Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Herbst ... Gerade noch habt ihr euch in der Sonne gebräunt, schon fallen die ersten bunten Blätter. Tja, das Leben zieht viel zu schnell an uns vorbei. Es wird kühler, es regnet viel. Stürme dürfen auch nicht fehlen und die Vögel ziehen in den Süden. Bereitet euch auf den Winter vor, dieser kommt schneller als ihr denkt!

🍁 Der Herbst rückt immer näher. Blätter fallen, es wird kälter, Zeit um Vorräte zusammeln 🍁
Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Ezekiel, Enid Taylor, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

🍁 Bitte lasst uns eine Bewerbung eures Charakters da, ehe ihr euch in die Registrierung begebt 🍁

An Aus

#1

What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 16.06.2019 22:20
von Kenai Noel Gonzalez (gelöscht)
avatar

Früh am Morgen hatte er kurz seinen Vater besucht und würde ihm später noch die Medikamente und auch etwas zu essen bringen doch erst würde er ihm noch Blut abnehmen müssen um es zu untersuchen. Er hatte immer wieder Schübe und diese ließen sich auch über das Blut nachweisen. Das viele aus der Kolonie seinen Vater nicht mehr gesehen hatte war eben eine Tatsache mit denen die meisten ganz gut klar kamen, nur wenige wussten wie es genau um ihn stand.
Er sah sich kurz um und schritt dann auf die Krankenstation zu welche die Medikamnete hatten.
Gerade als er eintreten wollte hörte er etwas was ihm sagte das er besser nicht stören sollte doch er würde es dennoch tun. Er brauchte das Material und dann würde er eben gehen.
Langsam ging er hinein und holte gerade die Sprizen aus dem Schrank als er zwei weilbliche Stimmen hörte war ihn leicht schmunzeln ließ.
Er schlich sich an die beiden heran und lehnte sich an die Wand wobei er schon sagen musste das beide wirklich heiß waren doch Ciara sah wirklich verdammt sexy aus.
Er schwieg eine weile ehe er sich versteckte, nachdem die beiden fertig waren. Erst als die Freundin von ciara verschwunden war kam er aus seinem Versteck und grinste leicht.
"Hattest sicher ne Heiße Nacht was?!" Es war mehr eine Feststellung als eine Frage. Doch hatte sie sicher schon an seiner Stimme erkannt.
Er blieb vollkommen ruhig und gelassen denn so schnell würde er das nicht aus der Ruhe bringen lassen doch sicher war eins @Ciara Lenie Kavanaugh wusste sicher genau was für diese auf dem Spiel stehen würde.


Emilio Martinez gefällt das
1 Mitglied looooooool
nach oben springen

#2

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 16.06.2019 22:39
von Enid Taylor (gelöscht)
avatar

Seit neustem gab ich mich doch meinem Gelüsten und Fantasien hin mit einer Frau zu schlafen, eigentlich hatte ich mir selbst geschworen diese Fantasien nicht nachzugeben da ich genau wusste was auf dem Spiel stand, ich würde ins Exil geschickt werden oder eingesperrt werden doch sie schaffte es mich um den Finger zu wickeln und ich gab meinen Fantasien nach. Schon drei mal ging es gut, drei mal trafen wir uns hier und hatten Sex, ich liebte es einfach und ich konnte nicht leugnen da ich Gefühle für sie entwickelt hatte. Heute war das vierte mal, sie schlich sich wieder in die Krankenstation zu mir, erst brachte ich sie zum Höhepunkt und dann lag ich auf der Krankenliege und ließ mich verwöhnen, es tat so gut das mit ihr zu tun. Nachdem ich kam gab ich ihr noch einen Kuss, während ich mich wieder anzog verschwand sie aus der Krankenstation. Plötzlich vernahm ich eine Stimme und schreckte auf, die Stimme kam mir nur zu bekannt vor, der Sohn des Kolonieanführers, am liebsten wäre ich direkt weg gerannt doch wir waren hier in einem Bunker und ich wollte echt nicht nach draußen, ich hätte nicht de geringste Chance. Ich ging zu ihm und schaute nah oben. "Bitte Bitte sag niemanden was, dass war blöd von mir, bitte". Ich konnte in dem Moment nichts anderes als ihn anzuflehen mich nicht zu verraten. Wie konnte ich nur so dumm sein, ich war einfach geblendet von ihrer Schönheit. Mein Herz raste wie wild und ich hatte panische Angst vor den Folgen.

@Kenai Noel Gonzalez


nach oben springen

#3

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 17.06.2019 19:20
von Kenai Noel Gonzalez (gelöscht)
avatar

Das Ciara gerade einen ihrer Fantasien nach gegangen war konnte er sich denken denn er selbst hatte auch eben diese doch davon wusste keiner, er kannte orte wo man ihn nicht erwischen lassen würde. Im Gegensatz zu ihr doch das würde er ausnutzen, er war nicht nur hier wegen der Materialien sondern durch das was er gesehen hatte kamen ihm da noch ganz andere Ideen welche er aber noch ein wenig überdenken würde.
Sein Blcik lag vollkommen gelassen auf der jungen Frau welche wohl Panik zu haben schien und doch schien sie sich wohl ihre Worte wohl zu überlegen. Ihre Worte welche dann an sein Ohr drangen ließen ihn schnauben und er verengte die Augen. "Ich glaube wohl ich habe mich gerade verhört oder?" Er stieß sich von der Wand ab und schritt bedrohlich auf sie zu und packte sie grob am Arm ehe er so tat das er sie nach draußen bringen würde doch er drückte sie gegen die Geschlossene Tür und verschloss diese zusätzlich.
"Ich soll also Schwiegen?" Er drückte sich von hinten an sie und hauchte bedrohlich in ihr Ohr. "Und was bist du beriet dafür zu tun? Du kennst die Gesetze hier unten.... und eines ist klar entweder du oder deine kleine Freundin werdet bestraft werden." Er griff mit einer Hand leicht im ihre Taile und legte diese dann auf ihren Bauch. "Sag schon wer von euch beiden hat angefangen?" er raunte es bedrohlich in ihr Ohr und drückte sie nur mit seinem Körper gegen die Wand wobei sie seine Leichte Härte genau an ihrem Hintern spüren müsste. Doch das war ihm egal, sie sollte ruhig wissen das er leicht Erregt war wegen dem was er gesehen hatte. "Weist du. Wie wäre es wenn ich dich nach draußen ins Exil schicke?" Er tat als würde er überlegen und schüttelte dann den Kopf. "Aber das würde Amira sicher nicht gefallen immerhin bist du doch ihre Beste Freundin oder?" Er erwartete eine Antwort und schwieg daher eine Weile. "Sag schon was denkst du sollte ich jetzt mir dir und deiner kleiner Freundin tun? Immerhin habt ihr gerade mit einander Geschlafen und da ist verboten!" Das seine Stimme dabei immer kühler und emotionsloser wurde war ihm klar doch er musste ja vor den ihr so tun als würde es ihm etwas ausmachen. Doch im Gegenteil denn auch er hatte eine kleine aber feine Affäre mit einem Typen, von der keiner etwas wusste.

@Ciara Lenie Kavanaugh


nach oben springen

#4

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 17.06.2019 19:44
von Enid Taylor (gelöscht)
avatar

Nachdem ich ihn anflehte nicht zu verraten was hier grad passiert ist ging er zu mir und packte mich grob an dem Arm und zog mich zum Ausgang der Krankenstation, grade an der Tür angekommen drückte er mich jedoch gegen und schloss die Tür ab, er wollte mich doch nicht? Er hauchte mir ins Ohr was ich bereit wäre dafür zutun und das einer von uns bestraft werden würde. "Alles, ich mach alles wenn ihr und mir nichts geschieht, ich rühr sie auch nie wieder an". Versprach ich ihm. Ich hatte echt Angst was er mit mir machen würde, ich möchte auf keinen Fall ins Exil geschickt werden, ich hätte keine Chance. Er legte seine Hand auf meiner Taille, dieser wanderte dann zu meinem Bauch, ich ließ es einfach zu das er mich berührte, nun drückte er sich gegen mich, dabei spürte ich seine Beule an meinem Hintern, er war also erregt wegen dieser Situation, oder zumindestens einen Teil, ich hoffte nur das es nicht zu mehr kommen würde. "Ich hab angefangen". Natürlich war das gelogen doch ich wollte sie schützen, ich würde sie nicht mehr anfassen ich hatte echt draus gelernt doch wollte ich nicht das sie bestraft wird. Er fragte mich nun nun wie es wäre mich ins Exil zu schicken. "Nein bitte nicht, ja ich bin ihre beste Freundin, wirklich". Ob das etwas bringen würde das ich Amira's beste Freundin bin? Wer weiß. Ich hoffte es so sehr das es etwas brachte ansonsten wäre ich echt geliefert und all das weil ich mich dem Sex mit einer Frau hin gab. "Ich weiß nicht was du tun solltest, ich mach was du willst nur bitte nicht ins Exil da überlebt doch keine von uns". Gerne würde ich ihn dabei angucken allerdings stand ich mit dem Körper zur Wand. Was sollte ich nur bloß machen? Und was würde er von mir wollen? Ich könnte nichts tun als auf seine Forderungen einzugehen, neben seinem Vater hatte er hier das sagen, er könnte schnell dafür sorgen bestraft werde.

@Kenai Noel Gonzalez


nach oben springen

#5

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 17.06.2019 21:12
von Kenai Noel Gonzalez (gelöscht)
avatar

Ihre Reaktion auf das was er gerade tat ließ ihn schmunzeln denn eines war klar er würde das sicher noch vollkommen ausnutzen. Das sie Alles tun würde was er wollte, hörte sich doch verdammt gut an doch noch würde er ihr nicht sagen was er genau von ihr wollte. Das sie ihm versprach sie nie wieder anzurühren ließ ihn den Kopf schütteln. "Warum denn nicht? Ihr beide da so zusammen sah echt geil aus." Er lachte leise auf und er musste zugeben das es ihn wirklich angemacht hatte. Außerdem wusste er genau wie schwer das werden würde.
Das sie Angefangen hatte ließ ihn leise lachen. "Ach ja: Dann zeig mal wie." Er ließ sie los so das sie sich zu ihm drehen konnte denn wenn er das bekommen wollte was er hätte, dann sollte es so sein das sie anfangen würde. "Machen wir einen Deal. Du stehst egal bei was und egal wann zur verfügung. Und du wirst mir bei meinem Dad helfen. Dann werde ich drüber nachdenken das alles zu vergessen." Er sah sie ernst an denn eines war klar er würde sie flachlegen, wenn auch nur einmal, oder eben öfter das würde er wohl noch entscheiden. "Also was sagst du?" Es war allein ihre Entscheidung wie es nun weiter gehen würde und sie sollte sich besser schnell entscheiden. Denn eines war klar er würde ihr Leben versauen können, oder es so weiter laufen lassen können. Es lag ganz allein bei ihr.

@Ciara Lenie Kavanaugh


nach oben springen

#6

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 17.06.2019 21:26
von Enid Taylor (gelöscht)
avatar

Er fand also das wir beide vorhin echt geil aussahen? Was wollte er mir damit sagen? Das er in wirklichkeit kein Problem damit hatte? Oder aber er ein Problem damit hat aber es ihn erregte? Was genau in dem Kopf des Mannes vor ging wusste ich nicht, wie denn auch, ich konnte ja immerhin keine Gedanken lesen, vermutlich war das aber auch besser. Nachdem ich ihm sagte das ich anfing sagte er das ich ihm zeigen soll wie, er machte Platz sodass ich mich umdrehen konnte was ich dann auch tat, natürlich zögerte ich denn ich könnte bei so etwas nicht anfangen und hatte es auch nicht. Ich überlegte was ich nun tun könne bis er mit dem Deal um der Ecke kam den ich mir anhörte. Die Sache mit dem bei was und und egal wann zur Verfügung stehen war mies, ich konnte mur hoffen das er es nicht auf sexuelle Weise ausnutzen würde, aber selbst dem würde und muss ich mich beugen wenn ich aus dieser Sache raus kommen will. Das mit seinem Vater war kein Problem für mich, ich wusste von seiner Immunsystemkrankeit, da würde ich gerne helfen. Ich überlegte noch kurz bis ich seine Frage vernahm was ich dazu sage. "Deal, aber ihr wird nichts passieren dann bin ich bereit den Deal einzugehen". Ich hielt ihm nun die Hand hin um den Deal zu besiegeln, ein Deal den ich nich all zu gerne eingehe doch es war notwendig um nicht ins Exil geschickt zu werden. Es war eindeutig besser das zutun was er will als draußen zu sterben, das ich es irgendwann bereuen könnte diesen Deal eingegangen zu sein war mir klar, nur was soll ich machen. Ich könnte niemandem davon erzählen nicht mal meiner besten Freundin denn so war der Deal sicherlich geplatzt. Nun warte ich darauf das er einschlug.

@Kenai Noel Gonzalez


nach oben springen

#7

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 17.06.2019 21:59
von Kenai Noel Gonzalez (gelöscht)
avatar

Sicher machte es ihn an wenn sich zwei Frauen verwöhnten doch das musste er ja nicht offen sagen. Sie schien vollkommen verunsichert zu sein und eines stand fest sie würde ihn so leicht nicht dazu bekommen das alles zu vergessen. Er wollte sehen ob sie wirklich angefangen hatte denn er ahnte bereits das es eine Lüge war doch so leicht würde er ihr das dann auch nicht machen. Ihr Zögern zeigte ihr das er recht hatte und ein dunkles lächeln lag auf seinen Lippen. "Wusste ich es doch." Sicher wusste er das sein Deal mies war doch das interessierte ihn nicht, er wusste schon jetzt das sie das alles freiwillig machen würde.
Als sie ihm die Hand hinlegte schüttelte er den Kopf. "Ich sagte was ich möchte. Zeig es mir wie du angefangen hast." Er sah sie ernst an und lauschte ihren Worten. "Ihr wird so lange nichts geschehen wie du keinen Fehler machst." Seine Stimme war ernst und eines war klar er wollte das sie ihn verführte zumindest würde er das dann behaupten können sollte sie doch etwas verraten.
"Also? Willst du nicht endlich beginnen? Sonst ist der Deal geplatzt. Und falls du gelogen hast ebenfalls." Sein Blick ging über ihren nun wieder verhüllten Körper und er würde sie nur zu gerne wieder Nackt sehen. Er würde sie am liebsten von hinten Nehmen und ihr zeigen wie heiß es sein konnte von einem Mann die Lust beschert zu bekommen doch das alles würde warten können, er würde nicht den ersten Schritt machen zumindest nicht offiziell denn er würde sich aus dem hier schnell raus reden können ohne das ihm etwas geschehen würde.
Das sie ihm bei seinem Vater helfen würde war gut denn sie war es die in Zukunft das Blut zu den Wissenschaftlern bringen würde und auch andere Bodengänge würde sie für ihn tun. Vielleicht würde er sie auch das ein oder andere mal Testen, vielelicht würde sie auch etwas tun müssen was sie nicht wollte, doch wenn sie hier in Sicherheit bleiben wollte dann sollte sie es einfach tun ohne darüber nach zudenken.

@Ciara Lenie Kavanaugh


nach oben springen

#8

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 17.06.2019 22:14
von Enid Taylor (gelöscht)
avatar

Als er sagte das er es wusste war ich leicht verwirrt, wusste er das ich nicht angefangen hatte? Eigentlich war das auch nicht schwer zu wissen, ich war dafür im Normalfall fiel zu schüchtern. Bei ihr hatte ich auch nicht angefangen, sie ging auf mich zu, ohne ihre Dominante, verführerische Art wäre ich darauf nicht eingegangen aber sie trägt keine Schule, jedenfalls nicht daran das ich es genau so wollte. Mein Blick ging nun zu ihm als ich ihm die Hand hin hielt, ich vernahm seine Worte das ich ihm zeigen soll wie ich angefangen habe, ich würde mit ihm Sex haben wenn er das möchte, anfangen jedoch? Ich war schüchtern und so gut wie unerfahren. Das der Deal geplatzt ist wenn ich nicht anfange und gelogen habe konnte ich nicht zu lassen, ich ging nun also näher an ihn heran und zögerte kurz ehe ich den Knopf seiner Hose öffnete und ihm diese etwas hinunter zog, ich griff nun in seiner Boxershorts und hatte nun seinen erregten Schwanz in seiner Hand, würde ihn das reichen um zu sehen das ich angefangen habe, ich nahm ihn aus der Hose und massierte diesen etwas unsicher in meiner Hand. Das konnte echt noch etwas werden mit ihm doch ich bin den Deal eingegangen um sie und mich zu schützen. Ich wollte ihn nicht fragen ob das reichen würde als Anfang also beschloss ich weiter zu machen, er hatte das sagen und er würde wohl oder übel entscheiden wann es genug war, verdammt auf was hatte ih mich eingelassen. Ich ging nun auf die Knie und blickte kurz zu ihm hoch ehe ich mich mit meinem Mund seinen Schwanz näherte und diesen in meinen Mund nahm, etwas unbeholfen da ich so etwas noch nie gemacht hatte saugte ich dran.

@Kenai Noel Gonzalez


nach oben springen

#9

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 18.06.2019 19:02
von Kenai Noel Gonzalez (gelöscht)
avatar

Sicher wusste er das sie nicht angefangen hatte, zum einen war sie viel zu schüchtern und zum anderen schien sie einfach nicht zu wissen was sie machen sollte, sonst wäre sie seiner Aufforderung doch schon nachgekommen um sicher zu gehen das er wirklich schwieg.
Hier war sicher nicht die Frage wer Schuld hatte denn eigentlich würde er sie beide anklagen müssen doch er war ja mal nicht so immerhin konnte @Ciara Lenie Kavanaugh ihm noch nützlich sein und sie würde sicher genau das machen was er wollte nur um nicht nach draußen zu müssen.
Er wusste genau das sie nicht angefangen hatte doch darüber sah er hinweg wenn sie ihm die anderen Dinge erfüllte die er haben wollte.
Das sie tatsälich ihre Hand dann an seine Erregung legte und begann ihn zu verwöhnen ließ ihn leise stöhnen und genau das wollte er auch. Er sah sie einfach nur kühl an denn es fühlte sich gut an doch er wollte mehr und das würde sie schon noch merken. ALs sie ihm dann begann einen zu Blasen legte er seine Hände auf ihren Hinterkopf und bewegte sein becken ihr entgegen so das er Tief in ihren Mund stoßen konnte. Oh ja das würde sie sicher noch einige male machen dürfen, und eines war klar er würde noch weiter gehen. Er entzog sich ihr nach einer weile als sein Schwanz Hart genig war und zog sie mit zu einer der Behandlungsliegen und zog ihr die Hose aus wobei auch ihr Slip mit verschwand. "DU hast es verursacht also machst du es auch wieder weg." Erdrängte seine Härte gegen ihre Mitte aber ohne sich schon in ihr zu versenken sie sollte noch ein wenig Angst haben. "Genieß es Ciara. Und als nächstest wirst du doch an ein Verhütungs Medikament machen."


nach oben springen

#10

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 18.06.2019 19:20
von Enid Taylor (gelöscht)
avatar

Das war mir echt unangenehm das zu machen, ich hatte so etwas noch nie zuvor gemacht, es wäre vermutlich um einiges einfacher für mich wenn ich wüsste das ich nicht erpresst werden würde, so würde es mir sogar sicher Spaß machen, ich stand auf Männer und auf Frauen auch wenn ich mit Männern noch keinerlei Erfahrung aufweisen konnte. Nachdem ich seinen Schwanz in den Mund nahm spürte ich seine Hände an meinem Hinterkopf, er drückte meinen Kopf immer wieder entgegen sodass er tief in meinem Mund war, nach einer Weile jedoch, nahm er ihn aus meinem Mund heraus, er zog mich zu einer der Behandlungsliegen, er entkleidete meine Jeans und meinen Slip und drückte seinen harten Schwanz gegen meiner Pussy. Ich vernahm seine Worte, da ich den Fehler machte sollte ich es nun wieder ausbaden, so klang das zumindestens für mich, ja ich hatte echt einen Fehler gemacht nur wieso musste ausgerechnet er mich erwischen, nicht jeder würde so handeln, es charmlos ausnutzen, manche hätten es auch sicher so verheimlicht da genug Menschen ins Exil geschickt wurden über die Jahre. Ich blickte zu ihm hoch und nickte ihm zu, ich hoffte nur das er nicht zu dolle machen würde, ich hatte immerhin vorher nie einen gehabt, dann vernahm ch seine nächsten Worte, ich sollte eine Anti Babypille machen? So etwas hatten wir sowieso hier, zwar nicht in massen aber schon einige. Herstellen kann ich so etwas wohlmöglich nicht, allerdings stellen einige Wissenschaftler Regelmässig Medikamente sämtlicher Art her und danach wurden sie in die Krankenstation gebracht daher war es keine Sache die ich nicht erledigen konnte, in einem der Schränke liegen locker 5 volle Packungen. Ich soll es genießen? Meine Nervösität stieg doch ich würde mich nicht wehren, es würde mir absolut nichts bringen, wir haben einen Deal, einen der mich echt anekelt aber ich würde Leben.

@Kenai Noel Gonzalez


nach oben springen

#11

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 19.06.2019 18:29
von Kenai Noel Gonzalez (gelöscht)
avatar

Ihm war klar das dies alles mehr als Erpressung war und das sie sich sicher mehr als davor eckelte, irgendwie war sie doch verdammt heiß und er wollte sie. Sicher er war verheiratet und warum er das tat? Es machte ihm einfach Spaß. Das sie auf Männer und Frauen stand wusste er nicht doch er würde ihr zeigen das es auch mit Männern schön sein konnte.
Sie machte ihre Sache wirklich schön und ihr Mund ließ seine Erregung noch mehr heranwachsen.
Ja sie würde aus ihrem Fehler lernen außerdem würde sie sicher so einige Dinge tun können die er wollte. Sicher nutzte er das mehr als aus und er würde sie nicht so schnell wieder gehen lassen, sie würde bevor er ihr sagte das ihre Schuld beglichen war eine weile für ihn Dinge tun müssen.
Sanft küsste er ihren Hals und er würde sie sicher nicht einfach so nehmen. Sie sollte es ja nicht als Schlimm empfinden. Sanft strich er ihr über die Beine zu ihrer Pussy und begann sie zu massieren, denn eines war klar sie sollte vorbereitet sein auf das was kommen würde. Eine ganze weile massierte er sie ehe er sich langsam und mit bedacht in sie schob, ihre enge umschmiegte seine Härte wundervoll was ihn leise keuchen ließ, damit hatte er nicht grrechnet das sie so eng sein würde.
Langsam begann er sich in ihr zu Bewegen wobei er mit jedem Stoß etwas tiefer in sie dringen konnte bis er sie vollkommen ausfüllte. Seine Lippen verwühnten sanft aber bestimmend ihren Hals wobei er seine Hände an ihren Hüften um sie zu halten.
Sie würde eine Menge tun müssen damit er das vergessen würde. Der Deal wurde genau jetzt besiegelt denn er hatte genau aus diesem Grund ihre Hand nicht ergriffen. Langsam wandert er mit seinen Lippen zu ihren Lippen und beginnt sie hart zu küssen, es verlangte nach mehr doch ob sie sich irgendwann entspannen würde das würde er noch sehen.

@Ciara Lenie Kavanaugh


nach oben springen

#12

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 19.06.2019 20:32
von Enid Taylor (gelöscht)
avatar

Hätte ich das mit ihr doch einfach sein gelassen, kaum gab ich mich ein paar Malen meinen Gelüsten hin wurde ich auch schon erwischt, es hätte mir klar sein müssen das dies irgendwann passiert, jedoch so schnell? Und ausgerechnet von ihm der mich nun für alles mögliche aber auch für Sex ausnützt? Nein das hätte ich mir niemals vorstellen können. Nun war es aber so, ich könnte absolut nichts dagegen tun, ich hoffte nur das er nicht zu hart sein würde, nicht nur beim Sex sondern auch so, brutal zusammen schlagen lassen möchte ich mich ungerne, allerdings traute ich ihm so etwas auch nicht zu, man kann einem jedoch nicht in den Kopf gucken, somit wusste ich nicht wie er drauf ist, durch den vereinbarten Deal jedoch, bekam ich schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den wahren Kenai. Er küsste sanft meinen Hals, genießen tat ich dies nicht so richtig im Anbetracht der Situation war das wohl nachzuvollziehen. Seine Hand fuhr über meine warmen Schenkel bis er an meiner Pussy ankam und diese massierte, am Anfang merkte ich noch keinerlei Erregung jedoch änderte sich dies um so länger er es machte, ich unterdrückte sämtliches stöhnen was es vielleicht geben könnte, er sollte nicht glauben das es mir spaß machen würde so von ihm erpresst zu werden. Er drang nun mit seinem Schwanz in mich ein, die ersten Augenblicke in den er noch nicht wirklich tief in mir war spürte ich nichts bis mich ein Schmerz durchfuhr und ich kurz das Gesicht verzog, Adé Jungfernhäutchen, sie war eine gute Freundin geworden. Nachdem der Schmerz vergangen war füllte sein Schwanz mich immer mehr aus, es fühlte sich gut an einen Schwanz in mir zu spüren, dass es ausgerechnet seiner sein musste ist scheiße aber spielte dabei keine Rolle. Kenai küsste mich nun verlangend und ich erwiderte seinen Kuss, nach einer weile löste ich diesen Richtung Luft zu holen jedoch entlockte es mir auch ein kleines aber hörbares stöhnen, dabei hatte ich mir vorgenommen es nicht zu tun. Selbst wenn es gegen meinen willen ist, wer das dabei so zärtlich macht wie er jetzt nun mal grade da konnte es schon mal passieren das man stöhnen muss. Ich hoffte nur das es ihm gefiel und nichts falsch machte, er machte mir deutlich was passiert wenn ich Mist baue.

@Kenai Noel Gonzalez


nach oben springen

#13

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 22.06.2019 22:15
von Kenai Noel Gonzalez (gelöscht)
avatar

Es war eben eine Sache das er nicht so oft hier her kam. Sicher würde er sie nicht nur für sex ausnutzen ganz sicher nicht, er würde sie noch für ganz andere Dinge benutzen, doch das würde sie ja noch früh genug sehen.
Ja sie würde sich einfach überraschen lassen was er mit ihr tun würde.
Sicher konnte er auch sanft sein und er ahnte das es ihr ersten Mal war, doch er würde eben nur sanfter sein, ganz darauf verzichten würde er nicht. Er bewegte sein Becken sanft aber dennoch bestimmend gegen ihr Becken. Das sie schmerzen hatte als er ihr Jungerfernhäutchen durch stieß wusste er doch sie würde sich sicher daran gewöhnen. Er küsste weiter ihre Lippen wobei er sich nur kurz löste als sie beide Luft holen musste. Er wurde mit der Zeiter schneller und auch härter wobei er ihre hüften weiter fest hielt. Ihr Stöhnen gefiel ihr und er wollte sie noch mehr zum stöhnen bringen. er schob sie ein stück weiter nach oben so das sie sich hinlegen konnte und er drückte sie sanft zurück ehe er sich auf sie legte und so sie noch viel besser nehmen konnte. Sanft küsste er wieder ihren hals und begann ihre wohlgeformten Brüste zu massieren. Sie sollte sich dem hier hingeben. Sanft flüssterte er in ihr Ohr. "Stöhn für mich. Und genieße es, lass dich vollkommen fallen." Oh ja sie sollte sich dem Hingeben und er wollte sie zum Orgasmus treiben, erst dann würde er aufhören sich in ihr zu bewegen.
Ihr erstes Mal würden sie nur so verbringen die anderen Male würde er sie sicher auch mit seinen Vorlieben konfrontieren, denn er nahm auch Frauen gerne von hinten.

@Ciara Lenie Kavanaugh


nach oben springen

#14

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 24.06.2019 10:25
von Enid Taylor (gelöscht)
avatar

Wäre mein erstes mal nicht eine Erpressung könnte es mir sogar richtig gefallen, nur von Sex her gefiel mir das sehr gut doch dann dachte ich wieder daran das ich das hier nur tat weil er mich erpresste. Seine Küsse erwiderte ich, in der Hoffnung das sie ihm zusagen würden, nicht etwa weil es mir Spaß machte denn das tat es nicht so wirklich. Immer wieder schob er seinen harten Schwanz zärtlich aber tief in mir hinein, der Akt an sich fühlte sich so wahnsinnig gut an, ich hatte mir ernsthaft vorgenommen nicht zu zeigen das mir der Akt spaß machte doch dann entlockte es mir das erste stöhnen, ich konnte das stöhnen einfach nicht mehr zurück halten dafür machte mein Erpresser diese Sache dann doch viel zu gut. Er legte sich nun auf mich, so drang we noch tiefer in mich ein und intensivierte unserem Sex noch etwas, ich vernahm dann seine Flüsternden Worte, ich solle für ihn stöhnen und mich fallen lassen, einfach entspannen. Er fing an meine Brüste zu massieren, währenddessen wurde er etwas härter, hart genug das es intensiver wurde aber weich genug das es mir nicht weh tat, erneut entlockte es meiner Kehle ein stöhnen, eines das nicht mehr aufhörte, viel zu nahe war ich meinem Höhepunkt gekommen, verdammt. Wenig später war es so weit, in mir zog sich alles zusammen, sein Schwanz drückte förmlich an den Wänden meiner Pussy, ich konnte es ncht mehr zurück halten, ein intensives Gefühl überkam mich, innerlich bebte mein ganzer Körper. Wohl oder übel hoffte ich das er auch kommen würde, daas lag nur daran weil er sagte ich dürfte nichts falsch machen, wenn er nicht kommt würde er sicher mir die Schuld geben.

@Kenai Noel Gonzalez


nach oben springen

#15

RE: What do you give me for your silence? (Kenai & Ciara)

in NP Archiv 29.06.2019 22:39
von Kenai Noel Gonzalez (gelöscht)
avatar

Sicher wäre es schöner wenn er sie nicht erpressen würde doch so war es eben und er würde sicher nicht so schnell damit aufhören. Es gefiel ihm so mit ihr verbunden zu sein und auch wenn es nichts mit Gefühle zu tun hatten so würde er dieses Mal mehr als genießen. Das sie sich dann seinem Willen beugte und stöhnte, es zuließ das dieses Stöhnen ihre Lippen verließ. Er massierte ihre brüster weiter und ließ seine Bewegungen noch schneller werden. Als sich ihre Pussy um seine Härte zusammen zog stöhnte er auf und er bewegte sich noch eine weile in ihr ehe er selbst auch zu seinem Höhepunkt kam und sich ihr entzog. Er sah sie kühl an und stieg von ihr runter ehe er sich die Hose hochzog und diese Schloss. "Heiß... Ciara." Er grinste fieß und beugte sich über sie. "Kein Ton zu irgendwem. Und du wirst dich die nächsten 2 Wochen um meinen Dad kümmern." Er löste sich von ihr und sah sie vollkommen teilnahmslos an als wäre nichts geschehen. "Ach ja und deine Kleine Freundin wird nichts zu befürchten haben solange du dich an unseren Deal der hiermit beschlossen wurde, hälst." Ja erst jetzt ging er auf den Deal ein denn sie musste begreifen das sie keine andere Wahl hatte. "Ich lass es dich wissen wenn ich dich Sprechen möchte. Oder gibt es noch was was du sagen willst?"

@Ciara Lenie Kavanaugh


nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Jasmine Fraser, Duo Maxwell, Paul Rovia, Tamara Raisa Iwanow, Ivar O Bryan, Selina Preston

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 217 Gäste und 47 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1732 Themen und 95175 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Duo Maxwell, Haru Rovia-Marquand, Ivar O Bryan, Jasmine Fraser, Keisuke Yamamoto, Levi Rosenthal, Malik Asheton, Nezumi Sojiro Yukishiro, Paul Rovia, Selina Preston, Tamara Raisa Iwanow, The Walking Dead Team, Yuki Kuran

Besucherrekord: 164 Benutzer (14.03.2020 19:40).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen