Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Winter ... Es ist wieder soweit. Wieder einmal müssen wir mit den Tücken des Winters kämpfen. Vorräte sollten weise verteilt werden. Wege sind vereist, also rutscht nicht aus! Ganze Häuser könnten zuschneien. Macht euch auf was gefasst!

❄️ Der Winter ist auch bei uns angekommen, passt es bitte eurem Play an ❄️
Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Ezekiel, Enid Taylor, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

⛄ Bitte lasst uns eine Bewerbung eures Charakters da und wartet auf das Go eines Admins ab, ehe ihr euch in die Registrierung begebt ⛄

An Aus

#1

We´ll be food- hab ich doch gesagt! // Shadow & Colin

in NP Archiv 23.04.2019 21:59
von Shadow (gelöscht)
avatar

HoseJacke und Oberteil
Jacke und Oberteil

„Oh Gott ja Pancakes!“ Shadow stöhnte auf und verdrehte die Augen. -Gibt nichts besseres als Pancakes am morgen!- ~Nicht nur am Morgen! Pancakes gehen immer!!!!!~ „Aber sowas von! Doch leider wo willst die Zutaten JETZT finden?“ fragte der Wuschelkopf zu sich selber, die anderen Stimmen, war alles er ohne sich zu verstellen wie wenn man ein Kinderbuch mit verschiedenen Stimmen las, nope so daneben war er dann doch nicht! Obwohl das manchen sicher schon genügte! Alsooo da gab es diese vernünftige Seite in ihm und dann diese die für alles zu haben war , fast wie er, nur dass Shadwo manchmal auch vernünftiger sein konnte aber es machte auch verdammt viel Spaß auf dem anderen, dem vernünftigen Ich, mit den anderen herum zuhacken! Haha! Ja doch war so seit Jahren sein Ding gewesen er hätte auch still sein können oder einfach still in seinem Kopf diese Unterhaltung führen können,aaaaber DAS wäre doch total langweilig gewesen! Und er hätte gar nicht mehr gewusst wie sich sein Stimmchen anhörte! So viel zu erwachsen sein, mit seinen fast 30 Jahren! Aber was sagte das Alter den schon übers denken oder aussehen aus? Eben gar nichts und da er kaum wem mal über den Weg lief konnte er auch seelenruhig nackt herumlaufen! Wenn er wo seinen Standort hatte an dem er länger war dann...machte Shadow das natürlich auch! Wenn es zumindest warm genug war. Okay okay konnte auch schon mal im Winter passieren, wenn Schnee lag und der Herr was eingeworfen hatte. Aber so oft kam es nicht mehr vor. Sooo viele Apotheken gab es nicht mehr, Phara-dings Firmen eben so, aber ja irgendwie war das sein Ziel gewesen. Von einem Trip zum Nächsten. Auch wenn er genug kalte entzüge hinter sich hatte und es vielleicht genug haben sollte. Nope er mochte es abzuschalten. Was sollte er sonst in dieser fucking World machen?! Mit ihr untergehen? Neeneee neee so lange ER noch kein herumlaufender Toter war...wobei er das jetzt nicht genau sagen konnte ...wobei , doch er hatte keine Lust jetzt Fleisch zu essen! Also war er NICHT tot ganz einfach . Aber ja eben was sollte er sonst machen? Irgendwie musste er diese Tage hinter sich bringen.

-Nur Mehl und....hm- ~und der Rest, der fehlt ja dass werden dann keine Pancakes!~ „Crepes! Aber schmecken nicht so toll....“ -Woher kennst du überhaupt dieses Wort hm?- der Dunkelhaarige verdrehte die Augen, er hatte angefangen sich gerade über leckeres Essen zu unterhalten, also mit sich selber wie immer. Da konnte er doch von Pancakes und Creps träumen! „Mit Marmelade auch lecker oder Nutellaaaaa“ schwärmte er weiter. -Wo willste jetzt Marmelade her bekommen hm?- ~Er kannte frische Himbeeren drauf tun!~ - Nur ist es die falsche Jahreszeit für Beeren....- Shadow selber seufzte laut.
Er hatte sonst monatelang keinen mehr gesehen, so überhaupt keinen. Was auch total in Ordnung war! Hatte den Winter in einem alten Hotel gewohnt, was doch sehr erträglich gewesen war!Er konnte alle Zimmer mal durch machen, die Suite mit eingerechnet! Den Spaaabereich. Ein paar Vorräte gab es auch noch , so hatte er diese dunkle kalte Zeit , eingehüllt in viele Decken verbracht und...es gab sogar eine Hausapotheke die noch genug Betäubungsdinge gehabt hatte. Hehe!

“Eiscreme! DAS vermisse ich am meisten....“ er zog eine Schmolllippe. „Mit Schokooostreusel. Erbeersiruup.....Keksen...“ seine Augen glänzten leicht auf. Es stimmte leckeres sahniges Eis auch wenn er sich so rein gar nicht mehr daran erinnern konnte wann er das letzte mal eines gegessen hatte, als es das noch gab! Hum....
Vor ihm tauchte, okay nicht tauchte auf. DER Ameisenhügel war ja die ganze Zeit da, ABER jetzt sah er ihn. „Bhoa so viele.....“ Shadow bliebt vor diesem kniehohen Ding stehen und sah sich dieses Gewussel an und ging dann sogar in die Knie. -Hm ja überleg mal wenn das jetzt Zombies wären....- ~Scheisse was ist WENN das schon Zombieameisen SIND?!~ „Scheisse!“ fluchte Shadow und machte aus der Hocke einen Sprung nach oben, machte dass er hier wegkam! Zog beim gehen jetzt die Knie extra höher samt ihn jetzt keine Zombieameise gierig nachrannte und ansprang oder sowas!

Nach wenigen Metern lief er wieder normal weiter durch das Gestrüpp. Diese Gegend war neu für ihn, zumindest dieser Abschnitt oder es sah vielleicht auch nur nach dem Winter alles neuer aus! -Gib zu du hast keeeeine Ahnung wo es hin geht?- ~ Als ob er JE eine Ahnung gehabt hätte WO es hingeht! PHA!~ „Hey hey dass ist so nicht ganz richtig! Wir...wir....gehen einfach weiter weil...weil wir weiter gehen müssen!“ verteilte Shadow sich selber vor ...sich selber. Aber es stimmte. Shadow hatte null Ahnung WO es gehen sollte. Er zog herum, blieb bis es keine Vorräte umher gab und die Apotheken leer waren. - Wo geht es den hin hm????- „Ah halt doch die Klappe...“ murrte er leise und ging einfach weiter. Sie suchten eine neue Bleibe, Essen ebenso...auf einmal kam da etwas direkt auf ihn zu gelaufen und...fing an ihn anzukläffen. „Woohowww!“ er hob abwertend die Hände. ~Ein Zombiehund der dich auffressen will!~ -Ich wusste es würde so enden! Wir werden aufgefressen!- „Ruhig Kleiner...ganz ruhig. Schau an mit ist gaaaaar nix dran ?!“ er zog seinen Mantel etwas bei zur Seite und zeigte seinen Bauch was man gut bei seinem bauchfreiem durchsichtigen Shirt gut sehen konnte. Shadwo war noch nie dick gewesen aber jetzt hatte er Modelmasse! Weibliche Modelmasse also Haut und Knochen, aber nicht sooo schlimm. „Siehste du wirst von mir sicher nicht satt!“ beschwörte er den Hund und begann rückwärts zu gehen. -Laaangsam, ganz laaangsam-~ Also das musst du ihm nicht sagen, dass weiss er selber~ Jetzt nickte Shadow nur und ging weiter....bis...“Ah FUCK!“ er fiel über seinen Baumstamm der auf dem Boden lag oder soetwas und landete auf dem Rücken, auf dem Waldbogen. Yeah....er wartete darauf dass ihn die Bestie jetzt auffressen würde!-Oh wir werden sterben hab ich doch gesagt!-



@Colin


nach oben springen

#2

RE: We´ll be food- hab ich doch gesagt! // Shadow & Colin

in NP Archiv 29.04.2019 22:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Outfit

Es war Frühling, die Schneeschmelze lag schon einige Wochen zurück und Colin fing so langsam mit den Vorbereitungen für die Wanderung in die Berge ab. Allerdings währte hier der Frühling und Sommer nicht allzu lange, nicht wie man es sonst kannte. Es gab weniger warme Monate, dafür mehr kalte. Das hieß: Vorräte sammeln und verstauen, Klamotten für die kalten Monate suchen und verstauen, Schuhe reparieren oder gegebenenfalls austauschen, wenn er denn Neue fand. Auch musste er die Wasserflaschen auffüllen, Löcher in der Zeltplane stopfen, sein Jagdmesser schärfen und Patronen für das Gewehr in den verlassenen Dörfern am Fuße des Gebirges suchen. War gar nicht so einfach und dauerte echt lange. Seit Wochen war er damit beschäftigt sich einen Plan zurecht zu legen, denn er wollte nichts dem Zufall überlassen. Wobei er auch jede Menge Glück brauchen würde um wirklich zu finden was er suchte, wovon er gar nicht wusste ob es auch wirklich existierte. Das war die Gefahr bei Gerüchten, entweder man hatte Glück oder eben verdammtes Pech. Letzteres ging meistens mit dem Tod einher, mit dem wandelnden wohl bemerkt. Wie auch immer, die Vorbereitungen für die lange, beschwerliche Reise waren im vollen Gange. Als Nomade, der er ja momentan noch war, besaß er weder eine feste Bleibe, noch hatte er sich irgendeiner Gruppe angeschlossen. Er kämpfte für sich, allein… zusammen mit Ghost. Der Rüde war sein einziger, treuer Begleiter. Bislang hatten sie sich ganz gut geschlagen, größeren Horden gingen sie aus dem Weg. War klar oder? Er war ja schließlich noch nicht lebensmüde und wollte nicht so schnell zu denen gehören. Noch mochte er leben bleiben, auch wenn es Zeiten gab in denen er lieber tot gewesen wäre. Vor allem zu der Zeit, als er unfreiwillig in dieser Kolonie gehockt hatte… hilflos, machtlos, zum Zuschauen verdammt. Die Narben die er übrig behalten hatten zeugten noch davon und die meisten seiner Tattoos, die ihm sein „Herr“ gestochen hatte. Aus Langeweile meistens. Waren nicht besonders schön und er hatte dementsprechend auch keinen persönlichen Bezug zu diesen Hautbildern. Aber sie waren nun mal da, er hatte schon überlegt sie mit dem Messer wegzuschaben. Aber ohne medizinische Betreuung oder Begleitung war das wohl keine so gute Idee.

Wie auch immer. Jetzt war er schon einige Zeit mit Ghost hier im Wald unterwegs, auf der Suche nach was Essbarem. Er hatte schon ein paar Pilze gesammelt, Seitlinge und Schwefelporlinge, Steinpilze und Morcheln. Die würde er trocknen und unterwegs als Snack verspeisen. Okay, je nachdem sicher vorher auch noch frische verzehren, schließlich musste er auch von irgendwas leben. Überleben. Es gab doch nichts Besseres als frische Pilze. Aber etwas Fleisch dazu wäre auch nicht schlecht… darum hielt er auch Ausschau nach den Fallen, die er am vorigen Tag aufgestellt hatte. Sein Lager hatte er nicht unweit von hier unter einem Felsvorsprung aufgeschlagen, gut versteckt hinter ein paar Büschen. Lange würde er sich dort eh nicht aufhalten, vielleicht die nächste Nacht noch und den nächsten Morgen, dann ging es weiter.
Bisher hatte er zwei Fallen untersucht, aber keine war ausgelöst worden. Er benutzte ausschließlich Lebendfallen und auch nur solche für Nager oder kleinere Säugetiere. Ihm reichten diese kleinen Tiere, warum sollte er für sich einen Hirsch jagen, wenn er mehr als die Hälfte nicht mal verwerten konnte? Machte keinen Sinn. Wäre schade um das Fleisch, das Fell, die Knochen und Sehnen… nein, dann doch lieber Kleintiere.
Er besah sich gerade die dritte Falle, welche leider auch leer war da sträubte sich plötzlich das Fell des Hundes. Hm? Colin zog die Augenbrauen zusammen und sah in die Richtung, in welche der Rüde sah… nichts. Also nichts, das für ihn offensichtlich war aber für den Hund schon. Ghost knurrte und rannte dann auf einmal drauf los. „Heee Ghost, warte!!!“ Colin hechtete hinterher, aber natürlich war das Tier wesentlich schneller und flinker.

Da hörte er in der Entfernung den Rüden schon laut kleffen und ein schrilles, leicht hysterisches „Woohowww!“ hörte er auch. Eh? War das ein Mensch? Aber verdammt, Ghost sollte die Klappe halten sonst waren hier schneller Beißer als sie bis 10 zählen konnten. Colin holte den Hund schließlich ein, blieb aber in einer gewissen Entfernung. Hatte unterwegs sein Gewehr vom Rücken genommen, geladen und war bereit zu schießen, sollte es wirklich nötig sein. Auch wenn er das… nicht unbedingt wollte. Nicht wenn es sich wirklich um einen Menschen handelte oder… um sowas ähnliches. Beißer waren davon natürlich ausgeschlossen. In einer Entfernung blieb er stehen und besah sich das Spektakel. Wie dieser schrullige Typ, in den schrulligen Klamotten versuchte den Hund zu beruhigen. Für Ghost war das mittlerweile fast schon ein Spiel, weil der Kerl so lustig herumzappelte wie ein Kaninchen auf Drogen. Der Rüde bellte erneut. „Ruhig Kleiner...ganz ruhig. Schau an mit ist gaaaaar nix dran?!“ Sowohl Ghost als auch Colin legten den Kopf schief. Man… der lief ja rum wie ne Tucke und das in der heutigen Zeit. Konnte der sich überhaupt verteidigen? Wo war ein Messer oder Gewehr? Pistole? Irgendwas? CJ konnte nichts davon sehen. Dann begann der Fremde langsam rückwärts zu gehen. Ghost hatte aufgehört zu bellen und beobachtete nur, setzte sich sogar hin. Und weil der Kerl keine Augen im Hinterkopf hatte, flog der erstmal über einen dicken Ast und landete prompt auf dem Hosenboden und zwar mit einem lauten „Ah Fuck“. Mjoa, so ungefähr beschrieb es die Situation ganz gut. Ghost erhob sich und tapste auf den seltsamen Typ zu, schnüffelte an dessen Hosenbein, im Schritt - typisch Hund eben - am Bauch und ging dann über diesen hinweg. Markierte etwas weiter einen Baum und dann war die Sache für das Tier erledigt. Schließlich lag der Fremde ja auf dem Rücken nicht wahr? Ghost hatte jetzt also Oberwasser.

Mit dem Gewehr im Anschlag, näherte Colin sich vorsichtig dem Fremden. Und je näher er kam, desto schrulliger wirkte der. Bisschen seltsam, verrückt? Er hatte keine Ahnung, aber der wirkte auf dem ersten Blick so und das OHNE dass sie sich jemals unterhalten hätten. „Scheiße… von wo bist du denn entlaufen?“ hackte er jetzt einfach mal in frecher Manier nach, fand es aber schon wieder witzig so jemanden zu treffen. Auch war es bemerkenswert wie der so ohne weiteres überlebt hatte… bis jetzt. Er hielt die Mündung des Gewehrs in dessen Richtung „Sag schon… wo kommst du her? Was machst du hier?“ Solche Typen konnten gefährlich werden. Es gab genügend Verrückte, die Experimente mit Lebenden und Untoten machten… es gab genügend Lebende, die einfach Wahnsinnig wurden mit der Zeit. War das hier so einer? Oder war der eher harmlos? Naja… sonderlich gefährlich schien der nicht zu sein. So abgemagert wie der war. „Du solltest zusehen, dass du dir einen Unterschlupf suchst, die Nächte hier draußen können sehr unangenehm werden“ Das mal so als gut gemeinter Rat. Es wurde noch sehr kalt... und manche Tiere machten keinen Unterschied zwischen tierischer und menschlicher Beute.

@Shadow


nach oben springen

#3

RE: We´ll be food- hab ich doch gesagt! // Shadow & Colin

in NP Archiv 01.05.2019 21:53
von Shadow (gelöscht)
avatar

Da lief er doch nichtsahnend in der Gegend herum da bellte ihn doch tatsächlich so ein Biest an! Erst diese Zombieameisen! Und dann das! Shadow hatte innegehalten und das einzige was ihm dazu einfiel war, dieser kläffenden Bestie zu zeigen dass er nicht so viel auf den Rippen hatte, Was ja stimmte, foooolglich lohnte sich das doch gar nicht hm?! Somit musste sich dieser diese Schweinerei und Mühe, was es sicher war einen Körper zu zerfleischen, antun! War ja nur Haut und bissi Knochen..wobei er auch wusste wenn der Teufel hunger hatte frass er auch Fliegen! Sagte man doch so. In seinem eigenen Fall waren es dann sogar Regenwürmer gewesen. Wenn man am verhungern war da konnte man sich nicht leisten pingelig zu sein und bis lang hatte er überlebt. Gut...der Hund...Zombiehund vielleicht sogar oder sogar in seinen Augen höchstwahrscheinlich setzte sich jetzt und beobachtete ihn. Okay....“Braves Hundi...Biestlein.“ - Ganz langsam nach hinten gehen Shadow...- Was er also auch machte...bis dieser Baumstamm da einfach so herumlag und da er hinten keine Augen hatte, selbst seine Stimme nicht, viel er ebenso wie ein gefällter Baum über diesen und knallte auf den Rücken. Fuck, super.....!
Er war jetzt sowas von tot! Würde bei lebendigen Leibe von dieser Bestie gefressen!Die sich jetzt an ihn heranpirschte um zum tödlichen Sprung ansetze weil...weil es so still geworden war! Er wurde zerissen werden. Die Eingeweide würde sich um seinen toten Körper verteilen und Shadow konnte nur hoffen das der ihm seinen Kopf abbiss damit er tot BLIEB! Ooooh was für ein Anblick würde es geben?! Er verzog bei seinem Kopfkino angewidert den Mund und schüttelte sich auf dem Boden. -Igith lass das!- protestierte eine Stimme gegen die Bilder.

„Wir sind tot...sowas von tot...“ ~Wundert mich ja nicht~ +Irgendwann stirbt jeder+ „Aber doch nicht so!“ jammerte Shadow. Horte die leisen Tapser knirschend näher kommen . „Adieu du schöne grausame Welt....wo- “- Ah halt einfach die Klappe!- Da war die Bestie auch schon da und....ähm.....beschnupperte ihn? Oder wollte er nur zu schauen wo sie am besten zu packen konnte?! „Hey hey.....nicht daaaaa!“ kam es mit leicht höher werden Stimme und schnell hatte er seine Hände vor seinen Schritt geschoben. -Hab gesagt du sollst dich öfter waschen Shadow- „ Hab ich doch erst....vor....“er hielt inne als der Hund sich höher schnupperte und schloss die Augen. „Wir sterben...gleich...“kam es geflüstert, die Stimmen blieben gnädigerweise still. Er kniff die Augen fester zusammen, wartete auf die tödlichen Fänge die sich in sein Gesicht schlugen.....Aber...da kam nix. Hö? Er hörte wie sich die tapsigen Schritte entfernten. Und er öffnete wieder die Augen. -Ich sag ja du solltest öfter Baden – meinte nur die eine Stimme wieder. Zumindest war der Hund jetzt weg. Pinkelte einen Baum an wie er hören und sehen konnte als er seinen Kopf etwas mehr nach Hinten in den Nacken drückte und....ignorierte er ihn jetzt? Good Bye! Er hob eine Hand auch wenn es über Kopf war und auch wenn diese Hundebestie es gar nicht lesen konnte – er sagte dennoch Wiedersehen wobei man das WIEDERsehen jetzt gut weg lassen hätte können.Tzzz.... er stütze sich etwas auf die Unterarme ab. Okay....sooo schlecht hätte er jetzt auch sicher wieder nicht geschmeckt! Aber gut....er setzte sich auf. “Okay...nicht heute!“ grinste er vor sich hin als da....noch etwas vor ihm. WOHOWW . Er zog die Brauen zusammen kam etwas auf ihn zu, in viel Kleidung eingehüllt und hatte ein Gewähr im Anschlag....„Scheiße… von wo bist du denn entlaufen?“ wurde er da schon amüsiert gefragt. „Könnte ich DICH genau so fragen!“ schoss er zurück. Besah sich ihn skeptisch. -Das könnte auch ein Zombie sein!- „Zombiehundebestienherrchen...“ ~Aber Zombies laufen nicht mit Waffen herum.~ „Und wenn er gar nicht weiss dass er einer ist?“ hmmm „Bist du ein Zombie?“ hackte Shadow seeehr skeptisch aber mit Nachdruck nach.

Es wurde mit dem Gewehrlauf auf ihn gezeigt. Und er hob seine Hände mal, dies mal nicht zum HELLO oder GoodBye sagen, was ja auf seinen Handflächen tätowiert war, sondern einfach weil der nicht schießen sollte! „Sag schon… wo kommst du her? Was machst du hier?“ - Der Zombie ist aber seeehr neugierig – was ja stimmte! Er nahm die Hände wieder runter „Was machst DU hier?“ fragte der Lockenkopf zurück.“Ist ein freies Land da kann ich herum laufen WO ich möchte.“ - Genau geht ihn gar nichts an wo du warst- ~Seh ich eben so!~ Ja es war alles hier frei. Gab keinen offiziellen Grenzen mehr, wie Cops. Von daher. Shadow machte sich jetzt aber darauf ganz auf zu stehen auch wenn das Gewehr auf ihn gerichtet wurde. Mehr als so oder so erschossen UND aufgefressen zu werden oder angeschossen UND gefressen zu werden konnte ihm gerade eh nicht passieren von daher war er ja sowas wie halbtot schon ein Halbzombie?! „Du solltest zusehen, dass du dir einen Unterschlupf suchst, die Nächte hier draußen können sehr unangenehm werden“ kam es von diesem anderen „Was kümmert es dich ob ich erfriere oder mich sonst was auffrisst?“ er stemmte die Hände in die Hüfte. -Vielleicht kümmert der sich nur damit er später noch was zu fressen hat hm?-~ Ja essen auf Rädern oder wie?~ verpönte die eine Stimme die andere. Aber naja die Nächten waren hier sicher noch arschkalt gewesen,“Ah vielleicht hätte ich doch im Hotel blieben sollen...“ zurück gehen ist jetzt aber zu weit- „Ja ja...“ er winkte sich selber ab. Man sah aber das nicht er die ganze redete, also ja doch aber das er sich mit wem anderen unterhielt, weil er auch immer dann wo anders hinsah, so als ob er diesen anderen zu hörte, was ja auch tat. „Wo kommst du den her? Wo gehst DU hin? Und....vielleicht gibt es ja redende Zombies....“ ~Gabs doch in dieser Serie...Speaker und Walker...~ - Aber das war war eine Serieeeee- „Und doch gibt es Zombies!“ ging er mal dazwischen. Waren früher ja auch nur alles Filme gewesen. Er winkte sich selber ab und kam einen Schritt näher. War das eucht ein Zombie? Er legte leicht den Kopf schief, wenn er mit dem Finger piekte vielleicht knurrte dieser dann, dann wüsste er es ja.....nur sagte das zum Glück jetzt keiner. Auch ungünstig weil die Waffe ja auf ihn gerichtet war.

@Colin


nach oben springen

#4

RE: We´ll be food- hab ich doch gesagt! // Shadow & Colin

in NP Archiv 02.07.2019 21:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Colin beobachtete diesen seltsamen Typen aus der Ferne. Der faselte echt wirres Zeug, sprach mal mit dem Hund, mal mit sich selbst oder einer imaginären, nicht sichtbaren zweiten Person. Oder gleich mehreren… das wusste er nicht so genau. Anscheinend war der nicht mehr ganz so alleine, was entweder der Einsamkeit, einer Krankheit oder eventuellem Drogenmissbrauch zu schulden war. Was davon letztendlich zutraf war ihm egal. Es bedeutete nur dass Colin auf der Hut sein musste, denn solche Typen waren unberechenbar und bisweilen gefährlich. Ghost aber ließ sich nicht beirren, der Rüde zeigte auch keine Angst. Hatte er den Fremden einfach überwältigt und beschnupperte diesen - ganz nach Hundemanier. Ghost war nun wirklich kein besonders furchteinflößendes Tier, er sah knuffig aus, war plüschig und konnte so treudoof gucken dass man ihn einfach lieb haben musste. Der Kerl aber war wohl der Meinung, gleich sterben zu müssen - wohl weil er den Rüden für eine Bestie hielt. Oder so. Im kuscheln vielleicht aber sonst… eher nicht. Irgendwann verlor der Australian Sheperd aber auch das Interesse und ließ von dem Fremden ab. Pinkelte weiter hinten an einen Baum. Colin war mittlerweile näher gekommen, das Gewehr im Anschlag und zielte auf den Kopf des Verwirrten. Der lag noch immer auf dem Rücken, hatte den Kopf in den Nacken gelegt um Ghost beim Pinkeln zuzusehen „Okay...nicht heute!“ kam es noch grinsend, ehe dieser wieder nach vorne sah und die Mündung des Gewehrs direkt zwischen den Augen vorfand.

Misstrauisch beäugte Colin den Kerl, der irgendwie… so gar nicht hierher passte. Der sah eher so aus, wie aus einem Zirkus entlaufen. Oder aber geradewegs vom Straßenstrich. Oooder Irrenanstalt. Und das fragte der Blauäugige auch ganz direkt: von wo der Typ entlaufen war. Allerdings amüsierte es ihn auch ein wenig, konnte er nicht verbergen. „Könnte ich DICH genau so fragen!“ kam es sofort. „Mach doch.“ Colin zuckte mit den Schultern. „Zombiehundebestienherrchen...“ Eeeeh? What? Er kniff die Augen zusammen. Was laberte der für einen Müll? „Ghost ist kein Zombiehund.“ Erwähnte er da nur mal kurz und nebenbei, aber der Fremde schien gerade mit sich selbst beschäftigt. Mit zusammengezogenen Augenbrauen legte Colin den Kopf schief und beobachtete einfach nur diese Art Selbstgespräch „Und wenn er gar nicht weiss dass er einer ist?“ sagte der Typ erst zu sich selbst, ehe eine Frage an Colin gerichtet wurde „Bist du ein Zombie?“ Der klang skeptisch, was aber nicht schlimm war. Jeder war heutzutage skeptisch, sicherte einem oftmals das überleben. CJ schüttelte den Kopf „Nein, ich bin kein Zombie.“ Das der kein Zombie war lag doch auf der Hand und war entsprechend offensichtlich. Von daher hatte Colin auch keine Angst oder sowas. Noch immer zielte er auf den anderen, welcher die Hände hob. Die blauen Seen huschten über die Handinnenflächen… diese waren tätowiert. Hello und Goodbye. Sehr originell. Aber der brauchte sich keine Sorgen machen, so einfach erschoss er niemanden. Wobei er ihm hier sicher einen Gefallen damit tun würde… oder? Das der überhaupt bislang überlebt hatte grenzte ja schon an ein Wunder.

Dennoch hackte er nochmal nach. Wollte wissen wo der herkam und was der hier machte. Der Lockenkopf nahm die Hände wieder herunter „Was machst DU hier?“ Colin rollte mit den Augen. Der nervte. „Ist ein freies Land da kann ich herum laufen WO ich möchte.“ Mjoa da hatte der nicht ganz Unrecht. Daher nickte er sachte „Ich suche brauchbare Dinge und was zu essen…“ Das war die Wahrheit, was sonst sollte er hier draußen tun. Bestimmt war er nicht unterwegs um komische Leute zu erschrecken. Die fallen erwähnte er nicht, nicht das der Kerl noch auf die Idee kam auch danach zu suchen und ihm sein Abendessen zu klauen. Ghost lag mittlerweile auf dem Boden und wartete geduldig. Als der Fremde allerdings anstalten machte aufzustehen, hob der Hund den Kopf und Colin ging einen Schritt zurück. Die Waffe noch immer leicht auf diesen gerichtet, wenn auch nicht mehr direkt zwischen die Augen. Der war ganz schön mager, da hätten selbst Beißer keine Freude dran gehabt. Oh man. Einen gut gemeinten Rat gab er ihm aber: ohne Unterschlupf war der hier draußen verloren. Es konnte unangenehm kalt werden. "Was kümmert es dich ob ich erfriere oder mich sonst was auffrisst?“ der stemmte dabei die Hände in die Hüften. Colin sah nur etwas verdattert drein und seufzte dann. "Wollte nur nett sein." Der hatte echt nicht mehr alle Latten am Zaun. Aber es kam noch besser.
„Ah vielleicht hätte ich doch im Hotel blieben sollen...“ - „Ja ja...“ plötzlich entbrannte ein Monolog. Der winkte ab, wohl sich selbst. Sah aber immer neben sich, wenn er sich mit sich selbst… oder eben einem unsichtbaren zweiten unterhielt. Gruselig. „Wo kommst du den her? Wo gehst DU hin? Und....vielleicht gibt es ja redende Zombies....“ … „Und doch gibt es Zombies!“ Okay der war echt verrückt. Vielleicht schizophren oder so. Der winkte schon wieder ab. „Ich komme von da…“ er zeigte in die Richtung aus welcher er gekommen war „… und gehe in diese Richtung.“ Dann zeigte er an dem anderen vorbei. War ja jetzt kein so großes Geheimnis. Dann kam der Kerl näher und Colin verspannte sich sofort. Auch Ghost sprang auf und gesellte sich an seine Seite. Fletschte die Fänge. Es brauchte nur einen Schuss um den Typen aus dem Leben zu pusten. Der sollte also vorsichtig sein.
Dann hob der eine Hand, streckte den Zeigefinger aus und… piekte ihm in den Bauch. CJ sah an sich hinunter. Sollte er jetzt furzen? Knurren, schmatzen… rülpsen? Was anderes tun? Er sah den Fremden an und senkte die Waffe. Nahm das Gewehr in die linke Hand, nur um mit der rechten auszuholen und dem Typen eine zu wäschern. Verpasste ihm eine gezielte Ohrfeige. „Nicht anfassen.“ Stellte er klar, legte sich das Gewehr auf die Schulter und ging an dem Kerl vorbei. Ließ ihn einfach zurück. Sollte der schauen wie er klar kam, war ihm echt wurscht. Machte sich auf den Weg und suchte nach weiteren Fallen. Bei einer einzigen Falle hatte er Glück: ein Hase. Schnitt diesem die Kehle auf, ließ ihn ausbluten und machte sich dann mit dem toten Tier auf zurück zu seinem Lager. Dicht verfolgt von Ghost. Am Lager angekommen legte er das Gewehr ab und kümmerte sich erstmal um das Tier. Zog das Fell ab und nahm es aus. Schnitt Kopf und Pfoten ab. Suchte dann Holz zusammen und machte ein kleines Feuer, spieste den Kadaver auf und hielt ihn über die Flammen.

@Shadow


nach oben springen

#5

RE: We´ll be food- hab ich doch gesagt! // Shadow & Colin

in NP Archiv 08.07.2019 09:44
von Shadow (gelöscht)
avatar

Okay...er lebte! -SIE leben – schon klar! Die Hundebestie ging weiter und pinkelte an dem Baum über ihm , also hinter ihm auf dem Kopf weil er ja so da lag und überhaupt. Phuuu Shadow war erleichtert gewesen und sah gerade wieder nach vorne und richtete sich etwas auf,als er auf einmal die Lauf einer Waffe im Gesicht hängen hatte. Okay ooookay nicht ganz so dicht aber er wurde bedroht von… einen Kerlchen der wissen wollte wo er entlaufen war..ähm? DAS könnte der den auch fragen! Wobei er das entlaufen nicht auf eine Anstalt zurück fühlte gerade. „Mach doch.“ kam es schulterzuckend. Shadow hielt sich weiter auf den Unterarmen. „Ooookay WO bist DU den entlaufen?“ er sollte doch fragen als tat er es auch. Das war wohl das Zombie-hunde-bestien-herrchen? War der auch ein Zombie?! Kööönnte ja sein….„Ghost ist kein Zombiehund.“ der andere legte den Kopf schief. „Nur weil er nicht jeeeeden anknabbert heisst es nicht er ist keiner!“ - Sehe ich ganz genau so- ~Dito!~ Ausserdem konnte der Typ auch gar nicht wissen ob er nicht SELBER tot war! Vielleicht war der auch ein Zombie...war Shadow ein Zombie?! Kurz bekam er Panik aber nein er hatte keine Lust auf rohes Fleisch gehabt oder...Hirn oder sowas. „Nein, ich bin kein Zombie.“ meinte der andere….Shadow zog nur mehr die Brauen zusammen und dachte weiter nach. Es gab redende Zombies in Filmen also fuck warum nicht jetzt und hier?! Zombies sollte es auch so nicht hier geben ABER gab es! Sahen sie ja alle.

Da das Gewehr weiter auf ihn zeigte hob er mal seine Hände. Also Hallo und Tschüss zur gleichen Zeit, war jetzt SO nicht mal gedacht gewesen! Der andere wollte noch immer wissen woher er her kam. Naaa woher kam der den her?! Shadow konnte doch herumlaufen wo er wollte! Interessierte hier und jetzt sicher keinen mehr nur eben...diesen Kerl mit dieser Bestie. „Ich suche brauchbare Dinge und was zu essen…“ erklärte ihm der andere. Da meinte der andere dass er sich einen Unterschlupf suchen sollte weil es hier nachts ungemütlich werden könnte. Ahja?! Was kümmerte es den was mit ihm wurde! Tat es bis lang nie wer! Er stopfte seine Hände in die Hüften, merkte wie der andere samt Hund etwas zurück ging. Aber hey ja seine Stimmen im Kopf konnte ja recht haben! Das der andere ihn fressen wollte und deshalb diese Mühe! Der sah ihn nur etwas seltsam an. Wollte nur nett sein." ahja? Shadow verschränkte jetzt die Hände vor der Brust. „Nett?“ - Ja hat der doch gesagt!- ~Es gibt heutzutage keine netten Leute mehr. ~ „Wo du recht hast hast du recht.“ kam es etwas verschwörerisch gesprochen und er wollte noch immer wissen wo her der kam und wo hin der ging! Fragte er ja nicht zum ersten mal..alsoooo? Der andere zeigte in die eine Richtung. „Ich komme von da…“ Shadows Augen folgten dem Fingerzeig. Dann wurde in die andere Richtung gezeigt, an ihm vorbei. Shadows Blick schwenkte mit. „… und gehe in diese Richtung.“ „Aaahaaaaaa…..“ nahm er ihm vollkommen ab, weil es ja stimmte. Der konnte ja nicht von nichts hierher kommen sein . War ja kein Geist….ohoh...GEIST?!

Als er noch etwas näher kam machte sich die Hundebestie wieder bemerkbar und fletscht die Zähne. „Wohooow! Braves Hundi das hatten wir doch eben schon...“ er sah enttäuscht und empört gleichzeitig zu dem Hund hinunter. Dann wieder zu dem Kerlchen und legte den Kopf schief. Vielleicht...wenn er…..sie wussten ja beide nicht ob das ein Zombie war oder nicht oder eben ein GEIST oder nicht, so piekste er jetzt den anderen einfach in den Bauch, erwartete eine Reaktion aber nicht die folgte! KLATSCH . Eeeh?! AUTSCH! Shadows Kopf fuhr etwas herum weil er mit einer Ohrfeige nicht gerechnet hatte! Seine Augen weiteten sich. - Der hat dich echt geschlagen?!- ~ Glaub mir das weiss er selber~ „Nicht anfassen.“ kam es zurück. Shadow biss sich auf die Unterlippe. „Ja genau! Das gilt auch für dich!“ er zeigte mit dem Finger hektisch auf den anderen der jetzt...einfach an ihm vorbei ging. „Hey?! HEY! Du kannst doch jetzt nicht...“ Shadow sah ihm verdattert nach. - Doch er kann!-~ Und ob er kann.~ - siehste doch!- „Klappe.“ murrte er leise auf. Okay...Zombies hatte eigentlich ein Interesse an Lebenden weil so einfach ging ein Toter sicher nicht so weg…. Shadow sah ihm nach… sah wie der… - Was macht der da? - ~Der sucht etwas sieht man doch!~ Shadow legte den Kopf schief und sah ihm aufmerksam zu...folgte ihm dann im Abstand hinterher. „Aww ein Ninchen wie – Iiiiiigith! Wie kannst du nur?!“ Shadow wurde übel, er schüttelte sich, weil er eben gesehen hatte wie dieser Vielleicht-redender-zombie diesem die Kehle aufschlitze. Bäääheeeheee er würgte leicht und musste sich erneut schütteln. Klar jagen und sowas… aber...damit hatte er gerade NICHT gerechnet! War er von der Niedlichkeit eingenommen worden eh er die blutige Kehle aufklappen sah.

Als Zombiebestie und Vielleicht-jetzt-sogar-ein-geist-bestienhund-besitzer sich wieder in Bewegung setzten folgte er wieder. Nicht, weil er Hunger hatte, okay auch. Aaaaber er war neugierig gewesen, wollte sehen ob der jetzt vielleicht doch..ein Mensch war. Gab es ja durch aus noch welche das wusste er aber sie waren selten! „Was meint ihr….?“flüsterte Shadow. - Hm? Was meinst du?- ~ Wie wer meint was?~ Shadow verdrehte seine Augen, das waren doch seine Stimmen also warum wussten sie nicht WAS er meinte?! Er winkte ab. „Wir folgen.“ stellte er nur weiter leise fest. Zwar schlich er sich an, versuchte selber im Schatten wie ein Shadow eben zu sein hatte zu huschen aber..naja der Typ konnte ahnen wenn nicht sogar sehen dass er da war nicht wahr? Auch wenn Shadow sich durch auch mal fast unsichtbar machen konnte, wenn er es wollte und wenn er einen vollkommen klaren Kopf hatte...was doch öfter vorkam als angenommen weil die Medikamente langsam entweder ihre Wirkung verloren oder aufgebraucht waren.
Sah von weiten zu wie das Kaninchen ausgenommen wurde, wie der Kopf und Pfoten abgeschnitten wurden...bäääheee….dann wurde Holz zusammen gesucht und das ganze dauerte eine ganze Weile...langsam wurde es etwas frisch. Shadow hatte sich hinter einem Baum versteckt, ging dort und die Hocke und wenn er sich nicht schon vorher verraten hatte dann tat er es jetzt vielleicht weil seine Zähne anfingen zu klappern. Und dann roch es auch noch sooooo lecker! Shadow lugte etwas hinter dem Baum hervor. Ihm war kalt aber auch nicht nur wegen dem Kälte der kommenden Nacht sondern weil seine Pillchen nachgaben. „Hee! Du. Kerl der von dort-“ er zeigte in die eine Richtung so wie der andere es vorhin getan hatte. „kamst und DORT-“ er zeigte in die andere. „ gehen wolltest…“ hm...~Ja schön weiter, frag ihn einfach!~ - Klar damit der ihn auch auffrisst? - kam es leise gefragt. Er kam ganz hinter dem Bauch vor und lehnte sich mit der Schulter an ihn, schlang die Arme um sich, weil ah so kaalt. Er legte seinen besten Hundeblick auf. „Kann ich mich bissi bei dir aufwärmen? DU hast ja jetzt gegessen also wirst du mich sicher nicht anknabbern.“ klang wie ein Scherz aber der Lockenkopf meinte es vollkommen ernst.

@Colin


nach oben springen

#6

RE: We´ll be food- hab ich doch gesagt! // Shadow & Colin

in NP Archiv 18.07.2019 22:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der Kerl war wirklich richtig seltsam, führte Selbstgespräche wie es schien. Vielleicht war der aber auch einfach nicht mehr ganz alleine im Kopf, die Psyche des Menschen war empfindlich. Also entweder hatte der eben einen gewaltigen Schaden… oder eben einen gewaltigen Schaden. Zu einem anderen Schluss kam er einfach nicht. Aber der Typ wirkte bislang zumindest noch nicht gefährlich, faselte eben nur wirres Zeug. Für den waren grundsätzlich erstmal alle Lebewesen Zombies. Egal welcher Art. Zombiehund. Sprechender Zombie. Blablabla. Colin konnte auch noch so vernünftig reden, der ließ sich von diesem Standpunkt nicht abbringen. Auf der einen Seite konnte das echt lustig sein, auf der anderen sehr schnell nerven. Und er war gerade auf der Schwelle zu: genervt sein. Hatte weder Zeit noch große Lust sich mit dem jetzt noch weiter auseinander zu setzen.
Da Colin aber derjenige hier mit einer geladenen Waffe war, spielte der andere schön den braven. Hob sogar beide Hände in die Höhe, was die Tattoos auf dessen Handinnenflächen sichtbar machte. Hallo und Tschüss. Aha. Scheiße, wer zum Teufel ließ sich denn sowas in die Haut stechen? Aber er sagte jetzt mal nichts dazu, verfestigte nur seine Ansicht das der Typ nicht mehr alle Latten am Zaun hatte. Aber zumindest wollte CJ die Frage beantworten, woher er kam. Hatte er ja auch gefragt, ehrliche Antworten brauchte man aber heutzutage auch nicht mehr erwarten. Von absolut niemandem. So meinte er nur dass er brauchbare Gegenstände suchte und etwas zu Essen. Voll normal in dieser Zeit also. Gab dem Verwirrten aber auch den Rat, sich für die Nacht einen Unterschlupf zu suchen. Konnte hier draußen sehr ungemütlich werden. Fand der aber gar nicht so gut. Spielte sich auf, von wegen was Colin das anging was mit ihm wurde. Ehm… ja eigentlich konnte es ihm total egal sein. Doch er wollte nett sein. Wich aber etwas zurück weil das jetzt auch etwas gruselig war. Der andere verschränkte die Arme „Nett?“ Colin nickte - ja klar, war die kleine Schwester von Scheiße. Er verstand schon. Aber so wie der Typ schaute sprach da noch jemand anderes. „Wo du recht hast hast du recht.“ Kam es dann leicht… misstrauisch? Verschwörerisch? Colin legte den Kopf schief. Antwortete nicht darauf, weil es ihm wohl nicht gegolten hatte.

Die Frage von wo er denn herkam und wohin er wollte, beantwortete CJ wahrheitsgemäß. Warum sollte er lügen, vor allem waren keine weitere, detaillierten Infos enthalten. Er kam von dahinten und wollte weiter in die Richtung. Zeigte auch entsprechend mit dem Finger dahin. „Aaahaaaaaa…..“ Ja, welch eine Erkenntnis. Warum sollte er jetzt auch lügen, machte keinen Sinn. Der Kerl kam näher, was Ghost sofort auf den Plan rief. Der Hund knurrte und fletschte mit den Zähnen. „Wohooow! Braves Hundi das hatten wir doch eben schon...“ Jetzt sah der andere sogar fast schon enttäuscht aus. War doch logisch, dass ein Hund sein Herrchen verteidigte oder? Sie waren ein Team. Andersherum würde Colin auch entsprechend handeln. Nur eben vielleicht nicht knurren…
Der Typ streckte die Hand aus… weiter, weiter… CJ fragte sich was das werden sollte. Und dann piekste der ihn einfach in den Bauch. Hallo?! Erwartete der jetzt irgendeine… besondere Reaktion? Konnte der gerne haben! Nur wenige Sekunden später holte er aus und gab dem Fremden eine schallende Ohrfeige, mit dem Hinweis: Nicht anfassen. „Ja genau! Das gilt auch für dich!“ wurde da etwa jemand nervös? Hm. Colin zuckte nur mit den Schultern und ging an dem anderen vorbei. Er hatte zutun, wollte jetzt nicht noch mehr Zeit vertrödeln. „Hey?! HEY! Du kannst doch jetzt nicht...“ CJ beachtete den anderen nicht mehr. Sollte der seines Weges gehen, er tat das selbige. Suchte seine einst aufgestellten Fallen ab. Allesamt waren sie leer, in keine hatte sich ein Tier verirrt. Was sehr schade war. Er bereitete sich schon auf eine Nacht mit knurrendem Magen vor, als er bei der letzten Falle ein Kaninchen entdeckte. Jippieh! Mit geübten Griff, packte er das Tier im Nacken, nahm ein Messer und schlitzte ihm die Kehle auf. Ließ es ausbluten, was einen Moment dauerte. „Aww ein Ninchen wie – Iiiiiigith! Wie kannst du nur?!“ Er meinte in der Entfernung die Stimme des komischen Kerl zu hören. Möglich das der ihm folgte, aber das war nicht weiter tragisch. Ghost würde schon rechtzeitig Alarm schlagen. Danach machte er sich mit dem Kaninchen wie auch Ghost zurück zum Lager.

Dort angekommen, es lag etwas versteckt hinter Gebüsch und unter einer Art Felsvorsprung, ließ er erstmal seinen Rucksack und das Kaninchen fallen. Er war echt fertig, aber so konnte er das Tier ja nicht verspeisen. Roh mochte er das nicht. Setzte sich dann auf den laubigen Boden und kümmerte sich um das Kaninchen. Kopf und Pfoten wurden abgeschnitten, das Fell abgezogen, danach der Bauch geöffnet und alles herausgeholt was nicht gebraucht wurde. Ghost konnte von den Innereien fressen, wenn dieser wollte. Der suchte sich das Beste raus. Herz, Leber… und was sonst noch so. Colin spaltete auch den Schädel, damit der Hund das Hirn herausschlecken konnte. Auch irgendwie seltsam die Vorstellung, aber in diesen Zeiten gab es nun mal kein Dosenfutter. Das hier war Barfen 2.0. Als das erledigt war, stand Colin auf und sammelte trockenes Holz ein. Für ein kleines Feuer, dass das Kaninchen garen würde und die Nacht über zumindest etwas Wärme spendete. Lief dafür ein wenig umher, brachte das alles zurück zum Lager und stapelte das Holz entsprechend in einer Mulde. Ehe er es anzündete. Spießte dann das tote Tier auf einen Stock auf und hielt es über das Feuer. Das würde jetzt ein wenig dauern. Er setzte sich dabei an die Flammen, die Umgebung immer schön dabei beobachtend. Der andere war immer noch da das wusste er. Nicht weil er besonders gute Ohren oder Augen hatte, sondern weil Ghost sich nicht entspannte. Der hatte aber mittlerweile gefressen, das war ja immerhin auch schon was. Bis das Kaninchen gar war dauerte es natürlich ein wenig, die Schenkel und Vorderläufe waren aber zuerst durch. Er machte sich ein vorderes Bein und ein hinteres ab und fing dann an zu essen. Gott das schmeckte echt lecker. Colin war froh doch noch etwas zu beißen bekommen zu haben. Nach einer Weile holte er einen kleinen, blechernen Topf aus seinem Rucksack, stellte diesen in die heiße Glut und füllte aus seiner Trinkflasche das letzte von ihm gesammelte Wasser hinein, sowie ein paar getrocknete Blätter der Minze. Ließ es dann abkochen. Machte sich anschließend daran weiter zu essen, ganz in Ruhe.

„Hee! Du. Kerl der von dort-“ - „kamst und DORT-“ - „ gehen wolltest…“ Ah er hatte es doch gewusst. Ghost neben ihm fing an zu knurren, aber Colin brachte ihn zur Ruhe. Er sah zu dem Fremden, welcher hinter dem Baum hervorkam. Dort hatte der sich also die ganze Zeit versteckt. „Ja was ist?“ hackte Colin nach und nahm den kleinen Topf aus der Glut. Da klapperte aber jemand ganz schön mit den Zähnen… wurde kalt nicht wahr? Kein Wunder… der Typ hatte ja auch nicht wirklich was an, das der Jahreszeit entsprach. „Kann ich mich bissi bei dir aufwärmen? DU hast ja jetzt gegessen also wirst du mich sicher nicht anknabbern.“ Colin hob eine Augenbraue. Sollte das jetzt ein Scherz sein? Oder ein Wink mit dem Zaunpfahl das der was abhaben wollte? Tssss. „Was kümmert es mich ob du erfrierst oder du aufgefressen wirst? Waren vorhin deine Worte…. Also…“ Colin zuckte nur mit den Schultern. Der sollte mal nicht so eine große Klappen haben, dann wäre das Leben für ihn vielleicht etwas einfacher. Er sah zu dem Typen rüber, der zitterte wie Espenlaub und wenn der weiter so einen Lärm machte würde es hier bald vor Zombies wimmeln. Haha, ironischerweise natürlich. Er seufzte. „Ja komm her und setz dich, ist genug Platz.“ Er deutete neben sich. Und weil Colin normalerweise kein Arsch war, sondern eigentlich recht nett bot er dem Fremden sogar etwas Kaninchen an. Als auch einen Schluck von dem „Tee“ welchen er eben gemacht hatte. „Ist aber noch sehr heiß“ warnte er vor. Irgendwie beschlich ihn auch das Gefühl, der Typ fand sich hier draußen auch gar nicht wirklich zurecht… wusste der überhaupt wie man hier überlebte? Hatte der überhaupt ne Waffe??? „Wie lange irrst du jetzt schon hier draußen umher? Einen Tag? Zwei? Ne Woche?“ wollte er wissen und hielt die Handflächen Richtung Feuer um sich zu wärmen. „Und wie hast du bisher überlebt? Durch weglaufen?“ Das könnte er sich bei dem schrulligen Typen durchaus vorstellen.

@Raven


nach oben springen

#7

RE: We´ll be food- hab ich doch gesagt! // Shadow & Colin

in NP Archiv 24.07.2019 19:48
von Shadow (gelöscht)
avatar

Alsoooo WOHER kam der andere den her und ging hin? Seine Augen folgten dem anderen und
interessiert verfolgte er der Erklärung des anderen von WO der her kam und WO der hinging. Folgte der Handbewegung als in die Richtungen gezeigt wurde mit seinen Augen samt Kopf. Aaahaaaa…...ooookay…….guuuuut...wirklich wusste er zwar er keinen Ort oder Kollonie oder soetwas aber das genügte ihm jetzt vooollkommen! Dann wollte er sich doch etwas davon überzeugen WAS das Kelchen den war. Er kam näher und sofort knurrte ihn die Bestie an. Hö!? Also bitte DAS hatten sie doch eben oder? Sollte der lassen.
Ahaaa! Da meinte der andere er wollte sich warm anziehen oder was suchen weil die Nächte so kalt waren. Das Kerlchen interessierte sich um sein wohlergehen?! Hahaa! Vielleicht sollte dessen Essen ja nichts passieren hm?! Könnte ja sein...ganz genau! Hörte sich für Shadow doch so an. Zumal war die Sache ja noch nicht geklärtm ob dieser nun ein redender Zombie war oder nicht– wusste der ja selber nicht! Also...aufgepasst! Ja Shadow wollte mal testen ob.. Herrchen-der-hunde-bestie auch zubeissen würde! Doch doch, nach ihm schnappen würde oder so etwas, wenn er ihn in die Brust piekste. Aber die Ohrfeige war ja fast schlimmer als beissen!AuAa! Der verpasste ihm echt eine und meinte nicht anfassen. HEY! Galt für den aber auch! Der Lockenkopf hielt sich die Wange als er sah dass da keinerlei Reaktion kam ausser einem Schulterzucken. Pfff! Der ging einfach weg! Das...konnte der doch echt nicht machen?! Gut ja sah er ja...machte der, aber...das war….irgendwie doch unfair. Und Shadow war...neugierig gewesen. Ausserdem hatte er gerade nichts wichtigeres zu tun und oder...überhaupt und so folgte er einfach.

Von Baum zu Baum ging er ihm hinter her. Ab und an versteckte er sich hinter einem Baum oder Busch aber naaah… anschleichen war das nicht wirklich. Er sah ein Kaninchen dass der andere gefangen hatte aber..Uurgs. Der tötete es! Also damit hatte er jetzt nicht gerechnet! Auch weil ...rendende-Zombies keine Ninchen fingen oder? Das war auch eben noch so niedlich gewesen und das Kerlchen schnitt ihm einfach den Hals auf. Iiiigiiith! Bäääh. Er schüttelte sich aber er folgte ihm weiter und weeeeiter. Der Hund tat ihm nichts so wie es aussah. Also war dieser wohl schon mal keine Zombiebesitie...sonst hätte er sich auf an seinen Knochen gelabt auch wenn da sonst nicht viel drum herum war. Sie kamen zu einem Lager. Shadow blieb hinter einem Baum. Sah zu wie das Kaninchen gesäubert und enthäutet wurde. Dann wurde Holz gesammelt und ein Feuer entfacht. Dann würde das tote Fleisch darüber gehalten, dass der andere machte und es roch soooo verdammt lecker dass Shadow das Wasser im Mund zusammen lief! Aber der grillte es. War schon mal gut war. Also war wohl doch kein Zombieee -nahm er mal an.
Es wurde dunkler und es wurde auch kääälter so dass er anfing mit den den Zähnen zu klappern und so kam er dann doch hinter dem Bauch hervor. Hm hätte er dort auch nur bleiben wollen? Er wusste es nicht aber da er raus kam würde er es auch nie erfahren! Und so fragte ihn einfach ...also sprach ihn erst mal an. Der , der von dort herkam und dort wohl hinging und er deutet auch in die jeweiligen Richtungen.

Hundi, ja der wohl doch kein Zombiehund war knurrte ihn, aber jetzt interessierte er Shadow nicht. Sie waren ja quitt in seinen Augen. Warum sollte er ihn jetzt beissen wo er es vorher nicht getan hatte. Ah Fuck ihm war ka-ka-kaaaalt und er schluh seine Arme um sich um das auch mal zu verdeutlichen, theatralischer zu machen und er hatte...hunger. „Ja was ist?“ -Sieht man doch oder?- ~scheinbar ist der Nachtblind~ flüsterten sich die Stimmen zu. „Mir ist k-k-kalt!“ rief er ihm zähneklappernd entgegen und wollte wissen, ob er sich das so bissi bissi am Feuer aufwärmen könnte? Ausserdem hatte der auch gegessen , was hiess die Gefahr war für Shadow eeeetwas geringer jetzt auch gefressen zu werden! Haha! ~ Sehr gut durchdachter Zug von dir!~ - durchdacht? Klar...der und denken. - „Hey! Ich kann euch hören?“ er verdrehte die Augen. Ja das WAR guuuuut durchdacht! Alsoooo? „Was kümmert es mich ob du erfrierst oder du aufgefressen wirst? Waren vorhin deine Worte…. Also…“ Shadow klimmperte mit dem langen Wimpern. „DU hast vorhin gesagt du bist nett! Deshalb!“ er war...schockiert! -ach auf einmal kümmert es ihn nicht mehr? - ~ pfffff…..~ „Du hast eben echt gesagt, ich soll mir was warmes für die Nacht suchen! Und jetzt….“ er sah ihn mit großen Augen an. „Hab ich ja was warmes gefunden.“ er deute mit Beinen Händen ausgestreckt auf das Lagerfeuer. Und da war er sich vollkommen sicher, meinte es eben so vollkommen ernst. - Genau hatte der gesagt.- ~ Jup!~ Also machte Shadow einen Schritt nach dem nächste aber langsam und zitternd vor sich hin, näher zu dem anderen. Sah ihn mit diesem Hundewelpenblick an, dem man NIIICHTS abschlagen konnte!

„Ja komm her und setz dich, ist genug Platz.“ HAHA! - Yeah- ~ Hat ja super geklappt~ Shadow grinste und machte sich daran schnellen Schrittes näher zu kommen um sich neben den anderen zu setzten, fast wäre er gefallen weil er über etwas gestolpert war so duster wie es war und das Feuer komische Schatten war, aber ja er hatte es dann doch da hin geschafft, wo der ja neben sich gezeigt hatte. Doch kurz vorm hinsetzten, hielt Shadow inne. Er kaute auf der Unterlippe herum. - Was wenn der dich nur so locken will und dann doch zu beisst hm?- ~ Na aber vielleicht bekommen wir auch so was zu beissen schon mal daran gedacht?~ Eeeh stritten sich jetzt SEINE Stimmen mit sich selber? Shadow schüttelte den Kopf und ….setzte sich doch neben Colin aber doch auf so eine gute Armlänge weg von dem weil...vielleicht hatte eine Stimme ja recht gehabt, aber welche es war würde sich noch zeigen. Da bekam er schon etwas warmes zu trinken und sogar Essen! „Wow..“Gott bekam er gerade Pipi in die Augen?!“...das ist jetzt aber echt nett von dir.“ er schniefte etwas! Ja er war...theatralisch eben!„Ist aber noch sehr heiß“ wurde er vorgewarnt aber so wie seine Hände gerade zitterten brauchte eh etwas Zeit bis er den Behälter an die Lippen führen konnte. Brrrrrrrr. Er nippte vorsichtig daran. Tat gut wie sich die Wärme in seinem Bauchi ausbreitete und er lächelte leicht. „Wie lange irrst du jetzt schon hier draußen umher? Einen Tag? Zwei? Ne Woche?“ „Hm...“ - Gute Frage - ~ Nächste Frage~ der kleine Irre stopfte sich etwas Fleisch in den Mund.„Einen Tag ...denke ich weil so kalt war es letzte Nacht noch nicht! Also einen Tag...jup.“ kam es mit vollen Mund. - Jaja nur ein Tag- ~ Bin ichh mir ganz sicher ~ Shadow klammerte sich wieder an dem Becher fest, ihm wurde schon deutlich wärmer. Das Feuer war auch heeeerrlich! „Harch wie gemütlich!“ er grinste breit. „Und wie hast du bisher überlebt? Durch weglaufen?“ PHA! Er schnaubte auf. „Das hört sich jetzt aber seeeehr abwertend an meinst du nicht ?“ er zog seine Augenbrauen nach oben. -Tu nicht so als ob er soo unrecht hätte. - Shadow verdrehte die Augen. „ Ab und an ist weg laufen besser als...zu warten oder ?“ er war jetzt eeetwas nüchterner was man ihm auch anhörte und wahrscheinlich zitterte er nicht nur wegen der Kälte so vor sich hin. Die Pillchen hatte langsam nachgelassen und er brauchte neue. „Und du??„ er grinste und ja er musste ihn moch mal in den Oberarm mit einem Finger piksen. Aber schnell duckte er sich damit der andere ihm nicht schon wieder eine knallte. „Wollte nur wissen OB du nicht knurrst und zu schnappst...“ er kicherte. „Du hast es hier aber echt gemütlich...“ stellte er fest und sah wieder in das Feuer. Nahm mit einer Hand etwas vom Fleisch und kaute genüsslich.


@Colin


nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 10
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen