WELCOME SURVIVOR
WIR SIND EIN SEIT 2013 – BESTEHENDES ENDZEIT FORUM ANGELEHNT AN DIE SERIE AMC'S THE WALKING DEAD. DIE AMC-SERIE DREHT SICH UM EINE GRUPPE VON MENSCHEN, DIE SICH PLÖTZLICH IN EINER POSTAPOKALYPTISCHEN WELT WIEDERFINDEN, DIE VON ZOMBIES ÜBERSÄT IST. ÜBERLEBEN HEISST NUN DAS OBERSTE GEBOT DER STUNDE. ALLES HAT DAMIT ANGEFANGEN ALS RICK GRIMES AUS DEM KOMA ERWACHTE UND SICH IN EINER WELT VOLLER UNTOTEN ZURECHT FINDEN MUSSTE UND NACH SEINER FAMILIE SUCHTE. AB DANN BEGANN EIN LEBEN VOLLER EREIGNISSE, DIE EINEN MENSCHEN EWIG PRÄGEN WÜRDEN. HÖHEN UND TIEFEN, WELCHE IMMER WIEDER EINTRATEN. DIE STORY VON TWD VERLÄUFT AKTUELL BEI UNS BIS ZU NEGAN'S GEFANGENSCHAFT, AB DANN HANDELN WIR FREI NACH BESTIMMTEN EREIGNISSEN UND DER ENDZEITTHEMATIK. AUFGETEILT IN VIER, VERSCHIEDENEN KOLONIEN UND EINZELNEN GRUPPEN BIETEN WIR ABWECHSLUNG UND SPANNUNG FÜR JEDEN SERIENCHARAKTER UND FREECHARAKTER. AUCH CHARAKTERE AUS DEN SCHWESTERNSERIEN AMC'S FEAR THE WALKING DEAD & AMC'S THE WALKING DEAD: WORLD BEYOND SIND BEI UNS MIT ANGEPASSTER STORYLINE SPIELBAR. EGAL WIE DU DICH ENTSCHEIDEST – DEIN KAMPF GEGEN DIE UNTOTEN UND LEBENDEN ERWARTET DICH HIER.
Team
Daryl Dixon ist der Gründer unseres Forums und war von Anfang an mit dabei und steckte viel Blut und Schweiß in sein Hobby. Neben den gängigen Adminaufgaben kümmert sich Daryl um die Ordnung des Forums und hat stets ein offenes Ohr für seine Mitglieder.
Ivar kümmert sich mit viel Mühe um die Probezeitler im Forum. Neben den administratorischen Aufgaben kümmert er sich zusammen mit Duo um die Profilpolizei und bietet für die Member im Forum eine Bastelecke an und führt dort zusammen mit Lyanna die Benutzertitelschmiede, wo er sich graphisch austoben und den Membern eine Freude bereiten kann, um die er sich stets bemüht kümmert und ein offenes Ohr hat.
Duo ist unser Ansprechpartner für unsere Partnerforen. Neben seinen Admin Aufgaben kümmert Duo sich um die Profilpolizei zusammen mit Ivar und ist sehr angagiert im Forum und hält sich nicht zurück jederzeit sich für seine Member einzusetzen, um diese er sich mit Herz kümmert.
Lyanna kümmert sich mit Leidenschaft neben ihren Admin Aufgaben um das Forendesign und versucht stets einen schönen Ort für ihre Member zu kreieren. Neben dem Design ist sie auch Ansprechpartnerin für Abmeldungen und die Blacklist. Das Wohlergehen der Member liegt ihr sehr am Herzen.
Come back to us

COTTAGE BY THE SEA

Nach dem Fall von Alexandria, Hilltopp & The Kingdom haben Rick & Co. sich in der Cottage by the Sea ein neues zu Hause aufgebaut.

ANARCHY RIDERS

Die Anarchy Riders sind eine Kolonie, die aus einem Biker Club entstanden ist. Sie halten als Familie zusammen und stehen hinter den Werten ihres Clubs.

BALAR ISLAND

Valley Balar, so hieß die Kolonie einst. Sie lebten friedlich in einem Dorf hoch oben in den Bergen. Durch einen Erdrutsch mussten sie fliehen und fanden ein neues zu Hause auf einer Insel.

HEAVENS PARADISE

Die Heavens Paradise ist eine Gruppe, welche sich schon vor dem Ausbruch gebildet hatte. Der Anführer, welche die Gruppe damals mit seinem Bruder gegründet hatte, glaubte schon immer an den Weltuntergang und bereitete sich auf diesen vor, was ihnen allen das Leben gerettet hatte.

NOMADEN

Menschen, die Gruppen angehören oder alleine überleben, um ihren Platz in der kaputten Welt zu finden.
Es ist Sommer - Die Temperaturen steigen über 30°C. Von einer kühlen Briese ist nur zu Träumen. Das ein oder andere Hitzegewitter lässt da auch nicht lange auf sich warten. Der Verwesungsgeruch der Untoten breitet sich verstärkt über die Lande aus. Eine Dürre zieht sich über das ein oder andere Gebiet. Überlebende sollten sich dringend ihre Wasservorräte aufstocken und ein schattiges Plätzchen aufsuchen.
X
#1

Es gibt doch noch Gute Menschen auf der Welt. / Bellamy & Luke

in NP Archiv 10.10.2021 21:52
von Luke Driscoll | 14 Beiträge

Er wusste schon gar nicht mehr wie lange er inzwischen wieder allein unterwegs war, in den vergangenen Jahren war er immer mal mit einem oder mehreren Menschen unterwegs gewesen und hatte sie ein wenig Begleitet. Dabei hatte er nie außer Acht gelassen wen er Suchte, doch um so länger er seine Sis nicht fand desso unsicherer wurde er, was wenn er sie nie wieder sehen würde? Oder wenn er sie nur noch als Beißer wiederfinden würde? Nein solche Gedanken hatte er sich all die Jahre verboten, er war sich sicher das sie da draußen war und auch noch lebte, er konnte spüren das sie irgendwo da draußen war. Eigentlich hatte er an diesem Tag vorgehabt weiter zu reisen doch Shadwo hatte sich ein wenig verletzt und konnte den Weg welcher vor ihnen lag nur langsam voran kommen, also entschloss er sich für diesen Tag sein Lager im Wald in der nähe einer Felsmauer aufzuschlagen damit man ihn wenn nur von einer Seite her überraschen konnte, sicher konnte er so dann auch nicht fliehen doch Shadow brauchte eine Pause soviel stand fest.
Luke sammelte gerade ein wenig Holz zusammen und stapelte es so das er später ein kleines Feuer machen würde können, nicht nur um nicht zu frieren sondern auch um sich den Fisch welchen er gefangen hatte zu kochen damit er etwas essen konnte Shadow fraß gerade ein paar Gräser welche er in der nähe fand und schien vollkommen ruhig zu sein, das hieß es drohte keinerlei Gefahr.
Das Lager war schnell hergerichtet und auch seine Waffen lagen neben ihm als er plötzlich von einem Mann angegriffen wurde welcher es wohl auf den Fisch und seine Sachen abgesehen hatte, ein Handgemenge brach aus und Luke versuchte den Mann von sich weg zu schubsten um zu Shadow zu gelangen doch er schaffte es nicht, das letzte was er hörte war das Wieren von Shadow ehe ihm Schwarz vor Augen wurde nach dem er einen Heftigen Stechenden Schmerz an seiner Schläfe verspürte, nicht mal das er auf dem Boden aufschlug bekam er noch mit oder eben das Shadow sich über ihn stellte um ihn zu Beschützen sollte der Typ welchen er vertrieben hatte doch noch mal zurück kommen würde.

@Bellamy Carey


nach oben springen

#2

RE: Es gibt doch noch Gute Menschen auf der Welt. / Bellamy & Luke

in NP Archiv 01.01.2022 23:27
von Bellamy Carey (gelöscht)
avatar

Ich war gerade einmal wieder im Wald unterwegs um für much neue Nahrung, Wertsachen, Materialien und ähnliches zu suchen um die nächsten Monate weiter über die Runden zu kommen. Begonnen hatte ich in der nahe liegenden Stadt, im welcher noch ein paar Dinge zu finden waren aber doch nicht mehr wirklich viel an Materialien welche gut und nützlich waren. So machte ich mich alsp auf den weg zur nächsten Stadt. Ich entschied durch den Wald zu laufen da man sich dort besser schützen konnte vor anderen Leuten und auch die Beißer konnte man besser hören. Einen längeren Fußmasch legte ich alsp hinter mich, ehe ich mich dazu entschloss eine kurze Pause zu machen bevor ich weiter laufen wollte. So sah ich mich Also nach einem geeigneten Platz um und setzte mich dort hin. Doch die Pause dauerte nicht lange an, als ich auf einmal von nicht weit weg ein lautes Wieren hörte, welches sich sehr nach einem beschützenden anhörte. Da ich einige Jahre mit Pferden zusammen gelebt hatte, konnte ich einige gut unterscheiden. So stand ich also auf, schnappte mein Messer und ging mit schnellen Schritten in die Richtung um zu sehen was dort los war. Von weitem konnte ich sehen wie ein Herr einen anderen Herr bewustlos schlug und ihn ausraubte. Daraufhin wurde ich noch was schneller, da ich sowas unter aller sauber fand und selber such nicht erleiden wollte und folgte dem Herren, welcher dann weg lief. Es dauerte nicht lange bis ich ihn einholte und die Sachen zurück verling. Natürlich versuchte er alles abzustreiten, doch nach einer fetten Drohung und einem festen Schlag ins Gesicht, rückte er die Sachen dann doch raus und ich ging zurück zu dem Herren. Er schien noch immer bewustlos zu sein und der Pferd noch immer voller Adrenalin zu sein, so ging ich also langsam auf dieses zu und versuchte es ein wenig zu beruhigen. Als es sich beruhigt hatte hockte ich mich zu dem Herren und schaute ob er noch lebte, dabei immer mein Messer in der anderen Hand immerhin wusste man nie wie der Herr war. Als ich sicher gehen konnte das er noch lebte, stellte ich mich hin und stunste ihn mit meinem Fuß so lange an bis er wieder zum Bewusstsein kam.

@Luke Driscoll


zuletzt bearbeitet 01.01.2022 23:32 | nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 13
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen