Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

HOT HOT SUMMER ... endlich strahlt sie Sonne und wärmt unsere abgekühlten Körper. Die Damen haben gebräunte Haut und die Herren, lassen sich ein kühles Bier schmecken. Sonne satt und so langsam kommen wir echt ins schwitzen. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 34 Grad. Packt die Sonnencreme ein, verbrannte Haut kann sehr schmerzhaft sein.

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 93 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 20 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 22 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 10 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 14 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 24 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rosita, Ezekiel, Enid Taylor, Carol, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☀ Der Sommer ist da und wird sehr sehr heiß. Dürre und starke Gewitter sind keine Seltenheit ☀
#1

New Boy in Valley! Colin & Raven

in NP Archiv 05.03.2019 10:14
von Raven (gelöscht)
avatar

<-----Ravens Hütte 25.12

Ah er wollte Schriftsteller werden und wenn Raven so etwas mehr darüber nachdachte, dann war es ja irgendwie. Er schreibt ja weiter seine Geschichten, die nicht publiziert und kaum gelesen wurden aber naja die Leute aus dem Dorf, die davon wussten liehen sich mal was aus, wenn ihnen langweilig wurde. Naja...gab viele Schriftsteller bei denen keiner ihr Buch las! Naja was solls. Er zuckte mit den Schultern, selbst wenn er älter und ein echter gewesen wäre, würde er jetzt wo sein? Eben! Das Arztsein brachte ihn in dieser Zeit weiter, dass hatte er schon kapiert. Es war okay, er konnte helfen...,musste helfen. „So gesehen… ja du bist auch ein Schriftsteller. Vielleicht nicht Hauptberuflich, aber du bist einer… und deine Geschichten bereiten anderen offenbar auch Freude, wenn es nur ein kleiner Kreis ist hier aus dem Dorf. Du kannst also durchaus von dir mit Stolz behaupten, anderen damit die Langeweile zu vertreiben und sie somit nicht auf dumme Gedanken kommen zu lassen.“ kam es mit einem Schulterzucken von Colin zurück. Hm...der Rabe legte den Kopf leicht schief und er musste sachte lächeln, denn...“Bei dir hört es sich wirklich gar nicht so übel an...“ er lächelte breiter. Ja so gehört, fühlte es sich irgendwie gut an was er so tat. Jup...es war nett gewesen wie Colin das formuliert und nicht einfach so abgetan hatte. Es baute ihn ein wenig auf. Machte ihn... glücklich. Dannach hatte er auch wissen gewollt was der andere werden wollte. “So genau weiß ich das gar nicht mehr… mein Berufswunsch hat sich andauernd geändert. Mal wollte ich Cop werden, dann ne Band gründen… dann wiederrum meinem Vater nacheifern und der Air Force beitreten.“ wurde aufgezählt. „Aber die Frage hat sich ja jetzt eh erübrigt.“ kam es zum Schluss. Hm ja aber dennoch fand er die Wünsche interessant. „Du kannst ein Instrument spielen?“ erkundigte sich der Langhaarige ab er etwas genauer. „Ich meine..gute Geschichten am Kamin bei Gitarrenmusik wären ja nicht schlecht.“ er lächelte ihn an; klar es gab Azra der spielen konnte aber der war nicht soooo gesellig. Raven hatte auch wissen wollen wie alt der Junge war, er schätze ihn auf das selber Alter ein wie er selber oder? „Ich bin jetzt 25 Jahre… und du?“ ah okay. „27.“kam es mit einem freundlichen Lächeln zurück.

Nun erhob sich der Schwarze erst mal und räumte ihre Teller weg. Deckte sie, der Hund bekam lieber nichts mehr, wurde beschlossen. Gut...dann wollte er mal die Wanne zu holen. Doch er wurde aufgehalten als Colin ihn doch jetzt wegen neuen Klamotten fragte. Jetzt? ja...musste er sich noch genauer überlegen JETZT den vorher hatte er ja nichts gewollt, dabei sah der Rabenschwarze den anderen etwas...zu eindringlich an hm? Er lies seine Augen über ihn wandern,gut dass es nur so ankam, dass er ihn aufzog und nicht, dass er ihn gerade anflirtete! Gott aber ja das hatte Raven gemacht. Also schüttelte er seinen Kopf und meinte, natürlich bekam der Neue etwas von ihm! Hatte er ja gesagt. und zog er sich aus dieser Affäre hinaus und ging jetzt endlich die Wanne von draussen holen. Was er dann auch tat und beim zurückkommen half ihm der andere nur noch in der Pants bekleidet, sie richtig hinzustellen und sie zu befüllen. Danach..naja der konnte rein steigen aber auch der Rabe merkte dass etwas nicht stimmte. Was das Wasser zu kühl? Glaubte er nicht, es war nicht mehr kochendheiss aber sicher schön war. Da zog sich der andere die Pants von den Hüften und sah zu ihm. Raven zwang sich nicht wirklich sonst wo hinzusehen ausser in das Gesicht und diese doch sehr schönen blauen Augen. Und doch..als deren Besitzer in die Wanne stieg musste er kurz auf dessen Hintern schauen. Was den?! Er...er mochte Männer und mal hinsehen...war eben irgendwie in ihm drin gewesen! Colin setzte sich hin, lehnte sich nach hinten und legte die Arme auf den Wannenrand und fragte warum er so schaute. Hm! Gott wie schaute er den?! Da wurde er schon gefragt ob er noch nie einen nackten Mann gesehen hatte. Hm...war verdammt lange her gewesen und Leif zählte nicht dazu weil es nur Sex war. So richtig anschauen und...so eine Szene wie jetzt, war verdammt lange her gewesen dass man zum Beispiel nur nackt nebeneinander lag ohne was zu tun. Kurz schien der neue Junge etwas verwirrt zu sein, und auch Raven musste sich von seinen Gedanken loszureissen, doch ja wenn jetzt jemand fragen würde dann konnte er sagen dass es erst vor kurzem war, hatte Colin recht gehabt was er jetzt sagte. Raven lächelte nur und beschloss dann erst mal naja...sauber zu machen.

Das hier war ein großer Raum, aber zuerst holte er mal Handtücher wie auch Anziehsachen für den anderen von oben, legte das Erste neben die Wanne, lächelte freundlich , die Kleidung kam auf das Sofa und jetzt konnte er aufräumen. Kümmerte sich um die Liege, machte sie sauber, legte dessen dreckige Sachen mal zusammen. Da wurde er nach einer Wurzelbürste gefragte. What? Was zum Teufel war das den? Hatte er echt nie gehört und nahm erst mal an es wäre eine Bürste eben aus Wurzeln. Vielleicht etwas was man früher benutzt hatte?„Na eigentlich hat man die benutzt um Wurzelgemüse zu schrubben… aber meine Mum hat die gerne genommen, wenn ich und mein Vater völlig verdreckt aus dem Wald gekommen sind.“ er merkte wie der Jüngere inne hielt, wahrscheinlich weil der sich an seine Mutter erinnerte , Raven hatte an sowas überhaupt keine Erinnerungen gehabt. Oder eben an diese ursprüngliche Version wo zu man diese Büste benutzte. Sprich, dass seine Mutter je für ihn gekocht hatte oder die Familie. Es kam kaum mal vor dads seine Mutter und Vater die selben Schichten im Krankenhaus hatten und somit sah man sich nur kurz oder gar nicht, tagelang. Raven ging es am Arsch vorbei, für ihn war es normal dass eine Hausangestellte gekocht hatte wo er jünger war, und dann er selber dafür zu sorgen hatte sich was zu bestellen oder zu kochen, wobei bestellen ja sooo einfach ging! „Denke mein Mutter hatte mehr Erfahrung mit diesen kleinen Nagelbürsten...du weisst schon die man vor Op immer im Fernsehen sieht beim Händewaschen...“ er verzog leicht den Mund. Vielleicht stimmte das nicht mal? Er war ja noch nie in einem Op gewesen.
„Wenn du keine hast, ists nicht schlimm….“ kam es dann schon weiter. Aber er hatte einen Schwamm! Das war doch auch okay oder? Er hoffte mal war zwar weicher aber man bekam den Dreck sicher auch weg. Der Jüngere nickte und so ging Raven diesen jetzt mal holen, auch aus dem Schränkchen unter der Spüre und brachte in ihm. Da stand Colin schon auf und drehte ihm den Rücken zu. Waaah! Nicht starren! Raven beschloss weiter aufzuräumen oder dann mal so zu tun als alles schon sauber war und danach....als er nicht mehr wusste wo mit sich hin...starrte er einfach mal die Wand vor sich an. Ah schönes Holz....lalala..er hörte sich den anderen im Hintergrund waschen und überlegte ob er nicht vielleicht doch hoch gehen sollte? Auch konnte er sich schlecht um drehen und ihm beim Waschen zusehen oder?! Okay...dann...hm....ja sehr schönes Holz.....da wurde auf einmal gesagt, dass Colin fertig war und was der jetzt mit dem Wasser machen sollte.

Erst jetzt drehte sich der Arzt fast schon erleichtert um, betrachtete den anderen und stellte fest dass...der jetzt besser aussah, er lächelt. Doch so ganz ohne Dreck...der andere grinste. „Jap, ich weiß!“ reckte das Kinn etwas und stemmte schon etwas Stolz die Hände in die Hüften. Raven lachte leise. „Pass auf, hier haben hier einige Frauen, die solo sind.....“ er zwinkerte ihm zu und das fanden diese sicher auch. Also das Colin ein gutaussehender junger Mann war. Und Frischfleisch gab es hier nicht so oft. Naja wie auch immer er wollte wissen ob es okay war? Also die Kleidung an sich. „Ja alles okay.“ kam es nickend. „Dar freut mich, ist leider nicht die neuste Mode...wenn es eine Mode gebe.“ er lächelte ungezwungen. Und er hob die dreckigen Sachen erst mal auf, meinte man könnt sie im Wasser einweichen, somit konnten sie ja noch die leichte Wärme wie Seifenlauge nutzen. Er ging rüber und...warf sie hinein. War egal wie dreckig das Wasser jetzt war, zum einweichen war es gut genug hm? Er sah wie Colin nun wohl leicht peinlich war, wie der sich die Hand in den Nacken legte. „Zum einweichen wird es wohl noch genügen.“ kam es mit einem unschuldigen Blick. Der Rabe schmunzelte und nickte nur und sah zu wie die Kleidung im den Wasser sich vollzogen und dann untergingen. Okay dann...sollten sie jetzt schlafen gehen! Jup beschloss jetzt einmal, es musste schon nach Mitternacht sein oder nicht? Also....hm ja gut jetzt wo er diese Worte selber laut gehört hatte. Klangen sie irgendwie komisch nicht wahr? So verbesserte er sich gleich, erklärte dass der andere auch oben schlafen könnte und er das Sofa nehme würde, zum Wohl des Patienten so zu sagen! Colin aber wollte das Sofa haben. Okay hier war es auch wärmer was besser für den anderen war. So ging er nach oben. Zog sich um und legte sich ebenso schlafen.

Er war früh wach gewesen , nahm den anderen auch noch Socken mit, zog sich selber welche an an und ging nach unten . Er legte dem schlafenden diese vor das Sofa. Colin sah zufrieden und ruhig aus, wahrscheinlich schlief seit langen mal eine Nacht durch...Raven wollte sich heute mal rassieren. Naja war Weihnachtsmorgen! Eine Katzenwäsche führte er zuerst durch. Zog dazu den Pulli aus und fing eben an. Er holte das Rasierzeugs leise hervor und rasierte sich vor einem kleinen Spiegel. Als er fertig war, räumte er auch alles wieder weg und befühlte eine Schüssel mit Wasser um sie vor Ghost zu stellen und ihm kurz den Kopf zu tätscheln. Er wollte jetzt eigentlich den Neuen vorsichtig wecken. Aber ausgerechnet da klopfte es an der Tür. Er ging hinüber und zog sie auf. Die zwei anderen Anführer wollten mit ihm reden so schnappte er sich den Pelzmantel und schlüpfte hinaus, wickelte diesen um sich und bekam erzählt, dass er von nun an zu ihnen, den Anführer gehörte. Aha....okay...Ähm . Raven hatte sich um das gemeinschaftliche Gesundheitswohl zu kümmern, wenn man so wollte. Wow okay, er...konnte es nicht wirklich glauben! Er würde auch mit entscheiden dürfen was im Dorf passierte, wer blieben durfte. Dennoch wollte sich Raven etwas mehr zurück halten, aber wenn man ihn brauchte wäre er da!
Die Beiden verabschiedende schon schon und Raven ging wieder zurück und lehnte sich gegen die geschlossene Tür und...musste grinsen. Sah dass der Jüngere auch schon wach war. Er war so...naja er war sowas wie glücklich! So dass Raven gar nicht mitbekam wie ihn der andere ansah und dann leicht wurde, denn er musste ihm was erzählen! Wünschte ihm erst einen guten Morgen eh er dann erklärte was SantaClaus samt Bruder da waren und ihn zu einem Mitanführer ernannt hatten! Der andere war wohl noch müde und zwinkerte leicht. „Zu den Anführern?“ der Schwarze nickte eifrig. Und meinte dann spielerisch und etwas frech dass der Kleine jetzt nett zu ihm sein musste! Er zwinkerte ihm zu. „Wie nett denn?“ kam es zurück gegrinst. Öhm?! „Seeehr nett...“ Gott er raunte das eben zurück oder?! Tat als ob er das nicht bemerkt hätte. Naja er hatte auch mit zu entscheiden ob der andere bleiben dürfte oder nicht!„Echt jetzt?“ wurde jetzt etwas ernster gefragt. Raven nickte. Ja war nix mehr mit ihm schlaf erwürgen, wäre dann doppelt nicht so gut gekommen! Er musste lachen, sah wie Colin den Kopf schief legte. Kurz musste er wieder in diesen Augen versinken. Dieses blau! Warum hatte sie alle blaue Augen!? „Keine Sorge… dann überleg ich mir eben was anderes.“ Raven hob eine Augenbraue, der andere lachte jetzt. Wenn der nur wüsste! Raven wäre da sicher was ..anders eingefallen. Ähm ja er musste ich kurz räuspern. „Was anderes? Da bin ich mal gespannt...“ er zwinkerte und musste schauen dass er jetzt mal runterkam. Das war...doch aufregend gewesen! In all dieser Zeit hier, vielleicht das aufregendste was passiert war. Er zog jetzt mal den Mantel wieder aus und hängte ihn neben die Tür zurück.

Er bekam nur aus dem Augenwinkel mit wie der andere jetzt...weg sah? Vielleicht nur zum Hund. So ging er rüber zu Küchentheke und schlüpfte wieder in seinen Pulli mit den Löchern. Dann zog er den Teekessel aus dem Schränkchen, fühlte ein paar getrocknete Blätter hinein und kam wieder zurück. Raven hatte leider nur Tee und er hoffte der andere mochte ihn, Kaffee hatte er schon Jahre nicht mehr gehabt. Er liess etwas Wasser aus dem Boiler hineinlaufen und liess die Blätter dann einfach auf dem Boden neben dem Feuer ziehen weil er den Kessel dort abstellte. Der andere setzte sich jetzt langsam an den Rand des Bettes. „Klar sicher… hab beides seit einer Ewigkeit nicht mehr getrunken.“ Raven lächelte ihn an und ging dann auf Augenhöhe vor dem Jüngeren in die Hocke. Er hatte vorher ja schon zwei Tonbecher mitgenommen und stellte sie auf den Boden vor sie. . „Also erklär es mir nochmal… wie viele Anführer gibt es hier? Zwei? Drei? Und warum bist du jetzt einer von ihnen?“ wurde gefragt. Raven liess sich nun in den Schneidersitz hinunter, war bequemer. „Es gibt...jetzt drei. Das vorher war Leif und sein Bruder Lyseo . Das sind die eigentlichen Anfrührer. Die für Verteilung, Waffen, Versorgung und all sowas zuständig sind. Ich bin eher für das Wohl, die Gesundheit zuständig, also...was ja jetzt schon auch. Aber...naja...ich habe eben mit Entscheidungskraft. Und...“ er lächelte sachte irgendwie machte er sich wieder schlecht oder? Spielte das runter...dennoch. „Ich bin wohl allen nicht so egal.“ stellte er leiser fest und sah auch weg zu Boden. Es war schön, es fühlte sich gut an dass man ihn dabei haben wollte, dass er zählte...naja doch es tat gut. Er kam sicht nicht so ganz nutzlos vor. Nah war schwer gerade in Worte zufassen, und das für einen Schriftsteller! Ganz toll.... „Aber da ich ja so furchtbar nett zu dir bin, kannste sicher ein gutes Wort für mich einlegen.“ Raven hob eine Braue und sah den anderen wieder an, er hatte wieder ohne es zu merken diese schelmische lächeln auf den Lippen. “Ah bist du das? Ich hab noch nichts davon gemerkt....“ liess er mal so offen...merkte dann wie das wieder mal klang aber da Colin dass nicht viel ausmachte oder er sogar mit spielte....war es nicht so schlimm oder? Der Rabenschwarze merkte wie er in den letzten Stunden so viel aufgetaut war wie schon jahrelang nicht mehr. Er lächelte und schüttelte für sich selber den Kopf aber es stimmte. Auch wenn es Stunden mit Leif gab dass war etwas anders gewesen.
Er sah lieber nach dem Tee, streckte sich etwas um nach dem Griff des Kessel zu greifen und goss den Inhalt vorsichtig erst in Colins, dann in seinen Becher. Der Junge bedankte sich, Raven nickte. Ah es roch guuuut! Der Langhaarige strich sich mit einer Hand seine Haare auf einer Seite hinters Ohr und umklammere dann seinen Becher mit beiden Händen. . „Und was passiert so als nächstes? Wie läuft das hier so ab?“ wurde er gefragt. „Also Leif will dich sprechen, er wird dich dann alles genauer erklären und sich sicher ein paar Dinge auch fragen. Wie wie du von uns erfahren hast und so etwas... „ erklärte er dem Neuen. Führte dann den Becher an seine Lippen und schlurfte vorsichtig den heissen Tee. Was war schon etwas anders gewesen hier nicht alleine zu hocken und das zu tun. „ Aber ich denke wir sollten vielleicht als Nächstes mit Ghost raus geben hm? Also der muss doch sicher mal.“ er sah über seinen Becher. Auch wenn Raven nicht unbedingt in die Kälte und Schnee heraus wollte....aber naja so konnte ihm hier auch etwas zeigen wo was so war, wie es hier ansah. Der andere hatte ja ausser seiner Hütte nichts mitbekommen bislang. “Und...schöne Weihnachten wünsch ich dir Colin .“ kam es mit sanfter Stimme und lächeln hinzu.


@Colin


nach oben springen

#2

RE: New Boy in Valley! Colin & Raven

in NP Archiv 18.03.2019 22:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Colin sah das… naja irgendwie ein bisschen anders. Es war gar nicht mal so übel, dass Raven einigen Dorfbewohner mit seinen Geschichten, Büchern… was auch immer, die Langeweile vertrieb. Denn so kamen die zumindest nicht auf doofe Gedanken. Oder eben nicht in der Zeit, wo sie die Schriften lasen. Der andere legte den Kopf etwas schief, schien zu überlegen und lächelte „Bei dir hört es sich wirklich gar nicht so übel an...“ kam es dann und Ravens Lächeln wurde breiter. Tjaa, so war er eben. Einfach unschlagbar. Stolz wie Oscar nickte der Neue und konnte sich ebenfalls ein Lächeln nicht verkneifen. Er freute sich, wenn es den anderen aufbaute… und er hatte es nicht nur gesagt damit der sich besser fühlte. Es war sein ernst. Auf die Frage was er hatte werden wollen… naja, darauf konnte er keine richtige Anwort geben. Sein Berufswunsch hatte sich damals quasi noch fast täglich geändert. Und jetzt war es ja eh egal. „Du kannst ein Instrument spielen?“ Hm? „Ich meine..gute Geschichten am Kamin bei Gitarrenmusik wären ja nicht schlecht.“ Colin legte die Hand in den Nacken „Naja… ein bisschen Gitarre. Nichts Außergewöhnliches.“ Er lächelte zurück. „Gerne würde ich auch irgendwann mal eine deiner Geschichten lesen…“ Colin würde auch alle lesen, wenn sie wirklich so gut waren wie er ahnte. Bestimmt hatte Raven ein außerordentliches Talent darin. Auf die Frage wie alt er war antwortete der Neue ehrlich und wollte ebenfalls wissen, wie alt der Arzt war. 27. Hm, ja so gesehen waren sie quasi im selben Alter… die zwei Jahre machten den Kohl auch nicht fetter.

Schließlich erhob der andere sich zuerst und räumte die Teller weg, der Hund bekam nichts mehr - reine Vorsichtsmaßnahme. Denn auch Ghost war so viel Essen nicht mehr gewohnt. Dann wollte Raven die Wanne holen, allerdings fragte Colin ihn vorher noch ob er ihm nicht doch frische Kleidung borgen würde. Sonst… naja müsste er nach dem Bad hier wohl nackt herumlaufen. Zwar sagte er das nicht, aber es wäre die logische Konsequenz gewesen. Doch anscheinend wollte Raven nicht so recht, der musste sich das nochmal genauer überlegen. Er wurde eindringlich angesehen und CJ fühlte sich kurzum - verarscht. Nicht mehr und nicht weniger. Aber der andere lenkte schnell ein und so sollte er seine Klamotten bekommen, später denn erstmal holte Raven die Wanne. Es dauerte nicht lange bis dieser wiederkam und er half ihm sie bis vor den Kamin zu tragen. Colin war nicht mehr ganz so schwindelig. Sie befüllten die Wanne mit dem Wasser aus dem selbst gebauten Boiler. Als das erledigt war, stand er erstmal da und dachte nach… war sich unsicher. Sah zum Älteren und wieder zum Wasser… fühlte die Temperatur. Schließlich aber war er mutig, zog sich die lockere Pants vom Hintern und hielt mit seinen blauen Augen dabei die dunklen des anderen fest. Stieg dann auch schon in die Wanne, ließ sich nieder und legte die Arme auf dem Rand ab. Aaah… wirklich herrlich. Doch ihm entging dieser seltsame Blick des anderen nicht, weswegen er nachfragte ob der noch nie einen nackten Mann gesehen hatte. Die Antwort verwirrte ihn leicht… und er musste nachdenken was er darauf erwidern wollte. So meinte er nur, dass Raven immerhin beim nächsten Mal behaupten könne, dass es noch gar nicht soooo lange her sei. Der andere lächelte nur und suchte sich dann… eine Aufgabe. Ja so kam es ihm vor.
Colin ließ sich erstmal einweichen, während der andere nach oben verschwand und mit Anziehsachen als auch Handtüchern wiederkam. Ersteres kam aufs Sofa, die Handtücher wurden neben die Wanne gelegt.

Dann verschwand Raven im Behandlungsraum und machte dort sauber, das konnte er erkennen. Hmhm… er besah sich seine Arme und Hände, die Fingernägel. Da war Dreck von Wochen, wenn nicht Monaten zu sehen… hartnäckig verkrustet. Da fiel ihm was ein: gab es hier eine Wurzelbürste? Besaß Raven sowas? Okay, so wie der reagierte anscheinend nicht. Fing an zu rätseln was das sein könnte, aber Colin klärte ihn gleich mal auf. Und musste bei der Erklärung zwangsläufig an seine Eltern denken, an seine Mum die ihn immer geschrubbt hatte. An seinen Vater, mit dem er tagelang im Wald unterwegs gewesen war, hatte dieser Urlaub. Die geliebten Vater-Sohn-Ausflüge, doch wirklich er hatte sie sehr gemocht. Und das erste Mal seit langem, spürte er wieder dieses Gefühl des Vermissens. „Denke mein Mutter hatte mehr Erfahrung mit diesen kleinen Nagelbürsten...du weisst schon die man vor Op immer im Fernsehen sieht beim Händewaschen...“ Ah okay, hm… naja wenn der keine hatte, war nicht schlimm. Aber am ehesten hätte er so eine Art von Bürste eben hier erwartet. Raven wollte ihm stattdessen einen Schwamm geben, mjoa damit ging es sicher auch. Er nickte und bekam keine Minute später einen Schwamm gebracht. Kaum dass er diesen hatte, stand Colin auf und wandte dem Älteren den Rücken zu. Wusch und schrubbte sich mehrmals um auch wirklich jeden Dreck loszuwerden. Er… hatte doch bestimmt fürchterlich gestunken oder? Gott… wie peinlich. Da draußen in der Wildnis bekam man das nicht so mit, man gewöhnte sich natürlich auch daran aber… hier in geschlossenen Räumen? Puh… war sicher nicht sehr appetitlich gewesen. Schließlich war er damit aber auch fertig, stieg aus der Wanne und trocknete sich ab. Zog dann die „neuen“ frischen Klamotten an, also für ihn waren die neu… so sauber. Ein tolles Gefühl irgendwie. Dann teilte er dem anderen mit das er fertig war, so konnte der ihn auch wieder ansehen… was Raven ja die ganze Zeit über nicht getan hatte. Wohl aus… Respekt? Colin wusste es nicht. Wie auch immer… was sollte er mit dem Wasser machen? Doch erstmal wurde er betrachtet und dann bekam er gesagt, dass er jetzt besser aussah so ohne den Dreck. Oooh jaaaa, das wusste Colin! Stolz reckte er das Kinn und stemmte die Hände in die Hüften. Jetzt sah er endlich wieder aus wie ein Mensch! Der andere lachte leise „Pass auf, wir haben hier einige Frauen, die solo sind.....“ kam es mit einem zwinkern. Eh? Naja… vielleicht gab es hier ja das ein oder andere nette Mädel. Aber darauf war er momentan eigentlich nicht aus… er hatte das Ding da unten die letzten Monate, gefühlt Jahre, nur zum pinkeln benutzt. War ja nicht so, dass man heutzutage in eine Bar ging, sich ein paar Bierchen trank und mit netten Frauen ins Gespräch kam. Die meisten Frauen die er heutzutage traf, wollten ihn entweder ausrauben, umbringen oder waren Untot. Und dann konnte man sie oftmals kaum oder nur schwierig als Frau identifizieren. Nicht dass er es mit einer Zombie-Frau treiben wollte…. Ooookay, er merkte seine Gedanken drifteten gerade zu weit ab.

Wie auch immer, die Frage ob das so mit der Kleidung okay war konnte er mit ja beantworten. War alles gut. „Das freut mich, ist leider nicht die neuste Mode...wenn es eine Mode gebe.“ Kam es gelächelt, was auch ihn lächeln ließ. „Das macht nichts.“ Man konnte es sich eben nicht mehr aussuchen, sondern musste das anziehen was übrig geblieben war. Raven aber wollte auch die dreckigen Sachen einweichen… in dem ebenso dreckigen Badewasser. Dafür sei es schließlich noch gut genug. Der warf die Klamotten hinein, aber Colin war es doch ein wenig peinlich. Legte sich die Hand in den Nacken, aber ja… dafür genügte es wohl noch. Der andere schmunzelte und nickte, meinte dann schließlich dass sie schlafen gehen sollten. Es war schon spät und auch Colin spürte die Müdigkeit in den Knochen. Allerdings hatte sich der Vorschlag für ihn jetzt nicht seltsam angehört. Ihm wurde vorgeschlagen dass er auch oben im Bett schlafen konnte, aber er wollte lieber das Sofa. Das Sofa… war doch eigentlich schon immer für Gäste oder? Genau. Und Raven hatte schon genug für ihn getan. So verabschiedete sich der Schwarzhaarige und ging nach oben. Colin aber stand erstmal nur da… wusste nicht so recht wohin mit sich. Klar aufs Sofa aber… irgendwie war er planlos. Der geschlossene Raum verwirrte ihn, seine Sinne waren durcheinander denn eigentlich… kannte er nur noch den Wald, die Wildnis. Das Zwitschern der Vögel, das Knacken der Zweige unter seinen Füßen und das Rauschen der Äste und Blätter der Baumkronen, den Geruch der Erde, irgendwie vermisste er es jetzt schon. Irgendwann aber löste er sich aus der Starre und sammelte sich Kissen wie eine Decke ein und legte sich damit auf die Couch. Colin war gespannt ob er würde schlafen können, denn wenn ja suchten ihn sicher wieder die Albträume heim. Dank des beruhigenden Knisterns des Feuers und dem Wissen das sein Hund vor dem Kamin lag, fielen ihm irgendwann die Augen zu und er schlief ein. In der Nacht schreckte er immer wieder hoch, sah sich panisch um weil er nicht wusste wo er sich befand… bis er erkannte, dass es sich um Ravens Hütte handelte. Es war… nunja, mitunter etwas peinlich wie er sich hier benahm. Umso froher darum, dass Raven sich oben befand und offenbar nichts mitbekam. War er dann schon mal wach, nutzte er dann gleich die Chance und stocherte etwas im Kamin herum, legte auch mal Holz nach. Irgendwann schlief er aber doch so tief und fest ein, dass ihn selbst die Albträume in Ruhe ließen.

Geräusche weckten ihn irgendwann sachte, doch noch immer war er nicht wieder ganz bei Kräften und döste daher schnell wieder ein. Wälzte sich auf dem Sofa von der einen auf die andere Seite und konnte durch die minimal geöffneten Augen beobachten, wie Raven dem Hund eine Schüssel mit Wasser hinstellte. Ghost wedelte vor Freude, stand auf und fing an zu trinken. Er hatte es doch gesagt… Raven war ein guter Mensch. Dann klopfte es unerwartet an der Tür. Der Hund wollte schon bellen, aber Colin reagierte schnell genug das zu unterbinden. Aber er hörte Ravens Schritte, dieser ging zur Tür und öffnete sie. Fremde Stimmen zweier Männer drangen an sein Ohr, wer sie waren wusste er nicht und über was sie mit dem Arzt sprachen wusste er auch nicht. Das sollte ihm eigentlich auch egal sein… wobei er schon neugierig war ein wenig.
Jetzt erstmal aber streckte er sich, spürte jede einzelne Faser seines Körpers. Der Sturz und das alles waren sehr anstrengend gewesen, alles schmerzte. Aber auch das würde vergehen mit der Zeit, dass wusste er. Colin setzte sich aufrecht hin, fuhr sich mit der Hand durch die Haare… sie waren luftgetrocknet und entsprechend wild und durcheinander. Betastete das Pflaster an der Stirn, stellte fest dass es nicht mehr ganz so schlimm war. Auch Ghost kam an und ließ sich begrüßen, wollte geknuddelt werden. Raven kam wieder zurück, schloss die Tür hinter sich und blieb erstmal stehen. Colin aber… naja er musste sich den Älteren etwas genauer ansehen. Wie der da so stand in diesem Pelzmantel, halb geöffnet. Wow… er war hin und weg. Raven war wirklich schön anzusehen. Gut nur dass der sein Gestarre anscheinend nicht mitbekam! Ihm wurde ein Guten Morgen gewünscht, ehe ihm erzählt wurde das Santa Claus UND sogar dessen Bruder dagewesen war und ihn, also Raven, jetzt ebenfalls zu den Anführern der Kolonie gehörte. Eh? Der wollte ihn doch verarschen, Santa Claus und dessen Bruder… Was sollte das heißen? Wie mit zu den Anführern? Der Arzt nickt eifrig und meinte dann so ganz lapidar und nebenbei, dass Colin nett zu ihm sein musste. Eeh? Wie nett denn? Er musste grinsen „Seeehr nett...“ kam es zurück geraunt. Ohaa… das machte ihm ja fast schon Angst! Ihm wurde erklärt, dass der Schwarzhaarige jetzt mitentscheiden konnte wer bleiben durfte und wer nicht und zu diesen Neuen gehörte ja bekanntlich auch Colin. Das war dessen ernst oder? Raven nickte, meinte jetzt wäre nix mehr mit ihm Schlaf erwürgen, würde nicht gut ankommen! Der lachte sogar, CJ war nur verwirrt. Legte den Kopf schief und…. Blickte dem Älteren eindringlich in die Augen. Hm nun gut. Dann würde er sich eben etwas anderes überlegen. Er lachte. „Was anderes? Da bin ich mal gespannt...“ kam es nach einem Räuspern und ein Zwinkern folgte. Oh ja was anderes… Colin schwieg dazu jetzt nur. Irgendwas würde ihm schon einfallen, nur wusste er gerade nicht warum ihm immer noch so verdammt warm war. Sehr seltsam… da zog der Ältere den Mantel aus was ihn dazu veranlasste wegzusehen. Tat so als blickte er zum Hund… aber in Wirklichkeit wollte er dabei erwischt werden, wie er sich den Oberkörper des anderen näher betrachtete. Er war hier neu und sollte sich benehmen, außerdem hatte er noch nie was an Männern gefunden. Vielleicht war er einfach zu lange isoliert gewesen, ganz ohne weiteren Kontakt zu anderen Menschen… sein Hirn musste erstmal mit dieser neuen Anforderung klar kommen.

Erst als Raven den Pulli wieder angezogen hatte, traute Colin sich ihn anzusehen. Beobachtete wie dieser in der Küche herum hantierte und kurze Zeit später mit einem Kessel und zwei Tonbecher herauskam. Der andere hatte leider nur Tee und hoffte dass das okay war. Kaffee war quasi Mangelware. Wie so vieles andere auch. Wasser aus dem Boiler wurde in den Kessel gegeben und dieser dann neben dem Feuer abgestellt. Nun denn, Colin setzte sich an den Rand des Sofas. Er hatte die Nacht über sogar die Jeans angelassen, weil er Sorge gehabt hatte zu frieren… Der Ältere kam zu ihm, ging in die Hocke und stellte sich auf den Boden. Der Neue erwiderte nur, dass Tee völlig in Ordnung ging. Er hatte beides, sowohl Kaffee als auch Tee, seit einer Ewigkeit nicht mehr getrunken.
Doch davon mal abgesehen, wollte er jetzt ein bisschen was wissen. Wie viele Anfüherer gab es denn hier? Und warum war Raven jetzt plötzlich einer von ihnen? Der andre setzte sich in den Schneidersitz. „Es gibt...jetzt drei. Das vorher war Leif und sein Bruder Lyseo . Das sind die eigentlichen Anfrührer. Die für Verteilung, Waffen, Versorgung und all sowas zuständig sind. Ich bin eher für das Wohl, die Gesundheit zuständig, also...was ja jetzt schon auch. Aber...naja...ich habe eben mit Entscheidungskraft. Und...“ kam es mit einem sachten Lächeln am Ende. Hmm… Colin legte den Kopf seitlich und verengte die Augen leicht „Und?“ hackte er nach. „Ich bin wohl allen nicht so egal.“ Kam es leiser, auch brach Raven den Blickkontakt ab, sah zu Boden. Puuuh, was war denn mit dem los? War das so eine Identitätskrise? Depressionen? Colin schwieg erstmal, weil er nicht genau wusste was er darauf sagen sollte. Er hatte schon mit vielen Charakteren zu tun gehabt, mit Leuten die schnell Aggressiv wurden oder so ängstlich waren, dass sie erstarrten sah man sie nur an. Bei Raven… schien da sowas wie eine tiefe Traurigkeit, eine Verletzbarkeit und Unsicherheit zu sein die schwer zu beschreiben war, schwer zu ergründen war. Als hätte der seinen Platz in dieser Welt, in dieser Gruppe einfach noch nicht gefunden. „Du… solltest dich und deine Fähigkeiten nicht immer so klein reden. Ich finde du kannst ruhig etwas selbstbewusster durch die Gegend gehen und wohl kaum bis du hier jemandem egal… das kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne die Leute nicht aber… nein, wieso solltest du denen egal sein?“ Das wollte nicht in seinen Kopf rein. Wie kam der da überhaupt drauf?

Wie auch immer. Da er ja aber so furchtbar nett zu dem Arzt war - höhö - konnte der doch sicher ein gutes Wort einlegen oder? Denn er wollte hier bleiben! Unbedingt. Und wenn Raven doch jetzt auch ein Anführer war… müsste das doch umso leichter gehen. Er wurde angesehen, der Ältere hatte da wieder dieses schelmische Lächeln auf den Lippen. Als würde da eine andere Seite hervorblitzen. „Ah bist du das? Ich hab noch nichts davon gemerkt....“ Nicht? Tssss, Colin blähte die Wangen auf „Tja dann hast du wohl bisher einfach Pech gehabt.“ Er zuckte mit den Schultern und streckte dem anderen die Zunge raus. Irgendwie mochte er den Schwarzhaarigen, doch doch… der war nett und schien nicht hinterlistig zu sein. Außerdem war Raven hilfsbereit, gastfreundlich und… schien sanftmütig zu sein. Wütend oder zornig konnte er sich den anderen kaum vorstellen.
Der streckte sich jetzt nach dem Kessel und goss den Inhalt in ihre Becher. Colin bedankte sich, nahm den Becher an sich und hielt ihn mit einer Hand fest, auf seinem Oberschenkel abstützend. Seine blauen Augen beobachteten dabei genau, wie Raven sich das Haar hinters Ohr klemmte und dann den Becher in beide nahm. Hm… CJ roch etwas an seinem Tee. Konnte die Kräutermischung nicht so ganz entziffern aber es roch gut. Von daher würde es sicher auch gut schmecken.
Schließlich wollte er wissen, was so als nächstes passierte. Wie das hier ablief.

„Also Leif will dich sprechen, er wird dich dann alles genauer erklären und sich sicher ein paar Dinge auch fragen. Wie wie du von uns erfahren hast und so etwas...“ Ah okay. Er nickte. Na er würde diesem Leif schon alles plausibel erklären können. Woher er von dieser Kolonie wusste? Tja… irgendwelche Gerüchte unter den Nomaden gab es immer. Und es lag an einem selbst, so einem Gerücht nachzugehen oder es sein zu lassen. Raven trank einen Schluck und auch Colin probierte jetzt mal. Hm. Doch schmeckte wirklich gut. „Aber ich denke wir sollten vielleicht als Nächstes mit Ghost raus gehen hm? Also der muss doch sicher mal.“ Er sah den anderen an und auch Ghost hob den Kopf, als der Hund nur seinen Namen hörte. Das war eine gute Idee. „Klingt gut, können wir gerne machen.“ Er nickte und nahm einen Schluck Tee. „Bin schon gespannt wie die Kolonie so aussieht… wie die Menschen sind.“ Es gab ja einfach unterschiedliche Menschen und er würde sich sicher nicht mir allen verstehen, aber… naja, er hoffte eben doch mit den meisten. „Und...schöne Weihnachten wünsch ich dir Colin .“ kam es dann plötzlich und er hielt inne. Sah in das Gesicht des anderen. „Heute ist… Weihnachten?“ hackte er nach, bekam es bestätigt. „Oh…“ Weihnachten war bei ihnen immer ein besonderes Fest gewesen. Lag natürlich auch an dem tiefen, christlichen Glauben aber… naja, die Familie stand an diesen Tagen einfach im Vordergrund. Am Anfang hatte er noch versucht, mit seiner Schwester dieses Fest zu feiern… im kleinen Kreis quasi. Aber seit ihrer Gefangenschaft eben auch das nicht mehr… und seit sie Tod war schon mal gar nicht. „Ich wünsche dir auch schöne Weihnachten, Raven. Hätte ich jetzt ein Geschenk würde ich es dir geben…“ Er lächelte und trank seinen Tee aus. Mittlerweile wanderte Ghost schon unruhig durch den Raum, wartete darauf dass sie endlich die Hütte verlassen würden. Armes Tier. „Sollen wir dann? Ghost ist schon ganz nervös… ich hab nur das Problem, dass ich keine Stiefel habe und auch keinen Mantel oder sowas.“ Also… er hatte schon noch seine Stiefel aber die waren völlig zerfleddert. Und seine anderen Sachen schwammen noch immer in der Wanne. Erstmal aber stellte er den Becher jetzt weg und zog die Socken an, die Raven ihm mitgebracht hatte. Stand dann auf und ging zu den Stiefeln, die neben dem Kamin standen. Beguckte sie sich… die Sohle war schon völlig abgelatscht, von dem Loch mal abgesehen. Aber er zog sie trotzdem an, für den Spaziergang würde es wohl reichen. Lächelte dann zu Raven und nickte zum Ausgang „Na komm, lass uns… ich bin gespannt.“ Stiefelte los und blieb neben Ghost stehen, der saß mittlerweile sogar schon vor der Tür und winselte. Jetzt standen beide da und sahen mit ihrem blauen Augen zu Raven, während sie warteten…


nach oben springen

#3

RE: New Boy in Valley! Colin & Raven

in NP Archiv 19.03.2019 21:07
von Raven (gelöscht)
avatar

Hm ja irgendwie klang das, so wie der andere es formierte...Raven hörte ein wenig nutzvoller an. Ja es klang gut und er lächelte sogar. Wollte wissen was er der andere werden wollte und als er dann das mit der Band hörte, hackte er sofort nach ob dieser Gitarre spielen konnte, wäre toll gewesen!„Naja… ein bisschen Gitarre. Nichts Außergewöhnliches.“ kam es zurück gelächelt. „Gut dann weiss ich was als nächstes auf der Liste steht wenn die Leute rausgehen und etwas zusammen suchen müssen, vielleicht finden die ja eine.“ Raven lächelte breit zurück. „Gerne würde ich auch irgendwann mal eine deiner Geschichten lesen…“ kam es weiter. Er nickte. „Natürlich! Sie liegen alle oben im Schlafzimmer. Okay nicht alle...aber die der letzten Jahre...“
Natürlich hatte er die von ganz früher, von DAVOR verloren , all die er zuvor geschrieben hatte, dann später bei den Suviors....er hatte versucht zu schreiben aber einmal hatte Negan ihn dabei erwischt und ihm den Block weggenommen. Raven wusste nicht ob dieser sie gelesen oder gleich verbrannt hatte aber vielleicht hatte er sie gelesen wenn ihm langweilig geworden war hm? An neues Papier zu kommen hatte gedauert. Er hatte wen bestechen oder eben mit körperlichen überzeugen müssen ihm einen mit zu bringen als sie wieder zum Plündern gingen. Hm ja dafür war eine Schwuchtel wieder gut gewesen. Naja wie auch immer. Also waren das die der letzten...so fünf Jahre gewesen hm? Hm ja...doch. Die Themen hatten sich etwas geändert gehabt als vor der Apokalypse aber es wurde hier am See später besser,die Geschichten wurden wieder lustiger. Frecher. Aber die traurigen überwiegten dennoch egal in welcher Zeit oder Gerne er die Geschichte setzte.

„Meine du kannst dir immer oben was holen wenn du magst.“ erklärte er zurück. Sie unterhielten sich noch etwas und es kam heraus dass Colin jünger als er war. Raven räumte das Essen wieder weg und wollte jetzt die Wanne dem anderen holen, war ja draußen,, kurz hielt er aber inne weil der Neue auch wissen wollte ob er doch was zum anziehen hatten konnte. Aha? Raven scherzte auf seine Alte Art eh er sich dessen bewusst wurde und nur zustimmte, sich dann aufmachte die Wanne aus der Hütte neben an zu holen. Als er wieder zurück war, war Colin etwas nackter als noch eben und half ihm aber mit der Wanne. Gut dann konnte dieser jetzt einsteigen, als alles erledigt war. Coin brauchte etwas und Raven stand da und konzentrierte sich nicht sonst wo hin zu sehen als die Pants fiel und der Junge in die Wanne stieg...okaaaay er sah doch hin, auf den kleinen Hintern. Jahaaa...schauen durfte man doch oder? Doch dann wurde er von Colin ertappt weil er noch immer da stand und eben...zu ihm in die Wanne sah. Ob er noch nie einen nackten Mann gesehen hätte? Naja, sehr lange nicht mehr so wie er sich das vielleicht wünschte und damit war nicht einfach nur ein kleiner Fick wo gemeint gewesen. Gut so würde er jetzt mal schauen, dass er alles holte! Konnte ja hier nicht weiter starren! Raven holte etwas zum anziehen, wie auch Handtücher und legte sie auch unten ab. Dann würde er jetzt mal aufräumen und all das.

Was Raven auch dann tat. Unterdessen wurde er nach einer Wurzelbürste gefragt wo er selber nichts damit anzufangen hatte. Was war das den? Er war zu der Wanne gegangen und bekam auch eine Erklärung. Hm ja okay hörte sich auch logisch an aber da seine Mutter nie wirklich gekocht hatte wusste er es eben nicht. Seine kannte eher diese kleinen Bürstchen für Hände die man in den Ops benutzte, wenn das überhaupt stimmte, was man in den Serien sah, ja verdammt Raven hatte weder je einen OpRaum von innen gesehen, noch wusste er über die Vorgänge dort bescheid, weil es ihn nie interessiert hatte! Er wollte ja kein Arzt werden. War jetzt egal, er konnte ihm einen Schwamm bringen, war er auch machte, dann räumte er weiter auf bis...naja der Rabe war fertig und wusste gerade nicht was er mit sich anstellen sollte. Wieder hoch gehen? Fand er komisch, gut dann starrte er erst mal einfach die Holzwand vor sich an. War auch okay und je es war Respekt aber auch wollte er jetzt nicht komisch erscheinen! Kam nicht immer gut an, wenn er wem hinterher geschaut hatte. Also war das so besser. Selbst wenn er eben NUR schauen würde.

Er hörte wie der andere aus der Wanne stieg und dann sich anzog. Kam näher und der Rabe wurde gefragt was mit dem Wasser wäre. Hm? Er drehte sich erst mal umd und musste feststellen dass der Andere gut aussah, die Kleidung stand ihm und auch das saubere Gesicht. Dessen war sich Colin aber auch bewusst so wie der sein Kinn hoch reckte und die Hände in die Seiten mit einem Grinsen stemmte. Na da sollte er mal aufpassen dass er hier den jungen Frauen nicht zu sehr den Kopf verwirrte. Gab noch ein paar Singels , zwinkerte er ihm zu. Colin sagte nichts darauf, was okay war. Raven betrachtete sich die Kleidung, war sie okay? Also sie war weich. Auch wenn nicht die neuste Mode war..naja wenn es sowas wie Mode heutzutage geben würde. Neu war sie auch alles andere aber...„Das macht nichts.“ kam es zurück gelächelt. „Selbst wenn hättest du so lange Pech bis jemand wieder zum Sammeln geht.“ schmunzelte er zurück . Was sie mit dem dreckigen Wasser machen würden, da hatte Raven eine Idee, da konnte er die Sachen die der andere getragen hatte ja gut einweichen. Der Langhaarige hatte die Sachen von Colin aufgehoben und liess sie dann in das doch sehr dunkle Wasser fallen, war ja egal wie dreckig es war, war zum aufweichen gut genug.
Sooo und dann beschloss der Ältere mal dass sie schlafen gingen.Ähm ja natürlich jeder für sich. Wobei der Kleine entscheiden konnte ob er Sofa oder auch das Bett wollte. Sie einigen sich auf das Sofa und Raven wünschte noch eine gute Nacht und verzog sich schon nach oben in sein Bett. Es musste weit nach Mitternacht sein. Oben zog er sich um und legte sich schlafen.

Am nächsten Tag war der Rabenschwarze früh wach und ging mit einem paar Socken für den Jüngeren herunter. Legte sie vor dessen Bett und betrachtete sich diesen kurz, na wann hatte er eben diese Gelegenheit gehabt sich einen Mann so genauer anzuschauen? Colin war hübsch gewesen da sah man gerne hin. Dann ging Raven an die kleine Küchenzeile und wusch sich dann erst mal. Auch rasierte er sich, denn es war ja Weihnachten hm? Eben...auch wenn er sich sonst nichts etwas daraus machte, denn er kannte es nicht so wirklich. Seine Eltern waren eh nicht daheim gewesen oder fast nie als er älter wurde , ausserdem konnte er eh alles haben was er wollte – wenn es um materielle Dinge ging, so gesehen konnte er jeden Tag zur Weihnachten machen. Und danach...als die Apokalypse los gegangen war, da hatte kaum noch wer einen Kopf dafür gehabt.
Als er fertig war ging er noch ohne seinen Pullover wieder zum Kamin, hatte eine Schüssel mitgekommen um Ghost etwas zu trinken zu geben, stellte diese vor diesem ab und wollte auch Colin wecken, er merkte der Junge räkelte sich etwas da klopfte es an der Holztür. Der Rabe erhob sich also um schnell mal zu ihr zu gehen. Als er sie aufzog waren dort Leif mit seinem Bruder und wollten mit ihm sprechen, da es kalt war schnappte sich Raven kurzerhand seinen schwarzen Pelzmantel und zog ihn über und zu, verschwand dann hinter der Tür nach draussen.

Als er wieder zurück kam und sich an sie lehnte, sein Mantel vorne aufklaffte, musste er grinsen. Sah wie der Junge auf dem Sofa sass und ihn fragend an sah da erklärte er es. Santa samt Bruder war eben da gewesen und hatten ihn zum Teamchef erklärt! Also Anführer für die Kolonie! Na musste der Kleine noch nicht verstehen Hauptsache Raven tat es ! So fügte er auch noch gleich scherzend hinzu , dass der Kleine jetzt nett zu ihm sein müsste, dieser fragte nach- wie nett..na seeehr nett eben hm? Er raunte es... ja merkte es selber aber ignorierte es sofort, fügte hinzu dass er jetzt mit entscheiden konnte ob sie Colin blieben liessen oder nicht, tja da wäre ihn jetzt im Schlaf erwürgen schon doppelt nicht gut wäre. Von nett sein hatte er noch nichts bemerkt und der andere meinte jetzt frech zurück er würde sich schon etwas anderes einfallen lassen also statt erwürgen und so....uh ja da war Raven sehr gespannt gewesen und flirtete zurück. Musste sich dann selber räuspern und zog danach mal den Mantel wieder aus,hing diesen zurück. Und beschloss jetzt mal Tee zu machen, Kaffee hatte er leider nicht gehabt, schon jahrelang und so kam er mit dem Teekessel und zwei Bechern zurück zum Kamin. Nahm das heisse Wasser aus dem Boiler und goss diesen mal auf, liess ihn dann am Kamin zum ziehen stehen und klärte den anderen auf. Colin hatte ja gefragt wie das so alles vor sich lief. Also fasste er mal zusammen, er wollte Leif nicht vorwegnehmen, somit zählte er das nötigste auf.

Erklärte auch erst mal WER die ganzen Anführer waren und ja gehörte er dazu. Hatte seine Aufgabe zugeteilt bekommen. Es freute ihn wirklich, dass sah man ihm auch an, auch wenn es eigentlich das war was er die ganze Zeit über schon machte. Aber...naja...„Und?“ wurde nachgefragt. Naja er war den anderen nicht so egal gewesen, wie er dachte. Klar er war DER Arzt....eben der ARZT. Raven unterbrach den Blick in die schönen Augen und sah auf den Boden. Ja er wusste selber wie sich das gerade anhörte aber so fühlte er sich nun mal. Er vermisste wie er früher drauf war, traut sich nicht wieder so zu sein weil es vielleicht doch wieder aneckte? Ja...er hätte nie gedacht so still zu werden, war es aber geworden. Doch auch merkte dass er bei dem Jungen hier zumindest etwas lockere wurde. Offener. Was er jetzt nicht laut sagte aber für sich feststellte. Colin musste auch gar nichts dazu sagen, es war nur eine Feststellung für sich selber gewesen und er fühlte sich jetzt deutlich besser innerlich.
„Du… solltest dich und deine Fähigkeiten nicht immer so klein reden. Ich finde du kannst ruhig etwas selbstbewusster durch die Gegend gehen und wohl kaum bis du hier jemandem egal… das kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne die Leute nicht aber… nein, wieso solltest du denen egal sein?“ kam es doch nach einer Pause. Es liess den Rabenschwarzen lächeln. Aber...das war es nicht, er schüttelte leicht den Kopf. „Es geht nicht um Fähigkeiten....“ da gab es noch den Menschen dahinter und diesen würde hier sicher keiner vermissen. Kannte ihn auch nicht wirklich jemand, nicht mal Leif so richtig. Die Leute hier waren nett, man befreundete sich aber ihm fehlte mehr...nicht Sex, mehr Vertrautheit, Freundschaft die echt war, mit dem man Unsinn machen konnte über alles reden konnte.
Colin meinte weiter, da er doch so nett zu ihm war, dass der sicher ein gutes Wort einlegen würde. Hm....war der das? Also davon hatte Raven noch nichts gemerkt! Neckte er den Jüngeren etwas. Dieser blähte jetzt die Wangen auf. „Tja dann hast du wohl bisher einfach Pech gehabt.“ Raven lachte leise. „Bis jetzt war nur ICH sehr nett zu dir.“ stellte er fest und zog die Brauen amüsiert hoch. Er hatte ihn zusammengeflickt, ihn baden gelassen mit allem was dazu gehört, er hatte ihm Kleidung gegeben wie auch Essen, liess ihn bei sich schlafen...na? „Aber du wirst noch genug Zeit zum nett sein haben. „schmunzelte er weiter. Naja er würde hier den ganzen Monat wohnen, von daher konnte ihm Colin hier helfen wenn er etwas zu tun hatte. Nein das sich das vielleicht auch komisch anhörte wenn man länger nachdachte fiel ihm gerade nicht mal auf. Zumindest dachte er sich dabei jetzt auch nichts zweideutiges.

Dann lehnte sich Raven zurück um die Becher zu befüllen und zu verteilen. Er gab einen dem Jüngeren und nahm auch seinen, schob sich aber dann die Haare hinter die Ohren eh er diesen mit beiden Händen umfasste und einen kleinen Schluck genüsslich trank. Wie es weiter ging erklärte er ebenso, da war das Gespräch mit Leif, aber wirklich JETZT sollten sie vielleicht mit dem Hund rausgehen nicht wahr? Der musste sicher auch mal raus, war seid gestern nicht ,zumindest sah und roch Raven hier auch nichts, dass er schon hier wo gewesen war! Das Tier hob den Hund. „Klingt gut, können wir gerne machen.“ gut dann, weil heute schon Weihnachten war wünschte er Colin das mal. „Heute ist… Weihnachten?“ hm hatte er nicht gesagt gestern war die Weihnachtsfeier gewesen? Oder vielleicht auch nur Feier, was ja egal war, er nickte nur lächelnd.. „Oh…“ mjoa bei ihm war es nei was besonders gewesen aber es gehörte sich doch. „Ich wünsche dir auch schöne Weihnachten, Raven. Hätte ich jetzt ein Geschenk würde ich es dir geben…“ kam es gelächelt und Raven merkte schon wie er seinen Mund öffnete, diesen aber auch schon wieder schloss weil er auch genau wusste was er jetzt gesagt hätte! Nein das passte nicht hier her dass...hätte auch komisch an kommen können, mal wieder, so unterliess er es besser, schluckte den frechen Spruch hinunter, dass er genau genommen gestern schon das Geschenk bekommen hätte. Also Colin, der dann nett zu ihm sein sollte, der junge Raven hätte gegrinst und gezwinkert, aber das wäre eben früher gewesen.“Danke dir“formten stattdessen seine Lippen mit einem freundlichen Lächeln zurück und auch er nippte weiter am Tee, die Wärme von innen tat sehr gut.

Der Neue trank schon aus und Ghost lief jetzt etwas reger umher. . „Sollen wir dann? Ghost ist schon ganz nervös… ich hab nur das Problem, dass ich keine Stiefel habe und auch keinen Mantel oder sowas.“ wurde festgestellt. Hm? Ah. „ Du kannst meinen Mantel haben ich zieh einen dicken Pulli und die Weste an. Passt schon.“ er dachte aber weiter nach. „Wegen Stiefeln...vielleicht gibt noch welche als Vorrat bei uns. Müsste ich mal nachfragen.“ erklräte der Rabe und sah entschuldigen zu dem Jüngeren hoch der sich jetzt die Socken angezogen und auch schon erhoben hatte. „Na komm, lass uns… ich bin gespannt.“ kam es dann auch schon. Hm? Raven erhob sich.“Warte kurz ich hüpfe in was anders....“ war ja sein Schlafzeugs und war auch kalt so! Mit schnellen Schritten hastete er die Treppe hoch. Zog die Hose aus, wie auch Pulli und schmiss diese auf das Bett, wählte dann einen dicken Grauen, wie die ehemals schwarze Jeans.“Bin gleich da!!!“ er kämpfte mit dem halb kaputten Reißverschluss als er es herunter rief. Die uralten Doc Martens folgten. Fertig! Colin bekam also seinen Mantel und Raven zog noch die Weste über ;die Mütze liess er jetzt mal weg.
„Gut dann lass uns los gehen.“ er hielt Colin seinen Mantel hin, Dann zog er die Tür auf und Ghost lief gleich mal heraus. Der Rabe folgte.

Seine Hütte lag in der Mitte der anderen, oder man baute immer weiter drum herum? Jetzt war er leichter zu finden, wenn etwas passierte. So befanden sich links wie rechts oder ein paar Meter vor ihnen andere Holzhütten; bei manchen war noch ein Zaun angebracht so Schweine oder Schafe eingezäunt waren. Vor ihnen ,Fluglinie so zu sagen war der Eingan mit der erbauten Mauer oder Pfahlwand, die es auch wahr. Hinter ihm befand sich der große See. „Lass und erst mal zum See gehen. „ schlug er vor, war besser für den Hund, hier war der hier zu sehr abgelenkt gewesen, die ganzen Gerüche der anderen Tiere und all das.
Der Schnee lag noch immer hier. War jetzt Knöcheltief und Raven sah etwas skeptisch zu den Füssen des Jüngeren, nicht dass der noch krank wurde aber auch war Colin schon Wochenlang in diesen durch den Schnee gelaufen nicht wahr? Der Rabe stopfte seine Hände in die Taschen der Weste und so gingen sie erst mal, bis sie sie Hütten die vielen Hütten sich liessen...links und rechts ragten große kahle ebenso mit Schneebedeckte Berge empor. Das Dorf lag in einem Tal. Es war schön, ruhig. „Naher werd ich mir mal die Wunde ansehen.“ stellte er fest und sah von der Seite lächelnd zu dem Jungen mit diesen unglaublich blauen Augen die jetzt bei dem richtigen Tageslicht um so mehr zu leuchten schienen. Er bekam eine Gänsehaut, blaue Augen waren..oder verhiessen? zumindest hatte er nie wirklich Glück mit den Trägern dessen gehabt und er hoffte doch dass er in Colin, wie auch etwas in Leif, einen Freund finden könnte. Jemand in seinem Alter mit dem er Spaß haben konnte...öhm ja also richtig Spaß und Sex schloss er jetzt ganz aus seinen Gedanken aus.“Was macht der Kopf? Der Magen?“ fragte er gleich nach. Frühstück würde es auch natürlich noch geben wenn sie wieder zurück waren. Die Reste von gestern und er hatte noch Brot dagehabt von gestern. Frischgebackenes, leider nicht von ihm.

@Colin


nach oben springen

#4

RE: New Boy in Valley! Colin & Raven

in NP Archiv 04.04.2019 21:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Colin hatte mitbekommen, das Raven nach draußen gegangen war. Dort sprach der Arzt mit zwei anderen Personen, aber er wusste nicht mit wem oder über was… hörte nur die fremden Stimmen. Was auch immer die da belaberten, ihm war es prinzipiell wurscht. Also setzte er sich erstmal hin, an den Rand des Sofas. Mjoaa das mit dem Schwindel ging mittlerweile sogar schon, die Verletzung an der Stirn und am Bauch nervte etwas aber sonst hatte er keine Beschwerden soweit. Schließlich kam Raven wieder zurück und er konnte es sich nicht verkneifen ihn dennoch fragend anzusehen und… naja, er besah sich auch dessen nackten Oberkörper ein wenig. Puh… was zum Geier tat er hier? Schnell wandte er den Blick ab, hörte dem Älteren aber aufmerksam zu. Dieses Geblubber über Santa Claus und dessen Bruder verstand er nicht so ganz, auch nicht dass die beiden dem Arzt quasi ein Geschenk gemacht und ihn zum Teamchef erklärt hatten. Eh? Anführer der Kolonie? WTF??? Colin musste ab jetzt nett zu dem anderen sein. Achja und wie nett? Sehr nett kam zurück, mit einem verdächtigen Raunen was ihn aber nicht weiter störte. Raven erklärte ihm, dass er als Anführer jetzt mit entscheiden konnte wer bleiben durfte und wer nicht. Also wäre Colin schön blöd, erwürgte er ihn im Schlaf. Jaja schon kapiert, dann musste er sich eben was anderes einfallen lassen hm? Flirteten sie hier gerade? Ah war quatsch oder? Genau… sie unterhielten sich total normal. Der Schwarzhaarige zog den Mantel aus und… CJ sah lieber mal weg. Es machte ihn irgendwie verlegen, was er so gar nicht von sich kannte. Lalala, kraulte einfach mal ein bisschen den Hund. Es würde Tee geben, Kaffee war absolute Mangelware aber mit Tee konnte auch Colin sich sehr zufrieden geben. War schon okay. Es dauerte nicht allzu lange und der Rabe kam mit dem Kessel als auch zwei Bechern zurück. Den Kessel befüllte der andere mit dem Wasser aus dem Boiler, ließ ihn dort stehen… sicher damit der Tee ziehen konnte. Colin wollte unterdessen wissen wie das hier so ablief, immerhin… würde er gerne länger bleiben. Vielleicht konnte das hier sogar sein neues Zuhause werden.

Er merkte aber schon, dass Raven nicht mit der kompletten Sprache raus rückte. Ihm wurde nur das nötigste erzählt, wohl weil der erste Anführer noch mit ihm persönlich sprechen wollte. Aha… okay.
Also so wie er das verstanden hatte gab es drei Anführer, diesen Leif, dessen Bruder Lyseo und eben Raven. Sie alle deckten einen bestimmten Bereich in der Kolonie ab, Verteidigung, Kampf, Nahrungsbeschaffung, Versorgung, medizinische Betreuung etc. Das Dreigestirn sozusagen.
Colin hörte ihm weiter zu, Raven schien sich zu freuen auch wenn sich an dessen Aufgaben so nichts änderte. Dennoch hörte er da etwas… wehmut? Was war los? Der Ältere meinte, den anderen wohl doch nicht so egal zu sein wie er bislang gedacht hatte. Höö? Irgendwie verstand er das jetzt nicht. Der Blickkontakt wurde unterbrochen, der andere sah auf den Boden. Es tat ihm irgendwie Leid dass Raven anscheinend irgendwie litt oder… nicht mal ansatzweise sowas wie glücklich war. Zufrieden. Und es schockierte ihn schon fast, dass der Arzt viel weniger Selbstvertrauen zu haben schien als er gedacht bzw. erwartet hatte. Irgendwie hatte Colin das Bedürfnis den Älteren aufzubauen, ihm gut zuzureden und das versuchte er auch. Der sollte sich nicht kleinreden, sondern mal etwas selbstbewusster durch die Gegend gehen. Und er glaubte nicht das Raven hier irgendjemandem egal war. Zumindest war da wieder ein sachtes Lächeln, dann aber folgte ein Kopfschütteln „Es geht nicht um Fähigkeiten....“ Ah… so langsam kamen sie dem Geheimnis auf die Spur wie? Vielleicht spielte eine gewisse Art von Einsamkeit auch eine Rolle… dabei musste es ja nicht immer nur um tiefergehende Beziehungen gehen. Man konnte auf viele verschiedene Arten einsam sein… sich einsam fühlen. Ein Urteil aber durfte er darüber nicht fällen, stand ihm nicht zu.
Vielleicht sprachen sie ja irgendwann nochmal darüber, wenn er bleiben durfte und sie aneinander mehr vertrauten. Aber wenn Raven doch jetzt du diesem dreier Gespann gehörte, dann konnte der doch sicher ein gutes Wort für ihn einlegen eh? Immerhin war er so nett zu ihm!

Doch der Doc spielte nicht mit. Meinte davon hätte dieser bislang noch nichts gemerkt. Pfffff püh! Colin blähte die Wangen auf, dann hatte der Schwarze wohl einfach Pech gehabt. Der andere lachte leise „Bis jetzt war nur ICH sehr nett zu dir.“ Kam es dann amüsiert, was Colin allerdings ernst werden ließ. „Ich weiß und dafür bin ich dir auch wirklich sehr dankbar.“ Sachte schmunzelte der Blauäugige, so viel Gastfreundschaft war ihm in der ganzen Zeit nicht begegnet. Ihm war klar, das Raven das alles nicht hätte tun müssen und irgendwann würde er sich dafür erkenntlich zeigen. Ein Schmarotzer jedenfalls wollte er nicht sein, das stand schon mal fest. „Aber du wirst noch genug Zeit zum nett sein haben.“ Hmm ja davon ging er jetzt einfach mal aus, so nickte er nur ohne näher darauf einzugehen. Wenn er wirklich bleiben durfte, dann würde er dazu wirklich genügend Zeit haben. Wie auch immer dieses „nett sein“ dann aussehen würde.
Schließlich wurden ihre Becher befüllt und Colin bekam einen, bedankte sich mit einem Nicken. Es roch gut und schmeckte sicher auch. Wie lange er schon keinen vernünftigen Tee mehr getrunken hatte? Hm… er konnte sich kaum erinnern. Noch weniger konnte er sich an den Geschmack des Kaffees erinnern oder an dessen Nebenprodukte wie Cappuccino, Latte Macchiato oder gar an Kakao. Aber das war auch nicht schlimm, er brauchte sowas nicht mehr. Man lernte mit der Zeit bescheiden zu sein. Colin beobachtete den Älteren, wie dieser sich die Haare hinter die Ohren schob… besah sich genauer die Bewegung, den Ablauf… die glänzenden Haare und wie die feingliedrigen Finger dann den Becher umschlossen. Er… sollte da nicht zu offensichtlich hinstarren, merkte wie ihm ganz seltsam wurde und widmete sich dann doch lieber auch seinem Tee. Dann wurde ihm noch kurz erklärt wie es weiter ging, bevor Raven den Vorschlag machte dass sie doch vielleicht mal mit dem Hund vor die Tür gehen sollten. Ghost hob dazu sogar den Kopf, der wusste sofort um was es ging. Allerdings brauchte der Arzt sich keine Sorgen zu machen, dass der Hund hier irgendwo hinmachen würde - der war absolut stubenrein. Also das war eine hervorragende Idee, das konnten sie machen. Colin stimmte zu. Da wurde ihm schöne Weihnachten gewünscht… so aus dem Nichts heraus. Das Weihnachten war… ja das hatte Raven sicher gestern schon erwähnt aber, CJ schien es verdrängt zu haben. Lag vielleicht an dem Sturz oder… naja, weil er einfach nicht weiter darüber nachdenken wollte. Weihnachten also. Der andere nickte.

Tja Weihnachten, mitunter war es die schönste Zeit des Jahres gewesen. Sein Vater hatte dann immer Urlaub gehabt und war fast 2 Wochen am Stück daheim geblieben, mitunter auch über Silvester. Sie hatten auf richtig glückliche, heile Familie gemacht. Logisch dass es oft, hinter den Kulissen, ganz anders ausgesehen hatte nicht wahr? Wie sagte man so schön, der Geist war willig aber das Fleisch war schwach. Das traf es ganz gut, denn trotz dass seine Eltern tiefgläubige Christen waren, brachen sie damals zumindest regelmäßig ein Gebot: Du sollst nicht Ehebrechen.
Von seiner Mutter wusste er es, weil er sie schon des Öfteren erwischt hatte… und sein Vater? Naja, bei ihm war er sich sicher, dass der es auch gewusst oder zumindest geahnt hatte…
Wie auch immer, er wünschte dem Doc auch schöne Weihnachten und meinte noch zusätzlich, dass er ihm ein Geschenk geben würde hätte er eins. Hatte er aber nicht… woher auch. Lächelte leicht, fast etwas unsicher denn eigentlich hätte er sich diesen Kommentar auch sparen können. Aber es ging ihm darum, dass er es würde wenn er eben eins hätte. Er sah wie der andere den Mund öffnete, dann aber doch zu überlegen schien und ihn wieder schloss. Hm?
Danke dir“ kam es stattdessen einfach, mit einem freundlichen Lächeln und der andere nippte am Tee, Colin tat es ihm gleich und trank letztendlich aus.

Ghost war schon ganz nervös, lief auf und ab. Hm vielleicht sollten sie dann gehen? Der Hund war schon ganz kribbelig. Nur leider besaß Colin keine Stiefel mehr oder nur noch welche mit Löchern und seine Jacke war mehr als nur nass. Die lag ja noch in der Wanne.
„Du kannst meinen Mantel haben ich zieh einen dicken Pulli und die Weste an. Passt schon.“ Ah okay das klang hervorragend, er nickte. „Wegen Stiefeln...vielleicht gibt noch welche als Vorrat bei uns. Müsste ich mal nachfragen.“ - „Ach mach dir keine Umstände. Ist schon okay, ich zieh einfach die Alten an.“ Raven hatte schon genügend für ihn getan, er wollte ihn nicht noch mehr ausnutzen. Colin winkte ab und lächelte, da brauchte der Arzt auch gar nicht so entschuldigend schauen! Unterdessen hatte der neue schon die Socken angezogen und sich erhoben. Sah hinab zu dem Älteren. Na was war jetzt? Wollten sie gehen oder nicht? Er war sehr gespannt wie es draußen am Tage aussah. Der andere stand auf „Warte kurz ich hüpfe in was anders....“ Ah ja, der trug ja noch den Schlafanzug. Hehe. „Okay mach das.“ Kaum hatte er das letzte Wort ausgesprochen, war Raven auch schon die Treppe hoch gehastet. Colin zog sich schon mal seine alten Stiefel an und wartete dann am Fuß der Treppe. Hörte von oben leises gepolter und musste schmunzeln. „Bin gleich da!!!“ kam es von oben, was ihn breiter lächeln ließ „Ist kein Schönheitswettbewerb hier…“ kommentierte er das nur, da kam der Ältere schon wieder die Stufen hinunter gehetzt. Irgendwie sah der in allem gut aus… egal ob im Schlafanzug oder so. Doch doch… Raven war ein hübscher. Dass er das jemals über einen Mann denken würde, hätte er nie für möglich gehalten. Aber es machte ihm irgendwie auch nichts aus. CJ zog dann den Mantel an, den der Rabe eben auch angehabt hatte. Schön weich und warm, sehr angenehm zu tragen. Der andere zog eine Weste über „Gut dann lass uns los gehen.“ - „Alles klar.“ Und schon wurde die Tür aufgezogen und der erste der hinaus stürmte war natürlich Ghost.

Sie befanden sich also sozusagen mitten im Dorf. Colin sah sich neugierig um, Ghost sprang und lief durch die Gegen, schnüffelte den Boden ab und hätte am liebsten überall markiert wo es nur ging. Aber Colin ließ ihn nicht, pfiff ihn immer wieder zurück. Der sollte sein Geschäft im Wald verrichten und nicht wahllos Hütten, Zäune und sonstiges anpinkeln. Wie das hier wohl im Sommer war? Wenn er sich die Schweine und Schafe so ansah, gab es hier bestimmt jede Menge Fliegen - und Mücken! Alleine schon wegen dem See, eine wahre Bruststätte. Konnten die nicht auch Krankheiten übertragen? Der Gedanke war irgendwie… seltsam, aber er war kein Arzt und kannte sich damit auch nicht sonderlich aus. Alles in allem aber befand er, dass es ein schönes Dorf war. Man sah dass sich die Bewohner und Erbauer die größte Mühe gaben. Ja es gefiel ihm und die Schutzmaßnahmen schienen auch sehr ausgeklügelt zu sein. Zumindest wenn er sie Anzahl der sichtbaren Wachposten so betrachtete… die Bauweise des Walls. Menschen sah er jetzt noch nicht so viele, es war ja auch noch früh am Morgen… die meisten wurden sicher gerade erst wach. „Lass und erst mal zum See gehen.“ Kam es dann, was ihn nicken ließ „Ja okay.“ Was sollte er auch schon dagegen haben? Für den Hund wäre es eh erstmal besser, der war schon jetzt völlig aus dem Häuschen und betrunken vom herum schnüffeln. Sie liefen also zum See. Colin zog den Mantel enger, weil es doch noch sehr kalt war. Der Schnee knirschte bei jedem Schritt, man hörte das leichte Rauschen des Windes. Diese Kulisse die sich ihnen bot war ebenfalls absolut einmalig. Wunderschön, ein wirklich tolles Fleckchen Erde. „Es ist wirklich sehr schön hier, da könnte man glatt vergessen in was für einer Zeit wir leben.“ Murmelte Colin vor sich hin und lächelte. Das hier war so anders als das, was er bislang gesehen hatte. Vielleicht konnte er hier endlich ankommen, zur Ruhe finden… abschalten. Zumindest soweit, dass er nicht 24/7 in Alarmbereitschaft sein musste sondern auch mal relaxen konnte. Sich auf andere verlassen… ihnen vertrauen, dass musste er wohl erst wieder lernen. Aber er ging davon aus, dass das kein allzu großes Problem werden würde.

„Nachher werd ich mir mal die Wunde ansehen.“ Hm? CJ war ganz verträumt gewesen und sah rüber zu dem Arzt „Mach das, aber ich bin mir sicher du hast hervorragende Arbeit geleistet.“ Aber wie sagte man so schön? Vertrauen war gut - Kontrolle war besser! Colin grinste so breit, dass es seine Augen erreichte und die noch mehr strahlen ließ. Vielleicht blieb ja eine kleine Narbe zurück, aber selbst wenn… es war nicht die erste und würde auch nicht die letzte bleiben. Von daher halb so schlimm. Irgendwie… sahen sie sich ein bisschen zu lange direkt in die Augen oder? Das war echt… komisch, nahezu gruselig. Also sah er mal wieder nach vorne, schaute nach was Ghost so anstellte. Der buddelte gerade ein Loch… oder versuchte es zumindest. Bei der Schneedecke und dem gefrorenen Boden war das sicher ein unmögliches Vorhaben. „Was macht der Kopf? Der Magen?“ Der Jüngere sah wieder den Doc an „Geht gut. Mir ist weder schwindelig noch habe ich Bauchschmerzen, der Tee hat auch gut getan.“ Zwar fühlte er sich noch schlapp, aber sonst ging es ihm prächtig. „Ich denke, wenn ich hier bleiben darf und wieder regelmäßiger esse gewöhnt sich mein Magen auch wieder schnell. Und ich werde hoffentlich etwas zunehmen. “ CJ zog eine Schmolllippe. Er fand es nicht schön, wie dünn er in den letzten Monaten geworden war. Das war sicher auch mit ein Grund, warum er sich so kraftlos fühlte. Mittlerweile hatte Ghost das buddeln aufgegeben und rannte wie eine Rakete auf den zugefrorenen See zu. Colin hob die Augenbrauen und verstand zuerst nicht wirklich, was jetzt los war. Doch dann… oooh jetzt erkannte er es! Ein Schneehase, herjee. Er legte sich beide Hände auf den Kopf und verzog den Mund leicht „Gegen das Tier hast du doch keine Chance Ghost…“ murmelte er vor sich hin. Aber es war immerhin ein lustiges Schauspiel wie die beiden da so über den See fegten, der Hase schlug unglaubliche viele Haken während der Hund einfach hinterher hechtete. Irgendwann waren die beiden vom See runter und der Hase verschwand dann in einem Erdloch, wohl dessen Bau. Erst stand Ghost recht ratlos davor, legte sich dann hin und wartete. Hechelte angestrengt und fing an zu fiepen, als sich Raven und Colin näherten.

„Lass gut sein, du musst jetzt nicht jagen…“ kurz streichelte er dem Australian Sheperd den Kopf und sah dann zu Raven „Können wir wieder zurück?“ fragte er und schmunzelte leicht, zuckte mit den Schultern „Mir ist kalt und mein Socken ist nass.“ Natürlich in dem Stiefel, der das Loch hatte… ausgerechnet unten in der Sohle. Waren schon total durchgelatscht und nicht mehr zu gebrauchen.
Also gingen sie zurück. Im Dorf wurde es so langsam doch etwas lebendiger und sofort stürzten sich die anderen Hunde des Dorfes auf Ghost. Klar er war neu und somit rangniedrigster, musste sich unterordnen oder aber behaupten. Es gab ein kurzes Gerangel und Gekläffe, was natürlich Aufmerksamkeit erregte aber Colin sah nicht ein dazwischen zu gehen und die anderen Besitzer augenscheinlich auch nicht. Sie ließen das die Tiere unter sich klären und irgendwann war es Ghost, der auf dem Rücken lag und seine schwache Seite präsentierte. Es war okay, warum sollte Ghost sich auch nicht ergeben… es würde sonst nur blutig enden.
Schließlich erreichten sie die Hütte von Raven und traten ein. Colin zog die Stiefel aus und hängte den Mantel weg. Nahm die Socken von den Füßen und tapste zum Kamin, hing dort beide über die Leine und wärmte sich selbst auch kurz. „Kann ich dir bei irgendwas helfen? Ich möchte nicht unnütz erscheinen oder so…“ meinte er dann und lächelte.

@Raven


nach oben springen

#5

RE: New Boy in Valley! Colin & Raven

in NP Archiv 06.04.2019 10:11
von Raven (gelöscht)
avatar

Doch Raven freute sich natürlich dass er jetzt zu den Anführern gehörte auch wenn sich seine Aufgeben kaum geendet hatten ausser, dass er eben bei den Things Mitsprache hatte und bei der Aufnahme der Neulinge. Es zeigte ihm aber eben dass er allen nicht ganz und gar egal oder auch vergessen war. Und nein das hatte gar nichts mit seinen Fähigkeiten zu tun gehabt, denn diese wenn er sie auch nicht mochte, zumindest was das Arztding an ging, waren ja gut gewesen. Es ging ihm um die Person an sich. Um Raven nicht nur den Arzt. Skadi schaffte es ihn zum lachen zu bringen, ihr schien er etwas zu bedeuten auch wenn es nur ein kleines Mädchen, es hatte ihn gefreut wenn sie ab und zu mal vorbeischaute. Den anderen schien er irgendwie eben egal. Er war da , er erfüllte seine Aufgaben aber sonst war da wenig Zwischenmenschliches gewesen. Zumindest fühlte er sich so und auch einsam seid die ganze Sache losgegangen. Naja...er brauchte und wollte auch nicht darüber reden, er schrieb so Dinge lieber in Geschichten nieder. Ausserdem mit wem hätte er den reden sollen? Colin würde er sicher nicht mit seiner Melancholie herunter ziehen, der Kleine war neu hier und sollte nicht dieses Gefühl haben im haben ihm zu hören zu MÜSSEN weil er eben einer der Anführer jetzt war aber...er sollte nett zu ihm sein worauf der meinte er wäre es ja.
Nein also dass Colin zu ihm nett war davon hatte er nichts mitbekommen oder okay der hatte Raven nicht im Schlaf erwürgt. Dennoch der einzige der richtig nett gewesen war, war der Rabe selber gewesen. Lächelte den anderen an der jetzt aber ernst wurde. Hm? „Ich weiß und dafür bin ich dir auch wirklich sehr dankbar.“ kam es sachte geschmunzelt. Naaah...Raven winkte ab. „Wahrscheinlich hab ich diese Artzding doch im Blut...“ er verzog leicht den Mund. Er hätte ihn ja nicht einfach so draussen liegen lassen können oder eben seine Leute...hm ja seine Leute wo er jetzt Anführer war..aber es hörte sich komisch an... Naja wie auch immer Colin hatte genug Zeit nett zu ihm zu sein....wenn er doch jetzt hier wohnen würde. Bleiben...also der würde den Probemonat sicher überstehen. Der Neue nickte einfach nur. Gut gut.

Dann hatte ihr Tee wohl auch genug gezogen und er goss ihnen beiden die Becher ein, reichte dem Jüngeren seinen, strich sich selber dann die Haare hinter die Ohren, nahm den seinen in beide Hände. Nippte daran und musste dann feststellen, dass der Hund wahrscheinlich auch mal raus musste, dieser hob nur leicht seinen Kopf weil er seinen Namen gehört hatte. Also sollten sie bald raus gehen?Wo ihm der andere zu stimmte. Gut dann konnten sie aber erst mal ihren Tee austrinken, nebenher wünschte ihm der Schwarzhaarige noch frohe Weihnachten, auch wenn er es nicht so mit Feiertagen an sich hatte und diesem erst recht nicht...vielleicht freute es den anderen. Dieser fragte erst mal nach, wahrscheinlich hatte er das gestern schon wieder vergessen, was nicht schlimm war. So bejahte er das nur. Der Kleine schien einen Moment nach zu denken oder an früher zu denken, dann wünschte er ihm schon ebenso ein schönes Weihnachten und meinte dass er ihm ein Geschenk geben würde wenn er eines hätte. OH Raven wäre es fast herausgerutscht, was er auch als Geschenk genommen hätte! Was er früher auch einfach so laut und breit grinsend ausgesprochen hätte. Jetzt allerdings nicht und so schloss er seinen Mund schnell eh er sich einfach nur bedankte. Er merkte dass er in der Nähe von Colin irgendwie..ah er wusste es nicht, aber er wurde in den wenigen Stunden lockerer, hatte er hier auch nicht viel mit anderen Jüngeren zu tun gehabt ausserdem gab es ja kaum wen. Aber da war auch noch immer diese Barriere in ihm. Raven wurde es gut ein geprügelt seine Klappe zu halten, man wollte sowas nicht hören, fanden andere nicht lustig und mit der Junge der Zeit dann auch nicht mehr so blieb er still. War besser so als verprügelt zu werden.

So nippte er einfach weiter an seinem Tee und auch Colin machte seinen Becher leer. Fragte dann ob sie los gehen sollten. Klar, nur stellte dieser dann fest dass er ja nichts zum Anziehen hatte , sprich Jacke. Was ja stimmte! Doch der konnte Ravens Mantel haben! Ihm reichte ein dicker Pulli und seine Weste. Nur wegen den Stiefeln da müsste er mal schauen was sie vielleicht noch so auf Vorrat hatten. Er hatte nur diese einen...und sie genügten ihm. War gutes Leder gewesen. „Ach mach dir keine Umstände. Ist schon okay, ich zieh einfach die Alten an.“ „Wenn ich noch welche hätte hättest du sie so lange haben können.“ lächelte er den anderen entschuldigend an. Was ja stimmte. Raven teilte schon immer gerne, viel , tat es jetzt auch wenn er jetzt weder Geld hatte und noch weniger Besitz. Colin zog sich die dicken Socken schon mal an, die er ihm vorher mitgebracht hatte...ja und der Rabe müsste sich auch mal ganz umziehen er hatte nur seine Schlafsachen an und das wäre zuuu kalt geworden.„Okay mach das.“ jup! Er war schon auf den Weg nach oben und beeilte sich. Wäre fast hingefallen weil er so schnell machte und sich in dem Hosenbein der Hose verheddert hatte. Aber er rief nur nach unten, dass er gleich fertig wäre! Stimmte...ja gleich! „Ist kein Schönheitswettbewerb hier…“ er hörte die leisen Worte, sonst war ja nur das Feuer noch an und er kam auch schon gerade herunter. Hm? „Würdest du sicher gewinnen. MEINE Sachen stehen dir hervorragend.“ er zwinkerte ihm zu und dachte sich jetzt nichts weiter dabei. Er und hübsch? Früher...klar war Raven von sich ganz und gar überzeugt gewesen! Er hatte ja immer wen am Start gehabt, flirtete jeden an, von daher...jetzt? Lag es vielleicht auch einfach daran weil er sich einsam fühlte und an sowas eh keinen Gedanken mehr verschwendete. Er reichte Colin einfach seinen Mantel, schnappte sich die Weste welche daneben hing und es konnte los gehen.
Ghost freute sich, der arme musste auch leicht überfordert sein bei all den Gerüchen oder? Auch die Gehege rochen nach Schweinen und Schafen dazu noch die anderen Hunde...er sah wie dieser hin und her rannte und hektisch alles abroch.

Raven sah wie Colin sich auch ihre Schutzmauer betrachte mit ein paar der Wachen darauf. „Wir sind so um die 70 Leute...“ erklärte ihm eh er schon vorschlug vor zum See zu gehen. War sicher besser und etwas entspannter für den Hund gewesen. Klar gab es hier im Sommer Mücken was mehr den Tieren zu verdanken war als dem See an sich, vielleicht lagen sie zu weit oben für Steckmücken? Wusste er nicht. „Ja okay.“ Gesagt getan, hier war es schön mit den gefrorenen Schnee und den schneebedeckten Bergspitzen drum herum ebenso. „Es ist wirklich sehr schön hier, da könnte man glatt vergessen in was für einer Zeit wir leben.“ kam es neben Raven gemurmelt. „Hm ja wir wären so...anno 800 bis 1000 aber wenn du Leif fragst der kann dir die genauen Jahre sagen in den Wikinger sich hier herumtrieben.“ er grinste ihn von der Seite an. „ Das hier war ein altes Projektdorf von ihm und seinem Bruder gewesen und wurde von ihnen dann wieder auf Vordermann gebracht. War wie...naja ne Art Museum früher. Die zwei standen schon früher auf Vikinger. Dann stand dieses leer..war vergessen...Gut das die beiden sich an das erinnert haben und es möglich machten hier her zu kommen.“ was auch erklärte dass die Häuser wirklich alt aussahen, wie damals, es war so gewollt gewesen und die neuen die dazu kommen würden wenn alles bewetzt würden, würden sicher nicht im hellen Holz belassen werden sondern würden angepasst.

Sie sahen beide auf den See eh Raven zur Seite sah , er betrachtete wie diese blauen Augen jetzt fast schon tiefen Seen glichen. Mehr zu leuchten schienen als noch gestern Nacht im Feuerschein und meinte er würde sich später die Wunde noch gerne ansehen. Dann sah ihn der andere auch noch an, erwiderte seinen Blick und die Augen trafen ihn ganz. Blaue Augen...er bekam eine Gänsehaut, er hasste dieses Blau..naja und er liebte es natürlich, waren ja schön aber sie erinnerten ihn immer an etwas...war bei Leif mit seinen Hellen auch nicht anders gewesen.... „Mach das, aber ich bin mir sicher du hast hervorragende Arbeit geleistet.“ grinste der Jüngere was dessen Augen noch etwas mehr zum Leuchten brachten . Harch ja...er kannte lachende leuchtende Augen...“Nicht das es sich entzündet oder so.“ stellte er nur etwas geistesabwesend fest. Er wusste selber nicht warum...doch doch er wusste es genau, brauchte sich da nicht selber anlügen. Wenn man das Erste und auch das Letzte Mal verliebt war, einem das Herz gebrochen wurde oder eher...naja herausgerissen und drauf herumgetrampelt ohne dass der andere es eigentlich wusste dass er verliebt war, dann vergass man sowas nicht und es hing einen nach oder zumindest Raven, nicht weil er einen Korb bekommen hatte. Nein es war eher diese ganze ART wie er ihn bekommen hatte..mit dieser Drohung verklagt zu werden, weil Olivar zwei Jahre jünger gewesen war..oh er wollte gar nicht mehr daran denken, denn wurde ihm wieder übel!
Colin war der erste der wieder weg sah und den Blick unterbrach. Gott er hatte ihn die ganze Zeit angestarrt oder?! Puu der Langhaarige holte tief Luft. Und folgte dann diesem Geräusch mit den Augen...was war das?

Ghost grub ein Loch? Dennoch wollte der junge Arzt jetzt auch noch kurz wissen was Colins Kopf wie Magen heute machten. „Geht gut. Mir ist weder schwindelig noch habe ich Bauchschmerzen, der Tee hat auch gut getan.“ Raven nickte.„Ich denke, wenn ich hier bleiben darf und wieder regelmäßiger esse gewöhnt sich mein Magen auch wieder schnell. Und ich werde hoffentlich etwas zunehmen. “ ja der Junge war etwas magerer gewesen, machte das hübsche Gesicht noch etwas kantiger aber er gefiel ihm ...also Colin sah auch so schön, also sehr hübsch aus. War nun mal so gewesen. Auf einmal raste Ghost an ihnen vorbei auf den zu gefrorenen See. „Gegen das Tier hast du doch keine Chance Ghost…“ kam es gemurmelt und der Jüngere legte sich die Hände an den Kopf. Ah jetzt erkannte es auch Raven. Ein Schneehase. Sie sahen sich das Spielchen eine Weile an, nur hatte der Hund echt keine Chance. Kaum vom Eis herunter, war der Hase noch schneller und weg und der Hund gab auch auf. Legte sich vor dessen Bauch worin das Tier verschwunden war und fing an zu fiepen. So folgte Raven dann Colin als der sich in Bewegung setzte und zu Ghost ging. „Lass gut sein, du musst jetzt nicht jagen…“ kam es von dessen Herrchen der das Tier kraulte. „Können wir wieder zurück?“ wurde der Ältere dann schon gefragt. Oh jetzt schon? „Ist dir nicht gut?“ hackte der Arzt in ihm nach. „Mir ist kalt und mein Socken ist nass.“ „Oh! Natürlich, nicht das du noch eine Erkältung bekommst.“ er lächelte entschuldigend, hatte er vorher noch auf die Löcher in den Schuhen geschaut, jetzt hatte er es wieder vergessen.

So machten sie sich wieder auf den Weg zurück und irgendwie hatten es die anderen Hunde wie auch Halbwölfe mitbekommen dass es hier einen neuen Hund gab. Dieser musste sich jetzt einfügen und unterordnen. „Ah bevor ich es vergesse:wir haben hier auch einen zahmen Bär...nicht das Ghost auf ihn los geht.“ es war besser er erklärte es mal.“ Sie gehört der Tochter von Lief, ist aber ganz zahm...“ erklärte er weiter als sie wartete bis Ghost Position ausgestanden und beschlossen war, der Rüde lag auf dem Rücken, ordnete sich also unter...war wie bei Menschen nicht wahr?Hm nur das man diese erst auf den Boden prügeln musste....Sie gingen langsam durch den Schnee wieder zurück zur Hütte wo Raven sich den Schnee draussen vor der Hütte abstampfte. Am Hund hing ja einiges an Schnee...“Du könntest ihn …“ ah er winkte ab. War auch egal der Holzboden würde es aufsaugen, also würde es so genommen keine Pfützen geben und neben dem dunkeln Flecken schon, wo er wusste es war Blut...naja waren Drecks und Wasserflecken auch egal.“Alles gut...“so lächelte er nur. So lange der Hund sich so nicht in seinem Bett gemütlich machte war es Raven egal.

Colin zog den Mantel aus und legte hing ihn zurück. Auch Raven hing danach seine Weste auf und sah wie der Jüngere sich jetzt die Stiefel auszog wie Socken und letzteres auf die Leine über dem Kamin hängte. . „Kann ich dir bei irgendwas helfen? Ich möchte nicht unnütz erscheinen oder so…“ wurde er dann gefragt. „Naja wir müssten das Wasser der Wanne erst mal los werden, dann deine Sachen waschen....dabei könntest du mit etwas helfen.“ Aber wie wäre es zuerst mit Frühstück? Ein paar Reste sind da oder ich hätte da noch Brot das zwar nicht mehr ganz so frisch ist aber noch essbar und wir haben Butter und Salz...“ dazu warmen Tee was gab es besseres? Skadi würde natürlich Pancakes machen, wenn sie da wäre. Und so wie er sie kannte würde es nicht lange dauern da würde sie sicher auch nach dem Neuen er kundigen. „Oder ich sehe nach deiner Wunde...?“ er überliess es jetzt dem anderen zu was er Lust hatte. Der Tag hatte erst anfangen und sie konnten das Waschen und Wanne auskippen auch später machen. Dann würde er sich mal wirklich nach ein paar Stiefeln für den anderen umsehen und umhören, vielleicht hatte auch jemand ein paar das er abgeben oder ausleihen könnte.
Raven stemmte die Hände in die Hüfen und lächelte freundlich. „Frühstück klingt jetzt aber am verlockendsten oder?“ fragte er schmunzelnd nach.

@Colin


nach oben springen

#6

RE: New Boy in Valley! Colin & Raven

in NP Archiv 28.04.2019 22:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja der Rabe war bislang wirklich sehr nett zu ihm gewesen und darum war er ihm auch dankbar, wirklich sehr dankbar. Es war keineswegs selbstverständlich, doch Raven winkte ab. „Wahrscheinlich hab ich diese Artzding doch im Blut...“ der andere verzog den Mund, Colin aber nickte sachte. Ja vielleicht war dem so, aber wäre das so schlimm? Bestimmt nicht. Und er war auch den Wachen dankbar, dass sie ihn reingeholt hatten. Ihn einfach dort draußen liegen zu lassen, wäre sicher am einfachsten gewesen… wobei Ghost dann sicher die ganze Nacht durch Alarm gemacht hätte. Naja… ihn zu beseitigen wäre sicher auch das geringste Problem gewesen. Aaaber sie waren jetzt hier und in der Tat, wenn er bleiben durfte war da noch mehr als genug Zeit um nett zu sein. Wie auch immer dass dann aussehen würde. Er ließ sich schon was einfallen. CJ nickte sachte und sagte nichts weiter dazu, es bedurfte wohl vorerst keine weiteren Worte. Der Tee war fertig und der andere goss ihnen beiden ein. Colin bekam seinen Becher, er bedankte sich und sie tranken beide genüsslich. Der schmeckte wirklich gut, seit langem mal wieder etwas Vernünftiges. Gut der Met gestern war auch toll gewesen, nur eben nicht so Magenschonend. Da stellte der Doc fest, dass Ghost vielleicht auch mal vor die Tür musste? Der hob schon den Kopf, wusste genau worum es ging. Also ja sie sollten gleich mal Gassi gehen. Zuerst aber tranken sie noch den Tee, quatschten ein wenig… wobei Raven ihm frohe Weihnachten wünschte. Achja… es war Weihnachten. Hatte er schon wieder vergessen, es verwirrte ihn aber… ja er wünschte es dem anderen auch. Und würde ihm sogar ein Geschenk geben, wenn er denn eines hätte. Colin sah dass der Schwarzhaarige eigentlich was sagen wollte, es aber doch bleiben ließ. Hm… okay. Stattdessen bedankte dieser sich. Gut gut… dann hatten sie das ja vorerst geklärt.

Sie tranken also weiter ihren Tee, bis Colin seinen Becher einfach leerte und dann fragte, ob sie losgehen sollten. Nur… er hatte nichts zum anziehen. Also zumindest keine Jacke und seine Schuhe… der eine Stiefel hatte ein Loch. Aber es ging noch so gerade eben. Raven schlug ihm vor, dass er dessen Mantel tragen konnte. Dem anderen reichte ein dicker Pulli und eine Weste. Doch wegen den Stiefeln war es jetzt etwas schwierig, der hatte nur das eine Paar. Aber war schon okay, CJ würde einfach die alten anziehen. „Wenn ich noch welche hätte hättest du sie so lange haben können.“ Kam es mit einem entschuldigenden Lächeln. Colin schmunzelte und nickte „Ich weiß, danke. Mach dir keine Sorgen, ist schon okay.“ Konnte der ja nichts für! Um Himmels Willen. Also zog der Neue sich erstmal die Socken an welche der Doc ihm mitgebracht hatte und dieser wollte sich dann eben schnell umziehen gehen. Der trug nämlich noch Schlafklamotten. Ooookay, alles klar. Colin schmunzelte und schüttelte den Kopf. Was für ein Typ. Er wartete und nach einiger Zeit rief Raven, dass er gleich fertig wäre. Jaja, alles gut. War doch kein Schönheitswettbewerb. Er flüsterte die Worte… anscheinend aber hatten die Wände Ohren, oder aber der Doc eben verdammt gute. Oder er hatte nicht so leise gesprochen, wie gedacht. Da kam der Lockige schon herunter „Würdest du sicher gewinnen. MEINE Sachen stehen dir hervorragend.“ Ein zwinkern folgte. Ahjaaa? Colin lachte leise „Vielen Dank, aber du stehst mir da in nichts nach.“ Jetzt war er es der zwinkerte. Eeeeh? Seit wann tat er das? Naja er hatte dem Älteren durch die Blume gesagt, dass dieser hübsch war… erkannte der das? War ja nichts schlimmes. Für ihn nur war es doch ein wenig komisch. Da wurde ihm der Mantel gereicht, so hatte er keine Zeit mehr darüber nachzudenken. Er zog diesen an, Raven die Weste und schon verließen sie die Hütte und gingen los. Ghost war natürlich der erste, der zur Tür hinaus stürmte und anfing die Umgebung abzuschnüffeln. Das Tier war völlig aus dem Häuschen, ja wahrscheinlich auch mit den ganzen neuen Gerüchen überfordert, so hektisch wie der war. Aber was sollte Colin machen? Ihn jetzt bei Fuß zu lassen, würde es nicht besser machen - im Gegenteil.

Sie liefen durch das Dorf und Colin sah sich um, betrachtete sich die Hütten, die umzäunten Ställe und die Schutzmauer wo einige Wachen herum stolzierten. „Wir sind so um die 70 Leute...“ Ah er nickte. Das war schon eine Menge, die musste man erstmal satt bekommen. Er fragte sich wie es im Sommer hier war, konnte man es aushalten? Er hoffte es. Raven schlug vor, dass sie zum See gingen und er stimmte zu. Also schlugen sie den Weg zum See ein, stapften durch den Schnee der unter jedem ihrer Schritte knirschte. Die Luft war klar und kalt, trotz der Sonne die schien. CJ stellte fest, dass es hier wirklich schön war. Murmelte die Worte aber eher und… meinte es auch so. „Hm ja wir wären so...anno 800 bis 1000 aber wenn du Leif fragst der kann dir die genauen Jahre sagen in den Wikinger sich hier herumtrieben.“ Wurde er von der Seite angegrinst. Aha? Colin hob eine Augenbraue und brauchte gar nicht weiter nachfragen, die Erklärung folgte prompt. „Das hier war ein altes Projektdorf von ihm und seinem Bruder gewesen und wurde von ihnen dann wieder auf Vordermann gebracht. War wie...naja ne Art Museum früher. Die zwei standen schon früher auf Vikinger. Dann stand dieses leer..war vergessen...Gut das die beiden sich an das erinnert haben und es möglich machten hier her zu kommen.“ Oh wow, jetzt machte er große Augen. „Das ist… interessant. Hätte ich nicht gedacht, aber umso besser wenn es jetzt als Zufluchtsort für die Menschen verwendet wird. Auch wenn draußen niemand wirklich etwas davon zu wissen scheint…“ Colin zuckte mit den Schultern. Er hatte nur mal Gerüchte gehört über ein Dorf hoch oben in den Bergen, von dem aber niemand genaueres wusste. Der Weg sollte beschwerlich sein, zwar wenig Beißer aber wilde Tiere und das Wetter konnten einem einen Strich durch die Rechnung machen. Auch die genaue Lage war niemandem bekannt und wenn man sich verirrte oder das Dorf einfach nicht fand dann war die Gefahr groß zu verhungern oder zu verdursten. Oder durch Unachtsamkeit zu sterben. Er hatte lange mit sich gehadert ob er den Weg, die Suche wagen sollte. Die letzte Kolonie wo er sich unfreiwillig aufgehalten hatte, ließ ihn gegenüber solchen sehr misstrauisch sein. Und da es nur ein Gerücht war, wusste auch niemand die genaue Lage des Dorfes - weil es eben auch einfach nicht existieren konnte.

Colin aber hatte die Reise gewagt und das ausgerechnet im Herbst, eine unbarmherzige Zeit und es hatte Monate gedauert bis er Valley Balar gefunden hatte. 3 Monate war er unterwegs gewesen und im tiefsten Winter angekommen. Schwer verletzt natürlich - wie auch sonst - und völlig abgemagert. Für ihn stand von Anfang an fest: entweder er fand das Dorf lebend oder aber er starb unterwegs, auf der Suche danach. Eine andere Option gab es nicht, nicht für ihn und zu keiner Zeit. Aufgeben erst recht nicht. Sie liefen den Weg zum See hinunter, der Ausblick war großartig. Zwar war der See zugefroren, aber das dunkle Blau darunter schimmerte durch das Eis und die Sonneneinstrahlung nur noch intensiver. Der Rabe neben ihm meinte, dass dieser sich später noch die Wunde ansehen wollte. Colin wandte den Kopf zu diesem und sah ihn direkt an. Direkt in die Augen… und er hatte keine Ahnung, was das in dem anderen auslöste. So entgegnete er nur, dass Raven sicher gute Arbeit geleistet hatte, der sich die Wunde aber ansehen konnte. Colin grinste dabei. „Nicht das es sich entzündet oder so.“ kam es dann. Er verzog den Mund „Das wäre nicht so schön.“ Wer wollte schon eine entzündete, eiternde Wunde am Haaransatz haben? Niemand. Also sollte der andere sich das ansehen und bitte für gut befinden. Also die Wunde. Naja er unterbrach den Blickkontakt wieder und sah nach Ghost, welcher versuchte wie ein Irrer ein Loch in den gefrorenen Boden zu graben. Ehm… ja. Dummes Tier. Aber wenn er Spaß daran hatte bitte. Der Doc wollte dann auch noch wissen wie es seinem Kopf generell ging und dem Magen. Hmm ganz gut eigentlich, war noch nicht mal gelogen. War alles ok, auch der Tee hatte gut getan. Ein Nicken des anderen folgte. Er führte weiter aus, dass er bei längerem, dauerhaften Aufenthalt hier sicher wieder zunehmen würde. Dazu musste er eben wieder regelmäßiger Essen und auch gutes zu sich nehmen, gehaltvolles. Naja das wäre wohl nur in den Frühling und Sommermonaten möglich, Herbst und Winter waren immer schwierig. Bei der Kälte hier oben ließ sich Gemüse, Obst und Getreide schlecht in den Wintermonaten anbauen, man musste also vorsorgen. Vieles Haltbar machen, einlegen und konservieren. Dann raste Ghost an ihnen vorbei wie der Blitz. Was war denn nun? Der Rüde jagte einem Hasen hinterher, auf den gefrorenen See. Oh man. Colin murmelte vor sich hin, dass Ghost gegen dieses flinke Tier doch überhaupt keine Chance hatte. Sie sahen sich das Spielchen an, der Hund wollte einfach nicht aufgeben. Als der Hase jedoch zurück ans Ufer und dann in den Bau huschte, war es so gut wie vorbei. Ghost legte sich davor und fiepte. Colin ging zu diesem, hockte sich nieder und kraulte das Tier. Der sollte es gut sein lassen, der musste jetzt nicht jagen. Auch wenn der Rüde das immer getan hatte, sie waren immer zusammen auf der Jagd gewesen. Egal ob Kleintiere oder größere, sie waren ein gutes Team. Ein Schauer durchjagte ihn, der Fuß dessen Schuhe das Loch hatte war mittlerweile durchgefroren und nass. Überhaupt war ihm kalt, vielleicht auch weil er eben noch nicht wieder ganz bei Kräften war. So fragte er ob sie wieder zurückgehen konnten. „Ist dir nicht gut?“ wurde er gefragt, aber Colin schüttelte den Kopf. Alles gut, aber er erklärte die Lage mit dem Socken. „Oh! Natürlich, nicht das du noch eine Erkältung bekommst.“ Der andere lächelte entschuldigend. Colin erwiderte dieses sanft und nickte. Er glaubte zwar nicht, dass er gleich krank wurde aber wer wusste das schon. Sicher sein konnte er sich da definitiv nicht.

Also machten sie sich auf den Weg zurück und kaum wieder im Dorf, stürmten gleich die anderen Hunde und… waren das Wölfe? Halbwölfe? Colin staunte nicht schlecht, behielt aber Ghost dabei im Auge. Gegen so eine Übermacht an anderen Artgenossen hatte der Rüde keine Chance sich großartig zu behaupten, daher war es klüger sich erstmal unter zu ordnen. Der Australian Sheperd warf sich auf den Rücken und präsentierte seine schwache Bauchseite. So war die Rangfolge gleich mal geklärt und es gab keine großen Streitigkeiten zwischen den Tieren. „Ah bevor ich es vergesse: wir haben hier auch einen zahmen Bär...nicht das Ghost auf ihn los geht.“ Hm? CJ sah den Doc an „Wie echt jetzt?“ Wer zum Geier hielt sich den einen Bären? „Sie gehört der Tochter von Leif, ist aber ganz zahm...“ Ah wow, okay. Etwas perplex klimperte Colin mit den Wimpern. „Ich denke er wird eher Schiss vor der Bärin haben, bis er merkt dass vorerst keine Gefahr von ihr ausgeht. Aber ich halte ihn im Augen, seine letzte Begegnung mit einem Bären war nämlich eher unschön.“ Colin zuckte mit den Schultern. Sie gingen langsam zurück und Ghost kam schließlich hinterher, das dichte, lange Fell hing voller Schneeklumpen. „Du könntest ihn …“ fing der Rabe an winkte dann aber ab. Colin legte den Kopf schief. Sollte er ihn abschrubben, vom Schnee befreien? Kein Ding, würde er machen. „Alles gut...“ Hm wie der meinte. Sie lächelten beide und Ghost betrat nach Raven die Hütte. Colin trat sich auch erst noch den Schnee von den Stiefeln ehe er hineinging, zog sich dann den Mantel aus und hing diesen zurück. Die Tür wurde geschlossen sodass die Kälte draußen blieb. Während Raven die Weste weghing, zog er sich die Stiefel aus sowie die Socken und hing diese über die Leine am Kamin. Der Hund lag mittlerweile vor dem Feuer und döste friedlich. Gut und nun? Er wollte dem Doc bei irgendwas helfen, wollte nicht untätig sein oder unnütz. „Naja wir müssten das Wasser der Wanne erst mal los werden, dann deine Sachen waschen....dabei könntest du mit etwas helfen.“ Oooh okay okay das klang doch nach was! Colin nickte „Sicher helfe ich dir dabei. Kein Thema.“ Gut dann jetzt sofort? Er wollte schon die Ärmel hochkrempeln, doch der andere hielt ihn auf. „Aber wie wäre es zuerst mit Frühstück? Ein paar Reste sind da oder ich hätte da noch Brot das zwar nicht mehr ganz so frisch ist aber noch essbar und wir haben Butter und Salz...“ Aaah seine Augen wurden immer größer und fingen vor Freude an zu glänzen. Frühstück! „Ja gut.“ Er war hin und weg. „Oder ich sehe nach deiner Wunde...?“ Achso ja das war ja auch noch dran. Jetzt fühlte er sich schon wieder in der Bredouille dass er sich nicht entscheiden konnte. Wobei… doch eigentlich schon. Aber Colin überlegte trotzdem, zog eine leichte Schüppe mit der Unterlippe und die Stirn legte sich in Falten. Hmhmmm. Da stemmte Raven die Hände in die Hüften und lächelte „Frühstück klingt jetzt aber am verlockendsten oder?“ Hm? Oh hehe ja doch durchaus. Colin grinste, weil er sich irgendwie ertappt fühlte und kratzte sich leicht im Nacken „Ja, klingt wunderbar.“ Also kümmerten sie sich erst darum. Das ältere Brot wurde geschnitten, die Butter und das Salz auf den Tisch gestellt, dazu gabs warmen Tee und die Reste vom vorigen Abend konnten auch noch verspeist werden. War ja noch nicht schlecht oder so.

Colin war glücklich und das sah man an seinem Gesicht, ihm war es auch herzlich egal wie alt das Brot war. Die Butter - Gott echte Butter!!! Machten die die selber??? - machte es wieder weich und mit dem Salz, köstlich!!! Dazu etwas Fleisch, Sauce und Gemüse vom gestern Abend. Toll. Ja doch er war happy. Sie aßen, tranken und unterhielten sich ein bisschen. Viele Worte aber brauchten sie gerade nicht, der Moment an sich reichte einfach. Zumindest ihm. Ein bisschen Frieden, Ruhe… das was er gesucht hatte. Ghost bekam etwas Fleisch ab, weil der wieder anfing zu betteln. Hatte ja schließlich auch Hunger. Nachdem sie fertig waren, wurde alles abgeräumt und bei Bedarf kurz abgewaschen. Dann sollte Colin sich aufs Sofa setzen und Raven nahm das Pflaster von der Stirn ab. Besah sich die Wunde „Und? Wie siehts aus?“ wollte er wissen, nicht dass es doch entzündet war. Aber er spürte nichts, ihm war weder heiß noch schwindelig oder so. Aber wie es schien war alles in Ordnung. Ein neues Pflaster kam aber vorerst drauf, später würde er so rumlaufen können - also ohne. Dann kümmerten sie sich gemeinsam um die Wanne und den Inhalt. Dafür zog Colin - barfüßig - die Stiefel wieder an. Sie hoben die Wanne an und brachten sie nach draußen, hinter die Hütte. Dort fischte Colin erstmal die eingeweichten Klamotten heraus, legte sie beiseite ehe sie das Wasser der Wanne auskippten. Bäääh was für ein Dreck. CJ verzog den Mund. Die triefenden Klamotten kamen wieder in die Wanne und diese wurde nach drinnen gebracht. Frisches Wasser aus dem Boiler hinzu, Seife und sie fingen an zu Kleidungsstücke zu waschen. „Raven du… musst das nicht machen. Ich meine, du kannst auch was anderes erledigen wenn du magst. Du hast schon genug für mich getan. Ich mach das schon…“ er deutete auf die Wanne, die Kleidung. Lächelte etwas unsicher. Raven war echt viel zu lieb für diese verfickte Welt. Unabhängig davon ob der Rabe nun was anderes machte oder nicht, CJ wusch weiter. Leider leider musste die Kleidung per Hand ausgewrungen werden… gabs hier sowas wie ein Waschbrett? Aber zur Not gings auch so, hauptsache es wurde ansatzweise sauber. Zum Trocknen hingen sie die Kleidung dann an den Kamin und das Wasser wurde wieder draußen entsorgt - dort wo niemand herging und eventuell ausrutschen konnte, gefror das Wasser.
Dann war auch das erledigt und Colin war auch irgendwie ganz schön fertig. Man… anstrengend diese altmodische Art Wäsche zu waschen. Trank erstmal den Rest seines Tees aus und setzte sich zurück auf das Sofa. „Wann meinst du ist die beste Zeit diesen Leif aufzusuchen? Jetzt oder später?“ Er wollte dieses Gepräch unbedingt hinter sich haben, das hing ihm im Nacken und machte ihn doch mitunter etwas nervös. Am liebsten wollte er es gleich erledigen, dann wusste er wer dieser Typ war und was er von diesem halten sollte. Stichwort: Santa Claus....

@Raven


nach oben springen

#7

RE: New Boy in Valley! Colin & Raven

in NP Archiv 05.05.2019 21:18
von Raven (gelöscht)
avatar

Oh ja sie konnten gleich los aber dazu müsste er sich kurz umziehen hm? So konnte ja nicht raus in den Schnee. So machte er schnell, hastete die Treppen wieder hoch und beeilte sich weiter hin, verhedderte sich bei der Hose und wäre fast auf die Nase gefallen. Als er gerade herunter kam hörte er das Colin noch meinte es wäre ja kein Schönheitswettbewerb gewesen, dass er sich nicht also beeilen müsste? Hm? Na wenn dann hätte der auch gewonnen! Was Raven auch laut sagte als er unten angekommen war. Es stimmte , auch weil der Kleine SEINE Klamotten anhatte. Er zwinkerte und grinste. „Vielen Dank, aber du stehst mir da in nichts nach.“ kam es auch zurück gezwinkert. Hm? Okay...ja das sagte man ja so. War Höflichkeit gewesen, dennoch liess es den Raben sanfter schmunzeln und er sah etwas beschämt kurz zur Seite. Es hörte sich, auch wenn es nur eine Floskel war, gut an...schön...es war wirklich ein schönes warmes Gefühl gewesen sowas zu hören und er hatte sowas schon jahrelang nicht mehr gehört.
Gut aber dann sollten sie besser mal los damit der Hund endlich gassi gehen konnte. Der Neue bekam seinen Mantel. Raven reichte die Fellweste. Als sie hinaus gingen und er merkte wie sich der Jüngere etwas umsah erklärte er wie viele Bewohner sie hier waren. Sooo um die 70 so sagte man es aber wenn sie nachgezählt hätten – wären es sicher weniger gewesen, wahrscheinlich um die 50 und nicht alle waren sie je bei Raven gewesen, er kannte sie aber...nein er hatte sicher nie nach gezählt gehabt. Also 70 klang doch gut, nicht zu ungefährlich, nicht zu groß....sie gingen weiter durch den Schnee in Richtung See weil es dort für Ghost sicher nicht so anstrengend gewesen war mit den vielen Gerüchen. Als sie am See angekommen waren meinte Colin, dass es hier schön war wo sie waren. Hm ja genau genommen waren sie HIER in diesem Wikingerzeitalter, er nannte ihm die Jahre aber genauer konnte ihm nur Leif und sein Brüderchen erzählen. Deshalb sah es hier so aus weil das ein Projektdorf gewesen war. Es waren nachbauten der Dörfer von früher gewesen, war nichts ganz neues und die neuen Häuser wurden genau in diesem Stil nachgebaut.

„Das ist… interessant. Hätte ich nicht gedacht, aber umso besser wenn es jetzt als Zufluchtsort für die Menschen verwendet wird. Auch wenn draußen niemand wirklich etwas davon zu wissen scheint…“ naja zumindest war bis jetzt keiner aufgetaucht weil der sich an diese Dorf erinnern konnte. Wahrscheinlich waren die meisten die es wussten tot oder man dachte eben gar nicht mehr daran, weil es hier kein fließend Wasser und sowas gab. Er wusste auch nicht. Aber es war gut dass ein paar Leute sich eben daran erinnert hatten nicht wahr?
Der Langhaarige hatte schon bemerkt wie jetzt bei Tageslicht die blauen Augen intensiver zu sehen waren und als sie sich ansahen tat es ihm fast schon regelrecht in der Seele weh....ja blaue Augen, egal welche Nuance, taten Raven weh...sie erinnerten ihn an etwas. Wie er auch nie gedacht hätte, dass ihn es so getroffen hätte. Verletzt hätte aber es tat es und da er nur ein einziges Mal verknallt gewesen war....es erinnerten jedes Mal an diesen Jungen von damals. Naja aber er liebte blaue Augen auch. Sah sie gerne, egal wie die Erinnerungen dazu waren. So versank er kurz einen Moment lang in denen des anderen. Eh er meinte er müsste sich die Wunde des Jungen später ansehen. „Das wäre nicht so schön.“ der andere verzog leicht den Mund. „Auch wenn dein Bauch warm werden sollte oder anschwellen...musste dich sofort bei mir melden, dass sehe ich ja nicht....“ er lächelte schief...“Also nicht das ich gerne immer sehen würde....“ähm...“ ich meine....“ Jaaahaa WAS meinte er den?! Der Rabe lächelte entschuldigend. „Aber du solltest als Patient mich, als Arzt, zumindest einmal am Tag nachschauen zu lassen.“ naja das klang in seinen Ohren auch nicht besser aber schon professioneller hm?

Ghost lenkte ihre Aufmerksamkeit auf sich als er über den vereisten See lief und einen Hasen jagte. Hatte aber keinen Erfolg gehabt auch als Hund wie Hase das Eis verliessen, gingen sie dem Hund nach als der vor dem Kaninchenbau wartete und zu winseln anfing. Colin meinte der müsste jetzt nichts jagen was ja stimmt aber es könnte später mal nützlich sein. Dann wollte der Jünger aber schon zurück. Hm ging es ihm nicht gut? Er hatte ganz vergessen dass dieser nur seine kaputten Schuhe anhatte und nasse Füsse bekam! Also doch so sollten so besser zurück gehen bevor dieser noch krank wurde. Er lächelte ihn entschuldigend an und bekam ein sanftes schönen lächeln wie nicken zurück, dazu diese blaue Augen...Ähm ja sie wollten gehen. Also machten sie sich auf den Weg zurück. Unterwegs traf der Hund auf andere des Dorfes. Und während dieser die Rangfolge jetzt ausmachten musste er mal erwähnen dass sie auch einen zahmen Bär hatten . Also nicht das Ghost diesen anfallen würde. Wobei dem Hund sicher mehr passieren würde als dem Bären an sich. „Wie echt jetzt?“ kam es erstaunt. Jup , war die von Skadi gewesen aber eine ganz liebe Bärin eigentlich. Der andere klimperte mit den langen Wimpern. „Ich denke er wird eher Schiss vor der Bärin haben, bis er merkt dass vorerst keine Gefahr von ihr ausgeht. Aber ich halte ihn im Augen, seine letzte Begegnung mit einem Bären war nämlich eher unschön.“ Raven nickte nur und als der Hund auf dem Rücken lag und wohl jetzt in der Rangfolge ganz unten war gingen sie weiter.

Okay...der Hund...war dreckig...die Hütte....Raven wollte schon etwas sagen aber...es war letztendlich egal. Das Holz würde schon alles aufsaugen, den Dreck konnte man dann weg kehren. Also konnten sie einfach rein. Er schlüpfte aus seiner Weste, sah dem anderen beim Ausziehen zu der dann wissen wollte was anstehen würde. Also naja die Wanne wie die dreckigen Klamotten warteten auf sie beide. „Sicher helfe ich dir dabei. Kein Thema.“ Na aber nicht jetzt! Er hob leicht die Hand als er sah das Colin gleich voller Tatendrang anpacken wollte. Wie wäre es jetzt erst mit einem Frühstück? Viel gab es nicht aber Brot mit Butter und etwas Salz wie Tee klang gar nicht sooo übel hm? Er sah wie die anderen schönen blauen Augen immer größer wurde und immer mehr aufleuchteten. „Ja gut.“ er grinste den Jüngeren ab, aber da gab es noch die Wunde nicht wahr? Hm hm hm...er sah wie der andere eine Lippe zog und die Brauen nachdenklich zusammen zog , na gut das Frühstück hatte wohl doch gewonnen! „Ja, klingt wunderbar.“ kam es nachdem sich der andere im Nacken kratze. Jup. Raven schmunzelte nur sanft und dann gingen sie schon rüber. Er holte das Brot auf einem Juttebeutel auf der Theke hervor. Zog dann die Butter aus einem kleinen Fässchen heraus in dem Wasser wie immer frisches Eis oder Schnee waren damit sie im Haus nicht schmolz. War im Sommer nicht so gut und es gab kaum mal Butter die man nicht gleich essen konnte. Ausserdem war Ziegenbutter eben eher ein Sonderfall. Er stellte alles auf den Tisch und setzte sich. „ Geniess die Butter, das ist erst mal die letzte . Vielleicht bekomme ich wieder eine gemacht wenn ich einer Ziege das Leben rette.“ er lachte leise. „Ich hab ihr eine Wunde am Hinterbein vernäht.... Dafür gab es diese tolle Butter. Es ist nämlich verdammt schwer aus Ziegenmilch welche zu machen und war früher sowas wie ein exklusiv Gut...“ er zuckte mit den Schultern auch wenn er damals reich war, sie hatten dabei keine Ziegenbutter gehabt. Auch dass er teilte hätte ein anderet sicher nicht getan aber Raven teilte eigentlich immer. Auch schon früher wenn er etwas hatte warum nicht anderen daran auch teil haben lassen hm?

Sie assen also eine Weile vor sich hin, auch der Hund bekam etwas. Danach gingen sie zu Liege und Colin hob den Kopf damit er seine Kopfwunde sehen konnte. Der Rabe zog das Pflaster vorsichtig ab.„Und? Wie siehts aus? “Hm...ja soweit ganz gut.“ war kein Eiter zu sehen oder so etwas. „Ich lass es offen, Luft ist besser.“ stellte er fest. Legte das Pflaster in eine Nierenschale hinein. “Und jetzt einmal den Pulli heben...“ er hatte ihn zu zusammen geflickt und diese Wunde war jetzt wichtiger gewesen. Die auf der Stirn war damit erledigt...er wartete also und besah sich diese auch vorsichtig, sie war ja offen gewesen aber das Bad hatte ihr nicht geschadet, sie war gut vernäht gewesen. Sauber...ein paar Verkrustungen gab es da noch aber das war wohl von der Kleidung gewesen oder auch vom Schlafen dass sie leicht wieder blutete, was aber ganz wenig war. „Leg dich bitte hin ich mach sie etwas sauber.“ bat er den Jüngeren und holte ein Stückchen Mull was er mit etwas Alkohol tränkte und vorsichtig damit die Wunde säuberte. War besser als Wasser, sauberer.“Sorry....“ kam es entschuldigend und er verzog leicht den Mund, weil er ahnte dass es ziepen würde. Er sah aber nicht von der Wunde auf. Aber auch musste der Langhaarige kurz so bei sich feststellen, dass Colin gebadeter eine...schöne Haut hatte....hm?! Wie...Verdammt aber ja es stimmte. Man konnte die Muskeln erkennen auch wenn er sehr dünn war oder eben gerade deswegen wirkte er drahtiger....öhm. Raven räuspert sich leise über seine Gedanken aber es stimmte ja!
Gut er machte ihm jetzt ein Pflaster drauf.“War meine Schuld. ich hätte dir gestern noch eines drauf machen sollen....“ er verzog den Mund erneut etwas. War ihm noch nie passiert dass er so nachsichtig gewesen war aber...gut kein anderen Verletzer Badete auch bei ihm und..naja brachte ihn leicht durcheinander hm?! „Sonst geht’s dir aber gut?“ hackte er noch mal nach und liess ihn wieder aufsetzten, sah ihm fragend in diese...ah diese verdammten blauen Augen! ...Was hatte er ihn überhaupt jetzt gefragt hm?

Danach war die Wanne dran gewesen, das Wasser musste raus wie eben auch die Sachen gewaschen werden. Also dreckiges..wirklich wirklich dreckiges Wasser wurde gegen frisches getauscht und dann wurden die Sachen zusammen mit Seife gewaschen. Etwas mühselig...klar aber eine Waschmaschine gab es hier nicht...aber sie müssten mal im Sommer sich was ausdenken. Konnte doch nicht so schwer sein. Ein Fass mit Seifenlauge welches sich drehte....wie eine Waschmaschine eben. „Raven du… musst das nicht machen. Ich meine, du kannst auch was anderes erledigen wenn du magst. Du hast schon genug für mich getan. Ich mach das schon…“ hm?er sah den Kleinen unsicher lächeln. Raven zuckte mit den Schultern. „Ah ich hab gerade keinen Patienten also was solls hm?“ er lächelte sanft und machte einfach weiter. Die Sachen mussten ausgewrungen werden dann konnte er sie an den Kamin zum trocknen hängen. Das Wasser wurde wieder entsorgt. Der Jüngere trank jetzt seinen Tee aus und setzte sich auf das Sofa. Sah etwas kaputt aus. „Wann meinst du ist die beste Zeit diesen Leif aufzusuchen? Jetzt oder später?“ wurde er gefragt. Raven kam zu ihm rüber. Strich sich seine langen Haare leicht hinter die Ohren und ging dann vor ihm in die Hocke.“ Also ich denke warum nicht jetzt? Du kannst rüber in das Haupthaus gehen und einfach mal nachfragen. Sag du wolltest dich mal selber vorstellen, weil es dir schon besser geht. Das kommt sicher gut.“ er lächelte ihn aufmunternd zu. War doch sicher eine gute Idee. „Ich kann auch mit kommen aber ich denke wenn du von alleine gehst kommt es besser.“ er nickte und machte sich dann dran den Rest weg zu räumen wie Seife. Den Boden etwas aufzuwischen. Dann musste die Wanne noch zurück in den Schuppen.


@Colin


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Vesta Fragile Lewis, Yuki Kuran, Duo Maxwell

Besucherzähler
Heute waren 82 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 265 Gäste und 48 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1655 Themen und 86266 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Beth Greene, Cassandra Dixon, Catalina Martinez, Daryl Dixon, Duo Maxwell, Elijah Magoro, Emilio Martinez, Isabelle Angel Black, Malik Asheton, Nathan Baldwin, Rick Grimes, Samantha Murdock, Tamara Raisa Iwanow, Vesta Fragile Lewis, Yuki Kuran

Besucherrekord: 164 Benutzer (14.03.2020 19:40).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen