Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Herbst ... Gerade noch habt ihr euch in der Sonne gebräunt, schon fallen die ersten bunten Blätter. Tja, das Leben zieht viel zu schnell an uns vorbei. Es wird kühler, es regnet viel. Stürme dürfen auch nicht fehlen und die Vögel ziehen in den Süden. Bereitet euch auf den Winter vor, dieser kommt schneller als ihr denkt!

🍁 Der Herbst rückt immer näher. Blätter fallen, es wird kälter, Zeit um Vorräte zusammeln 🍁
Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Ezekiel, Enid Taylor, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

🍁 Bitte lasst uns eine Bewerbung eures Charakters da, ehe ihr euch in die Registrierung begebt 🍁

An Aus

#1

the old Man and the Cat (fließt später ins HP ein)

in NP Archiv 22.07.2019 22:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es war gut Zuhause zu sein und doch fühlte es sich einfach anders an. Er war Stolz auf das was Jax hier mit anderen Erreicht hatte. Eine sichere Zuflucht die die Werte der Anarchy Riders hochhielten. Das Gefiel ihm, doch Er suchte noch seinen Platz in dieser neuen Ordnung, immerhin konnte und musste es keinen zwei Präsidenten geben. Clay ging also wie schon oft in den letzten Tagen über das Gelände besah sich die Gebäude und die Zäune, bei den Feldern musste er doch wirklich Schmunzeln, aber Verdammt die Idee war gut.

Vielleicht konnte Er doch mit einigem an Wissen und Geheimnissen die Er Jax ja niemals gesagt hatte weil er nicht gedacht hatte, dass die Welt so den Bach runter gehen würde, als Er für einen Deal unterwegs gewesen war.

Clay blieb stehen, weil Er etwas bemerkt hatte, eine Bewegung nicht besonders groß, was konnte das Sein? Er hatte zwar seine Shotgun nicht dabei, aber unbewaffnet war Clay ganz sicher nicht. Die Mülltonnen und leeren Kästen und der ganze Holzabfall war ein gutes versteckt das musste man schon sagen. Er ging langsam auf die Stelle zu, wo er die Bewegung bemerkt hatte. War einer von diesen Beißer reinkommen? Wenn Ja, würde der Es bereuen, niemand brachte das was von seiner Familie noch da war in Gefahr. Doch als Er erkannte was die Ursache der Bewegung war, zog Er eine Augenbraun hoch und musste sogar schmunzeln. „Na wer hat sich denn da eingeschlichen? Hast du Hunger mmh?“

Bei diesen Worten nahm Clay etwas Trockenfleisch aus der Lederweste und ging etwas in die Hocke und hielt das Stückchen hin. „Gemma, meinte immer ich sei zwar mehr der Hunde Typ, aber eine schwarze Katze die unheilvoll vor mir auf dem Tisch liegen würde, hatte mir auch gut gestanden.“ Gab Clay wohl mehr für sich selbst eine kleine Erklärung an und warte, das die Katze reagierte auf ihn. Tja das war die Freundliche Seite die nur wenige von Clay kannten, aber Er hatte sie sich wohl bewahrt soweit es diese Verrückte Welt zugelassen hatte.


@Nami Hier unser Play


nach oben springen

#2

RE: the old Man and the Cat (fließt später ins HP ein)

in NP Archiv 23.07.2019 20:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zu Hause das war ein Ort, den sie noch nicht gefunden hatte und sie hatte keinen Plan was sie machen sollte. Das Essen war in der Wildnis nicht das Beste. Und nachts war das vorankommen sowieso schon schwer genug. Was sollte die junge Katzendame also machen. Sie hatte sich dafür entschieden, sich mal in eines der verschiedenen Kolonien zu schleichen. Sie hatte keine Ahnung ob es gut war, aber in den sogenannten Kolonien gab es niemanden der nach Tod stank und das war auch nicht besonders schlimm. Dennoch hatte sie auch hier kein Glück. Das Essen schien langsam rar zu werden und sie hatte keine Ahnung was sie machen sollte. Auf den Feldern war nur Obst oder Gemüse zu finden und das mochte sie absolut nicht. Sie brauchte dringend Fleisch. Ihr Fell glänzte auch nicht mehr so schön, das es überhaupt nach Fell aussah war ein Wunder, aber ihre Zunge schaffte eben noch nicht alles. Langsam schlich sie nun weiter durch die seltsame Gegend in der so viele Menschen auf einem Haufen lebten und das machte ihr Angst. Daher huschte sie durch alles hindurch etwas Deckung verschaffte. Und ein wenig Holzabfall war auch ein gutes Versteck. Denn sie hatte den jungen Mann bereits gewittert. Wobei so jung war er vermutlich auch nicht mehr. Zumindest wenn sie davon ausging das er nicht besonders danach aussah. Aber egal. Sie beobachtete ihn vorsichtig. Der nette ältere Herr war so nett und schien zu Fragen ob sie Hunger hätte. Die Frage war nur. War das Essen wirklich genießbar? Denn alles was sie bisher an Essen gefunden hatte, war entweder fast abgelaufen oder kaum genießbar aber irgendwie musste die junge Katze ja überleben. So sah sie den Mann fragend an als er etwas Trockenfleisch hervor holte. Trockenfleisch? Das war doch was Essbares, also ging sie vorsichtig auf den Mann zu und schnupperte dabei vorsichtig an dem Fleisch ehe sie es sich mit dem Maul schnappte und gierig verputzte. Dabei verschluckte sie sich sogar etwas und hustete dabei leicht. Was sich vermutlich etwas seltsam anhören dürfte. Nachdem sie aber etwas gefressen hatte, begann die gute Katze ihn mit treuen Katzenaugen zu ihm hochzuschauen und dabei freundlich zu schnurren. Vielleicht hatte sie ja bereits jetzt ein neues zu Hause gefunden. Das wäre doch mal was feines.

@Clay Gummer ich hoffe das passt so :D


nach oben springen

#3

RE: the old Man and the Cat (fließt später ins HP ein)

in NP Archiv 23.07.2019 21:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Clay grinste, als die die Katze gierig das Fleisch verputze, ein Glück hielten diese Dinger verdammt lange, Er hatte sich immer Gefragt, warum Tankstellen sie massig hatten. Gut diese waren aus einem alten Truck-Stopp gewesen, wo Er sich vor einem Monat etwas Benzin, Alkohol und was zu essen besorgt hatte. Clay fuhr sich über den Bart und musste schmunzeln hatte er selbst nicht auch recht Gierig das erste Päckchen aufgerissen und es genussvoll gekaut. Also konnte Er die schwarze Katze doch recht gut verstehen, dass sie es so gierig verputzt hatte.

Bei dem seltsamen Geräusch das nach einem Verschlucken klang, meinte Clay ein weiteres Stück aus der Weste nehmen. „Ganz langsam, ich gebe dir gerne noch was ab.“ Mit den Worten hatte Clay ihr auch ein weiteres Stück hingehalten. Das freundliche schnurrt überrascht Clay etwas, aber wer wusste wann sie das letzte Mal was bekommen hatte. „Tja was machen wir nun mit dir? Jemanden Weggelaufen bist du sicher nicht, dafür ist die Welt zu verrückt geworden. Mmh, rauswerfen will ich dich auch nicht, da kommt noch einer auf die Idee und macht Katzen-Gulasch aus dir.“

Ohne Zweifel kam die gute Seite von Clay gerade durch, der mit einer Hand noch das zweite Stücktrockenfleisch hinhielt und mit der anderen vorsichtig über ihren Kopf streicheln würde, wenn sie es denn zulassen würde. Aber Clay war vorsichtig, Bisse und Kratzer waren in dieser Verrückten und Krankten Zeit eine Gefährliche Sache und wenn sie hier bleiben würde, musste sie erst mal Baden, das war schon mal klar, wenn Clay so darüber nachdachte sie zu behalten.

@Nami Passt super und ich finde gerade was sehr Lustig, der Schauspieler, der meinen Avatar ist hat ja Hellboy gespielt und was Liebt Hellboy und hat Er Massig in seinem Zimmer KATZEN


nach oben springen

#4

RE: the old Man and the Cat (fließt später ins HP ein)

in NP Archiv 25.07.2019 13:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sie hatte schon ziemlich lange kein Essen mehr gefunden das wirklich genießbar war. Trockenfleisch war jetzt zwar nicht das beste was sie je gegessen hatte, aber es reichte immerhin um satt zu werden, weswegen sie ihn auch leicht fragend musterte. Wenn sie ihn lieb darum bat, würde sie sicherlich noch etwas abbekommen. Denn der treue Katzenblick klappte doch meistens. Zumindest hatte das früher immer wieder funktioniert und sah sie ihn deswegen auch leicht fragend an. In der Hoffnung sie würde noch etwas bekommen und tatsächlich bekam sie direkt noch ein zweites Stück. Das war also schon einmal der Beste Tag ihres Lebens. Gut nicht ihres Lebens, aber der beste Tag seitdem die Apokalypse ausgebrochen war.

Das ihn das Schnurren überraschen konnte war klar, immerhin vertrauten Katzen nicht unbedingt jedem Blind. Doch sie hatte das Gefühl, das sie ihm vertrauen konnte und grinste dabei etwas. Es war schön zu sehen, das es heutzutage noch Menschen gab, die sich um ihre Tiere kümmerten. Denn meistens wurden Tiere abgeschlachtet auch das hatte sie schon häufig erlebt. Vielleicht konnte die junge Katzendame sich hier niederlassen ohne Angst zu haben selbst auf dem Grill zu landen. Das war zumindest nicht ihre Absicht. Das zweite Stück Trockenfleisch verspeiste sie jetzt doch lieber mit etwas Vorsicht und sie wollte auch Clay nicht unbedingt verletzen. Sie hatte es jedenfalls nicht vor. Was unbeabsichtigt passierte oder er sie zu sehr ärgerte konnte man nicht vorausahnen.

Es war klar das sie ihn nicht verletzen durfte, also schmiegte sie ihren kleinen Kopf sanft an die große und warme Hand ihres Retters. Wer wusste was aus ihr geworden wäre, hätte sie ihn nicht gefunden. Vermutlich wäre sie einfach weiter durch die Gegend gestreift und wäre dabei verhungert. Sie hatte jedenfalls großes Glück auf so einen netten Mann zu treffen, der sie scheinbar nicht als Essen sah. Oder sah er sie doch nur als Essen und versuchte sie nur so freundlich zu behandeln um sie in den Kochtopf zu stopfen? Das wäre ihr sogar vielleicht mal passiert, wenn sie nicht abgehauen wäre. Schwierige Zeiten waren das hier auf ´jeden Fall und hoffentlich fand jemand bald eine Lösung um das Ganze aufzuhalten. Sie ließ sich jetzt jedenfalls erst einmal ordentlich verwöhnen. Doch mit Wasser brauchte ihr Clay nicht zu kommen, das mochte sie partout nicht. Er würde sich also etwas einfallen lassen, damit sie sich baden ließ. Auch wenn sie momentan ziemlich stank vermutlich.

@Clay Gummer dann bin ich ja beruhigt xD stimmt da war ja was :D Sean Perlman war das glaub ich oder?


nach oben springen

#5

RE: the old Man and the Cat (fließt später ins HP ein)

in NP Archiv 28.07.2019 12:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es war schon verrückt oder? Da stand Er einer der Gründer der Anarchy Riders, ein Typ, der verdammt hart und Brutal sein konnte. In einer Welt, die man in die Gosse geworfen hatten und aus der ein war gewordener Alptraum wieder raus gekommen war und was tat Er gerade er streichelte und kraulte eine kleine schwarze Katze. Aber hey wo war das Problem in einer Welt wo die Toten beschlossen ihre verfaulten Ärsche wieder hoch zu schaffen und die Welt als ihr Verdammtes all you can eat buffet sahen, konnte man auch als Harte Kerl eine Katze streichelt.

„So… mmh, ich glaube nach einem Halsband mit Namen muss ich nicht suchen oder versteckt sich eins unter deinem Fell.. Uff…ich weiß ich woher die Aussage kommt du stinkst wie eine dreckige Katze… Du wirst ein Bad brauchen….“ Clay brach ab und hob die kleine Katze kurz hoch und sah unter sie und setzte sie dann wieder vorsichtig ab soweit es diese natürlich zu ließ und ihn nicht aus Reaktion eine Verpasste. „….Mädchen….und wenn ich überlege wie sehr Katzen Badewasser mögen könnte das wirklich eine Herausforderung werden. Aber vor allem wo Bade ich dich…“

Clay ließ seinen Blick schweifen und grinste perfekt eine der alten Waschschüsseln aus Metall wo sie an heißen Tagen mit Eiswürfel gefühlt hatten und die Bierflaschen reingestellt hatten. Verdammt er vermisste diese Tage ein kühles Blondes in der Hand seine Heiße Frau auf dem Schoss und das Gefühl zu wissen die Welt war gerade in Ordnung. Clay riss sich aus seinen Gedanken und kraulte den Nacken der kleinen Katze noch etwas. „..aber ein Name mmh… machen wir dich erst mal richtig sauber, dann machen wir weiter.“ Sein Grinsen bei den Worten konnte ein Erschrecken, aber nur wenn man seinen eigenwilligen Humor nicht verstand.

Die Vorbereitung war schnell gemacht, die alte Waschschüssel hingestellt, einen kleinen Eimer abgekochtes Regenwasser und schon war das Bad fertig. Aber wie bekam er nun die Katze darein? Clay ging wieder in die hockte und zwar neben die Schüssel und winkte mit einem weiteren Stück von dem Trockenfleisch über dieser und hoffte die kleine Katze so ins Wasser bringen zu können. Der alte Biker war gespannt ob sie darauf reinfallen würde und zu ihm kommen würde und dann ein Bad bekam.


@Nami Ja da war was in beiden Teilen nur das Er Ron Perlman heißt ^^ ein Wirklich netter Mann übrigens hab ihn vor einigen Jahren mal getroffen.


nach oben springen

#6

RE: the old Man and the Cat (fließt später ins HP ein)

in NP Archiv 31.07.2019 20:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es war doch nicht falsch, wenn ein harter Kerl eine Katze streichelte, vielleicht zeigte er auch einfach mal so, das er anders konnte und das war doch auch nicht verkehrt. Die Katze würde es ihm jedenfalls danken, immerhin hatte sie jetzt ein sicheres zu Hause in dem sie tun und machen konnte, was sie wollte. Sie schaute den Mann jetzt allerdings leicht fragend an und musterte ihn kurz. Ein Halsband besaß die Katzendame jetzt nicht. Sie hatte zwar mal einem Menschen gehört, allerdings hatte sie kein Herrchen mehr. Weswegen sie auch kein Halsband hatte. Das hatte sie vor einigen Tagen oder Wochen verloren, es war an einem Ast Hängen geblieben. So hatte sie das Halsband sicher vergraben. Doch sie hatte keine Ahnung mehr wo genau das war. Sie blickte nun immer noch aus leuchtenden Augen zu dem Mann auf und grinste dabei ein bisschen. Er gab ihr zu futtern und das war doch schon eine gute Tat für den großen Mann. Tiere musste man eben lieb haben. Auch wenn diese Katze hier momentan ordentlich müffelte und ein verfilztes Fell hatte, so war sie sich sicher, das er das wieder hinbekommen würde. Immerhin mochte sie sich selbst nicht so dreckig und auch ihre Zunge wollte sie so nicht in das Fell streifen lassen. Sie blickte ihn leicht fragend an und Miaute dabei einmal höflich.
„Miau~“
Das Miauen klang vielleicht relativ schwach und sie war am Hunger schieben, aber das war in der Welt hier auch nichts neues mehr. Sie blickte ihn fragend an als er sie hoch hob. Natürlich war sie schön vorsichtig. Sie wollte dem netten Mann auf keinen Fall verletzen, weswegen die Katze brav die Krallen eingefahren ließ. Sie genoss aber seine Nähe und so hörte das schnurren in keinster Weise auf. Er konnte ihr ruhig einen neuen Namen verpassen, so schlimm wäre das nicht. Sie blickte daher leicht fragend drein. Immerhin hatte er sie immer noch hoch gehoben. Irgendwann wollte sie auch wieder runter, also strampelte sie etwas mit den Beinen. Doch so wurde sie realtiv schnell wieder abgesetzt. Scheinbar wollte er einfach nur wissen, welches Geschlecht sie hatte? Ja sie konnte Kinder bekommen. Fragend sah sie dann zu der Schüssel. Da hielt der junge Mann ihr wieder das Trockenfleisch hin und sie kam natürlich fröhlich auf das Fleisch zu stolziert.
„Miau! (Fleisch!)“
Sie lief also immer weiter und weiter bis sie an dem Fleisch ankam und daran vorsichtig knabberte. Zumindest hoffte sie das sie überhaupt zum anknabbern des Fleisches kam, aber vermutlich landete sie eher im Behälter mit Wasser.

@Clay Gummer sry für die Wartezeit oh dann hieß er so :P


nach oben springen

#7

RE: the old Man and the Cat (fließt später ins HP ein)

in NP Archiv 04.08.2019 01:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Clay mochte das Schnurren und das Miauen was sie von sich gab. Die kleine schwarze Katze hatte sicher ein schönes Zuhause gehabt, wenn die Welt nicht im Arsch währe und die Beißer gierig hinter allem her währen, was Leben in sich hatte. Aber nun hatte sie es ja geschafft, sie musste eine ganzschöne Kämpferin sein oder verdammt Clever, denn sie war noch am Leben. Dieses nun ja grinsen, wenn Katzen es konnte, gefiel Clay auch und Er hatte noch mal kurz ihren Kopf gekrault.

Irgendwie war es niedlich gewesen, wie sie gestrampelt hatte um wieder runter zu wollen. Was Er ja auch dann getan hatte und sich ihres Geruches noch mehr bewusst dabei geworden war. Tja, während er das Wasser eingefühlt hatte, überlegt Clay schon die ganze Zeit nach einem passenden Namen für die Katze, er konnte sie ja schlecht einfach Katze rufen, auch wenn es sicher Leute gegeben hatte, die ihre Haustiere einfachnach ihrer Gattung und Art bezeichnet hatte. Aber das wollte Clay nicht, also überlegte er und führte erst mal seinen Plan aus.

Dieser lautete kleine Schwarze Katze Baden so konnte man sie ja nicht mit in die Werkstatt nehmen. Und die Idee ging auf, denn das Stückfleisch klappte gut als Köder und platsch machte es und die Katze war in dem Wasser gelandet. „Ich weiß du wirst es nicht mögen, aber nun wirst du Gebadet und als Belohnung gibt es noch Fleisch.“ Hatte Clay sogleich verkündet und nahm einen sauberen Lappen den er dabei hatte und begann sie zu putzen mit dem Wasser. Das Stückfleisch hatte wenn sie es versucht hatte natürlich überlassen die erste kleine Belohnung oder Entschädigung für diesen Trick. Das Problem war, würde das recht warme Wasser reichen um das verfilzte Fell sauber zubekommen. Shampoo hatte Clay nun gerade keins Bei sich, aber um den Groben ersten Schmutz runter zubekommen würde das warme Wasser sicher helfen.

Die Frage war, wie würde die @Nami darauf reagieren und wie würde Clay nach dem ersten Versuch eine Katze zu baden aussehen? Auf jeden Fall schien die kleine Schwarze Katze ein Zuhause gefunden zu haben.


nach oben springen

#8

RE: the old Man and the Cat (fließt später ins HP ein)

in NP Archiv 12.08.2019 18:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sie genoss das was der alte Mann mit ihr machte sehr und war dadurch auch sehr zufrieden. So schaute sie ihn auch mit neugierigen Blicken an. Sicher die Welt war am Arsch, aber sie hatte es irgendwie geschafft zu überlegen. Das lag zum einen daran, das sie durchalten konnte und das sie clever war. Denn sie hielt sich von den Toten und den Lebenden so gut es ging fern. War ein Mensch nett zu ihr. Dann vertraute sie ihm kurzfristig. Doch sobald er mit irgendwelchen scharfen Gegenständen auf sie zeigte, machte sie das sie weg kam, denn sie beobachtete die Menschen sehr genau. Besonders seid die Menschen hungrig waren. Aber bei Clay hatte sie das gute Gefühl, das er ihr nichts antun würde. Denn er hatte ihr zu fressen gegeben und sie gewaschen. Doch ob das ausreichte um ein guter Mensch zu sein. Das wusste sie natürlich nicht. Sie schaute ihn jetzt leicht fragend an und sie lächelte zufrieden. Er mochte sie und sie mochte ihn bisher. Also war alles gut. Sie schaute daher etwas verlegen und verwirrt zu ihm. So grinste sie etwas und schaute dabei fragend zu ihm.

Sie wusste am besten woran sie war und sie wusste momentan zumindest das sie bei Clay bleiben wollte, deswegen würde sie sich vermutlich auch einiges gefallen lassen. Einen Namen hatte sie zwar vorübergehend. Aber den konnte man natürlich noch ändern lassen und so war der Name dann auch an den Besitzer des Tieres angepasst. Nami schaute fragend zu ihm und hatte keine Ahnung was er plante oder dachte. Aber das Wasser genoss sie gerade sehr. Die Tage waren sehr heiß gewesen und das Wasser kühlte sie gerade sehr gut ab.
„Miau“
Machte sie dabei einfach nur fröhlich und schaute sie dabei leicht fragend zu ihm. Zu Clays Überraschung genoss sie das Baden sogar. Wasserscheu war sie noch nie gewesen. Sie mochte das Wasser. Es löschte den Durst und befeuchtete die Zunge. Die Katze hatte das Fleisch natürlich schnell verputzt, außerdem ließ sie sich widerstandslos auch schon abschrubben. Es tat zwar hin und wieder weh, was sie auch mit einem leichten Fauchen und etwas lauterem Miauen unterstrich, aber alles im allen blieb sie doch recht friedlich. So schaute sie Klar dabei neugierig an.

@Clay Gummer jop sie hat ein Zuhause ist doch gut und clay wird sich hoffentlich gut um sie kümmern :D nun sie wird vermutlich wenn sie nicht gebürstet wird ein ziemlich zerzaustes fell haben :D und wie sie reagiert ließt du ja im Post :) PS: Sorry für die Wartezeit


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 230 Gäste und 74 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1684 Themen und 91198 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Alyson Perez, Carol Peletier, Daryl Dixon, Duo Maxwell, Elijah Magoro, Emilio Martinez, Levi Rosenthal, Liz Bennet, Lyanna Lockhart, Paul Rovia, Vidar Hellström, Viggo Eriksson, Zane Silberman

Besucherrekord: 164 Benutzer (14.03.2020 19:40).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen