicht einmal jetzt konnte er Falk die zurückgeben, sondern tat auf großzügig. Er nahm die Zigarette und schnaubte, ließ sich aber trotzdem Feuer geben und stieß nach dem ersten Zug den Rauch stoßweise aus. Das war mal wieder alles zu viel gewesen, viel zu viel- Am liebsten würde er wieder die Knie aufstellen und seinen Kopf auf den darauf gekreuzten Armen ablegen und...Ja, was? Schon wieder flennen? Nein, auf keinen Fall. Ganz davon abgesehen daß das nichts brachte, er wollte vor Hawk nicht wie eine Heulsuse dastehen. Der hielt ihn sowieso schon für absolut unfähig, hier draußen alleine klarzukommen.

Womit er leider recht hatte- Falk würde nicht nur diese Geräusche niemals vergessen, sondern auch nicht dieses abgrundtiefe Gefühl der Hilflosigkeit. Er setzte sich im Schneidersitz hin und und starrte auf seine Beine, dann verzog sich sein Mund zu einem bitteren Grinsen. "Das eine kann ich dir sagen, nie wieder Sex im Freien." Also, im freien Freien. Und das meinte er sogar absolut ernst. Er nahm noch einen Zug und kaute auf seiner Unterlippe herum. "Danke." Fürs Leben retten. Das sprach er nicht aus, doch man konnte es aus seiner recht leise gewordene Stimme und seinem Tonfall irgendwie heraushören.
Er rauchte erst einmal schweigend, dann sah er Hawk wieder an. "Kannst du mir das Kämpfen beibringen?" Das war die Entscheidung, die Falk unbewußt getroffen hatte. Er wollte nicht mehr auf andere angewiesen sein wenn es ums Überleben ging, generell nicht eigentlich, und er wollte sich nie wieder so hilflos fühlen. "Ich weiß aber nicht, ob das da wirklich das richtige für mich ist." Er deutete mit dem Kopf in die Richtung, in der die Sense lag- Eben gerade hatte man ja auch gesehen, daß Schießen sehr viel besser war. Wenn schon nicht mit einem Katschi, dann mit Pfeil und Bogen oder einer Armbrust. Sowas in der Art hatte er sich ja im Baumarkt schon gedacht, und auch, daß es in seinem Fall wohl eher eine kleine Armbrust sein sollte, nicht so ein Riesenteil wie man es aus Filmen und Geschichtsbüchern kannte. Allerdings war es nicht verkehrt, beides zu können, kämpfen aus nah und fern...Und da plötzlich fühlte sich Falk in seinen ersten Traum zurückversetzt. "Wann lernst du endlich zu kämpfen?" Fehlte eigentlich nur noch die Erfüllung des Traumes in der Mitte- Daß er seine Familie wiedersehen würde.



@Hawk o.o


nach oben springen

#97

RE: Wälder

in Umgebung 18.03.2020 17:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

CF Verbrannte Lichtung (Rollback der Story mit Ty)

Es hatte sie gefühlt eine kleine Ewigkeit gekostet die Beißer einen nach dem Anderen entweder zu töten oder aber weit genug von der Straße wegzuführen, um sie nicht am Ende doch noch vor den Toren des Cottage ankommen zu lassen. Ein ums andere Mal hatte sie einzelne Beißer über Klippen oder Abhänge gelockt, Bruchholz im Wald dafür genutzt Beißer mit dem Gewicht des gebrochenen Baums am Boden zu fixieren. In den Sommermonaten hätte das wohl nicht viel gebracht, doch der aufziehende Sturm versprach nicht nur Unmengen an Schnee, sondern eben auch eisige Temperaturen. Für Cassandra würde das wohl nicht so gut sein, doch die Beißer würden mit etwas Glück zu Eis gefrieren und dann würden Bäume und Abhänge das ihre dazu beitragen, die Gefahr für die Siedlung ganz im Sinne der natürlichen Auslese zu dezimieren. So zumindest hatte es Cassandra gehofft, als sie sich weit nach Dämmerung und längst inmitten des Sturms daran machte, einen sicheren Unterschlupf zu finden. Eine Aufgabe die wahrlich nicht leicht gewesen war. Doch am Ende hatte sie eine kleine Höhle tief im Wald gefunden und obgleich die Gefahr eines schlafenden Wildtiers nicht unbeachtet geblieben war, hatte der Sturm sie hinein in die Dunkelheit getrieben und dort – zum Glück ohne der Gesellschaft eines mürrischen Bären oder ähnlichem – zwei eisig lange Tage festgehalten.

Erst am Morgen des dritten Tages schien der Sturm sich zu verflüchtigen. Die blattleeren Zweige und Äste, die Cassandra zu einem behelfsmäßigen Schutz gegen Wind und Schnee in den Höhleneingang gezerrt hatte, knarrten und knacksten nicht mehr unter den heftigen Böen und als dann sogar erste Sonnenstrahlen in die Dunkelheit vordrangen öffneten sich die müden Augen der 28-jährigen. Zwei Tage hatte sie nun hier festgesessen. Gequält von ihrem geschundenen Körper, ohne Essen und mit nur dem an Wasser, was sie zuvor in ihren ohnehin schon eisig kalten Händen geschmolzen hatte. Doch das war für Cassandra so unerklärbar es für andere auch gewesen sein mochte nicht das schlimmste an der Tortur der vergangenen Tage. Nein die Dunkelheit hatte ihr zugesetzt, hatte sie an die schlimmsten Augenblicke in ihrem Leben erinnert und der Sturm hatte ihr keine Flucht ermöglicht. So brauchte sie eine Weile bis sie die physische wie auch psychische Kraft aufzubringen vermochte, den von ihr behelfsmäßig verbarrikadierten Eingang freizumachen und hinaus in einen fast schon surreal sonnigen Wintertag zu schreiten. Gerade eben noch hatten sie die Schatten der Dunkelheit beinahe in einen Wahnsinn getrieben, den sie geglaubt hatte weit hinter sich gelassen zu haben und nun stand sie da, blinzelnd im sonnigen Licht eines fast schon warm anmutenden Wintertages. Fast fühlte es sich an, als würden die ersten Frühlingsboten, nur noch darauf warten, gerufen zu werden und die Vögel und ihr freudiges Gezwitscher zeugten davon, dass wohl auch keine Untoten in ihrer direkten Umgebung waren. Die waren wohl alle samt zu Eis gefroren. Doch ob das nun der Fall war oder nicht, Cassandra zitterte nach zwei langen Tagen in der kalten Dunkelheit am ganzen Körper, ihr Kopf fühlte sich schwer und wattig an und alles in allem wusste sie, dass sie nicht noch eine Nacht hier draußen schadlos überstehen würde. Es war also an der Zeit aufzubrechen….

Das sollte sich jedoch als leichter gedacht als getan herausstellen. Denn so sehr sie auch gewohnt war, sich im Wald zu orientieren, sie hatte nach der kleinen Odyssee mit den Beißern schlicht und ergreifend nicht einmal ansatzweise eine Ahnung wo sie genau war. Ohne zu wissen in welche Richtung das Cottage lag oder wie weit sie sich von der Straße entfernt hatte, musste sie sich nun also erst einmal versuchen zu orientieren, irgendwie einen Punkt zu finden, von dem aus sie ihren Weg würde finden können und das … war wahrlich keine angenehme Herausforderung in ihrem Zustand. Von einem unglücklichen Sturz Tage zuvor war ihr rechter Knöchel dick geschwollen und kaum belastbar und ihre Rippen taten nach wie vor höllisch weh, wenngleich auch wohl nicht mehr ganz so schlimm wie vor dem Sturm. Dennoch, geschwächt und von der Kälte angeschlagen kam sie nur langsam durch den kniehohen Schnee voran. Wieder und wieder musst sie sich eingestehen dass sie eine kleine Rast brauchte ohne ihren, den sie leider opfern hatte müssen, um drei Beißer über eine Klippe geschickt zu bekommen musste sie zusätzlich äußerst vorsichtig sein. Sie hatte zwar noch ihr Messer und die Pistole, aber für einen echten Kampf fühlte sie sich bei weiten nicht fit genug und … es hatte einen Grund warum sie in der Regel auf Feuerwaffen verzichtete. Sie konnte damit schlicht weg echt nur bescheiden umgehen. Also hemmten sie Vorsicht und ihr Zustand sichtlich während sie versuchte irgendwo in diesem dichten Wald einen Hinweis darauf zu finden wo sie war und in welche Richtung sie überhaupt ging denn … dank der dichten Bäume und der enormen Schneemenge auf ebenen jenen, konnte sie nicht einmal wirklich ausmachen wo die Sonne stand oder wie diese sich bewegte. Würde sie je aus diesem Wald finden würde sie sich vermutlich noch selbst dafür verdammen, dass sie die Beißer weggelockt hatte und dabei in Kauf genommen hatte, vom Sturm eingeholt zu werden. Aber für Selbstvorwürfe war hier und jetzt keine Zeit. Denn sie brauchte nun alle Kraft und Konzentration die sie aufbringen konnte, um einen doch recht steilen, schneeverwehten Abhang hinab zu kommen ohne sich dabei auch noch den Kopf einzuschlagen wenn sie ausrutschte und unkontrolliert gegen Steine oder Bäume fiel.

@Daryl Dixon @Seven @Rick Grimes (?)


nach oben springen

#98

RE: Wälder

in Umgebung 29.03.2020 22:21
von Rick Grimes | 524 Beiträge

Sicher machte er sich Sorgen um Cass und um seinen Sohn der auf der Krankenstation lag. Rick war fertig mit den Nerven, so langsam hasste er diese Welt wie konnte so ein Mist nur immer ihnen passieren? Carl war verletzt, Cass war verschwunden und kam nicht zurück.

"Ich weis es nicht, nur das sie Carl gerettet haben muss da Charlie bei Carl war nur Cass war nicht bei ihnen. Da ist außerdem noch ne Horde Beißer gewesen doch zuerst sollten wir deine Schwester finden."
Er wartete noch auf Daryl ehe er sich mit ihm auch gleich auf den Weg machte. Schnell holte er noch Charlie er war sich sicher das sie ihn brauchen konnten. "Charlie ich weis das du mich nicht magst. Doch wir brauchen dich um deine Freundin zu finden. Cassandra braucht dich." Er hielt die Zügel locker und es schien das dieser Sture Hengst ihm freiwillig folgte.

Sie verließen das Cottage und machte sich auf die Suche, er hoffte das sie Daryls Schwester schnell finden würden, sie mussten Cass finden.

Seven schien eine Spur gefunden zu haben und dieser folgten sie. Sie mussten vorsichtig sein denn diese Gegend war nicht mehr sicher. Und sie beide allein könnten da auch probleme bekommen. Bevor sie aufgebrochen waren hatten sie sich noch ihre Waffen geholt.
Charlie lief mit ihnen mit was Rick doch sehr wudnerte denn das dieser nicht davon rannte um Cass zu finden war komisch, aber vielleicht war dem Hengst bewusst das er mit ihnen eine größere Cance hatte sie zu finden.

@Daryl Dixon
@Cassandra Dixon

// ich schreibe Seven hier bei Rick mit




nach oben springen

#99

RE: Wälder

in Umgebung 14.04.2020 14:35
von Daryl Dixon | 10.397 Beiträge

(sorry Leute, hatte gepostet, aber scheinbar hat er ihn nicht übernommen. Ganz toll)

---> Cottage

Ich hatte mich noch von @Rosita Espinosa verabschiedet und sie hatte natürlich Verständnis für die Situation. Am liebsten wollte sie noch mitkommen, das lies sie sich sonst nicht nehmen. Allerdings bat ich sie bei ihrer Tochter zu bleiben. Rick und ich schafften das schon. Einen kleinen, heimlichen Kuss gab ich ihr noch, dann folgte ich Rick nach draußen.

Ich schwang mich auf mein Motorrad und so langsam machte ich mir doch etwas Sorgen um meine Schwester. Ich wusste, das sie gut auf sich aufpassen konnte, aber jeder kam mal in eine Situation, in dem er Hilfe brauchte. Vielleicht war auch sie in so einer Lage gelangen. Weswegen wir uns nun beeilten. Seven rannte voraus und wir folgten ihm. Da vertraute ich meinem Begleiter echt blind. Er hatte einen Affenzahn drauf, aber er hängte uns nur ab und zu knapp ab*
"Sie ist in der Nähe, das spüre ich"
Rief ich Rick zu und stellte mein Motorrad ab. Nun ging es zu Fuß weiter, so konnte ich auch besser nach Spuren suchen.
"CASS?"
Rief ich nur einmal, da ich sonst nun ungebetende Gäste anlocken würde. In solchen Momenten wäre es echt besser, wenn es keine Zombies geben würde, die super hören konnten. Plötzlich hockte ich mich hin.
"Hier sind Fußabdrücke"
Klar konnte das jeder gewesen sein, aber ich kannte die Stiefel meiner Schwester.
"Sie war hier!"

@Cassandra Dixon @Rick Grimes






COME ON PEOPLE

I'm done looking for people

WHAT THE HELL?


nach oben springen

#100

RE: Wälder

in Umgebung 17.04.2020 10:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kälte, Hunger und die Anstrengungen der vergangenen Tage zerrte an Cassandra und mehr als einmal war die Verlockung einfach einen Moment lang die Augen auszuruhen verführerisch groß gewesen. Doch im Schnee einzuschlafen wäre in ihrem Zustand vermutlich fatal und sich dessen bewusst, zwang Cassandra sich die Augen aufzuhalten während sie sich knapp vor dem steilen Abhang für einen Moment auf einen schneebedeckten Stein niederließ, um ihre Kräfte zu sammeln.

Gerade als sie sich aufgerappelt hatte um den Abhang in Angriff zu nehmen drang ein Laut an ihr Ohr. Es hörte sich fast an wie ein … bellen? Für einen Moment hielt sie inne, nicht so recht wissend, ob da wirklich irgendwo ein Hund war oder ob sie sich das langsam aber sicher einfach nur einbildete. Sie wusste aus leidiger Erfahrung, dass es durchaus vorkam, dass einem der eigene Verstand streiche spielte, wenn man an sein Limit kam und sie wusste dass ihre Situation nicht gerade optimal war. Sie wusste nicht wo sie sich befand, konnte nur darauf hoffen, am Fuß des Abhangs irgendwie einen Orientierungspunkt zu finden und gab daher letzten Endes nicht fiel auf das vermeintliche Gebelle, dass sie gehört hatte. Tief durchatmend überwand sie einen alten umgestürzten Baum als sie erneut zwei Laute wahrnahm. Da war zum einen die entfernte und doch klar hörbare Stimme ihres Bruders und ein eigenwilliger Laut der von dem Freak kam, der hinter dem Baumstamm halb eingeklemmt scheinbar nicht ganz so sehr unter der eisigen Witterung der vergangenen Tage gelitten hatte, wie Cassandra es gehofft hatte. „FUCk…“ entglitt es der Südstaatlerin als der Beißer auch schon versuchte seine Zähne in ihre Wade zu beißen, bevor sie für einen Moment den Halt verlor und ein Stück weit abrutschte. Gerade noch einen Baum greifend, konnte sie verhindern, unkontrolliert abzurutschen. Doch dafür war sie nun nicht nur in direktem Blickkontakt mit dem sichtlich schon länger nicht mehr lebenden Beißer, sondern auch in der dummen Situation sich entscheiden zu müssen. So zu verweilen, oder zu riskieren doch noch unkontrolliert den gesamten Abhang hinab zu rutschen. „HIER!“ die Entscheidung war binnen Sekunden getroffen. Denn auch wenn Daryl’s Ruf reine Einbildung hätte sein können, bestand eben doch die Hoffnung, dass sie nicht gänzlich in die falsche Richtung unterwegs gewesen war und ihr Bruder wirklich in der Nähe war. Sie also ließ sie nicht los, während sie versuchte irgendwie etwas sicheren Halt zu finden und darauf lauschte ob erneut die Daryl’s Stimme zu hören war.

@Rick Grimes @Daryl Dixon


nach oben springen


Forum Statistiken
Das Forum hat 2282 Themen und 123431 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Abel Marshall, Adam Frost, Adelaide Carlisle, Aerik Kristjanson, Agron Leonidas, Alexander Watson, Alexiane Grimaldi, Alicia Clark, Amelia Cataleya Hawthorne, Andrina Rostowa, Anna Avery, Auron Montanari, Bellamy Carey, Beth Greene, Brian Daniels, Brianna Williams, Carl Grimes, Chloé Deneuve, Cole Montanari, Curt Davies, Damon Pierce, Daryl Dixon, Devlin OConnor, Diego Torres, Duo Maxwell, Elijah Magoro, Elisa Harington, Ella Harris, Glenn Rhee, Gracie Marquand, Harley Ann Hawk, Ian Underwood, Iljuscha J. Iwanow, Isabell White, Ivar O Bryan, Ivy Sullivan, Jack Daniels, Jamie Adams, Jasmine Fraser, Jason Avery, Jennica Magoro, Jordan Carter, Judith Grimes, Juna Armstrong, Juri Valentin, Kaidan Reynolds, Kaspar Harding, Kasumi Kuran, Katherina Romanowa, Kenshin Sota Himura, Killian Pierce, Kimberley McKenzie, Levi Rosenthal, Lexie Murdock, Liam Beaufort, Linnea Driscoll, Logan McCallister, Lorelei Kennedy, Lyanna Lockhart, Maggie Greene-Rhee, Malik Asheton, Mason McKenzie, Matt Watson, Merle Dixon, Mira Hawk, Natalja Iwanow, Negan Iwanow, Nezumi Sojiro Yukishiro, Nico Vazquez, Nishiki Zhang, Njola Tjara Dahl, Raven Merino, Raymond Richardson, Rick Grimes, Riley Murphy, Rosita Espinosa, Samuel Murdock, Sarah Amara Johnsen, Seth Stewart, Seven, Shinya Nakamura, Sophia Peletier, Talinda Ann Marshall, Tamara Raisa Iwanow, Tegan Malebranche, Thea Elisabeth Dunne, Thomas Marshall, Tori Linnaeus, Tsukino Kinoyaichi, Vidar Hellström, Yannik Shadow O Sullivan, Yassen Rakov, Yuki Kuran, Zoé Cornet, Zyan Murdock

Besucherrekord: 192 Benutzer (10.07.2021 03:55).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 27
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen