Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

Herbst ... Gerade noch habt ihr euch in der Sonne gebräunt, schon fallen die ersten bunten Blätter. Tja, das Leben zieht viel zu schnell an uns vorbei. Es wird kühler, es regnet viel. Stürme dürfen auch nicht fehlen und die Vögel ziehen in den Süden. Bereitet euch auf den Winter vor, dieser kommt schneller als ihr denkt!

🍁 Der Herbst rückt immer näher. Blätter fallen, es wird kälter, Zeit um Vorräte zusammeln 🍁
Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 90 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 21 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 25 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 9 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 10 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 23 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Ezekiel, Enid Taylor, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

🍁 Bitte lasst uns eine Bewerbung eures Charakters da, ehe ihr euch in die Registrierung begebt 🍁

An Aus


#1

Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 04.06.2018 14:32
von Happy Lowman (gelöscht)
avatar


nach oben springen

#2

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 17.07.2018 22:12
von Michael Shape (gelöscht)
avatar

Oh wie ich mich wieder darauf freute an die Arbeit zu gehen. Ares hatte ein hübsches Stück Menschenfleisch aufgetrieben, die Hauptfrau von Negan's kleinem Sodom und Gomorra. Negan. Wenn ich nur an seine widerwertige Fratze dachte musste ich kotzen, aber nicht aus Respekt oder Angst, nein aus purem Hass. Und das durfte die nette Frau Hernandez heute voll und ganz zu spüren bekommen. Sie war schon damals in ihn vernarrt. Hieß jede seiner Aktionen gut und lutschte ihm während er jemandem in den Kopf schoss auch noch nebenbei sein kleines Geodreieck. Wie ich diesen Mann verabscheute, nach allem was er mir angetan hatte. Dieses menschenunwürdige Schwein sollte zu spüren bekommen wie es ist, etwas geliebtes zu verlieren und zu wissen dass es nie mehr wieder zurückkommt. Draußen am Gang bekam ich dann einen kleinen Ordner mit ihren Informationen von einem der Soldaten überreicht. Das schönste Gefühl hier drin ist wohl, wenn doppelt so alte Männer vor dir zittern weil sie riesigen Respekt hatten. Ich liebte diesen Ort. Vor den Soldaten trug ich meistens immer meine Maske was ihren Respekt erklärte, ansonsten war ich bis auf meinen geistigen Zustand immer noch als der kleine Junge unterwegs. Und da kam die junge Frau auch schon angezerrt von zwei Kerlen, die sie sogleich an einen Sessel in der Mitte des Raumes fesselten. Über ihr baumelte eine alte Glühbirne die ein wenig Licht ins Zimmer warfen, jedoch nur einen kleinen Kreis um den Sessel herum beleuchteten. Die Tür ließ ich hinter mir abschließen und lehnte mich in einer der dunklen Ecken an die Wand, bis sie wieder zu sich kam. Ich konnte den Moment kaum abwarten. Und nach 10 Minuten war sie nun auch endlich wieder anwesend. Ihre kleinen Äuglein sahen so süß aus als sie sich langsam öffneten. "Tiana...." flüsterte ich aus meiner Ecke mit meiner, durch den Stimmverzerrer, verstellten Stimme. Kurz darauf klapperte ich noch mit den Zähnen meiner Maske und knurrte wie ein wilder Hund. "Hast du Angst im Dunkeln Tiana?" flüsterte ich erneut, diesmal jedoch aus einer anderen dunklen Ecke im Raum.

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen

#3

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 18.07.2018 14:47
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

Entführung aus der Erzabtei am späten Abend


Es ging alles viel zu schnell um schon darüber nachgedacht zu haben, was passiert war. Die ganze Fahrt über war ich Bewusstlos und schlief noch im Frieden. Ganz leicht bekam ich mit, dass ich bewegt wurde. Doch es dauerte noch einige Zeit bis ich meine Augen öffnete und mich erst mal orientieren musste. Es war dunkel, durch einen Blick nach oben erkannte ich eine Glühbirne, die mich erhellen sollte. Ich wollte meine Arme bewegen und bemerkte, dass ich festgekettet wurde. Entsetzt stellte ich auch noch fest, dass meine Beine auch fest gebunden wurden. Was war passiert und wo war ich? War das ein Sexspiel von Negan? Dann würde es mir doch sehr gefallen, da ich das außergewöhnliche liebte. Doch irgendwas sagte mir, dass ich nicht mehr zu Hause war. Suchend schaute ich mich um, erkannte aber nichts außer Dunkelheit. Plötzlich hörte ich etwas knurren und eine verzehrte Stimme. Woher kam sie?
"ZEIG DICH"
Brüllte ich zwar noch etwas geschwächt, aber sicherlich nicht ängstlich. Ich konnte mich nicht wehren, was mich wütend machte. Wie Feige war das bitte.
"RICK?"
Ich dachte an die Alexandrianer die es sicher waren, um sich an Negan zu rächen.

@Michael Shape


nach oben springen

#4

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 18.07.2018 18:59
von Michael Shape (gelöscht)
avatar

Die kleine war ne harte Nuss, aber wie jeder Mensch konnte sie auch gebrochen werden. Es war nur eine Frage der Zeit. Weiter schlich ich von einer Ecke zur nächsten. "Mich zeigen? Dann ist doch der ganze Spaß vorbei bevor er angefangen hat" lachte ich vor mich hin. Wie süß dass aussah als sie versuchte sich zu bewegen, doch das einzige was sie damit erreichen würde war dass sich die Ketten nur noch tiefer in ihre Arme drückten. Wir machen hier eben keine halben Sachen. Wie Ares es mir auch beigebracht hat. Denn wer Fehler macht ist tot, schneller als er es aussprechen kann. Weiter konzentrierte ich mich auf Tiana vor mir. Ich beschloss mein kleines Spiel der Angst hinter ihrem Rücken zu starten. Langsam kam mein Kopf also aus der Dunkelheit hinter ihr hervor.
"Tiana, du ungezogenes Mädchen. Rick ist nicht hier. Dein Negan auch nicht. Nur das Monster aus dem Kleiderschrank" sagte ich und schnappte neben ihrem Kopf in ihre Haare. Langsam zog ich meinen Kopf dann wieder zurück, so das sich die Haare langsam durch die Zwischenräume der Zähne an der Maske zogen. "Wir kennen dich irrsinnig gut Tiana, wie den Rest eurer kleinen Bande." atmete ich bei ihrem Nacken tief ein um ihren Geruch aufzunehmen und schnaubte ihr dann ins Gesicht. "Du hast keine Angst, stimmts? Wahrscheinlich ist dein wohl größtes Problem gerade dass dein Negan seine Sherry rannimmt und nicht dich" ging ich langsam um den Stuhl und strich zuerst ihren Rücken und dann ihren Oberkörper entlang bevor ich vor ihr stehen blieb und ganz nah mit meinem Gesicht an ihres heranging.

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen

#5

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 18.07.2018 20:16
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

Schnell bemerkte ich, dass durch meine Bewegungen die Fesseln enger wurden. Da ich nicht auf den Kopf gefallen war, beruhigte ich mich. Es half eh nichts, also wieso wie eine irre daran ziehen. Man hatte so was schon in vielen Filmen gesehen und nun zahlte es sich endlich mal aus.
Die Stimme bewegte sich und ich wusste ungefähr woher sie kam. Ich folgte ihr aber nicht und blieb ruhig sitzen. Mir war schnell klar dass das hier ein Spiel war und es sicherlich auch schmerzlich werden könnte, aber ich würde nicht aufgeben. Ich hörte genau zu. Rick war es also nicht, passte auch gar nicht zu ihm, aber wer war es dann? Feinde hatten wir genug und mich als Mittel zum Zweck einzusetzen war gar nicht mal so dumm.
"Ich brauche Negan nicht, da habt ihr wohl falsche Informationen. Ich werde hier sicher nicht weinen und nach ihm schreien"
Mein Blick stur nach vorne gerichtet. Plötzlich spürte ich seinen Atem und noch so einiges mehr. Er konnte so froh sein, dass ich mich nicht bewegen konnte. Doch vergessen würde ich nicht. Ich lies es still über mich ergehen und gab ihm keinen Grund zu siegen. Seine Worte wegen Sherry belächelte ich nur
"Ihr solltet mal euren Informanten wechseln"
Mehr sagte ich erst mal nicht und sah nur mit den Augen etwas nach hinten, mein Kopf blieb wo er war.

@Michael Shape


nach oben springen

#6

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 18.07.2018 21:18
von Michael Shape (gelöscht)
avatar

Mein Kopf ging langsam wieder nach hinten als sie ihre Sätze sprach. "Versuch dich ruhig mit deinen Worten zu verteidigen. Ich krieg dich früher oder später und wenn wir so weit sind wirst du nur mehr Albträume von mir haben...." sprach ich zu ihr. Waren unsere Infos tatsächlich falsch? Ich bezweifelte es. Immerhin hatten die anderen Jungs die Kolonien von Negan und Rick Jahre lang im Visier. Beobachteten jede Bewegung und Handlung der Leute innerhalb. Ich hörte dass sie sogar Insider haben, die sich dort eingeschleußt haben. Nein unsere Informationen waren sicher nicht falsch. "Keine Sorge die Informationen vom Boogeyman sind immer korrekt. Ich merke wann jemand artig war und wann böse und du Tiana warst ein ganz böses Mädchen" ging ich wieder näher an ihr Gesicht und hauchte ihr die Worte ein. Dabei öffnete ich meinen Kiefer dass es aussah als würde die Holzfratze grinsen. "Du bist wertlos. Sogar für deinen Negan bist du das. Oder versucht er gerade dich zu retten? Hörst du seine Stimme am Flur? Nein. Ich wette das einzige Geräusch was er gerade macht ist. Oh Sherry, ja meine Sherry." lachte ich unter der Maske und leckte ihr, so nah wie ich war, über ihre Wange. "Du schmeckst süß...Hmm aber ihr alle schmeckt süß."

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen

#7

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 20.07.2018 22:01
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

Er sah wirklich furchterregend aus, jedoch fragte ich mich, wie er wohl unter der Maske aussah. Sicherlich war er total hässlich oder hatte ein Michschnittengesicht, was er mit der Maske vertuschte. Ich zeigte keine Angst und wirkte unbeeindruckt von seinen Worten. Negan und Sherry hatten öfter Sex, schön, aber mit wem hatte Negan keinen Sex. Klar hasste ich es, aber hatte mich dran gewöhnt, daher störten mich seine verzerten Worte auch nicht. Vielleicht ein klein wenig, aber das durfte ich ihm nicht zeigen. Ich blickte ihn nun direkt an und bemerkte seine Unsicherheit wegen den falschen Informationen. Ich grinste ihn frech an und zuckte mir den Schultern.
"Und was tust du nun mit mir? Ich gehe davon aus, dass ihr mich lebend braucht um Negan hier her zu locken. Sei dir sicher das er früher oder später kommt. Er wird hier nicht ohne Plan einfach hereinspazieren. Er ist nicht dumm und wird sich vorher was ausdenken"
Ich versuchte Zorro zu verunsichern, denn ich war mir sicher, dass auch er eine Schwachstelle hatte. Er leckte mir über die Wange und ich verzog angewidert das Gesicht. Am liebsten hätte ich ihm nun eine rein gehauen, doch mir waren die Hände gebunden, doch das würde ich später nachholen.
"Wundert mich, denn böse Mädchen schmecken nie süß"
Provokant sah ich in seine Augen oder eben durch die Löcher in der Maske.

@Michael Shape


nach oben springen

#8

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 21.07.2018 22:26
von Michael Shape (gelöscht)
avatar

Anders als die junge Frau vermutete versteckte ich mein Gesicht nicht weil ich aussah wie vom Bus überfahren. Dieses Ding auf meinem Kopf sollte meine gesamten Ängste vereinen und ein Bild darstellen. Nennen wir es mal ein Kunstwerk, bei dem Negan viel beigetragen hatte damit es entstand. Am liebsten wollte ich ihr das Gesicht zerreißen als sie einfach frech dahingrinste. Trotz alle dem dachte sie anscheinend immer noch sie hatte hier die Kontrolle und dass ihr schon nichts passieren würde. Hätte ich nicht andere Befehle würde ich mich um die Gute auf der Stelle kümmern und die Wände hier mit ihrem Blut streichen, aber so war das Mal in einem militärischen Rangsystem. Die hohen scheißen auf dich runter und du musst brav sein.
"Oh ich hab ja solche Angst" ging ich mit diesem Scheusal auf meinem Kopf ein wenig näher an ihr Gesicht ran. "Meinst du ernsthaft ich habe Schiss vor deinem kleinen Negan. Du überschätzt deinen Wert in dieser Sache, Negan wird so oder so hierher kommen aber ob du dann noch lebst ist uns und vor allem mir ziemlich egal..." fügte ich an und verpasste ihr erstmal eine Bissspur meiner Zähne auf ihrem zarten Unterarm. Auch wenns keine schlimme Verletzung war sollte es ihr eine Warnung sein. Kurz darauf lachte ich dann vor mich hin. "Oh doch Tiana ich hab dich gerade gekostet, wie ein süßes Obstküchlein. Ich verstehe langsam was Negan an dir findet, obwohl ich die Shorts in denen Sherry immer rumläuft fast anziehender finde als deine Unterwäsche. Hmm....aber Sherry ist soo blass, die braucht Farbe" grinste ich unter der Maske und schnappte erneut kurz nach ihrer Nase.

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen

#9

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 22.07.2018 19:35
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

Ich verdrehte genervt die Augen.
"Was hast du immer mit Negan? Meinst du nicht, dass ich mich auch alleine ohne ihn zur Wehr setzen kann? Ich bin nicht wie seine anderen Frauen. Ich sitze nicht nur im Kleid auf dem Sofa, mit einem Glas Whisky in der Hand und warte das er nach Hause kommt. Ich gehe hinaus und kämpfe, dass macht den Unterschied. Aber wenn ihr uns ja ausspioniert habt, wie du sagst, müsstest du das ja wissen"
Er sollte mich keinesfalls unterschätzen und konnte froh sein, dass ich mich nicht bewegen konnte. Ansonsten hätte ich ihm ganz sicher Parole geboten. Das er und Negan mal eine Zeit zusammen waren, ahnte ich nicht. War mir eigentlich auch egal, denn so einen Typen musste ich nicht kennen. Als er mir in den Arm Biss, zog ich scharf Luft ein, schrie aber nicht. Ich musste mich dennoch zusammenreißen.
"DU VERDAMMTE MISSGEBURT"
Schrie ich ihn wütend an und sah auf die Bisspur auf meinen Arm. Damit hatte ich nun nicht gerechnet, es brachte mich aber auch nicht um. Ich hasste dieses Vieh und würde es qualvoll erdrosseln, wenn ich hier raus kommen würde. Ich beruhigte mich etwas und atmete durch.
"Was habt ihr nun vor? Wie lange muss ich hier sitzen? Was ist der Plan ?"

@Michael Shape


nach oben springen

#10

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 23.07.2018 20:03
von Michael Shape (gelöscht)
avatar

Ihr Schrei war wirklich Musik in meinen Ohren, göttlich wie sie klang. Wie ein Engelschor klingelte ihr Schrei in meinen Ohren. "Jetzt sind wir im Geschäft, Tiana!" presste ich meine Hand an ihren Hals und klapperte mit den Zähnen der Maske. "Wir werden ganz viel Spaß haben. Mehr Spaß als du jemals mit Negans.....ach das wär jetzt zu tief" lächelte ich mit der Maske. Meine Hand verließ daraufhin wieder ihren Hals und ich ging ein paar Schritte um sie herum. "Du sitzt so lange hier rum Tiana bis mein Boss etwas anderes sagt. Du könntest in 5 Minuten frei gelassen werden, 24 Stunden oder du bleibst auf immer und ewig mit mir in diesem Raum und wir spielen jeden Tag wie zwei süße Kinderchen miteinander" drückte ich ihre Wangen mit meiner Hand zusammen als ich wieder vor ihr stand. "Das würde dir gefallen nicht war, du magst es doch gröber Tiana. Dein Glück ich liebe es grob. Mann, ich würde sterben dafür mal wieder ein wenig groben Spaß zu haben. Rawr. " ließ ich ihre Wange wieder los und äffte mit meiner rechten Hand eine Tigerpfote nach. "Hmm und naja wie gut du auf dich selbst aufpassen kannst, sehen wir ja im Moment gerade" ich schmunzelte kurz "Du wärst ja nicht hier wenn du so tough wärst wie du behauptest zu sein, kleine hübsche unschuldige Tiana....schnapp" schnappte ich wieder in die Richtung ihres Gesichtes.

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen

#11

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 24.07.2018 13:25
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

"Ich sage dir eins. Du solltest mir nicht begegnen, wenn ich ich frei bin. Nur ein Tipp"
Diese Worte sagte ich sehr selbstbewusst und genauso sah ich ihn an. Ich konnte gefährlich werden und das sollte er wissen, wenn er alles über uns wusste. Mit mir war nicht zu spaßen, wenn ich wütend war. Sogar Negan kannte diese besondere Seite an mir. Immer wieder kam er näher, packte mich am Hals oder ins Gesicht. Ich lies dies still über mich ergehen und speicherte dies alles ab. Irgendwann wäre ich frei und er ein unglücklicher Mann/Junge. Ich sah ihn stur an und lies ihn reden. Nichts ärgerte einen Typen, wenn man ihm nicht das gab was er wollte. Ich schrie nicht vor Schmerz und versuchte auch kaum passende Gesichtszüge zu zeigen. Wenn sie mich tot haben wollen würden, dann wäre ich es schon längst, weswegen ich mir da gerade keine Sorgen machte.
"Wo ist denn dein ach so tolles Boss?Ich würde ihn gerne mal kennen lernen"
Ich wollte das feige Gesicht sehen, was es nicht mal schaffte hier zu sein, wenn ich aufwachte. Was ich von dem ganzen halten sollte, wusste ich immer noch nicht. Was erhofften sie sich hier? Ich sah hinunter zu den Schnallen um meine Handgelenke und Beine. Da war nichts zu machen, sie waren so fest und man sah auch schon die Druckstellen. Also sah ich wieder zum klappernden Michael auf.
"Ich muss pinkeln und ich habe Durst"
Auch wenn er mich foltern sollte, musste er doch darum Verantwortung tragen, das ich nicht verdurstete

@Michael Shape


nach oben springen

#12

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 24.07.2018 16:57
von Michael Shape (gelöscht)
avatar

Die Informationen über Tiana kannte ich auswendig und vielleicht hatte sie sogar recht damit, was sie sagte. Das es nicht sehr schön werden würde wenn sie frei wäre. Machte mir das Angst? Nein, nicht wirklich. "Oh werden wir dann Spaß haben miteinander? Weißt du ich würde dich ja freilassen, damit wir spielen könnten aber das würde der Boss nicht so toll finden, also leider hast du Pech gehabt." sagte ich in einem amüsierten Ton. "Normalerweise machts mit der Maske mehr Spaß aber so wie du aussiehst, machts dir wohl keinen Spaß" grinste ich unter der Maske und fasste mir an die Riemen mit denen sie an meinem Kopf befestigt war. Ich öffnete diese und nahm das schwere Holzteil von meinem Kopf. "Viel besser..." grinste ich sie an und richtete meine Haare zurecht. "Ich weiß nicht wo mein Boss ist, aber er wird schon noch kommen um dich zu begrüßen." nickte ich ihr in Kombination mit einem zwinkern zu. Was wir uns hier erhofften wusste ich selbst nicht. Ich wusste zwar das die beiden einen Krieg provozieren wollten zwischen Negan und Rick aber welchen Vorteil das hätte außer noch mehr Chaos als ohnehin schon war mir schleierhaft. Schließlich war ich auch nicht hier um Fragen zu stellen. "Das ist ja wundervoll, Tiana. " lachte ich auf ihre Bedürfnisse und tätschelte ihre Wange. " Ich muss dich enttäuschen, Wasser gibts im Moment keins und wenn du pinkeln musst dann musst du es entweder zurückhalten oder ein Missgeschick anrichten..." hielt ich mein Lachen zurück.

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen

#13

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 29.07.2018 13:43
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

Okay, das brachte mich im Moment nicht weiter, also musste ich mir was anderes einfallen lassen. Michael war jünger als ich, wirkte so, als er die Maske abnahm. Bisschen anders hatte ich ihn mir schon vorgestellt, aber das behielt ich dann für mich.
"Hast du schon mal richtigen Spaß gehabt? Und ich meine richtigen?!"
Dabei grinste ich ihm zwinkernd zu. Ich war keine Frau von Traurigkeit und hatte auch kein Problem mit anderen Männern Spaß zu haben, immerhin war ich nicht an Negan geklebt. Mit einem verführerischen Blick, schaute ich den jungen Mann an und lockerte meine ganze Haltung. Auf das wie es gerade noch war, hatte ich kein Bock.
"Ganz ehrlich? Ihr braucht mich hier nicht festketten um Negan zu provozieren. Ich bleibe auch freiwillig und helfe euch. Immerhin habe ich dadurch auch was davon. Ich meine daran sehe ich doch mal, wie viel ihm wert bin und das interessiert mich auch. Also was meinst du? Du könntest ja auch mal mit deinem Boss reden. Ich halte meine Versprechen"
Gab ich zu und wirkte auch darin sehr vertrauenswürdig. Das ich pinkeln musst, rückte in den Hintergrund.

@Michael Shape


nach oben springen

#14

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 29.07.2018 20:22
von Michael Shape (gelöscht)
avatar

Sollte die Frage tatsächlich auf das anspielen was ich dachte? Hmm, wenn es aus dem Mund von Tiana kam dann war das wohl wirklich so gemeint wie sie es gesagt hatte. Ich blickte sie deshalb kurz mit einem unverständlichen Blick an und schüttelte dann den Kopf. "Ob ich schon mal richtigen Spaß hatte? Haha ich weiß was du vor hast. Und auch wenn es dich jetzt wundern wird, ich gehe darauf ein. Glaub nicht das ich dumm bin, dass soll eine Strafe für Negan sein. Ein kleine Vorgeschmack das wir jetzt die Kontrolle haben" zwinkerte ich ihr zu und gab ihr erstmal einen gut gelernten Zungenkuss. Nach einer Weile löste ich mich wieder mit einem Lächeln. "Ich wundere mich ein wenig dass du auf jüngeres Fleisch stehst, wenn man so deine vorherigen Eroberungen betrachtet und ob wir dich festketten oder nicht liegt am Boss. Er will es so also bleibst du hier angekettet."
Kurz musterte ich Tiana und wie vorher auch schon bemerkt, war sie wirklich eine wunderschöne Frau. Fast eine Schande, dass wir sie vielleicht irgendwann töten würden. Aber noch würde ich meinen Spaß haben können mit ihr. "Na gut haben wir Spaß" biss ich mir auf die Unterlippe und strich mit meinem Zeigefinger ihren Oberschenkel entlang.

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen

#15

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 02.08.2018 14:40
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

Er ging tatsächlich auf meine Worte ein,allerdings nicht so,wie ich es mir erhofft hatte. Ich musste mich innerlich fast übergeben,als der Knülch mir einen Zungenkuss gab. Doch ich versuchte meinen Ekel nicht zu zeige, war aber nicht einfach.Wenigstens hatte er seine Maske abgenommen oder wäre es besser gewesen, wenn er sie aufgelassen hätte? Viel lieber wollte ich ein Wörtchen mit seinem Boss sprechen. Noch wusste ich nicht das es @Ares Bellar war, denn ich damals fast mal geheiratet hatte. Wie klein die Welt doch war.
"Tja ... Überraschung"
Spielte ich ihm vor,auch wenn ich ihm am liebsten eine rein gehauen hätte. Sobald ich wieder frei handeln konnte, würde ich mich dafür Revangieren. Darauf konnte er sich verlassen. Einfach seine Zunge in meinen Hals stecken. Bääähhhh
Dann kamen die Worte die mir doch tatsächlich Angst machen.Ich war eine Frau,die gerne die Führung übernahm. Dies war mir aber nicht gegeben, weswegen ich schauderte,als er mich am Schenkel berührte.
"So macht das aber keinen Spaß.Ich möchte dich auch berühren können"
Forderte ich und biss mir verführerisch auf die Lippe.

@Michael Shape


nach oben springen

#16

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 06.08.2018 12:21
von Michael Shape (gelöscht)
avatar

Oh wie süß das war ihr zuzusehen bei dem Versuch ihr Ekelgefühl zurückzuhalten. Sie ließ sich schwer was anmerken, doch das kurze zucken ihrer Mundwinkel war dann doch zu viel Information für mich. Daraufhin musste ich fast lachen und gleich einen Kommentar abgeben. " Mein Gott du hast wirklich keinen Geschmack! Vielleicht würdest du mich küssen wenn ich mein Gesicht für einen Tag in Salz einlege, dann ist es schön trocken und mir einen Bart wachsen lasse. Wäre doch als würdest du Negan küssen oder." lachte ich weiter und drehte mich kurz um mit einem Kopf schütteln. Danach wandte ich mich wieder mit einem ernsten Blick zu ihr. "Ich verstehe euch Frauen wirklich nicht. Was ist so interessant daran den Schwanz eines alten Mannes zu lecken. Seine grauen Schamhaare aus dem Mund zu ziehen und egal wo man hingreift das Gefühl hat als würde man einen Affen streicheln. Selbst in diesen Zeiten hat die Menschheit noch immer keinen Geschmack." spuckte ich nur vor ihr auf den Boden und lachte wie ein durchgeknallter in ihr Gesicht. Ich durchschaute ihre Masche sofort, sie liebte definitiv keine jungen, gutaussehenden Kerle wie mich und aus dem Grund wollte sie nur eines. Richtig, dass ich ihr die Fesseln löste damit sie versuchen konnte hier zu verschwinden. Aber ich liebte den Nervenkitzel. "So du willst auch deinen Spaß. Ich glaube es ist Spaß genug wenn du mich einfach nur ansiehst. Lass meinen jungen und schönen Körper auf dich wirken bevor du wieder zu deinem Schimpansen zurück ins Affengehege gehst" grinste ich und zog mein Shirt vor ihr aus. "Ganz schön heiß hier drin nicht wahr. Ich finde es wirkt irgendwie männlicher wenn man eine Frau foltert und dabei sein Shirt ausgezogen hat. Man kommt sich vor wie ein Gott" spannte ich meine Muskeln mit einem Grinsen an und verpasste ihr eine mit der flachen Hand. "Wow ich liebe diese Arbeit!"

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen

#17

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 20.08.2018 15:32
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

(@Michael Shape wundere dich nicht, warte auf @Ares Bellar das er mal seinen Arsch zu uns bewegt ^^)


nach oben springen

#18

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 03.09.2018 23:47
von Ares Bellar (gelöscht)
avatar

Privates Wohnzimmer =>

Fröhlich vor sich hinpfeifend lief Ares durch die unendlichen Gänge der Villa. Bevor er zu dem Folterkeller losgezogen ist, hatte er sich schnell frisch gemacht. Das hieß ausgiebig duschen nach drei Tagen ohne jeglicher Möglichkeit dazu und frische Klamotten. So stolzierte er nun duftend und in sauberer Jeanshose, blauen Shirt und Lederjacke durch sein Zuhause.
Jeder Neuling, der die Ehre bekam einen Fuß in die Villa zu setzten, würde ohne Hilfe ewig durch das Gebäude irren. Um jedes Zimmer einmal schnell brtrachten zu können, brauchte man mehrere Stunden. So groß war das Heim des Militär-Obersten. Ares jedoch hatte fast zehn Jahre in diesem Haus gelebt und konnte sich im Schlaf dort zurechtfinden.
Nach fast einer dreiviertel Stunde kam er endlich in seinem Lieblingsteil des Gemäuers an. Dem Keller. So gut verdichtet wie dieser war, konnten dort mehrere Dutzend Menschen gleichzeitig sich die Seele aus dem Hals schreien und im Stockwerk darüber konnte man ungestört sein Leben weiterleben ohne etwas zu hören. Zwar wären die Schreie der gequälten Menschen für die Bewohner der Villa Musik in den Ohren, doch unangekündigten Besuch würde dies nur verstören und nervige Fragen würden aufkommen. Natürlich würden die nun wissenden dann auch im Kerker landen und somit könnten nur selten Personen die heiligen Mauern der Firmenoberhaupte betreten ohne jemals wieder herauszukommen. Deswegen war alles unter dem Erdgeschoss schalldicht.

Auf dem Weg zu der Zelle von seiner Ex-Verlobten, lief Ares einen Gang entlang, der zu verschiedenen Bereichen führte. Die Bereiche wurden erst nach dem Ausbruch der Seuche festgelegt, denn zuvor hatten nur Kai und er selbst den Keller in Anspruch genommen. Nur gehörte er auch @Troy Otto und @Michael Shape. Troy experimentierte mehr rum als dass er folterte und Michael zerstückelte lieber. @Malachai Caviness und sich selbst würde er da eher als Künstler bezeichnen. Sie spielten mit ihren Opfern psychisch, wobei Kai auch sehr gerne noch dazu körperliche Schmerzen bereitete. Manche Opfer von ihnen saßen teilweise mehrere Wochen in den dunklen Zellen und erlebten ihre eigene Hölle. Die Spielzeuge von Mikey und Troy wurden schneller dem Tod überlassen.
Aus ein paar Ecken und Gängen hörte Ares ein wimmern und Hilferufe, was ihn gleich noch glücklicher werden und fröhlich vor sich hinglucksen ließ.
Nachdem er die Bereich von seinen drei Mitbewohnern hinter sich gelassen hatte, kam er zu seiner eigenen Spielhöhle. Oder Hölle. Je nach Betrachter eben.
Bevor er zu Tiana in das Zimmer ging, schaute er schnell in den Kamerabereich. Seine ganzen Kellerabteile waren mit kleinen Kameras und Mikrofonen ausgesattet, sodass er mitbekam was überall passierte. An manchen Tagen saß er dort mit mehreren Packungen Keksen und ergötzte sich am Leid seiner Opfer. Für ihn die beste Variante von Kino.
Schnell spulte er die Kameraaufzeichnung von Tia's Raum zurück und betrachtete Michaels 'psychische Folterkünste'.
"Hach, der Kleine hat noch so viel zu lernen!", murmelte er vor sich hin als er die Versuche von Mikey sah Tiana zu ängstigen. Aber er gab auch zu, dass seine Ex ein harter Brocken war und der Schützlung von seinem besten Freund mit Frauen nicht so gut umgehen konnte. Zumindest wickelten sie ihn Ares Meinung nach zu schnell um den Finger.
Gerade als der Dunkelhaarige aufstand und endlich seinen großen Auftritt vollziehen wollte, sah er eine angebrochene Packung Kekse. Schnell begutachtete er diese und stopfte zwei in seinen Mund.
Vor sich hinmampfend ging er aus dem Raum in den Gang und anschließend zu Tiana.
Theatralisch riss er die Tür auf und blieb erstmal im Rahmen stehen. Kurz schloss er die Augen, hob den Zeigefinger und schluckte den Keksbrei in seinem Mund herunter.
"Hallo, ihr Süßen. Wie ich gesehen habe, hattet ihr schon viel Spaß miteinander.", begrüßte er die Anwesenden.
Ohne auf eine Antwort zu warten, schritt er in den Raum und ging direkt zu Tiana. Michael stand zwar noch vor ihr, doch er wusste, wenn er nicht rechtzeitig zur Seite gehen würde, dann würde Ares das für ihn erledigen. Das hieß er drängte oder schubste ihn einfach weg. Niemand stand ihm im Weg. Das hatten seine Soldaten gleich als erstes lernen müssen. So auch sein bester Soldat. Michael.
Der Dunkelhaarige beugte sich runter zu der dunkelhäutigen Schönheit und nahm ihr Gesicht in seine Hände. Anschließend küsste er sie auf die Stirn.
"Wie schön, dass du den Scheiß bis jetzt überlebt hast!", meinte er ehrlich zu ihr und war sich der surrealen Situation gar nicht bewusst.
"Mikey, wenn du willst kannst du noch hierbleiben und den Plan anhören oder du fängst direkt deinen neuen Auftrag an. Die Informationen dazu liegen auf deinem Schreibtisch zusammen mit dem genauen Auftrag. Deine Wahl!", sagte Ares zu dem halbnackten und nicht mehr maskierten Mann.
Er schritt von der Gefangenen weg, sodass er nun in der Mitte des Raumes stand.
Dort legte er den Kopf schief und bestimmte: "Ah, nein. Bleib hier. Ich glaub es interessiert die Süße hier sehr, was du als nächstes tun musst."
Dabei legte sich ein irres Grinsen auf sein Gesicht.
"Dann fang ich mal damit an, was ich so vorhabe. Ich hoffe ihr langweilt euch nicht zu sehr. Es wird ein typischer Bösewicht Monolog werden, in dem ich meinem Feind verrate, was ich vorhabe! Unterbrechungen werden nicht geduldet!", kündigte er noch an, bevor er zu erzählen und erklären begann: "Alsoooo. Erst zu Mikey. Der süße Fratz hier wird am nächsten Morgen zu dem Feind deines Freundes gehen. Richtig gehört ihr beiden. Er geht zu Rick! Dort habe ich noch keinen Spion, allerdings besitzen wir trotzdem genug Informationen über diese Kolonie. Eigentlich unnötig, hätte sich in letzter Zeit dort nicht etwas verändert!"
Er machte eine Kunstpause, in welcher er die beiden Anwesenden musterte und Tiana zuzwinkerte.
"Eine hübsche, dunkelhäutige Frau kam vor kurzen dort an und lebt nun bei ihnen. Sie kocht sehr gerne und hat die typische Mutter-Rolle inne. Zwei Mal verheiratet, ein Kind, welches verstorben ist. Zudem hat sie eine Schwester.", auf sein Gesicht stahl sich ein breites Grinsen, dann spielte er kurz den geschockten und hielt sich die Hand vor den weit offenen Mund.
Mit schief gelegten Kopf wandte er sich zu Michael: "Du wirst es nicht glauben, Mikey-Boy. Diese Schwester von der ich gerade rede. Die sitzt in diesem Raum!"
Sein Kopf schnellte wieder zurück zu Tiana. Dieses Mal zierte ein schelmisches Lächeln sein Gesicht.
"Ja, du liegst vollkommen richtig. Ich meine @Jasmine Richter ehemals Hernandez. Deine große Schwester. Ach. Ich hab sie wie eine Mutter geliebt.", schwärmte er und fuhr dann fort: "Mikey wird sich in das Cottage schleußen. Den süßen, kleinen Jungen spielen, der er ist. Allen erzählen wie böse doch dein Lover zu ihm war und schwuppdiwupps ist er Mitglied bei ihnen. Dann wird er sich an Jasmine ranhalten, solange bis ich sage, dass ich sie doch nciht brauche oder ich den Befehl gebe, dass er sie zu mir bringen soll. Sicher ist sicher. Ich weiß nämlich nicht, ob mein Plan dirbezüglich auch wirklich aufgeht. Falls irgendetwas schief geht, wirst du wissen, dass eine Dummheit von dir, der Untergang deiner Schwester bedeutet."
Kichernd tätschelte er die Wange von Tiana und freute sich darauf, dass er Jasmine eventuell mal wiedersehen würde.
"Mikey, willst du den anderen Plan auch hören? Ansonsten kannst du jetzt gehen. Alles wichtige wurde gesagt und der Rest steht auf den Papieren in deinem Arbeitszimmer!", fragte Ares.
Er wartete kurz wie sich Michael entscheiden würde und legte dann mit den zweiten Teil seiner Plan-Offenlegung los: "Ich fasse mich mal kurz, denn das ewige Reden langweilt mich gerade. Tia, meine Süße. Du weißt sicher noch, dass wir einmal verlobt waren. Gerade denkst du dir, zum Glück kam die Hochzeit nie zustande, oder? Dafür darfst du mir zum einen danken, da ich dies ja verhindert habe, zum anderen, freu dich nicht zu früh. Denn vor vielen, vielen Jahren habe ich mir eine schöne Technik angeignet, mit welcher ich die Erinnerungen von jemanden verändern kann. Kurz gesagt: Du wirst denken wir waren verheiratet und haben eventuell ein Kind. Wenn das mit dem Waisen klappt, der hier irgendwo lebt. Keine Erinnerungen mehr an Negan, keine an Zombies. Nur du, ich und das nervige Kind, was wir einzig und allein haben, damit ich ein Erbe habe. Ist das nicht genial?"
Er legte wieder eine Kunstpause ein.
"Ach. Ohne Teil zwei ist das nicht mal so lustig und genial. Weiter im Text. Wir werden zusammen spielen, sodass am Ende Rick der Feind ist und wir euerFreund. Und keine Sorge. Meine Notlösung mit Jasmine ist auch eingeplant. Ab einem gewissen Punkt wirst du das Gefühl haben, falls du dich gegen mich wendest, dass deine Schwester das nicht überlebt. Zwar wirst du nicht wissen, das ich der Schuldige sein werde, aber du wirst denken sie wird sterben. Hach, deswegen liebe ich die Manipulation von dem Unterbewusstsein!", zum Ende hin sah Ares seine Ex-Verlobte irre an und teilweise schwärmerisch. Anschließend wartete er die Reaktion seiner Ex ab. Vielleicht applaudierte sie ihm ja zu seinem Plan. Ah nein, sie war ja gefesselt!

@Tiana Katalina Hernandez @Michael Shape

(Ich hoffe das ist nicht zu viel Monolog für euch XD )


nach oben springen

#19

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 04.09.2018 22:40
von Tiana Katalina Hernandez (gelöscht)
avatar

(pppuuuhhhh hoffentlich bekomme ich alles zusammen)

Mir wurde gerade echt schlecht, als ich dieses Riesenbaby vor mir sah. Wie er sich über meine Wahl, einen älteren Mann zu lieben lustig machte. Da sprach doch der pure Neid, weil keine Frau seinen Schwanz lutschen wollte. Ich würde im Strahl kotzen, aber vorher würde ich sterben vor lachen, wenn ich sein Glühwürmchen da unten sehen würde. Er hatte keine Ahnung was ein reifer Mann einen geben konnte, das konnte Bambam sicher nicht. Ich lies ihn quatschen und dachte mir meinen Teil. Davon lies ich mich sicher nicht aus der Ruhe bringen. Irgendwann schaltete ich ab und dachte an einen Song, denn ich früher gerne gehört hatte. Ich sah nur noch wie sich seine schmalen Lippen bewegten. Hatte ihm schon mal jemand gesagt, dass er echt eine Witzfigur war? Scheinbar wollte er echt auf Cro oder Sido machen. Beste Entscheidung sein Babyface verstecken zu wollen. Kleine 13 jährige Mädchen fielen vielleicht auf ihn herein, aber reife, kluge Frauen? NEVER .... so war das nun mal. Er wusste sich eben nicht anders zu helfen, wenn man immer die Ziege zur Befriedigung nehmen musste. Ah deswegen kannte er sich auch mit dem Salz so gut aus. Ich grinste ihn nur an, als er endlich fertig war mit seinem Dünnschiss und freute mich schon, seinen Kiefer aufzureißen und ihm einen haarigen, alten Schwanz in den Mund zu stopfen. (Gott so schreibe ich sonst nie, er ist schuld )
Ich verdrehte die Augen, als er nun seine Hühnerbrust zeigte.
"Bitte schiebe mir einen Eimer rüber, sonst kotze ich dich gleich voll"
Belächelte ich sein Getue, was echt lächerlich wirkte. Er war lächerlich und das sollte ihn unbedingt mal jemand sagen. Als er mir eine knallte, hätte ich ihn am liebsten zerfleischt.
"DU DUMMER HURENSOHN ...."
Schrie ich ihn böse an und bekam solch eine dermaßen Wut in mir, dass ich fast wie Hulk die Fesseln aufriss. Leider wurde ich nicht grün und so stark wie er. Doch dann veränderte sich alles, als Ares rein kam.
"Das ist jetzt nicht wahr"
Nun war ich wirklich sprachlos, denn damit hatte ich niemals gerechnet. Mein Ex Verlobter kam herein und spielte sich als Boss auf. Seinen Kuss auf der Stirn spürte ich gar nicht. Da stand er, der Mann dem ich meine Liebe gereicht habe, denn Mann den ich heiraten wollte, für den ich wohl damals alles getan hätte. Dieser Mann lies mich entführen, foltern und noch schlimmeres. Er pfiff seinen Köter zurück und ich lehnte mich hinten an. Das musste ich erst mal verarbeiten.
Nun fing er an zu sprechen und er überraschte mich noch mehr, als er von Jasmin sprach. Meine Schwester lebte, dass war eine tolle Nachricht, aber das er sie missbrauchte für seine Pläne, gefiel mir weniger. Kurz prüfte ich, ob meine Fesseln nicht doch lockerer geworden sind. Leider nein.
"Wieso tust du das?"
Ich verstand seinen Plan nicht und was das sollte. @Negan war schon böse. aber er wusste wann Schluss ist. Ares hingegen war einfach nur verrückt. Was war mit ihm passiert. Den Mann denn ich wirklich liebte. Ich war müde und wollte am liebsten schlafen. Vielleicht war nur alles ein Traum. Meine Schwester, sie war immer so ein Herzensguter Mensch und nun nutzte dieser Arsch das aus und was er mit mir vorhatte, war so krank.
"Jetzt musst du dir schon meine Liebe mit Hilfsmitteln erzwingen. Du bist jämmerlich, von dir habe ich echt mehr erwartet. Du bist und bleibst ein Schlappschwanz. Du hast es ja nicht mal im Bett gebracht. Gott, du hattest nur so viel Weiber wegen deinem Geld. Die Mädels haben sich vorher was rein gezogen um sich nicht wegzuschmeißen vor lachen"
Natürlich war das nicht alles richtig, ich habe den Sex mit ihm geliebt. Doch konnte ich das nicht zugeben. Er hielt mich gefangen. Dabei hätte es anders herum sein müssen, er hatte damals alles kaputt gemacht nicht ich.

@Michael Shape @Ares Bellar


nach oben springen

#20

RE: Folterkeller

in Einzelne Themen Archiv 18.09.2018 23:48
von Ares Bellar (gelöscht)
avatar

Tianas Frage am Ende seines Monologes überraschte Ares in keinster Weise. Eher hatte er damit gerechnet, dass sie geschockt fragen würde, weshalb er all dies tat.
Der Dunkelhaarige beugte sich zu ihr runter und hauchte in ihr Ohr: "Weil es mir Unmengen an Spaß bereitet!"
Mit einem teuflischen Grinsem im Gesicht richtete er sich wieder auf und fügte hinzu: "Und naja... im besten Fall können wir die Überlebenden von den Saviors und Rick´s Kolonie hier sicher unterbringen. Sie werden uns als Retter ansehen, wenn wir den Krieg zwischen euch beenden und heilfroh sein, dass sie zu uns können."
Zwar hatte Tiana ihn ziemlich gut kennengelernt in dem Jahr ihrer Verlobung, doch alle Seiten von ihm hatte sie nie gesehen.
Kurz bevor sie sich zum ersten getroffen hatten, hatte Ares seine düstere Seite erkundet und seine ersten Experimente gestartet. Während er mit seiner Verlobten zusammen war, prägte sich diese Seite immer mehr aus und Ares konnte sich gar nicht mehr vorstellen ohne sein neues Hobby zu leben. Doch vor anderen blieb er stets der gleiche. Nur war er öfters beschäftigt. Sagte, er würde mehr trainieren oder sich mit der Firma von seinem Vater auseinandersetzten, weswegen er hin und wieder nicht erreichbar sein würde. Zu der Zeit wollte er seine Ruhe im Stadthaus oder Landhaus haben, je nachdem welches von dem beiden Häusern nicht bewohnt war.
Generell hatte er gelernt ein guter Schauspieler zu werden. Egal wie es ihm ging, wenn er wollte konnte er all seine Gefühle hinter einer Maske verstecken und nur dann herauslassen, wenn sie ihm in dem Moment nützlich sein würden. Die einzige Emotion, die er niemals zeigen konnte ohne sie nicht spielen zu müssen, war echte Zuneigung. Klar, er liebte Tiere und Süßigkeiten. Doch dies war für ihn etwas komplett anderes als einen Menschen zu lieben. Einzig und allein @Malachai Caviness war eine Ausnahme. Mit ihm fühlte er sich verbunden, fühlte sich ihm Nahe. Ihn mochte er tatsächlich gerne. Wie sehr, dass musste er noch herausfinden. Durch ihn konnte er die gefakte Zuneigung jemanden anderen gegenüber perfekt spielen, ohne sie dem anderen gegenüber wirklich empfinden zu müssen.
Aus diesem Grund war Tiana eine wahre Herausforderung für ihn früher gewesen. Damals hatte er Kai noch nicht gehabt und musste sich erstmal vorsichtig herantasten, was die dunkelhäutige Schönheit ihm abkaufen würde und was nicht. Meist jedoch war der erste Versuch ein Treffer. Seine Beobachtungen und Experimente hatten ihm schließlich eine gute Menschenkenntnis eingebracht.
Bei ihren bösen Worten musste er nur lauthals lachen.
"Ach, meine Süße. Als hätte ich deine Liebe jemals gewollt! Denkst du echt, ich hätte die Verlobung aufgelöst, wenn ich dich hätte heiraten wollen. Wenn ich gewollt hätte, dass du mich liebst. Ich hab von dir schon alles bekommen was ich zu dem Zeitpunkt wollte! Deine Liebe, das Wissen, dass du mich heiraten und dass du für mich alles tun würdest. Aber ab dem Moment wurde es langweilig für mich!", erklärte er ihr ohne darauf zu achten, ob er sie damit verletzten könnte. Schließlich würde sie das Gespräch sowieso vergessen. Also wieso nicht einmal ehrlich sein? Dabei starrte er nur auf seine Fingernägel und untersuchte sie auf möglichen Dreck darunter.
Wenn er schon mal bei der Wahrheit war, dann konnte er ja ihr alles offenbaren: "Ha, du weißt ja gar nicht wie froh ich war, als Vater endlich abgeratzt ist. Die Manipulation bei ihm hat erstaunlich lange gedauert. Aber ich musste ja auch sauber vorgehen, nicht dass es noch Hinweise gab, die zeigten, dass es doch kein Selbstmord war. Zwei Monate musste ich warten bis ich die Verlobung auflösen konnte. So lange hat der Drecksack gebracht sich die Waffe an den Schädel zu halten und abzudrücken!"
Damit war es raus! Sie wusste jetzt, dass er nicht aus Trauer um sein letztes Familienmitglied die Verbindung zwischen ihnen aufgelöst hatte. Dass die Verlobung ihn zu sehr an seinen Vater erinnert hatte und dessen Verbindung. All dies sei zu schmerzhaft gewesen für ihn, weswegen er Abstand gebraucht hatte. Diese lahme Ausrede brachte ihn heute noch zum schmunzeln, wie eben jetzt.
Ares streckte sich kurz und ging dann wortlos aus dem Raum. Mehr brauchte er nicht zu sagen. Seine Ex-Verlobte würde eh daran noch etwas zu knabbern haben. Und falls sie sich fragen würde, wohin er gehen würde, würde sie schnell auf zwei Gedanken kommen. Zum einen, dass er sie mit dem Wissen erstmal hier unten schmoren lassen würde. Oder dass er seinen Plan vorbereiten ging.
Letzteres traf zu.

Nachdem Ares alles Wichtige zusammengekratzt hatte, ging er zurück in die Zelle. Dort würde er nur Tiana abholen und in den größeren, vorbereiteten Kerker bringen. Dort standen zwei Stühle. Beziehungsweise ein unbequemer Stuhl mit Eisen-Hand- und Fuß-Fessel und ein bequemer Sessel, mit roten Polster. Neben den beiden Mobiliar stand ein metallener Tisch mit verschiedensten Objekten daraauf. Spritzen, Flüssignahrung, Schläuche, mehrere Glasbehältnisse und eine umgebaute Autobatterie mit Kabeln dazu. gegenüber von dem Tisch stand ein weiterer. Darauf waren Fotoalben, lose Fotos, ein Kassetenrekorder und Handschuhe. Im Bereich hinter dem Sessel war ein Regal mit verschiedenen Glasfäschchen und Tellern. Auf den Tellern befand sich Essen. Hochwertiges Essen und einfache Gerichte. Alles Leibspeisen von Tiana. Zumindet früher. Doch glaubte er, dass sie immer noch dies gerne aß. Vor allem, da sie seit dem Ausbruch einige Sachen davon nicht mehr essen konnte. Die Firma jedoch konnte dies noch herstellen und die Villenbesitzer aßen einmal pro Woche wie früher zusammen mit ausgesuchten Bewohnern in ihren Saloon. So wollten sie einige Auserwählte, welche gute Arbeit geleistet hatte, noch zusätzlich belohnen.
Um Tiana ohne viel Gegenwehr in den gegenüberliegenden Raum zu bringen, verpasste er ihr gleich in der aktuellen Zelle den ersten Drogencocktail. Dieser machte sie benommen und stimulierte den Bereich ihres Gehirnes, der für ihre Erinnerungen zuständig ist. Teilweise führte er auch zu Halluzinationen oder Flashbacks. Auch waren ihre Sinne gestärkt, sodass Gerüche, Bilder, Klänge, Geschmack und Berührungen intensiver vorkamen. Dadurch konnte das Gehirn diese neuen Eindrücke besser abspeichern und sogar alte Erinnerungen überschreiben. Man musste nur schauen, dass man zuvor diese Erinnerung hervorkramte und mit den neuen Gefühlen umarbeitete.
Der einzige Nachteil des Drogengemisches waren Übelkeit, Kopfschmerzen, Orientierungsverlust und Zittern. Eigentlich kamen noch erhöhte Schmerzsensibilität und die Halluzinationen dazu, doch diese spielten Ares eher zu als dass er sie zu den Nachteilen einordnen würde.
Schmerzen würde er Tiana nur im äußersten Notfall zufügen mithilfe von kleinen Elektroschocks. Allerdings nur, wenn nach mehreren Fehlversuchen eine wichtige Erinnerung zu überschreiben.
Zu Beginn würde er prägende Moment versuchen auf sich zu überschreiben. Sodass sie zum Beispiel sein Gesicht vor Augen hat, wenn sie mit Negan geschlafen hatte. Oder ein wichtiges Festessen, wo sie mit irgendeinen Schnösel geredet hatte. Oder ein Tanz früher. Jeder Moment, wo er nicht da war, aber laut der neuen Geschichte hätte da sein sollen, würde umgeschrieben.
Zu seinem Glück hatte er sich weiterhin informiert, wie es bei Tiana und @Jasmine Richter weitergegangen ist und somit kannte er noch ein paar zusätliche Fakten aus ihrem Leben. Den Rest würden die Halluzinationen ihn liefern. Wenn er davor schöne Erinnerungen abrief, würden die Flashbacks ebenfalls schön sein. Würde er jedoch ein unschönes Erlebnis überschreiben wollen, dass niemals passiert wäre, wenn er dagewesen wäre, dann wäre der Flashback nicht sehr schön für Tiana.
Während der ersten Tage dieser etwas anderen Folter würde zudem einer seiner Männer die übrig gebliebenen Fotoalben aus dem Haus der Hernanzes und Jasmines alten Heim holen. Zudem aus dem Stadthaus und der Villa auf dem Land von Ares. Somit hätte er noch mehr visuelle Stützen und weitere Informationen.
Als Tiana benommen in den Stuhl gefesselt war, kramte er das erste Bild aus dem Fotoalbum heraus und hielt es ihr unter die Nase. Darauf war sie zu sehen mit einem dunkelhaarigen Mann, der der Kamera den Rücken zugewandt hatte, da sie sich während dem Tanz drehten. Tiana lächelte in die Kamera. Es war die erste öffentliche Veranstaltung nach dem Tod von Ares Vater und der Auflösung der Verlobung, auf der die Hernandez war. Ihr Vater hatte mit einer Spendengala und Bankett sein gesellschaftliches Ansehen verbessern wollen und von den kriminellen Machenschaften von ihm ablenken wollen. Alle Welt sollte sehen, dass sie ehrliche Bürger waren und keien Waffenhändler.
"Nach dem Tod von meinem Vater war dies die erste Veranstaltung, wo ich mich wieder habe sehen lassen. Nur durch dich hatte ich die Kraft den Tag zu überstehen. Zuerst haben wir zusammen gegessen und dann getanzt. Nach dem Tanz sind wir von dort verschwunden, wie früher.", erzählte er und lies ihr kurz die Zeit sich zurück zu erinnern. Ganz zu Anfang würde sie noch protestieren, dass dies doch gar nicht so gewesen sei. Doch je öfters er ihr etwas einredete während sie unter Drogen stand, desto mehr würde sie es glauben. Bis zu ganz am Ende eine neue Erinnerung haben würde.

@Tiana Katalina Hernandez


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 45 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 230 Gäste und 74 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1684 Themen und 91198 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Alyson Perez, Carol Peletier, Daryl Dixon, Duo Maxwell, Elijah Magoro, Emilio Martinez, Levi Rosenthal, Liz Bennet, Lyanna Lockhart, Paul Rovia, Vidar Hellström, Viggo Eriksson, Zane Silberman

Besucherrekord: 164 Benutzer (14.03.2020 19:40).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen