Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team

Wetterbericht

Der Sommer neigt sich so langsam dem Ende. Es wird wieder kühler, also holt die Jacken raus. Morgens beginnt der Tag meist neblig und trüb. Leichter Nieselregen benetzt die Felder und Straßen. Wäsche sollte man lieber drinen oder unter einem Dach aufhängen. Die letzten Ernten sollten eingeholt und Feuerholz gesammelt werden. Die Temperaturen liegen zwischen 12°C und 17°C

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

---------------------- Aktuell: 99 Überlebende ------------------------ ---------------------- Cottage Sea: 23 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 22 Bewohner -------------------- ---------------------- Valley Balar: 13 Bewohner ---------------------- ----------------------- Commonwealth: 8 Bewohner ------------------- ------------------------- Nomaden: 32 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rick, Michonne, Aaron, Ezekiel, Dwight, Carol, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☠ DRINGEND MÄNNLICHE MITSTREITER FÜR DIE ANARCHY RIDERS GESUCHT ☠ AUFNAHMESTOP FÜR WEIBLICHE RIDER-CHARAKTERE ☠
#1

Schwuler Maulstopfer der Riders gesucht! (Koch)

in Männliche Gesuche 28.09.2019 14:51
von Emilio Martinez | 3.477 Beiträge




NAME // ALTER // KOLONIE // GESINNUNG
EMILIO MARTINEZ // 26 JAHRE // ANARACHY RIDERS // GUT MIT SCHATTENSEITEN




WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT
BOB MORLEY




WIE BIST DU DRAUF
-SEHR LOYAL MEINEN FREUNDEN GEGENÜBER
-BESCHÜTZE ALLES, WAS MIR LIEB UND TEUER IST
-KINDER- ALS AUCH TIERLIEB
-FÜR MANCHEN SPAß ZU HABEN
-WEITERES GILT ES FÜR DICH HERAUSZUFINDEN (;




DEINE GESCHICHTE

26 Jahre sind bereits übers Land gezogen, seitdem Emilio Martinez als erstgeborener Sohn von (Mutter) Martinez -(?)- und (Vater) Martinez -einem der gefürchteten Brüder Balitmores- in die noch vollkommene Welt gesetzt wurde. Sechs (?) Jahre später folgte seine jüngere Schwester, die letztendlich das damalige Familienglück vervollständigte. Dank der harten, jedoch herzlichen Erziehung, standen Streitereien unter den Geschwistern nur sehr selten auf der Tagesordnung. Je älter sie wurden, umso mehr schien das Familienleben nahezu aus dem Bilderbuch -fernab von den illegalen Machenschaften des Familinoberhaupts- zu entspringen.
Doch sollte das Glück ihnen nicht lange hold sein. Während Emilio's 13. Geburtstagsparty, wurde sein alter Herr aufgrund von unanfechtbaren Beweisen verhaftet. Nach kurzer U-Haft, ein paar Gerichtsverhandlungen später, landete dieser lebenslänglich hinter Gittern. Eine schwere Zeit brach an, doch hatte Antonio seinem Bruder versprochen sich um die Familie zu kümmern, während Emilio's Vater während der Verhandlungen und auch weiterhin hinter schwedischen Gardinen eisern Stillschweigen darüber behielt, dass sein Bruder ebenso in diese Geschäfte verwickelt war. Wenige Wochen später zogen sie in das leerstehende Haus neben ihrer Verwandtschaft ein. Besser wurde es für den damals 13. Jährigen nicht, der sehr viel Zeit brauchte, um es zu verarbeiten, was sein Vater all die Jahre über getan hatte. Menschen ermordet für Geld. Blutgeld mit dem er seine Familie ernährt hatte. Sein Vater war ein Auftragskiller, wovon Emilio selbst erst am Tage der Verhaftung erfuhr und dank den Nachrichten wenige Tage später die ganze Welt. Einige Mitschüler gingen ihm aus der Angst heraus, er könnte ihnen etwas anhaben, aus dem Weg, während Andere begannen ihn zu hänseln und fragten, wann er mit einer Waffe auftauchen und sie alle kaltblütig, wie sein Vater es mit Anderen getan hatte, abknallen würde. Eine Zeit lang schaffte er all diese Vorwürfe und Sticheleien zu ignorieren, doch irgendwann brach es aus ihm heraus und er prügelte sich mit einigen Mitschülern heftig, sodass er sogar für einige Wochen suspendiert wurde und die Schule und einige besorgte Eltern es begrüßen würden, wenn er in psychiatrische Behandlung, am Besten direkt in eine Tagesklinik, käme. Doch ergriff sofort Antonio Partei, unterstützte seine nach Rat suchende Schwägerin und sorgte seit diesem Tage an dafür, dass Emilio seine Wut und Verzweiflung über seinen Vater und über die Anschuldigungen seiner Mitschüler in den Griff bekam, indem er ihn öfters mit ins Clubhouse nahm, um hier und da etwas anzupacken, ihn zeitgleich in das Leben des Motorradclubs einwies und ihn dazu antrieb seinen Kopf bei vielen sportlichen Aktivitäten frei zu bekommen. Doch auch ein junges Mädchen, welches nur wenige Monate später in die direkte Nachbarschaft hinzuzog, verhalf ihm durchaus dabei seine Sorgen etwas zu vergessen. Anfänglich war es die pure Abneigung ihr gegenüber, die sie offenbar ebenso stark gegenüber ihm empfand. Oftmals stritten sie sich so leidenschaftlich, sodass manch einer das Gefühl hatte, dass es sich bei den Beiden um ein altes Ehepaar handelte, sobald sich ihre Wege kreuzten. Doch die Zeit hielt ebenso Wunder bereit, als sie Monate später wie aus heiterem Himmel begannen Freundschaft miteinander zu schließen und das Kriegsbeil sprichwörtlich im Garten vergruben. Aus anfänglicher Feindschaft entwickelte sich wohl eine der intensivsten Freundschaften, die man sich zwischen Teenagern vorstellen konnte. Mit jedem weiteren Tag schienen die Beiden unzertrennlicher. Dank dieser Freundschaft und ebenso Antonio's Hilfe, schaffte es Emilio in der Schule wieder Fuß zu fassen, sodass innerhalb weniger Monate sich das vorherige Problem in Luft auflöste und keiner der Mitschüler mehr ihn als den Sohn eines Killers sahen, sondern als den Mitschüler, der er vor Lüftung des Geheimnisses seines Vaters gewesen war.
Years pass by...
Während seine Schwester bereits in jungen Jahren eine große Begabung für (?) hatte, war aus Emilio der Sportler der Familie geworden, welcher inzwischen den beliebten Footballern der Highschool angehörte. Dank des harten Trainings, welches er kontinuierlich durchzog, interessierten sich sehr bald einige Universitäten für ihn, die ihm allesamt ein Sportstipendium anboten. Noch ehe er die Chance ergreifen, die Qual der Wahl treffen konnte, zerrüttete diese perfekte Welt von einem Tag auf den Anderen...
Überall in den Nachrichten wurde es eingeblendet: Menschen, die andere Menschen bissen. Untote. Zombies. Gestalten, die er persönlich nur aus Horrorfilmen und Spielen kannte, wurden zur bitteren Realität. Unaufhaltsam nahm die Seuche ihren Lauf, ließ sich nicht eindämmen, selbst das Militär war nicht ausreichend gewappnet. Noch mitten in der Nacht packten sie ihre wichtigsten Habseligkeiten, um gemeinsam mit Antonio's Familie, als auch Emilio's beste Freundin der nach Fleisch gierenden Menge zu entkommen. Doch das bereits bestehende Chaos auf den Straßen, überfüllt mit panischen Menschen, quer stehenden Autos und der Gefahr im Nacken, forderte seinen Tribut. Die Gruppe wurde mitten im Getümmel auseinandergerissen, von Tante und Cousine fehlte urplötzlich jede Spur. Nach tagelanger und vergeblicher Suche entschied letztendlich Antonio, dass sie sich im Clubhaus niederlassen und auf das Beste hoffen sollten. Sie hatten Glück, auch einige andere Leute des Motorradclubs hatten überlebt und halfen dabei dieses Gebäude samt Gelände zu sichern.
Monate später, als sie bereits die Hoffnung aufgegeben hatte, tauchten die zwei vermissten Personen wieder auf, die sie schon längst für tot gehalten hatten. Die Martinez-Familie schien endlich wieder vereint und trotzen fortan gemeinsam mit den anderen Überlebenden dem Verderben, welches über den Großteil der Menschheit gekommen war.








NAME // ALTER // KOLONIE // GESINNUNG
........ // Ende 20 bis Ende 30 // ANARCHY RIDERS // GUT? NEUTRAL?




UNSERE VERBINDUNG
KOCH DER RIDERS




YOUR FACE & STORY
MACH MIR GERN EIN PAAR VORSCHLÄGE
WIR WERDEN ES BESTIMMT SCHAFFEN AUF EINEN NENNER KOMMEN

Wir benötigen dringend einen Koch, der sich mit Herz und Seele um das leibliche Wohl der Riders kümmert. Viel zu oft herrschte in letzter Zeit gähnende Leere in der Küche und mit leeren Magen lässt sich bekanntlich schlecht arbeiten Ich denke, dir wären Einige für die regelmäßige warme Mahlzeit durchaus dankbar. Ob du vor dem Ausbruch bereits beruflich in diesem Gebiet tätigt warst oder es damals nur zu einem deiner Hobbys zählte, bleibt selbstverständlich dir überlassen. Du selbst bist eher von schmächtiger Natur und bist froh darüber, dass du dich nicht mit Zombies und ähnlichen Problemen auseinandersetzen musst, da die Riders durchaus deine Künste in der Küche wertschätzen. Auf jeden Fall würde ich dir hin und wieder sehr gern einen Besuch in der Küche abstatten. Verbindet uns eine besondere Freundschaft oder ist es etwas ganz anderes? Da Essen für mich eine wichtige Rolle spielt, würde ich dir kaum Wünsche, wie die Beschaffung von besonderen Gewürzen oder was du sonst für die Mahlzeiten und Küche benötigst, ausschlagen können.




PROBEPOST
EIN NEUER AUS DER SICHT DES ANGESTREBTEN CHARAKTERS




PLATZ FÜR EIGENE WORTE
Ich suche nicht nach Romanschreibern, jedoch sollten mind. 250 Wörter für dich kein Problem darstellen. Meine Posts betragen meist um und bei 300-1000 Wörter. Allerdings wäre es schön, wenn du etwas auf die Rechtschreibung achten könntest. Über ein paar Tippfehler sehe ich natürlich hinweg -Nobody is perfect! Zudem solltest du ausreichend Kreativität mitbringen, möglichst realistisch sein, Szenen ausgiebig ausspielen und eigenständig zu Anderen Kontakte knüpfen können. 24h/7d Aktivität setze ich natürlich nicht voraus, aber es wäre toll, wenn du dich etwas am Leben des Forum etwas beteiligen könntest. Sollte mal etwas sein, scheu dich nicht mir eine PN zukommen zu lassen oder den Survive Talk in Gebrauch zu nehmen. Last but not least: Lass nicht zu lange auf dich warten!



WHERE THERE'S A WILL ... Walls are falling, churches burning, women ravaged, children crying. Flesh is tearing, some still fighting in
this world of misery. There's a hole in the wall with a light shining in & it's letting us know to get up. It's time to begin.
...THERE'S A WAY.

Daryl Dixon gefällt das
1 Mitglied hat sich tot gelacht
zuletzt bearbeitet 28.09.2019 14:54 | nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen