Avatar CSS Template

DAS TEAM STEHT EUCH STETS FÜR RAT & TAT BEI SEITE. DU HAST FRAGEN ODER GAR EIN ANLIEGEN? KEIN PROBLEM!

WELCOME SURVIVOR

The Walking Dead | Endzeit RPG | FSK 18 | Orts- und Szenentrennung | Freecharakter

Wir sind ein seid 2013 – bestehendes Endzeit Forum angelehnt an die Serie AMC's The Walking Dead. Die AMC-Serie dreht sich um eine Gruppe von Menschen, die sich plötzlich in einer postapokalyptischen Welt wiederfinden, die von Zombies übersät ist. Überleben heißt nun das oberste Gebot der Stunde. Alles hat damit angefangen als Rick Grimes aus dem Koma erwachte und sich in einer Welt voller Untoten zurecht finden musste und nach seiner Familie suchte. Ab dann begann ein Leben voller Ereignisse, die einen Menschen ewig prägen würden. Höhen und Tiefen, welche immer wieder eintraten. Die Story von TWD verläuft aktuell bei uns bis zu Negan's Gefangenschaft, ab dann handeln wir frei nach bestimmten Ereignissen und der Endzeitthematik. Aufgeteilt in vier, verschiedenen Kolonien und einzelnen Gruppen bieten wir Abwechslung und Spannung für jeden Seriencharakter und Freecharakter. Auch Charaktere aus den Schwesternserien AMC's Fear The Walking Dead & AMC's The Walking Dead: World Beyond sind bei uns mit angepasster Storyline spielbar. Egal wie du dich entscheidest – Dein Kampf gegen die Untoten und Lebenden erwartet dich hier.
CSS Template

STAY AS LONG AS YOU LIKE

X
#1

Patientenzimmer 203

in The George Washington University Hospital 17.03.2019 20:12
von The Walking Dead Team | 2.575 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Patientenzimmer 203

in The George Washington University Hospital 17.03.2019 20:46
von Lucy (gelöscht)
avatar

Einen der Köpfe des Untoten in zwei halbiert wird sie auf einmal an den Schultern gepackt und gegen die Wand geschlagen. Sie ächzt, krallt sich am blutigen Kopf des Zombies fest und will mit der anderen Hand nach ihrem Messer, welches an ihrem Gürtel befestigt ist, angeln. Doch erreicht sie es nur mit den zitternden Fingerspitzen. Fuck! Die faulen Zähne des Untoten nähern sich jappsend. Ihre dunklen Augen weiten sich als auf einmal ein ohrenbetäubender Laut den Toten zu Fall bringt. Ein Schuss, der ihr in den Ohren klingelt. Lucy spürt das Blut des Zombies auf ihrem Gesicht, ihrer Kleidung. Das Blut, welches durch den Schuss in dessen Kopf in alle Richtungen gespritzt ist. Durch glasige Augen sieht sie auf und erkennt eine Silhouette, die ihr nur allzu vertraut ist.
"Ethan...?"
Flüstert sie, kann es aber kaum glauben, dass das hier gerade wahr und er wirklich hier ist...
"Ethan..."
Wieder sein Name als er sie am Arm packt und in einen separaten Raum zieht. Dort hält sie sich an einem Tisch fest, um erstmal wieder klar denken zu können, runter zu kommen. Draußen toben und kratzen die Untoten an der verschlossenen Tür. Ihr Blick geht zu ihm. War das real? War er hier oder war sie wohl möglich schon tot?...
"Bist du es wirklich...?"
Sie starrt ihn an und bemerkt im ersten Moment gar nicht wie ihr das Schwert aus der Hand rutscht und auf dem Boden auf knallt.
"Oh gott, du bist es..!"
Ihre beiden Hände hebt sie hoch an ihre Lippen und geht langsam auf ihn zu, schaut ihn von oben bis unten an. Immer und immer wieder. Vorsichtig berührt sie die Jacke seiner Uniform...

@Ethan Jenkins

(Ich hab uns mal nach hier kopiert. Dann stören wir niemanden sonst. :) )


nach oben springen

#3

RE: Patientenzimmer 203

in The George Washington University Hospital 18.03.2019 10:35
von Ethan Jenkins (gelöscht)
avatar

Einen der Untoten konnte Ethan sehr gut erledigen, und die anderen erledigt er mit einen Schwert. Entweder sticht er durchs Gehirn mit der Spitze, oder halt Gegenstände die Spitz sind. Erst wollte er einfach in eine andere Richtung laufen, doch dann kam in der Gedanke sich in Sicherheit mit ihr zu bringen. Wusste dass es sonst deren Ende bedeuten konnte, wenn er nicht Gehandelt hätte Rasch. Die Beißer würden bald wieder abhauen und die beiden in Ruhe lassen, sie mussten nur Ruhe bewahren. Dann drehte er sich zu der Frau um, nach dem die Tür sehr gut Gesichert ist. Anscheint träumte man tatsächlich, den glaubte diese Frau nie wieder zu sehen. Er hatte oft genug schon mit ihr was im Bett gehabt, und wollte sie eigentlich niemals aus den Augen verlieren. Mit einen Blick dann besorgt zu ihr schaut, und sich sorgen machte schon wegen den Blut. "Bist du den gebissen wurden?", geht dabei auf die Frau nun zu direkt. Wusste dass es keinen Sinn macht, nun in Träumen zu Leben. Schaute sich ihren Körper genau an, und wischte mit einen Tuch das Blut nun ab. "Und ja ich bin es.. und du anscheint auch", musste dabei nun leicht schlucken. Hat es nicht für möglich gehalten, nun sie hier zu sehen. Zog die Frau dann einfach in seine Arme, und begann vorsichtig sich gegen ihren Kopf zu lehnen. Hat Lucy echt vermisst, und wenn er tränen bekommen würde sieht man dass sie ihm wichtig ist. "Meine Eltern und Schwester.. ich weiß nicht ob sie noch Leben", flüsterte es. Dann aber ihre Hände nahm und diese nach unten zieht, geht an ihre Lippen und Küsste sie sanft. Diese Weichen Lippen hatte der Soldat echt vermisst, und es kommt ihn vor wie gestern als beide noch in Bett zusammen gelegen haben. Jetzt zählte es nur dass sie auch zusammen bleiben werden ohne sich wieder trennen zu müssen. Der Kuss wurde gelöst nach einer weile. "Ich habe geglaubt du bist tot", sagte es gegen ihre Lippen.

@Lucy


nach oben springen

#4

RE: Patientenzimmer 203

in The George Washington University Hospital 18.03.2019 10:53
von Lucy (gelöscht)
avatar

Wie in Trance laufen die nächsten Minuten an ihrem geistigen Auge vorbei. Er war es, da lag kein weiterer Zweifel vor. Er war es tatsächlich. Er lebte. Ethan, den sie so sehr geliebt hatte..Ethan, der ihr so viel bedeutete, noch heute bedeutet. Den sie für tot geglaubt hatte. Und nun stand er hier, nach all der Zeit, kaum weitaus gealtert, immer noch der attraktive Mann, in den sie sich damals im Internat verguckt hatte. Die Hausmeister Kleidung war gegen eine Army-Uniform ausgetauscht worden. Sie wusste ja, dass er schon damals der Army beigetreten war und die Jobs im Mädchen Internat nebenbei angenommen hatte. Und dennoch kam sie damals nie in das Vergnügen ihn mal in Uniform zu sehen. Jetzt, nach all der Zeit war es endlich soweit. Und er sah großartig aus. Regelrecht sexy.
"Ich...du...ich..."
Sie wusste rein gar nicht, was sie gerade sagen konnte. Im Hintergrund kratzten die Beißer an der gut verschlossenen Tür herum. Ob die dünne Patientenzimmer-Tür es auf Dauer aushalten würde? Ob sie ablassen würden und verschwanden? Das lag alles wohl noch in den Sternen. Wenn nicht säßen sie in der Falle...Doch daran wollte sie gerade irgendwie nicht denken.
Tief hatte sie noch in seine Augen geblickt, war in dem unfassbar tiefen blau schier versunken als er sie küsste. Etwas überrumpelt umklammerten ihre Hände die seinen fest. Doch abbrechen wollte sie es auch nicht, dafür fühlte es sich gerade einfach zu vertraut, zu schön an. Ihre Lippen leicht geöffnet als er sich dann löste leckte sie sich genüsslich über diese und sah in seine Augen.
"Wo warst du all die Zeit...?"

@Ethan Jenkins


nach oben springen

#5

RE: Patientenzimmer 203

in The George Washington University Hospital 06.04.2019 16:20
von Ethan Jenkins (gelöscht)
avatar

Man merkte dass sie es immer noch nicht glaubt, er lebte wahrlich und auch sie.
Spürte nun wieder alles in sich zusammen brechen, und wollte diese Frau zu gerne nur einfach küssen. Es lag keinen zweifel daran dass beide auch in Gefahr sind, doch würde er jetzt nicht einfach alles beenden. Viel zu lange ist er auf der Suche nach ihr gewesen, und hatte sie wieder gefunden. Der Kuss wurde nun nach einiger Zeit gelöst, auch wenn es unfreiwillig ist. In einer Minute zur nächsten hörte man dann die frage seiner Herzdame. Ja diese hatte ihm einfach das Herz gestohlen auch wenn nicht ganz gewollt. Hatte aber im Hinterkopf nun auch die Beißer die gegen die Tür kratzen. "Wir sollten einen ausweg finden und wo anders weiter reden Lucy", nahm seine Waffe wieder an sich. Denn es ist gerade zu Gefährlich in der Vergangenheit zu Graben, wenn ihnen die Scheiße bis zum Hals stand. Seine Leute mit denen er unterwegs war, sind auch alle Tot und machten nichts mehr. Sie wandeln selbst als Beißer gerade mit der Gruppe dort herum. "Was hattest du dir hier bei gedacht alleine?", musste etwas schmunzeln. Ja es scheint als wenn beide noch ewig reden würden. Doch würde er ihr niemals übel nehmen auch Proviant zu suchen. Dass machten viele in der Hoffnung was essbares zu finden. Eine Minute danach dann ihr eine Hand an die Wange lehnte. "Ich dachte du bist tot und hab dich nach der Army besuchen wollen, doch es waren alle tot", sagte er dann nur dazu. Es waren 9 Jahre vergangen, nach dem sie sich das letzte mal wirklich gesehen haben. Die Seuche brach auch sehr schnell aus.

@Lucy


zuletzt bearbeitet 06.04.2019 16:21 | nach oben springen

#6

RE: Patientenzimmer 203

in The George Washington University Hospital 26.05.2019 15:33
von The Walking Dead Team | 2.575 Beiträge

--------------- Neuanfang ---------------


nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen