Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Winter ... Es ist wieder soweit. Wieder einmal müssen wir mit den Tücken des Winters kämpfen. Vorräte sollten weise verteilt werden. Wege sind vereist, also rutscht nicht aus! Ganze Häuser könnten zuschneien. Macht euch auf was gefasst!

❄️ Der Winter ist auch bei uns angekommen, passt es bitte eurem Play an ❄️
Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Ezekiel, Enid Taylor, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

⛄ Bitte lasst uns eine Bewerbung eures Charakters da und wartet auf das Go eines Admins ab, ehe ihr euch in die Registrierung begebt ⛄
#1

Regeln & Good To Know

in Informationen zu Balar Island 07.07.2020 22:29
von The Walking Dead Team | 2.335 Beiträge

Regeln für die Neulinge – How to be Dorfbewohner

Sobald du im Dorf angekommen bist, wirst du zu Ivar, dem Anführer, gebracht. Dort stellst du dich vor und wirst ein Art Bewerbungsgespräch durchlaufen. So können wir dich einschätzen und gleich in einen beruflichen Bereich einteilen, der dir liegt.

Ab dem Moment durchläufst du eine Probezeit, die so lange besteht bis du drei Bürgen für dich gefunden hast. Diese Bürgen legen ihre Hand für dich ins Feuer. Wenn du das Dorf verrätst, dann werden auch sie zur Rechenschaft gezogen. Also sei dir gewiss, dass du bis auf die Nieren geprüft wirst, damit diese Personen die Bürgschaft eingehen wollen. Wie lange deine Probezeit besteht, liegt also an dir. Wie du dich gegenüber den Bewohnern gibst, wie hilfsbereit und fleißig du bist und ob du offen gegenüber den Bewohnern bist.

So lange du dich in der Probezeit befindest, darfst du das Dorf nicht ohne Begleitung verlassen oder Waffen bei dir tragen, wenn es nicht dein Job von dir verlangt.

Wenn du deine drei Bürgen gefunden hast, wirst du mit einem kleinen Aufnahmeritual bei uns aufgenommen. Du bekommst einen Armreif, der das Erkennungszeichen des Dorfes ist. Desweiteren musst du einen Schwur auf den Armreif und gegenüber der Kolonie ablegen, dass du dein Bestes für das Wohl des Dorfes tust, nichts tust was dem Dorf schaden könnte und unsere Gesetze achtest. Auch deine Treue und Loyalität gegenüber dem Dorf und dem Anführer schwörst du dabei feierlich.

Eines jedoch solltest du wissen. Wir alle haben dich im Blick und wenn du versuchst und oder dem Dorf zu Schaden oder sogar jemanden aus unseren Reihen ernsthaft verletzt, dann wirst du die Quittung zu spüren bekommen.


Allgemeine Regeln

- Das Kennzeichen des Dorfes sind Armringe aus Kupfer oder Silber, die jeder Bewohner zu jeder Zeit tragen soll. Damit kann man schnell Neulinge erkennen und sie im Auge behalten. Zudem stärkt es den Zusammenhalt und Zugehörigkeit, wenn man jederzeit etwas bei sich trägt, was zeigt, dass man dazu gehört und eine neue Familie gefunden hat.

- Jeder Bewohner wird mit Respekt behandelt, besonders Frauen und Kinder. Wir mögen zwar etwas verwildert aussehen, doch verhalten tuen wir uns deswegen noch lange nicht so.

- Frauen und Kinder werden mit unserem Leben beschützt.

- Besuche von Fremden sind nur gestattet, wenn mindestens eine Person den Gast kennt und auf seinem Armreif vor dem Anführer schwört, dass der Besucher dem Dorf keinen Schaden zufügen will

- Die Kolonie ist teils demokratisch. Ein Anführer behält das Dorf im gesamten im Auge, zusammen mit den Leitern der verschiedenen Bereiche. Sollten sie Veränderungen durchführen wollen, die das ganze Dorf betreffen, so wird dieses Vorhaben mit allen Bewohnern abgestimmt. Sobald über die Hälfte der Bewohner zustimmen oder ablehnen, ist der Beschluss genehmigt oder abgelehnt.

- Am Ende jedes Monats gibt es Treffen – sogenannte „Things“. In diesem wird den Dorfbewohnern berichtet, wie es dem Monat im Dorf lief. Ob sie genug zu Essen hatte, wie es um die Sicherheit steht und was für Ressourcen sie sonst so nun besitzen.

- Egal in welchen Moment – Diskussionen, Abstimmungen, Aufnahmen der Neulinge – der Anführer hat immer das letzte Wort, falls er seine Entscheidung für das Beste für das Dorf hält.

- sollte jemand im Dorf ein anderes Mitglied verletzen oder das gesamte Dorf in Gefahr bringen, so wird er verbannt.

- andere Straftaten werden zwischen den Betroffenen gelöst, wenn dies nicht möglich ist, wird der Übeltäter bis zu einem spontanen Thing oder dem nächsten monatlichen Thing in die Kerker gebracht. Bei dem Thing wird anschließend die Straftat vorgetragen, die Betroffenen dürfen ihre Sichtweise darlegen und das ganze Dorf zusammen entscheidet wer schuldig ist und wer nicht. Der Anführer trägt am Ende die Strafe vor an welcher es nichts mehr zu rütteln gibt


zuletzt bearbeitet 07.11.2020 19:17 | nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen