Avatar

WELCOME SURVIVOR

Wir sind ein seid 2013 – bestehendes Endzeit Forum angelehnt an die Serie AMC's The Walking Dead. Die AMC-Serie dreht sich um eine Gruppe von Menschen, die sich plötzlich in einer postapokalyptischen Welt wiederfinden, die von Zombies übersät ist. Überleben heißt nun das oberste Gebot der Stunde. Alles hat damit angefangen als Rick Grimes aus dem Koma erwachte und sich in einer Welt voller Untoten zurecht finden musste und nach seiner Familie suchte. Ab dann begann ein Leben voller Ereignisse, die einen Menschen ewig prägen würden. Höhen und Tiefen, welche immer wieder eintraten. Die Story von TWD verläuft aktuell bei uns bis zu Negan's Gefangenschaft, ab dann handeln wir frei nach bestimmten Ereignissen und der Endzeitthematik. Aufgeteilt in vier, verschiedenen Kolonien und einzelnen Gruppen bieten wir Abwechslung und Spannung für jeden Seriencharakter und Freecharakter. Auch Charaktere aus den Schwesternserien AMC's Fear The Walking Dead & AMC's The Walking Dead: World Beyond sind bei uns mit angepasster Storyline spielbar. Egal wie du dich entscheidest – Dein Kampf gegen die Untoten und Lebenden erwartet dich hier.

Team

A CHANGE IS GONNA COME

Der Herbst hat sich angekündigt. Der Monat in dem sich die Blätter färben und die Tage kürzer werden. Mit niedrigeren Temperaturen und langanhaltenden Regenfällen ist zu rechnen. Während es Morgens und Abends starker Nebel auftreten kann.

#7501

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 14.03.2021 19:29
von Carl Grimes • 2.046 Beiträge

Ist doch super. Ich war mal so dreist und Hab Duo Bescheid gegeben. Den hatte ich gerade am Wickel. ^^'



Thomas Marshall findet das nice
nach oben springen

#7502

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 14.03.2021 20:14
von Mia Jordan (gelöscht)
avatar

Guten Abend


nach oben springen

#7503

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 14.03.2021 20:37
von Jax Marshall (gelöscht)
avatar

Danke @Amelia Martinez
Es freut mich das Abel dabei ist.
Ich habe den Anfang heute gemacht, eine Reihenfolge gibt es nicht. Also könnt ihr erstmal so wie es euch passt und wenn alle haben dann steht ja auch die Reihenfolge.

@Mia Jordan
Dieser Chat ist wegen der Übersicht nur für Besprechungen von Plays oder ähnlichem.
Für belanglose Sachen bitte ich euch einen anderen Chat zu nehmen. Wir haben da ja noch genug von.


nach oben springen

#7504

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 14.03.2021 23:30
von Raymond Richardson • 219 Beiträge

Halli Hallo :D

Einige werden sich fragen, wer ich denn nun bin. I bims Keisuke XD

Jap, ihr lest richtig. Ich war Keisuke. Meine PB kam einfach nicht mehr mit meinem alten Ich zurecht. Und bevor sie mich ganz verliert, haben wir eine Rund um Erneuerung durchgeführt.

Natürlich wurde das mit allen abgesprochen :D

Ich möchte mich nun neu bei euch vorstellen und vor allem meine Kontakte neu aufarbeiten. Alles ist anders geworden :) Ich würde mich echt freuen, wenn ich von euch Rückmeldung bekommen könnte. Ich setz euch hier meinen Stecki mit rein :D

Nur zur Info, ich bin schon seit Beginn des Ausbruches bei den Ridern. Mit Grace best Friend und kenne daher auch die Familie Murdock sehr gut :) Ich freu mich, wenn ihr euch bei mir melden würdet. Nicht wundern, da stehen schon alle, aber das ist noch von meinem alten Ego :D

Danke schon mal an alle! :D
Ray






Name: Raymand Kenji Richardson | Spitzname: Ray | Alter: 28 Jahre
Geburtstag: 21.10.1992 | Geburtstort: Nashville | Kolonie: Riders
Nationalität: amerikanisch | Sternzeichen: Waage
ehem. Beruf: Student | Waffen: Degen / Schusswaffen
Merkmale: Piercing im Gesicht. Untypische blonde Haare | Gesinnung: Neutral / Gut




Aussehen:
Ich falle mit meinem Aussehen tatsächlich auf. Trotz dessen ich asiatische Wurzen habe, habe ich blonde Haare. Zum einen durch meine Gene und zum anderen durch eine Pigmentstörung. Dies machte mich schon immer zu etwas besonderem. Ich habe braue Augen und bin so ca. 1,75m groß. Mein Adoptivvater wollte immer, dass ich wie ein braver Engländer aussehe, aber in der Pubertät habe ich das nicht mehr ausgehalten. Durch den Einfluss meiner besten Freundin ging ich dann doch eher in den rockigeren Style. Ich färbte mir sogar mal meine Haare! Aber das hatte nur zu Chaos zu Hause geführt, was meiner Mutter Probleme bereitet hatte. Jetzt ist das alles nicht mehr so einfach. Ich habe mir ein Piercing stechen lassen, welches unter meiner Unterlippe ist. Das war kurz nach dem Ausbruch, wo noch vieles zu finden war. Mein Vater war weg, und konnte nichts mehr dagegen sagen.

Charakter:
Ich wurde von meinem Adoptivvater zu einem wohlerzogenen jungen Mann gemacht. Ich wusste mich in den gehobenen Kreisen zu benehmen, achtete andere Menschen und war bei Frauen stehts höflich. Natürlich war ich in der Schule dadurch ein bisschen der Außenseiter, da es andere in meinem Alter nicht verstanden, aber ich habe einen starken Charakter, so dass mich das nie wirklich gestört hatte. Natürlich ließ ich mir nicht alles gefallen, auch von meinem Vater nicht, so dass ich auch ein kleiner Rebell in mir hatte. Der kam meiste dann zum Vorschein, wenn ich mit meiner besten Freundin und ihren Brüdern unterwegs war. Ich bin offen und ehrlich, halte nichts lügen und stehlen. Ich beschütze die Leute, die mir am Herzen liegen und möchte, dass es gerade Kindern gut geht. Jedes Kind sollte das Recht haben, in einer liebevollen Umgebung auf zu wachsen und von seinen Eltern geliebt werden. Ob leibliche oder nicht.

Stärken:
+ offen
+ charakterstark
+ freundlich
+ intelligent


Schwächen:
– schlechter Orientierungssinn
- Höhenangst
- manchmal zu beschützend
- in manchen Situationen etwas naiv


Vorlieben:
Ich gehe für mein Leben gern schwimmen. Im Wasser kann ich unheimlich gut entspannen. Ich spiele auch gern Schach. Ich mag es mein strategisches Wissen zu erweitern.
Tatsächlich machte das Fechten richtigen Spaß und erwies sich auch jetzt als sehr nützlich. Zudem verbringe unheimlich gerne Zeit mit Grace, natürlich auch mit ihren Kindern.


Abneigungen:
Ich hasse es regelrecht, wenn Eltern ihre Kinder schlecht behandeln! Kinder sind unsere Zukunft und sollten ein schönes Leben haben! Deswegen wollte ich auch Anwalt werden, um da du helfen.
Meinen leiblichen Vater, auch wenn ich diesen nie kennen gelernt haben. Er ist das beste Beispiel, wie kein Elternteil sein sollte.






Mein Leben hat schon ziemlich verworren begonnen. Meine Mutter und mein Vater kannten sich kaum. Kyoko, meine Mutter, war als Studentin nach Amerika gekommen und wurde von meinem Vater verführt. Die Studenten waren zu einer Vorlesung nach Chicago eingeladen worden, an welchem meine Mutter teilgenommen hatte. Dort traf sie meinen Vater, als sie abends auf einer Party gewesen waren. Es war nur eine Nacht, die sie zusammen verbrachten, denn mein Erzeuger war am nächsten Morgen verschwunden. Meine Mutter hatte nur einen Namen, Dörg. Schön war es nicht, aber solche Dinge passierten nun einmal.
Sie fuhr ein paar Tage später wieder zurück nach Nashville und ging ihrem Studium weiter nach. Erst knapp zwei Monate später, erfuhr sie, dass sie Schwanger war. Ihr ging es schon seit längeren nicht so gut und ihre Periode war ausgeblieben. Da hatte sie sich untersuchen lassen und dies erfahren. Total geschockt, dass sie durch so etwas schwanger wurde, wusste meine Mutter nicht so wirklich was sie machen sollte. Sie war gerade mal 21 und mitten in ihrem Studium! Wie sollte sie das nur alles schaffen?! Zudem wusste sie nicht einmal wer der Vater war. Sie hatten sich einmal gesehen und sie wusste nur einen Namen! Das konnte alles nicht gut gehen. Aber im Laufe der Schwangerschaft fing sie sich langsam an zu freuen. Da wuchs ich in ihrem Bauch heran. Ein kleines Wunder, welches sie lieben würde und ein schönes Leben ermöglichen würde.
Doch es sollte alles anders kommen. Bei meiner Geburt gab es Komplikationen und meine Mutter starb, als mir das Leben schenkte. Vorher ich das weiß fragt ihr euch? Da komme ich später noch zu. Es blieb also nur ich, da man meinen Vater nicht finden konnte. War auch schwer, wenn man über diesen nichts wusste. Ich kam in ein Heim, in welchem ich nicht lange blieb. Keine 4 Monate später wurde ich von einer wohlhabenden Familie adoptiert und kam nach Baltimore. Meine neuen Eltern konnten keine Kinder bekommen, deswegen waren sie froh mich jetzt bei sich zu haben. Von ihnen bekam ich auch meinen Namen, den ich bis heute trage.
Doch Menschen mit viel Geld waren eigenartig und so war es auch mein Vater. Sie kamen aus einem alten englischen Adel und so lebten sie auch zu Hause. Meine Mutter war eine wundervolle und liebevolle Frau, die mich wirklich wie ihr eigenes Kind liebte. Mein Vater erzog mich mit strenger Hand und vielen Regeln. Nicht immer schmeckte mir das alles! Gerade in meiner Kinderzeit konnte ich da verdammt bockig werden. Ich war schon immer ein schlaues Kind gewesen und stellte meinen Eltern früh die Frage, warum ich anders aussah als sie. Mir wurde dann von meinem Vater gesagt, dass ich es noch früh genug erfahren würde. Meine Mutter sah mich dabei immer traurig an. Weil ich diesen Blick bei ihr nicht möchte, so ließ ich das Thema erst einmal fallen.
Mit 6 kam ich in die Schule, wo ich meine beste Freundin Grace kennen lernte. Zu Beginn konnten wir uns nicht leiden und hatten auch einen heftigen Streit auf dem Schulhof. Tatsächlich war dies dann aber der Tag, an dem wir unzertrennlich wurde. Sie verbrachte auch viel Zeit bei uns zu Hause und meine Mutter mochte sie auch sehr gerne. So verliefen die Jahre in denen ich heran wuchs. Noch immer hatte ich keine Antwort auf meine Frage bekommen, auch ich mir im klaren darüber war, dass ich Adoptiert sein musste.
Ich war 13, als ich meine Eltern zur Rede stellte. Meine Mutter gab mir unter Tränen einen Brief meiner leiblichen Mutter. Mein Vater saß nur mit strengem Blick daneben. Ich las die Zeilen und lies den Brief an sinken. Ich versicherte ihnen, dass ich ihr Sohn sei und ich ihnen dankbar war, dass sie mir ein so schönes Leben boten. Meine Mutter umarmte mich gerührt und mein Vater, ja der stand auf und ging. Scheinbar hatte er eine andere Reaktion erwartet. Ich war anscheinend nicht der Sohn, den er haben wollte. Aber da meine Mutter mich liebte, hatte sie sich gegen ihren Mann durchgesetzt.
Ich bat meine Mutter daher, dass ich nach meinem leiblichen Vater suchen wollte. Ich wollte zumindest herausfinden, ob dieser noch lebte. Vielleicht hatte ich noch weitere Geschwister? In dieser Zeit veränderte sich auch Grace gewaltig. Sie wurde stiller, verschlossener und versteckte dies immer hinter einem fröhlichen Lächeln. Das konnte ich sofort sehen! Irgendwas stimmte nicht mit ihr! Und ich sollte recht behalten. Als sie einmal nicht zu einer Verabredung von uns erschien, ging ich zu ihr nach Hause. Ihr Vater wollte mich verscheuchen, aber ich hatte ein wirklich schlechtes Gefühl. Ich holte mir Hilfe bei ihren Brüdern und wir hatten recht! Grace musste ins Krankenhaus und ihr Vater wurde weggebracht. Was mit ihm geschehen war, dass wusste ich nicht. War vielleicht auch besser so.
Natürlich wusste ich um die Biker Gang, welcher Grace Familie angehörte, aber das störte mich nicht. Aber ich bekam mit, dass man für Grace einen Platz brauchte. Ich fragte meine Eltern. Mein Vater war nicht begeistert und lehnte es auch erst ab. Meine Mutter hatte ihn aber überzeugen können. Ich hielt nicht viel von meinem Vater. Er hatte mich abgeschrieben, so tat ich das auch mit ihm! So kam Grace zu uns nach Hause und konnte endlich aufleben. Grace ging ihrer Kunst nach und ich strebte nach einem Studium im Rechtswesen an. Ich wollte Anwalt werden, am liebsten für Kinderrecht. Ich wollte anderen Kindern helfen, die ähnliches durchmachen mussten wie Grace.
Als ich 18 wurde, hatten wir endlich glück mit unserem Detektiv, den wir vor Jahren beauftragt hatten, nach meinem leiblichen Vater zu suchen. Er hatte Dörg ausfindig gemacht und ich erfuhr das ich noch eine Halbschwester hatte. Mein leiblicher Vater war aber kein guter Mensch gewesen. Je mehr ich las, desto wütender wurde ich auf diesen. Wie konnte ein Mensch nur so sein?! Er hatte auch die Mutter von meiner Schwester verlassen. Zu dieser Zeit war er ein Krimineller gewesen und hatte sich bei verschiedenen Frauen versteckt. Er hatte bewusst die Leben dieser in Gefahr gebracht! Er saß noch immer hinter Gittern, da er mehrere Morde verübt hatte. Ich wollte meine Schwester suchen, von der ich zu mindestens Fotos und den Namen hatte. Aber dazu sollte es nicht mehr kommen. Kurz danach brach die Seuche aus und alles wurde anders.
Grace war nach New York geflogen und wir machten uns wahnsinnige Sorgen, dass ihr nichts passieren würde. Aber wir mussten uns auch um uns selbst Sorgen. An einem Tag, es muss nicht lange nach Graces Abflug gewesen sein, viel uns einer der Butler an. Er hatte meinen Vater erwischt. Meine Mutter war außer sich! Ich schnappte sie mir und floh aus unserem Haus. Wir mussten hier weg! Nur wohin? Mir fielen nur die Riders ein. Ich kannte die Brüder von Grace recht gut und hatte war auch schon öfter mal im Clubhaus gewesen. Für meine Mutter würde es zwar ungewöhnlich sein, aber vielleicht bot sich hier Schutz. Und ich sollte recht behalten. Wir wurden als Freunde aufgenommen und konnten dortbleiben. Meine Mutter machte sich auch direkt nützlich. Sie hatte es zwar schon lange nicht mehr gemacht, aber sie konnte wirklich sehr gut kochen und brachte sich in der Küche ein. Ich war da schon ein schwieriger Fall. Ich hatte Fechten gelernt und war auch bewandert in Kampfkünsten, aber ich hatte keinen Umgang mit Waffen. Also musste ich dies lernen und es wurde mir auch beigebracht. Ich brachte mich in die Gemeinschaft mit ein, in dem ich die Kolonie beschütze und auch Plündern ging. Kurz nachdem wir bei den Ridern aufgenommen wurden, war ich noch mal zu unserem Haus gelaufen. Ich wollte wichtige Dinge holen, vor allem persönliche. Ich begegnete meinen Vater, der als Untoter im Eingang hin und her lief. Ich erlöste diesen und suchte die Sachen zusammen. Vor allem die Unterlagen von dem Detektiv, welche noch in meinem Zimmer lagen. Auch wenn ich meine Geschwister nicht mehr suchen konnte, so gehörten sie dennoch zur Familie.
So zogen die Jahre ins Land. Wir lernten in diesem neuen Leben zu leben. Was blieb uns auch anderes übrig. Niemals verschwand die Sorge um Grace, denn sie hatte es bis jetzt noch nicht zurück zu uns geschafft. Ich hatte mit Zyan, ihrem Bruder, auch schon überlegt nach ihr Suchen. Nur wo sollte man da anfangen?! Der Weg nach New York war weit und es gab so viele Möglichkeiten, wo sie sein konnte. Ich war aber fest davon überzeugt, dass sie zurückfinden würde!
aber dafür geschah etwas anderes völlig Unerwartetes. Es kamen zwei Frauen zu uns. Es war nicht untypisch, dass wir den Leuten halfen. Aber die eine der beiden kam mir irgendwie bekannt vor. Am Abend auf meinem Zimmer wurde es mir dann bewusst. Ich hatte die Bilder meiner Familie an der Wand hängen und dort war das Foto von ihr, meiner Halbschwester! Das musste Arlene sein!! Ich brauchte ein paar Tage, bis sich das richtig gesetzt hatte. Ein einem Abend bat ich sie, ob wir reden konnten. Ich zeigte ihr die Unterlagen und den Brief meiner verstorbenen Mutter. So richtig fassen konnte es auch sie nicht, aber wir hatten uns tatsächlich gefunden! Ab dem Tag redeten wir viel und freundeten uns an. Natürlich freute sich auch meine Mutter, welche auch immer noch da war. Wir hatten Zuwachs bekommen!
Und wieder verging Zeit. Mittlerweile lebten wir schon 10 Jahre mit dieser Seuche. Aber in dieser Zeit konnten wir uns auch gut einleben und es lief. Kinder wurden geboren und wir konnten auch wieder lachen. Die Menschheit ließ sich eben nicht unterkriegen! Und wieder war das Schicksal auf unserer Seite. Denn es brachte uns unsere Grace zurück! Wir konnten es gar nicht fassen! Da war sie, meine beste Freundin. Und das beste? Sie hatte selbst Kinder und sah gesund und munter aus. Jetzt war alles perfekt! Naja, so perfekt wie es sein konnte.




Arlene:
Meine Halbschwester, die ich tatsächlich in dem ganzen Chaos gefunden hatte. Noch immer kam es mir wie ein Traum vor. Wir verstehen uns mittlerweile richtig gut und verbringen auch gerne Zeit miteinander. Sie gehört zu meiner kleinen Familie und ich freue mich unheimlich, dass sie hier ist. Selbst meine Mutter mag sie und sieht in ihr ein bisschen eine Tochter.

Emilio:





Grace:
Sie ist meine beste Freundin und eigentlich auch wie meine Schwester! Wir haben fast unsere gesamte Kindheit zusammen verbracht und eine Menge erlebt. Mir hat es den Boden unter den Füßen weggezogen, als ich nicht wusste, was mit ihr passiert war, als die Seuche losbrach. Umso glücklicher war ich, als sie wieder bei uns war. Ich liebe sie und ihre Kinder. Sie gehört einfach zu meiner Familie! Auch meine Mutter hatte sie ins Herzgeschlossen. Sie wollte schon immer mehr Kinder haben. Und als Großmutter machte sie sich klasse!

Damon:
Wir haben uns schon ein paarmal gut unterhalten. Er ist ein angenehmer Geselle und ich komme gut mit ihm zurecht. Er stibitz gern mal was aus der Küche, packt aber auch mal mit an, wenn ich ihn bitte. Vielleicht können wir noch richtig gute Freunde werden.

Abel:
Fast ein typischer junger Mann. Ich hab den ein oder anderen Streit zwischen seinem Vater und ihm mal mitbekommen, wenn sie zu nah an der Küche standen. Er mag es scheinbar nicht, eingesperrt zu sein, was ich verstehen kann. Aber die Welt ist gefährlich, natürlich will sein Vater ihn schützen. Zu seinem jüngeren Bruder ist es manchmal echt fies, aber das haben Geschwister so an sich. Viel Kontakt hatten wir noch nicht, aber ich komm mit ihm zurecht.

Amelia:
Ein süßes und aufgewecktes Mädchen. Ich mag sie! Sie ist fröhlich und wissbegierig. Ich bringe ihr sogar ein bisschen das Kochen bei. Wir haben letztens erst Kekse für alle gebacken und da hatte sie richtig gut mitgemacht. Hin und wieder verkriecht sie sich auch bei mir, wenn sie Angst hat und nicht allein sein möchte.

Brandon:
Einer der Brüder von Grace. Auch mit ihm bin ich zusammen aufgewachsen. Ein großartiger Geselle, der sich bei der Feuerwehr wirklich gut machte. Wir haben seiner Schwester das Leben gerettet und er half mir, als die Seuche ausbrach und ich nicht wusste wohin mit mir und meiner Mutter.

Dwanye:
Er bringt mir immer mal wieder richtig solle Sachen, die ich zum kochen verwenden kann. Das freut jeden hier, denn ich zaubere meist dann was leckeres. Er ist ebenso ein ruhiger Geselle, wie Antonio. Allerdings es er Kontaktfreudiger und wir haben uns auch schon das ein oder andere Mal unterhalten. Er repariert auch Dinge in der Küche, wenn mal wieder was kaputt geht. Deswegen hatten wir auch schon öfter mal Kontakt.

Elijah:
Eine ziemlich coole Socke, der aber scheinbar schon einiges erlebt hatte. Zumindest wenn ihm in seine Augen sehen konnte, erkannte man das. Außerdem hatte sich sein Verhalten ein wenig verändert, als er eine Zeitlang im Cottage war, weil er verletzt wurde. Aber er ist glücklich mit seiner Freundin zusammen und tut alles, um das Clubhaus zu schützen. Und man kann sicherlich wirklich auf ihn verlassen. Ein guter Mann!

Jasmine:
Eine wirklich gute Seele, sie mir schon mehrfach geholfen hatte. Zudem sieht sie auch noch wirklich gut aus! Wir haben uns auch schon das ein oder andere Mal wirklich gut unterhalten und ich komme gut mir ihr zurecht. Ich mag sie und ihre ganze Art. Ich freue mich immer, wenn sie mal in der Küche auftaucht, oder sie mich mal mitnimmt, weil ich einen fahrbaren Untersatz brauche.

Jax:
Unser großer Big Boss und Anführer. Er kennt jeden von uns und weiß worauf er achten muss. Er liebt seine Familie, das kann man ihm wahrlich ansehen. Vielleicht manchmal ein bisschen zu sehr, denn gerade sein jüngerer Sohn scheint viel darunter zu leiden. Ich hab mit Jax meist nur was zu tun, wenn er was braucht, wenn ich was brauche oder ich mir die Erlaubnis einhole, dass Gelände verlassen zu dürfen. Aber er ist gerecht und passt gut auf uns alle auf.

Lexie:
Ein wirklich Abenteuerlustiges Mädel, was es manchmal wirklich faustdick hinter den Ohren hat! Aber sie gibt einem Abwechslung, vor allem wenn sie in der Küche sitz und mir ihre aufregenden Geschichten erzählt. Ich komm gut mit ihr zurecht und ja, vielleicht hab ich bei dem ein oder anderen Streich mal mitgeholfen. Ich bin mal echt gespannt, was aus ihr noch so alles wird, wenn sie weiter heranwächst!

Lyanna:
Die Freundin von Elijah und scheinbar ein ziemlicher Freigeist. Aber ich mag ihre Art und komme eigentlich auch ganz gut mit ihr zurecht. Wir hatten schon einige tolle Gespräche, auch wenn es noch nicht so viele waren. Sie ist wirkt auch eher wie ein ruhiger Mensch, was wir manchmal wirklich entgegenkommt. Trubel hab ich oft genug! Zudem mag sie mein Essen wohl auch sehr gerne, dass freut einen Koch natürlich unheimlich.

Lyra:
Viel haben wir noch nicht gesprochen. Eher nur mal begrüßt, wenn man sich über den Weg lief oder eben als Gruppe irgendwas zusammen gemacht hatten. Natürlich bekam auch sie Essen von mir, das bekommen alle Riders. Sie wirkt eher wie jemand, der einen weichen Kern zu haben schien. Vielleicht habe ich irgendwann mal die Chance, diesen zu sehen. Denn sie wirkt in meinen Augen nur so Wild, weil sie es sich selbst nicht eingestehen möchte, dass sie eigentlich was anderes sucht. Ich kann mich da aber auch vollkommen irren!

Mia:
Sie ist die Freundin von Dwayne und man sollte sie lieber nicht schief angucken, wenn er in der Nähe ist. Sie ist aber eine ganz liebe und auch mit ihr komme ich gut zurecht. Irgendwie komme ich eher mit den Frauen zurecht als mit den Männern! Bin wohl doch mehr schwul…Mia und ich haben uns auch schon des Öfteren in der Küche unterhalten. Ich freue mich immer, wenn man mir Gesellschaft leisten mag. Alleine ist zwar mal schön, aber nicht immer. Ich komm wirklich gut mir ihr zurecht und mag sie.

Monty:
Das gute Hündchen von unserem Dwayne. Ich bin ehrlich, ich hatte am Anfang wirklich Angst vor ihm! Ich brauchte eine Weile, bis sich wirklich warm mit dem guten wurde. Jetzt fällt immer mal was ab. Ein stück Fleisch hier, ein toller Knochen da. Letztens hab ich ihm sogar die Leber von dem Reh gegeben, was ich verarbeitet habe. Es war einfach nicht genug für alle und Monty hatte sie genossen.

Sunny:
Die Frau von Zyan und Mutter von Lexie. Und sie ist wirklich eine tolle Mutter. Nicht nur einmal hat sie ihre Tochter bei mir gefunden. Auch mit Sunny verstehe ich mich gut und kann gut mir ihr reden. Ja, ich komme eben einfach mit Frauen besser klar! Das ist wohl einfach meine schwule Seite. Hin und wieder stecke ich ihr auch, wenn Lexie mal was ausgefressen hatte. Natürlich machen wir das heimlich, damit ihre Tochter das nicht so mitbekommt.

Talinda:
Die Frau von Jax und damit unsere Firstlady! Das sollte ich nicht so oft sagen, denn das mag sie nicht! Ja, ich necke sie damit. Aber ich mag sie, auch wenn ich noch nicht so viel mit ihr gesprochen habe. Sie hat tolle Kinder und das zeigt mir, dass sie eine gute Mutter ist und das macht sie auch zu einem ziemlich guten Menschen, oder nicht? Ich denk ich komme ganz gut mir ihr zurecht. Nicht nur weil ihr jüngster öfter bei mir an zu finden ist.

Thomas:
Unser Clubhaus Küken! Woher den Spitznamen weg hat, keine Ahnung. Manchmal ist der gute schon ein bisschen sehr naiv, aber auch niedlich dabei. Er streunert auch öfter bei mir in der Küche herum. Natürlich tun alle Kinder das gerne, denn ich hab immer mal was leckere für die Kleinen da. Hin und wieder setzen wir uns auch raus und er erzählt mir alles über seine Superhelden! Ein wirklich aufgeweckter Junge. Ich mag ihn echt gerne.

Zyan:
Seinem Vater gehörte das Clubhaus wohl mal, wenn ich das richtig verstanden hatte. Ein ziemlich cooler Geselle, der mit Sunny verheiratet ist. Ein tolles Paar, mit einer tollen Tochter. Sie Familie Murdock ist generell lockerer drauf als die anderen. Wir haben schon das ein oder andere Bier getrunken und kommen miteinander aus. Ich habe keine Probleme mit ihm und er hoffentlich auch nicht mit mir.






Damon Pierce und Talinda Ann Marshall finden das nice
nach oben springen

#7505

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 14.03.2021 23:56
von Damon Pierce | 713 Beiträge

Hey hey @Raymond Richardson

Na dann mal Herzlich Willkommen, sozusagen! *grinst breit*

Oh man, was ne Veränderung hier dieser Tage!
Natürlich schade, das mit Keisuke, aber ich denke Raymond und Damon könnten ein ähnliches Verhältnis zueinander haben.
Deine Background-Story find ich auf jeden Fall cool :)
Also von mir aus können wir uns gern nochmal kurz zusammensetzen und die Einzelheiten besprechen was Raymond x Damon angeht. ^^

Im Prinzip ist es dann so, dass es Kei nie gegeben hat und stattdessen Ray, gell?


LG, servus baba
Damon





Raymond Richardson findet das nice
Raymond Richardson hat sich bedankt!
1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen

#7506

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 06:25
von Arlene Prester | 2.169 Beiträge

Die haarfarbe passt schonmal XD @Raymond Richardson


1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen

#7507

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 08:05
von Jax Marshall (gelöscht)
avatar

@Raymond Richardson dann steht außer Frage das wir uns kenne in doch gehe mal davon aus auch gut kennen :D
Von Anfang an dabei und gut mit den Murdocks bekannt...
Herzlichen Glückwunsch, du gehörst dann zum engeren Kreis vom Bog Boss.


Raymond Richardson hat sich bedankt!
Raymond Richardson gibt dir die Ghettofaust
1 Mitglied wird rot
1 Mitglied trinkt darauf einen
nach oben springen

#7508

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 10:01
von Sunny Murdock | 112 Beiträge

Schön, dass du ein Neues Ich gefunden hast :)
Gerne können wir auch gute Freunde sein. Wenn du dicke mit den Murdocks bist, steht das ja wohl außer Frage :)

@Raymond Richardson


Raymond Richardson findet das nice
Raymond Richardson hat sich bedankt!
1 Mitglied stimmt dir zu
1 Mitglied trinkt darauf einen
nach oben springen

#7509

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 11:11
von Thomas Marshall | 1.514 Beiträge

hey Ray :)
Wir kennen ums sicher auch und ich denke die Beschreibung die zu mir auf deinem Profil steht passt super :)


Blood makes you Related, but Loyalty makes you Family


Tom



nach oben springen

#7510

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 12:30
von Raymond Richardson • 219 Beiträge

Na den ersten Rückmeldungen, habe ich mir schon mal Gedanken um die Marshalls und Murdocks gemacht. Wenn es nicht passen sollte, sagt einfach bescheid :)

@Jax Marshall
Jax:
Ich habe großen Respekt vor unserem Boss! Er hat uns seit dem Ausbruch gute geführt und ermöglicht es uns, hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen. Ich verstehe mich recht gut mit ihm und wir haben nicht nur ein Bier zusammen getrunken! Er ist ein klasse Anführer, toller Vater, guter Ehemann und super Kumpel! Wir kennen uns schon etliche Jahre und ich hoffe, es werden noch viele folgen. Aber leider ist unsere Welt gefährlich, sehr gefährlich geworden

@Talinda Ann Marshall
Talinda:
Jax hatte sie gefunden, als er alleine unterwegs war. Aus den beiden ist ein enges Paar geworden. Sie versteht sich recht gut mit ihren Ziehsöhnen und hat sich gut bei uns eingelebt. Sie ist eine klasse Frau und sieht auch richtig aus. Aber als ehemalige Schauspielerin ist das wohl auch so. Wir verstehen uns recht gut und da ich Kinder über alles Schätze und mit ihnen gut zurecht komme, biete ich mich hin und wieder auch als Babysitter an.

@Thomas Marshall
Thomas:
Der kleine süße Tommy. Ich hatte ihn tatsächlich schon vor der Apokalypse als Baby im Arm. Gott war der Kleine niedlich gewesen! Ich kenne Tommy demnach schon sein ganzes Leben. Ich mag ihn echt verdammt gerne! Wir haben schon Nächte damit verbracht über Superhelden zu träumen und wie die Welt mit ihnen wären. Ich helfe ihm echt gerne bei seinen Geschichten, die er selbst zeichnet. Er ist irgendwie der Sonnenschein der ganzen Gruppe.

@Abel Marshall
Abel:
Auch ihn kenne ich schon fast dessen ganzes Leben. Er hat einen ziemlichen Dickschädel, was manchmal echt amüsant ist. Vor allem, wenn es gegen seinen Vater geht. Da hatte er einfach keine Chance! Für seinen kleinen Bruder würde er alles machen, auch wenn er es nicht immer so zeigte. Aber Familie war ihm wichtig, dass konnte man sehen! Wir hatten schon die ein oder anderen guten Gespräche, wenn er mal einen Rat brauchte. Mit meiner ruhigen Art kam ich da oft weiter. Wir kommen gut miteinander zurecht.

@Zyan Murdock
Zyan:
Der älteste Bruder von meiner besten Freundin. Wir kennen uns sicherlich schon genauso lange, wie ich Grace kenne. Das brachte es so mit sich, wenn man den gleichen Menschen in seinem Leben hatte. Wir sind richtig gute Freunde geworden und ich hab ihm auch immer ein Ohr geliehen, wenn er mal jemanden zum reden brauchte. Er wusste, dass ich weder zu Grace noch zu sonst wem etwas sagen würde. Wir haben uns auch zusammen auf die Suche gemacht, als Grace nicht wieder kam. Weit konnten wir nur nie gehen. Zum Glück ist sie wieder bei uns! Zyan war mindestens genauso erleichtert wie ich gewesen.

@Sunny Murdock
Sunny:
Die gute Sunny kenne ich ebenfalls schon lange. Sie und Zyan waren damals das Paar schlecht hin! Verliebt bis über beide Ohren und es wunderte mich nicht, dass sie schnell schwanger wurde. Stürmisch waren die beiden schon immer! Mit ihr konnte ich über alles reden, wenn ich mal jemanden brauchte. Natürlich waren Jax und Zyan da ebenfalls für da, aber manchmal brauchte man eine Frau, so sah ich das zumindest. Ich sehe Sunny in einem ähnlichen Licht wie Grace und bin froh, dass wir uns so gut verstehen.

@Lexie Murdock
Lexie:
Noch so ein süßes Baby, welches ich mal im Arm halten durfte! Ich bin ja quasi ein Onkel von ihr. Man merkte das sie die Tochter von Zyan war. Schon als Kleinkind hatte sie ihren Dickschädel und wollte mit dem Kopf durch die Wand. Ich hab immer gerne auf sie aufgepasst. Wir hatten durchaus unseren Spaß! Jetzt wird sie langsam zu einer jungen Frau und ich bin echt stolz, was aus ihr geworden war. Sie wusste auch, wenn sie mal abstand brauchte, konnte sie zu mir flüchten. Wenn sie dann reden wollte, hörte ich ihr zu, oder gab ihr einfach etwas von meiner Ruhe ab.


Bei den anderen habe ich jetzt noch nichts verändert. Vielleicht habt ihr da ja noch einen Wunsch? Ich eigne mich gut als bester Freund, ehemalige Beziehung (Männlein oder Weiblein), Liebschaft XD Ich bin ziemlich umgänglich und nett ;-) Vor allem habe ich einen ruhigen und besonnen Charakter.


//Hab euch noch mal verlinkt, wenn mehr geschrieben wurde, geht einfach immer mal was unter :)



Thomas Marshall findet das nice
Lexie Murdock streckt die Zunge raus!
1 Mitglied stimmt dir zu
zuletzt bearbeitet 15.03.2021 12:51 | nach oben springen

#7511

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 12:46
von Thomas Marshall | 1.514 Beiträge

Super süß @Raymond Richardson :) passt <333
aaaber ..Lexie ist nicht Jax Tochter :P sondern die von Zyan


Blood makes you Related, but Loyalty makes you Family


Tom



Raymond Richardson hat sich bedankt!
1 Mitglied nope!
1 Mitglied beschützt dich
nach oben springen

#7512

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 12:50
von Raymond Richardson • 219 Beiträge

Wahhh, vertippt, danke :-*



1 Mitglied umarmt dich
nach oben springen

#7513

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 16:43
von Abel Marshall | 1.300 Beiträge

Passt auf Auge xD



Raymond Richardson findet das nice
nach oben springen

#7514

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 17:58
von Jasmine Fraser | 2.525 Beiträge

Guten Abend



nach oben springen

#7515

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 18:04
von Elijah Magoro | 639 Beiträge

Von meiner Seite aus passt das auch was du geschrieben hattest @Raymond Richardson ^^
Elijah ist ja eher der sehr ruhigere Typ, außer er muss mit den anderen das Clubhaus irgendwie verteidigen :P





1 Mitglied umarmt dich
nach oben springen

#7516

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 18:14
von Raymond Richardson • 219 Beiträge

Das was ich da noch stehen hab ist noch aus Keisukes Sicht, und ich bin da doch ziemlich anders :D

Zudem, ich bin kein Koch mehr :D Da hab ich meine Mutter zu abgestempelt XD Ich bin selber bei den Wachen.
@Elijah Magoro



nach oben springen

#7517

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 19:36
von Elijah Magoro | 639 Beiträge

Ach jaa... das ist dann natürlich anders^^

Naja Elijah ist halt (meiner Vorstellung nach) halt natürlich Teil der Wachen. Auch hat er ja durch die Army einiges an professionellem Combat-Training etc und ich schreibe manchmal so ab und an, dass er halt mit anderen Wachen trainiert^^
Eventuell könnte da dann die verbindung entstehen, dass Ray ebenso wie andere halt ab und an mit Elijah trainieren, sich fit halten und so :)

LG
@Raymond Richardson





zuletzt bearbeitet 15.03.2021 19:36 | nach oben springen

#7518

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 19:44
von Raymond Richardson • 219 Beiträge

Das klingt doch nach was :D

Ray kann Fechten und hatte auch Kampfsporttraniníng in seiner Jugend, aber das wars auch schon. Sicherlich hat Elijah ihm später was beigebracht. Zudem hatten sie dann auch schon mal zusammen 'Schicht' :D
'Arbeitskollegen' die sich gut verstehen und auch mal ein 'Feierabendsbierchen' trinken, da seh ich die beiden irgendwie. Was meinst du? @Elijah Magoro



1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen

#7519

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 19:52
von Damon Pierce | 713 Beiträge

@Elijah Magoro
Bin auch gerade dabei mein Profil für Damon zu füllen und zubereiten. Darf ich dich ebenfalls mit eintrsgen?
Damon ist nun seit etwa 2 Jahren bei den Riders, sie könnten sich also zumindest etwas kennen ^^
Da ich D jetzt erst einmal in die Versorgungen/Plünderung gepackt habe, könnt ich mir vorstellen, dass die Beiden möglicherweise mal zusammen draußen waren oder auch trainiert haben?
Im Internat gabs einen Fechtkurs, ansonsten dürfte Damon aber nicht zu gut mit Waffen gewesen sein als er frisch bei den Riders ankam. Vielleicht hat Elijah ihm da geholfen? :3

LG





1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen

#7520

RE: Besprechungsraum Anarchy Riders

in Informationen zum Clubhaus 15.03.2021 20:07
von Elijah Magoro | 639 Beiträge

Also da stimme ich euch beiden zu, könnt ihr beide so eintragen! :)

El gibt natürlich gerne seine Combat-Fähigkeiten an alle weiter, wird sicherlich mit ungefähr jedem Rider schon mal draußen gewesen sein^^
Könnt also trainigsnpartnerschaft, Plünderungsbuddy, Wachpostenkumpel oder Feierabendsbierchentrinker eintragen haha xP
El ist halt mehr der ruhigere, nachdenkliche Typ der gerne zeichnet und mehr durch.. Taten spricht als Worte^^ Man erkannt aber sehr schnell, ob und wann man ihn verärgert hat. Im kampf will man ihn aber wohl definitiv besser neben als sich gegenüber haben^^
Er kann mit sehr vielen Schusswaffen und Messern umgehen bzgl Army halt und hat ebenfalls den Schwertkampf gelernt^^
Fechten ist zwar von der Technik her nochmal anders als der klassische Schwertkampf aber vllt lässt sich das auch kombinieren :D ^^
@Damon Pierce @Raymond Richardson

Ohhh und El wird sich wohl ein wenig netter und offener geben, seit die gute @Lyanna Lockhart an seiner Seite ist. Sie hat einfach so mir nichts dir nichts sein Herz erwärmt ;) :3





Raymond Richardson, Damon Pierce und Daryl Dixon finden das nice
2 stimmen dir zu
nach oben springen


Forum Statistiken
Das Forum hat 2282 Themen und 123395 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Adam Frost, Adelaide Carlisle, Aerik Kristjanson, Agron Leonidas, Alexander Watson, Alexiane Grimaldi, Alicia Clark, Andrina Rostowa, Anna Avery, Auron Montanari, Bellamy Carey, Beth Greene, Brian Daniels, Brianna Williams, Carl Grimes, Chloé Deneuve, Cole Montanari, Curt Davies, Damon Pierce, Daryl Dixon, Devlin OConnor, Diego Torres, Duo Maxwell, Elijah Magoro, Elisa Harington, Ella Harris, Glenn Rhee, Gracie Marquand, Harley Ann Hawk, Ian Underwood, Iljuscha J. Iwanow, Isabell White, Ivar O Bryan, Ivy Sullivan, Jack Daniels, Jamie Adams, Jasmine Fraser, Jason Avery, Jennica Magoro, Jordan Carter, Judith Grimes, Juna Armstrong, Juri Valentin, Kaidan Reynolds, Kaspar Harding, Kasumi Kuran, Katherina Romanowa, Kenshin Sota Himura, Killian Pierce, Kimberley McKenzie, Levi Rosenthal, Lexie Murdock, Liam Beaufort, Linnea Driscoll, Logan McCallister, Lorelei Kennedy, Lyanna Lockhart, Maggie Greene-Rhee, Mason McKenzie, Matt Watson, Merle Dixon, Mira Hawk, Natalja Iwanow, Negan Iwanow, Nezumi Sojiro Yukishiro, Nico Vazquez, Nishiki Zhang, Njola Tjara Dahl, Raven Merino, Raymond Richardson, Rick Grimes, Riley Murphy, Rosita Espinosa, Samuel Murdock, Sarah Amara Johnsen, Seth Stewart, Seven, Shinya Nakamura, Sophia Peletier, Talinda Ann Marshall, Tamara Raisa Iwanow, Tegan Malebranche, Thomas Marshall, Tori Linnaeus, Tsukino Kinoyaichi, Vidar Hellström, Yannik Shadow O Sullivan, Yuki Kuran, Zoé Cornet, Zyan Murdock

Besucherrekord: 192 Benutzer (10.07.2021 03:55).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 22
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz