Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Herbst ... Gerade noch habt ihr euch in der Sonne gebräunt, schon fallen die ersten bunten Blätter. Tja, das Leben zieht viel zu schnell an uns vorbei. Es wird kühler, es regnet viel. Stürme dürfen auch nicht fehlen und die Vögel ziehen in den Süden. Bereitet euch auf den Winter vor, dieser kommt schneller als ihr denkt!

🍁 Der Herbst rückt immer näher. Blätter fallen, es wird kälter, Zeit um Vorräte zusammeln 🍁
Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Ezekiel, Enid Taylor, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

🍁 Bitte lasst uns eine Bewerbung eures Charakters da, ehe ihr euch in die Registrierung begebt 🍁

An Aus


#21

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 25.09.2018 00:53
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

Es war keine schöner Erfahrung hier gefangen zu sein, von dem Mann, denn ich einst liebte und mit dem ich mein Leben verbringen wollte. Er hatte mich gezielt ausgesucht und hier hergebracht. Das er überhaupt noch lebte, daran hatte ich keinen Gedanken mehr verschwendet. Warum auch, wir waren lange nicht mehr zusammen und jeder ging seine Wege.
Allerdings erzählte er mir nun die ganze Wahrheit, das er mich nie geliebt hatte und mich nur benutzt hat. Das war schon irgendwie verletzlich, auch wenn ich heute keine Gefühle mehr für ihn pflegte. In diesem Augenblick vermisste ich Negan umso mehr, da ich bei ihm wusste, dass er mich wirklich liebte. Klar hatte er noch Spielzeuge um sich herum, aber damit konnte ich irgendwie leben. Ich war trotzdem seine Nummer eins und das würde auch so bleiben. Ich hoffte das er schon auf dem Weg zu mir war und mich hier bald heraus holte. Aber bevor ich hier verschwinden würde, war Ares Kopf fällig. Diesen würde ich mir als Andenken zu Hause platzieren. Mein Hass auf ihn schnürte sich immer mehr zu, umso mehr er nun verkündete, dass alles nur eine große Lüge war. Ich lies mich nicht gerne verarschen und reagierte da ganz böse drauf. Zu meinem Bedauern, war ich nicht in der Lage gerade, diesem Mistkerl mein Messer in den Hals zu rammen. Ich war noch immer festgekettet und das sehr eng. Ich sagte auf seine Worte nichts mehr, dachte mir meinen Teil und plante meine Rache. Allerdings wusste ich noch nicht, was er noch mit mir vor hatte. Es war einfach nur krank.

Einige Zeit verging, in dem ich mit irgendwelchen Spritzen vollgepumpt wurde. Ich wurde auch in einen anderen Raum gebracht, wo ich wieder fest gemacht wurde. Durch die Drogen, war ich nicht mehr ich selbst. Ich konnte meinen Körper nicht mehr richtig kordinieren oder klar denken. Ich war in einem traurigen Zustand, kämpfte aber hart. Ares versuchte mir Dinge einzupflanzen, wogegen ich ankämpfte. Ich wollte mir meine Gedanken von früher nicht verändern lassen und am Anfang, knallte Ares auch gegen eine Wand. Doch als er die Dosis erhöhte, war auch mein Willen gebrochen. Ich fing an den Mist zu glauben und nickte immer wieder. Mein Blick war wie auf einen anderen Stern und ich konnte nicht wirklich still sitzen. Ab und an schlief ich kurz ein, wachte aber genauso schnell wieder auf. Ich übergab mich, zitterte und konnte manchmal gar nicht sprechen. Es fühlte sich furchtbar an und ich war willenlos.
Ich verstand nicht, warum er das tat. Was ich ihm getan hatte, dass er mich so behandelte. Warum er mich scheinbar so hassen musste. Sein Geständnis, hatte ich schon längst wieder vergessen. Speichel lief mir aus dem Mund und ich sah lange nicht mehr so gepflegt aus, wie einst. Die starke, mutige und selbstbewusste Tiana war Geschichte. Ich wirkte zerbrechlich und krank. Ich nahm die Gegenwart nicht mehr wirklich wahr und immer wieder zeigte mir Ares Bilder und erzählte mir Geschichten. Ich glaubte ihm mittlerweile alles und konnte nichts dagegen tun. Was wollte er damit bezwecken? Was hatte das alles mit mir zu tun? Ich verstand es einfach nicht.

@Ares Bellar

(hoffe ich habe das nun richtig gemacht. Weiß sonst nicht was ich schreiben könnte^^)


nach oben springen

#22

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 06.10.2018 16:52
von Ares Bellar (gelöscht)
avatar

Ares gefiel es zwar nicht sonderlich Tiana so schwach zu sehen, denn sie war eine der stärksten Frauen, die er jemals gesehen hatte. Doch andererseits mochte er es ihre Gedanken zu verändern und zu sehen wie sie Stück für Stück eine andere Person wurde. Es war etwas anderes als diese Gedanken-Veränderung bei jemanden Fremden zu tun. Die Person kannte er schließlich nicht und so wusste er auch nicht wie sehr sich die Persönlichkeit von seinem Opfer veränderte.
Allerdings nutze er nur in dem Moment die Schwäche und die geistige Verwirrtheit seiner Ex-Verlobten aus. Ganz am Ende wollte er sie wieder genauso temperamentvoll, stark und ungebrochen haben, wie sie immer war. Nur war sie dann an ihn emotional gebunden.
Sie würde nicht mehr wissen wer Negan oder die Saviors war und falls der Gedanke oder Namen doch irgendwann an die Oberfläche kamen, dann würde sie warhscheinlich denken, sie hätte von ihnen einmal gehört. Ein Gespräch auf der Straße belauscht oder hätte es sonst irgendwo aufgeschnappt. Kritisch wurde es erst, wenn sie die Personen traf. Dann konnten alte Erinnerungen hervorbrechen und die wochenlange Manipulation zunichte machen. Aber bis dieser Moment eintraf, wäre ihr Plan hoffentlich eh schon gelungen und Tiana hätte keinen Nutzen mehr für Ares außer ihn mit ihren Racheaktionen - die wahrscheinlich dann folgen würden - zu amüsieren.

Erst nach einer Woche hatte der Anführer des Militärs richtigen Erfolg und konnte anfangen ihre Erinnerungen zu überschreiben. Nach ein paar weiteren Tagen waren auch Emotionen an diese gebunden und anschließend konnte sich Ares sicher sein, dass @Tiana Katalina Hernandez Negan und seine Gefolgsleute komplett vergessen hatte.
Die Zombies und die Apokalypse hatte er ihr gelassen. Es war für ihn praktischer, wenn sie sich da draußen zurecht fand und sich zu wehren wusste. Deswegen ließ er sie auch im Glauben, dass sie sich ein zwei Jahre alleine oder hin und wieder mit anderen zusammen durchgeschlagen hatte. So konnten hervorkommende Namen auch unter ehemalige Mitreisende fallen.
Am Anfang der dritten Woche brachte Ares Tiana in einen anderen Raum. Zwar immer noch im Kerker, doch dieser war wie ein Schlafzimmer eingerichtet. So hatte sie es gemütlicher und konnte sich besser ausruhen. Die Dunkelhäutige hatte ein paar Kilos abgenommen und sah eher tot aus wie lebendig. Doch beides ließ sich durch den Raum schnell ändern. Dort konnte sie schlafen und in einem angrenzenden Zimmer hatte sie ein sporadisches Bad. Eine Dusche und eine Toilette waren darin, sowie ein Waschbecken.
Dieses Privileg bekam sie jedoch nur, da er wusste, dass sie sich nichts antun würde oder ihm. Denn sein letzter Schritt war gewesen ihr einzubläuen, dass sie mehrere Wochen außer Gefecht gesetzt war durch einen heftigen Schlag auf den Hinterkopf. Sie wäre in der Zeit zu schwach gewesen, um sich auf den Beinen zu halten und hat meist nur geschlafen. Auch konnte es sein, dass sie sich an einige Sachen nicht mehr erinnern konnte, was in dem letzten Jahr passiert ist. Mit dieser Ausrede und Manipulation konnte er erklären, weshalb sie keinen aus der Firma kannte oder den Ort selbst.
Ebenfalls hatte er die Wochen der Manipulation und in dem Keller vergessen lassen. Also würde sie auf keinen Fall ihn als den Feind einsehen.

An dem heutigen Tag schaute Ares in der Früh - es war so gegen 6 Uhr morgens - zu Tiana runter. Mit frischen Klamotten einer Hand und einer großen Auswahl an Frühstück auf einem Tablett in der anderen Hand betrat er das Zimmer. Das Essen stellte er auf einen kleinen Tisch und die Klamotten legte er über den Stuhl davor. Anschließend ging er zu dem Bett und betrachtete die schlafende Tiana. Seit dem Mittag am Vortag schlief sie schon. Doch sie brauchte dies. In ein paar Tagen oder einer Woche wollte er den Feinschliff an ihr Vornehmen. Davor wollte er sie wieder etwas aufpäppeln, schließlich war das wichtigste schon erledigt. Wieso sollte er sie dann noch weiter körperlich schwächen? Nicht das sie am Ende noch kurz vor dem abkratzen stand, weil er sie überstrapaziert hatte.
Ares zog die etwas heruntergerutschte Decke bis zu ihrem Kinn hoch und verließ dann den Raum.
Zwei Wochen hatte er seine Aufgaben bei dem Militär @Troy Otto übergeben, doch an dem heutigen Tag wollte er sie wieder aufnehmen. Der erste Schritt war es eine geeignete Person für ein paar besondere Aufträge zu finden, doch dafür hatte Ares schon jemanden im Kopf, dem er sich gleich widmen würde. Anschließend würde er sich auf den aktuellen Stand seiner Soldaten und der Missionen bringen lassen.
Doch sobald Tiana wieder komplett fit war, würde er sich wieder ihr zuwenden. Allerdings nur Abends und nur wenige Stunden. Es fehlte schließlich nicht mehr viel und er könnte sie frei in der Villa herumlaufen lassen. Das komplette Firmengebiet würde er ihr noch verbieten, da dies eventuell zuviele Erinnerungen auslösen könnte, die sie überfordern konnten. Schließlich hatte sie ein bis zwei Jahre vergessen durch die Kopfverletzung. Das war zumindest die Ausrede. Eigentlich wollte er nicht, dass zuviele sie kennenlernten, damit er nicht allzuviele Fragen beantworten musste, wenn sie verschwand


=> Ares Büro


nach oben springen

#23

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 29.10.2018 20:52
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

<---hinaus


nach oben springen


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen