Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Herbst ... Gerade noch habt ihr euch in der Sonne gebräunt, schon fallen die ersten bunten Blätter. Tja, das Leben zieht viel zu schnell an uns vorbei. Es wird kühler, es regnet viel. Stürme dürfen auch nicht fehlen und die Vögel ziehen in den Süden. Bereitet euch auf den Winter vor, dieser kommt schneller als ihr denkt!

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rosita, Ezekiel, Enid Taylor, Carol, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

🍁 Der Herbst rückt immer näher. Blätter fallen, es wird kälter, Zeit um Vorräte zusammeln 🍁

An Aus


#1

two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 04.03.2019 17:29
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Panisch rannte er durch den 15. Stock des Hochhauses mitten in Fort Smith. Tyler hatte sich den rechten Unterarm verletzt, als er eine Scheibe durchschlug. Gleichzeitig hatte er damit die Aufmerksamkeit einer Gruppe Untoter auf sich gelenkt, welche ihn nun wie wild geworden verfolgten. Damals waren die Beißer noch etwas schneller und der Geruch des Blutes machte sie wahnsinnig. Die Horde wurde wohl mal dort oben eingesperrt, den ansonsten hätten sich niemals so viele auf einmal und vor allem nicht in dieser Höher versammelt. Dabei wusste er gar nicht, dass diese Gruppe sich auf einen Familienvater gestürzt hatte, welcher sich aufopferte um seine Familie zu retten. Das erste mal im Leben war er seinem Drogenkonsum jedoch dankbar, denn das Kokain gab ihm die nötige Kraft. Er könnte auch einfach seinen schweren Rucksack samt der Waffen fallen lassen, was ihm einen gewissen Vorsprung sichern dürfte, aber das war keine Option. Mit maximalem Tempo raste er die Etagen herunter, bis ihm auf einmal eine genauso große Horde von unten erwartete. " Wo zum Teufel kommen die denn her?" Intuitiv versperrte er die Tür nach unten und somit auch seinen Ausgang. Wütend schaute er den Gang entlang aus dem er gerade kam. In wenigen Augenblicken würde eine Horde mit der Größe einer Arabischen Familie auf ihn zu laufen. Schmerzerfüllt dank seines Arms warf er zwei Schränke um, die ihm als provisorische Barriere dienen sollte. Dann löste er die AK von seinem Rucksack und entsicherte sie. "Ich wollte euch verschonen .." Trotz der aussichtslosen Situation grinste er und machte sich dazu bereit ein paar Matschbirnen dahin zu schicken wo sie herkommen. Die Schüsse mussten in dieser Welt wie ein Feuerwerk durch die Stadt hallen. Er schaffte es tatsächlich eine Großzahl der Beißer zu erledigen, doch die ersten zerrten sich jetzt langsam über seine Barriere. Er würde es nicht schaffen sich gegen alle zu verteidigen. Verzweifelt warf er einen Blick ausm Fenster, als er auf einmal eine junge Frau dort unten stehen sah, welche zu ihm heraufblickte. Der hohe Blutverlust und die Anstrengungen spielten seinem Kopf Streiche, weswegen er jemanden sah, den er vor kurzer Zeit verloren hatte. "Jenny?" Er war wie gelähmt. Erst der Beißer der sich gegen Tyler warf, rüttelte ihn wieder wach. Er konnte die Zähne seines Kontrahenten zwar von ihm fern halten, aber nun wurde er durch die Scheibe gedrückt, woraufhin er die restlichen 2 Stockwerke in die Tiefe fiel und auf dem Dach eines Bus landete. Glücklicherweise federte sein Rucksack und die Waffen an diesem seinen Fall ziemlich gut ab. Noch bei Bewusstsein, fing er geqüalt zu lachen und zu Husten an. Wieder hatte er überlebt. Plötzlich fiel ihm ein was er gerade noch meinte gesehen zu haben. Also rollte er sich langsam auf den Bauch um vom Bus zu kommen.

@Roselie Thompson


nach oben springen

#2

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 04.03.2019 18:42
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Es sind mittlerweile schon einige einsame Tage vergangen und Rose irrte mal wieder durch irgendeine Stadt, denn ihre Vorräte waren schon sehr knapp geworden. Sie schloss sich ein Auto kurz und fuhr damit langsam die Straßen lang, um einerseits zu sehen ob sich viele Untote dort befanden und um ihre Kräfte zu sparen. Sie war ein kleines bisschen erstaunt über die Stille die dort herrschte.
Man hätte meinen können, das in einer Stadt mehr Tote umher wandeln würden. Auf der rechten Seite erschien ein kleiner Supermarkt. Sie drückte angespannt die Bremse durch und atmete noch einmal ordentlich durch, bis sie die Autotüren öffnete, um sich der Sache anzunehmen. Mit ihrem Baseball-Schläger klopfte sie leicht gegen die Scheiben der Supermarkttür, um zu sehen ob und wie viele Beißer sich darin befanden.
Einer von der etwas dickeren Sorte machte sich gleich auf in ihre Richtung. Er schien dort gearbeitet zu haben, denn an seiner Brust war ein kleines Namensschild mit der Aufschrift "Wesley" zu erkennen. Roselie rollte mit ihren Augen. >Showtime< dachte sie sich, öffnete die Tür und sprang in den Laden. Mit einem kräftigen Schlag auf den Kopf erledigte sich die Sache für den armen Verkäufer. Leise schlenderte sie durch die Gänge, oder besser, was von denen noch übrig geblieben war, denn es waren viele umgekippte Regale dort aufzufinden. Sie schnappte sich jedoch alles was sie noch finden konnte und verstaute es in ihrem Rucksack. Einige Dosen mit Essen, fünf Flaschen mit hoffentlich noch trinkbarer Flüssigkeit und zwei Flaschen Alkohol. Sogar eine Sofortbildkamera befand sich in ihrer Ausbeute. Die Menschen empfanden diese wohl in der neuen Welt nicht als besonders nützlich und ließen diese zurück. Für Rose war es das perfekte Spielzeug. Sie ging zurück zu Wesley, kniete sich zu ihm herunter, machte ein lustiges Gesicht und knippste es. >Damit hätten wir Nr. 001 meiner Zombie-Bilderreihe. < Sie steckte sich das Polaroid Bild in die Innentasche ihrer Jacke und machte sich wieder auf den Weg, zurück ins Auto. Mit einem ordentlichen tritt öffnete sie die Ladentür. Die Ausbeute erschien für sie erst einmal genug.
Doch plötzlich vernahm sie aus einem Hochhaus, schräg gegenüber von ihr, auf der anderen Straßenseite, Schüsse. Sie blickte in die Richtung aus der sie diese Hörte. Ein Mann? Und er schien in Schwierigkeiten zu sein. Sein Blick fiel auf die Blonde Rebellin und noch im selben Augenblick sah sie wie einer der Untoten auf ihn stürzte. >Tja ... dem ist wohl nicht mehr zu helfen< Sie zuckte mit ihren Schultern und setze sich ins Auto um sich wieder auf den Weg zu machen. Im Außenspiegel konnte sie sehen, dass der Fremde durch die Scheibe des Gebäudes auf einen Bus fiel. Auch die Beißer, gegen die er versucht hat zu kämpfen, fielen in de tiefe, doch verfehlen glücklicherweise den Bus. Sie saß für einige Sekunden ohne Reaktion im Sitz ihres Mercedes-Busses. Nachdenklich schaute sie sich selbst durch den Rückspiegel an, rollte mit ihren Augen und legte den Rückwärtsgang ein. Mit einer krassen Wendung fuhr sie auf den Bus zu. Rose machte die Scheibe runter und schoss mit ihrer kleinen Pistole die Untoten ab, die den Sturz überlebten. "Okay... komm beeil dich ich will hier nicht ewig meine Zeit verbringen." sagte sie mit einer etwas angenervten Stimme zu ihm.
Ob es ein Fehler war ihn zu retten? Sie wollte jedenfalls einmal etwas gutes tun, auch wenn für ihn vielleicht jede Hilfe zu spät kommen würde.
Mit dem Fremden auf dem Beifahrersitz fuhr sie nun die Straße entlang, raus aus der Stadt.
Ihre Waffe beim fahren auf ihn gerichtet sprach sie zu ihm. "So Freundchen. Und jetzt erzählst du mir was passiert ist und wehe du verarscht mich."


@Tyler Evans


nach oben springen

#3

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 05.03.2019 18:13
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Ein dickes Grinsen zeichnete sein Gesicht, als er so da lag und die Zombies alle an ihm vorbei regneten. Er hatte schon verdammt Glück, dass er auf dem Ding landete und durch den Drogenrausch war sein Schmerempfinden gelähmt, was aber sicher in einigen Minuten nachlassen würde. Schwer atmend rollte er sich in die Mitte des gelben Blechdachs, welches nun eine dicke Delle hatte wo Tyler gelandet war. Gott sei dank hatte er eine Decke und einen Schlafsack um ein paar Packungen Trockenfleisch und Wasserflaschen in seinem Rucksack gewickelt, was seinem Aufprall gut abfederte. Ein Beißer landete dann doch mit einem lauten Rumms auf dem Dach des Schulbus. Schnell ließ er ein Messer aus dem Ärmel schnellen und warf es dem Angreifer direkt zwischen die Augen. Beim aufsammeln der Wurfwaffe versuchte er sich langsam aufzustellen, wobei er dann das Geräusch eines Motors vernahm. Als er mit fragenden Blick versuchte zu identifizieren aus welcher Richtung das Brummen kam, blickte Tyler auf die hungrigen Untoten, die ihre Arme nach ihm streckten und sich gegen die Fenster des gelben Fahrzeugs drückten. Er müsste versuchen sich seinen Weg in Richtung der Straße frei zu schießen und dann müsste er zusehen, dass er hier schnell genug wegkam. "Jenny .." ,murmelte er leise, als wäre er gerade aufgewacht. Er dachte er hatte seine tote Freundin dort unten gesehen. Gebannt starrte er in die Richtung wo der vermeintliche Geist zu ihm ausgesehen hatte, als er plötzlich einen rot-silbernen Mercedes-Bus angefahren sah, welchen er zuvor gehört hatte. Am Lenkrad saß eine blonde Frau, welche er wohl zuvor schon für Jenny gehalten hatte. Mit erhobenen Braue, sah er wie sie direkt auf ihn zukam. Schnell zog er seine golden glänzende Pistole mit Schalldämpfer und entfernte einige Zombies auf der Dachseite Richtung Straße. Als diese dann weitere Beißer erledigte und meinte er solle sich beeilen, grinste er kurz und sah sie gespielt fragend an: "Wieso Forth Smith ist doch eigentlich ein ganz hübsches Städtchen." Kurz tat Tyler so als würde er die Aussicht genießen, bevor er mit einem großen Satz von einem zum anderen Dach sprang. Dort angekommen kletterte er auf den Sitz der Beifahrerseite und atmete nochmals tief durch. An einem anderen Tag hätte seine junge Retterin direkt beim landen auf dem Sitz ein Messer in der Halsschlagader gehabt, denn es gibt nur wenige die eine Waffe auf ihn richteten und überlebten, aber zum einen übertönte das Adrenalin und Dopamin in seinem Blut jede Wut. Kurz musterte er sie böse, bevor er dann etwas Verbandszeug aus seinem Rucksack wühlte und schnell seinen Arm verarztete. "Tja Süße ich kann deine Drohung leider nicht ganz ernst nehmen, denn erstens habe ich gerade weitaus besseres zu tun." Er unterbrach seinen Satz, um den Verband mit den Zähnen fest zu ziehen. "Zweitens würde niemand mit normaldenkendem Verstand jemanden retten um ihn zu töten ..." Kurz sah er zur Blondine um dann grinsend, "Danke dafür.", zu murmelnd. Als er sich dann versicherte, dass der Arm erstmal versorgt war, fuhr er zügig fort: "Und drittens müsste ich dir den Lauf dieser Knarre in den Rachen rammen, würde ich Ernst nehmen, also nimm ich deine Drohung dir zu liebe nicht ernst. Nochmals musterte er die junge Frau mit einem scharfen Blick, bevor er eine kleine durchsichtige Dose mit der Aufschrift "C&C" aus der Jackentasche holte. Er verteilte ein wenig des darin enthaltenen Pulver auf seinem Handrücken und zog es sich durch die Nase. Den Rest leckte er dann kurzerhand von seiner Hand ab und spürte dann wie die Schmerzen nachließen. "Tyler. Falls du wissen willst wie ich heiße und ich wollte sehen ob dort drin was zu holen war. Doch dann kamen ne Menge Beißer auf mich zu .." Grinsend sah er zurück zum Fenster aus dem er gefallen war und sah dann rüber zu Rose. "Sei ehrlich das sah verdammt cool aus oder?"

@Roselie Thompson


nach oben springen

#4

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 05.03.2019 18:57
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

>Na ganz große Klasse. Ausgerechnet der Mann, den ich denn wirklich rettete, musste so ein möchte gern Cooler mit zu viel Selbstvertrauen sein. Das kann ja noch was werden< Dachte sie sich während Rose bei seinen Worten mit ihren Augen rollt und ihm gelangweilt zuhörte. Bei dem Wort Süße, bremste sie und blieb kurz stehen. Mit der Pistole, welche sie dabei nicht von ihm ließ, schlug sie ihm mit einem leichten Schlag auf den Hinterkopf. "So ... bevor du dir sonst was einbildest wie du mit mir reden kannst, stellen wir gleich mal ein Paar Regeln auf... Nummer 1 wäre schonmal: Ich heiße Rose und nicht Süße oder Schnecke oder sonstiges. Kapiert?! Gut! " Er fing an seinen Verband umzuwickeln, denn so wie es aussah, hatte der werte Herr sich ein kleines bisschen Verletzt. Er fuhr mit seinen neunmalklugen Gelaber weiter fort. Rose wusste noch nicht ganz, was sie von Tyler denken sollte. Er erschien ihr ein klein wenig zu überzeugt von sich, was sie nicht gerade als positiven Punkt empfand. Als er dann auch noch sein Drogen Gläschen rausholte, um sich die Nase zu pudern, bestätigte sich ihre Vorahnung und das Bild vom ihm wurde nur noch schlechter.
Als er mit seinen ach so coolen Sprüchen fertig war, konnte sie endlich auch wieder zu Worte kommen. "Pass mal auf mein Lieber. Hier ist gleich Regel Nummero dos: Keine Drogen in meiner Gegenwart. Okay?!" Sie erinnerte sich Jahre zurück, als sie noch mit ihrer Mutter zusammen lebte und ihre Geschwister zum Verstecken ihrer Mittel zu besuch kamen. Ständig wurden Vor dem Trailer Bahnen gelegt und gleich weg genatzt. Es war kein schöner Anblick und nur mit negativen Erfahrungen geprägt.
"Um darauf zurück zu kommen, ja ich hatte nicht vor dich zu töten, da ich dich ja wie du schon sagst gerettet habe. Jedoch hätte ich kein Problem es zu tun, wenn du mir auf die Nerven gehst." Die 25 Jährige hatte nun wirklich nicht wenig Menschen auf ihrem Gewissen. Alles Leute, die ihr Vertrauen missbrauchten, und es im Nachhinein mehr oder weniger bereuten. Rose blickte zu Tyler. "Und auf deine Frage, ja es sah schon ziemlich cool aus. Hätte mir aber weitaus besser gefallen wenn dein Kopf, statt auf den Bus, auf den Asphalt aufgeschlagen wäre." Sie zuckte mit den Schultern. " Hätte mehr geklatscht... und das mag ich. " sagte sie trocken, während sie langsam ihre Waffe zu sich zog und wieder wegsteckte. Ihr Blick schien gelangweilt. Sie zog die Handbremse wieder zurück und startete den Motor. Zusammen mit ihrer neuen Begleitung fuhr sie bis ans ende der Stadt. "Okay. Es ist nun deine Entscheidung. Kommst du noch ein bisschen mit mir und meinen Regeln, oder soll ich dich dort vorn am Ortsschild rauslassen?"
Auf der einen Seite wäre sie froh gewesen, hätte er gesagt Tschüss und auf nimmer wieder sehen, auf der anderen Seite schien er keine böse Absicht zu haben, und naja, er sah auch nicht so schlecht aus. Er schien trotz seiner nicht so tollen Art etwas anziehendes zu haben. Rose konnte es sich einfach nicht erklären. Seine Augen schienen sie förmlich zu Durchlöchern, so strahlend blau wahren sie. Sein grinsen war auch nicht ohne. >Verdammt, eins muss man ihm wirklich lassen... er weiß seinen Charm einzusetzen. Womöglich der Grund dafür, dass ihn noch niemand umbrachte.<
Sie blickte zu ihm, und wartete, zugegeben mit ein klein wenig Hoffnung das er sich für ein Duo auf begrenzte Zeit entscheiden würde, auf seine Antwort.


@Tyler Evans


nach oben springen

#5

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 06.03.2019 16:05
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Diese blonde Lara Croft hatte wirklich Nerven sich so aufzuführen. Normalerweise war diese ganze Situation viel zu Heikel, als dass er nicht eingreifen würde. Als er dann gerade dabei war seinen Verband mit dem Mund zu fixieren, sah Tyler aus dem Augenwinkel, wie die junge Frau, welche sich mehr als unfreundlich als Rose vorstellte, mit ihrer Pistole ausholte. Doch seine Synapsen liefen auf Hochtouren. Er hatte zwei Möglichkeiten, zwischen den er gefühlt in Zeitlupe entscheiden konnte. Sie hatte gerade ein offenes Zeitfenster gelassen an dem sie ihn nicht erschießen konnte. Entweder würde er nun diesen Augenblick nutzen um sie auszuschalten. Doch wenn er ihr klar machen würde, dass man mit einer tickenden Zeitbombe wie ihm nicht spielen sollte, könnte sie eine knallharte Gefährtin abgeben wenn auch nur temporär. Also entschied er sich für die zweite Option. Blitzschnell hob er seinen gesunden Arm und wehrte den Lauf der Waffe mit seinen im Ärmel versteckten Messer ab. Ein abgedumpftes Klirren erklang, als er sich dann weiterhin unkommentiert merkte, dass Rose zu einer Zicke mutiert wenn man versucht ihre robotorartige Stimmung aufzulockern. Doch trotzdem versuchte Ty seiner Meinung nach ruhig zu erklären warum er ihre Drohung nicht ernst nahm, doch sie musste ja unbedingt einen folgenschweren Fehler machen und irgendwelche Regeln aufstellen. Plötzlich war es wie ein Schalter der kippte. Er hatte jeglichen Grund gesucht sie zu verschonen. Während sie so vor sich hin schwafelte, versuchte er weiterhin sich zu überreden sie zu lassen. Er konnte hinnehmen, dass sie ihn bedrohte weil sie ihn gerettet hatte. Den Versuch ihn zu schlagen verzieh er ihr auch, aber auch nur weil sie verdammt heiß war. Aber was bildete sich diese Scarlett Johansson für Arme, wer sie war? Als sie dann meinte er wäre besser auf dem Asphalt aufgeklatscht, lächelte er nickend und merkte sich dass die Alte nicht ganz dicht war und das sie es mag wenn's klatscht. Dabei öffnete er sein Rucksack verstaute das Döschen wieder und hörte wie sie fragte, was sein Plan wäre. Da sie dann auch ihre Waffe weggesteckt hatte, presste er seine Lippe aufeinander und nickte. Sein Blick war starr. "Japp bin dabei." Er sah kurz zur ihr rüber und lächelte. "Aber ich fahre", konnte Rose noch vernehmen, zusammen mit einem kurzen Stechen am Hals. Es passierte zu schnell als dass sie überhaupt realisieren könnte was passierte, denn in Sekundenschnelle spritzte er ihr das starke Nervengift. Sie hätte ihn nicht unterschätzen sollen. Erst recht nicht in diesem Zustand. Es schlug sofort an. Innerhalb 2 Sekunden war die junge Frau bewusstlos. Sofort griff ins Lenkrad und hielt sie in der Bahn bis sie dann schließlich anhielten. Erst am Abend kam sie wieder zu Bewusstsein jedoch mitten im Wald vor einem Lagerfeuer und ihrem roten Bus. Sie war nur noch im Top bekleidet an einem Baum gefesselt und ihre Waffen wurden allesamt abgenommen, denn sie wurde genauestens durchsucht. Grinsend hockte er also vor ihr und kippte etwas Wasser über ihr Gesicht und so auch über ihr Top. Mustern legte er den Kopf schief und hob unschuldig die Hände: "Bevor du was sagst du hast als erstes auf Psycho gemacht" sein Arm war mittlerweile genäht und der Verband gewechselt. Tiefenentspannt nahm er zuerst einen Bissen vom Trockenfleisch und dann einen Zug vom Joint. "Und ich hab's verstanden okey? Du bist so eine dauerhaft von allen angenervte Tussi die einen auf hart mach weil sie ja so viel durch gemacht hat" Grinsend schüttelte er den Kopf. Klar war Sie sauer aber er hätte sie auch aus dem Bus werfen können und warten können bis die Untoten kommen. Hat er aber nicht. "Doch die Wahrheit ist du bist einfach nur ein verbittertes Blondchen, welches wohl lange keinem Romeo hatte .." Er steckte sich den Rest des Fleisches in den Mund und meint dann kauend: ".. Und das ist vollkommen in Ordnung. Aber komm einfach nicht auf die Ideen mir Vorschriften zu machen. Du willst keine Drogen sehen? Dann schau halt weg verdammt"

@Roselie Thompson


nach oben springen

#6

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 06.03.2019 22:04
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Er stimmte zu, Rose auf eine ungewisse Zeit über zu begleiten. Aber wie war das? Er will fahren? Sie rollte mit den Augen und wollte grade etwas dagegen sagen, doch schon hatte sie eine Nadel im Hals. Kurz darauf - alles schwarz.
Sie wurde tatsächlich von dem Typen unter Drogen gesetzt, für den sie doch extra noch zurück fuhr um ihn zu retten, und jetzt das.
Mit einer ordentlichen Ladung Wasser wurde sie dann schließlich von Tyler aus ihrem Rausch geweckt. Sie öffnete die Augen und spuckte das Wasser, welches in ihre Atemwege gelangte, sofort aus.
Nur in einem Top und Unterhose saß sie dort und war an den Baum gefesselt. Keine Möglichkeiten sich zu befreien, da dieses Arschloch ihr all ihre Waffen und Messer abgenommen hatte.
Sehr nett von ihm.
Er hockte sich vor sie und hielt mal wieder irgendeine krasse Prädigt. Seine Analyse von ihr kotzte sie an. Was bildet der Typ sich überhaupt ein so über mein scheiß Leben zu reden? Geht's noch?!
"Okay. Das nehme ich wohl als Dank dafür das ich dir meine Hilfe angeboten habe" sie rollte mit den Augen. "und ich suche auch keinen Romeo! Ich will keine Beziehungen... Die machen das Leben nur noch schwerer... Und in dieser Welt wäre das nicht von Vorteil."
Mit ruckartigen Bewegungen versuchte Rose sich irgendwie zu lösen, doch ohne Messer war dies nicht wirklich leicht." So. Und was genau hast du jetzt vor? Es wäre schön wenn du mich los binden würdest... Der nächste Walker der hier lang spaziert könnte mir ein klein wenig zum Verhängnis werden."
Ihre genervt Stimmlage konnte sie einfach nicht verbergen. Sie war pissed. Darüber das er sowas tat und darüber das sie ihm wirklich helfen wollte.
Ihre Gedanken fingen sich allerdings wieder und sie dachte nach." Pass auf. Ich habe keine Lust auf dieses Getue. Du scheinst nicht der typ zu sein der ein hilfloses Mädchen einfach so im Wald zurück lässt. Du bindest mich ab, wir genießen die Zeit einfach und dann geht jeder wieder seinen Weg. Deal?"
Roselie hoffte auf eine schnelle Antwort, denn ihre Ohren vernahmen das elendig Geräusch einer kleinen Gruppe Untoter. Und sie waren nicht weit weg."Bitte?" ein klein wenig Angst breitete sich in dem zierlichen Körper der Blondine aus. Sie war hilflos, angewiesen auf Ihn. Auch wenn sie es sich nicht eingestehen wollte.
Sie hatte allerdings bemerkt, dass er optisch nicht gaz abgeneigt war, allein wegen der Tatsache das die zweite ladung Wasser auf ihre, im Top rausguckende, overweite ging. Ihre Nippel guckten heraus, was daran lag, daß selbst der BH abgenommen wurde.
Sie Biss sich aus Nervosität auf die Unterlippe und guckte ihn mit einem Flirtenden Blick an. "Hör zu, ich bin nicht abgeneigt was mit dir zu haben. Allerdings müsste ich dazu diese Gruppe dort überleben. Bitte mach mich los"
Sie bettelte, etwas was ihr eigentlich gar nicht zusagt, doch in diesem Fall blieb ihr keine andere Wahl.
Ihnen blieb nicht viel Zeit bis die Walker sie erreichten.


@Tyler Evans


zuletzt bearbeitet 06.03.2019 22:05 | nach oben springen

#7

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 07.03.2019 13:48
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

War das wirklich zu fassen? Da weckte er sie wieder auf und nach ihrem ersten Satz welcher wieder mal genervt klang, fing sie wieder an mit den Augen. Mit scharfem Blick musterte er die Blondine: "Suchst du dein Gehirn oder was ist mit deinen Augen los? Mein Gott du wirkst wie eine 45 jährige dreifache Mutter die jeden Spaß am Leben verloren hat." Mittlerweile trug er nur noch ein weißes Shirt, da seine Jacke nun hin war. Er fühlte sich fast etwas nackt ohne Leder über seiner Haut. So war nun auch die Aperatur an seinem linken Unterarm zu sehen, welche die die drei Wurfmesser um seinen Arm befestigte. Das Feuer schlug recht hohe Flammen. Er dachte das wäre von Vorteil denn beide waren nicht gerade warm bekleidet und auch wenn es gerade Sommer war, verschwand die Wärme mit der Sonne. Doch das hohe Feuer war ein genauso dümmer Fehler wie das kalte Wasser welches er über die junge Frau kippte. Als sie dann meinte, dass ein Partner das Leben nur schwer machen würde, verschwand sein Grinsen. Er stand auf und warf ihr einen kurzen Blick rüber, als wenn sie ihn gerade beleidigt hätte. Kopfschüttelnd ging er rüber zum Bus um etwas aus seinem Rucksack als er leise murmelte: "Nein sie machen es lebenswert..". Er erinnerte sich daran zurück wie er Rose für Jenny hielt. Sie waren sich optisch ziemlich ähnlich auch wenn sie einen ganz anderen Charakter hatte. Ihren Versuch ,ihn zu überreden, sie zu befreien ignorierte er dadurch zunächst. Doch da ihre Stimme nur noch Hintergrundmusik für ihn war, vernahm er das Geräusch der stöhnenden Zombies welche wohl von ihren Stimmen und dem hellen Feuer angelockt wurden. Mit aufgerissenen lief er einige Meter hinter den Bus und sah leere Gesichter die zwischen den in der Nacht dunklen Baumstämmen auf sie zu torkeln. Er konnte sie wirklich nicht dort am Baum lassen. Doch er wusste dass sie sich dank dem Morphium noch gut eine Stunde nicht auf den Beinen halten könnte. Etwas nervös kam er zurück zu ihr und sah sie abwegend an. Das sie dann verzweifelt versuchte ihm schöne Augen zu machen ließ ihn kurz Grinsen. Als wenn er auf so eine Falle reinfallen würde. Doch eröffnete trotzdem den Knoten, woraufhin sich das Seil um ihren Bauch löste. "Du bist nicht in der Lage davon zu laufen oder gar zu stehen." , meinte er während er eilig auf sie zu kam. Ohne nachzufragen schmis er sich die Blondine über die Schulter und setzte sie in den Rückraum des aus Busses. Sie hatte dort etwa 2x1 Meter Platz. Er reichte ihr seine goldene Desert Eagle mit Schalldämpfern. "Du scheinst damit umgehen zu können." Er sah ihr tief in die Augen bevor er sich den Baseballschläger schnappte und sich nah ans Feuer stellte um eine gute Sicht zu haben. "Aber richtest du sie auf mich bist du dieses Mal tot." ,sagte er ruhig währen die ersten Untoten den Lichtkegel ums Feuer betraten. Grinsend holte er aus und beförderte den ersten Beißer ins Jenseits.

@Roselie Thompson


nach oben springen

#8

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 07.03.2019 14:29
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Sie hatte seine Sprüche langsam satt, und das, obwohl sie sich gerade einmal vor einigen Stunden kennenlernten. Doch sie musste sich langsam eingestehen das dieser aufgeblasene Typ eventuell, aber auch nur eventuell recht hatte. Sie war wirklich genervt. Genervt von der ganzen Welt und genervt von Menschen, die ihr blöd kamen. Rose blickte auf seine Messer, die er an seinem Arm befestigt hatte. Nicht schlecht. Durch seine Worte, dass Partner das leben erst Lebenswert machten, konnte sie von ihm ein klein wenig Schwäche sehen. Anscheinend hatte auch er etwas zu verheimlichen und dieses etwas hatte wohl mit einer Frau zu tun. Doch dann kamen die Walker.
Ihr betteln und geflirte blieben von Ty zwar nicht unentdeckt, richteten allerdings wenig aus. Er schien nicht so leicht rumzulaufen bekommen wie all die Schwachköpfe vorher. Er hatte seinen eigenen Kopf, der, wie Rose leider feststellen musste, nicht leicht mit kleinen anmachen zu verdrehen war. Das gefiel ihr auf eine gewisse Art und Weise.
Letztendlich knotete er sie trotzdem los, weil er ihr Leben anscheinend doch nicht einfach so riskieren wollte. Sie versuchte ihren Körper hoch zu bekommen, doch ihre Beine hatten durch die harte Dosis immer noch kein Gefühl. Ehe sie sich versah, wurde sie von ihrem erst Entführer, jetzt doch Retter, über die Schulter geworfen. > Irgendwie heiß < dachte sich das Blonde Mädchen und wurde in ihren Bus gesetzt. Er gab ihr sogar eine Waffe von ihm. Hatte er da tatsächlich einen kleinen funken Vertrauen in ihr? Die Verlockung, seine eigene Waffe auf ihn zu richten, war groß. Doch wollte sie es nicht riskieren, selbst drauf zu gehen. Und die Verlockung wurde noch größer, als er einfach ihren Baseballschläger nahm und damit loszog, um die Untoten auszuschalten. > Was bildet dieses Arschloch sich eigentlich ein? Meinen Baseballschläger zu nehmen?!< Sie war wirklich entsetzt darüber. Doch konnte sie nunmal leider in diesem Moment nicht dagegen tun. Da der Bus, und die damit geöffnete Heckklappe zum Feuer aus gerichtet war, und das Theater sich an der Vorderseite des Busses abspielte, konnte sie wenig tun. Doch einer der Walker lief genau auf Rose zu. Sie war in diesem Moment wie erstarrt. Sie konnte es sich auch nicht erklären aber ein großer schauer lief ihr durch den Körper. Das Kerlchen schaffte es bis an den Bus zu gelangen, da fing sich Rose wieder und schoss ihm direkt zwischen die Augen. Sein Lebloser Körper fiel zusammen und schlug mit dem Kopf noch einmal gegen die Kante des Mercedes. Als die Blonde fertig war, konnte sie jedoch erst keine Geräusche mehr vernehmen. "Tyler? Ist alles okay?" Sie schleppte ihren Körper an den Rand des Kofferraumes und schaute zu allen Seiten. Doch sie konnte ihn nirgends entdecken. "Okay. Ha ha. Lustig" Sie rollte mit den Augen. "Komm raus! Oder gehörst du jetzt zu den Untoten?
Doch auch darauf bekam sie zunächst keine Antwort.
Wo war Ty?


@Tyler Evans


nach oben springen

#9

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 07.03.2019 16:29
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Er war zwar ein Mann mit Schwanz und somit anfällig für weibliche Reize, aber er war alles andere als dumm. Ihm war klar, dass diese etwas überhebliche junge Dame dachte, ihre Brüste könnten ihr alles verschaffen, aber dass sie so genau durchsucht wurde, hatte weniger einen sexuellen Grund, sondern lag schlicht und einfach an seiner Paranoia. Was für Waffen sie im BH hätte verstecken können? Nun das könnte sich der junge Überlebende sich auch nicht vorstellen, aber er wollte kein Risiko eingehen. Ja er hatte ihren BH entfernt, aber die Wahrheit die er nie beweisen kann war die, dass er sie weder angefasst noch wirklich angesehen hatte. Es ging im ausschließlich um seine Sicherheit. Doch schnell hatte sich das Thema erledigt, denn sie hatten jetzt keine Zeit zu diskutieren. Nachdem er Rose dann im Kofferraum vom Bus absetzte und sie bewaffnete, machte er sich auf um diese Walker zu erledigen. Er grinste, denn die Situation erinnerte ihn daran, wie er früher mit Seth und Roan Baseball gespielt hat. Das metallene "Dong" war fast dasselbe. Er musste in dieser Situation einfach darauf hoffen, dass seine Gefährtin sich um ihre Sicherheit kümmern konnte, den er hatte wirklich alle Handvoll zu tun. Während seines Blutrausches entfernte sich Tyler immer weiter vom hellen Schein des Feuern, um das Gebiet zu sichern. Immer wieder ertönt ein morsches Knacken, während er die verfaulten Schädel und die darin liegenden Hirne der Beißer zerschmetterte. Mittlerweile fühlte er sich wieder recht sicher. Doch dann geschah etwas, dass ihn für einen Moment bis in die Knochen lähmte. In der Ferne sah er wie eine kleine Gruppe von Beißer sich von ihnen entfernten. Klar mussten seine Kampfkünste angsteinflösend sein, aber Untote hatten keine Angst. Für einen Moment könnte er sich keinen Reim darauf machen, bis er unverständliches Geflüster vernahm. Es fiel ihm wie Schuppen von den Augen. Xavier, ein Typ den er mal getroffen hatte nutzte immer eine Maske aus dem Gesicht der Untoten um sich vor ihnen zu schützen. Er hatte ihm alles von der Gruppe erzählt, von der er das gelernt hat. Wie sie einfach Gruppen Angriffen und Leute zurückließen, so wie auch ihn. Plötzlich hörte er einen schallgedämpften Schuss was ihn in die Realität zurück holte. Genauestens beobachtete er die Flüchtenden. Danach ging alles schnell. Alarmierend schlug er gegen die Wände des Busses. "Mach dich sofort bereit abzufahren!" Laufend sammelte er alles ein was ihnen gehörte und warf es in den Bus. Sie durften hier nicht bleiben. Diese Typen würden mit mehr kommen und dann wären sie erledigt. Er warf der jungen Frau ihre Klamotten entgegen und als dann alles eingepackt war, warf er sich vors Lenkrad und fuhr mit Höchsttempo los. Nachdem er sich dann panisch umschaute, während sie den Wald verließen und in Richtung einer Landstraße fuhren, drehte er sich zu Rose und erklärte ihr dann genauestens was er gesehen hatte und was er über die Gruppe wusste. Doch er wurde kurz vorm Ende seiner Erzählung unterbrochen. Schlagartig bremste der Wagen und Tyler sah mit großen Augen auf die Horde welche sich in einiger Entfernung bewegte. Sie war größer als alles was er vorher sah und er hatte keinen Zweifel daran, dass diese künstlich aufgebaut wurde. Dann fielen Schüsse. Sofort wendete der dunkelhaarige Mann und setzte das Fahrzeug in Bewegung. Sie mussten in die andere Richtung. Irgendwann kamen sie dann in einem Vorort an, welcher sichtlich von Reichen bewohnt wurde. Die Häuser waren luxuriös und die Grundstücke riesig. Tyler parkte den Wagen in einer Garage, welche er wieder verschloß. Es war mitten in der Nacht und er war erschöpft. Das war ein nervenaufreibender und gefährlicher Tag. "Kannst du laufen?" ,fragte er Rose und öffnete die Kofferraumklappe.

@Roselie Thompson


zuletzt bearbeitet 07.03.2019 16:35 | nach oben springen

#10

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 07.03.2019 17:29
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Rose, welche mit der Situation völlig überfordert war, begriff gar nichts mehr. Tyler schien panisch zu sein und zerstörte alles, was auf die zwei auch nur im entferntesten hindeuten könnte. Mit einem Satz Schwung er sich ans Lenkrad und schon begann die wilde Fahrt. Ihre Klamotten wurden ihr nur um die Ohren geworfen und sie versuchte sich mit ihrer kaum vorhandenen Kraft anzuziehen. Doch das war leichter gesagt als getan. Was auch immer in dieser Spritze drin war, es war verdammt dolles Zeug. Durch die hohe Geschwindigkeit, mit der Tyler durch den Wald, wieder Richtung Straße fuhr, wurde Rose hinten im Bus die ganze Zeit umher geschleudert. Ihr Kopf prallte einige Male gegen die Innenwände des Gefährts. Als dann endlich eine Straße in Sicht war, versuchte er ihr zu erklären was er dort sah, doch Rose war in diesem Moment viel zu beschäftigt mit sich selbst um genauestens Hinzuhören. Sie hatte es nicht einmal geschafft, sich richtig anzuziehen. Ohne Kraft in den Beinen schien es ihr fast unmöglich, ihre Hose vernünftig anzuziehen, doch gerade als sie es fast geschafft hatte, bremste er schlagartig. Ihr kleiner Körper purzelte wieder durch den Bus und ihre Beine, welche schon genug blaue Flecken aufwiesen, wurden direkt gegen die Sitze geworfen. Ihr Kopf hing nun zwischen Beifahrer und Fahrersitz und ihre Haare waren komplett zerzausten übers Gesicht geschmissen. "Jap. Du hast bist echt ein super Fahrer, hat dir das schon mal jemand gesagt?" Sprach sie voller Ironie zu ihrem neunen Weggefährten. Dieser fuhr dann mit Vollgas die Straße wieder zurück und weg von diesem seltsamen Ort. Der Weg führte sie durch mehrere kleine Orte, bis sie letztendlich in so einem reichem und luxuriösen Schnösel-Viertel halt machten. Ohne wirklich drüber nachzudenken, ob hier noch überlebende waren oder nicht, fuhr er schnurr Strags auf eine offene Garage zu und schloss diese sofort, als sie sich darin befanden. Mit einem kräftigen Ruck öffnete er die Hintertür. Roselie, welche in der Zeit etwas geschlafen hatte, wurde durch seine Worte geweckt. Voll verpeilt öffnete sie ihre Augen. "Sind wir etwa schon Zuhause" fragte sie verschlafen und streckte sich gähnend. Dann erkannte sie Tylers Gesicht und schüttelte sich einmal. "Ich meinte, sind wir angekommen?" korrigierte sie sich gleich mit ernster Stimme.
Sie kletterte aus dem Bus und versuchte sich vorsichtig hinzustellen. Beim ersten Versuch war sie noch sehr wackelig und fiel Richtung Tyler. Beim zweiten konnte sie sich schon besser auf den Beinen halten. " Was auch immer du mir gespritzt hast... Mach das bitte nie wieder!" Sie musste bei diesen Worten, trotz dessen das sie sehr wütend darüber war, etwas schmunzeln.
Da sie es nicht schaffte sich während der Fahrt anzuziehen, holte sie es sofort nach. Rose drehte sich um und beugte sich vor um ihre Sachen aus dem Kofferraum holen zu können. Dabei fiel ihr nicht auf, dass sie Ty gerade ihren kleinen süßen Hintern einladen präsentierte. Sie schnappte sich ihre Hose und zog diese gleich daraufhin an. Ihren BH empfand sie in dem Moment als nicht allzu wichtig, und aufgrund der warmen Temperaturen konnte sie auch ohne ihre Jacke auskommen. Rose packte all ihre Sachen zusammen in ihren Rucksack und folgte dem gut aussehenden Mann ins Haus.
Was sie wohl dort erwartete?


@Tyler Evans


zuletzt bearbeitet 07.03.2019 18:11 | nach oben springen

#11

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 07.03.2019 20:16
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Nachdem Tyler die Kofferraumtür des Mercedes-Bus öffnete, versuchte Rose aus dem Kofferraum zu klettern, wobei sie direkt in seine Arme fiel. "Ohh.. vorsichtig." Etwas besorgt sah er die Blondine an und stützte sie leicht. Doch schon beim nächsten Anlauf kann sie sich einigermaßen auf den Beinen halten, Desshalv er sie dann zögernd wieder losließ. Bei ihren Worten lächelte er nickend. "Ist gut." ,meinte er dann ruhig. Seine Stimmung war wieder weitaus entspannter. Sie waren einigermaßen sicher vor allem und die Unterkunft würde sich sicher sehen lassen können. Tyler schnallte sich dann seinen Rucksack auf den Rücken und sah dann In Richtung der jungen Blondine. Diese war jedoch gerade dabei sich die Sachen aus dem Wagen zu holen. Dabei streckte sie ihren, mit einer zierlichen Unterhose bedeckten Hintern direkt in seine Richtung. Mit schiefgelegtem Kopf mustert er diesen dann kurz und dachte sich, dass sie schon verdammt scharf war. Doch schnell löste er seinen Blick und checkte die AK bevor er sie entsicherte. Kurz fragte er sich ob Sie bewusst keinen BH anzog, denn es war schwer seinen Blick nicht auf ihre Nippel zu werfen. Doch dann gingen sie auch schon durch die Tür welche dann durch Treppenhaus direkt in die obere Etage führte. Dort angekommen fanden sie sich in einem riesigen Flur wieder, welcher durch allerlei Bilder und anderen Dekorationen geschmückt war. "Wenn hier jemand ist sollte er es jetzt sagen. Ich hatte nen beschlossenen Tag und verarbeite jeden den ich nicht kenne zu Schweizer Käse." Keine Antwort. Eine andere Tür welcher wohl zur unteren Etage führte, war komplett verrammelt und auf der oberen Etage befand sich ein Schlafzimmer, eine große Küche und ein Badezimmer. Außerdem führte der Flur zu einem Wohnbereich mit Bar. Langsam checkte er den kompletten Bereich und betrat dann die Terasse. Dort starrte er dann grinsend auf den Pool, bevor er sich wieder umdrehte. "Sieht doch gut aus nicht?" Vorräte waren leider keine mehr vorhanden. Er setzte sich eine Weile auf den Billardtisch im Wohnbereich und musterte die Blondine. "Geht's wieder?", fragte er mitfühlend, bevor er sich dann bis auf die Unterhose auszog, seinem gegenüber grinsend zuzwinkerte und mit einem gekonnten Kopfsprung im Pool landete.

@Roselie Thompson


nach oben springen

#12

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 07.03.2019 20:53
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Die heißen Blicke von ihm auf ihre Oberweite, hatte die Blondine längst gemerkt. Er war sichtlich angetan von ihrem Aussehen. Die Tür ging auf und es offenbarte sich ein riesiger Wohnbereich, allerdings schon komplett ausgeplündert. Alles war voller glänzenden Dingen, die einst mal richtig viel Kohle gekostet haben. Doch all dies hatte in der heutigen Welt keinen Wert mehr. Rose war noch nie in so einem prachtvollem Haus. Sie wuchs in einem Trailerpark auf - dem kompletten Gegenteil von dem, was sie nun vor sich hatte. "So lebten also die Reichen..." stammelte sie leise und voller staunen vor sich her. Sie guckte sich um und war gefesselt und fasziniert zugleich von all der kunstvollen Dekoration. Da anscheinend niemand mehr in dem Haus lebte konnte Rose entspannt ihren Rucksack ablegen. >Wow. Sogar mit einer eigenen Bar im Wohnzimmer< Sie kam aus dem staunen über das Luxus Anwesen kaum noch hinaus. Sie sah zu Tyler der sich charmant um ihr wohlbefinden schlau machte. "Ja. Geht wieder" entgegnete sie ihm mit einem Lächeln.
Daraufhin hob eine angebrochene Whiskeyflasche auf, in der jedoch noch mehr als die Hälfte drin war. Gierig trank sie erst einen, dann zwei, und schwups war nur noch die hälfte drin. Leicht benommen blickte sie zu Ty, welcher gerade damit beschäftigt war, sich aus seinen Klamotten zu befreien. Auf der Terrasse befand sich. sogar ein Pool, in den er auch direkt hinein sprang. Ein letztes Grinsen zu Rose und er war abgetaucht. Sie wollte sich diesen Spaß nicht nehmen und zog sich blitzschnell aus, wie er entkleidete sie sich bis auf die Unterhose. Sie wollte ja nicht, dass ihre Klamotten nass werden, und das er schon mal einen weiblichen Körper gesehen hatte, konnte Roselie sich denken. Sie stellte die Whiskeyflasche neben den Pool und setzte zum Sprung an. Als sie auftauchte, holte sie einmal tief Luft und tauchte anschließend rüber zu Ty, um ihn mit unter Wasser zu ziehen


Sie hatte doch tatsächlich Spaß, obwohl es in ihrem Leben so viele Tiefschläge gab, konnte sie in diesem Moment einfach von allem abschalten. Auch wenn sie es nicht gern zugab, aber Tyler war eine bessere Partie, als sie anfangs dachte. Trotz ihrer, nun ja, kleinen Differenzen und Machtspielchen, waren sie in diesem Moment einfach nur froh beieinander zu sein und das beste aus der gemeinsamen Zeit zu machen. Wer weiß wann sowas in dieser Welt nochmal möglich sein würde?
Sie schwamm rüber zur Flasche, nahm noch einen kräftigen Schluck und hielt ihm diese mit einem breitem grinsen entgegen. "Na? Auch nen Schluck?"


@Tyler Evans


nach oben springen

#13

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 07.03.2019 22:18
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Als sie ihm dann versicherte, dass es ihr soweit gut ging, nickte er dann zufrieden und machte sich daran sich auszuziehen. Als er dann direkt auf den Pool zu lief und dann mit einiger Kraft in die Luft sprang, erinnerte er sich daran, wie sehr er dieses Gefühl beim Sprung ins Wasser liebte. Man konnte den freien Fall genießen ohne Angst zu haben sich zu verletzen. Der kurze Moment unter Wasser verschaffte ihm ein Stück inneren Frieden. Doch die Stille unter Wasser wurde von einem weiteren Aufprall auf der Oberfläche gestört. Rose nahm sich nicht den Spaß auch hinein zu springen. Grinsend freute er sich auf das komplett durchnässte Shirt, dass nun auftauchen würde. Doch als sie dann komplett oberkörperfrei war, verschlug es ihm wohl das erste Mal seit langem die Sprache. Mit sichtlich schockiertem Blick und erhobenen Brauen sah er die Blondine an. Dabei versuchte er wirklich krampfhaft nicht auf ihre Titten zu starren. Nicht dass er nie mit einer Lady im Pool war, aber ihre plötzliche Freizügigkeit überraschte ihn. Als er dann untergetaucht wurde, sah er gebannt auf dieses meerjungfrauenähnliche Wesen, welches ihm verspielt unter Wasser zulächelte. Sie war nicht nur heiß - sie war der Hammer. Etwas überwältigt tauchte Tyler dann wieder auf und schwamm rüber zur Flasche. "Definitiv." Mit einem gierigen Schluck inhalierte er den Rest der Flasche. Das brauchte er, denn er musste sich ablenken. Denn Ty hielt Rose ganz und gar nicht für eine Frau, die man sofort flachlegen könnte. Nein. Sie spielte eindeutig mit ihr und wenn er zeigte wie stark sein Interesse war, hatte er verloren.

@Roselie Thompson


nach oben springen

#14

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 07.03.2019 22:53
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Rose reichte ihm die Flasche. Sie konnte genau seine Blicke sehen. Er wollte anscheinend einen auf cool machen, konnte sich jedoch nicht halten um ihren grazilen Körper zu bestaunen. Sie biss sich mit einem Leichten lächeln auf ihre prallen Lippen, als sie ihn sich genauer ansah. So ein Pool hatte schon etwas magisches an sich. Sein Blick verriet, das er nicht mit dem rechnete, was er gerade sehen durfte.
Sie schwamm mit einem Zug zu ihrem heißen Beschützer und überreichte ihm das Getränk. "Ein Glück, dass ich auf meine Streifzug im Supermarkt zwei weitere Flaschen mitgenommen habe. Wir können das hier also noch ein klein wenig länger genießen." Frech grinste sie Tyler an. Ihre Augen verloren sich einen Moment lang in seinen, bevor sie verlegen abtauchte. Ihr Körper bewegte sich auf ihn zu und ihre Beine umschlossen seinen gut trainierten Körper von hinten. "Also dann. Reiten wir hinfort" Sie hob ihren arm und imitierte einen Ritter aus dem Mittelalter, welcher gerade auf sein kühnes Ross gestiegen ist. Roselie konnte sich kaum noch halten vor lachen, denn bei ihr hatte sich der Alkohol definitiv schon bemerkbar gemacht. Auch wenn es etwas schwach war, aber Rose konnte nicht viel davon ab. Sie war immer schnell betrunken, hatte jedoch sehr viel Spaß. Als sie gerade aus dem Pool stieg, um die erste Flasche ihrer Ausbeute zu holen, bewegte sie sich extra provokant, sodass Ty jeden Zentimeter ihres nassen Körpers begutachten konnte. Sie öffnete den Alkohol und trank einen kräftigen Schluck. Sie sang und tanzte erotisch zurück zum Rand des Pools, auf den sie sich dann niederließ. Sie sang nie vor Fremden. Nie. Sie war sich viel zu unsicher wegen ihres verborgenem Talentes, doch da beide schon gut einen sitzen hatten, waren ihre Prinzipien und all ihre Schamgrenzen auf einmal wie weg geblasen.
Sie streckte ihren Arm zu Ty aus und winkte ihn mit dem Zeigefinger zu sich. Mit der anderen Hand hielt sie die Flasche weg von ihm. " Ah ah ah. Kein Alkohol für dich" Sie schüttelte mit dem Finger, mit dem sie ihn gerade zu sich holte. Spielerisch sah sie ihn mit großen Augen an und biss sich wieder auf die Unterlippe. Mit einem Satz ließ sie sich in den Pool fallen und stand nun ganz eng an Ty. Sie nahm noch einen schluck, stellte die Flasche ab und mit einer schnellen Bewegung drehte sie Ihn an den Rand, sodass er nicht wegschwimmen konnte. Mit beiden Händen um den heißen Mann, hielt sie sich an der Kante fest, ihre Beine eng umschlungen um seine Hüfte. Sie ging ganz nah an sein Kopf und flüsterte ihm etwas zu. "Jetzt hab ich dich" sprach sie mit erotischer stimme zu ihm. Ihre Lippen, die gerade kurz vor seinem Ohr waren, ging sie nun weiter runter Richtung Hals, in den sie leicht hinein biss und anschließend daran saugte.
Ihr Herz pumpte wie wild und sie machte ihm unmissverständlich klar, das sie nichts gegen etwas mehr ,,Spaß,, einzuwenden hatte.


@Tyler Evans


nach oben springen

#15

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 08.03.2019 11:52
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Als Rose ihm dann die Flasche überreichte, welche er dann leerte, war Tyler nicht entgangen, dass auch sie ihn von oben bis unten betrachtete. Grinsend legte er den Kopf schräg, als sie von den anderen Flaschen erzählte. Verdammt er hatte wenig chancen sich hier gegen zu wehren. Für einen Moment durchbohrten seine Blicke sie und nicht ihren Körper sondern ihre Augen die ihm zu riefen: "Nimm mich". Tyler war wie elektrisiert. Als sie dann auf seinem Rücken sprang und er das Gewicht der nassen Brüste spürte, sah er kurz an sich runter und bemerkte dass sich seine Natur einschaltete. Verdammt sie war heiß. Er verbrannte sich fast und er war sich sicher, dass sie ihn auch wollte. Plötzlich tauchte er unter und befreite sich so von ihr, bevor er sich an den Poolrand lehnte um die Nixe besser betrachten zu können. Als sie dann direkt neben ihm den Pool verließ um Getränke zu holen, bestaunte er mit offenem Mund wie das Wasser von ihren Brüsten abperlte. Mit scharfem Blick auf den reizvoll präsentierten Hintern, lehnte er sich auf seine Unterarme. Wo kam diese erotische Lady aufeinmal her? Er musste lachen, als sie so auf ihn zu tanzte. "Du bist verdammt heiß weißt du das?", meinte er als sie sich an den Rand des Pool setzte und ihn an sich ran zu winken versuchte. Langsam schwamm er auf sie zu bis sie dann meinte er würde nichts vom Alkohol bekommen. "Ach nein?", fragte er grinsend. Ein kurzer Griff verriet ihm, das sein Gemächt mittlerweile Stahl zu gleichen schien. Ihr großen Augen verzauberten ihn doch sein Blick fiel auf ihre vollen Lippen, welche er nur zu gern an seinen spüren würde oder noch lieber woanders. Doch dann wurde die Spannung unerträglich, als sie ihn Mit dem Rücken gegen die Wand drückte. Sofort krallten sich seine Finger in ihren knackigen Arsch und zog sie an sich, so dass ihre Pussy sanft seinen Harten Schwanz streichelte. Sein Blick war auf die glänzend-tropfenden Brüste Gerichtet. Als sie dann erotisch seinen Hals verwöhnte, raunte ein "Hmmmm."aus seinem Mund. Mit einem Satz setzte er sich auf den Rand des Pool und sie auf seinen Schoß. Bestimmt zog er sie an ihren Haaren von seinem Hals um ihr dann einen wilden Kuss zu geben. Ihren Körper zog er dabei nah an sich, bevor er mit seinen Fingern, stimulierend beide Löcher über ihrer nassen Unterhose streichelte. Plötzlich stand er mit ihr auf und drückte Rose mit dem Rücke gegen die Wand neben der Terassentür. Grazil streckte sie ihm ihren angespannten Körper entgegen. Mit sanften Bewegung rieb er seinen Harten Schwanz an ihrem Geschlecht während er lustvoll an ihren Nippeln saugte und sie verführerisch fragend ansah.

@Roselie Thompson


zuletzt bearbeitet 08.03.2019 12:10 | nach oben springen

#16

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 08.03.2019 12:30
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Rose hatte ihn genau da, wo sie ihn wollte. Er war ihrem Körper und ihrer Erotik gänzlich Verfallen. Bei seinen Worten kicherte sie nur etwas und entgegnete mit sanfter Stimme:" Ich weiß." Im Pool ging es dann schon wild zur Sache. Beide konnten die Finger nicht mehr voneinander lassen. Sie spürte sein hartes Glied direkt an ihrer Pussy. Oh ja. Das gefiel ihr. Seine Finger packten ihren Arsch und konnten gar nicht mehr genug bekommen. Mit einmal befanden die beiden heißen Körper sich nicht mehr im Pool, sondern auf dem Rand, wo sich das Ganze noch weiter hochschaukelte.
Leise stöhnte sie vor sich her, als Ty ihre Mitte mit seiner Hand leicht befriedigte, Er konnte spüren wie feucht sie mittlerweile war und Fuck - sie war ihm komplett hingegeben. Aus einem Kuss wurden tausende. Jedes Körperteil war erregt und ihr Herz pulsierte immer schneller. Es war verdammt heiß. Beide erhoben sich und Rose wurde gegen die Wand gedrückt. Ihre Hände waren dabei an seinem Kopf und er spürte ihre Fingernägel, welche durch seine nassen Harre glitten. Ihr fiel auf wie hart er mittlerweile war. Sein Mund bewegte sich hinunter zu ihren großen Brüsten und er begann damit, ihre Nippel lustvoll zu umspielen.
Rose konnte sich kaum noch halten und fing an genüsslich zu stöhnen. Auch sie wollte zeigen was sie drauf hat und holte seinen Kopf wieder zu sich nach oben. Ein leichter Biss seine Unterlippe und ein freches zwinkern, und schon war sie auch schon dabei, sich langsam an seinem Körper nach unten zu küssen. Bei seiner Unterhose angekommen, zog sie diese runter. Ihr kam gleich sein langes Glied entgegen, welches sie mit ihrer Spucke etwas anfeuchtete. Ihr Blick schwenkte nach oben zu ihm und sie sah ihm von dort aus in die Augen, als sie dann anfing, mit ihrer Zunge leicht an seiner Eichel zu spielen. Diese verschwand aber auch ziemlich schnell in ihrem Mund, ihr Blick wich nicht von seinem ab. Mit einem leichten unterdrück begann das erotische blasen, in dem sie seinen Schwnaz nun komplett drin hatte. Sie hörte nicht auf ihre Zunge zu bewegen, denn sie konnte sehen, dass es ihrem Gegenüber sehr gefiel. Roselies Hände wanderten zu seinen Eier und massieren diese gleichzeitig im Takt der vor und zurück Bewegung.


@Tyler Evans


nach oben springen

#17

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 08.03.2019 15:59
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Verdammt es machte ihn verrückt, wie feucht sie war. Als sie dann genüsslich stöhnte, während er ihre Brüste liebkoste, biss er sanft in ihre Nippel. Dabei zog ihr dann ruckartig den Slip runter, doch bevor er irgendwas anderes machen konnte, zog sie Tyler´s Kopf an sich um ihn wild zu küssen. Als sie dann zwinkerte und sich mit ihren Lippen über seinen Hals bis zu seinem Bauchnabel entlang bahnte, packte er sie mit einer Hand vorsichtig an den Haaren und mit der anderen stütze er sich an der Wand ab. Stöhnend sah er zu ihr runter, während sie seinen Schwanz erst anfeuchtet und dann lustvoll die Spitze züngelt. "Verdammt Baby ..", raunte er, als sie seinen Schwanz mit einem Glucksen bis zum Anschlag in den Mund nahm und ihn danach grinsend wieder aus ihrem Mund nahm. Scheiße war ihre Technik gut. Der Anblick war mehr als köstlich, denn ihre Lippen formten sich perfekt um sein Gemächt, während ihre Augen dich glauben machten, dass sie nur dir gehöre. Stöhnend griff er nun mit beiden Händen ihre Haare und ließ sie eine Weile weiter machen, bis er fast explodierte. "Komm her." meinte er dann und zog sie rough an den Haare zu sich hoch. Wild küssend schlängelte er ihre Beine um sich und drückte sie mit einer Hand an den Brüsten gegen die Wand. Grinsend hielt er den Blickkontakt, während er Zentimeter für Zentimeter in sie eindrang, bis er zur Hälfte drin war. Langsam fing er an sich leidenschaftlich vor und zurück zu bewegen, wobei er mit jedem Mal etwas tiefer in sie fickte. Als das Ganze dann immer härter wurde. Trug er sie weiterhin penetrierend in den Wohnbereich, wo er sie mit dem Bauch auf denn Billardtisch legte, um sie erst ein wenig zu lecken, nur um sie danach hart Doggy zu nehmen. Dabei nahm er grinsend einen Schluck aus der Whiskyflasche.

@Roselie Thompson


nach oben springen

#18

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 08.03.2019 16:36
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Er schien in dem Moment dieses Genussvollem Aktes so perfekt zu sein. Bei seinen Worten musste sie leicht grinsen, denn es gefiel ihr, wie Ty zu ihr Sprach und das er so dominant war. Ihr Rücken schlug an der Wand auf und als seine Hände sich in ihre Brüste krallten und er sein Glied immer weiter, immer ein Stückchen mehr in sie hineinschob, konnte sie ihr stöhnen wirklich nicht mehr leise zurückhalten. Ihre Fingernägel fingen an leichte Kratzspuren in seinem Rücken zu hinterlassen. Ihr Kopf lehnte sie gegen mit gegen die Wand und ihre Augen rollten voller Lust nach oben und schlossen sich. Ty entschloss sich, das wilde Spielchen nach drin zu verlagern und legte Rose auf den Billardtisch ab. Rose streckte ihren Arsch zu ihm aus und - Oh my fucking God - er wusste wie er seine Zunge einzusetzen weiß. Mit etwas spucke machte er ihre Pussy noch feuchter, um sie anschließend richtig zu nehmen. Ihr Oberkörper war flach auf den Tisch gelegt und ihre Hände krallten sich an diesem fest. >Damn! He ist so perfect in it" mit ihrer Hand machte sie ihm klar, dass sie gern auch noch einen schluck des puren Goldes kommen möchte. Völlig willig war sie vor ihm gebeugt. Er hatte sie in dem Moment komplett für sich. Ihr stöhnen? Nicht zu überhören! Bei jedem stoß rutschte ein erotisches "ah Fuck ja" aus ihr heraus. "Verdammt Tyler! Gibs mir! Ich gehöre ganz dir."

@Tyler Evans


zuletzt bearbeitet 08.03.2019 16:36 | nach oben springen

#19

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 08.03.2019 19:45
von Tyler Evans (gelöscht)
avatar

Als seine junge Sexpartnerin dann nach der Flasche griff, übergab er ihr diese selbstverständlich, während er sie weiter mit hohem Tempo penetrierte. Das klatschen seiner Eier gegen ihren Arsch, ihr genussvolles Stöhnen, sowie ihre erregten Ausrufe waren wie Musik in seinen Ohren. Mit seinem Daumen spielte er vorsichtig an ihrem Arschloch rum, während er mittlerweile das Maximum seiner Härte und seines Tempos erreichte. Dabei ließ er sie eine Hand auf ihren Arsch legen, damit Tyler eine bessere Sicht auf ihre Oberweite und ihr Gesicht bekam. Grinsend vernahm er ihre Worte, dass sie ganz ihm gehörte und löste sich dann kurz von ihr um se an ihren Haaren zu packen und auf die Knie zu zwingen. Genüsslich, ließ er sie ihn zum Höhepunkt kommen, wobei er ihr eine dicke Ladung ins Gesicht und auf die noch nassen Titten spritzte. "Gutes Mädchen ..", flüsterte er leise und bewegte sich langsam mit der Alkoholflasche auf seinen Rucksack zu. "Du kannst ja doch Spaß haben!", rief er ihr aus dem Flur zu, wo sein Rucksack sich befand. Dort kippte er ein wenig MDMA-Pulver in den Alkohol, außerdem kippte er noch den Rest einer Flasche hinzu, welche er vor einigen Tagen gefunden hatte, wodurch die Flasche wieder fast voll war. Behutsam schüttelte er die Flasche dann hin und er, während er nach seiner Gras-Tabak-Mischung suchte, sowie nach seinen Papes. Als er dann alles zusammen hatte, zog er sich eine Unterhose und seine Jeans an, während er sich draußen an den Pool setzte, wo er sich einen Joint rollte und die Flasche neben sich stellte.

@Roselie Thompson


nach oben springen

#20

RE: two souls of fire II Roselie & Tyler

in NP Archiv 08.03.2019 21:35
von Roselie Thompson (gelöscht)
avatar

Mit einem großen Schluck legte sie ihr Promillewert noch etwas nach. Ihr gefiel was er ist und dieses Gefühl und Geräusch, wie seine Eier an ihren verschwitzten Körper klatschten, brachte sie umso mehr um den Verstand. Die Geschwindigkeit, welche Ty für sie bereit hielt, war unübertrefflich, man könnte meinen schon Rekordverdächtig, und auf alle fälle richtig scharf. Mit einer Hand an krallte sie sich am Tisch fest, welcher schon im Takt mit wackelte, mit der anderen griff sie nach ihrem Arsch. Sie sah ihm dabei mit einem erotischen Blick an, hatte den Mund offen stehen, und war laut, verdammt laut. Ihr stöhnen hallte durch das prächtige Anwesen. Als sie gerade zum zweiten mal ihren Höhepunkt erreicht hatte, wurde ihr Kopf an den Haaren vom Tisch gezogen und auf die Knie geworfen. Sie hockte nun, komplette fertig und durchgevögelt vor seinem langen Schwanz und öffnete erwartungsvoll ihren Mund und begann noch einmal kräftig an diesem zu Blasen, um auch Tyler zu seinem gewünschten Ende zu bekommen. Sein Sperma landete überall, in ihrem wunderschönem Gesicht, auf ihren prallen Titten und selbst auf den Bauch lief etwas hinunter. Die restlichen Tropfen lutschte sie mit ihrer Zunge von seinem Glied, ihr Blick guckte dabei verführerisch zu ihm hoch.
"Oh fuck war das geil" total neben der Spur, achtete sie nicht darauf, was er da tat, denn sie hätte sicherlich etwas gegen das MDMA in dem Drink gesagt.
"Bekomme ich etwas zu trinken Honey?" Gierig griff sie nach der Flasche, in der sich das Teufelszeug befand und trank um ihren Durst zu stillen. Sie schaute zu ihren Gefährten und sah, wie er sich wieder anzog und sich einen Joint fertigte. Auch Rose zog sich eine neue Unterhose an und ihr Top, mehr wollte sie nicht, denn draußen war es ja immerhin noch warm genug. Sie ging zu ihm und umarmte ihn von hinten während sie ihm etwas ins Ohr flüsterte:"Du warst großartig!" Sie gab ihm einen Kuss auf die Wange und setze sich neben ihn, die Beine lies sie in den Pool baumeln. Ihr Blick stieß neugierig auf sein Kiffzeug. "Darf... Darf ich auch einmal dran ziehen?" fragte sie ihn schüchtern und auch etwas ängstlich. "Ich weiß, ich habe es noch nie getan und ich eigentlich bin ich auch nicht für harte Drogen, aber wann bekomme ich jemals wieder die Chance?"


@Tyler Evans


nach oben springen


Besucher
8 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Athene Dunne, Anna Avery, Brandon Murdock, Elijah Magoro, Aaron Marquand, Amelia Martinez, Jordan Hanson, Emilio Martinez

Besucherzähler
Heute waren 172 Gäste und 34 Mitglieder, gestern 274 Gäste und 60 Mitglieder online.


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen