Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Winter ... Es ist wieder soweit. Wieder einmal müssen wir mit den Tücken des Winters kämpfen. Vorräte sollten weise verteilt werden. Wege sind vereist, also rutscht nicht aus! Ganze Häuser könnten zuschneien. Macht euch auf was gefasst!

❄️ Der Winter ist auch bei uns angekommen, passt es bitte eurem Play an ❄️
Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Ezekiel, Enid Taylor, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

⛄ Bitte lasst uns eine Bewerbung eures Charakters da, ehe ihr euch in die Registrierung begebt ⛄

An Aus


#981

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 18:14
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Dazu wäre es schön wenn ihr die reservierten Namen auch noch einmal auf eine Liste packen könntet ;)

Und ich würde mich dann mit dem Namen Thomas Moore bewerben wenn das geht. Denn wie vorher auch hab ich da nur auf eure Namensliste geschaut was frei ist und etwas passendes genommen ^^

LG


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#982

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 18:22
von Lyanna Lockhart | 3.025 Beiträge

Den Vorschlag nehme ich dankend mit

Der Name ist natürlich frei und mit diesem darfst du dich auch gerne anmelden.

Lg Lya



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#983

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 18:22
von Lyanna Lockhart | 3.025 Beiträge

WILLKOMMEN IM THE
WALKING DEAD-RPG
W E R D E • E I N • T E I L • V O N • U N S


Bewerbe dich hier mit dem gewünschten Avatar und Charakternamen. Ein Einblick in
deine Storyline ist hierbei durchaus wichtig. Natürlich kannst du auch etwaige wichtige Charaktereigenschaften mit in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas
von deiner PB erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


WICHTIG: Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst, erklärst du dich mit diesen einverstanden.
Im Thema Avatar- & Namensliste kannst du sichergehen, dass dein Name und Avatar noch frei ist. Wenn dir eine Idee fehlt,
dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen, dann bist du hier genau richtig Fragen vor
der Bewerbung
. Wir bitten dich zu beachten, dass wir von jedem neuen Bewerber einen Probepost verlangen, hierbei reicht
aber ein alter Post vollkommen aus. Anders ist es jedoch bei Gesuchen, dabei trifft der Suchende allein eine Entscheidung.

DIESEN CODE KOPIEREN & VOLLSTÄNDIG AUSFÜLLEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
[center][fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]CHARACTER AND FACTS[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG [/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ... ► ... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]DEINE GESCHICHTE[/style][/style][/style][/b][/style]
{Die Story sollte mindestens 250 Wörter betragen}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Wenn ja, auf welches und von wem?}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

[fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PERSON BEHIND THE SCENE[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG[/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]ALLE REGELN DURCHGELESEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}
 
[/center]
 





nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#984

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 20:39
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar








Name // Alter // Kolonie // Gesinnung


Sasha Svaritas // 28 // Nomade // Neutral


Wunschavatar
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)



Emily Browning



Storyline
[Bitte Min. 250 Wörter]
(Wie ist dein Charakter aufgewachsen? Was hat er erlebt vor und während der Apokalypse? Zeig uns mit deiner Kreativität wer ein Teil von uns werden möchte)



Mit heute 28 Jahren kann man mit Fug und Recht behaupten das Sasha "Snow White" Svaritas, geborene Ragnarsdóttir, fast ihr halbes Leben in einer Welt voller wandelnder Untoter verbracht hat. Geboren wurde sie ursprünglich in Svalbarð {Island}, wo sie im Alter von sechs Jahren mit ansehen musste wie ihre, psychisch kranke, Mutter mit einem Küchenmesser den eigenen Ehemann ermordete und im Anschluss sich selbst das Leben nahm. Zwei ganze Wochen lang war das Mädchen allein in dem Haus mit den Leichen ihrer Eltern bis Kollegen, sowie Freunde ihres Vaters, nach dem Rechten sehen wollten und wegen des Gestanks von Verwesung sofort die Polizei alarmierten. Aufgrund des Albinismus, eine angeborene Stoffwechselerkrankung, die zu einer Störung der Melaninbildung führt und sich auf die daraus resultierende hellere Haut-, Haar- und Augenfarbe auswirkt, wollte sich Niemand innerhalb der Familie ihrer annehmen nach dieser Tragödie. Man schob das Kind in ein Waisenhaus ab, wo sie zusätzlich psychisch betreut werden sollte aber wie so oft mangelte es an fähigen Personal. Ein Ehepaar aus Kanada adoptierte das Albino-Mädchen drei Jahre nach dem Vorfall und bemühte sich darum diesem die Eltern sein zu können, die ein Kind braucht, vergebens. Sasha war jeher eine Einzelgängerin, sehr in sich gekehrt und am Kontakt mit Anderen gänzlich uninteressiert, das schloss vor allem ihre Adoptiveltern mit ein. Besonders Kinder können grausam sein, vor allem dann, wenn man anders ist als der Rest und sich äußerlich stark von diesen abhebt. Schikane und Übergriffe blieben all die Jahre Bestandteil ihres Lebens. Ob und in welchem Ausmaß sich die Erlebnisse auf ihre Psyche ausgewirkt hatte, war nie ersichtlich. Es ist jedoch davon auszugehen das Sasha, als die Untoten anfingen zu wandeln und die Lebenden zu fressen, ihre Adoptivmutter erschossen hat und diese nicht, wie sie behauptet, sich das Leben nahm aufgrund des Verschwindens ihres Ehemannes.

Vor dem Untergang der Zivilisation war Sasha immerhin darum bemüht, trotz ihrer traumatischen Kindheit, etwas aus ihrem Leben zu machen, weswegen sie sich in der Schule anstrengte und Kunst studieren gehen wollte. Natürlich weit weg von den Leuten die sie adoptiert hatten, am liebsten am anderen Ende der Welt. Denn sowohl Kinder als auch Erwachsene hatten sich in ihrem Leben selten positiv hervorgehoben, generell machte sie stets den Eindruck als sei jeder ihr Feind. Allen voran Frauen gegenüber brachte sie nach der Tragödie ein extremes Maß an Feindseligkeit, sowie Misstrauen entgegen was sich bis Heute nicht geändert hat. Ihr einziger Freund, sofern man es so nennen kann, war von klein auf ihr Stofftier, ein Schaf, das ihr Vater wenige Tage vor seiner Ermordung für sie gekauft hatte und Mr. Whooly taufte. Dieser war ihre Stütze, ihre Zuflucht und sie redete mit ihm wie mit einem Menschen. Man konnte darüber hinwegsehen bei einem Kind, doch Mr. Whooly ist bis heute an ihrer Seite und ihr größter Schatz. Er ist ihr moralischer Kompass, gewiss ein fragwürdiger Ratgeber, nicht wahr? Da ihre Adoptiveltern alles versuchten, um ihre Zuneigung zu gewinnen, gaben sie sehr viel Geld aus und ermöglichten Sasha das Ausleben vieler Hobbys. Ihre Leidenschaft galt allen voran den Samurais, aus diesem Grund lernte sie Kendō, die abgewandelte, moderne Art des ursprünglichen japanischen Schwertkampfs, sowie Mixed Martial Arts. Im Laufe der Jahre lebte sie viele Hobbys aus, manche nur kurzfristig, andere wiederum mit Inbrunst. Vor allem in die Musik und das Kochen konnte sie sich hinein flüchten an besonders schlechten Tagen.

Der tatsächliche Schaden in ihrer Psyche kam wohl erst mit dem Untergang der Zivilisation deutlich zum Vorschein. Sasha ist vermutlich eine der Wenigen, die den Ausbruch als etwas Positives empfand, nicht nur das sie in den ersten Wochen ihre verhassten Adoptiveltern verlor. Nun konnte sie endlich das Katana und die Desert Eagle aus dem Trophäenzimmer ihres Adoptivvaters an sich nehmen. Sie verschanzten sich in dem schicken Einfamilienhaus, leider fiel der Familienhund den Zombies zuerst zum Opfer und nach zwei Wochen verschwand ihr Adoptivvater bei der Suche nach Vorräten, sowie überlebenden in der Nachbarschaft. Zurück blieben Sasha und ihre verhasste Adoptivmutter, die den nächsten Morgen nicht mehr erleben sollte. Ab da hieß es nur noch sie und Mr. Whooly, doch lange allein bleiben sollte die Albino leider nicht. Sechs Wochen später machte sie unliebsame Bekanntschaft mit zwei Männern, die ihr Haus plünderten, sowie entschieden das blasse Mädchen mit dem Puppengesicht zu behalten. Zwei ganze Jahre lang verbrachte sie in deren Obhut, einzig durch Beobachtung lernte sie viele nützliche Kniffe um in der neuen Welt überleben zu können. Bill und John, die zwei "Helden" oder viel mehr Schweine in Männergestalt, gehörten zu der Sorte Überlebender denen man weder Nachts, noch tagsüber begegnen möchte. Sie waren skrupellos und schreckten in Zeiten mangelnder Lebensmittel auch nicht vor Kannibalismus zurück. Mit dem jungen Mädchen hatten sie einen Trumpf, sie setzten Sasha gerne als Lockvogel ein für die Lebenden als auch die Toten. So boshaft und abscheulich die Zwei auch waren, ohne ausreichend Grips hätten sie nie so lange überlebt. Es war ihre Idee ihr Püppchen in entdeckte Gemeinden zu schleusen auf dem Weg durch Kanada in die USA, mit ihren großen traurigen Augen, dem weißen Puppengesicht und ihrem schmutzigen Stofftier erweichte sie doch im Nu die Herzen derer die noch Menschlichkeit besaßen. Die Masche klappte nicht immer aber oft genug, um sie beizubehalten, bis sie ihnen eines Tages zum Verhängnis werden sollte.

Seit diesem Tag streift Sasha mit ihrem Stofftier, sowie einem schwarzen Schäferhundmischling, allein durch die Gegend und meidet grundsätzlich größere Ansammlungen von Menschen. Man mag es ihr nicht ansehen aber kämpfen kann sie wie der Teufel, mit ihrem Katana tanzt sie förmlich durch die Untoten als auch Lebenden, wenn es unausweichlich ist. Sie besitzt keinerlei Schuldgefühle oder Skrupel, Mord empfindet sie sogar als gerecht und notwendig, Freude empfindet sie dabei aber ebenso wenig. Geht es darum ihr Leben oder das ihres Hundes, als auch Mr. Whooly's, zu beschützen schlägt ihre ganze Persönlichkeit um. Angst scheint sie im Gefecht nicht zu kennen, der Umgang mit Schusswaffen ist ihr vertraut aber sie setzt lieber auf Nahkampf. Sie geht auch sehr taktisch, ruhig und besonnen vor in brenzligen Situationen, ebenso macht sie sich ihre Umgebung zunutze sowie den Umstand recht zierlich, als auch flink zu sein. Umso erschreckender ist es wenn die Klinge wieder in der Schwertscheide verschwindet und eine herzallerliebste, fürsorgliche, junge Frau zum Vorschein kommt. Sasha ist nicht boshaft, nur anders als die meisten geistig gesunden Menschen. Sie nimmt ihre Umwelt ein bisschen anders wahr, möchte aber eigentlich niemandem etwas Böses. Sie liebt Tiere und würde ihnen niemals ein Haar krümmen, außer sie steht vor dem Verhungern. Wenn sie doch mal einen Fisch oder Hasen erlegt, entschuldigt sie sich dafür sogar. Sollte man zufällig über sie stolpern erscheint sie meist höflich, wenn auch vorsichtig distanziert, bei manchen Themen mutet sie jedoch sehr naiv, beinahe kindlich und unbeholfen an. Zudem ist sie besonders Männern gegenüber recht schüchtern und zurückhaltend, sofern sie keine Bedrohung darstellen. Oh, und sie mag es gar nicht wenn Leute ungehobelt sind oder ständig fluchen. Zugegeben sie hat einen etwas makaberen Sinn für Humor und vertritt die Ansicht das nur die Starken überleben, das macht sie doch aber nicht zu einem schlechten Menschen oder? Sie bewundert Stärke, handwerkliches und kämpferisches Geschick, was vermutlich dazu beiträgt, dass sie ein Faible für ältere Männer hat. Kinder und Leute, die aus welchen Gründen auch immer, nicht kämpfen können oder keinerlei Nutzen haben, empfindet sie im Gegenzug als Ballast sowie entbehrlich. Gelingt es Einem jedoch ihr Vertrauen zu gewinnen, so steht sie einem loyal zur Seite und würde sogar gegen ihre eigenbrötlerischen Prinzipien verstoßen, denn für gewöhnlich würde sie ihr Leben eher für einen Schokoriegel als eine Person riskieren.




Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?


Nein



Wird ein neuer Probepost verlangt?
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]
Uns reicht ein Alter Post - es sei denn im Wanted ist geschrieben, dasa ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um ein Seriencharakter. (Hängt ihn hier an oder fragt nach einem Thema)


Totenstill war es in dieser Welt geworden, flüchtete man sich früher aufs Land um dem Trubel der Städte zu entfliehen, wünschte manch Einer sich vermutlich den Lärm als auch Smog zurück. Doch in den Städten, sowohl den riesigen Metropolen als auch kleinen Gemeinden, bestand die heutige Geräuschkulisse vorwiegend aus dem Röcheln der Untoten. Einer davon lag am Boden einer alten Rangerhütte, würde der Winter nicht vor der Tür stehen hätte man das kleine Gebäude vermutlich gar nicht erkannt dank der Überwucherung durch den Efeu. Es gab auch nicht mehr viel her, das Dach war vor langer Zeit eingestürzt und wohl auch der Grund für das Ableben dessen ehemaligen Bewohners. Trotzdem knisterte im Inneren der Hütte ein kleines Feuer, es hatte die ganze Nacht lang gebrannt und wurde mühsam mit trockenen Gräsern, Papier sowie Holz am Leben erhalten. Ein großer schwarzer Hund, der nur ein rotes halb zerfleddertes Halstuch trug, lag direkt daneben und spitzte die großen Ohren. Die treuen dunkelbraunen Augen geöffnet, blickten diese vor zu der bleichen Gestalt, die ihre Hände gen Feuer ausgestreckt hatte zum Wärmen. Die Beine angewinkelt an den zierlichen Körper gezogen, lugte nur der schmutzige Kopf eines Stoffschafes über die zerschrammten Knie der jungen Frau. Ihre helle, fast weiße Haut und das ebenso lange Haar in selbiger Farbe ließen wirklich die Annahme zu einen Geist oder Untoten vor sich zu haben. Doch der schwarze Hund wusste es besser, erhob sich und überbrückte die geringe Distanz um neben ihr wieder auf den Boden zu sinken, wohl wissend das die kalten zierlichen Finger zärtlich sein Fell streicheln würden. Sasha, die junge Frau und nicht der Hund, wusste das ihr die Zeit davon lief. Sie musste dringend einen Ort zum Überwintern finden, Vorräte anlegen und es wie die Bären machen, indem sie sich einigelte bis zum Frühjahr. Dieses Jahr hatte sie aber offenbar zu lange gewartet, war immer weiter gelaufen ohne wirkliches Ziel vor Augen aber die möglichen Verstecke waren unbrauchbar. Entweder wimmelte es vor Beißern, die wichtigste Ressource Wasser war zu weit entfernt oder das Gebilde einfach nicht wetterfest. Dabei war sie nicht einmal wählerisch, sie würde auch in einer Gefriertruhe überwintern aber finde mal eine mitten im Wald. Als sie gestern diese Hütte erreichte war, die Hoffnung groß hier überwintern zu können, doch spätestens nach dem Entfernen des Efeus am Eingang wurde schnell klar, das dies keinerlei Option ist. Sie scheute keine harte Arbeit und konnte improvisieren, doch ein ganzes Dach reparieren? Sie war eine Überlebende, keine Zauberin und einen Dachdecker fand sie bestimmt auch nicht um die Ecke oder was auch immer dazu nötig wäre die Hütte wieder instand zu setzen. Ihr blieb also keine Wahl, sie würde gemeinsam mit ihrem Hund und ihrem Stofftier weiterziehen müssen. Beim Durchstöbern hatte sie sogar eine Karte gefunden, allerdings war sie noch nie gut darin diese zu lesen. Außerdem besaß sie keinen Kompass, daher taugte die Karte am Ende nur als Futter für das kleine Feuer, das zumindest ein wenig der Kälte über Nacht fern gehalten hatte. Das schwarze Tier an ihrer Seite wusste von ihren Sorgen nichts, es half ihr aber die Gedanken zu ordnen, wenn sie mit den Fingern durch das längere Fell ihres treuen Begleiters strich. Der Nebel draußen lichtete sich zusehends und ließ die Sonne wieder hindurch, das war Anlass genug für die kleine Isländerin das Feuer auszutreten und ihren Rucksack zu nehmen, sowie ihr Katana auf den Rücken zu binden. Die Hütte hatte zwar keine Vorräte eingebracht, dafür aber einen dicken, viel zu schweren und zu großen Mantel der zumindest etwas Schutz bot. Nur eine passende Hose war scheinbar zu viel verlangt, sodass sie weiterhin Vorlieb nehmen musste mit ihrem kurzen Faltenrock und schwarzen Kniestrümpfen. Zumindest passendes Schuhwerk hatte sie an und Kälte empfindlich war sie nicht all zu sehr, der wahre Horror war der Sommer, die Hitze war erdrückend gewesen und sie bekam furchtbar schnell Sonnenbrand. Nur lief man da Nachts nicht Gefahr zu erfrieren. Wie so oft überprüfte sie ganze sechsmal, ob sie Alles am Mann bzw. Frau hatte, diese kleinen Zwangsneurosen waren manchmal wirklich anstrengend aber wer weiß wie oft sie ihr schon das Leben gerettet haben? Gewappnet und frohen Mutes verließ sie die Hütte, rufen musste sie ihren Hund nicht, er folgte von selbst und meist genügte ein Handzeichen oder ein Pfiff, wenn er etwas tun sollte. Zum Glück war sie gut zu Fuß und besaß nicht all zu viel, dass das Gewicht ihres Rucksacks nachteilig beeinflusste. Leichtes Gepäck war eine der Regeln, die sie im Laufe der Jahre für sich selbst aufgestellt hatte und sie war es gewohnt immer wieder von null anzufangen. Alles, was ihr wirklich wichtig war und sie zum Überleben brauchte, trug sie immer direkt am Körper, ihr Stoffschaf das vorn aus dem Kragen ihres Mantels schaute, sowie ihr Katana auf dem Rücken und die Dessert Eagle im Holster am Gürtel. Nicht zu vergessen das Messer das sie meist im rechten Stiefel versteckte, nur für den Fall der Fälle, in dieser Welt musste man stets mit Allem rechnen und gewappnet sein. Die Strähnen ihres langen Ponys pustete sie sich immer wieder aufs Neue aus dem Gesicht beim Erklimmen einer Anhöhe, vermutlich führte diese rauf zu einer Straße. Sie fand diese stets gefährlich, sicher man hatte freie Bahn aber man wurde sehr schnell zur Zielscheibe, weil es keine Deckung gab. Daher erklomm sie die Anhöhe nicht komplett, sondern nur soweit bis sie darüber hinwegsehen und sich einen Überblick verschaffen konnte. Sie erblickte überall Laub auf dem Asphalt, in der Ferne auch ein paar wankende Gestalten und ein altes Fahrzeug das auf der anderen Seite in Schieflage stand. Vermutlich war einer oder beide Reifen auf der rechten Seite platt, selbst wenn nicht brachte ihr so etwas rein gar nichts, sie wusste nicht wie man fährt. Sah aber auch nicht aus, als wäre in dem Wrack was zu holen, sie könnte nachsehen aber das war ihr zu riskant, es könnte auch ein Köder sein, obwohl derjenige dann verdammt viel Geduld oder Langeweile haben müsste. Allerdings hatten die Leute von heute wohl kaum einen vollen Terminkalender und sie selbst kannte viele der hinterhältigen Maschen von den, weniger netten, Überlebenden. Daher zog sie den weißen Haarschopf wieder ein, rutschte die Anhöhe hinab und entschied sich dazu den Weg durch den Wald fortzusetzen. Wandern fand sie früher schon toll und die wenigen Beißer, die ihr begegneten, ließen sich leicht umgehen. Zum Glück hörte man sie meistens und selbst wenn nicht, sie hatte einen pelzigen Gefährten der ihr durch Knurren oder seine Körpersprache aufzeigte, wenn Gefahr in der Nähe war. Im Grunde war die neue Welt doch gar nicht so schlecht, das Einzige, was sie wirklich vermisste war, Musik. Eine Gitarre wäre unnützer Ballast und die letzten Batterien ihres alten Walkmans hatten schon vor drei Jahren den Geist aufgegeben. Am Ende blieb ihr also nur noch die Melodie in ihrem Kopf.










PB Alter // Playerfahrung


31 // 12 Jahre



Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.


Lio hat's verschleppt




Wie hast du den zu uns gefunden?

Google dein Freund und Helfer. Hab nach langer Überlegung nach einem neuen Forum gesucht, bevorzugt Endzeit-Thematik, und bin so über euch gestolpert, sowie hängen geblieben.



1 Mitglied kümmert sich drum!
zuletzt bearbeitet 17.12.2019 20:46 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#985

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 20:56
von Emilio Martinez | 9.638 Beiträge

Einen Wunderschönen

Freut mich, dass Google dir den Weg zu uns geebnet hat
Hast du zufällig noch einen anderen Vornamen parat? Wäre super
Denn Sasha ist leider bereits für einen Seriencharakter aus TWD vorgesehen
In der Zwischenzeit werde ich mir alles in Ruhe durchlesen, dauert einen Moment.

Gruß,
Lio



WHERE THERE'S A WILL ... Walls are falling, churches burning, women ravaged, children crying. Flesh is tearing, some still fighting in
this world of misery. There's a hole in the wall with a light shining in & it's letting us know to get up. It's time to begin.
...THERE'S A WAY.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#986

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 21:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallöchen,

oh ja, ich erinnere mich dunkel an die Sasha aus TWD. Ist schon ne Weile her das ich geschaut habe, bis Ende Staffel 8 und dann Schicht im Schacht. Würde eine andere Schreibweise, also "Sascha" gehen?
Ansonsten Shiranui wenn das in Ordnung wäre.
Und kein Stress, ich renne nicht weg, ist mir zu kalt draußen.

LG


Emilio Martinez gefällt das
1 Mitglied looooooool
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#987

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 21:27
von Emilio Martinez | 9.638 Beiträge

Ja, allmählich könnt' man doch den Kamin anwerfen
Genau um diese Sasha ging es. Die andere Schreibweise geht natürlich in Ordnung
Dein Schreibstil gefällt mir äußerst gut Intern bekommst du auf jeden Fall noch eine PN von mir
-nix schlimmes versprochen xD Und damit möcht' ich dich nicht länger warten lassen.
Reinspaziert in die Registrierung! Wir freuen uns auf dich

Wir sehen uns auf der anderen Seite,
Lio



WHERE THERE'S A WILL ... Walls are falling, churches burning, women ravaged, children crying. Flesh is tearing, some still fighting in
this world of misery. There's a hole in the wall with a light shining in & it's letting us know to get up. It's time to begin.
...THERE'S A WAY.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#988

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 21:31
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ein Königreich für einen Kamin oder eine Heizdecke xD.
Supi, freut mich das die andere Schreibweise in Ordnung ist, dann mach ich mich gleich mal dran.
Vielen lieben Dank!


Emilio Martinez gefällt das
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#989

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 17.12.2019 22:05
von Emilio Martinez | 9.638 Beiträge

WILLKOMMEN IM THE
WALKING DEAD-RPG
W E R D E • E I N • T E I L • V O N • U N S


Bewerbe dich hier mit dem gewünschten Avatar und Charakternamen. Ein Einblick in
deine Storyline ist hierbei durchaus wichtig. Natürlich kannst du auch etwaige wichtige Charaktereigenschaften mit in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas
von deiner PB erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


WICHTIG: Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst, erklärst du dich mit diesen einverstanden.
Im Thema Avatar- & Namensliste kannst du sichergehen, dass dein Name und Avatar noch frei ist. Wenn dir eine Idee fehlt,
dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen, dann bist du hier genau richtig Fragen vor
der Bewerbung
. Wir bitten dich zu beachten, dass wir von jedem neuen Bewerber einen Probepost verlangen, hierbei reicht
aber ein alter Post vollkommen aus. Anders ist es jedoch bei Gesuchen, dabei trifft der Suchende allein eine Entscheidung.

DIESEN CODE KOPIEREN & VOLLSTÄNDIG AUSFÜLLEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
[center][fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]CHARACTER AND FACTS[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG [/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ... ► ... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]DEINE GESCHICHTE[/style][/style][/style][/b][/style]
{Die Story sollte mindestens 250 Wörter betragen}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Wenn ja, auf welches und von wem?}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

[fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PERSON BEHIND THE SCENE[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG[/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]ALLE REGELN DURCHGELESEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}
 
[/center]
 





WHERE THERE'S A WILL ... Walls are falling, churches burning, women ravaged, children crying. Flesh is tearing, some still fighting in
this world of misery. There's a hole in the wall with a light shining in & it's letting us know to get up. It's time to begin.
...THERE'S A WAY.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#990

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 19.12.2019 15:51
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar








Name // Alter


Hanna Fields // 30


Wunschavatar
(Name ausgeschrieben und mit einem Bild/Gif)


Ashley Benson






Storyline
[Bitte Min. 250 Wörter]
(Wie ist dein Charakter aufgewachsen? Was hat er erlebt vor und während der Apokalypse? Zeig uns mit deiner Kreativität wer ein teil von uns werden möchte)

Hanna wurde in den Vorweihnachtstagen 1989 in den Anaheim Hills, einem östlichen Teil der Großstadt Anaheim, Orange County geboren, wo sie auch aufwuchs. Mit 3 Jahren hat sie Singen für sich Gewonnen, wie auch Tanzen. Es war ihre Leidenschaft ein paar Mal hat sie auch Preise gewonnen, nur irgendwie war ihr der Druck dann zu groß geworden. Es war ja nur ein Hobby gewesen, aber man verlangte viel von ihr das sie es dann nicht mehr wollte. Ihre Eltern, grad ihre Mutter verstand es und ließ sie einfach Kind sein. Ihre Hobbys änderten sich in der Schulzeit, sie Liebte Geschichte, egal um welche Kultur es ging. Sie verschlang richtig die Bücher und lernte viel was Samurais anging, Vikinger, Amazonen und so viel mehr. Hanna wollte so viel wissen besitzen und blieb deshalb viel daheim. Schnell wurde sie der Streber der Klasse, ihr war es egal. Sie wollte nie beliebt sein, sondern sich von anderen Menschen sich unterscheiden. Mit 8 Jahren lernte Sie Amicia kennen, sie wurden schnell Beste Freunde, weil beide die selbe Leidenschaft hatten. Amicia schaffte es mit ihrer Wilden Art Hanna von den Büchern zu locken und die Welt zu erkunden. Sie bauten In Bäumen kleine verstecke und durch Amicia lernte sie auch wie man eine Steinschleuder anfertigen kann.


Hanna verbrachte ihre ganze Kindheit mit Amicia, bis beide sich mit 12 Jahren küssten. Erst dachte sie das es unbewusst war. Eben ein Kuss unter besten Freunden, aber das war es nicht. Zum ersten Mal hatte sie ein Gefühl gespürt im Bauch. Amicia war in Sie verliebt gewesen, obwohl sie damals nicht wusste was Liebe ist. Hanna behielt dies für sich, auch das beide zusammen waren. Sie hatte Angst wie ihre Eltern reagieren würden. Angst das man sie nicht mehr als ihr Kind sehen würde. Mit 15 Jahren aber fiel es sehr auf, weil Amicia es ihrer Familie erzählt hatte und ihre Eltern davon mitbekommen hatten.



Aber sie hatten anderst reagiert als erwartet, sie Akzeptierten es und Amicia war schon immer für Sie wie eine eigene Tochter. Hanna war darüber mega froh, beide gingen dann zusammen Studieren. Sie natürlich Geschichte und Amicia genauso. Obwohl sie noch andere Kurse hatte, die ihr sehr angetan waren. War doch Geschichte ihre Leidenschaft. Mit 20 Jahren verlobten sich beide, alles war eigentlich so perfekt gewesen. Bis der Ausbruch kam....



Hanna wusste nicht wie ihr geschah, Amicia war es die ihr das Leben gerettet hatte. Sie war dafür nicht bereit gewesen, aber Amicia. Beide flohen aus dem Wohnheim, nach Hause kamen sie aber nicht. Alles war zu und voller Toter und verrückter. Ob ihre Familien lebten war nicht klar gewesen. Sie versteckten sich in ein Haus und versuchten weg von der Stadt zu kommen, da es da einfach gefährlich war. Amicia zeigte ihr das jagen und wie man sich verteidigen konnte. Hanna war nicht wirklich begabt dafür, auch wenn ihre Liebste sich alle Mühe gab. Nach ein paar Monaten kamen sie zu einer Gruppe. Hanna fühlte sich da wirklich nicht wohl, so als würde sie ahnen das was passieren könnte. Was natürlich auch so war, Fremde versuchten diese Gruppe zu plündern. Aber Sie ließen es sich nicht gefallen, Schüsse fielen und Amicia und ihre Wege trennten sich. Das letzte was Hanna weiß ist das Amica angeschossen wurde, um ihre Liebste zu beschützen. Dann gab es eine Explosion und alles wurde Schwarz. Als sie wach wurde, lag sie auf ein Pferd. Jemand hatte sie gerettet und brachte sie außer Gefahr. Hanna ihr einziger Gedanke war aber, Amica zu finden und haute ab von den Fremden.
Seit dem sind Monate vergangen und noch immer hatte sie keine Spur von Amicia. Sie verfeinerte ihre Fähigkeiten mit der Steinschleuder, die sie noch immer hatte. Nur das sie etwas aufgebessert war, so gut das man mit ein Stein und Schwung einen Töten konnte. Sie hasste es Menschen zu töten, außer man ließe ihr keine Wahl. Ein wirklicher Kämpfer war sie auch nicht, sie war gut im Rennen und floh Lieber. Hanna suchte Gruppen um vielleicht Amicia wieder zu finden, aber bis jetzt war alles ohne Erfolg. Vielleicht war sie schon Tot? Das würde Sie wohl nie erfahren oder doch?




Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und von wem?


Nein



Wird ein neuer Probepost verlangt?
[Auch hier möchten wir eine Min. Anzahl von 250 Wörtern]
Uns reicht ein Alter Post - es sei denn im Wanted ist geschrieben das ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um ein Seriencharakter. (Hängt ihn hier an oder fragt nach einem Thema)










PB Alter // Playerfahrung


Pb 29 // mehr wie 10 Jahre



Regeln durch gelesen? Dann einmal den Codesatz hier her.


Einwandfrei! -Lio



Wie hast du den zu uns gefunden?

Durch das alte Forum und bin schon bei euch



1 Mitglied kümmert sich drum!
zuletzt bearbeitet 19.12.2019 16:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#991

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 19.12.2019 16:25
von Emilio Martinez | 9.638 Beiträge

Ich mach's jetzt kurz, da alle Angaben richtig sind und ich bestimmt mit Nomade richtig liege:
Immer reinspaziert! Ich komm' dann sabbern

Bis gleich auf der anderen Seite, Honey



WHERE THERE'S A WILL ... Walls are falling, churches burning, women ravaged, children crying. Flesh is tearing, some still fighting in
this world of misery. There's a hole in the wall with a light shining in & it's letting us know to get up. It's time to begin.
...THERE'S A WAY.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#992

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 19.12.2019 16:33
von Emilio Martinez | 9.638 Beiträge

WILLKOMMEN IM THE
WALKING DEAD-RPG
W E R D E • E I N • T E I L • V O N • U N S


Bewerbe dich hier mit dem gewünschten Avatar und Charakternamen. Ein Einblick in
deine Storyline ist hierbei durchaus wichtig. Natürlich kannst du auch etwaige wichtige Charaktereigenschaften mit in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas
von deiner PB erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


WICHTIG: Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst, erklärst du dich mit diesen einverstanden.
Im Thema Avatar- & Namensliste kannst du sichergehen, dass dein Name und Avatar noch frei ist. Wenn dir eine Idee fehlt,
dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen, dann bist du hier genau richtig Fragen vor
der Bewerbung
. Wir bitten dich zu beachten, dass wir von jedem neuen Bewerber einen Probepost verlangen, hierbei reicht
aber ein alter Post vollkommen aus. Anders ist es jedoch bei Gesuchen, dabei trifft der Suchende allein eine Entscheidung.

DIESEN CODE KOPIEREN & VOLLSTÄNDIG AUSFÜLLEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
[center][fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]CHARACTER AND FACTS[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG [/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ... ► ... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]DEINE GESCHICHTE[/style][/style][/style][/b][/style]
{Die Story sollte mindestens 250 Wörter betragen}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Wenn ja, auf welches und von wem?}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

[fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PERSON BEHIND THE SCENE[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG[/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]ALLE REGELN DURCHGELESEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}
 
[/center]
 





WHERE THERE'S A WILL ... Walls are falling, churches burning, women ravaged, children crying. Flesh is tearing, some still fighting in
this world of misery. There's a hole in the wall with a light shining in & it's letting us know to get up. It's time to begin.
...THERE'S A WAY.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#993

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 23.12.2019 18:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich habe deine Schwestern erstmal raus gelassen, das können wir ja intern immer noch besprechen. Inwiefern sie sich kennen.


[center]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG
Emily Williams (Vorname kann geändert werden - falls keine Vornamen doppelt genommen werden dürfen) 22 Jahre#9658; Nomaden► Neutral► ...

WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?
Hailee Steinfeld



Emily wurde in Richmond geboren. Sie war das einzige Kind, des Ehepaars Williams. Ihre Mutter war eine Musikerin und ihr Vater, war ein Arzt. Emilys Kindheit verlief sehr unbeschwert. Bereits im frühen Jahren lernte, sie von ihrer Mutter, das singen, sowie Gitarre spielen.
Als Kind lernte sie, den Nachbarsjungen Mason McKenzie, kennen und freundete sich gleich mit ihm an. Auch, wenn er ein paar Jahre älter war, als Emily, wurden sie beste Freunde. Sie spielte und sang ihm häufig etwas vor. Die beiden konnten sich alles erzählen - woraufhin sie, füreinander, vollstes Vertrauen hatten.
Emily besuchte schließlich die Schule und hatte dort gute Noten, ebenso auch einige Freunde.
Ihr Vater war nebenbei, Jäger. Er nahm seine Tochter oft mit zur Jagd, weil sie ebenso, das Jagen und den Umgang mit den Waffen lernen sollte. Nach einer Weile konnte Emily mit einem Dolch, sowie Schusswaffen, umgehen. Genauso konnte, sie Tiere auseinander nehmen.

Unerwartet wurde Mason, bei einem Überfall als Geisel genommen, diese Nachricht hatte sie sehr schockiert. Allerdings hatte, das Mädchen ihn nach seiner Freilassung, regelmäßig in dem Krankenhaus besucht. Sie schenkte ihm daraufhin eine Kette. Infolgedessen wurde er schwerhörig. Daraufhin lernte sie, die Gebärdensprache, damit sie sich mit ihm unterhalten konnte. Durch, die häufige Nähe zu Mason, entwickelten sie langsam Gefühle für ihn. Emily schrieb, dem Jungen einige Liebesbriefe, jedoch verbannte sie diese sofort wieder. Er würde sie doch sowieso nicht lesen, weil er momentan genug Probleme hatte – zumindest, dachte sie es so…

Das Mädchen behielt es für sich und erzählte keinem etwas von ihren Gefühlen. Stattdessen konzentrierte, sie sich wieder auf die Schule und, darauf was sie später einmal machen würde. Emily selbst würde gerne Musikerin werden. Jedoch wollte ihr Vater, dass sie eine Ärztin werden sollte. Immerhin hatte er ihr auch in diesem Bereich einiges beigebracht. Und es würde ihn mit Stolz erfüllen, wenn seine Tochter in seine Fußstapfen treten würde. Emily enttäuschte ihn aber und begann ein Musikstudium, was ihre Mutter umso mehr freute.

Alles in ihrem Leben war gut. Sie hatte eine Familie und sie machte ein Studium. Emily war mit sich sehr zufrieden. Trotz allem besuchte sie Mason weiterhin, auch wenn die Besuche für sie ein wenig anders waren, als sonst.
Schlussendlich brach für sie alles zusammen, als eine Seuche über, das Land zog. Mason zog mit seiner Familie nach Washington und Emily, musste mit ihrer in Richmond zurückbleiben. Ihr Vater arbeitete noch weiter in dem Krankenhaus, solange bis er dort von den Untoten heim gesucht wurde. Emilys Mutter und sie flohen, daraufhin nach Washington. Auf dem Weg dorthin starb ihre Mutter. Dieser Vorfall prägte, sie sehr, weil sie trotz Waffen, ihre Mutter nicht retten konnte. Schließlich reiste Emily alleine weiter, bis sie sich einen jungen Mann anschloss, welcher ein fataler Fehler war…

Er versprach ihr, das er auf sie aufpassen würde, sie selbst wollte nicht mehr alleine reisen, weil der Weg nach Washington gefährlich und auch noch lang seien würde. Woraufhin Emily ihm vertraute und sich nichts weiter dabei dachte.
Am Anfang war auch noch alles in Ordnung gewesen. Der junge Mann half ihr, sofern sie, welche benötigte. Er war so zu sagen, ganz nett zu ihr gewesen. Eines Nachts, jedoch wurde alles anders:
Ihre besagte nette Begleitung, offenbarte sich als eiskalter und rücksichtsloser Mann.
Er fiel einfach so, über sie her und als er fertig war, ließ der junge Mann sie auf dem Boden liegen und verschwand. Emily selbst blieb eine gefühlte Ewigkeit, so liegen. Sie konnte sich nicht mehr erinnern, wie lange sie dort lag, bis sie endlich aufstand. Die inzwischen junge Frau weinte eine lange Zeit. Sie brauchte eine Weile, bis sie begriff, was geschehen war. Emily versuchte diesen Ort zu verlassen und weiter nach Washington, zu gehen. Jedoch sackten ihre Beine nach einigen Schritten zusammen. Sie war viel zu schwach, um diesen Weg derzeit auf sich zu nehmen. Weshalb sie widerwillig entschloss, dort zu übernachten. Am nächsten Tag ging es ihr nicht wirklich besser aber Emily ging trotzdem, nach Washington weiter. Dennoch hatte sie dieser Vorfall verändert: Sie war schreckhaft geworden. Darüber hinaus war sie vorsichtiger. Des Weiteren wurde sie von Alpträumen geplagt. Daraufhin mochte sie keine körperliche Nähe.
Emily musste erst einmal lernen mit diesen neuen Problemen umzugehen, was nicht gerade einfach war. Dennoch wollte sie auf jeden Fall nach Washington und sie schwor sich Rache an diesem Mann zu nehmen, der ihr Leben zerstört hatte.



BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?
{Ich suche...}

WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?
{
Harald erwachte und ein neuer Tag würde für den "König" beginnen. Der Nordmann erhob sich aus seinem Bett und zog sich langsam an. Er strich sachte über die teure Kleidung und zu guter Letzt, legte der Dunkelhaarige seine Kette um den Hals. Harald betrachtete sich und sah nach, ob auch alles richtig sitzte - er war zufrieden mit seinem Aussehen, das einzige, was jedoch auf seinem Kopf fehlte, war die Krone, nachdem er sich so sehr sehnte. Der Wikinger hatte ein Ziel vor Augen und daran arbeitete er sein ganzes Leben hin. Er wollte König von ganz Norwegen werden, erst dann wäre sein Hunger nach mehr gestillt gewesen. Diesen Weg ihn zu erreichen war aber noch lang, jedoch würde niemanden ihn aufhalten können sein Vorhaben zu erreichen.

Letzten Endes kam Harald wieder ins hier uns jetzt zurück und verließ sein Gemach.
Er freute sich schon darauf seine neuste Errungenschaft - eine englische Sklavin - genauer zu betrachten, angeblich sollte sie eine Lady und dazu noch die Nichte von König Aethelwulf sein.
Harald grinste triumphierend.
Bei Odin - sollte sie wahrhaftig aus dem Königshaus stammen, dann haben die Götter ihn ein wahres Geschenk gemacht - allerdings konnte er sich nicht vorstellen, das er so viel Glück hatte. Er würde es sehen, wer am Ende recht hatte...

Schlussendlich betrat Harald die Halle, des Langhauses - alle blickten ihn an.
"Seid gegrüßt!"
Sein Blick viel auf die Sklavin die neben dem Tisch stand mitsamt zwei Tellern.
Lassen wir die Spiele beginnen - dachte er sich und grinste innerlich.
Harald setzte sich auf seinem rechtmäßigem Platz und abrupt servierte die kleine Blondine ihm das essen.
Er blickte sie nur flüchtig dabei an und widmete sich stattdessen seinem Essen, welches nur allzu gut schmeckte. Dabei fragte der Krieger sich, ob sie überhaupt seine Sprache konnte, er wusste noch nicht einmal, was Christen so lernten. Infolgedessen sah er sie doch noch an.
"Weib. Was hast du gelernt?"
In der Hoffnung, dass er sie verstehen würde.


Aufs Neue besuchte Frida gemeinsam mit ihren Eltern die Nocturnal Gasse, in Oslo. Es nervte sie enorm, das sie jedes Jahr Bücher kaufen mussten. So verschwende sie nur ihr wertvolles Geld. Weswegen das Mädchen alles schnell hinter sich brachte, damit sie sinnvollere Dinge für den Tag machen konnte. Da sie in der Hauptstadt des Landes waren, wollte Frida unbedingt shoppen gehen. Für das neue Schuljahr brauchte sie gewiss die neuste Mode. Auf Durmstrang trugen die Schüler zwar überwiegend Uniformen, allerdings konnten sie am Wochenende tragen, was sie wollten. Infolgedessen musste das Mädchen sich gut einkleiden, weil sie unter ihresgleichen, keinen Kartoffelsack tragen wollte. Aus diesem Grund pflegte sie dieses sehr. Ihr äußeres war Frida wichtig. Die Schülerin erledigte in Windeseile ihre Einkäufe. Letztlich als sie alles beisammen hatte, konnte Frida sich auf das bedeutene im Leben konzentrieren: dem shoppen gehen.
Den halben Tag klapperte sie jedes einzelne Modegeschäft ab. Ihre Mutter bestand darauf bei dieser Tour dabei zu sein. Weshalb sie diese im Schlepptau hatte. Was Frida nicht gefiel, weil sie ihre Mutter nicht ausstehen konnte. Die Norwegerin nahm es ausnahmsweise hin, weil sie keinen Streit mit ihr haben wollte. Nach einer gefühlten Ewigkeit. Was letzten Endes einige Stunden in Anspruch genommen hatten. Beendeten die beiden Damen ihre Shoppingtour und verließen mit unzähligen Tüten, das letzte Modegeschäft, welches sie besucht hatten. Der Trip hatte sie auf alle Fälle gelohnt und Frida war für, das Schuljahr gut gewappnet gewesen.

Die beiden schlenderten letztlich durch die Gassen.
Was sollte sie jetzt mit dem Tag anfangen? Er war doch noch lange nicht vorbei!
Einige Schritte weiter hörte sie etwas von einem Duell.
Ein Duell?!
Interessant.
Dies wäre mal etwas anderes, um den Tag zu versüßen. Ohne weiter nachzudenken, drückte sie ihrer Mutter die Tüten in die Hand.
"Mama, ich muss da mitmachen. Wir sehen uns."
Daraufhin verschwand das Mädchen. Irritiert blickte die Ältere Holm ihrer Tochter hinterher und blieb zurück.

Frida eilte zu dem Platz, an dem das Duell stattfand. Sie grinste als das Mädchen den Ausführer dieses Duelles erblickte.
Sie an, sie an...
Mit dir werde ich locker fertig!
Frida stellte sich jedem Duellanten und schaltete sie nach einander geschickt aus. Es war kein Glück. Sondern reine Strategie. Ob er dies erkannte? Sicherlich gab es den ein oder anderen Gegner, bei dem sie Schwierigkeiten hatte. Dennoch schlug auch die Schülerin diese am Ende, gekonnt aus. So weit, bis sie in die Endrunde gelangte. Dort stand sie keinem geringerem als Arvid Odegard, gegenüber. Der, der beste Duellant von Durmstang war.
Triumphierend blickte sie ihn an.
"Hast du etwa gegen eine Fünfzehnjährige, Angst? Außerdem wollte ich mich schon immer gegen einen Odegard duellieren!"
Infolgedessen begann Frida anzulachen und verschränkte die Arme vor ihrer Brust.
"Als, ob ich gegen dich versagen würde!"
Das Mädchen war sehr sicher, das auch sie ihn besiegen würde.
}

PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG
28 Jahre► 10 Jahre

ALLE REGELN DURCHGELESEN?
Wenn du nicht beschützt -richtig, dann reißt es sich Lio an den Leib


Mason McKenzie gefällt das
1 Mitglied kümmert sich drum!
zuletzt bearbeitet 23.12.2019 19:01 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#994

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 23.12.2019 19:00
von Emilio Martinez | 9.638 Beiträge

N'Abend Liebes

Da bist du ja schon Soweit sind deine Angaben einwandfrei. Auch deine Story las sich durchaus gut Allerdings müsstest du leider tatsächlich dir einen anderen Vornamen, aber auch einen anderen Nachnamen dir überlegen Williams ist bereits für die Geschwister Sasha & Tyreese aus TWD reserviert /: Ich hoffe, du hast da noch ein paar Namen in petto Ich verlink' dir mal @Mason McKenzie , der mit Sicherheit heiß und sehnsüchtig auf dich gewartet hat

Gruß,
Lio



WHERE THERE'S A WILL ... Walls are falling, churches burning, women ravaged, children crying. Flesh is tearing, some still fighting in
this world of misery. There's a hole in the wall with a light shining in & it's letting us know to get up. It's time to begin.
...THERE'S A WAY.

1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#995

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 24.12.2019 00:26
von Mason McKenzie • 449 Beiträge

Hey ho und willkommen zurück!

Deine Story gefällt mir sehr gut und klingt wirklich spannend. Ich denke es ist nicht sonderlich schwer Magna darin einzubauen. Alicia käme vermutlich erst ein wenig später dazu.

Allerdings musst du dir tatsächlicher leider einen neuen Namen überlgen weil eben sowohl Vor- als auch Nachname besetzt sind. Aber sonst wirklich super.



Daryl Dixon gefällt das
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#996

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 24.12.2019 00:36
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hi,

ich freue mich sehr, das sie dir gefällt.

An das Team: Würde der Name Elizabeth Graves gehen?

Liebe Grüße

Gast


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#997

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 24.12.2019 00:42
von Daryl Dixon | 6.473 Beiträge

Ich springe mal kurz für Lio ein, der ins Bett verschwunden ist. Der Name geht :-)
da Mason schon sehnsüchtig auf dich wartet, führe ich dich in die Anmeldung. Bis gleich
und Mason? Du trägst ihre Koffer





1 Mitglied schnurrt wie ein Kätzchen
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#998

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 24.12.2019 00:48
von Daryl Dixon | 6.473 Beiträge

WILLKOMMEN IM THE
WALKING DEAD-RPG
W E R D E • E I N • T E I L • V O N • U N S


Bewerbe dich hier mit dem gewünschten Avatar und Charakternamen. Ein Einblick in
deine Storyline ist hierbei durchaus wichtig. Natürlich kannst du auch etwaige wichtige Charaktereigenschaften mit in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas
von deiner PB erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


WICHTIG: Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst, erklärst du dich mit diesen einverstanden.
Im Thema Avatar- & Namensliste kannst du sichergehen, dass dein Name und Avatar noch frei ist. Wenn dir eine Idee fehlt,
dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen, dann bist du hier genau richtig Fragen vor
der Bewerbung
. Wir bitten dich zu beachten, dass wir von jedem neuen Bewerber einen Probepost verlangen, hierbei reicht
aber ein alter Post vollkommen aus. Anders ist es jedoch bei Gesuchen, dabei trifft der Suchende allein eine Entscheidung.

DIESEN CODE KOPIEREN & VOLLSTÄNDIG AUSFÜLLEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
[center][fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]CHARACTER AND FACTS[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG [/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ... ► ... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]DEINE GESCHICHTE[/style][/style][/style][/b][/style]
{Die Story sollte mindestens 250 Wörter betragen}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Wenn ja, auf welches und von wem?}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

[fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PERSON BEHIND THE SCENE[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG[/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]ALLE REGELN DURCHGELESEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}
 
[/center]
 







nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#999

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 27.12.2019 19:10
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG
Valravn Vargström ► 54 ► Nomade ► Wie es für ihn passt

WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

Mads Mikkelsen




DEINE GESCHICHTE
{Die Story sollte mindestens 250 Wörter betragen}

1965. Das Jahr, indem der erste Mensch ein Raumschiff im Weltraum verlässt und das Jahr, indem Valravn Vargström das Licht der Welt erblickte, nicht als einziges Baby auf der Welt, doch für seine Eltern das ganz eigene kleine Wunder. In Kiruna, Lappland, geboren und aufgewachsen, bot die kleine Gemeinschaft am nördlichsten bewohnten Punkt von Schweden, nicht sonderlich viel Aufregung für Kinder. Trotzdem, es gab gewiss weniger friedliche Orte, um aufzuwachsen und Bildung erhielt er, trotz der bescheidenden Verhältnisse, mehr als genug. Von seinen Reisen brachte dessen Vater stets neue Bücher mit, welche sein Sohn förmlich zu verschlingen schien und damit den eigenen Horizont ungemein erweiterte. Aufgrund seiner Faszination für die heimische, als auch exotische, Fauna, war es wenig überraschend für seine Eltern, dass dieser Veterinärmedizin studieren wollte. Die ganze Familie zog an einem Strang, um das Studium später für ihren Sohn auch stemmen zu können, dieser trug selbstverständlich auch dazu bei, in Form von kleinen Aushilfsjob für die Nachbarn oder im Laden um die Ecke. Als der große Tag schließlich kam und er den Schulabschluss bravourös gemeistert hatte, hieß es schon bald Koffer packen, denn studieren konnte und würde er nicht hier in Kiruna. Es hieß also Abschied nehmen, und raus in die große Welt ziehen, in Stockholm kam er bei einem alten Freund der Familie unter, durfte dessen kleine Ferienwohnung beziehen und sich gänzlich dem Studium widmen. Wie besessen lernte der inzwischen 18-Jährige und war so fokussiert darauf, dass er soziale Kontakte, als auch Interaktionen an der Uni gänzlich zu ignorieren schien. Einmal die Nase ins Buch gesteckt, blendete er alles Störende aus, einschließlich Menschen. Während des Studiums verstarben seine Eltern bei einem Autounfall, als sie den weiten Weg auf sich nahmen, um ihren Sohn zu besuchen, da er mal wieder nicht vorbeigekommen war in den Semesterferien. Vergil kniete sich nach dem Tod seiner Eltern nur noch exzessiver in das Studium hinein und belegte zusätzliche Kurse, bis er wenige Monate später endlich, den lang ersehnten, Doktortitel erhielt. Der erste Schritt zur eigenen Praxis war somit getan.

Valravn arbeitete im Laufe der Zeit in kleinen, als auch großen, Praxen und verbrachte zwischenzeitlich auch viele Monate im Ausland, da er in Sachen Tierschutz von klein auf sehr engagiert war. Er nahm an Weiterbildungen und Seminaren teil, sowie Praktika um auch Exoten helfen zu können. Während dieser Zeit lernte er auch seine Frau kennen, ebenfalls eine Aktivistin für den Tierschutz und Rechtsanwältin, welche vor allem kleineren Organisationen beratend zur Seite stand. Sie heirateten recht schnell und bekamen zwei Töchter, in den darauf folgenden Jahren erfüllte sich Valravn auch den Traum einer eigenen Praxis. Das Leben schien nahezu perfekt, doch wie so oft kann sich das Blatt schnell wenden und das Schicksal tritt dir mit Anlauf ins Gesicht. Da er schon früh mit dem Rauchen anfing, war die Diagnose Lungenkrebs für ihn nur bedingt ein Schock aber natürlich riss es ihm, als auch seiner Familie, den Boden unter den Füßen weg. Er musste seine Praxis schließen um sich gänzlich auf den Heilungsprozess konzentrieren zu können, so unterzog er sich missmutig, mehreren Operationen und anschließender Chemotherapie sowie Bestrahlung. Da der Krebs sich noch in einem relativ frühen Stadium befand, standen seine Überlebenschancen, in Anbetracht der Umstände, nicht ganz so schlecht aber die ganze Familie musste umdenken. Es fiel nicht nur eine beträchtliche Einnahmequelle aus, sondern auch eine Stütze innerhalb der Familie, denn von nun an musste seine Frau sämtliche Dinge regeln. Mit zwei Kindern, Haus und noch dazu einem kranken Ehemann, der an guten Tagen vielleicht mal kurz in den Garten raus konnte, ansonsten aber meist im Bett lag, sowie starke Medikamente zu sich nahm, war es eine gewaltige Herausforderung. Zudem mussten auch Vorkehrungen getroffen werden, für den Fall, das Valravn den Kampf gegen den Krebs verliert. Nicht gerade das schönste Thema beim Abendbrot aber auch solche Dinge mussten geklärt werden. Letztendlich gewann er den Kampf gegen die Krankheit, wenn gleich auch zu einem hohen Preis, denn die vergangenen Jahre waren zu belastend für seine Ehefrau gewesen. Sie reichte die Scheidung ein, nachdem sichergestellt war, das Valravn wieder auf eigenen Beinen stehen konnte. Um ehrlich zu sein war er nicht all zu traurig darüber, die Krankheit hatte beiden viel abverlangt und irgendwann schwand auch die Liebe. So ist das nun mal im Leben. Für ihn bedeutete dieser Schritt einen Neuanfang, denn Haus und Garten ließ er seiner Frau, sowie den Kindern. Sie sollten nicht aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen werden, daher packte er am Ende die Koffer und ging, zumindest wickelten er und seine Ex-Frau die Scheidung zivilisiert ab. Das Sorgerecht teilten sie sich und an den Wochenenden nahm er die Kinder, auch größere Urlaube waren in den kommenden Jahren, in gegenseitiger Absprache, umgesetzt worden. Das Verhältnis zwischen ihm und seiner Ex kühlt zwar ab, doch in Bezug auf ihre Kinder, gelang es ihnen meistens am selben Strang zu ziehen.

Zur Zeit des Ausbruchs, als die Toten anfingen zu wandeln, war Valravn mit seinen beiden Töchtern, die inzwischen anstrengende Teenager waren, auf Urlaub in Alaska. Dort hatte er sich, vier Jahre zuvor, den Traum einer kleinen Hütte und eines eigenen Schlittenhunde-Gespanns erfüllt, ebenso betrieb er eine kleine unscheinbare Praxis im Ort in der Nähe. Seine Töchter waren wenig begeistert darüber, ihre kostbaren Ferien, in der Pampa bei ihrem Vater zu verbringen, der über die Jahre immer mehr zum Einsiedler und Selbstversorger mutierte. Aufgrund der abgeschiedenen Lage, bekamen sie recht spät Wind davon, was sich in den Städten rund um den Globus plötzlich abspielte. Es hatte Vorteile so abgeschieden, fern der Zivilisation zu leben, doch umso unvorbereiteter waren sie als sie, ganz normal zum Einkaufen, in die nächst gelegene größere Ortschaft fuhren. Das Chaos welches sie da vorfanden, sowie die komischen Leute, die so langsam wankten und aussahen als wären sie aus einem Horrorfilm entsprungen, waren der reinste Schock. Erst recht als einer dieser 'Leute' seine jüngste Tochter zu beißen versuchte, sah Valravn sich gezwungen mit Gewalt diese zu beschützen. In seinem ganzen Leben hatte er Gewalt stets gemieden, sowie mit Worten versucht Konflikte zu lösen, nur redeten diese Leute nicht mehr, sondern röchelten bloß noch gierig vor sich hin. Es war pures Glück, dass sie an diesem Tag unbeschadet wieder aus der Stadt kamen. Natürlich traten sie die Flucht zur Hütte an, die lag weit genug weg und dorthin verirrte sich in der Regel niemand, außer die wenigen Freunde, welche Valravn in den letzten Jahren in der hiesigen Gemeinde gefunden hatte. Mit ausreichend Vorräten verblieben die Drei etliche Monate in der Blockhütte im Wald, die Mädchen sollten dort bleiben, wenn ihr Vater mit den Hunden loszog zur Jagd oder zum Fischen. Hin und wieder schlich er sich in die Ortschaft, plünderte Stück für Stück, beobachtete und lernte was möglich war über die Untoten, um zu überleben. Meist umging er sie oder lenkte sie ab, direkte Konfrontationen versuchte er zu vermeiden. Er stolperte sogar über einen Überlebenden, der jedoch nicht aus der Gegend stammte, ein völlig Fremder dem Valravn, gutherzig wie er war, Hilfe und Unterschlupf anbot. Von diesem erfuhr er das es überall so zu sein schien, das die Untoten nun die Oberhand hatten und die Überlebenden, täglich, darum kämpfen mussten nicht gefressen oder von Anderen erschossen zu werden. Eine Regierung gab es nicht mehr, das Militär hatte versagt und am Ende hieß es: Jeder ist sich selbst der Nächste. Diese Lektion musste Valravn auch früher lernen als ihm lieb war, nämlich als er auf der Jagd war und naiv genug, den Fremden in der Hütte zu belassen.

Er war nur zwei Tage fort und als er zurückkam offenbarte sich der wahre Alptraum, der neuen Welt, vor seinen Augen. Seine Hütte stand in Flammen, ob durch einen Unfall oder absichtlich gelegt spielte keine Rolle, denn viel schlimmer war das Röcheln seiner beiden Mädchen. Bis heute wird er diesen Anblick nicht vergessen, wie ihre toten, leblosen Augen ihn anstarrten, ihre blutigen knochigen Finger sich nach ihm ausstreckten. Ihre Kehlen waren aufgeschlitzt und Stichwunden waren erkennbar gewesen an ihren Körpern, genau wie die Untoten in der Stadt, wankten auch sie hungrig in seine Richtung, mit der Absicht ihm das Fleisch von den Knochen zu reißen. Er brachte es erst Stunden später übers Herz sie zu erlösen, ehe er sie beerdigte und mit dem Wenigen, was er noch am Leibe trug und auf dem Schlitten hatte, weiter zog. Ja, er ging wieder jagen, doch diesmal keinen Hirsch, keinen Eber oder einen Fisch im See. Valravn konnte Spuren lesen und dank seiner Hunde, verlor er die des Fremden nicht aus den Augen, er verfolgte ihn über Wochen bis er fündig wurde. Inzwischen hatte dieser sich, mit ein paar anderen, zu einer kleinen Gruppe zusammen gerottet, welche Valravn einige Tage lang aus sicherer Entfernung beobachtete. Er schmiedete Pläne und setzte sie eines Nachts um, bis zu diesem Zeitpunkt hatte er nie einen Menschen getötet, doch in jener Nacht waren es vier. Nicht nur psychisch hinterließ das Spuren, er verlor dank Einem von ihnen sein linkes Auge und zog sich mehrere Verletzungen zu. Er erholte sich und zog ziellos umher, im Laufe der kommenden Jahre dezimierte sich sein Rudel, sei es durch Alter, Verletzungen oder Untote. Am Ende blieb nur noch Valravn übrig, der rastlos umherstreifte bis er, inmitten des Waldes, ein junges Mädchen fand. Sie war verletzt und offenbar vom Pferd gestürzt, welches nicht unweit graste, natürlich konnte er nicht tatenlos rumstehen. Trotz kurzem zögern entschied er sich dazu ihr zu helfen, versorgte ihr verletztes Bein mit den wenigen Ressourcen, die er hatte und verfrachtete sie auf das Pferd, bevor er sich mit ihr auf den Weg machte. Sie gehörte zu einer kleinen Gruppe, die recht abgeschiedenen, auf einer kleinen Farm, einen sicheren Ort gefunden hatten zum Leben. Inmitten der Nacht erreichten sie ihre Gruppe, zum Dank bekam er frische Kleidung, konnte sich waschen und seit langem wieder in einem Bett schlafen. Man stellte ihm sogar in Aussicht zu bleiben, doch Valravn lehnte ab und nahm nur widerwillig die Vorräte an, welche ihm die netten Leute mit auf den Weg gaben. Was er jedoch nicht ablehnen konnte oder gar wollte, war ein schwarzer Hengst, der ihnen wohl etwas zu wild war und Valravn käme so viel schneller voran, obgleich er kein Ziel vor dem Auge hatte. Vor gut mehr als einem Jahr brach er von der Farm auf und ist seitdem mit seinem Pferd unterwegs.



BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?
{Wenn ja, auf welches und von wem?}

Nope

WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG
... ► ...

ALLE REGELN DURCHGELESEN?
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}

Bin schon bei euch


1 Mitglied kümmert sich drum!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1000

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Diverses Archiv 27.12.2019 19:22
von Ivar O Bryan | 1.517 Beiträge

Huhu, da bist du auch schon ^^
Da alles intern abgesprochen ist, kann ich dich auch gleich weiterschicken.
Also du kannst in die Registrierung huschen, wir sehen uns dann auf der anderen Seite ^^

LG Ivar


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
3 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Tamara Raisa Iwanow, Merle Dixon, Alyson Perez

Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 273 Gäste und 63 Mitglieder online.


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen