Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team

Wetterbericht

Der Winter zieht ins Land und lässt die Erde gefrieren. Morgens beginnt der Tag meist neblig und trüb. Leichter Schneeregen benetzt die Felder und Straßen. Passt auf, wenn ihr hinaus geht, nicht das ihr auf den glatten Straßen ausrutscht und euch ein Bein brecht. Sammelt Feuerholz, bevor ihr noch erfriert. Die Temperaturen liegen zwischen 5°C und -3°C

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

---------------------- Aktuell: 90 Überlebende ------------------------ ---------------------- Cottage Sea: 18 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 19 Bewohner -------------------- ---------------------- Valley Balar: 14 Bewohner ---------------------- ----------------------- Commonwealth: 10 Bewohner ------------------ ------------------------- The Zoo: 4 Bewohner --------------------------- ------------------------- Nomaden: 24 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Aaron, Paul Rovia (Jesus), Enid Taylor, Ezekiel, Dwight, Carol, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

❆ Wir wünschen euch eine besinnliche Weihnachtszeit.❆ 󏡐

An Aus

#1

Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich 27.10.2019 23:50
von The Walking Dead Team | 1.876 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich 04.12.2019 23:14
von Jane Harlow | 35 Beiträge

Scorpion schien enttäuscht, aber was hatte er gedacht hier vorzufinden? Einen Ferrari? Sowas stand vielleicht noch in irgendeiner Luxusgarage, würde aber vermutlich nicht mal mehr anspringen. Es gab nur eine Sorte Auto auf die ich vertraute: alte Diesel.
"Du musst nicht suchen, ich hab eine Pistole." gab ich ehrlich zu. "Eine 9mm mit zwei Magazinen." und die abzugeben passte mir ehrlich gesagt überhaupt nicht. Zwar würde ich sie nur im Notfall benutzen, aber alleine die Tatsache dass ich eine Pistole bei mir trug gab mir zum einen ein Gefühl der Sicherheit und hatte zum anderen eine abschreckende Wirkung. Meistens jedenfalls...
Ich sah zu wie Scorpion die Tasche öffnete und sich durch deren Inhalt wühlte. Rationen waren immer gerne gesehen, aber der Rest? Karten brauchte man hier wohl kaum, höchstens die anderen Nomaden wollten einen Blick darauf werfen. Die Kleidung hingegen könnte man vielleicht waschen, aber die Zahnbürste entsorgte man besser. Sofort. Im Feuer.
"Das meiste, ja.." Ich drehte mich zu Nina um zu sehen was sie da gefunden hatte. Erstaunt verschlug es mir kurz die Sprache. "Aber die Handgranate legst du besser wieder hin - vorsichtig." vollendete ich ihren Satz. Wenn die trocken gelagert worden waren und auch sonst einen sauberen Eindruck machten konnte man die locker noch verwenden. Falls sie aber bereits rostig waren oder sonst irgendwie beschädigt... naja.. dann war das da eine ganze Ladung voll tickender Zeitbomben. Ich kam ein bisschen näher um den Zustand der Sprengladungen zumindest augenscheinlich einzuschätzen. Die tötliche Reichweite einer explodierenden Granate betrug ungefähr 10m, nur so als kleine Info am Rande...

@Scorpion
@Nina Carver

//Wenn es den Parkplatz schon extra gibt muss man das ja auch nutzen XD


nach oben springen

#3

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich 11.12.2019 13:00
von Scorpion | 354 Beiträge

Immerhin war die Neue einigermassen ehrlich. Veritas nickte leicht. Es ging in erster Linie um die Sicherheit innerhalb seiner Mauern. Er war zwar ein harter Leader, erbarmungslos und brutal. Und er hatte einen entsprechenden Ruf. Aber trotzdem wusste er, dass die Leute sich unter ihm auch sicher fühlen mussten. Und zumindest jene, welche ihm vertrauten taten dies auch tatsächlich. Sie wussten, dass er hart aber fair war. Und Regeln waren nunmal Regeln. Neulinge durften erst Schusswaffen besitzen, wenn sie ihre guten Absichten bewiesen hatten. Da Veritas selbst absolut nicht zielen konnte und entsprechend kaum je mit Schusswaffen kämpfte verabscheute er sowas sowieso. Denn sie konnten auch ihm verdammt schnell gefährlich werden. Er gab ein grosses Ziel ab und trug oftmals schwere Klamotte, die ihm im Nahkampf einiges an Vorteilen bot, im Fernkampf hingegen war er ein leichtes Ziel. Er hatte zwar keine Angst davor erschossen zu werden, weil ihm das Gefühl der Angst ohnehin fremd war. Doch der Gedanke, dass eine einzige Kugel, abgeschossen durch irgendeinen Idioten ihm innert Sekunden das Leben rauben konnte ... Es löste etwas in ihm aus, das er nicht beschreiben konnte. Faszination. Aber nicht die gute Art.
"Ich werde die Pistole beschlagnahmen, bis wir dir vertrauen können", sagte er also noch einmal, bevor er sich zu Nina umwandte. Er runzelte ein wenig die Stirn, als sie ziemlich leichtsinnig mit einer Handgranate herumhantierte.
"Wenn du uns alle umbringen willst, dann zieh den Stift und guck was passiert", sagte er mit einem seufzenden Unterton, bevor er zur ihr trat und ihr die Granate abnahm. Das Zeug konnte gefährlich sein. Oder aber nützlich. Er musterte die Granate, die eigentlich ganz okay aussah. Nur leider war er kein Experte. Hatte sowas ein Mindesthaltbarkeitsdatum? Und wenn ja... woran erkannte er das?
Dafür hatte er für gewöhnlich seine Waffenexperten. "Ich lass das durchsehen ... Aber hier draussen." Wenn hier draussen jemand in die Luft ging war ihm das egal. Im Zoo wollte er potenziell gefährliche Dinge allerdings nicht unbedingt haben. Die Granate hielt er nach wie vor in der Hand und eigentlich fragte er sich ja schon, was für ein Wumms das Ding hatte. Ob er sie einfach mal testen sollte? Weit genug werfen konnte er auf jeden Fall.

@Nina Carver
@Jane Harlow



SURVIVAL OF THE FITTEST

nach oben springen

#4

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich 11.12.2019 13:21
von Nina Carver | 714 Beiträge

Für mich war das ganze eigentlich recht spannend,besonders weil ich nie wirklich bei sowas dabei war,ich hatte früher auch immer nur die Versorgung mitgenommen in den Taschen,das bedeutete Essen und Trinken,Medizinische Sachen,alles was halt wirklich ungefährlich war. Aber hier war alles anders und alles so nah und zum anfassen,für mich eine neue Welt auch ,wenn ich nicht wusste mit gewissen Dingen umzugehen,so wie auch die Schusswaffe die Jane da hatte,ich besaß keine hatte auch nie mit einer geschossen,aber dafür konnte ich gut mit den Bogen umgehen,aber auch nur weil ich früher Jagen war,die einzige Waffe die ich eigentlich wirklich beherrschte und selbst da war noch viel Ausbau möglich.
Aber dieser Handschuh...der würde mir wirklich gefallen,eine Waffe für alle die mir zu nahe kam,auch wenn ich nicht glaube das dies nochmal der Fall sein würde,Scorpion hatte schließlich recht,der einzige den ich zu fürchten hatte,war er selber und gegen ihn würde ich niemals eine Waffe erheben,dass wusste ich bereits jetzt schon."Darf ich die behalten? Ist ja eh nur ein Handschuh?" fragte ich schließlich scorpion obwohl sich der auch nur denken konnte,was ich mit dem Ding wollte,schließlich ging ich nicht raus zumindest noch nicht und ohne das er etwas sagte sowieso nicht.

Als ich dann jedoch mich wieder auf die Granate konzentrierte hörte ich bereits Jane Worte,die mehr als etwas schockiert klangen,mein Blick ging wieder auf die kleine Kugel,sie schien doch ziemlich Gefährlich zu sein,aber das waren die kleinen ja sowieso meist immer,oder die unauffälligsten. Auch Scorpion schien nicht besonders begeistert zu sein, mein Blick ging zu ihm hoch als er mir die Kugel aus der Hand nahm. "Den Stift?..." meine Stirn runzelte ."Also stift rausziehen und werfen?" Ja gerade sah ich vill wie ein kleines Kind aus,aber genau das wollte ich jetzt probieren, ich kannte mich mit den dingern nicht aus und wollte jetzt sehen was sie taten. Da ich es scheinbar nicht bei uns machen sollte,nahm ich einfach eine zweite aus dem Koffer,schaute sie mir an und schritt ein wenig von den beiden weg und zog den Stift heraus und Warf das ding und erst mal mit viel Kraft dahinter über den Parkplatz auf eine Frei Fläche und ich musste sagen das ich wirklich gut werfen konnte,was ich selber von mir nicht gedacht hatte, aber das Ding flog doch schon recht weit. "Sorry..." sagte ich nur schonmal aber ich wollte sehen was sie konnte und wenn ich jetzt einen der Beiden den Spaß genommen hatte oder ich uns alle in Gefahr gebracht hatte,war mir gerade in den Moment mehr als egal gewesen. Ich stellte mich wieder neben den Koffer und neben Scorpion und musterte die beiden bevor mein Blick zur Granate ging. "da passiert doch....." Plötzlich knallte es verdammt laut und was meine Augen da sahen war eine kleine aber riesiege Zerstörung, ich schluckte etwas schwer. "Wow....ähm..." ich strich mir eine Strähne aus dem Gesicht und räusperte mich etwas. "Ja..ich verstehe nun die dinger machen....Aua" dabei musste ich etwas grinsen,wäre da jetzt jemand in der nähe gewesen,wäre der sicher nun in alle Einzelteile verstreut gewesen oder hatte ein Körperteil verloren. Sicher würde das jetzt ein paar beißer anlocken,aber dafür waren ja die Wachen da außerdem hatte ich nun Erfahrung in dieser art von Waffen gemacht und ja irgendwie gefielen mir die Dinger,die musste man doch auch sicher selber herstellen können? Wieso hatte ich bisher noch keine von diesen Dingern gesehen? Also meine Interesse war aufjedenfall mehr als geweckt. "Kann man die nicht auch selber bauen? die machen Spaß..." schmunzelte ich und sah dabei zwischen den beiden hin und her,ja ich war wirklich faziniert von den dingern. Was man alles mit ihnen anstellen konnte ,was man alles in die Luft jagen konnte...allein diese Gedanken ließen mich einfach die ganze zeit grinsen und schmunzeln,aber ich wusste das ich sie wohl das erste und letzte mal angefasst hatte,ich war schließlich noch keine kriegerin nur eine Ärztin die mit einem Bogen umgehen konnte.


@Scorpion
@Jane Harlow




Eigentum von Scorpion Finger Weg ! Berühren nur bei einer Erlaubnis von ihm !


Mit meinem Chara kann man gerne auch etwas brutalere Szenen schreiben,ich bin damit einverstanden ^^




nach oben springen

#5

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich 11.12.2019 15:00
von Jane Harlow | 35 Beiträge

Klar würde er. "Du bekommst sie sobald wir wieder durchs Tor durch sind." Ich rechnete nicht damit hier draußen in eine derart brenzlige Situation zu geraten, in der ich tatsächlich schießen musste, aber ich wollte meine Pistole so lange wie möglich behalten. Vor dem Lauf einer Waffe waren wir alle gleich. Scorpion hatte vielleicht eine Sensenklinge und war ein guter Nahkämpfer, und ich war wirklich froh mich nicht mit ihm angelegt zu haben, aber gegen eine Kugel? Da zog selbst er den Kürzeren. Es war egal auf wessen Schädel man schoss, am Ende blieb nichts als ein Brei aus Hirn, Blut und Knochen... Vorausgesetzt man traf, aber um den Teil machte ich mir nun wirklich keine Sorgen.
Nina verpasste mir fast einen Herzinfarkt. Irgendwie hatte Scorpion es ja provoziert, doch ich an ihrer Stelle hätte nicht sofort daran gedacht den Splint zu ziehen und es tatsächlich zu testen! Ungläubig sah ich der Granate nach. 21.. 21.. 23.. zählte ich im Kopf und hielt mir die Ohren zu während ich mich mit dem Rücken zur Explosion drehte. Von wegen da passiert nichts! Und Nina grinste auch noch! Sie hatte keinen Schimmer was hier gerade abging... Ich atmete tief durch und unterdrückte das Bedürfnis sie zurecht zu weisen. Eine scharfe Handgranate war doch kein Spielzeug! "Klar könnte man. Mit einer Dose, ein paar Schrapnellen, etwas Zündschnur und Sprengstoff - sehr, sehr viel Sprengstoff." meinte ich sarkastisch. Ich würde mir ja Sorgen machen, dass Nina es nun tatsächlich darauf anlegen könnte meiner Anleitung zu folgen, aber gleichzeitig war ich mir verdammt sicher, dass Scorpion das wohl kaum erlaubte - geschweige denn den nötigen Sprengstoff besaß. "Die sind noch gut, belassen wir es dabei und machen weiter." bevor Scorpion auch noch auf dumme Gedanken kam. Mögliche Splitter waren vielleicht auf diese Distanz nicht mehr tötlich, aber immernoch gefährlich genug um jemanden zu verletzen. Ich holte als letztes meinen Mantel von der Rückbank, schlüpfte hinein und setzte mir meinen Hut wieder auf. So fühlte ich mich direkt wieder wohler. Jetzt da ich fast alles von meinem Zeug wieder hatte widmete ich mich dem Schloss am Kofferraum. Quietschend öffnete ich die Heckklappe und musterte was da vor mir lag. Eingemachtes in Gläsern, ein Seesack mit was auch immer und oh! Meine restlichen Waffen. Jetzt hatte ich wirklich alles zurück

@Scorpion
@Nina Carver


1 Mitglied hat sich tot gelacht
1 Mitglied ist unschuldig
nach oben springen

#6

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich 12.12.2019 19:41
von Scorpion | 354 Beiträge

Noch während er hin und her überlegte, ob er mal eine austesten sollte und sich schliesslich dagegen entschied, um in erster Linie Munition zu sparen, schnappte sich Nina eine der Granaten und warf sie, nachdem sie den Stift gezogen hatte. Veritas folgte dem Geschoss mit den Augen. Es flog recht weit aber trotzdem wusste er nicht, ob es weit genug war. Eigentlich hätte er Angst kriegen sollen, doch sein falsch programmiertes Hirn weigerte sich die entsprechenden Hormone auszuschütten. Er wusste dass er eigentlich in Gefahr war, doch er wusste nicht, wie er darauf reagieren sollte. Wie so oft in seinem Leben.
Sein Blick blieb undefinierbar. Er wusste selbst nicht wirklich was er dabei empfand darauf zu warten, ob das Ding nun hochflog oder nicht. Und ob er Nina nun dumm oder mutig finden sollte. Vermutlich eher ersteres. Schliesslich verschwendete sie hier seine Ressourcen und .... Noch bevor er seinen Gedankengang fortsetzen konnte, zerriss ein unglaublich lauter Knall die relative Stille der Umgebung. Staub und Dreck wurden in die Luft gewirbelt, kaum ein Blinzeln später spürte er die Schockwelle durch seinen Körper rauschen. Nur noch schwach aber definitiv noch spürbar. Es knallte und knarzte, als Splitter der Granate gegen das Holz der Bäume schlug, ein hohles "Klonk" erklang, als ein Splitter gar auf das Dach des Autos neben ihnen fiel und von dort runter in den Dreck sprang.
Danach kehrte Stille ein. Vögel welche aufgeschreckt worden sind flatterten aufgeregt gen Himmel, besonders die Krähen zeterten dabei lauthals. Doch irgendwann verstummten auch die Vögel. Veritas wandte sich in Richtung des Tores, aus dem recht schnell einige seiner Leute gerannt kamen und doch etwas verwirrt aussahen. Die Staubwolke wurde vom leichten Wind davon zwischen die Bäume getragen.
"Scorpion!", rief einer, der als erstes bei ihnen war. "Alles gut", seufzte Veritas. "Die Kleine hat eine Granate hochgehen lassen. Schau zu, dass sie die entsprechende Sanktion fürs Verschwenden meiner Ressourcen erhält. Und haltet euch bereit für das Gammelfleisch, das bald hier eintreffen wird", wies er den Kerl an. Der nickte, schaute kurz zu Nina und dann wieder zu Veritas. Indes waren auch die anderen eingetroffen, welche die Umgebung abcheckten. Es war bloss eine Frage der Zeit, bis die Untoten aufkreuzen würden. Und solange ihr Anführer in der unmittelbaren Gefahrenzone stand, würden sie wohl kaum von seiner Seite weichen.
Veritas deutete auf den nächsten. "Du. Checkt die Brauchbarkeit der Granaten und lagert sie ein. Und nehmt ihr die Handschuhe ab, bevor sie noch wen damit verletzt.." Damit bedeutete er mit dem Daumen auf Nina. Gleich darauf wanderte der Daumen weiter zu Jane. "Sie hat noch Waffen bei sich. Nehmt ihr alles den regeln entsprechend ab..." Kurz hielt er inne. "Und jemand soll mir Reckless bringen. Ich brauch sie hier, falls das Gammelfleisch kommt. Sie liegt auf dem Tisch."
Er hatte eigentlich gehofft seine Waffe heute nicht mehr brauchen zu müssen. Aber womöglich war ihm das gerade absolut nicht vergönnt.

@Nina Carver
@Jane Harlow



SURVIVAL OF THE FITTEST

nach oben springen

#7

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich 12.12.2019 20:31
von Nina Carver | 714 Beiträge

Ja es gefiel mir durchaus und es war mir egal was die beiden oder jemand anderes von mir hielt ich wollte es ausprobieren,allein weil ich nicht wirklich wusste was das Ding konnte. Das es aber so eine Expoltion ergab hätte ich wirklich nicht erwartet,aber meine augen ließ ich nicht von der Stelle ab,auch wenn es drum herum ziemlich wild zu ging und am ende sogar die Männer herausliefen um zu fragen ob alles ok war.
Mein Blick ging zum Tor dann wieder zum Einschlagspunkt,bevor mein Blick zu Jane wanderte,die mir erzählte wie man soetwas bauen konnte,ahnung davon hatte ich nicht und da ich gesehen hatte,was das ding konnte würde ich dies sicher nicht selber bauen,das inmitten des zoos? Das wäre wohl mehr als Gefährlich und dumm und da hatte ich schließlich auch meine Grenzen. "Sorry aber ich wollte unbedingt wissen was sie macht" das ging mehr an Jane als an Scorpion,aber natürlich war es auch an ihn gerichtet,aber das schien ihn nicht wirklich zu interessieren.

Als mein Blick von ihm zu den Männern ging und ich hörte was er über mich sagte,blickte ich ihn überrascht an. "Das war doch nur eine...." Ein seufzten legte sich auf meinen Lippen. Na großartig da hatte meine Neugier mir wieder was eingebrockt.
"Erlich wegen einer kleinen Kugel? und was für Sanktionen ?" Bisher hatte ich das ja noch nicht und ich wusste nicht ob es ein Rekort war,da ich ja noch nicht solange da war bei ihnen,aber es hörte sich schonmal nicht besonders gut an.
Bevor ich jedoch noch etwas sagen konnte,wurde mir schon der Koffer so wie die Handschuhe abgenommen, ein leichtes knurren war zu hören. Ja ich war angepisst und genervt und mir war es egal wer es gerade mitbekam, ich hatte wohl doch noch nicht soviel herausgefunden über die Regeln und wie es hier abläuft als ich gedacht hatte. "Warum sollte ich jemanden Verletzten?" Sah dabei zu Scorpion hoch und meine Augen funkelten vor Wut so wie die Tatsache das er mir die Sachen abnehmen ließ auch meine Tonlage.
"Mh schön soll ich wieder rein ? " das war die Frage auf die Untoten,ich hatte ja nichts bei mir und würde am ende wohl auch noch im Weg rumstehen,auch wenn ich mir das Schauspiel nicht entgehen lassen würde. Als ich aber dann den Namen hörte und damit einschätzte das er seine Sense meinte musste ich wieder leicht Schmunzeln, und mir kamen ein paar mehr Fragen in den Kopf die ich lieber nicht aussprechen wollen würde. Ich wusste nicht ob es seine Art war,aber gut gelaunt war er nun sicher nicht mehr "tut mir leid..." kam es wieder etwas klein lauter von mir raus und ich blickte zu Boden,daher wich ich von ihn etwas zurück und sah ihn so wie Jane an,ich wusste nicht was ich denken sollte,ich war wütend so wie genervt und hatte keine Waffe mehr,außerdem wusste ich nicht was er mir wegnehmen würde oder ich weniger bekam,was das essen anging würde das sicher kein problem sein,ich aß sowieso kaum etwas,mir fehlte einfach der Hunger,aber was sollte es sonst sein? Aber als ich so nachdachte viel mir der Fall mit den Medikamenten ein,wie hatte er die Wache da bestraft?
Ich schluckte etwas schwer und strich mir etwas verunsichert über den Arm,ich hoffte wirklich er würde mir etwas sagen,auch wenn die Untoten wohl auftauchen würden,so hörte man bisher nichts von ihnen und wer weiß, vill kam nun wirklich keiner angeschlichen? Das war sicher nur Traumdenken,aber wer wusste das schon,ich bin in meiner Nomadenzeit auch nicht wirklich auf besonders viele getroffen und konnte immer vor ihnen fliehen und ihr konnte man sie doch ohne probleme töten.


@Scorpion
@Jane Harlow




Eigentum von Scorpion Finger Weg ! Berühren nur bei einer Erlaubnis von ihm !


Mit meinem Chara kann man gerne auch etwas brutalere Szenen schreiben,ich bin damit einverstanden ^^




nach oben springen

#8

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich 13.12.2019 23:36
von Jane Harlow | 35 Beiträge

Ich griff nach meiner Machete und zog sie aus dem Futteral um sie eingehend zu prüfen. Alles bestens, genau wie ich sie zurückgelassen hatte. Das vertraute Gewicht in der Hand sah ich mich um. Aus den Augenwinkeln beobachtete ich wie Verstärkung aus dem Zoo anrückte, während der Großteil meiner Aufmerksamkeit jedoch der Umgebung galt. Die Frage war nicht ob die Beißer kamen, sondern wann und wie viele. Was gab es denn hier noch so dringend zu besprechen? Das konnte man doch auch alles innerhalb der Mauern klären. Es war nicht so, als würde ich mich vor einer Begegnung mit den Untoten drückte, aber noch hatten wir Zeit uns zurückzuziehen und alles vorzubereiten. Kopf voran ins Getümmel war schlicht dumm und riskant - wenn Scorpion also meinte, er müsste hier einen auf Rambo machen, sollte er das meinetwegen tun, allerdings ohne mich. Ich hing an meinem Leben.
Tak... Tak... die Klinge in meiner Hand tippte immer wieder auf den Rand des Kofferraums. Unter Umständen war ich etwas nervös. "Pfoten weg." warnte ich den Typen, der meinte, er könnte mir meine Pistole abnehmen. "Ich geb die erst ab, wenn ich durchs Tor bin." Hörte er nicht zu, oder war es ihm schlicht egal was ich sagte? Auch egal. Ich beschloss einfach zu gehen, dann konnte Scorpion sich nach herzenslust austoben und der grimmig schauende Typ konnte meine Pistole wegsperren, also schulterte ich meinen Rucksack und sah zu Nina. "Na komm, wir gehen rein." Am besten ich nahm sie mit bevor sie auf noch mehr spontane Ideen kam - wenn das irgendwem nicht passen sollte, war jetzt der Moment etwas zu sagen, oder einfach die Klappe zu halten

@Scorpion
@Nina Carver


nach oben springen

#9

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich Gestern 09:28
von Scorpion | 354 Beiträge

Während die Alteingesessenen Leute tatsächlich ziemlich sputeten, weil sie Veritas gut genug kannten, dass er gerade angepisst genug war, um ohne sein Dauergrinsen Befehle zu bellen, suchte Veritas den Wald weiterhin nach den Beissern ab.
Seine Leute wussten, dass man nun am besten keine Befehle verweigerte, sonst konnte alles mögliche passieren. Einer von ihnen deutete Nina sogar mit einem leicht gestressten Handzeichen, dass sie endlich die Klappe halten sollte, bevor Veritas endgültig die Geduld verlor. Dem fiel indes etwas ein, weshalb er den Kerl, der losgegangen war, um Reckless zu holen, nochmals stoppte. "Und bring mir meine Maske", fügte er hinzu, worauf der Kerl eilig nickte und so schnell losrannte, dass das Kies zu seinen Füssen aufspickte.
Erst da blickte Veritas wieder auf nina hinab und er schnaubte leise. "Spar dir deine Entschuldigungen", knurrte er sie an. "Ich hab gerade keine Zeit mich um dich zu kümmern." Natürlich hatte er selbst darüber nachgedacht, eine Granate hochgehen zu lassen und vermutlich hätte er sich anschliessend darüber kaputtgelacht. Doch da er es nicht gewesen war, konnte er seiner liebsten Beschäftigung nachgehen: Leute herumkommandieren und sich besser fühlen als alle andern. Tatsächlich war er einfach gerade nur angewidert von diesen dummen Menschen, Jane und Nina eingeschlossen. Er hatte keine Lust sie weiter zu dulden.
Die beiden wurden von zwei seiner Leute begleitet, während der Rest bei ihm blieb. Das Auto wurde so gut es ging geräumt und dann tauchten auch schon die ersten Beisser im Unterholz auf. Ihr Ächzen und Fauchen war in der Stille gut zu vernehmen. Gerade noch einigermassen rechtzeitig und schwer atmend kehrte sein Laufbursche zurück. In den Armen hielt er Reckless und etwas angewidert in einer Hand die Maske aus der Haut eines Untoten. Veritas grinste, streifte sich die Maske über und schlüpfte dann mit der rechten Hand in den Handschuh, welche die Sense mit seinem Arm verband. Dann ging er langsam auf die herannahenden Beisser zu. Die Fähigkeit unter den Untoten zu wandeln hatte er bei Beta und den anderen Whisperern gelernt und bis heute war es wirklich nützlich. Während seine Männer bis zum Tor zurückwichen, ging Veritas durch die Untoten und zählte sie. Es war zum Glück keine riesige Herde. Er kam auf maximal vierzehn Stück. Wie üblich ignorierten sie ihn komplett, während er schliesslich langsam hinter die Reihen der Beisser gelang.
Heute hatte er leider keine zeit welche gefangen zu nehmen für seine Schutzgräben, zumal das lenken einer Herde alleine immer noch etwas schwierig war. Gerade hätte er @Hawk oder @Beta ganz gut gebrauchen können. Als er die Gruppe komplett durchquert hatte und sich sicher war, dass keine Nachzügler mehr kamen, hob er seine Sense. Das war das Signal an seine Leute, welche mit Hauptsächlich mit Armbrüsten, Pfeil und Bogen ausgestattet waren. Sie eröffneten das Feuer, während Veritas von hinten damit begann die Beisser einer nach dem anderen zu köpfen.
Hatte er angst versehentlich von einem Pfeil getroffen zu werden? Nicht wirklich. natürlich war es ein Risiko, dem er sich hier aussetzte aber immerhin pumpte endlich mal wieder ordentlich Adrenalin durch seine Adern. Mit einem Grinsen im Gesicht schlug er einen Kopf nach dem andern ab. Was für eine Freude!

@Nina Carver
@Jane Harlow



SURVIVAL OF THE FITTEST

Hawk gefällt das
nach oben springen

#10

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich Gestern 14:08
von Nina Carver | 714 Beiträge

Das sie hier alles wohl angespannt waren,interessierte mich nicht wirklich, ich war wohl doch nicht lang genug hier um zu merken wann ich den mund zu halten hatte. Auch wenn der Kerl neben mir mehr als deutlich machte das ich endlich die klappe halten sollte interessierte er mich nicht, nein ich blickte ihn nur finster an,sicher er wollte helfen aber ich war selber gerade genervt und brauchte nicht noch einen der mit seinen händen herumfuchtelte,wozu hatte er einen Mund? Scorpion redete und? Er war nah genug um mit mir zu sprechen, ganz anders war es Jane die auf mich zu kam. Sie redete mit mir und ja es war wirklich das beste reinzugehen, nicht nur weil ich sowieso keine Waffe hatte um mit zu helfen, ich besaß auch kaum Kampf erfahrung und nun hier draußen zu sein? Das war nun wirklich nicht so mein Ding.

Gerade als ich mich mit jane zum gehen wanten wollte,blickte mich Scorpion an und seine tonlage sagte wohl alles, ich sah ihn zwar an als er sprach, aber erwiederte nichts,nein ich drehte mich mit jane um und ging wieder durch das Tor rein.
Als wir gerade das Tor erreichten, lief der Laufbursche mit der Waffe und maske an uns vorbei und leicht angewiedert blickte ich von diesem zu Jane. "War das, dass Gesicht eines toten?" noch für ein moment blickte ich zurück und sah wie er die maske aufsetzte und in den Handschuh schlüpfte. Ich wusste nicht was ich darüber denken sollte,aber vill sollte ich das auch lassen? Ich hatte jetzt wohl schon für genug Chaos gesorgt und würde ich jetzt noch über mehr Sachen nachdenken, wer wusste schon was dann noch passieren würde. Das einzige über das ich mir gerade Sorgen machte,waren nicht die beißer mir war klar das sie alle sie töten würden,nein mir machte es zu sorgen nicht zu wissen was er mit der Strafe meinte.
Ich besaß hier ja sowieso nicht viel,was wollte er mir also nehmen?

Drinnen angekommen lehnte ich mich an einen der kleinen Stände und verschränkte die Arme vor der Brust,mein Blick war auf den Boden gerichtet und auch, wenn Jane neben mir stand sagte ich nichts. Ich schwieg einfach und versuchte irgendwie nachzudenken. Hier zu leben war doch noch etwas schwerer als erwartet, erst machte man etwas gut und im selben moment machte man einen Fehler, gut das war mein Leben schon immer gewesen,aber hier durfte ich nicht so sein...das könnte schneller alles beenden als mir lieb war. Was hatte ich an mir kleben das soviel unheil auf mich eintraf, nicht nur meine Fehler sondern auch die anderen die irgendwas mit mir vor hatten, das konnte doch nun wirklich nicht sein. Sah ich wirklich so aus als könnte man alles mit mir machen??


@Scorpion
@Jane Harlow




Eigentum von Scorpion Finger Weg ! Berühren nur bei einer Erlaubnis von ihm !


Mit meinem Chara kann man gerne auch etwas brutalere Szenen schreiben,ich bin damit einverstanden ^^




nach oben springen

#11

RE: Parkplatz vor dem Eingang

in Außenbereich Gestern 23:07
von Jane Harlow | 35 Beiträge

In Begleitung zwei seiner Leibwachen traten wir den Rückzug an, während um uns herum alle in heller Aufregung herumwuselten. Zuerst dachte ich mir auch nichts weiter dabei, als Scorpion seine Maske verlangte, aber dann eilte der junge Mann mit der Sense und ... etwas undefinierbarem an uns vorbei. Ich sah ihm nach und stellte mit einer Mischung aus Überraschung und Ekel fest, dass die "Maske" aus.. naja.. einem Gesicht bestand. "Es sieht so aus..." Die Überraschung wich endgültig, als Scorpion sich das Teil überstreifte. Der hatte sie doch nicht mehr alle! War das irgendeine abartige Form von Ritual vor dem Kampf? Ich blieb stehen und beobachtete das bizarre Bild mit gerunzelter Stirn. Alle zogen sich zurück als die ersten Beißer auftauchten - nur Scorpion nicht. War der Spinner jetzt komplett verrückt?! Das konnte er doch nicht ernst meinen! Zähneknirschend umfasste ich den Griff meiner Machete fester und machte kehrt. Wehe der Idiot ließ sich jetzt beißen!
Doch ich kam keine zwei Schritte weit, ehe mich eine der Wachen aufhielt. "Lass nur." grinste er. "Sieh einfach zu." Zusehen? Bei was? Wie eine Horde Untoter jemanden in Stücke riss? Doch entgegen meiner Erwartungen wurde Scorpion nicht angegriffen, stattdessen wurde er einfach ignoriert. Was ging denn jetzt ab? Ungläubig sah ich zu wie Scorpion und seine Leute die Beißer einer nach dem anderen auslöschten...
Nina sagte zu all dem gar nichts, sondern starrte nur auf den Boden. Ich hätte ja versucht sie auf andere Gedanken zu bringen, aber das Zwischenmenschliche war nicht ganz mein Ding. Bevor ich also alles nur schlimmer machte hielt ich lieber den Mund und sah weiter dem Gemetzel vor dem Tor zu


@Scorpion
@Nina Carver


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Emilio Martinez, Isabelle Skayla Blackwood, Carl Grimes

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mariana Martinez
Besucherzähler
Heute waren 34 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 81 Gäste und 39 Mitglieder online.


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen