Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

HOT HOT SUMMER ... endlich strahlt sie Sonne und wärmt unsere abgekühlten Körper. Die Damen haben gebräunte Haut und die Herren, lassen sich ein kühles Bier schmecken. Sonne satt und so langsam kommen wir echt ins schwitzen. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 34 Grad. Packt die Sonnencreme ein, verbrannte Haut kann sehr schmerzhaft sein.

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 93 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 20 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 22 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 10 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 14 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 24 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rosita, Ezekiel, Enid Taylor, Carol, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☀ Der Sommer ist da und wird sehr sehr heiß. Dürre und starke Gewitter sind keine Seltenheit ☀
#1

Sanitätshaus

in Arbeiterbereiche 28.10.2019 00:53
von The Walking Dead Team | 2.194 Beiträge

für Arbeiter sowie Wächter


nach oben springen

#2

RE: Sanitätshaus

in Arbeiterbereiche 16.03.2020 22:59
von Jane Harlow | 112 Beiträge

Auf eine handfeste Auseinandersetzung wollte auch ich lieber verzichten, nicht zuletzt weil das bei meiner Schulter schnell nach hinten losgehen könnte. Nina hatte sich gut um die Verletzung gekümmert und ich wollte nicht riskieren dass da wieder etwas aufriss und alles nur schlimmer machte. Doch mit den anderen Wächtern an meiner Seite fühlte ich mich immerhin sicher genug um zumindest den Schein aufrecht zu erhalten und den Arbeitern zu zeigen, dass so auf keinen Fall verhandelt wurde.
"Wir nehmen ihn mit und kümmern uns um ihn." versicherte ich den Arbeitern, ließ aber bewusst offen, in wie weit wir uns 'kümmerten'. Nina hatte gesagt es war vorbei für ihn also würden wir ihn vermutlich in die Arena bringen oder ihm direkt ein Ende setzen, aber das würde wohl nicht ich entscheiden. "Und jetzt geht bei Seite."
Der andere Wächter hob den Verletzten hoch und zum Glück ging man uns endlich aus dem Weg. Ich ließ den Wächter vorbei und folgte ihm dann, zusammen mit Nina. Ich konnte nicht anders als beim Anblick des kleinen Affen zu schmunzeln. "Ist ewig her dass ich irgendwo ein Äffchen gesehen hab.." meinte ich nur. Ein Wunder dass er überhaupt so lange überlebt hatte, aber andererseits schien er wirklich zahm zu sein also hatte er vielleicht einfach hier bei seinem Herrchen in Sicherheit die Zeit überstanden

@Nina Carver
@Levi Rosenthal


nach oben springen

#3

RE: Sanitätshaus

in Arbeiterbereiche 18.03.2020 17:38
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Ich war mir bewusst wie ich hier gerade auftrat aber das lag eben daran das ich mir nicht mehr viel gefallen lassen wollte und dabei fing ich hier bei den Arbeitern an. Würde jeder mir auf der Nase herum tanzen wäre ich am ende auch nur ein Spielzeug für jeden und genau das wollte ich nicht mehr sein ! Abgesehen davon das ich Schmerz liebte und da nicht wirklich einfühlsam sein konnte hatte eben meine Art ein wenig verändert, dabei blickte ich zu den Arbeitern und schmunzelte nur etwas vor mir her ,während Jane mit ihnen redete hörte ich plötzlich Levis stimme und sah zu ihm rüber.
"Ich behandel sie nicht wie Spielzeug !" meinte ich nur kühl in seine Richtung und mir war sein knurren nicht entgangen was mich ihn nun direkt anblicken ließ. "Ich behandel sie schon richtig! Aber ich habe weder empfindung was Schmerz betrift noch was verschwendung meiner Zeit angeht " meinte ich nur zu ihm und funkelte ihn nur an bevor mein Blick wieder auf Jane und die Arbeiter viel, es war zwar nicht ganz nach meiner interesse den Typen mit zu nehmen ,aber gut es war ja nicht meine Arbeit ihn hier wegzutragen, für mich wäre es leichter gewesen ihn hier zu töten und ihn zum fressen hin zu werfen so wie wir es ab und an mit den toten anstellen sollten. "Du kennst mich nicht urteile nicht zu Früh !" meinte ich noch zu Levi und blickte zu ihm hoch.
"Jane hat schon gesehen wie ich bin ich trenne Arbeit und meine Freizeit " mehr sagte ich nicht dazu bevor ich mich wieder zu den Arbeitern widmete und kurz darauf wieder Levis stimme vernahm, ein leichtes seufzten legte sich dabei auf meine Lippen und ich blickte ihn nur eine weile ruhig an. Es schien als würde ihm es ganz und garnicht gefallen wie ich meine Arbeit machte, mit einem schmunzeln sah ich ihn an und ich leckte mir dabei über die Lippen. "Oh gewiss weiß ich wie ich gehandelt hätte, wenn du es noch nicht mitbekommen hast, hatte ich vor kurzem erst ein kleines....treffen mit ein paar von ihnen, wenn du es nicht weißt dann interessieren dich die neuigkeiten wohl nicht so gut !" dabei blickte ich auf den affen auf meiner Schultern und sah wieder zu Levi. "Keine Sorge er wird dich schon nicht krank machen " verdrehte ich nur die Augen und ließ ihn den Typen schließlich aufheben und wegtragen. Ich folgte ihn schließlich und blickte zu Jane. "Ich kann mich erinnern als ich noch ein Kind war,ein gesehen zu haben, die frage ist nur ob Scorpion ihn mir behalten lässt,sonst endet er am ende noch am spieß übern feuer...." der gedanke gefiel mir ganz und garnicht, aber rechnen musste ich damit eben. Mein Blick viel dabei auf Levi als wir beim Sanitätshaus ankamen.
"Du magst mich nicht besonders hab ich recht..." fragte ich schließlich und machte den Tisch frei,damit er den Typen drauf legen konnte,diesmal lag aber ein lächeln auf meinen Lippen und ich musterte ihn schließlich. "Ich hab genug hinter mir, ich weiß was ich tue und wie ich mich zu verhalten habe!" dabei blickte ich wieder auf den mann der seine letzten Atemzüge tätigte.
"Freundlichkeit....nettigkeit....Zurückhaltenheit...damit komm ich hier nicht weit!" mit diesen Worten blickte ich zu Jane dann zu Levi. "Wie ich bereits sagte, urteile nicht zu früh...." und das meinte ich ernst, ich war nicht die kühle person der alles egal war, aber am ende war es mir wirklich egal was er über mich dachte, ich machte meine Arbeit wie ich es für richtig hielt und beschwert hat sich bisher keiner. "Aber wie gesagt ich kann wirklich nichts tun..." dies flüsterte ich etwas leiser und musterte die beiden ruhig,meine anspannung war nun etwas gelockert und ich wartete auf eine Reaktion der beiden.
"Den Typ der das getan hat müssen wir denoch melden !"



@Levi Rosenthal
@Jane Harlow








nach oben springen

#4

RE: Sanitätshaus

in Arbeiterbereiche 23.03.2020 10:14
von Levi Rosenthal | 131 Beiträge

Jeder hatte Empfindungen was Schmerzen anging da war er sich mehr als sicher, aber viele verdrängten dies gern oder aber entwickelten einen Fetisch. Was Nina betraf war er nicht sicher was von beidem sich hinter dem hübschen Gesicht der Brünetten verbarg, aber es war auch nicht wichtig. "Mitgefühl zu spüren ist eine Gabe die nicht jeder besitzt. Über seinen eigenen Schatten zu springen ist eine Stärke die man sich verdienen muss" Er wollte nicht mit der jungen Frau diskutieren und sie auch nicht belehren aber diese Menschen hier im Arbeiterbereich verließen sich auf ihre Ärztin, sie sollte ihnen Hoffnung schenken anstatt sie wie eine Waren abzufertigen. Nein Levi sah das ganz sicher anders und er hatte in seinem Leben viel gesehen und erlebt das seinen Glauben an die Menschen immer wieder erschüttert hatte. Nina war so jung das sie die alte Welt kaum kannte. Sie war ein Kind gewesen das entweder sehr verwöhnt gewesen war und keine Ahnung hatte was es hieß sich gegen die Welt zu behaupten oder aber in ihrer Erziehung war einiges falsch gelaufen. Vielleicht irrte er sich aber auch und sie war nur ein verlorenes Schaf das seinen Platz hier im Zoo noch suchte. Ob Scorpion da der richtige war um sich an seiner Seite sicher zu fühlen bezweifelte der Israeli allerdings auch. Er schätzte seinen Boss doch als liebevollen Liebhaber konnte er ihn sich nun nicht wirklich vorstellen. Doch das alles ging ihn nichts an und als er in Ninas Augen blickte schwieg er. Vielleicht urteilt eer manchmal zu schnell aber er hatte auch eine wirklich gute Menschenkenntnis. "Kann sein" meinte er nur zu ihren Informationen und eigentlich war es ihm auch egal was man hörte oder sich erzählte. Es kam auf die Taten der Menschen an wenn er sie sah und damit bildete er sich ein Urteil. Sollte sie den Affen ruhig behalten aber hygienisch fand Levi das ganze nicht und er wollte nicht wissen was passieren würde wenn dieser Primat anfing die Leute zu beißen. Nein Affen gehörten nicht zu seinen Lieblings Tieren. Doch für Smalltalk war keine Zeit und so hob er den verletzten Arbeiter auf die Arme um ihn hinaus zu tragen. Die andere Wächterin hatte sie Arbeiter beruhigen können was eine Auseinandersetzung vermieden hatte.

Als er in das Sanitätshaus hinein kam legte Levi ihn auf die dafür vorgesehene Liege. Als Jane und Nina ihm folgten sah er die junge Ärztin an. "um jemanden zu mögen muss man denjenigen kennen und Respekt muss man sich verdienen, aber ich hege keinen Groll gegen dich, wenn du das meinst" und das tat er auch nicht. Sie war eine junge Frau die eben in seinen Augen nicht viel von der Welt verstand aber das machte sie nicht zu einem schlechten Menschen. Nina musste sich auch nicht rechtfertigen er verstand schon das sie ihren Platz hier suchte und diesen sichern wollte aber er hatte eben eine andere Auffassungsweise von dem ganzen. "Nein da hast du recht. Aber mit Respekt verschafft man sich meist einen guten Weg in alle Richtungen.." Ninas fachliche Einschätzung war natürlich zutreffend denn der Verletzte hatte keine Chance. "Wir sollten es beenden" Er sah zu Jane "Willst du es tun oder soll ich?" Sein Blick ging kurz zu Nina "Dazu müssen wir erstmal herausfinden wer es war.

@Nina Carver @Jane Harlow


nach oben springen

#5

RE: Sanitätshaus

in Arbeiterbereiche 25.03.2020 20:56
von Jane Harlow | 112 Beiträge

Schmerzen waren wichtig, gesund und gut, zumindest im richtigen Maß, denn sie warnten uns wenn etwas mit unserem Körper nicht stimmte und wir verletzt waren. Vor allem aber hielten sie uns davon ab dumme, beziehungsweise ungesunde Dinge zu tun - zumindest meistens. Wer mal auf eine heiße Herdplatte gefasst hatte wusste wovon ich sprach und würde beim nächsten Mal vorsichtiger sein. Und wenn ich meine Schulter zu früh belastete würde sich das auch bemerkbar machen...
Während ich dem Wächter und Nina mit halbem Ohr zuhörte kamen wir im Sanitätshaus an. Ninas kleiner Auftritt in die Arena war mir noch sehr gut im Gedächtnis, doch sah ich da durchaus noch Verbesserungspotential. Klar war die Arena nicht mit der Wirklichkeit vergleichbar, denn sie schränkte die Fluchtmöglichkeiten bedeutend ein, doch wer sich auf begrenztem Raum gegen die Untoten zur Wehr setzen konnte würde das auch auf freier Fläche schaffen. Solange man sich nicht für Superman hielt, und einfach kopflos drauf los angriff, aber das sollte sich ja von selbst verstehen.
Ich sah auf den Mann auf der Liege hinab, doch verspürte ich keinerlei Trauer. Der Tod war zur Normalität geworden, so abartig das auch klang, und da ich ihn nicht gekannt hatte .... war es eben einfach nur eine weitere Leiche.. Doch erst als der andere Wärter das Wort ergriff sah ich zu ihm auf. "Ich glaub das hat sich gerade erledigt..." denn sein Brustkorb hob und senkte sich nicht länger. Probehalber versuchte ich auch seinen Puls zu finden, doch konnte nichts spüren. "Und jetzt?" fragend sah ich vom Wächter zu Nina. Ihm einfach ein Messer oder ähnliches in den Kopf zu rammen schien mir die einfachste Lösung, und es würde mich nicht stören diese Aufgabe zu übernehmen, doch da durch Ninas gestrigen Auftritt nun wohl einige Untote ersetzt werden mussten überließ ich es den erfahreneren Wächtern zu entscheiden.

@Levi Rosenthal
@Nina Carver


nach oben springen

#6

RE: Sanitätshaus

in Arbeiterbereiche 28.03.2020 15:17
von Tamara Raisa Iwanow | 936 Beiträge

Mein Blick lag von dem Toten zu Levi als er anfing zu reden, was er da sagte ließ mich etwas schmunzeln,es schien als hätte er gerade Weise Worte gesucht und gefunden. Mit einem leichten kopfschütteln fing ich an zu sprechen. "Da hast du wohl recht obwohl ich nun wirklich nicht damit gerechnet,habe das solche Wörter aus deinen Munde kommen,aber sie stimmen da hast du recht" ich wusste nicht ob er es mir nur erklären wollte oder wirklich dachte das ich beides nicht hatte,aber wirklich weiter darüber reden würde ich nicht,er kannte mich nicht und ich anders herum kannte ihn nicht, er sollte einfach nur abwarten, wenn er dies nicht konnte war es am ende nun wirklich nicht meine Schuldt, es interessierte mich nicht,er war kein Freund von mir ob er es werden würde? Das stand wohl eher in den sternen. Ich packte die Sachen von vorhin wieder in die Regale und blickte zwischen den beiden hin und her. "Respekt verdient man sich nicht in 10 minuten genauso wenig wie hass und groll außer man tut etwas was es rechtfertigt" meinte ich nur knapp zu ihm bevor mein Blick bei Janes Worten zum toten ging, sicher würde er sterben aber auch mir kam gerade der Gedanke wegen den toten Beißern von Gestern. "Mh er könnte auch zu den anderen Verwandelte,aber Scorpion hat mir nicht gesagt das wir neue benötigen" dabei blickte ich zu jane und schmunzelte. "Er wäre zu schwach für die Arena...." sie hatte zwar nichts darüber gesagt,aber ich konnte mir denken,das sie genauso^so gerade dachte, daher beließ ich die Entscheidung bei den beiden. "Er kann sterben" meinte ich nur knapp und sah dabei zu levi dann wieder zu Jane.
"Dein arm noch gut jane?" fragte ich als ich den Rest in den Schrank zurück schob und meine kleine Tasche wieder soweit befüllt wie es notwendig war.


(Sry wenn es kurz ist,aber bin noch immer krank wollte euch aber nicht noch länger warten lassen
@Levi Rosenthal
@Jane Harlow








nach oben springen

#7

RE: Sanitätshaus

in Arbeiterbereiche 14.04.2020 17:04
von Levi Rosenthal | 131 Beiträge

Levi hob die Augenbraue und eine Falte bildete sich zwischen seinen Augen auf der Stirn. Das tat es immer wenn er angestrengt über etwas nachdachte oder ihn die Situation grade skeptisch werden ließ. Die Junge Ärztin hatte nicht damit gerechnet das so etwas aus seinem Mund kommen würde? Gut, sie kannten sich kaum und doch war er durchaus jemand der direkt seine Meinung äußerte auch wenn nicht jeder gleich gut damit umgehen konnte. Dennoch versuchte er wirklich immer respektvoll und höflich zu bleiben was dem Israeli grade etwas schwer fiel. Im Grunde war es Levi egal wie Nina dachte oder handelte. Es war nicht sein Problem und nicht seine Aufgabe und die junge Ärztin wusste sicher was sie tat, immerhin war sie schon einige Zeit hier und hatte die besten Kontakte zum Boss. Ob ihr das aber wirklich helfen würde stellte er in Frage. Dem Mann auf der Liege zu helfen war eine Sache ihn aber einfach krepieren zu lassen unter Schmerzen eine andere. "Wir sollten es einfach beenden" Wenn Nina sagte sie könne ihm nicht helfen, sollten sie ihn wenigstens erlösen bevor er zu einem dieser Monster wurde. Er nickte Nina bei ihrer Aussage zu und sah auf als Jane sich meldete. Der Brustkorb war wirklich nur noch minimal in seinen Bewegungen wahrzunehmen und seine Atmung war oberflächlich und schwach geworden. Dazu kam ein leises brummen aus seiner Kehle. Levi wusste wie sterbende Menschen aussahen und es würde nicht mehr lange dauern.

Er sah zu Jane "wir sollten ihn erlösen" An die Arena hatte er nicht eine Sekunde gedacht und auch wenn er es nicht aussprach, verabscheute er einige der Dinge die im Zoo vollführt wurden und die Arena gehörte dazu. Auch wenn der Jude den Zoo gewählt hatte und die Struktur, wie auch die Regeln und den Luxus eines warmen Bettes begrüßte war er noch lange nicht mit allem einverstanden und auch wenn er es nicht ändern konnte, brauchte er es nicht unterstützen. Für ihn waren es immer noch Menschen und er wollte sie lieber erlösen damit ihre Seelen ruhe und frieden fanden als sie zu Beißern werden zu lassen. Lag vielleicht auch an seinem Glauben. "übernehme du das" bat er Jane und ging einen Schritt zurück. Nicht das er ein Problem damit hatte aber so konnte er die neue Wächterin gleich mal testen, wenn er bisher auch einen guten Eindruck von ihr hatte. "Warum tust du es eigentlich nicht?" fragte er Nina.

(Sorry Leute das es gedauert hat ><)

@Nina Carver @Jane Harlow


nach oben springen

#8

RE: Sanitätshaus

in Arbeiterbereiche 27.04.2020 23:43
von Jane Harlow | 112 Beiträge

Wollten die beiden jetzt wirklich eine Diskussion über Respekt und Groll führen? Während da auf dem Tisch eine Fast-Leiche lag die sich jeder Zeit verwandeln könnte? Ich schwieg zu dem Thema und hielt mich da raus. Jeder hatte seine eigenen moralischen Vorstellungen und Werte und die wenigsten würden von diesen ablassen nur weil man ihnen Argumente und philosophische Sprüche präsentierte...
Ich hörte ihnen nur halb zu, sah aber auf als man das Wort an mich richtete. "Ja alles gut, danke." entgegnete ich und trat näher an den Tisch sobald klar wurde dass sich keiner der beiden um den Job riss. "In Ordnung." Mit dem letzten Atemzug wich für mich nicht nur das Leben sondern auch die Menschlichkeit aus einem Körper, daher machte ich mir auch keine Gedanken um das was danach kam, egal ob Grab oder Arena. Ich zog einen meiner Dolche und drehte den Kopf des Mannes zur Seite. Mit den Fingern ertastete ich genau den Punkt in seinem Nacken, an dem die Wirbelsäule endete und der Schädel begann. An genau dieser Stelle setzte ich die Spitze der Klinge an ehe ich beherzt zustach. Wenn ich das hier schon tun musste dann wenigstens schnell, halbwegs sauber und möglichst schmerzlos. Ich zog den Dolch wieder aus seinem Nacken und wischte ihn am Ärmel des Arbeiters ab. "Und nun?" fragte ich und sah von Nina zum anderen Wächter

@Levi Rosenthal
@Nina Carver


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 218 Gäste und 51 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1655 Themen und 86092 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Alyson Perez, Beth Greene, Daryl Dixon, Elijah Magoro, Emilio Martinez, Tamara Raisa Iwanow

Besucherrekord: 164 Benutzer (14.03.2020 19:40).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen