Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Herbst ... Gerade noch habt ihr euch in der Sonne gebräunt, schon fallen die ersten bunten Blätter. Tja, das Leben zieht viel zu schnell an uns vorbei. Es wird kühler, es regnet viel. Stürme dürfen auch nicht fehlen und die Vögel ziehen in den Süden. Bereitet euch auf den Winter vor, dieser kommt schneller als ihr denkt!

🍁 Der Herbst rückt immer näher. Blätter fallen, es wird kälter, Zeit um Vorräte zusammeln 🍁
Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Ezekiel, Enid Taylor, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

🍁 Bitte lasst uns eine Bewerbung eures Charakters da, ehe ihr euch in die Registrierung begebt 🍁

An Aus

#1

Mein kleiner Engel / Schützling / best cute friend

in Weibliche Gesuche 26.10.2020 10:42
von Jordan Hanson | 385 Beiträge





NAME // ALTER // KOLONIE // GESINNUNG

Jordan Gene Hanson // 36 // Cottage by the Sea // gute Seele




WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT

Christopher Robert Evans






WIE BIST DU DRAUF

gutherzig | treu | Tier- und Kinderlieb | vorsichtig | selbstlos, andere gehen immer vor sein eigenes Leben | dadurch auch gerne mal lebensmüde | aufopferisch | er hasst es, wenn man seine Freunde verletzt, egal in welcher Situation, ob verbal oder nonverbal | da wird er zum Tier und kann gut und gerne austeilen bis das Blut spritzt | rasend eifersüchtig, was er selber manchmal bereut | daher stürzt er sich auch nicht in Beziehungen, sondern hält sich mit Liebschaften "über Wasser" | er ist lustig und liebt es zu lachen | hilfsbereit und eigentlich immer gut drauf |




DEINE GESCHICHTE

Jordan wurde in Tulsa, Oklahoma, geboren. Seine Mom war gerade mal 14 als sie den Jungen zur Welt brachte. Und da sie damals mit einem Kind noch nicht klar kommen wollte schob sie den Jungen an dessen Vater ab, der selber noch ein Kind war. Sein Vater Tom war 16 als er als alleinerziehend galt. Doch steckte er den Kopf nicht in den Sand wie seine Mom. Nein! Er packte den Stier bei den Hörnern und besorgte sich einen Job bei einem KFZ Mechaniker. Schließlich wollte er seinem Sohn etwas bieten, ihm ein guter Vater sein, ihn groß ziehen wie es die anderen Eltern auch taten. Und siehe da, seinen Job beherrschte er so gut, dass er schon bald eine eigene KFZ Werkstatt eröffnen konnte. Der Bank und dem Darlehen, welches er bekommen hat, sei Dank. Jordan ging derweilen auf eine normale Preschool, dann auf die Highschool. Und irgendwann sollte er auch mal in die Fußstapfen seines Dads treten, ihn in der Werkstatt unterstützen und vielleicht sogar irgendwann mal den Chef-Posten übernehmen. An Autos rumzuschrauben gefiel dem Jungen sehr und zu seinem 16. Geburtstag schenkte sein Dad ihm sogar ein altes, klappriges, eigentlich schrottreifes Motorrad. Für Jordan ein wahrhaft gelungenes Geschenk, worüber er sich sehr freute. Er restaurierte es, motzte es auf und nur Monate später fuhr er sein eigenes Motorrad.

Doch irgendwann kam die Zeit, in der er nicht mehr so oft in der Werkstatt oder bei seinem Dad herum hing. Die Zeit, in der er lieber Freunde traf, mit Mädchen ausging, die Schule schwänzte, um lieber Gras zu rauchen oder Alkohol auf verbotenen Parties zu trinken. Die Zeit, in der er die Familie vergaß, seinen Dad vergaß...
Sie begannen zu streiten, sich anzubrüllen. Keiner wollte nachgeben, keiner wollte sich eingestehen im Unrecht zu sein. Er verfluchte seinen Dad, schickte ihn zur Hölle. Und zog mit Sack und Pack aus. Er war 21 als er sich bei der Army einschrieb und 24 als er seinen ersten Menschen im Krieg tötete...

Und er war 25 als die Apokalypse ausbrach und er nicht mehr nur Menschen tötete. Nein! Er tötete Monster. Untote! Gefräßige Tiere! Auf dem Weg nach Hause, zurück in die Staaten, stürzte das Flugzeug ab, in dem er sich befand. Alle starben.. Bis auf Jordan... Von da an hatte er sich allein durchschlagen müssen. Er war tough, jung, stark und hatte jede Menge Waffen bei sich. Schusswaffen! Messer! Ja sogar Handgranaten. Dinge, die ihm schon bald ausgingen. Die er verschenkte, weg warf. Ja, Dinge, die ihm sogar gestohlen wurden. Und es war besser so. Sie waren laut und lockten die Beißer nur an. Im Laufe der Jahre wechselte er immer wieder sein Versteck. Meist war er allein unterwegs, doch ab und an gesellte sich jemand zu ihm. Mal mochte er sie, mal duldete er sie nur. Einmal hatte er sich verliebt... ein törichter Fehler. Denn sie wurde ihm genommen. So wie ihm alles genommen wurde...

Die Winter waren die schlimmsten. Und da dieser hier besonders hart zu werden schien zog er von seinem Unterschlupf, einer Hütte im Wald, weiter, um etwas besseres zu finden. Da gerät er zur Cottage. Halb verhungert und fast erfroren fiel er vor die Mauern in den Matsch und betete um Asyl...







NAME // ALTER // KOLONIE // GESINNUNG

Such dir was hübsches aus // 28 // Cottage / Nomade // neutral




UNSERE VERBINDUNG

Mein kleiner Engel / beste Freundin / Schützling



YOUR FACE

Die heiße Liv Tyler

oder...

die hübsche Zendaya Coleman




SO SOLLTEST DU DRAUF SEIN

Eine kleine Zicke mit geschickten Fähigkeiten im Nahkampf und in der Technik an der Pistole wie auch am Messer. Das hast du von mir gelernt. Du bist nicht auf den Mund gefallen und sagst gerne einmal deine Meinung. Du bist distanziert allen gegenüber. Nicht aus Angst sondern aus gesundem Respekt. Außerdem bist du froh alleine zu sein. Außer bei mir, deinem Retter, deinem Beschützer. Ich bin der einzige Mensch in deinem Leben, dem du vertraust und dem du Zuneigung gegenüber verspürst.








DEINE GESCHICHTE

Du warst blutjunge 17 als die Apokalypse ausbrach. Ich habe dich gefunden. Du lagst auf einem Bett in einem Haus, in dem du dich verschanzt hattest. Eine Nadel in deinem linken Arm, keine Atmung. Um dich herum brach die Hölle aus und du wolltest dir mit dem letzten Schuss, dem letzten Rausch, ein Ende setzen. Ein kleines Mädchen von der Straße. Ein Junkie, der zuhause rausgeflogen ist. Doch habe ich in dir etwas gesehen. Etwas, was ich beschützen wollte, was ich retten wollte. Ich habe dich wiederbelebt und mitgenommen. Ich habe dich vor allem Übel beschützt und dich in den kalten Entzug geschickt. Und weiß Gott, hast du mich verflucht, angeschrien, gekratzt und geschlagen. Ich musste dich mit Kabelbindern fesseln...
Doch dann wurde es besser. Du begannst zu essen. Du hast mich begleitet, wolltest mir nicht mehr von der Seite weichen. Du sahst den großen Bruder in mir, den du nie hattest. Den Menschen, der für dich da war ohne jeh eine Gegenleistung zu verlangen. Und du hast dich in mich verliebt. Ich war 25, du 17. Eigentlich zu jung für mich. Und so versuchte ich immer deine Gefühle zu mir als Humbug abzustempeln.
Wir waren ganze 5 Jahre zusammen unterwegs...
Dann brach eine Zombie Herde über uns beide ein und trennte uns. Ich musste fliehen und verlor dich, was ich mir bis heute nicht verzeihen kann. Ich gehe davon aus, dass du tot bist. Aber du hast überlebt...Und du findest mich... :)





PROBEPOST

JA [ ] NEIN [ ] EIN ALTER [X]




PLATZ FÜR EIGENE WORTE

Bitte nimm die Rolle auch ernst und hau nicht direkt wieder ab. Du bist mir sehr wichtig und ich hoffe lange etwas von dir hier zu haben. Ich bin auch im Chat und auf der PW ziemlich gerne aktiv und hoffe das bist du vielleicht auch. :)

Ich freu mich auf dich















I'm with you 'till the end of the Line...

1 Mitglied findet das süß
zuletzt bearbeitet 02.11.2020 13:59 | nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 12
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen