Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

HOT HOT SUMMER ... endlich strahlt sie Sonne und wärmt unsere abgekühlten Körper. Die Damen haben gebräunte Haut und die Herren, lassen sich ein kühles Bier schmecken. Sonne satt und so langsam kommen wir echt ins schwitzen. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 34 Grad. Packt die Sonnencreme ein, verbrannte Haut kann sehr schmerzhaft sein.

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 93 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 20 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 22 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 10 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 14 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 24 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rosita, Ezekiel, Enid Taylor, Carol, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☀ Der Sommer ist da und wird sehr sehr heiß. Dürre und starke Gewitter sind keine Seltenheit ☀

#61

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 19.01.2020 18:11
von Scorpion (gelöscht)
avatar

Nina reagierte sehr gut auf das, was er da unten mit ihr tat. Und er genoss es durchaus ihr auf diese Weise Vergnügen zu bereiten. Ein wenig nahm er auch seine Finger noch zur Unterstützung und gerade als er merkte, sie sie etwas mehr verkrampfte, spürte er, wie sie ihn wieder hochzog. Offenbar wollte sie noch nicht zum Höhepunkt gebracht werden. Nun gut... Er erwiderte ihren gierigen Kuss, während er sich an sie schmiegte. Die Hand platzierte er auf ihrer Hüfte und zog sie daran näher an sich ran. Er schmeckte Blut auf ihren Lippen, was dem Ganzen einen interessanteren Geschmack gab. Er leckte über ihre Lippen und ließ zu, dass sie ihn neckend biss. Sie war wirklich eine kleine Wildkatze wie es schien...
Veritas grinste innerlich und ließ den Kuss noch einen Moment anhalten, bevor er mit der Hand zwischen ihre Schenkel wanderte und ihr Bein etwas zur Seite spreizte. Sie war längst bereit für ihn und er konnte auch nicht mehr länger warten. Er unterbrach den Kuss, um kurz nach unten zu schauen, bevor er schliesslich in sie eindrang. Er legte einen Arm um ihr Bein, um sie näher an sich zu ziehen, während er zwischen ihr kniete, um besser in sie stossen zu können. Mit der anderen Hand stützte er sich neben ihr ab und beobachtete ihre Gesichtszüge, bevor er sich wieder zu ihr hinab beugte, um sie erneut zu küssen. Unterdessen stieß er immer wieder grob in sie. Sie mochte es hart, hatte sie gesagt. Das konnte sie durchaus haben.


@Nina Carver


nach oben springen

#62

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 19.01.2020 18:32
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Und wie ich es einfach nur genoß,er hatte ein verdammt gutes Argument wieso er mich da unten so verdammt gut verwöhnen konnte, auch wenn ich kurz vor meinem höhepunkt stand wollte ich einfach noch nicht kommen,nein das sollte anders verlaufen, um so glücklicher war ich als er sich zu mir hoch ziehen ließ um mich zu küssen. Dieser Kerl hatte es mir einfach verdammt angetan und der Blut geschmack schien ihn nichtmal zu stören, ich spürte wie er mir über die Lippe leckte und ein leichtes grinsen legte sich dabei auf meinen Lippen. Ich genoß diesen Kuss in vollen zügen. Das kleine beißen auf der Lippe tat ich nur sanft, vill würde ich ja noch herausfinden ob er mich auch richtig zu beißen lassen würde,ich hoffte ja das es nicht nur bei dem einenmal bleiben würde, aber das würde sich sicher zeigen.

Als er sich vom Kuss löste musterte ich ihn begierent und spürte direkt darauf auch schon wie er in mir eindrang und mich noch enger an sich zog, ein stöhnen war von mir zu hören und ich legte den Kopf in den Nacken und genoß es ihn endlich in mir zu spüren, nichts anderes wollte ich die letzten Tagen und stunden,nicht weiter als das er mich endlich mal vögelte.
Seine lippen legten sich wieder auf meine und ich drückte meine hüfte ihn etwas mehr entgegen ,als seine harten stöße immer wieder in mir glitten, mein stöhnen und keuchen umspielten meine Lippen und den Kuss,den ich wieder in einen Zungenkuss verwandelte. Das fühlte sich gerade einfach so verdammt gut an,meine hände hatte ich mittlerweile über seine Schultern richtung Rücken gestreift und dort krallten sie sich in seine Haut,bei jedem weiteren Stoß den er in mir abgab. "Härter...." hauchte ich nur grinsend an seinen Lippen, oh wie ich auf den Schmerz stand den er mir geben könne,wie sehr ich mich einfach danach sehnte, es war verrückt aber es war einfach das was ich wollte,er sollte mich nehmen wie er es gerade wollte,ihn spüren ,das war es was ich gerade einfach nur wollte, das er in mir war und mir gab was ich brauchte!
Als er noch härter in mir stieß,löste ich den kuss bohrte meine Nägel etwas mehr in seine Haut und biss ihn sanft in den Hals,einfach um zu sehen was er tat und ob es ihm gefiel. er hatte eben kein sanftes Blümchen vor sich,auch wenn ich so aussah und mich anfangs nicht traute, es war was anderes,wenn wir mitten drin waren und das da noch mehr gehen könnte,da war ich mir sicher die frage war nur ob er mich nochmal wollte.


@Scorpion








nach oben springen

#63

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 21.01.2020 20:29
von Scorpion (gelöscht)
avatar

Es war relativ schnell klar, dass Nina tatsächlich nicht nur das gängige Menü haben wollte. Sie wollte es hart und wild. Also gab Veritas es ihr. Schließlich sollte sie am Ende nicht behaupten können, es hätte ihr nicht gefallen.
Ihre Bisse neckten ihn gewissermassen, er genoss sie auch ein wenig. Endlich mal eine Frau mit etwas Feuer unterm Hintern. Er biss auch leicht zurück, nahm ihre Haut zwischen seine Zähne, zog ein wenig daran, bevor er etwas fester zubiss, sodass auch ein wenig Blut aus der Wunde austrat. Er leckte das Blut anschließend sorgfältig auf, als sie ihn auf einmal dazu aufforderte, noch härter in sie zu stossen. Also packte er sie noch ein wenig fester, zog sie näher an sich und nahm sie noch härter ran.
Die Hände vergrub er in ihren Haaren, zog so ihren Kopf zurück und biss ihr erneut in den Hals, diesmal fester, als wäre er gewillt ihr ein Stück aus dem Hals zu reissen.
Dann hielt er kurz inne, drehte Nina auf den Bauch und drang erneut in sie ein, um sie so noch einmal etwas härter zu nehmen. Die Hand hielt er nach wie vor in ihren Haaren, woran er sie ein wenig hoch zog, während er eine ihrer Arme auf ihren Rücken drehte.
So dauerte es dann aber nicht mehr lange, bis er allmählich auf seinen Höhepunkt zusteuerte. Daraufhin drosselte er das Tempo ein wenig und beugte sich näher zu ihr hinab. Ob sie auch schon soweit war? Einerseits war es ihm egal, andererseits ließ sein Stolz es kaum zu, sie unbefriedigt zu hinterlassen. Also musste er schon zusehen, dass es für sie auch stimmte.

@Nina Carver


nach oben springen

#64

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 21.01.2020 20:54
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Als ich anfing ihn zu beißen und er mir nichts tat,ließ mich grinsen und genüßlich weiter machen,ich hatte ihn also richtig eingeschätzt. Ich biss ein wenig kräftiger aber nicht zu stark und strich mit den nägeln über seine Haut ,erst als er anfing mich ebenso zu beißen keuchte ich erregt auf, der schmerz war soweit stark das ich spürte das es bluten musste aber scheinbar stand er genau auf dieses,dieser Mann konnte mir wohl noch mehr gefallen als er es vorher schon getan hatte. Mit einem grinsen auf meinen Lippen wurde seine stöße und sein Griff um eines härter und fing an laut aufzustöhnen, das war inmoment wohl der beste Sex seid langen,vor allem hatte er keine scheu mich zu verletzen und genau das war es vorauf ich stand, ein bisschen Blut,schmerz und härte war eine verdammt gute mischung ! Als er dann noch anfing meinen Kopf zurück zu ziehen und mir in den Hals zu beißen keuchte ich vor schmerzen auf, es schmerzte sehr sogar,aber bei mir verwandelte sich dieser schmerz in sekunden in Glücksgefühlen und ein leises lachen war zu vernehmen während ich mir dann auf die Lippe biss und es einfach genoß was er da mit mir anstellte.
Gerade als wünschte ich mir das die Zeit stehen blieb, löste er sich und drehte mich um,als der Schmerz in den Haaren begann und dann im arm als er einen auf den Rücken drehte, stöhnte ich immer wieder kräftig auf als er erneut in mich eindrang, ich war kurz vor dem höhepunkt gewesen als er sich gelöst hatte, daher dauerte es bei mir auch nicht mehr besonders lange,als er sich vorbeugte,schmunzelte ich nur und wechselte zwischen keuchen und stöhnen immer wieder um. "mach...ich komm gleich..." bestätigte ich ihn einfach da ich nicht wusste warum er sonst das Tempo drosselte. Als er mich dann wieder anfing hart zu nehmen,stöhnte ich kräftig auf und nur sekunden später,zog ich mich um ihn zusammen und genoß den Höhepunkt der mich überkam. Es war mir jetzt bewusst das er wohl auf einige Dinge stand und das da sicher noch mehr hinter stecken könnte,die frage war nur ob er mich wegschmiss wie die anderen? Oder ob ich nochmal in den genuss kommen würde irgendwann wieder hier zu sein. Als ich spürte wie er in mir kam,schmunzelte ich etwas auf, ich hatte genau das bekommen was ich die ganze Zeit wollte und er hatte mich in keiner Weise entäuscht,hatte ich aber auch nicht erwartet.


@Scorpion








nach oben springen

#65

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 22.01.2020 16:28
von Scorpion (gelöscht)
avatar

Veritas konnte deutlich spüren, wie sich allmählich etwas verkrampfte und schliesslich ihren Höhepunkt erreichte. Leicht keuchend biss er sie noch einmal, während er noch ein, zwei Mal in sie Stiess, bevor auch er kam. Dabei vergrub er das Gesicht an ihrer Halsbeugte, eher seinen Orgasmus noch mit ein paar weiteren Stössen ausritt.
Er nahm sich einen Augenblick Zeit, um sich zu sammeln, bevor er sich von ihr runter rollte und sich mit den Händen übers Gesicht fuhr. Das war echt gut gewesen. Nun war er wach, erfüllt mit allen Lebensgeistern und zu allen Schandtaten bereit.
Nach einer kurzen Pause... Erst einmal musste er durchatmen und den Hormonen erlauben sich wieder einigermassen zu sortieren. Als das geschafft war, warf er Nina noch ein kurzes Lächeln zu, bevor er sich aus dem Bett schälte und sich erst einmal anzog. Fürs erste noch leger, schliesslich wollte er noch frühstücken, bevor er sich wieder um seine Kolonie kümmerte. Es gab bestimmt eine Menge zu tun. so wie eigentlich immer. Und immer drücken konnte er sich nicht.
Seufzend verliess er dann erst einmal den Raum. Er bewegte sich leise, um Jane nicht zu wecken, sollte sie noch wach sein. Sein Weg führte ihn direkt in die Küche, wo er sich ausgiebig die Hände wusch, bevor er das Feuer wieder in Schwung brachte, das nur noch aus Glut bestand. So heizte er auch die Herdplatten auf. Als diese warm genug waren, begann er Omelett für seine beiden Gäste. Die Eier waren frisch. Entgegen der allgemeinen Meinung konnten diese nämlich auch ohne Kühlschrank eine Weile lang überstehen, ohne direkt schlecht zu werden.
Veritas war kein Meisterkoch. Er wusste einfach was ihm schmeckte und das hatten alle andern auch zu mögen oder eben nicht. Es interessierte ihn nicht.
Nebst dem Omelett gab es ein paar Scheiben frisches Brot, das unheimlich gut duftete. Ihre Bäcker waren wirklich ausgesprochen gut...
Dazu brühte er Tee auf, weil Kaffee auch im Zoo mehrheitlich Mangelware war. Tee hingegen konnte man noch eher irgendwie anbauen, Kräuter wuchsen nahezu überall.
Als letztes Schnitt er noch ein paar Früchte auf, drapierte sie auf einen Teller. Normalerweise hatte er für sowas nicht wirklich die Geduld, doch manchmal beruhigte es ihn ein wenig. Und vor seinen Gästen musste er sich ja schliesslich von seiner besten Seite zeigen.

@Jane Harlow
@Nina Carver


nach oben springen

#66

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 22.01.2020 17:13
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Während meines Höhepunktes genoß ich den biss an meinen hals den er mir da gab, ich wusste noch nicht ob er so fest gebissen hatte das man es sehen konnte,aber spürbar waren alle seine bisse gewesen,daher war es schon ein wunder,sollte man nichts erkennen können,aber störte mich das? Eher weniger, der beste Sex war am ende ,wenn es beiden gefallen hatte und man deutlich an einen oder beiden wunden sah, zumindest war so mein Gedanke und das es bei mir so sein würde? Daran zweifelte ich keine sekunde. mein atem wurde etwas ruhiger,als er seinen höhepunkt noch ein wenig ausritt und sich dann von mir löste, ich legte mich danach auf den Rücken und schmunzelte etwas. Ohja ich war gerade mehr als befriedigt und jeglicher Druck der sich aufgebaut hatte, war verschwunden auch,wenn das bei mir nicht besonders lange hielt,würde es erstmal reichen,mein Blick ging zu ihm rüber als er mich an lächelte und sich dann anzog, das lächeln prägte ich mir ein,das war sicher die nächsten Tage nicht mehr so oft zu sehen. Als er sich anzog schnappte ich nach meinen Klamotten, zog mich an und verschwand aus dem Zimmer,leise da ich nicht wusste ob Jane noch schlief,aber nicht um in die Küche zu gehen sondern ins Badezimmer, dort war ein älterer Spiegel in dem ich mich betrachtete,als ich die Bisspuren sah,schmunzelte ich nur leicht, das blut hatte er bereits weggeleckt und man sah nur etwas angetrocknetes nicht weiter schlimmes, ich wusch mich daher nur schnell ,strich mir dann genüßlich über den Nacken, bevor ich etwas frischer wieder aus den Bad kam und leise in die Küche schlich. Als mein Blick auf das Essen und den getränken ging, schmunzelte ich etwas, er hatte wirklich immer mehr als genug zu essen bei sich, ohne ein Wort zu verlieren,schnappte ich mir Teller und besteck und die Becher und richtete wieder den Tisch in ruhe an. Das er schon wieder zum zweiten mal etwas für uns alle kochte, das war wieder eine kleine überraschung ,zumindest sagte mir der moment,dass der Sex doch nicht so schlecht war, aber darüber würde ich kein Wort sagen,ich genoß es einfach und so sollte es auch bleiben.
Als der Tisch fertig war, kam ich zurück und betrachtete den Teller mit den Früchten und lächelte sanft. "Sieht gut aus..." meinte ich und nahm diesen Vorsichtig hoch um ihn auch auf den Tisch zu stellen, es fehlten nur noch die Omletts und das Jane ihren Po herbewegte um mit uns zu essen. Das ich um einiges besser gelaunt war als gestern,konnte man mehr als gut erkennen und nacher würde ich Jane auch erstmal betrachten, ich musste ihre Wunde so schnell es ging wieder fitt machen,sicher konnte sie so auch schon zur tat gehen,aber sie war eingeschränkt und besonders gut war es nicht,besonders weil sie gerade erst hierher gekommen war,aber ich war mir ziemlich sicher das sie in wenigen tagen wieder fitt genug war.


@Jane Harlow
@Scorpion








nach oben springen

#67

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 23.01.2020 20:32
von Jane Harlow | 112 Beiträge

Ich konnte nicht schlafen. Allerdings lag das nicht an Scorpions morgendlichem Bettsport, nein, ich war bereits zuvor wach gewesen. Manchmal schlief ich eben etwas unruhig, vor allem in einer unbekannten Umgebung, aber ich fühlte mich trotzdem ausgeruht, und das war doch die Hauptsache. Mit der Zeit hatte ich mich an die wenigen Stunden Schlaf gewöhnt - und auch daran, dass manche Leute freizügiger waren als andere. Also störte ich mich nicht weiter an den beiden im Schlafzimmer, sondern drehte mich auf die Seite meiner unverletzten Schulter und zog die Decke weiter hoch. Sollten sie sich doch vergnügen, aber desswegen würde ich sicher nicht von dieser Couch aufstehen.
Irgendwann wurde es dann wieder ruhig und nach einiger Zeit hörte ich Schritte, dann Wasser gefolgt vom Geklapper des Ofens. Kurz darauf schlich jemand an mir vorbei ins Badezimmer, und ich tippte einfach mal, dass das Nina war, die sich sauber machen wollte. Ich schlug die Decke zurück und setzte mich auf, wenn eh alle auf den Beinen waren konnte ich mich auch richten. Während ich mich anzog kam Nina wieder aus dem Bad und half beim Tischdecken. Was auch immer Scorpion da kochte, es roch herrlich. Ich stand auf und gesellte mich zu Nina, die bestens gelaunt zu sein schien - was nach.. vorhin, nicht weiter verwunderlich war. Ein ganz leichtes Schmunzeln schlich sich auf meine Lippen

@Nina Carver @Scorpion


nach oben springen

#68

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 25.01.2020 12:05
von Scorpion (gelöscht)
avatar

Es war nicht so, als ob Veritas unglaublich gern in der Küche stand. Er liesse sich bekochen, wenn er jemandem ausser sich selbst trauen würde. Aber so wusste er zumindest was drin war. Grösstenteils....
Als Jane sich auch erhob, nickte er ihr kurz zu. "Konntest du schlafen?", fragte er sie, bevor er sich setzte. Es war alles angerichtet und bereit gegessen zu werden. Er selbst war noch ein wenig verschwitzt von dem soeben betriebenen Bettsport, doch eigentlich mochte er dieses Gefühl ziemlich gerne. Zumal er nicht zwingend Wasser verschwenden wollte und deshalb erst wieder duschen würde, wenn es so nötig war wie gestern.
"Was macht deine Schulter?", fragte er Jane, während er das Essen auf die drei Teller aufteilte. Dann guckte er kurz zu Nina. "Du schaust die Wunde nachher ja sicher nochmals an, oder? Ich will nicht wegen einer Infektion eine anstrebende Wärterin verlieren..." Er lächelte die beiden Damen kurz an, bevor er sich zurücklehnte, den Teller auf die angewinkelten Knie legte und erst einmal zu essen begann. Ja, wirklich erwachsen war er wohl nie geworden und vermutlich wrüde er es auch nie so richtig sein.
"Wir schauen nachher, dass ich dir endlich deine Unterkunft zeigen kann. Und Ich oder auch jemand anderes, das muss ich noch schauen, wird dich noch ein wenig herumführen, damit du dich schnell hier auskennst." Das war an Jane gerichtet, Nina kannte ihren Bereich wo sie arbeiten konnte ja bereits. Und da gab es bestimmt mehr als genug für sie zu tun.

@Jane Harlow
@Nina Carver


nach oben springen

#69

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 25.01.2020 16:46
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Als ich den Tisch gedeckt hatte und gerade den letzten Teller auf den Tisch setzte,ging mein Blick zu Jane und ein sanfte lächeln legte sich dabei auf meine Lippen. "Guten Morgen" meinte ich nur zu ihr und setzte mich schließlich an den Tisch als Scorpion dann auch dazu kam und die Schulter von Jane ansprach bevor er es bei mir tat.
"Direkt nach dem essen, ich hab ja alles hier" meinte ich nur zu ihm und betrachtete dann jane wieder etwas genauer, anzeichen dafür das sich die Wunde entzündet hatte gab es nicht,zumindest keine die ich von Außen sehen konnte, genaueres würde ich sehen,wenn der Verband verschwunden war. Mit diesen gedanken blickte ich in die Runde und sah wie er anfing zu essen,nur ein leichtes schmunzeln bildete sich dabei auf meinen Lippen bevor mein Blick zu jane und zu meinem essen ging.
"guten hunger..." meinte ich nur leise und fing an zu essen, das war ein gespräch zwischen den beiden,das ich nacher wieder die kranken und schwachen versorgen musste,war mir bewusst besonders weil heute ein Tag war wo ich zu den Arbeitern musste.
"Scorpion? Soll Jane später mitkommen oder soll ich mir einen anderen Wächter suchen?" fragte ich ihn schließlich direkt und schluckte den bissen hinunter. "Ich muss heute zu den Arbeitern runter es gab ein paar Meldungen das sie einen arzt benötigen, allein soll ich ja nicht gehen " und darüber war ich mehr als froh,man wusste ja nie was die da unten plötzlich vor hatte und da ich inmoment die einzige war die Erfahrung im Medizinischen bereich hatte,wäre ich sicher auch ein gutes Druckmittel um gewisse Sachen von den Wächtern oder vom Chef persönlich zu bekommen, auch wenn die meisten ihre Arbeit ohne probleme machten,gab es mehr als genug die das ganz anders sahen. Nach dieser Frage hielt ich inne und würde auf antwort warten,solange würde ich das essen verspeisen, besonders großen hunger hatte ich nicht,da wir erst gestern Abend genug gegessen hatten,aber trotzdem aß ich nach einiger Zeit mein Teller auf und leckte mir genüßlich über die Lippen. "Das war Lecker....dankeschön " meinte ich an Scorpion gerichtet und sah dann zwischen den beiden hin und her und lehnte mich auf den Stuhl zurück. Das ich heute noch ein kleines Wesen in mein herz schließlich würde, daran dachte ich in diesen moment noch nicht,aber es würde sicher eine blutige ,süße Überraschung sein.


@Jane Harlow
@Scorpion








nach oben springen

#70

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 25.01.2020 21:50
von Jane Harlow | 112 Beiträge

Ich löste meinen Blick von Nina und sah zu Scorpion als dieser mich ansprach. "Ja, besser als die letzten Tage." antwortete ich ehrlich. "Der Schulter gehts denk ich mal ganz gut soweit." Klar tat sie weh, aber das würde sich noch ein paar Tage, wenn nicht Wochen ziehen. Ich wusste nicht wie lange es dauern würde bis alles verheilt war. Das war Ninas Spezialgebiet, ich beherrschte lediglich die nötigsten Grundlagen was Verletzungen anging.
Ich setzte mich und nahm mir einen der Teller während Scorpion fortfuhr und uns die Pläne für heute offenbarte. "Guten Hunger." wünschte ich in die Runde und probierte von meinem Frühstück. "Das klingt nach einem guten Plan." Aber ob es so eine gute Idee war wenn ich mit Nina ging? Zumindest würde ich sie ungern alleine begleiten, denn wie bereits erwähnt war ich verletzt und kannte mich hier nicht wirklich aus - gar nicht, um genau zu sein. Aber wenn noch jemand mit uns ging sprach nichts dagegen...
Ich nahm mir noch ein Stück Obst nachdem ich aufgegessen hatte und lehnte mich etwas zurück. "Es findet sich bestimmt noch ein Wächter der dich begleitet, Nina. Denn ich fürchte ich wäre dir gerade keine große Hilfe.. Allerdings würde ich dich dennoch begleiten."

@Scorpion @Nina Carver


nach oben springen

#71

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 28.01.2020 16:10
von Scorpion (gelöscht)
avatar

Natürlich würde Veritas Nina niemals alleine zu den Arbeitern schicken. Die Gefahr war zu gross, dass sie sie gefangen nahmen und eine Kette unglücklicher Ereignisse losbrechen würde, die er im Moment nicht wirklich gebrauchen konnte. Es war Winter, die Leute waren ohnehin gereizt. Daher war Schutz für die Ärztin unabdingbar. Wobei sich die Arbeiter auch ins eigene Bein schosse, wenn sie die einzige Ärztin bedrohen würden. Aber in Zeiten der Not waren Menschen noch dümmer als sonst. Von daher fände er es nicht sonderlich erstaunlich.
Aber Jane war wahrlich keine gute Wahl. "Ohne Jane vor den Kopf stossen zu wollen aber ich glaube, du kannst einen fitteren Wächter besser gebrauchen als sie", meinte Veritas. "Jane, du kannst natürlich mit, wenn du willst aber ich schlage euch vor, ihr sucht euch noch eine Begleitung. @Zoé Cornet vielleicht, wenn sie nichts Anderes zu tun hat. Ihr werdet jemanden finden, der mit euch mitkommt. Ich will nicht, dass ihr alleine hin geht..."
Er leerte seinen Teller und seufzte kurz auf. Er selbst hatte heute wohl auch noch ein wenig was zu tun... Auch wenn er sich lieber ausgeruht hätte. Aber er war wohl eine Frage der Zeit bis @Negan Winchester hier aufschlagen würde, inklusive Anhang...
Vielleicht sollte er mal sehen, ob @Beta noch lebte. Ihn hatte er irgendwie gestern nie gesehen, obwohl er in der Bar gewesen war. Mal schauen, vielleicht war der ja mal wieder auf irgendeinem Alkoholraubzug.

@Jane Harlow
@Nina Carver


nach oben springen

#72

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 28.01.2020 17:35
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Mein Blick lag einen moment auf Janes schultern bevor ich mich beschloss meinen Teller langsam aber sicher zu leeren, ich dachte drüber nach ob es eine möglichkeit gab sie schneller zu behandeln,aber so direkt viel mir gerade nicht viel ein, da ich imemr die Schnellste methode vorzog, es sollte sich ja keiner länger als er musste ausruhen. "Ich leg dir nacher einen frische verband an und schau ob ich sie säubern muss" sprach ich kurz in janes richtung,schließlich konnte sich die Wunde über nacht auch entzündet habe ohne das Janes es bisher gemerkt hatte. Als meine frage dann aber ausgesprochen war und er direkt drauf antwortete nickte ich nur schmunzelnt. Ja gut das Jane gerade keine große Hilfe war wusste ich,aber die frage war auch eher gestellt wen er als Wächter mir vorschlug oder ob ich mir selber einen suchen sollte. Ich nickte daher nur knapp. "Ich werde sie nachdem ich jane behandelt habe fragen gehen" mit diesen Worten leerte ich ebenso meinen Teller und blickte auf die beiden. Erst als sie beide aufgegessen hatten, stand ich auf und nahm die Teller alles wieder zusammen, ich müsste das sicher nicht tun,aber ich hatte immer schon aufgeräumt oder andere bedient das war einfach eben ich ^^
Mit den Sachen ging ich direkt in die Küche und so wie es gestern Abend der Fall war,machte ich auch jetzt wieder den abwasch und mit der genau gleichen vill sogar besseren laune als es gestern der Fall war. Während ich für mich in ruhe abwusch kam ein kleiner Gedanke hoch und ich biss mir etwas auf die lippe aber fragen schadete ja nichts,mehr als eine antwort oder ein nein würde ja nicht kommen könne.
"Darf ich fragen was dieser Negan gestern hier wollte....." fragte ich vorsichtig richtung Scorpion, ob er mir darauf antworten würde? Ich würde es sicher erfahren,aber es interessierte mich gerade sehr.
Als der abwasch fertig war,blieb ich noch ein moment in der küche und strich mir über den Hals, ich würde mich wohl gleich etwas eincremen müssen,aber zuerst war Jane wichtiger,was mich dazu brachte mich von den Schränken abzustoßen und wieder zu den beiden zu gehen. "Soll ich nachgucken?" fragte ich jane direkt und holte meine kleine Tasche vom schrank um sie mir wieder umzuschnallen.

@Scorpion

@Jane Harlow








zuletzt bearbeitet 28.01.2020 17:36 | nach oben springen

#73

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 29.01.2020 14:40
von Jane Harlow | 112 Beiträge

Selbstüberschätzung würde ich zu den Top 5 Todesursachen in der heutigen Zeit zählen. Und solange ich die Schulter nicht anständig benutzen konnte schränkte das mich eben deutlich ein. Ich wäre ein Narr das nicht einzusehen und auf etwas zubeharren, nur weil es an meinem Stolz kratzte. "Keine Sorge." entgegnete ich schulterzuckend. "Ich versteh das."
Als Nina vorschlug sich später nochmal meine Wunde anzusehen nickte ich zustimmend. "Danke dir." Dann musste ich mir zumindest keine Sorgen darum machen, dass sich das dumme Ding mit irgendwas infizierte.
Ich schob meinen leeren Teller von mir und lehnte mich zurück. Fürs erste hatte ich keine Fragen mehr, Scorpion würde mir meine neue Bleibe zeigen und wenn alles glatt lief würde ich mir mit Nina den Arbeiterbereich ansehen. Wenn nicht war das auch nicht weiter tragisch, schließlich würde ich auch alleine zurecht kommen. Und danach? Hm... Da würde sich bestimmt noch etwas ergeben.
Ich sah Nina nach wie siemit unseren Tellern in der Küche verschwand und bekam fast so etwas wie ein schlechtes Gewissen, da sie schon wieder den Abwasch für alle übernahm. Bei Gelegenheit würde ich mich bei ihr revancieren, auch für ihre Mühen was meine Schulter anging. Negan? Wie kam sie denn beim Abwaschen plötzlich auf den?
Als sie fertig war und ihre Tasche brachte rutschte ich mit meinem Stuhl etwas zurück und kehrte ihr den Rücken zu. "Es ist schon besser geworden... ein bisschen zumindest."

@Nina Carver @Scorpion


nach oben springen

#74

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 30.01.2020 11:35
von Scorpion (gelöscht)
avatar

Nina übernahm freundlicherweise den Abwasch, was Veritas ihr durchaus Zugute hielt. Wenn Leute wussten wie sie sich direkt nützlich machen konnte, war das eigentlich nie schlecht und er registrierte sowas auch, selbst wenn man es ihm manchmal nicht anmerkte.
Gut, in dem Fall würden sie wohl gleich starten, nachdem nina sich die Wunde nochmals angeschaut hatte. Puh, sie brauchten echt noch ein paar Ärzte mehr. Aber die waren so schwierig zu finden. Der Einzige, der sowas auch konnte war Jesse aber der war auch einer der wenigen gewesen, dem er die Spionagearbeit in diesem Dorf in den Bergen zugetraut hatte. Deshalb war der Momentan auch keine Option.
Als Nina ihn auf Negan ansprach, runzelte er die Stirn. "Wüsste nicht, was dich das was anginge", meinte er direkt, als er aufstand und sich sein Schminkzeug zu holen. Er hatte sich gestern zwar nicht erneut abgeschminkt, was aber nicht hiess, dass das Makeup nicht aufgefrischt werden musste. Gerade nach dem fleissigen Bettsport heute morgen.
"Ich weiss noch nicht ganz genau was er will. Und vor allem wie begeistert ich davon sein soll. Es klang ein wenig, als würde er mir meine Position streitig machen wollen. Ganz schön dreist. Vielleicht werde ich ihn beseitigen. Zum richtigen Zeitpunkt natürlich..." er lächelte kurz, bevor er zu Nina sah.
"Warum? Kennst du ihn...?" Wenn ja, konnte sie ihm ja noch ein wenig was über diese Dreistigkeit in Person erzählen, die tatsächlich dachte hier an seiner Position rütteln zu dürfen und sich einbildete an seiner Seite einfach mal eine ganze Kolonie zu führen.

@Nina Carver
@Jane Harlow


nach oben springen

#75

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 30.01.2020 13:58
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Das jane eein schlechtes gewissen bekam nachdem ich die teller genommen hatte,wusste ich nicht,aber selbst ,wenn sie mir helfen konnte hätte ich es nicht zugelassen,einerseits weil es nicht besonders viel und andererseits weil sie verletzt war, ich war zwar jemand der darauf keine rücksicht nahm,wenn es keine stelle war die man gerade brauchte,aber es war eine haushaltsarbeit nichts wichtiges was ich nicht selbst erledigen konnte.
Gerade als ich mit dem abwasch fertig war,hörte ich seine direkte antwort auf meine frage,ich hatte damit schon fast gerechnet aber es schadete ja nicht mal nachzufragen,als ich dann aber auf den weg zu jane war die sich schließlich umdrehte und meinte es sei besser geworden,schmunzelte ich nur etwas. "Das sehe ich ja gleich, lieber einmal mehr als zu wenig..." meinte ich nur dazu und betrachtete den verband den ich langsam wieder von Schulter und Arm beseitigte. Mein Blick viel dabei auf Scorpion der sich wieder sein Schminkzeug geholt hatte, seine aussage und frage ließ mich etwas stutzen und mir auf die Lippe beißen. Er wollte ihn vill beseitigen? Das war nicht gut das treffen schien wirklich nicht gut gelaufen zu sein, das war aber wieder richtig Negan wie er lebte, er wollte was und zeigte keine einsicht nur forderungen?" ein seufzten war zu vernehmen. "Nun...direkt kennen würde ich nicht sagen " meinte ich nur leise und blickte dann zu jane und ihre wunde ,sie sah gut aus so wie es sein sollte,daher reinigte ich sie nur vorsichtig nochmal und cremte sie etwas ein bevor ich einen neuen Verband herum machte. "Wenn du glück hast kannst du die morgen schon wieder etwas belasten und ich meine ETWAS nicht zuviel,aber zumindest kannst du den arm dann wieder richtig bewegen " nach diesen Worten sah ich zu Scorpion hoch. "Ich kann dir soviel sagen,egal was ein Arschloch er ist und ich ihn hasse...." das zugleich mögen ließ ich hierbei einfach mal weg,das passte einfach gerade nicht und erst recht nicht zu dem was ich jane erzählt hatte, es musste ja keiner wissen das wir eine hassfreundschaft hatten.
"Er ist ein direkter und fordernder Anführer so wie du es bist, es gibt bei ihnen keine zweiten Chance außer er hat einen guten Tag! Er weiß sich durchzusetzen und zu zeigen wer am stärksten ist ! Das euer Treffen dadurch scheinbar nicht gut gelaufen ist,kann ich mir mehr als gut vorstellen....er ist ein Sturkopf und dummheit in eine Person direkt eine Führungsperson zu fordern....." Ich wusste das er an so einer Position gut aufgehoben war aber wollte ich ihn wirklich als zweiten Anführer hier haben? Ich hatte Jane fertig gemacht"fertig..." und drehte mich zu Scorpion direkt um. "Ich hab dir in deiner Sache nicht reinzureden, aber seine Kolonie....war wiederlich und tödlich er hatte eine Lücke in seiner Kolonie die dazu führte was passiert war er verlor sie ,wodurch er jahrelang in einer Zelle saß, er hat aber noch treue Mitglieder ,sie haben ihn befreit und jetzt ist er zu dir gekommen, versuch es mit ihm,er wird den wachen und besonders dir schon zeigen das diese Position richtig für ihn ist, deine Leute werden sowieso immer auf dich hören! Das solltest du wissen,aber solltest du dich entschließen ihn mit dir gleichzustellen oder unter dir sollten es auch deine Männer wissen, er hat was zu sagen aber du hast das letzte Wort dann sollte doch nichts passieren?" nach diesen Worten blickte ich auf und schluckte. Hatte ich mich gerade für den Mann stark gemacht den ich eigentlich hasste? Ein seufzten legte sich auf meinen Lippen. "Und ja ich bin mir bewusst was ich dir da gerade gesagt habe und das du nicht nach meiner Meinung gefragt hast, aber das ist die Antwort drauf ob ich ihn kenne..." Dabei ging mein Blick zu jane hinunter. "etwas mehr als ich dir erzählt habe...." und da war sogar ein wenig mehr aber das interessierte nun wirklich keinen,besonders wenn sich scorpion beschloss ihn zu vernichten. Mit einem sanften lächeln sah ihn dann aber an und band mir mein Haar zusammen. "Oder aber du häutest ihn,aber dann würde ich am ende gern die Zähne oder den schädel haben wollen,daraus kann man sicher was schönes machen " sagte ich nur knapp und hoffte das die Worte jetzt kein nachspiel hatten,aber was sollten meine Worte schon groß angerichtet haben? Es war meine Meinung die hatte er jetzt gehört bekommen. "ach mist..." ich nahm nochmal die Creme zu mir und trat an den Spiegel im bad um die bisswunde am Hals einzucremen, erst danach kam ich wieder zu den beiden zurück und sah sie abwechselnt an .

@Scorpion
@Jane Harlow








nach oben springen

#76

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 31.01.2020 15:38
von Jane Harlow | 112 Beiträge

Bis jetzt kannte ich Negan nur von dem was Nina mir erzählt hatte, wobei es mir schwer fiel ihn dadurch wirklich einzuschätzen. Laut Scorpion wollte er also eine führende Position hier in der Kolonie einnehmen, so wie er es bereits zuvor bei einer anderen getan hatte, aber ob das so eine gute Idee war?
"Verstanden." ließ ich Nina wissen und hielt weiter still als sie meinen Verband wechselte. Bis sie mir ihr Okay gab würde ich mich hüten die Schulter zu benutzen, nicht dass ich es am Ende noch schlimmer machte und sie dann gar nicht mehr heilte.
Ich mischte mich nicht weiter ein und hörte nur zu. Je mehr ich über Negan hörte desto mehr Fragen kamen in mir auf. Wenn es um ihn ging schieden sich wohl die Geister. Es wunderte mich ein bisschen wie gut Nina dann doch von Negan sprach, zumal ich eher gedacht hätte sie würde Scorpion lieber davon überzeugen ihn wieder weg zu schicken. Naja, egal welche Entscheidung Scorpion traf, wir würden erst viel später sehen ob sie gut war. Ich glaubte in dieser Welt gab kein richtig oder falsch, nicht mehr zumindest, nur "gut" oder "weniger gut und hoffentlich nicht tödlich"

@Scorpion @Nina Carver


nach oben springen

#77

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 01.02.2020 22:50
von Scorpion (gelöscht)
avatar

Dafür dass Nina Negan angeblich nicht direkt kannte wusste sie aber eine ganze Menge über ihn zu sagen. Das war irgendwie merkwürdig. Und was sie erzählte gefiel ihm nicht so ganz. Nach wie vor war er nicht wirklich davon begeistert, wenn er daran dachte sich die Führungsposition mit diesem dreisten Kerl zu teilen. Nun Negan konnte ihm unter Umständen nützlich sein, er konnte aber auch zu einer Gefahr werden. Mal sehen... Er konnte einen fähigen Typen gebrauchen, der den Laden schmiss, während er ausserhalb war. Zur Not konnte er Negan auch loswerden, so wars ja nicht...
"Danke für deine Ausführungen...", meinte er zu Nina, als er sich erhob und sich seine Stiefel und die Lederjacke anzog. Er hatte nicht vor Nina wissen zu lassen was er davon hielt. Falls sie Negan mehr mochte als sie gerade zugab, konnte es sein, dass sie ihm sonst Informationen zukommen liess, die dieser definitiv nicht gebrauchen konnte.
"Gehen wir ...", meinte er und nickte zur Tür. Die beiden Damen mussten sich wohl auch erst noch fertig anziehen. Erst einmal würde er rasch Jane ihre neue Bude zeigen, dann konnten die zwei mal zusammen aufbrechen und zusehen, dass sie wen fähiges fanden, um mit der Person in den ARbeiterbereich zu gehen. Er selbst würde sich mal nach Beta umsehen, falls der überhaupt hier war. Wenn ja, dann war er garantiert in der Bar anzutreffen...

@Nina Carver
@Jane Harlow


nach oben springen

#78

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 01.02.2020 23:23
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Mein Blick ruhte nach meinen Worten auf Scorpion,bei seiner knappen antwort blickte ich kurz zu Boden hob aber erneut den Kopf und nickte nur leicht. "Bitte..." meinte ich nur leise, ich wusste nicht was er darüber dachte,genauso wenig was Jane über die Sache dachte,aber was sollte ich machen? Ich hatte ihn das erzählt was ich wusste, gut das irgendwie eine art freundschaft zwischen Negan und mir war das verschwieg ich, es sollte ja nicht so rüberkommen als hätte ich irgendwas geplant,ich wusste ja nichtmal das der Idiot noch wirklich lebte und nicht shcon längst gestorben war, meine letzte info war es das er geflohen war und seid dem hatte ich kein Wort mehr über ihn gehört und nun taucht er hier auf? Das hätte alles mehr als komisch wirken können,aber der rest war nicht gelogen und ernst genommen hatte ich auch nur etwas verschwiegen ihn angelogen hatte ich nicht,das würde ich wohl auch nicht wagen nachdem ich gesehen hatte zu was Scorpion fähig war.

Als er seine sachen nahm blickte ich auf und schnappte mir die Tasche machte sie herum und machte mir einen Zopf, bevor mein Blick zu Jane ging,ich würde gleich schauen wer für mich interessant genug war um in den Wächterbereich mit zugehen, und ob es überhaubt notwendig war,ist auch wieder eine andere Sache,aber zumindest würde ich heute noch auf eine süße art und weise einen neuen kleinen freund finden, und auch wenn ich das selber noch nicht wusste,würde der Tag wohl so weiter gehen wie er begonnen hatte und zwar gut und Glücklich, Bei ihm zu schlafen und dann noch sex zu haben war der Anfang mal sehen was heute noch so alles auf mich zu kam,besser als das heute morgen? Ich glaub nicht das es da etwas gab! Daher ging ich nach seinen Worten zu ihm,wartete das er die Tür aufmachte und Blickte zu Jane um mit ihnen seine Wohnung schließlich zu verlassen.

@Scorpion
@Jane Harlow








nach oben springen

#79

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 02.02.2020 18:48
von Jane Harlow | 112 Beiträge

Das wars schon? Ich versuchte Scorpions Reaktion irgendwie einzuschätzen, aber der gab allerdings nicht wirklich preis was in seinem Kopf vor sich ging. Schade... Denn ich selbst wusste so langsam auch nicht mehr was ich von Negan halten sollte, und auch von Ninas Beziehung zu ihm war mir weiterhin ein Rätsel. Damit würde ich mich allerding erst befassen wenn es mich direkt betraf...
Ich stand auf und packte mein Zeug zusammen ehe ich in meinen Mantel schlüpfte und mir meinen Hut aufsetzte. Von mir aus konnten wir los. Den Rucksack auf der gesunden Seite geschultert gesellte ich mich zu Nina und Scorpion. Meine eigene Bude... Da war ich ja mal gespannt. Ich erwartete eigentlich nicht viel, schließlich würde ich hier wohl kaum mehr als ein eigenes Zimmer bekommen. Wenn ich Glück hatte gab es ein Bad, doch als Neuling schien mir das ein bisschen unwahrscheinlich..
Wir traten nach draußen an die frische Luft und damit auch hinaus in die Kälte. Man merkte deutlich dass es Winter wurde, selbst der Atem bildete kleine Wölkchen. Brrr! Ich zog den Mantel enger um mich und vergrub die Hände ich den Taschen während ich Scorpion folgte

@Nina Carver @Scorpion


nach oben springen

#80

RE: Scorpions Unterkunft

in Wohnungen der Wächter 18.02.2020 08:00
von Scorpion (gelöscht)
avatar

CUT



nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen