Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team

Wetterbericht

HOT HOT SUMMER ... endlich strahlt sie Sonne und wärmt unsere abgekühlten Körper. Die Damen haben gebräunte Haut und die Herren, lassen sich ein kühles Bier schmecken. Sonne satt und so langsam kommen wir echt ins schwitzen. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 34 Grad. Packt die Sonnencreme ein, verbrannte Haut kann sehr schmerzhaft sein.

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 20 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 22 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 7 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 14 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 24 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rosita, Ezekiel, Enid Taylor, Carol, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☀ Der Sommer ist da und wird sehr sehr heiß. Dürre und starke Gewitter sind keine Seltenheit ☀

#1281

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 13.07.2020 15:30
von Daryl Dixon | 5.869 Beiträge

WILLKOMMEN IM THE
WALKING DEAD-RPG
W E R D E • E I N • T E I L • V O N • U N S


Bewerbe dich hier mit dem gewünschten Avatar und Charakternamen. Ein Einblick in
deine Storyline ist hierbei durchaus wichtig. Natürlich kannst du auch etwaige wichtige Charaktereigenschaften mit in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas
von deiner PB erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


WICHTIG: Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst, erklärst du dich mit diesen einverstanden.
Im Thema Avatar- & Namensliste kannst du sichergehen, dass dein Name und Avatar noch frei ist. Wenn dir eine Idee fehlt,
dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen, dann bist du hier genau richtig Fragen vor
der Bewerbung
. Wir bitten dich zu beachten, dass wir von jedem neuen Bewerber einen Probepost verlangen, hierbei reicht
aber ein alter Post vollkommen aus. Anders ist es jedoch bei Gesuchen, dabei trifft der Suchende allein eine Entscheidung.

DIESEN CODE KOPIEREN & VOLLSTÄNDIG AUSFÜLLEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
[center][fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]CHARACTER AND FACTS[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG [/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ... ► ... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]DEINE GESCHICHTE[/style][/style][/style][/b][/style]
{Die Story sollte mindestens 500 Wörter betragen}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Wenn ja, auf welches und von wem?}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

[fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PERSON BEHIND THE SCENE[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG[/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]ALLE REGELN DURCHGELESEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}
 
[/center]
 







nach oben springen

#1282

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 18.07.2020 21:48
von Nathan
avatar

- Nach Stunden des Story Schreibens bin ich endlich da. -

NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG
Nathan Baldwin ► 45 Jahre ► Nomade; später Cottage ► neutral

WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?

↪ Jason Momoa (reserviert) ↩

DEINE GESCHICHTE
Wann genau es anfing, dass die Familie Baldwin sich dem Militär und ganz speziell den Marines verschrieb ist etwas unklar auch wenn sie schon seit mehreren Generationen unglaublich stolz auf diesen Umstand waren und es so von Generation zu Generation "weitergegeben" haben und auch von den Erfolgen aber auch den Rückschlägen der Familie im Militär berichtet wurde. Was wir wissen ist folgendes: Nathan Baldwins Großvater kämpfte in den Truppen der Marines ehrenhaft im Zweiten Weltkrieg bis 1945 und spätestens mit seinem Dienst in diesem Krieg machte er den Namen "Baldwin" bei den Marines sehr bekannt. So lag es nicht fern, dass auch dessen Sohn schon von klein auf darauf vorbereitet wurde später selbst bei den Marines zu dienen. Schon früh zeigte er auch Interesse daran und durch das hohe Ansehen und die hohe Stellung seines Vaters bei den Marines, wurde auch er schnell erfolgreich bei diesen. Sein ganzes Leben richtete er danach aus. Und dennoch lernte er kurz bevor die Vereinigten Staaten dem Vietnamkrieg 1963 beitraten eine junge Frau kennen, in welche er sich Hals über Kopf verliebte. Diese Gefühle die er empfand waren für ihn so untypisch und so stark, dass er nicht lange fackelte und diese Frau heiratete.
Das junge Glück sollte jedoch nicht lange anhalten, denn als die Vereinigten Staaten dem Krieg beitraten, so zog auch er ganz vorn mit in den Krieg. Viele Jahre vergingen in denen seine Frau um das Leben ihres Mannes bangte und hoffte er würde bald und vor allem lebend wieder nach Hause kommen. Viele Jahre wartete sie bevor sie die Hoffnung letztendlich doch aufgab und sich in einen anderen Mann verliebte. Da sollte es passieren: sie erwartete ein Kind. Als sie dies ihrer neuen Liebe offenbarte, veränderte sich dieser charmante Mann den sie kennengelernt hatte komplett und er ließ sie einfach mit dem Kind in ihrem Bauch im Stich. Nur wenige Wochen später kehrte ihr Mann tatsächlich aus dem Krieg zurück. Als seine schwangere Frau ihn begrüßte, konnte diese ihm nicht lange ihr Geheimnis verbergen und er war außer sich vor Zorn. Zu ihrem Glück war sie noch nicht so weit in ihrer Schwangerschaft, dass Andere bereits Wind davon bekommen hatten und so konnte seine Frau ihn besänftigen niemand würde erfahren, dass nicht er der leibliche Vater war und sie könnten es einfach als Frühgeburt verbuchen und sie sei kurz nach seiner Heimkehr erst schwanger geworden, damit diese Schwangerschaft seiner Frau von einem anderen Mann seinen Ruf nicht schädigte.
So wurde Nathan Baldwin im Jahre 1975 in Manhattan geboren. Wo seine Mutter unglaublich liebevoll zu ihm war und wirklich glücklich endlich ihr erstes Kind in den Armen zu halten, so erfuhr er schon sehr früh nur Strenge von seinem Vater. Dieser sagte noch vor seiner Geburt zu Nathans Mutter "Wenn er schon nicht meine Gene in sich trägt, dann mache ich ihn zu meinem Sohn." und genau danach erzog er ihn auch. Nicht nur, dass Nathan so nie erfuhr, dass sein Vater nicht sein leiblicher Vater war, er durfte sich auch keinen einzigen Fehler ohne gewaltvolle Konsequenzen erlauben. Der Haussegen hing immer schief in der Familie Baldwin, da nicht nur Vater und Sohn immer aneinander gerieten, sondern auch Mutter und Vater sich immer wieder stritten, da es Nathans Mutter schmerzte welche Strenge er von seinem Vater tagtäglich erfahren musste und wie ihm seine ganze Kindheit dadurch geraubt wurde, dass er seit er denken konnte darauf vorbereitet wurde später ebenfalls bei den Marines zu dienen. Nur selten war es ihm erlaubt mit Nachbarskindern zu spielen oder andere Dinge zu tun die man als Kind eben tun wollte. Stattdessen bestand sein Alltag daraus sich körperlich an seine Grenzen treiben zu lassen und schon viel zu früh den Umgang mit Waffen zu erlernen.
Mit sechs Jahren bekam er einen Privatlehrer, welcher regelmäßig zu ihm nach Hause kam und ihn in allen möglichen Fächern unterrichtete, damit er nicht nur körperlich und im Umgang mit Waffen fit war, sondern auch intelligent. Diesen Privatunterricht bekam er bis er 12 Jahre alt wurde. Wenn es nach seinem Vater gegangen wäre, wäre der Privatunterricht schon einige Jahre früher vorbei gewesen. Doch seine Mutter setzte sich ein und zu ihrer Überraschung auch bei seinem Vater durch, sodass Nathan erst mit 12 Jahren an eine Kadettenschule geschickt wurde. Dort wurde er bis er 18 Jahre alt war darauf vorbereitet eine Karriere im Militär zu beginnen. Durch seinen Nachnamen und dass nicht nur sein Großvater sondern auch sein Vater selbst hohe Stellungen in der Marine hatten und in der Kadettenschule in die er ging bekannt waren, wurde er sowohl von seinen Ausbildern sehr stark gefordert und zu sehr guten Leistungen und an seine Grenzen getrieben, als auch von einigen einfach durchgewunken. Beides führte dazu, dass er zwischen anspruchsvollem Unterricht und hartem Training nicht nur einen überdurchschnittlich guten Abschluss schaffte, sondern auch ziemlich abgehärtet wurde. Viel Platz für private Interessen und so etwas wie Freizeit gab es da natürlich nicht. Ob er all dies wirklich wollte interessierte an dieser Stelle auch niemanden und er hatte nicht wirklich eine Wahl als all dies einfach durchzuziehen. Wie hart all das Training schon in der Kadettenschule war, zeigt wohl auch seine Narbe an seiner linken Augenbraue, welche er sich bei einer Trainingseinheit zuzog.
Sein überdurchschnittlich guter Abschluss verschaffte ihm im Zusammenspiel mit einigen Kontakten seines Vater die Eintrittskarte in die United States Military Academy (USMA) in West Point in New York. Dort wurde er nun elitär-militärisch ausgebildet und vier Jahre lang darauf vorbereitet als Offizier bei den Marines zu beginnen und dort bekam er auch seinen Bachelor-Abschluss.
Mit 22 Jahren machte er also im Jahre 1997 an der USMA seinen Abschluss und begann direkt im Anschluss als Second Lieutenant bei den Marines. Durch den Drill den er besonders durch seinen Vater schon seit Kindheitstagen erfahren hatte, war er wie gemacht dafür und machte schnell seinem Nachnamen alle Ehre und kletterte rasant die Karriereleiter hoch. In nur vier Jahren schaffte er es vom Second Lieutenant bis zum Major. Seiner Mutter war es wohl zu verdanken, dass er trotz all dieser militärischen und harten Ausbildung in seiner harten Schale auch einen weichen Kern besaß und hütete, welchen sein Vater durch den Vietnamkrieg gänzlich verloren zu haben schien. Schon früh hatte Nathan vor allem für Kinder ein ziemlich großes Herz und wann immer er daran zweifelte, ob es richtig war einfach den Weg zu gehen den sein Vater für ihn schon vor seiner Geburt vorherbestimmt hatte, so führte er sich vor Augen wie viele Kinder er hoffentlich auch rettete, indem er half Kriege zu gewinnen.
Bei seinem großen Herzen war es nicht sonderlich überraschend, als er nur kurz nachdem er die junge Katherine kennenlernte diese ein Jahr später auch schon heiratete als sie ein Kind von ihm erwartete. Als er erfuhr, dass er Vater werden würde hätte er nicht glücklicher sein können und am liebsten hätte er so viel mehr Zeit bei seiner Frau und dann dem gemeinsamen Kind verbracht als es ihm möglich war. Nun gab es also Phasen in seinem Leben in denen es ihm unglaublich schwer fiel sich auf seine Karriere bei den Marines zu konzentrieren und dennoch war er weiterhin unvergleichbar gut und bekam Auszeichnung um Auszeichnung. Als er mit 26 Jahren zum Major aufstieg fasste er jedoch den Entschluss, dass er mehr Zeit für seine Familie aufbringen wollte und daher keine Chance mehr nutzen würde weiter im Rang aufzusteigen und ließ in dieser Sache Anderen den Vortritt, um stattdessen bei seiner Familie zu sein.
Natürlich musste er dennoch oft in den Einsatz und so auch im Jahre 2002 kurz vor dem dritten Geburtstag seiner Tochter Alice. In diesem Jahr sollte sein Leben eine drastische Änderung erleben. Während er im Einsatz war, wurde in sein Haus in Quantico eingebrochen, wo er seit der Geburt seiner Tochter mit seiner Frau lebte. Bei diesem Einbruch kamen sowohl Katherine als auch Alice ums Leben. Als Nathan diese Nachricht erreichte, reiste er sofort zurück nach Hause und in seiner Trauer und Wut und seinem Schock gefangen stieg er sofort aus der Marine aus. Sein Vater war natürlich alles andere erfreut darüber und auch wenn seine Mutter Nathan verstehen konnte und sich versuchte bei seinem Vater abermals für ihn einzusetzen, so kappte Nathans Vater nun jeden noch so kleinen Kontakt zu ihm und als Sohn war er nun endgültig für ihn unwürdig. Jeder Versuch Nathans zumindest mit seiner Mutter in Kontakt zu bleiben, schlug fehl.
Ein Jahr lang lebte er nun allein im Haus in dem er mit seiner Frau und Tochter gelebt hatte und hatte kaum Kontakt zu anderen Menschen. Man könnte sagen er lebte Tag für Tag nur so vor sich hin und war lange in seiner Trauer gefangen, ließ sich gehen und begann auch seine Haare und seinen Bart lang wachsen zu lassen. Das ging so weiter bis ein ehemaliger Freund aus der Marine ihn 2003 auf ein Jobangebot aufmerksam machte. Zuerst wollte Nathan davon absolut nichts wissen doch als sein Freund seine Proteste einfach ignorierte und ihm erzählte, dass es um den Schutz eines kleinen Mädchens gehen würde, überwand er sich und ließ sich Genaueres über diesen Job erzählen. Eine ziemlich wohlhabende Familie suchte nach einem Chauffeur und Bodyguard. Hier sollte es zu Beginn noch um den Schutz von Mutter und Tochter gehen und angetrieben von der Erinnerung wie seine eigene kleine Familie gestorben war, bewarb er sich tatsächlich um diesen Job. Er wollte dafür sorgen, dass der Familie Lewis nicht das Gleiche widerfuhr wie seiner eigenen. Außerdem konnte er nun endlich sehen, dass seine Frau Katherine sicher nicht gewollt hätte, dass er sich weiter so gehen ließ.
Aufgrund seiner militärischen Vergangenheit eignete er sich perfekt für diesen Job und wurde natürlich sofort eingestellt und lebte fortan bei Familie Lewis. Als er das erste Mal die kleine Vesta - die Tochter der Familie - erblickte, war das der letzte Schubs den er gebraucht hatte seinen Entschluss wirklich zu festigen, dass er diesen Job wirklich haben wollte. Auch wenn sie damals noch ein kleines Baby gewesen war, so hatte ihr strahlendes Lächeln sich sofort in sein Herz geschlichen. Vielleicht war es anfangs auch nur der Schmerz um die eigene Tochter und der Wunsch dieses Loch welches sie hinterlassen hatte irgendwie zu füllen, doch das war ihm egal. Von Anfang an kümmerte er sich rührend um die Kleine und scheute sich auch nicht davor hier und da der Nanny das Wechseln einer Windel oder das Füttern abzunehmen. Und bis auf die Tatsache, dass es ihn irgendwie wütend machte wie wenig Zeit ihre eigenen Eltern für Vesta hatten, störte es ihn keineswegs, als er schließlich über die Zeit nur noch für sie zuständig war. Er hatte sich wirklich einen Narren an ihr gefressen und sie sehr in sein Herz geschlossen, sodass er hier und da auch spontan entschied kleine Ausflüge mit ihr zu machen, wenn ihre Eltern sie in dieser Hinsicht wieder einmal im Stich ließen. Er fand es schrecklich wie wenig ihre Eltern sich höchstpersönlich um sie kümmerten, weshalb Nathans Verhältnis zu ihr nur umso enger wurde. Auch wenn er es nie aussprach, so war sie schon längst zu einer Art Ersatztochter für ihn geworden und er übernahm schon längst nicht mehr nur die Aufgaben eines Bodyguards oder Chauffeurs.
Wie viel dieses kleine Mädchen ihm bedeutete sollte sich besonders an ihrem sechsten Geburtstag im Jahre 2009 zeigen. Eigentlich sollte an diesem Tag eine wunderbare Geburtstagsfeier für Vesta stattfinden und an diesem Tag wäre wohl eines der größten Highlights gewesen, dass ihre Eltern sie selbst von der Schule abholen würden anstatt dass Nathan sie abholte. Doch alles sollte anders kommen. Nathan war bereits zuhause und bereitete zusammen mit der Nanny noch einige Dinge für die Feier vor als es immer später wurde und Vesta schon seit einer Weile mit ihren Eltern hätte zuhause ankommen müssen. Sorge machte sich in ihm breit und so versuchte er Mr. und Mrs. Lewis zu erreichen, mehrmals. Weder der eine noch die andere ging ans Telefon - keine Chance einen der beiden zu erreichen. Der Bodyguard fackelte nicht lange - irgendetwas musste schief gelaufen sein und so machte er sich sofort auf den Weg zu Vestas Schule. In den ersten Minuten der Fahrt war seine Theorie noch sie hätten es einfach vergessen oder es wäre wieder irgendetwas dazwischen gekommen. Doch wenige Minuten später sollte er deutlich eines besseren belehrt werden. Als er durch die Straßen fuhr sah er das Chaos der Apokalypse vor seinen eigenen Augen starten. Menschen schienen nicht mehr sie selbst zu sein, die Kontrolle über sich selbst verloren zu haben und fielen andere Menschen an. Es war wie in einem schlechten Horrorfilm, nur dass es die bittere Realität war. So absurd es auch war, aber Nathan hatte im Krieg schon so einiges an menschlichen Abgründen gesehen, doch das was sich ihm da bot war definitiv nicht menschlich. Dieser Schluss kam ihm schnell, als er einige Minuten durch dieses Chaos fuhr. Und selbst in einem Mann wie ihm der schon so einiges erlebt hatte, löste es Nervosität aus. Er begann Verkehrsregeln zu missachten, um so schnell wie möglich zu Vestas Schule zu kommen. Und genau da sollte er sie tatsächlich auch finden - allein und ohne ihre Eltern. Sofort packte er sie wortlos am Arm und zog sie ins Auto. Noch darauf bedacht sie ordentlich anzuschnallen stieg er auch schon zurück in den Wagen und raste ohne auf die Ampeln zu achten zurück nach Hause. Einen genauen Plan hatte er nicht, doch Vestas Eltern waren nicht zu erreichen und sein Leben drehte sich schon seit Jahren nur noch um dieses kleine Mädchen - er musste sie also in Sicherheit bringen egal was genau hier gerade vor sich ging. Und am besten wäre es wohl Quantico erst einmal zu verlassen, in der Hoffnung, dass es in der nächsten Stadt schon anders aussah. Also begann Nathan in der Villa der Lewis angekommen sofort die nötigsten Sachen einzupacken - samt einiger Waffen die er vom Militär oder durch seinen jetzigen Job besaß.
Gerade als er zu Vesta gehen wollte, um sie wieder zum Auto zu bringen, wurde sie von ihrer eigenen Nanny angegriffen. Sie schien genau so dem verfallen zu sein was auch diese Leute auf der Straße so verändert hatte. Ohne zu Zögern schoss er ihr direkt in den Kopf. Ein Anblick den er dem kleinen Mädchen gern erspart hätte. Dieser Angriff machte ihn nur noch unruhiger und nun wollte er noch schneller die Stadt verlassen und genau das taten die beiden dann auch. Als sie zumindest die großen und menschenüberfüllten Straßen verlassen hatten, hielt Nathan an, um Vesta zu beruhigen und ihr gleichzeitig zu sagen wie wichtig es war, dass sie verschwanden und dass sie sich in Sicherheit bringen mussten auch wenn sie nicht wussten wo der Rest ihrer Familie war.
Seit diesem Tag reisten sie allein umher und schlugen sich durch diese Welt, welche sich nun so verändert hatte. Eine gefährliche Welt in der man keine Chance hatte zu überleben ohne eben das zu tun was dafür nötig war, egal wie schlimm einige dieser Dinge auch waren - Etwas, was er bereits in den ersten Jahren auch der kleinen Vesta beibrachte. Mit jedem Jahr welches verging wurde es nur noch deutlicher wie gefährlich diese neue Welt und diese Infizierten waren und wie viel Gefahr auch von anderen Menschen ausging und so fasste Nathan schnell den Entschluss, dass er Vesta alles beibringen musste, damit sie im Notfall auch allein zurecht kommen würde und vorallem sich verteidigen konnte und dass sie nicht zögerte. Und so war es nun nicht mehr nur Nathan welcher sie beschützte, sondern auch sie lernte ihm den Rücken frei zu halten. Er war nicht mehr nur ihr Bodyguard - sie waren ein Team, welches mit jedem Monat besser darin wurde gemeinsam zu überleben.
Eigentlich hatte er auch geplant, dass es so zu zweit weitergehen sollte. Er misstraute den anderen Menschen zu sehr, um sich einer Gruppe anzuschließen. Außerdem konnte man schneller in einer Notsituation wieder aufbrechen wenn man nur zu zweit war und nicht noch Verantwortung für mehr als eine weitere Person trug. Doch als sie 2013 in Springfield in einem Motel auf eine kleine Gruppe trafen, in welcher ebenso ein Mädchen etwa in Vestas Alter war, erkannte Nathan, dass es nicht gut für seinen kleinen Schützling war immer nur mit ihm umher zu ziehen. Sie brauchte diesen Kontakt zu anderen Kindern und so schlossen sie sich dieser Gruppe für einige Zeit an. Durch sein Können und seine Erfahrungen und sein Wissen wurde er selbst schnell zu einer wichtigen Person dieser Gruppe und langsam freundete wohl auch er sich mit dem Gedanken an wirklich dauerhaft zu bleiben. Doch diese Entscheidung wirklich zu treffen wurde ihnen von einer anderen Gruppe Menschen genommen, welche das Motel angriff. Im Zuge dessen drangen auch einige Beißer ein und die einzige Person die Nathan retten konnte war Vesta - wieder. Sie war die Wichtigste und so musste er alles tun, um sie zu retten auch wenn das bedeutete den Anderen nicht helfen zu können diesen Angriff ebenso zu überstehen.
Wieder reisten sie allein. 2015 sollten sie in Eldersburg schließlich einen ruhigen Unterschlupf an einem See finden in welchem sie für eine Weile so friedlich lebten, dass es sich beinahe anfühlte als hätten sie ein neues Zuhause gefunden, einen Ort an dem sie in Frieden leben konnten - nun, zumindest soweit in Frieden wie es in einer Welt mit diesen Infizierten eben sein konnte. Nachdem Nathan Vesta zu ihrem zwölften Geburtstag auch ihre eigene Pistole und ein Messer geschenkt hatte, wurde das bereits eingespielte Team auch noch einmal besser darin die Beißer zu besiegen, welche sich doch einmal zu ihnen verirrten. Doch nicht nur Beißer sollten sie in ihrem friedlichen Unterschlupf finden. Wieder sollten es Menschen sein, die ihnen das ruhige Leben vernichteten, welches sie sich gerade aufbauten. Eines Nachts griff eine Gruppe Männer sie an. Vesta weckte ihn und Nathan befahl ihr sich unter dem Bett zu verstecken, während er sich um die Männer kümmerte. Einer dieser jedoch schaffte es für Nathan unbemerkt das Mädchen zu finden. Noch heute überkommt Nathan eine unglaubliche Wut wenn er an die Intentionen dieses anderen Mannes denkt, doch Vesta selbst war es gewesen, welche sich davor bewahrt hatte von diesem Fremden vergewaltigt zu werden. Er fand sie blutverschmiert über der Leiche dieses Mannes als er sie holen und wegbringen wollte, da die Gruppe Männer zu groß war um sie alle zu erledigen. Es brach ihm beinahe das Herz, dass Vesta mit so jungen Jahren nun ihren ersten Menschen hatte umbringen müssen. Wieder etwas, was er ihr gern erspart hätte auch wenn er wusste, dass dies früher oder später hatte kommen müssen. Dennoch schwor er ihr und auch sich selbst es nicht zuzulassen, dass sie noch einmal in eine solche Situation geriet.
Und dennoch bereitete er sie mit den Jahren weiterhin immer mehr darauf vor selbst immer mehr Verantwortung zu tragen und auch ohne seine Hilfe auszukommen. Irgendwann, das wusste er, würde er sicher nicht mehr an ihrer Seite sein können und dann musste sie auch ohne ihn überleben. Sie musste lernen Pläne und Strategien zu entwickeln und diese auch erfolgreich umzusetzen. Dass er damals als Offizier auch anderen in der Marine solche Dinge gelehrt hatte kam ihm wohl in dieser Hinsicht zugute. Einer der größeren Pläne die sie 2018 zusammen entwickelten war es nach Washington D.C. zu reisen. Es war klüger sich von Großstädten fernzuhalten, doch ihre Vorräte gingen zur Neige und dort würde es genug geben, um sich für eine Weile wieder aufzustocken. Außerdem vertraute Nathan in seine junge Begleiterin und darin, dass sie es als Team gemeinsam schaffen würden. Noch dazu drängte sie eine Wunde an Nathans Schulter, welche sich infiziert hatte, dazu diese Stadt aufzusuchen, da er nur dort eine Behandlung bekommen konnte, welche ihm vor dem drohenden Tod retten würde. Das erste was sie in D.C. aufsuchten war daher auch ein Krankenhaus, in welchem sie abermals auf eine Gruppe Menschen trafen. Sie behandelten Nathan doch als er sich wieder erholt hatte und sie weiterreisen wollten, wollte der Anführer im Tausch für die Behandlung Vesta. Zurück an die Begegnung in Eldersburg erinnert, erschoss Nathan diesen Mann sofort. Er wollte nicht, dass seine Begleiterin wieder in die Lage kam jemanden töten zu müssen, besonders da diese Situation so an Eldersburg erinnerte. Doch durch den Mord an ihrem Anführer zogen sie den Zorn der restlichen Gruppe auf sich und sie beide waren gezwungen sie gemeinsam alle zu töten. Sie packten sich so viele Vorräte ein wie sie konnten und besorgten sich ein neues Auto, mit welchem sie die Stadt wieder verließen. Nicht nur Nathan wurde von dieser Begegnung noch mehr abgehärtet und skrupelloser, sondern auch die nun immer weniger jugendlich wirkende Vesta an seiner Seite.
Mit jedem Mal, dass Vesta und er von einer Gruppe Menschen oder Beißer angegriffen wurden oder sie anderweitig nur knapp dem Tod entkamen, wurde in ihm das Gefühl größer, dass sie irgendwann voneinander getrennt werden würden und Nathan brachte seine Begleiterin dazu ihm zu schwören sich einer der Kolonien anzuschließen, von denen sie sich bisher fern hielten, sollte ihm je etwas zustoßen und er könne nicht mehr an ihrer Seite sein. Dass es wichtig war ihr dieses Versprechen aufzuzwingen sollte sich 2019 auch als richtig herausstellen, als ihr Lager in der Nähe Washingtons abermals von einer Gruppe Männern angegriffen wurde. Ein anderer Mann, welcher sich selbst Loki nennt, war dieser Gruppe Männern schon eine Weile auf der Spur, da diese in seinem Gebiet waren und sie andere Menschen überfielen. Er baute einen Hinterhalt für sie und Vesta und Nathan wurden zu seinem unbeabsichtigten Köder, als diese ihr Lager genau da aufbauten wo Loki seinen Hinterhalt vorbereitet hatte. Die Gruppe war groß und die Situation schien aussichtslos, weshalb Nathan seine Begleiterin in den Patuxent River stieß, um sie vor den Männern zu schützen. Während die Strömung sie fort trieb, kämpfte er selbst gegen die Männer. Während des Kampfes löste er unbeabsichtigt mit einem Schuss eine Sprengfalle aus, welche Loki gelegt hatte. Der ehemalige Marine selbst war weit genug entfernt von der Falle, um nicht wie die noch übrigen drei Männer in die Luft gesprengt zu werden, erlitt aber einige Verletzungen und verlor das Bewusstsein. Loki beobachtete dies und empfand das "Schubsen" des Mädchens in den River als lustig, sowie die Choreographie des Kampfes und der anschließenden Verteilung der Körperteile als ästhetisch. Er steckte Nathan eine schnell gekritzelte Notiz in die Tasche: "Wir sehen uns bei deinem Auto." Dieses war ein kleines Stück entfernt von da wo der Kampf geendet hatte und dort angekommen fand er eine weitere Notiz: "Dein Auto ist aber nicht hier." Nathan machte sich sofort auf die Suche nach dem Auto, da er glaubte die Strömung des Flusses habe Vesta zu weit weg getragen, als dass er sie zu Fuß schnell genug finden würde. Loki hatte die Reifenspuren des Autos nicht beseitigt nachdem er dieses gestohlen hatte und so folgte Nathan diesen. Als er es fand stand das Auto offen, vom Dieb war jedoch keine Spur. Aufgrund seiner Erfahrungen im Militär erkannte der einstige Bodyguard jedoch, dass das Auto vermint war und konnte diese Fallen auch entschärfen. Nachdem er dies getan hatte, kam Loki klatschend aus dem Wald und theatralisch bekundete er sein Amusement und bot Nathan neben seinen Autoschlüsseln auch seine Gesellschaft für unbestimmte Zeit an. Obwohl Nathan ihn für vollkommen wahnsinnig hielt, nahm er dieses Angebot an, da er auch seinen Nutzen sah. Immerhin kannte dieser Mann sich gut mit Fallen aus und auf seiner Suche nach Vesta und in Anbetracht wie oft sie und er schon von anderen Menschen angegriffen worden waren, würde ein Mann mit solch einem Überlebenssinn sicher hilfreich sein. Und so reisen sie auch Monate später nun noch gemeinsam umher während Nathan nach Vesta sucht und dabei verschiedene Kolonien aufsucht in der Hoffnung, dass sie noch lebt und ihr Versprechen wahr gemacht hat und nun in einer dieser Kolonien lebt.


BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?
Ja, auf dieses hier von Vesta: ❝ Everyone I have cared for has either died or left me. Everyone… except for you. ❞ ┣ like a father & companion ┫

WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?
Nach dieser langen Story bin ich nun geistig etwa ausgelaugt. Daher verstecke ich hier erstmal einen Auszug aus einem alten Post, obwohl ich es eigentlich nicht so mag einen alten zu schicken sondern eigentlich direkt einen neuen schicken wollte, da das sowohl am aktuellsten den Schreibstil zeigt als auch wie man den Chara so schreiben wird. Aber vielleicht reicht dieser ja schon zusammen mit meiner Story. :) Wenn nicht dann sagt einfach bescheid und ich tippe entweder dann später nach einer kleinen gedanklichen Verschnaufpause noch einen oder morgen. :)
(Wäre schön wenn ihr den Post rausnehmen könntest sobald Vesta es gelesen hat. :))

gemopst^^

PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG
25 J. ► etwa 12 J. aber mit längeren Unterbrechungen

ALLE REGELN DURCHGELESEN?
Daryl hats geklaut

WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?
Erstmals wurde ich schon vor einer gaaaaaaaanzen Weile durch eine Partneranfrage in einem Forum auf euch aufmerksam.


Vesta Fragile Lewis und Daryl Dixon gefällt das
1 Mitglied kümmert sich drum!
1 Mitglied liebt es
1 Mitglied umarmt dich
1 Mitglied findet das süß
1 Mitglied beschützt dich
zuletzt bearbeitet 18.07.2020 22:02 | nach oben springen

#1283

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 18.07.2020 22:05
von Daryl Dixon | 5.869 Beiträge

Guten Abend kleiner, schmackhafter Brathering

ich freue mich sehr von dir zu lesen und auch die liebe Vesta freut sich schon unglaublich auf dich. Dein Name und Ava ist frei (wurde ja reserviert)
Deine Story, wie erwartet sehr ausführlich und interessant. Deinen PP habe ich gemopst und schicke ich Vesta per PN dann zu. Joar und sonst kann ich nicht viel sagen als, hereinspaziert in die gute Stube

Herzlich Willkommen bei uns





nach oben springen

#1284

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 18.07.2020 22:12
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Guten Abend Big Boss.

Aber auf eine Rückmeldung von Vesta muss ich jetzt noch warten, oder ist das herzlich willkommen so überschwänglich, weil ich schon auf die andere Seite kommen darf?

Loki sitzt übrigens auch gerade an seiner Bewerbung.


nach oben springen

#1285

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 18.07.2020 22:15
von Daryl Dixon | 5.869 Beiträge

Das Herzlich Willkommen heißt, melde dich an und ich schicke dir zwei Beißer vorbei, die deine wenigen Sachen tragen ^^
kleine Änderungen (wenn überhaupt nötig) könnt ihr auch intern klären.

Oh super, ich bin sehr gespannt auf Loki





nach oben springen

#1286

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 18.07.2020 22:20
von Daryl Dixon | 5.869 Beiträge

WILLKOMMEN IM THE
WALKING DEAD-RPG
W E R D E • E I N • T E I L • V O N • U N S


Bewerbe dich hier mit dem gewünschten Avatar und Charakternamen. Ein Einblick in
deine Storyline ist hierbei durchaus wichtig. Natürlich kannst du auch etwaige wichtige Charaktereigenschaften mit in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas
von deiner PB erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


WICHTIG: Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst, erklärst du dich mit diesen einverstanden.
Im Thema Avatar- & Namensliste kannst du sichergehen, dass dein Name und Avatar noch frei ist. Wenn dir eine Idee fehlt,
dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen, dann bist du hier genau richtig Fragen vor
der Bewerbung
. Wir bitten dich zu beachten, dass wir von jedem neuen Bewerber einen Probepost verlangen, hierbei reicht
aber ein alter Post vollkommen aus. Anders ist es jedoch bei Gesuchen, dabei trifft der Suchende allein eine Entscheidung.

DIESEN CODE KOPIEREN & VOLLSTÄNDIG AUSFÜLLEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
[center][fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]CHARACTER AND FACTS[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG [/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ... ► ... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]DEINE GESCHICHTE[/style][/style][/style][/b][/style]
{Die Story sollte mindestens 500 Wörter betragen}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Wenn ja, auf welches und von wem?}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

[fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PERSON BEHIND THE SCENE[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG[/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]ALLE REGELN DURCHGELESEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}
 
[/center]
 







nach oben springen

#1287

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 18.07.2020 22:51
von Loki - Herr des Feuers
avatar

NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG
Loki - der Herr des Feuers ► in seinen 40ern ► keine / Nomade ► Schicksalsergeben - wohl jedoch in der Annahme, das Schicksal zu sein

WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?
Till Lindemann


DEINE GESCHICHTE
"Ja, Fremder. Für euch ist dies alles sicher ein Umbruch - versteh mich nicht falsch, Ragnarök ist für uns alle... sagen wir mal "aufregend". Aber die Prophezeihung kannte ich schon bevor ich den ersten von euch Menschen begegnet bin." Loki macht eine Pause und blinzelt in ein flackerndes Licht. Er scheint entrückt. Das Stöhnen der Untoten ist überall um ihn herum zu vernehmen.
"Verzeih, mein Freund. Wann ich geboren wurde? Das ist lange her. Vor Zeitaltern. Das kannst du dir nicht vorstellen." Loki beschreibt eine wegwischende Geste und scheint in die Nacht zu horchen.
"Nein, noch nicht. Es fehlt noch... die Harmonie." Er dreht sich wieder seinem Gesprächspartner zu.
"Die Kleidung... ja, die ist von Arkham. Aber was sagt das schon? Kleider machen vielleicht Leute, aber Götter stehen da doch drüber. Zudem, was mein letzter Begleiter anmerkte. Er wüsste nicht, ob ich Insasse in der Nervenheilanstalt gewesen wäre oder leitender Arzt." Ein dunkles, doch nicht unfreundliches Lachen erschallt aus Lokis Kehle und wird sofort von dem Stöhnen der umgebenden aufrechten Leichen beantwortet.
Loki legt seinen Zeigefinger auf die Lippen und bittet sie um Ruhe, während sie auf die Türen eindringen, welche zwar verbarrikadiert sind, jedoch nicht mehr ewig dem Ansturm halten können. Davon scheinbar unbeeindruckt spricht Loki weiter.
"Natürlich hat man mich verrückt genannt. Oft sogar! Denn ich war anders als eure Gesellschaft, oder besser. Wie wird man mich wohl in den kommenden Jahren nennen? Denn das kann ich dir versichern, mein fremder Freund, die Gesellschaft, das Normale und all das andere Langweilige und Magielose, das wird..." ein kurzes Kichern unterbricht Loki, er stoppt es selbst mit seinem Handrücken "...verschlungen. Es wird keinen Durchschnitt mehr geben. Also kann man auch nicht mehr Abweichen. Also, wenn wir uns darauf einigen können, dass die" Er bedeutet eine Geste um sich herum. "... wie nennt ihr sie Beißer? Schlurfer? Naja, du weißt wen ich meine - wenn die nicht den neuen Durchschnitt und die neuen Normalen sind.
Und was ich dir auch versichern kann: es ist sooooooo egal was du vorher warst und hattest. Es zählt nur noch dein Können, deine Fähig- und Fertigkeiten, dein Glaube und ja, dein Glück, da macht selbst das Schicksal eine Ausnahme!"

Während sich Loki aus seiner Hocke erhebt scheint er abermals auf etwas zu lauschen. Ein Lächeln umspielt fast unschuldig seinen Mund. Er flüstert: "Gleich. Gleich!"
Er dreht sich zu seinem Gesprächspartner um und fügt im Plauderton bei: "Siehste, habe dir doch versprochen. Das ich dir all deine Fragen irgendwann beantworte. Nein, warte. Irgendetwas hab ich vergessen..." Er steht grübelnd im Raum und blickt zu Boden. Eine der Türen links von ihm schiebt sich langsam auf und viele verwesenden Hände fassen durch den Spalt, das Stöhnen wird lauter. Plötzlich lässt ein Schluchzen Loki herumfahren. Eine zu Tode verängstigte Frau, sitzt in einer Ecke zusammengekauert. Sie scheint schon seit einer Weile still zu weinen, doch nun kreischt sie plötzlich Loki an.
"Du Wahnsinniger! Lass mich gehen! Warum sprichst du denn mit dieser Leiche? Kümmern dich diese Wiederkehrer gar nicht? Ich will doch nur..." Der Rest ihres Ausbruchs wird von Tränen erstickt.
Loki schnippst mit den Fingern und zeigt freudig auf sie.
"Wiederkehrer! So nennt ihr die. Da war ich ja nicht mal nah dran." Wieder erklingt ein lautes, herzliches Lachen von ihm. "Nun, ich beantworte ihm alle Fragen die er mir gestellt hat und bei denen ich ihm versprochen habe, sie ihm irgendwann zu beantworten. Manchmal gab es die Situation nicht her, oder ehrlich gesagt, manchmal meine Stimmung nicht. Natürlich weiß ich, dass er tot ist, aber irgendwann schließt das doch mit ein. Ich bin ja nicht verrückt."
Die Barrikade wird nun Stück für Stück verschoben. Loki verschränkt die Arme hinter seinem Rücken und blickt auf die eindringenden Wiederkehrer. An die ängstliche Frau gerichet sagt er mit unverhohlener Vorfreude: "Achja, um die - ich nenne sie gern mal Zombombies - habe ich mich doch bereits gekümmert. Seid ihr bereit? Seid ihr soweit?" Er deutet einen Knicks in Richtung der Eindringlinge an und ruft feierlich: "Willkommen in der Dunkelheit!"
Explosionen und Stichflammen zerfetzten die Untoten. Loki steht so nah an dem Ereignissen, dass er sich verbrennen muss, doch er bewegt seine Arme wie ein Dirigent, während Ladung um Ladung sich entzündet. Nach etwa drei Minuten ist alles vorbei. Einige Minuten später findet die Frau ihre Besinnung wieder.
Loki trägt jetzt den Mantel seines Gesprächspartners, vor welchem er wieder hockt und mit einer Mischung aus Erleichterung und tiefer Trauer anblickt. Er scheint die Frau zu bemerken und spricht sie gleich an, ohne sich ihr zuzuwenden.
"Du willst gehen? Geh. Du bist nicht geschaffen einer meiner Propheten zu sein. Kaum für einen Jünger wird es reichen. Aber versteh mich nicht falsch. Ich wünsche dir alles Glück der Welt! Nimm den Rucksack da drüben, wenn du dich traust. Er ist entweder gefüllt mit allem was man heutzutage so gebrauchen kann ODER meine letzte Sprengfalle. Entscheide selbst, was es dir wert ist, es zu wissen."
Er erhebt sich und geht in Richtung großes Loch, das Vorher noch die Tür des Einfalls war. Alles um ihn herum brennt. Er dreht sich noch einmal zu seinem Gesprächspartner um.
"Mir ist wieder eingefallen, was du noch gefragt hast. Es heißt nicht Gott der Lügen, das ist nur... Feindpropaganda. Es heißt Loki - Herr des Feuers

(Über 600 Wörter)
BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?
Nein

WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?
Nein

PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG
33 ► Gering - RP an sich bekannt, forenbasierend eher ein Neuling

ALLE REGELN DURCHGELESEN?
Daryl hat es geklaut


WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?
Meine Freundin hat mich mitgebracht.


1 Mitglied kümmert sich drum!
1 Mitglied schleicht um dich herum
1 Mitglied stalkt es
zuletzt bearbeitet 18.07.2020 22:58 | nach oben springen

#1288

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 18.07.2020 23:12
von Daryl Dixon | 5.869 Beiträge

Loki - der Herr des Feuers

*verneigt sich vor ihm*
*aber nur hier^^*

Schön das auch du her gefunden hast, du wurdest ja schon angekündigt. Loki als Name geht so in Ordnung, auch dein Ava wurde ja reserviert.
Alles andere ist auch in Ordnung, AUßER deine Story.

Jepp, es ist interessant zu lesen und mal was anderes ABER leider erfahren wir da nicht aus deiner Vergangenheit, wie du gelebt hast von Geburt an bis hin wie du die Apokalypse erlebt hast und nun heute lebst. Das wäre uns schon sehr wichtig zu wissen. Würdest du die Story neu umstrukturieren, wäre alles supi und wir öffnen das Tor für dich





nach oben springen

#1289

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 19.07.2020 00:03
von Loki - Herr des Feuers
avatar

Ich würde die Geschichte einfach mal so lassen wie sie ist und hier die Fragen genauer beantworten bzw. die angesprochenen Punkte deutlicher hervorheben als im vorherigen Text.


Über Lokis Vergangenheit ist nichts bekannt. Entweder weiß er selbst nichts oder es fällt ihm zu schwer Reales von Fiktivem in seiner Erinnerung zu trennen.

"Ich weiß gar nicht warum die sonst keiner Zombombies nennt. Ich bin mir sicher, so hießen die früher in den Filmen. Na gut, bisher hat keiner meiner Freunde mir bestätigt, dass er diese Filme gesehen hat. Nun ich bin mir eigentlich nicht sicher ob ich schonmal mit einem Freund darüber gesprochen habe. Vielleicht war es nur ein Traum. Aber du weißt, was ich meine?"

Sicherlich ist er ein Normalsterblicher, welcher sich für einen Gott aus alten Legenden hält. Das und der Umstand, dass er 2009 in Kleidung eines Irrenhauses aufgefunden wurde, deuten daraufhin, dass er sich vor dem Ausbruch im Arkham Asylum, einer Nervenheilanstalt, aufgehalten hatte.
Tatsächlich spricht einiges dafür, dass er dort Insasse war. Doch wem es möglich ist ihn länger zu begleiten und damit etwas besser kennenzulernen muss eingestehen, dass von seinen Manien abgesehen, ein vielseitiger und intelligenter Mensch unter den Brandnarben versteckt ist. Es ist keine Seltenheit in der Zeit nach dem Ausbruch, dass gerade die Gescheiten geistig zerbochen sind - also ist nicht auszuschließen, dass Loki im Asylum ein Betreuer oder gar behandelnder Arzt war. Jedoch steht nicht einmal fest, dass er wirklich dort gewesen ist, nur die wenigen, nicht verkokelten Fetzen seiner ehemalige Kleidung deuteten daraufhin.

"Die Kleidung... ja, die ist von Arkham. Aber was sagt das schon? Kleider machen vielleicht Leute, aber Götter stehen da doch drüber. Zudem, was mein letzter Begleiter anmerkte. Er wüsste nicht, ob ich Insasse in der Nervenheilanstalt gewesen wäre oder leitender Arzt."

Er hat einen leichten deutschen Akzent, der zu kommen und gehen scheint, wie Ebbe und Flut und neben seinen Englisch-Kenntnissen und seiner wahrscheinlich deutschen Muttersprache, spricht er mindestens noch spanisch, niederländisch und russich überdurchschnittlich und scheint sich auch in japanisch und französich etwas mehr auszukennen. Auf Latein, was jeder Arzt kennen sollte, reagiert er meist abweisend bis ärgerlich.

Während er Gespräche liebt und für einzelne Individuen großes Interesse zeigen kann - was für jene Leute sowohl Segen als auch Fluch gleichermaßen bedeutet - scheint er, zumindest bisher, größere Ansammlungen von Menschen zu meiden. Er verbrachte die meiste Zeit seit 2009 allein. Sein nomadisches Einsiedlerleben führte er dabei recht erfolgreich.
Ob er ein gutes Gespür, einen Überlebensinstinkt besitzt oder aus einer harten Vergangenheit gelernt oder tatsächlich vielleicht ausgebildet wurde in der Wildnis zu überleben ist dabei nur ein weiteres Mysterium.

"Nun... ja. Ich habe diese Beeren auch gegessen. Das stimmt. Aber ich habe meine vorher abgewaschen und diese Blätter dazu gekaut. Wenn man das nicht tut... unterbrich mich bitte nicht, nein auch nicht mit deinem Würgen... dann passiert halt sowas, was dir da gerade passiert. Isst du deine Beeren noch?"


Ein Wissen, dass über Laientum hinausgeht, über Pyro- und Sprengtechnik ist wohl einer seiner flammensten Hobbies und nicht selten brachen Gruppen und Individuen mit ihm, wenn er für eine seiner "Choreografien" Menschenleben in Gefahr gebracht hatte oder Vorräte vernichtet wurden. Reue zeigte er dabei nicht, solange die Explosionen zeitlich stimmig waren und seinem Geschmack trafen, insbesondere "witzige" Sprengungen von Untoten erheitern ihn dabei im Höchstmaß. Er selbst zählt die vernichteten Untoten nicht mit - aber da er selten eine "wahre Kostprobe seiner Macht" verschwendet sieht, sie also nur ab einer gewissen Anzahl von Beißern einsetzt, kann man davon ausgehen, dass sein Bodycount wohl ins Dreitstellige geht.

"Nein, ich muss nicht in Deckung gehen, ich steh hier ganz gut. Das bisschen Feuer ist doch erfrischend, belebend! Aber du hast noch ganze vier Sekunden, dann solltest du da drüben sein, sonst bist du hier überall verteilt."

Von Zeit zu Zeit sucht er sich, wohl mehr aus einer Laune heraus, einen "Propheten", welchen er begleitet. "Jemanden, den das Feuer liebt." - wie er es selbst nennt.
Dieser Prophet darf seinen Glauben verbreiten. Tatsächlich muss er es nicht, denn Loki meint, früher oder später wird das Schicksal alles klären. Eine weitere Tatsache ist, dass bisher jeder dieser Propheten einen grauenhaften Tod nach wenigen Tagen gefunden hat. Auch das hat Loki nie von seiner festen Meinung ein Gott zu sein abgebracht oder sein Weltbild auch nur im geringsten ins Schwanken gebracht.

"Du willst gehen? Geh. Du bist nicht geschaffen einer meiner Propheten zu sein. Kaum für einen Jünger wird es reichen. Aber versteh mich nicht falsch. Ich wünsche dir alles Glück der Welt! Nimm den Rucksack da drüben, wenn du dich traust. Er ist entweder gefüllt mit allem was man heutzutage so gebrauchen kann ODER meine letzte Sprengfalle. Entscheide selbst, was es dir wert ist, es zu wissen."

Doch seit einigen Monaten gibt es dafür eine bemerkenswerte Ausnahme: Nathan Baldwin. Dieser Prophet wurde weniger von Loki zufällig und aus Langeweile ausgesucht, sondern Nathan löste versehntlich eine Explosion in einem Feuergefecht aus, welche Loki an sich schon entzückte und überlebte dies auch noch. Nach zwei spontan für seinen "Brathering" entwurfen Questen, welche Nathan mit Pravour bestand, ohne überhaupt zu wissen, dass er religöse Questen bestritt, folgt er diesem nun um den Menschen gegen die Bösartigkeiten der Welt zu helfen. Auch hier ist unklar ob er die Untoten oder die Langeweile im Sinn hat.

"Bravo! Bravo! Also dein Umgang mit der Flamme. Erleuchtend! Oh entschuldige den Wortwitz, der war unbeabsichtigt. Aber tatsächlich hast du mich erleuchtet. Ich gratuliere dir herzlich! Erstens zum Überleben, zweitens zu deiner neuen Berufung! Du wirst mein wahrer Fackelträger, mein Prophet des Feuers!
Oder du bist nur ein Brathering mit Glück? Naja, unter uns... der Unterschied ist kaum relevant."


Daryl Dixon gefällt das
nach oben springen

#1290

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 19.07.2020 00:25
von Daryl Dixon | 5.869 Beiträge

Das ist echt mal eine außergewöhnliche Story
interessant.
Ich denke, es sagt vieles über Loki aus und man möchte noch mehr von ihm erfahren
was spannend werden könnte.

Nun gut, du hast dir sehr viel Mühe gegeben und das soll belohnt werden.

Du darfst dich anmelden, da wartet sicher schon jemand auf dich [Tätschl]





nach oben springen

#1291

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 19.07.2020 00:35
von Daryl Dixon | 5.869 Beiträge

WILLKOMMEN IM THE
WALKING DEAD-RPG
W E R D E • E I N • T E I L • V O N • U N S


Bewerbe dich hier mit dem gewünschten Avatar und Charakternamen. Ein Einblick in
deine Storyline ist hierbei durchaus wichtig. Natürlich kannst du auch etwaige wichtige Charaktereigenschaften mit in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas
von deiner PB erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


WICHTIG: Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst, erklärst du dich mit diesen einverstanden.
Im Thema Avatar- & Namensliste kannst du sichergehen, dass dein Name und Avatar noch frei ist. Wenn dir eine Idee fehlt,
dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen, dann bist du hier genau richtig Fragen vor
der Bewerbung
. Wir bitten dich zu beachten, dass wir von jedem neuen Bewerber einen Probepost verlangen, hierbei reicht
aber ein alter Post vollkommen aus. Anders ist es jedoch bei Gesuchen, dabei trifft der Suchende allein eine Entscheidung.

DIESEN CODE KOPIEREN & VOLLSTÄNDIG AUSFÜLLEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
[center][fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]CHARACTER AND FACTS[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG [/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ... ► ... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]DEINE GESCHICHTE[/style][/style][/style][/b][/style]
{Die Story sollte mindestens 500 Wörter betragen}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Wenn ja, auf welches und von wem?}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

[fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PERSON BEHIND THE SCENE[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG[/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]ALLE REGELN DURCHGELESEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}
 
[/center]
 







nach oben springen

#1292

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 24.07.2020 13:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG
FP Jones ► 42 Jahre ► Anarchy Riders ► kommt drauf an, was mir gerade den größten Vorteil einbringt

WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?
Skeet Ulrich (für mich reserviert)

DEINE GESCHICHTE
Eine Lebensgeschichte, die sich in einem einzigen Satz recht gut zusammenfassen lässt: die Zombieapokalypse war nicht das Schlechteste, was hätte passieren können. Franklin Peter Jones wurde als einziges Kind seiner frisch verheirateten Eltern geboren und selbst dieser einzelne Nachwuchs war keineswegs geplant gewesen. Seine Eltern hatten stets mit Geldproblemen zu kämpfen gehabt und lebten schon seit Jahren in einem Trailer Park am Stadtrand, nachdem sie die kleine Wohnung nicht mehr halten konnten. Sein Vater war der Meinung, dass seine Frau nicht arbeiten zu gehen hatte, doch er selbst verlor einen Job nach dem anderen. Natürlich könnte man dem Alkohol die Schuld daran geben, wenn man sich besser fühlen wollte. Zu Hause hatte Franklin sich nie wirklich willkommen gefühlt, denn auch wenn seine Mutter sich darum bemühte für ihn zu sorgen, waren es die gelallten Anschuldigungen seines Vaters, die ihm im Gedächtnis blieben, wann immer er das Haus wieder verließ und darüber nachdachte, ob er wirklich zurückkommen sollte. Die anderen Kinder im Trailer Park wurden schnell zu guten Freunden, doch eine wirkliche Besserung von Franklin's Leben trat erst in der Middle School ein. Er lernte ein paar neue Leute kennen, ließ sich von ihnen zu allerlei Unfug anstiften und landete dadurch immer öfter beim Nachsitzen. Seinen Vater machte er damit nur wütender, doch eigentlich spielte das schon gar keine Rolle mehr. Seine Freunde wurden immer mehr zur Familie, zu Hause ließ er sich nur noch blicken, wenn es unbedingt nötig war und schon bald erinnerte er sich unter seinem neuen Spitznamen 'FP' schon gar nicht mehr daran, wann ihn das letzte Mal jemand mit vollem Namen angesprochen hatte. Doch 'FP Jones' wurde zu mehr als einem Namen als er auf die High School wechselte. Man kannte ihn, ging ihm aus dem Weg, wenn man nicht riskieren wollte, eine blutige Nase davonzutragen und hinter vorgehaltener Hand begann das Flüstern, er würde Drogen verkaufen und weiß Gott welche anderen illegalen Dinge tun. Die Gerüchten entsprachen der Wahrheit. Die Jungs mit denen er sich auf der Middle School angefreundet hatte, hatten familiären Kontakt zu einer Bikergang namens 'Anarchy Riders'. Obwohl FP erst mit 18 Jahren zum richtigen Mitglied wurde und die Kutte anlegte, war das Clubhaus doch schon vorher mehr zum zu Hause geworden als der Trailer seiner Eltern. Er verbrachte jede freie Minute dort, zeigte sein Können beim Dart und Billard und konnte sich, nachdem er jahrelang in Nebensjobs Geld dazuverdient hatte, endlich eine Schrottkiste von Motorrad leisten. Die anderen Biker machten zwar Witze darüber, doch FP liebte das rostige Teil und ließ sich von den Mechanikern unter ihnen zeigen, wie er das Teil wieder vorzeigbar machte. Sein Ruf verschaffte ihm nach dem nur knapp erhaltenen Schulabschluss Kontakte zu eher zwielichtigen Jobs, bei denen es hauptsächtlich um den Transport gewisser Waren ging. Was genau er transportiere interessierte ihn nicht, er stellte keine Fragen, wodurch er bei seinen Auftraggebern schnell zum beliebten Mittelsmann wurde. In dieser Zeit teilte er sich mit ein paar Freunden eine WG, bis er durch den fast abgebrochenen Kontakt zu seiner Mutter erfuhr, dass sein Vater sie verlassen und das Weite gesucht hatte. Da FP zu diesem Zeitpunkt bereits 20 Jahre alt war und offensichtlich für sich selbst sorgen konnte, entschied seine Mutter sich dazu, die Stadt ebenfalls zu verlassen und zu ihrer Schwester zu ziehen. FP nutzte die Gelegenheit, um den alten Trailer seiner Eltern zu übernehmen und endlich eine eigene 'Wohnung' zu besitzen. Einige Jahre lang führt er ein schlichtes, aber für ihn absolut zufriedenstellendes Leben, bis einer seiner Transporte durch eine unerwartete Polizeikontrolle schief ging. Eine Kontrolle, die eigentlich nicht hätte dort sein dürfen, denn natürlich prüfte FP seine Strecken, weshalb die Vermutung nahelag, dass ihn jemand verpfiffen hatte. Die Ware, die man in seinem Kofferraum fand, brachte ihm eine 5 Jährige Haftstrafe ein, die er trotz guter Führung nicht frühzeitig verlassen durfte. Mit 31 Jahren war er endlich wieder ein freier Mann und nichts hätte das Gefühl ersetzen können, endlich wieder die Kutte der Anarchy Riders überzuziehen und sich im Kreis seiner selbsternannten Familie wiederzufinden. Natürlich hatte er den Trailer inzwischen verloren und viele Ersparnisse konnte er ebenfalls nicht vorweisen, sodass er vorübergehend im Clubhaus eine Unterkunft fand. So sollte er sich eben dort aufhalten als die Hölle losbrach. Es wirkte wie ein schlechter Witz, dass er endlich wieder auf freiem Fuß war und nur wenig später damit beschäftigt war, befestigte Zäune um das Clubhaus herum zu errichten, um die wandelnden Toten von ihnen fernzuhalten. Es hatte ihn nur wenig Überwindung gekostet die ersten Infizierten, die ihm gefährlich nahe kamen, mit einer Pistole zu erledigen. Und es folgten noch unzählige Weitere; wenn es sein musste, dann auch Überlebende. FP sah keine Reue darin, sich selbst und seine Leute zu verteidigen. Mit der Zeit lernten sie, was sie zum Überleben brauchten und konnten wohl nur davon profitieren, dass die meisten von ihnen nie ein Leben in Luxus hatten genießen können. Dennoch war es eine Umstellung, auf den Anbau von eigenem Gemüsen und dem Auffangen von Regenwasser angewiesen zu sein. Es wurde mit den Jahren nicht leichter, aber zumindest zur Gewohnheit und ihre Gruppe wuchs mehr zusammen denn je. Da FP es seit dem Gefängnisaufenthalt verabscheute, zu lange an einem Ort gefangen zu sein, meldete er sich von Anfang an freiwillig für die Erkundungs- und Besorungsmissionen und ist noch heute für jeden Moment dankbar, den er mit seinem alten Bike auf den Straßen verbringen durfte.

BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?
Ja, auf das von @Jennica Magoro

WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?
Nein, aber ich das gerne nutze, um schon einmal ein Gefühl für den Charakter zu bekommen, habe ich hier trotzdem einen neuen. ;) Ich hoffe, das reicht als kurzer Einblick in meine Schreibweise.
Dieses Gefühl, über eine gerade neu erbaute, frisch asphaltierte Straße zu fahren, dessen ebenmäßiger Belag in der Mittagssonne dampfte. Kein Stock oder Stein, keine Bodenwelle oder auch nur ein Riss, der einen davon abhalten könnte, nicht mit Vollgas zu fahren und den kühlenden Fahrtwind zu genießen. Nur für einen kurzen Moment erschien die allmählich verblassende Erinnerung vor seinem geistigen Auge, ehe er sich wieder der Realität stellen musste: die Natur holte sich allmählich alles zurück, auch die Schnellstraßen, und sorgte durch Wurzeln und wachsendes Gestrüpp dafür, dass der Straßenbelag kaum noch als zusammenhängende Fläche zu erkennen war. Der ehemals schwarze Asphalt hatte ein blasse, graue Farbe angenommen und mit mehr als 30 km/h zu fahren, wäre glatter Selbstmord. Der Fahrtwind ließ somit zwischen den Bäumen ebenfalls zu wünschen übrig, während die Sonne auf sie herabbrannte. Flüchtig ging sein Blick über seine Schulter, um sich nach Jennica umzusehen. "Lass uns da vorne eine Pause machen." Natürlich konnte sie sich eine Bemerkung darüber, dass er wohl alt wurde, nicht verkneifen, doch darüber verdrehte er nur schmunzelnd die Augen. Ein Stück abseits der Straße hielt er an und stieg von dem Motorrad ab, um sich die Beine zu vertreten und etwas zu trinken. Direkt vor ihnen führte eine Klippe ein paar Meter steil bergab und endete in einem alten Stausee, dessen Wasserstand deutlich nachgelassen hatte. "Wahnsinn, sieh dir das an!", winkte er Nica plötzlich aufgeregt heran und wartete ab, bis sie neben ihm stand. Als sie fragte, was sie denn sehen sollte, verpasste er ihr einen kräftigen Stoß, der sie direkt hinunter ins Wasser beförderte. Lachend sah er zu ihr hinab als sie wieder auftauchte. "Was denn? War der alte Mann etwa schneller als du? Komm doch hoch und versuch dein Glück, mich auch reinzustoßen.", forderte er sie mit der Selbstsicherheit in der Stimme heraus, dass ihr dies niemals gelingen würde. Sie mochte taff sein und ganz sicher nicht das wehrlose Ding für das er sie zu Anfang zugegebenermaßen gehalten hatte, doch wenn er es wirklich darauf anlegte, war sie ihm rein körperlich nun einmal dennoch unterlegen. Das sollte jedoch nicht heißen, dass sie es nicht auf andere Weise schaffen würde, sich an ihm zu rächen und genau diese Kleinigkeiten waren es, die ein wenig Ablenkung und Normalität in den Alltag brachte. Zwar hätte er nie gedacht, dass er einmal eine fast 20 Jahre jüngere Frau zu seinen engsten Freunden zählen würde -denn mal ehrlich, welche Gemeinsamkeiten hätten sie schon-, doch die Welt hatte sich verändert und es gab nicht mehr viele Dinge, die man überhaupt gemeinsam haben konnte... "Beeilst du dich jetzt mal? Wir sollten längst zurück sein."


PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG
27 Jahre ► 12 Jahre

ALLE REGELN DURCHGELESEN?
Lya hats geklaut.

WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?
Partnerforum


1 Mitglied kümmert sich drum!
zuletzt bearbeitet 24.07.2020 15:16 | nach oben springen

#1293

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 24.07.2020 15:19
von Lyanna Lockhart | 2.668 Beiträge

Hey FP!
Schön das du schon so schnell da bist !

Die Bewerbung passt für mich so und ich finde es toll das du auch grad einen neuen Probepost dagelassen hast.
Ich mache es auch gar nicht so lange, da du eh ja schon ein wenig warten musstest und nicht das mir @Jennica Magoro noch die Ohren lang zieht

Ab in die Anmeldung mit dir, du wirst bestimmt schon sehnsüchtig erwartet

Lg Lya



nach oben springen

#1294

RE: Hier beginnt dein Überlebenskampf

in Charakterbewerbung & Fragen vor der Bewerbung 24.07.2020 15:19
von Lyanna Lockhart | 2.668 Beiträge

WILLKOMMEN IM THE
WALKING DEAD-RPG
W E R D E • E I N • T E I L • V O N • U N S


Bewerbe dich hier mit dem gewünschten Avatar und Charakternamen. Ein Einblick in
deine Storyline ist hierbei durchaus wichtig. Natürlich kannst du auch etwaige wichtige Charaktereigenschaften mit in die Bewerbung packen. Im Anschluss darfst du etwas
von deiner PB erzählen. Wir würden gerne das PB-Alter und die Playerfahrung wissen.


WICHTIG: Lese bitte vorher die Forenregeln durch, denn indem du dich registrierst, erklärst du dich mit diesen einverstanden.
Im Thema Avatar- & Namensliste kannst du sichergehen, dass dein Name und Avatar noch frei ist. Wenn dir eine Idee fehlt,
dann schau doch mal in unseren Gesuchen vorbei. Sollten Fragen aufkommen, dann bist du hier genau richtig Fragen vor
der Bewerbung
. Wir bitten dich zu beachten, dass wir von jedem neuen Bewerber einen Probepost verlangen, hierbei reicht
aber ein alter Post vollkommen aus. Anders ist es jedoch bei Gesuchen, dabei trifft der Suchende allein eine Entscheidung.

DIESEN CODE KOPIEREN & VOLLSTÄNDIG AUSFÜLLEN

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
[center][fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]CHARACTER AND FACTS[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG [/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ... ► ... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Setze hier deinen Wunschavatar ein und füge bei Bedarf ein Gif hinzu}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]DEINE GESCHICHTE[/style][/style][/style][/b][/style]
{Die Story sollte mindestens 500 Wörter betragen}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]BEWIRBST DU DICH AUF EIN GESUCH?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Wenn ja, auf welches und von wem?}
 
[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIRD EIN NEUER PROBEPOST VERLANGT?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Auch hier setzen wir eine Mindestwortzahl von 250 voraus. Uns reicht ein alter Post aus - es sei denn im Wanted steht geschrieben, dass ein Neuer gewünscht ist oder es handelt sich bei dem Charakter um einen Seriencharakter. Hängt diesen hier an oder fragt nach einem Thema}

[fv-rot][b][style=color:#111111][style=font-size:22pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PERSON BEHIND THE SCENE[/style][/style][/style][/b][/fv-rot][style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]PB ALTER ► PLAYERFAHRUNG[/style][/style][/style][/b][/style]
... ► ...

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]ALLE REGELN DURCHGELESEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Füge hier bitte den Regelsatz ein}

[style=text-shadow: #000000 1px 1px 1px;][b][style=color:#494949][style=font-size:16pt][style=font-family:IM Fell Englisch SC]WIE HAST DU ZU UNS GEFUNDEN?[/style][/style][/style][/b][/style]
{Facebook? Freunde? Partnerforum?}
 
[/center]
 





nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 163 Gäste und 41 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1615 Themen und 87044 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Daryl Dixon, Elijah Magoro, Emilio Martinez, Malik Asheton, Tamara Raisa Iwanow

Besucherrekord: 164 Benutzer (14.03.2020 19:40).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen