Avatar

WELCOME SURVIVOR

Wir sind ein seid 2013 – bestehendes Endzeit Forum angelehnt an die Serie AMC's The Walking Dead. Die AMC-Serie dreht sich um eine Gruppe von Menschen, die sich plötzlich in einer postapokalyptischen Welt wiederfinden, die von Zombies übersät ist. Überleben heißt nun das oberste Gebot der Stunde. Alles hat damit angefangen als Rick Grimes aus dem Koma erwachte und sich in einer Welt voller Untoten zurecht finden musste und nach seiner Familie suchte. Ab dann begann ein Leben voller Ereignisse, die einen Menschen ewig prägen würden. Höhen und Tiefen, welche immer wieder eintraten. Die Story von TWD verläuft aktuell bei uns bis zu Negan's Gefangenschaft, ab dann handeln wir frei nach bestimmten Ereignissen und der Endzeitthematik. Aufgeteilt in vier, verschiedenen Kolonien und einzelnen Gruppen bieten wir Abwechslung und Spannung für jeden Seriencharakter und Freecharakter. Auch Charaktere aus den Schwesternserien AMC's Fear The Walking Dead & AMC's The Walking Dead: World Beyond sind bei uns mit angepasster Storyline spielbar. Egal wie du dich entscheidest – Dein Kampf gegen die Untoten und Lebenden erwartet dich hier.

Team

A CHANGE IS GONNA COME

Der Herbst hat sich angekündigt. Der Monat in dem sich die Blätter färben und die Tage kürzer werden. Mit niedrigeren Temperaturen und langanhaltenden Regenfällen ist zu rechnen. Während es Morgens und Abends starker Nebel auftreten kann.

#1

What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 20:18
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

MY NAME
► Alana Hayes

THIS IS MY FACE
► Sara Thompson (reserviert)



MY AGE
► 24 Jahre

KOLONIE ODER NOMADE?
► offen

GOOD, NEUTRAL OR EVIL?
► gut bis neutral

MY STORY
Hinweis: Dies ist nur die Vorgeschichte des Charas. Alles weitere würde ich gern von den möglichen Kontakten abhängig machen!

► Alana wurde 1992 in dritter Generation irischer Einwanderer in Washington D.C. geboren. Als Tochter einer Krankenschwester und eines Soldaten der US Army lernte sie schon früh, was Verantwortung, Respekt und Loyalität bedeuteten. Bereits auf der Middle School entwickelte sie einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und setzte sich für diejenigen ihrer Mitschüler ein, die sich nicht von sich aus gegen das Mobbing und die Beleidigungen anderer Schüler zur Wehr setzen konnten. Für Alana war dies nichts weiter als ein erbärmlicher Versuch, von den eigenen Minderwertigkeitskomplexen abzulenken. Andere herabzuwürdigen war so viel einfacher, als zu seiner eigenen Schwäche zu stehen. Für sie waren diese Leute nichts weiter als Feiglinge. Und das sagte sie ihnen auch jedes Mal offen ins Gesicht. Eine Einstellung, die vor allem auf der High School nicht gerade zu ihrer Beliebtheit beitrug. Aber das war ihr egal. Sie hatte wenige, dafür aber wahre und loyale Freunde, denen sie vollends vertrauen konnte. Sie engagierte sich für soziale Zwecke und organisierte jedes Jahr erfolgreich die Wohltätigkeitsveranstaltung ihrer Schule. Sie war schon immer ein Mensch, der unvoreingenommen und aufgeschlossen auf andere Menschen zuging. Sie war hilfsbereit und versuchte stets, das Gute im Menschen zu sehen und jedem eine zweite Chance zu geben. Aber ihr Sinn für Gerechtigkeit und Einsatz für die Schwachen sollte man nicht mit Gutmütigkeit oder gar Naivität verwechseln. Wenn sie merkte, dass sie jemand willentlich hinterging oder belog, konnte sie überraschend konsequent, stur und durchaus nachtragend sein.
Schon früh hatte sie den Wunsch, ihrer Mutter nachzueifern und als Krankenschwester zu arbeiten und anderen zu helfen. Die finanzielle Situation der Familie war gut, sodass sie auch Medizin hätte studieren können, um Ärztin zu werden. Aber von ihrer Mutter wusste sie, dass die meisten von ihnen arrogant waren und nur auf ihre eigene Karriere bedacht waren; ihren Patienten zu helfen, stand nur bei den Wenigsten ihres Berufsstandes an erster Stelle. Und diejenigen Ärzte, die den hippokratischen Eid ernst nahmen, waren in der Unterzahl und konnten sich nicht gegen ihre Kollegen mit ausgeprägter Profilneurose durchsetzen. Aber auch, wenn ihr Vater als Soldat häufig im Auslandseinsatz und somit selten zu Hause war, verband auch Vater und Tochter eine starke Verbindung und je älter Alana wurde, desto ähnlicher wurde sie ihm. Neben einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und dem Einsatz für die Schwachen, war sie mutig, loyal, durchsetzungsfähig und überzeugend.
Von ihrem Vater hatte sie auch auf eigenen Wunsch mit Abschluss der High School gelernt, sich selbst zu verteidigen, möglichst leise durchs Gelände zu bewegen, Fährten zu lesen sowie den Umgang mit Waffen jeglicher Art. Etwas, was niemand der jungen Frau zutraute, der sie nicht kannte. Dennoch hatte sich die junge Frau niemals vorstellen können, eine militärische Karriere einzuschlagen. Dafür war sie zu eigensinnig und setzte viel zu gern ihren eigenen Kopf durch, auch wenn sie dadurch gegen Regeln verstieß. Nach ihrem Abschluss wollte sie auf die George Washington University, um Health Disciplines zu studieren.
Aber das Schicksal schlug nur wenige Wochen später erbarmungslos zu. Ihre Eltern wurden während ihres Urlaubs in Marokko Opfer eines islamistischen Selbstmordattentates und starben im Krankenhaus an den Folgen ihren schweren inneren Verletzungen, hervorgerufen durch die Splitter der Bombe. Ein großer Schock für Alana, die daraufhin in ein tiefes Loch fiel und niemanden mehr an sich heranließ. Selbst ihren Freund stieß sie immer öfter vor den Kopf und wurde immer verschlossener. Seit dem Verlust ihrer Eltern tat sie sich schwer, sich auf jemanden einzulassen. Sie wollte diesen Schmerz einfach nicht mehr durchleben, wenn sie diese früher oder später Person verlor.

Als das geschah Anfang 2009. Jenem Jahr, das das Leben auf der Erde mit einem Schlag veränderte, als ein Virus freigesetzt wurde, der dafür sorgte, dass die Toten nicht lange tot blieben. Alana war seit dem Tod ihrer Eltern auf sich allein gestellt. Nur dank der Dinge, die sie von ihrem Vater gelernt hatte, gelang es ihr einen halbwegs klaren Kopf zu bewahren und zu überleben.
[...]

I AM SEARCHING FOR
► Für alles offen!
Familie (hier wohl eher im Sinne von Cousins & Cousinen)
Freunde (aus der Schulzeit und natürlich gerne aus Ausbruch des Virus)
Weggefährten (ob nun für längere Zeit oder nur kurz)
Widersacher bzw. Feinde
Kontakte bzgl. ehemaligen und eventuell aktuellen Liebschaften sind an sich gerne gesehen, lassen sich aber sicherlich erheblich besser intern besprechen
-------------------
Ich bin eine Playerin, die sich gerne an Plots beteiligt und diese ebenso gerne entwickelt. Zudem bin ich ein großer Fan von z.T. komplexen Charakterkonzepten, sowohl bezogen auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung als auch im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung einer gemeinsamen Geschichte.
Daher würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn sich für den nun doch sehr beachtlichen Zeitraums zwischen dem Ausbruch in der aktuellen Timeline von fast 10 Jahren der ein oder andere Charakter (und die entsprechende Pb) vielleicht angesprochen fühlt und Lust hat, sich etwas mit mir auszudenken, um diese klaffende Lücke in Alanas Lebenslauf zu füllen. Natürlich wäre es klasse, wenn dies bis in die Gegenwart hineinreicht, um Ansatzpunkte für die weitere Storyentwicklung und das Play zu geben.

SOME BASICS
Durchschnittliche Länge meiner Posts:
[ ] 250-500 Wörter | [ ] 500-1000 Wörter | [x] über 1000 Wörter

So oft würde ich mit diesem Charakter posten:
[x] 1 Post innerhalb von 2 Wochen | [ ] 1 Post pro Woche | [ ] 2-3 Posts pro Woche | [ ] fast täglich



nach oben springen

#2

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 20:21
von Lyanna Lockhart | 3.816 Beiträge

Guten Abend liebe Alana!

Ich markiere dir mal unsere lieben Member und drücke dir ganz fest die Daumen für ein paar Connections

Lg Lya

@Aaron Marquand @Abel Marshall @Abraham Ford @Adam Frost @Adelaide Carlisle @Aerik Kristjanson @Agron Leonidas @Aiden Levis Hawk @Alexander Watson @Alexiane Grimaldi @Alicia Clark @Amelia Cataleya Hawthorne @Andrina Rostowa @Anna Avery @Arlene Prester @Auron Montanari @Bellamy Carey @Beth Greene @Brian Daniels @Brianna Williams @Caine Adams @Catherina Jenkins @Carl Grimes @Chloé Deneuve @Charles Pheonix @Curt Davies @Damien Shain Williams @Devlin OConnor @Diego Torres @Duo Maxwell @Damon Pierce @Daryl Dixon @Eldir Ragnarson @Elijah Magoro @Elisa Harington @Ella Harris @Elric Mikaelson @Emily Cooper @Ethan Riggs @Fjell Nygard @Glenn Rhee @Gracie Marquand @Gwen Lou Johnson @Harley Ann Hawk @Haru Marquand-Rovia @Ian Underwood @Isabell White @Iljuscha J. Iwanow @Ivar O Bryan @Ivy Sullivan @Jack Daniels @Jamie Adams @Jason Avery @Jane Harlow @Jasmine Fraser @Jennica Magoro @Jordan Carter @Juanita Sanchez @Judith Grimes @Juna Armstrong @Juri Valentin @Kaidan Reynolds @Kaspar Harding @Kasumi Kuran @Katherina Romanowa @Kathlyn Stonebrooke @Kenshin Sota Himura @Killian Pierce @Kimberley McKenzie @Kisten Crawford @Levi Rosenthal @Levis Hawk @Lexie Murdock @Liam Beaufort @Linnea Driscoll @Lizzie Samuels @Logan McCallister @Lorelei Kennedy @Luna Crenshaw @Lyanna Lockhart @Madeline McGlynn @Maggie Greene-Rhee @Malik Asheton @Mason McKenzie @Matt Watson @Merle Dixon @Mia Williams @Mira Hawk @Natalja Iwanow @Nathaniel Crawford @Nael Seaford @Negan Iwanow @Nezumi Sojiro Yukishiro @Nico Vazquez @Nishiki Zhang @Njola Tjara Dahl @Oliver Cross @Paul Marquand-Rovia @Rafail J. Rush @Raven Merino @Raymond Richardson @Rick Grimes @Riley Murphy @Rosita Espinosa @Sarah Amara Johnsen @Samuel Murdock @Seth Stewart @Seven @Shane Walsh @Shinya Nakamura @Shiva @Skadi Nygard @Seven @Sophia Peletier @Sunny Murdock @Talinda Ann Marshall @Tamara Raisa Iwanow @Tegan Malebranche @Tori Linnaeus @Troy Otto @Tsukino Kinoyaichi @Thea Elisabeth Dunne @Thomas Marshall @Tyler Blackwoode @Vidar Hellström @Virginia Eleanor Mikaelson @Yassen Rakov @Yannik Shadow O Sullivan @Yselva Leele Ricci @Yuki Kuran @Zane Silberman @Zoé Cornet @Zyan Murdock


Edit: Denke bitte dran in deiner finalen Story in der Bewerbung dann bitte das Alter oder zumindestens die zeitlichen Ereignisse in deiner Story anzupassen. Die Apokalypse herrscht bei uns 12 Jahre bereits schon. Theoretisch wäre Alana nach dieser Geschichte beim Ausbruch 12 Jahre alt gewesen und passt somit nicht zu bestimmten Ereignissen zusammenpassen. Z.B das sie schon einen High School Abschluss hatte.




THE DEVILS GOT YOU BEAT
You can run on for a long time. Run on for a long time. Run on for a long time. Sooner or later God'll cut you down.Sooner or later God'll cut you down. Go tell that long tongue liar. Go and tell that midnight rider. Tell the rambler, the gambler, the back biter. Tell 'em that God's gonna cut 'em down. Tell 'em that God's gonna cut 'em down. Well my goodness gracious let me tell you the news. My head's been wet with the midnight dew. I've been down on bended knee. Talkin' to the man from Galilee. He spoke to me in the voice so sweet. I thought I heard the shuffle of the angel's feet. He called my name and my heart stood still. Go tell that long tongue liar. Go and tell that midnight rider. Tell the rambler, the gambler, the back biter.Tell 'em that God's gonna cut 'em down. Tell 'em that God's gonna cut 'em down.


zuletzt bearbeitet 30.09.2021 20:27 | nach oben springen

#3

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 20:27
von Brianna Williams | 382 Beiträge

Ich weiß auch nicht, aber irgendwie passt du gut zu unserer Familie @Mia Williams @Damien Shain Williams was sagt ihr???^^


--- If you don't go your own way, you go the way of someone else ---


1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen

#4

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 20:30
von Nathaniel Crawford | 121 Beiträge

Hallo Alana :)
Willkommen!

Du könntest meiner Familie und mir unterwegs begegnet sein.
Wir sind Nomaden und schon eine Weile ohne Kolonie.
Vielleicht hast du auch einige Tage mit uns verbracht oder wir haben eine brenzliche Situation zusammen gemeistert?
Ich verlinke auch mal die andere beiden Chaoten :D
Würde mich freuen wenn wir uns kennen / kennen lernen

LG Nate


@Kisten Crawford @Tyler Blackwoode


2 stimmen dir zu
zuletzt bearbeitet 30.09.2021 20:31 | nach oben springen

#5

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 20:39
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hey ihr Lieben!

@Lyanna: Also spielt ihr im Jahr 2021? Ich hab das nicht so zu 100% herauslesen können. :D
Okay, dann müsste ich das alles etwas zeitlich früher einordnen. Dann hat sie mit 11 Jahren ihre Eltern verloren. Das würde ich nämlich gerne noch vor den Ausbruch setzen. Folglich hat dann entweder ihre Tante die Vormundschaft übernommen oder sie kam in ein Heim. Das würde ich dann noch entscheiden. :)

@Brianna: Ich bin gespannt. :)

@Nathaniel: Das klingt auf jeden Fall schon sehr vielversprechend. Ich fände es super, wenn wir es schaffen, das Ganze etwas detaillierte gestalten und der gemeinsamen Geschichte eine besondere Note geben. Gerne in Form der von dir angesprochenen brenzlichen Situation. :)


2 stimmen dir zu
nach oben springen

#6

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 20:43
von Damien Shain Williams | 148 Beiträge

Nabend Alana. Tatsächlich würdest du gut zu @Mia Williams und @Brianna Williams und mir passen. Schon mit dem ersten Satz hast du mich irgendwie direkt angesprochen. Zumal Bree eine Mom als Ärztin und einen Dad aus der Army hat. Unsere Storys ähneln sich zumindest da. :)



1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen

#7

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 20:54
von Tsukino Kinoyaichi (gelöscht)
avatar

'Einen schönen guten Abend meine Liebe'
Lächelt.
'Das hört sich ja mal sehr spannend an und ich würde mich sehr freuen dich in meinem kleinen aber feinem Grüppchen Willkommen zu heißen! Denn jemand mit medizinischen Wissen können wir sehr gut gebrauchen.'
Zwinkert ihr zu.
'Jedoch wärst du was Medizin betrifft nicht ganz alleine, ich selber bin Wissenschaftlerin und stelle auch, sofern Ressourcen vorhanden sind, auch eigene Medizin her.'
Verbeugt sich leicht.
'Bis dahin, Liebe Grüße
Die Rabenkönigin'


nach oben springen

#8

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 21:01
von Brianna Williams | 382 Beiträge

Genau, Mom ist Ärztin im Balar (sie war schon früher Ärztin) und ich bin angehende Ärztin, das passt, dazu bist du eine wunderschöne Blonde Frau
irgendwie unser Markenzeichen der Familie

ich kann dir gerne mal meine Story zum lesen geben!

Geboren wurde Brianna vor zwanzig Jahren in einem Krankenhaus in New York. Ihre Mutter Mia musste die Geburt alleine durchstehen,da ihr Vater Damien es nicht rechtzeitig schaffte. Beide waren noch sehr jung und eigentlich nicht bereit für ein Kind, doch als sie Bree das erste mal in ihren Armen hielten, waren sie auf der Stelle verliebt. Die nächsten acht Jahre verbrachte die kleine Familie mehr getrennt als zusammen, da ihr Vater wieder an die Front musste. Ihre Mutter war Ärztin und brachte ihrer Tochter einiges bei, so entwickelte das junge Mädchen schon früh Interesse an der Medizin. Sie lernte früh das lesen und vergrub sich dadurch oft in ihren Büchern. In den ersten drei Klassen, war sie eine hervorragende Schülerin, leider konnte sie ihr potenzial nie ausschöpfen.
Denn auf einmal erwachten die Toten wieder zum Leben, was die kleine Bree ängstigte. Ihr Vater war nicht da um sie und ihre Mutter zu beschützen und so floh sie mit ihrer Mutter an einen sicheren Ort. Eine Zeit lang war es auch ein sicherer Ort, bis dieser Stützpunkt überrannt wurde und sie wieder fliehen mussten. In dieser Zeit weinte Bree sehr viel, hatte Angst und vermisste ihren Vater. Glücklicherweise fanden sie einen neuen sicheren Ort in einem Dorf hoch oben in den Bergen. Ein Fremder brachte sie dort hin. Dort war es schön, wenn auch sehr einsam. Doch dort konnten ihnen die Toten nichts anhaben.

Jahre vergingen und Bree wuchs heran. Sie lernte mit dem neuen Leben umzugehen, blieb aber schüchtern und in sich gekehrt. Die meiste Zeit verbrachte sie an der Seite ihrer Mutter, die nun in diesem Dorf als Ärztin arbeitete. Abends hörte sie ihre Mutter oft heimlich weinen und sie glaubte, dass es wegen ihrem Vater war. Weswegen sie meistens zu ihr ins Bett gekrabbelt kam und bei ihr schlief.

Bree lernte viel über die Medizin und half ihrer Mutter sogar bei einigen Patienten. Sie studierte die Bücher um alles richtig machen zu können. Dann kam der Tag, als sie das Dorf wegen eines Erdrutsches verlassen mussten und ein neues zu Hause auf einer Insel mit nur einem Ein und Ausgang durch eine Brücke fanden. Eine alte Burg, die früher wohl als so was wie eine Art Museum her hielt. Hier blieben sie nun und fanden sich schnell zurecht. Das Dorf gefiel ihr besser, aber leider war dieses nun zerstört.

Vor zwei Jahren passierte ein Wunder, als ihr Vater sie wieder fand. Wie glücklich sie an jenem Tag war und dennoch war er ihr so fremd geworden. Zehn Jahre war eine lange Zeit und sie hatten viel aufzuholen, aber sie bemühten sich. Endlich hatte Bree die Familie, die sie sich schon immer gewünscht hatte. Aus ihr war eine junge Frau geworden, die Bogenschießen zu ihrer Disziplin gemacht hatte.


--- If you don't go your own way, you go the way of someone else ---


1 Mitglied stimmt dir zu
1 Mitglied lacht sich schlapp
nach oben springen

#9

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 21:29
von Nathaniel Crawford | 121 Beiträge

Sehr gerne Alana :)
Das können wir dann ganz in Ruhe intern besprechen
Freuen uns darauf!


nach oben springen

#10

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 21:32
von Kimberley McKenzie | 801 Beiträge

Ich würde mich auch bereit erklären, das wir uns kennen, immerhin kommen wir aus dem gleichen Universum :)
denke @Mason McKenzie @Bellamy Carey @Ella Harris und @Raven Merino sehen das genauso!!!^^



Verliere niemals dein Ziel vor Augen, dass kann dir das Leben retten

3 stimmen dir zu
nach oben springen

#11

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 21:57
von Tegan Malebranche | 364 Beiträge

Sorry falscher Account ^^


1 Mitglied lacht sich schlapp
zuletzt bearbeitet 30.09.2021 21:58 | nach oben springen

#12

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 30.09.2021 21:58
von Kisten Crawford | 101 Beiträge

Mein Bruder hat uns ja schon angepriesen, aber ich stimme da auch Kim zu. Wir müssten uns hier auch kennenlernen! ;P
*war in the 100 ebenfalls dabei bis Staffel 2 - als Sterling*
Selbes Fandom und so ^^

Ich wäre aber auf jeden Fall mal für etwas Zwist - diese ganzen „Hab dich lieb“ und „wir haben uns angefreundet“ - Relations können auch langweilig werden. ;D


let the sky fall, when it crumbles
We'll stand tall, Face it all together

This is the end, Hold your breath and count to ten, Feel the earth move and then Hear my heart burst again. For this is the end, I've drowned and dreamed this moment, So overdue, I owe them, Swept away, I'm stolen...

Nathaniel Crawford und Kimberley McKenzie finden das nice
1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen

#13

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 01.10.2021 08:09
von Bellamy Carey | 107 Beiträge

Da muss ich Kim recht geben xD
Auch ich würde dir gerne eine Verknüpfung anbieten :)
Dabei bin ich recht offen da ich hier selber von der Familie her noch alleine bin und niemand fragen muss.
So könnte ich dir also eine Familiäre Verbindung anbieten, wobei Schwester | Halb-Schwester | Consine usw. Alles öffentlich wäre :)
Oder aber kann ich dir auch einfach nur eine Freundschaftliche Beziehung anbieten :) ob dabei mal was lief oder nicht könnte man Intern ja klären :)


Es geht keinesfalls um die Wahrheit, wenn man sich entschuldigt.


Es geht nur ums Überleben für den Augenblick.

Kimberley McKenzie findet das nice
nach oben springen

#14

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 01.10.2021 10:12
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Guten Morgen :)

Ich danke euch für die zahlreichen Rückmeldungen und Angebote.

Ich habe allerdings beim weiteren Brainstorming festgestellt, dass es mit der Timeline doch etwas schwieriger wird als gedacht. ;-)
Ich würde den Tod der Eltern dann doch deutlich später ansetzen, also nach Ausbruch des Virus.

Ich melde mich dann heute Abend nochmal.
Lg


nach oben springen

#15

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 01.10.2021 10:56
von Ella Harris • 260 Beiträge

Hey und guten Morgen. :)
Ich kann Kim da nur zustimmen. Gerne würde ich dir also auch mit Mason und Ella etwas anbieten.
Aber das kann man auch ganz unverfangen machen wenn du angekommen bist. ;)



Kimberley McKenzie findet das nice
nach oben springen

#16

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 01.10.2021 11:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich nochmal ;-)

Also ich würde gerne das familiäre Angebot der Williams annehmen. Hier fände ich eine Cousine mütterlicherseits passend. :)

Bei Nate, Kim, Kisten, Bellamy und Ella würde ich mich bzgl der Kontaktmöglichkeiten einfach mal intern melden. :)


Lg


Tyler Blackwood, Kisten Crawford, Mason McKenzie, Kimberley McKenzie und Brianna Williams finden das nice
1 Mitglied umarmt dich
2 Mitglieder trinken darauf einen
nach oben springen

#17

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 01.10.2021 13:22
von Brianna Williams | 382 Beiträge

Juhu
ich freue mich sehr doll!!!!

Ha gewonnen ihr Luschen
*alles nur Spaß, kennen sie ja Bree*

@Mia Williams MOMMMMMM wir bekommen Familienzuwachs!!! @Damien Shain Williams


--- If you don't go your own way, you go the way of someone else ---


Damien Shain Williams findet das nice
Mia Williams gibt dir die letzte Rose
2 Mitglieder küssen dich
1 Mitglied umarmt dich
nach oben springen

#18

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 01.10.2021 17:47
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Sooo, ich habe jetzt nochmal das ein oder andere an der Story verändert und angepasst.
Ich würde mich freuen, wenn sich vor allem ab 2015 einige Kontakte finden lassen, nachdem ihre Eltern von Beißern getötet und Alana mit 17 Jahren auf sich alleine gestellt war. Vielleicht könnte man mit Nate und Kristen verbinden und sie haben sich im Zoo kennengelernt? (ja ich habe gestalkt xD)

Alana wurde 1997 in dritter Generation irischer Einwanderer in Washington D.C. geboren. Als Tochter einer Krankenschwester und eines Soldaten der US Army lernte sie schon früh, was Verantwortung, Respekt und Loyalität bedeuteten. Bereits auf der Middle School entwickelte sie einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und setzte sich für diejenigen ihrer Mitschüler ein, die sich nicht von sich aus gegen das Mobbing und die Beleidigungen anderer Schüler zur Wehr setzen konnten. Für Alana war dies nichts weiter als ein erbärmlicher Versuch, von den eigenen Minderwertigkeitskomplexen abzulenken. Andere herabzuwürdigen war so viel einfacher, als zu seiner eigenen Schwäche zu stehen. Für sie waren diese Leute nichts weiter als Feiglinge. Und das sagte sie ihnen auch jedes Mal offen ins Gesicht. Eine Einstellung, die vor allem auf der High School nicht gerade zu ihrer Beliebtheit beitrug. Aber das war ihr egal. Sie hatte wenige, dafür aber wahre und loyale Freunde, denen sie vollends vertrauen konnte. Sie engagierte sich für soziale Zwecke und organisierte jedes Jahr erfolgreich die Wohltätigkeitsveranstaltung ihrer Schule. Sie war schon immer ein Mensch, der unvoreingenommen und aufgeschlossen auf andere Menschen zuging. Sie war hilfsbereit und versuchte stets, das Gute im Menschen zu sehen und jedem eine zweite Chance zu geben. Aber ihr Sinn für Gerechtigkeit und Einsatz für die Schwachen sollte man nicht mit Gutmütigkeit oder gar Naivität verwechseln. Wenn sie merkte, dass sie jemand willentlich hinterging oder belog, konnte sie überraschend konsequent, stur und durchaus nachtragend sein.
Schon früh hatte sie den Wunsch, ihrer Mutter nachzueifern und als Krankenschwester zu arbeiten und anderen zu helfen. Die finanzielle Situation der Familie war gut, sodass sie auch Medizin hätte studieren können, um Ärztin zu werden. Aber von ihrer Mutter wusste sie, dass die meisten von ihnen arrogant waren und nur auf ihre eigene Karriere bedacht waren; ihren Patienten zu helfen, stand nur bei den Wenigsten ihres Berufsstandes an erster Stelle. Und diejenigen Ärzte, die den hippokratischen Eid ernst nahmen, waren in der Unterzahl und konnten sich nicht gegen ihre Kollegen mit ausgeprägter Profilneurose durchsetzen. Aber auch, wenn ihr Vater als Soldat häufig im Auslandseinsatz und somit selten zu Hause war, verband auch Vater und Tochter eine starke Verbindung und je älter Alana wurde, desto ähnlicher wurde sie ihm. Neben einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und dem Einsatz für die Schwachen, war sie mutig, loyal, durchsetzungsfähig und überzeugend. Von ihrem Vater hatte sie auch auf eigenen Wunsch gelernt, sich selbst zu verteidigen, möglichst leise durchs Gelände zu bewegen, Fährten zu lesen sowie den Umgang mit Waffen jeglicher Art. Etwas, was niemand der jungen Frau zutraute, der sie nicht kannte. Dennoch hatte sich die junge Frau niemals vorstellen können, eine militärische Karriere einzuschlagen. Dafür war sie zu eigensinnig und setzte viel zu gern ihren eigenen Kopf durch, auch wenn sie dadurch gegen Regeln verstieß.

Dann im Jahr 2009 veränderte sich das Leben auf der Erde mit einem Schlag, als ein Virus freigesetzt wurde, der dafür sorgte, dass die Toten nicht lange tot blieben.

Das Schicksal schlug dann fünf Jahre später erneut erbarmungslos zu. Ihr Vater wurde von einer Gruppe Zombies angegriffen und gebissen. Er konnte sich gerade noch so zurück zu seiner Familie retten, die sich einer kleinen Gruppe Überlebender angeschlossen hatte. Eine Aktion, die rein rational betrachtet das Dümmste war, was er hatte tun können. Etwas, was er als Soldat wusste, aber so sehr dem Wunsch und der Sehnsucht erlegen war, seine Familie noch ein letztes Mal zu sehen. Und zudem eine Aktion, die ihm das Unverständnis und die Wut der übrigen Gruppe eingebracht hatte, die die kleine Familie darauf hin zurückließ, weil er ihre Sicherheit waghalsig aufs Spiel gesetzt hatte. Ein Wunsch, der seine Frau das Leben kosten sollte, als sie das Unvermeidliche so lange herausgezögert hatte. Ein kurzer Moment des Zögerns genügte, um auch ihr Schicksal zu besiegeln, als ihr geliebter Ehemann als Untoter zurückkehrte und ihr die Kehle aufriss. Ihrer Tochter hatte sie noch mit ihrem letzten Atemzug eindringlich zuflüstern können, dass sie laufen sollte. So schnell und lange wie sie konnte. Alana wusste natürlich, was die Verletzung und die Worte ihrer Mutter bedeuteten. Und sie kam ihrem letzten Wunsch nach und lief. Die inzwischen siebzehn Jährige lief so schnell sie konnte Richtung Osten, ohne sich noch einmal umzusehen.

Von einem Moment auf den anderen war sie auf sich alleine gestellt. Nur dank der Dinge, die sie von ihrem Vater gelernt hatte, gelang es ihr einen halbwegs klaren Kopf zu bewahren und zu überleben. Seit dem Verlust ihrer Eltern tat sie sich schwer, sich auf jemanden einzulassen. Sie wollte diesen Schmerz einfach nicht mehr durchleben, wenn sie diese früher oder später Person verlor. Von dem fröhlichen und aufgeschlossenen Mädchen von früher war nicht mehr viel übrig geblieben.
[...]


Kisten Crawford findet das nice
1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen

#19

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 01.10.2021 17:52
von Juri Valentin | 64 Beiträge

Noch eine gutaussehende Williams?

Solltest du in Balar Island einmarschieren, kann ich meine Bekanntschaft anbieten. Ich bin ein guter Freund von Brianna. :)

Viele Grüße
Juri


Brianna Williams streckt die Zunge raus!
1 Mitglied stimmt dir zu
1 Mitglied hat dich im Auge
nach oben springen

#20

RE: What forms us more? Our education or our surroundings? [FC Sara Thompson]

in Diverses Archiv 01.10.2021 20:49
von Kisten Crawford | 101 Beiträge

Haha, eine weitere Story-Stalkerin also? *grinst schief* Davon habe wir einige hier :D
Aye, ich denke die Idee mit dem Zoo lässt sich sicherlich umsetzen. Das können wir dann intern gerne näher besprechen, wenn du magst? Außer du möchtest es schon in der Storyline vermerken? Aber ich würde sagen das kann auch später noch in Ruhe dazu^^


let the sky fall, when it crumbles
We'll stand tall, Face it all together

This is the end, Hold your breath and count to ten, Feel the earth move and then Hear my heart burst again. For this is the end, I've drowned and dreamed this moment, So overdue, I owe them, Swept away, I'm stolen...

1 Mitglied stimmt dir zu
nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 13
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen