Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

HOT HOT SUMMER ... endlich strahlt sie Sonne und wärmt unsere abgekühlten Körper. Die Damen haben gebräunte Haut und die Herren, lassen sich ein kühles Bier schmecken. Sonne satt und so langsam kommen wir echt ins schwitzen. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 34 Grad. Packt die Sonnencreme ein, verbrannte Haut kann sehr schmerzhaft sein.

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 93 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 20 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 22 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 10 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 14 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 24 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rosita, Ezekiel, Enid Taylor, Carol, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☀ Der Sommer ist da und wird sehr sehr heiß. Dürre und starke Gewitter sind keine Seltenheit ☀

#21

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 22.07.2018 21:24
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Ich musste grinsen doch als er dann mir seinen Finger auf meine lippen legte und ich die Wache hörte kam ich schlagartig zurück in die Realität zurück und war ganz still so lange wie die Wache noch vor der Tür stand. Als sie dann weg war atmete ich aus und sah ihn dann wieder mit einem selbstsicheren Blick an.
"Ich bin gespannd auf was du jetzt anspielst und was du vor hast wie du mich da zu bringen willst das ich schlafen kann"
Ich sah ihn an und sah kurz aus dem Fenster und sah das es nur leicht heller war die dunkelheit aber nicht sonderlich viel.
"Ich entschuldige mich für das naja frei drehen den irgendwie war es den noch etwas übertrieben und kindisch..."
ich wusste nicht wie so ich mich entschuldigte aber irgendwie war es mir schon sehr unangenehm was gerade mit mir los war,wieso versuchte ich eingentlich irgendwie den Fremden zu beeindrucken oder irgendwie aus sich raus zu locken.
Er war so gut wie er war und das ist das was mich wahrscheinlich an ihn anzog das er nicht so war wie alle anderen Männer die einen gleich ans bett fesselte und versucht ein zu zwingen wo zu man keine Lust hat.
"vielleicht wär es sicherer für dich mich wirklich weg zu sperren oder zu töten dann werden deine Männer auch noch gut zu dir hochen sehen und dir Anerkennung schenken...den man hat doch gesehen das wir beinah auf geflogen sind wegen meiner Art..."
Irgendwie war ich selbst sauer auf mich den ich war doch nun auch keine drei mehr die es nötig hatte zu spielen wie ein kleines Mädchen im Sandkasten. Ich rutschte an ihn ran und legte ein Finger auf seine Brust und grinste breit eh ich etwas frech zu ihm sagte. "Oder du stellst mit mir jetzt zusammen was im Bett an ich meine so ein recht attraktiver Mann hier neben mir das wird doch jede Frau gefallen" sagte ich eh ich mit meinem Finger seine Brust lang streichelte und ihn immer wieder verführt an sah den wieso sollte er der einzige sein der zwei deutige sprüche lassen konnte.
Ich wartete drauf was nun von ihm kam den er war ein sehr zäher Mann der auch ein wenig verrückt erschien und knall hart.
"Du wolltest mir auch noch erzählen wie ich hier aufgenommen werde bzw. die Prüfung ablegen kann was ich alles machen muss dafür?" sagte ich neugierig zu ihm als es mir wieder einfiel.

@Troy Otto


1 Mitglied fühlt sich geschmeichelt
nach oben springen

#22

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 23.07.2018 00:38
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Puh ... dass war noch mal gut gegangen. Nicht nur für sie würde es Konsequenzen geben, nein sicher auch für mich. Klar, ich hatte hier eine menge zu sagen, aber trotzdem hatte ich noch über mir welche, die mehr zu sagen hatten. Das wollte ich ungern aufs Spiel setzten.
"Schon okay ... wir müssen einfach nur leiser sein"
Doch plötzlich legte sie ihren Finger auf meine nackte Brust und sah mich richtig verführerisch an. Na ja das was ich eben im dunklen erkennen konnte. Was war denn nun mit ihr los? Erst zierte sie sich noch und nun so? Auch ihre Worte waren auf einmal so anders. Kurz hielt ich inne und reagierte, wie ich eigentlich reagieren sollte. Ich packte sie am Hals und drückte sie aufs Bett. Ich tat ihr nicht weh, zeigte ihr aber, dass ich kein Mann war, wie sie kannte. Ich war krank im Kopf und konnte von einer zur anderen Minute umschalten. Wortlos sah ich ihr in die Augen, meine Atmung war schneller als sonst. Sekunden verstrichen wo wir nun da lagen, sie unter mir und wehrlos. Sie machte mich verrückt und ich durfte es nicht zulassen, dass ich mich in sie verliebe. Ich lies sie los und stand auf. Ich ging durchs Zimmer und wirkte verwirrt. Ich wusste nicht was ich tun soll, dass war nicht ich. Natürlich hätte ich sie gerne gespürt und sie berührt, aber ich kämpfte gegen meinen Charakter und meiner Einstellung an. Keine Frau hatte mich bisher so weit wie sie.
"Wir sollten doch getrennt schlafen, ich halte es nicht aus"
Wirre Worte die aber anspielten, was in mir vorging. Ob es gut wäre, wenn sie nun mit viel Feingefühl zu mir kommen würde? Vielleicht war ja auch genau das, was ich brauchte. Immerhin kannte ich so was nicht

@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#23

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 23.07.2018 01:01
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Im ersten Moment war ich schon etwas erschreckt aber da ich nun kein Püppchen war was sich so schnell unter griegen lies lag ich nun ganz ruhig unter ihm und meine Blick war auf ihn gerichtet. Ich verlangsamte meine Atmung um nicht gleich irgendwelche Probleme zu bekommen klar tat er mir nicht weh aber den noch war ein leichter Druck zuspüren.
Irgendwie machte es ihn um so heißer aber ich musste von den Gedanken weg kommen den wie er schon sagte er würde Probleme bekommen und ich auch also durfte ich das nicht weiter denken. Als er dann mich wieder los lies atmete ich einmal tief ein eh ich dann mich auf setzte und ihn verwirrt durch den Raum rennen sah so weit es nun mal möglich war für mich.
"Ich versteh nicht so ganz..." ich stand dann nun auf und ging zu ihm klar war es gefährlich für mich den man sah ja was passieren könnte aber das risiko ging ich ein um es einfach ein wenig zu verstehen was gerade passiert war oder ich falsch gemacht hatte.
Ich setzte nun alles auf eine Karte und traute mich es zu ihm zu gehen ich nahm sanft seine Hände und stellte mich vor ihm den er sollte wissen das ich nun vor ihm stand kurz atmete ich tief ein und dann fand ich meine sprache wieder.
"Ich wollte dich nicht reitzen und wen du willst das ich wo anders hin gehen dann gehe ich auch morgen früh bin ich weg den ich will nicht das du naja noch mehr Probleme hast mit dir und allen anderen auch...den ich merke das du gerade etwas verwirrt bist und nicht ganz weißt wie du mit dem was dich beschäftigt um zu gehen hast und das verstehe ich auch...ich mag ein wenig verrückt und merkwürdig sein doch ich will nie das jemand wegen mir es schlecht geht es sei den natürlich es muss sein...ach du weißt schon was ich sagen will" Mir viel es schwer so zu tun als wen nichts wär den ich spürte es schon ganz genau und das machte mir genauso eine Angst wie ihm. Ich lies seine Hände los und streichte kurz über seine Arme eh ich dann mir ein Kissen nahm und irgendwas wo mit ich mich zu decken konnte und bereitete mir mein Bett vor was nun auf dem Boden war ich war es gewöhnt daher war es nur halb so schlimm. Ich wollte ihn auch nicht bedrängen oder irgendwas anrichten was nun nicht so sein sollte.
"Ich sagte dir das ich nicht so leicht bin wie andere Personen aber du wolltest den noch mich mit nehmen!" sagte ich sanft zu ihm als ich fertig war mit meinem Bett. klar jede Frau wär ihn an die gurgel gesprungen und hätte ihn gekillt für das was er tat aber wie ich schon sagte ich war verrückt und merkwürdig so war ich einfach und dadrum machte ich auch kein geheimnis. Jetzt war die Frage ob er das wollte und damit umgehen konnte oder mich hoch kant raus warf in der Dunkelheit. "Ich würde nur gerne meine Waffen dann wieder haben wen es geht" Ich stand an seiner seite und sagt dies in sein Ohr doch gar nicht so schroff wie es vielleicht rüber kam den ich war auf alles gefasst was er nun tat, mein atem war verlangsam und ich hauchte ihn etwas dabei an so das ein leichter wind zug über seine Wange kam.

@Troy Otto


1 Mitglied knutscht dich!
1 Mitglied knurrt dich an
nach oben springen

#24

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 23.07.2018 01:36
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Ich verstand einfach nicht,wie sie mich so leicht um den Finger wickeln konnte. Das wir noch nie passiert. Bisher war eher ich der Typ, der Mädels verwirrt. Als sie zu mir kam, nahm sie meine Hände und ich war wie erstarrt. Sie erzählte und erzählte, aber ich hörte ihr kaum zu. Ich sah in ihre Augen und ging meinen Gedanken nach. Zwischenzeitlich machte sie sich sogar ein Bett auf dem Boden. Noch immer stand ich nackt da, was langsam lächerlich wirkte. Wieder kam sie näher zu mir und flüsterte mir was ins Ohr, sie machte es mir echt schwer stark zu bleiben.
Plötzlich schaltete sich mein Kopf gänzlich aus. Ich packte sie und drückte sie gegen die Wand. Ich konnte mich nicht mehr zurück halten, ich wollte sie. Meine Lippen presste ich mit Druck auf ihre und schmeckte sie endlich. Natürlich würde ich nichts tun, was sie nicht wollte. Würde ich merken, dass sie abblockte, würde ich aufhören, doch das tat sie nicht. Nein sie machte sogar mit und so zerriss ich ihr fast das Shirt und küsste gierig ihren Hals entlang, bis zu ihrem Busen. Die ganze Zeit hatte ich meine Lust zurück geschoben, aber nun konnte ich mich nicht mehr halten. Meine Hände massierten ihre Brüste die ich halb aus ihren BH raus holte. Es wirkte wie so ein Paarungsversuch und eigentlich ging das auch anders, aber die Atmosphäre war schon die ganze Zeit so heiß, nun kochte das Wasser über.
Ich hob sie an und drückte sie weiterhin gegen die Wand, wo ich nun an ihren Brustwarzen knabbern konnte. Mein Penis hatte sich entfaltet und wollte sie unbedingt spüren. Ob sie es zulassen würde?


@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#25

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 23.07.2018 01:55
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Ich wusste im ersten Moment gar nicht was hier gerade Passierte doch es fühlte sich unglaublich heiß an siene Lippen auf meine zuspüren und dann auch noch das er so naja Dominant war gefiel mir irgendwie. Ich erwiederte den Kuss genauso gierig wie er den er wusste genau was er da tat und machte es nur noch schöner.
Meine Hände waren nun um sein Oberkörper gelegt die ihn immer etwas sanft aber auch fest über den Rücken kratzte den er war ja kaum zu zügeln in diesem Moment. Als er mich hoch hob umschlang ich nun auch noch meine Beine um seine Tailie und zog ihn an mich meine Atmung wurde etwas hastiger da ich auch nicht wusste was ich zu erst machen wollte den mein Kopf war verwirrt aber mein Herz schlug schneller und dann kam auch noch die Stimmung dazu die unglaublich heiß war.
Er hattete es geschafft mich nun auch eigentlich ganz nackt zu sehen und ich merkte wie es ihm gefiel.
ich versuchte ein paar Worte zusammen zu finden für ihn, was nicht sonderlich leicht war bei seiner verführungskunst und seinen küssen.
"tue es..." sagte ich den ich merkte wie unten bei ihm sich alles aufstellte klar wollte ich nicht das es schnell vorbei ging dafür mochte ich zu sehr gerade alles aber ich wollte ihn nun auch zeigen das es ok war wen er es tat was nun seine gier und auch sein bestes Stück mir verriet.
Meine Hand wanderte auch mal ganz kurz nach vorne und streichelte sanft seine männlichkeit um ihn ein wenig zu reitzen und auch ihn ein wenig spaß zu bereiten. Ich grinste frech ihn an eh ich dann wieder siene Lippen in einige heiße küsse verwickelte und war gespannd was er nun tat.


@Troy Otto


nach oben springen

#26

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 24.07.2018 23:08
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Ich hatte mich nicht mehr unter Kontrolle, als sie mir nun das GO gab. Ihr letztes Stück Stoff sauste nun ihre Beine herunter und landete auf dem Boden. Wie scharf ich auf sie war, konnte man deutlich an meinem Penis erkennen. Ihre Hand wanderte hinab und diese Berührung, lies mich kurz zucken. Ich stöhnte gierig und küsste mit kleinen Bissen.
Auf ihr Okay hatte ich nur gewartet, so hob ich sie mehr an und drang ohne Vorwarnung in sie ein. Ich drückte sie gegen die Wand und atmete schneller. Natürlich fühlte sie sich sehr gut an. Mit schnellen Bewegungen stieß ich in sie und wieder hinaus. Hoffentlich hielt das die Wand aus und vor allem, dachte sich der daneben nichts. Doch gerade war ich wie gesteuert und das war mir alles egal.
"Du fühlst dich so gut an"
Raunte ich in ihr Ohr und wurde schneller. Großartig berühren konnte ich sie nicht, da ich sie festhielt. Schweißperlen bildeten sich auf meiner Stirn und immer wieder stöhnte ich leise auf.


@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#27

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 24.07.2018 23:47
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Als ich seine Biss bei den Küssen merkte machte es mich nur wilder auf ihn den es war anders als alles andere davor mit irgendein anderen Mann,er war einfach Perfekt also das was man in der Zeit Perfekt nannte aber für mich war es gerade so.
Wenige Augenblicke als ich nun komplett nackt da stand und er auch gar nicht zögerte und mich eindrang musste ich einmal laut auf stöhnen was nicht beabsichtig von mir aber es war einfach ein unglaublich schönes gefühl. Ich biss mir auf meine unterlippe um nicht so laut zu sein da ich nicht wolltr das die anderen noch vorbei schauten oder er Probleme bekam.
Meine Atmung wurde schneller und ich drückte mich an ihm ab und zu krallte ich mich in seine Schulter eh ich ihn dann am hals küsste.
"Das gleiche k...kann ich nnn..ur wieder geben"
sagte ich schwer atment und musst immer wieder mich schwer konzentrieren irgend ein wort raus zu bekommen.
Da ich mit meinem Kopf auf seiner schulter war konnte er mein stöhnen auch hören. Mein Körper wurde langsam aber sicher nass so wie seiner und mein Puls schlug unglaublich schnell ziemlich unkontrolliert was auch nicht möglich war bei seinen stöhsen er war wirklich sehr gut bestück,es fühlte sich einfach sehr gut an.


@Troy Otto


1 Mitglied liebt es
1 Mitglied findet das heiß
nach oben springen

#28

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 25.07.2018 20:32
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Es gefiel ihr, das konnte man nicht nur sehen, sondern auch hören. Endlich mal wieder Sex, keine Ahnung wie lange das schon her war. Viele Frauen gab es bei uns auch nicht, weswegen es schwer war, überhaupt an Sex zu kommen. Doch es war nicht einfach nur Sex zwischen uns, da war mehr, aber ich wusste noch nicht was. Sie war unglaublich schön und verführte mich schon seit dem ersten Blickkontakt. Sie hatte was an sich, was mich verrückt machte. Ich konnte mich ihr nur schwer entziehen.
Unsere Körper klebten aneinander und passten perfekt zusammen. Immer wieder stieß ich zu und ich spürte das ich bald kommen würde. Es war unglaublich und ich könnte davon echt süchtig werden mit ihr. Doch ich wusste ja nicht wie sie dachte. Das sich das heute so entwickeln würde, damit hatte ich nicht gerechnet. Ich wurde mal langsamer und dann wieder schneller, vor allem als sie mir ins Ohr stöhnte. Meine Gedanken drehten durch und ich spürte wie mein Penis pulsierte. Ich biss mir auf die Unterlippe und kam in ihr mit einem gedämpften Stöhnen, auch wenn ich es gerne raus geschrien hätte. Ich sackte etwas zusammen mit ihr, denn meine Kraft verließ mich doch etwa. Ich küsste sie noch einmal, ehe ich sie absetzte und erst mal durchatmen musste. Unsere Körper glänzten im Mondlicht.


@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#29

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 25.07.2018 21:35
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

ich wusste gar nicht was ich zu erst machen sollte den immer wieder war ich aus atem den er war unglaublich gut da ich schon lange keinen sex mehr hatte war es nur noch mehr intensiv den man dachte auch in der zeit gar nicht dadran es waren andere dinge wichtig gewessen.
Doch langsam aber sich merkte ich wie ich los prüllen wollte da ich bald zu meinem Höhepunkt kommen würde, meine Hände wanderten an seinem ganzen körper jeder cm streichelte und küsste ich.
Wenige Minuten später war er auch schon so weit als er in mir kam,ob es irgendwelche konsequentzen für mich gab zwecks schwangerschaft oder nicht das schloss ich aus da wir beide erwachsen genug waren und dadrauf aufpassten. Als er dann in mir kam beendete auch ich es und hielt mir die Hand vor dem mund um den stöhner ab zu stumpfen.
Ich war völlig fertig als er dann mit mir zusammen brach da er scheinbar auch nicht mehr konnte in meinem gesicht war ein sehr glückliches lächeln zu sehen ich erwiederte den kuss und legte mich neben ihn. Man hörte genau wie ich nach luft schnappte und ich genauso wie er schwitzten.
"Du warst wahnsinnig gut!" sagte ich zu ihm den auf der ganzen wendung war ich nicht eingestellt. Ich sah ihn dann nich immer schwer atment an.
"Du hattest sicher schon lange kein Sex mehr gehabt? Den so wie du gekommen bist wahnsinn.."
Sagte ich frech grinsend zu ihm klar und strich ich nochmal sein ego aber ich musste das einfach zu geben es blieb nichts anderes übrig. Doch eins konnte ich mir nicht lassen. "Oder ich war einfach zu gut für dich!" ich musste mir das lachen etwas verkneifen.


@Troy Otto


1 Mitglied looooooool
1 Mitglied liebt es
nach oben springen

#30

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 25.07.2018 21:53
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Auch Isa kam zu ihrem Spaß und als ich so daran zurück dachte, musste ich grinsen. Nun lagen wir verschwitzt und erschöpft auf dem Boden und versuchten unsere Atmung wieder in den Griff zu bekommen. Wir hatten nicht verhütet, aber da würde schon nichts passieren. Im Eifer des Gefechtes, hatte ich daran auch gar nicht gedacht. Ich war einfach zu geil auf sie. Warum schaute sie mich auch immer wieder so an. Als sie mich Komplimente machte, schmunzelte ich und sah sie kurz an.
"Hast du was anderes erwartet?!"
Kam frech von mir und ich strich mir durch die nassen Locken, ehe ich mich aufsetzte und durchatmete. Nun hatte ich Durst und ne Kippe wäre auch nicht schlecht.
"Ehrlich gesagt ist es schon ne Weile her."
Gab ich zu und rappelte mich auf um was zu trinken zu holen und reichte ihr eine Wasserflasche. Auch ich trank etwas und half ihr dann hoch. Ich setzte mich in den Sessel und zündete mir ne Kippe an.
"Auch eine?"
Die Zigarette danach musste einfach sein.
"Du warst ganz okay"
Scherzte ich frech grinsend, aber ich musste für mich zugeben, dass sie wirklich toll war. Mir brannte ein wenig der Rücken wegen ihren Nägeln und sicher hatte ich da auch Spuren, aber das war es mir doch wert. Ich pustete den Rauch aus und genoss diesen Moment.
"Nun kannst du ganz sicher schlafe"
Zwinkerte ich ihr zu, auch wenn sie es kaum sehen dürfte.

@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#31

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 25.07.2018 22:07
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Ich schüttelte den kopf als er mich echt fragte ob ich was anderes erwartet hätte ich grinste und fand es echt witzig zu sehen was er von sich hielt.
"Naja ich weiß ja nicht hätte ja auch sein können das du keinen hoch bekommst oder zu schnell bist" sagte ich frech eh ich mich dann aufsetzte und mir die decke vom bett zog eh ich sie mir um den körper legte. Ich nahm die hilfe von ihm sehr gerne an und stellte mich nun so auf eh ich die flasch wasser an nahm und zur helfte aus trank.
"Ja ich nehm gerne eine an" sagte ich eh er mir eine Zigarrete an bot und mih damit aufs Bett setzte und genößlich dran zog. Irgendwie gehörte es da zu fand ich.
Eh ich über seine Worte nach dachte wie er meinte das ich nur okay war aber da drauf ging ich gar nicht besonders ein sondern grinste nur vor mir her da ich wusste wie es such für ihn war es war den ich spürte es genau.
"Lass dein rücken behandeln den ich war sicher etwas brutal" sagte ich eh ich dann ein zog nahm den er hatte ein paar spuren von mir am körper die er sicher erklären müsste aber sicher fand er da eine.
"Naja noch ein wenig Energy hab ich also mach dir da mal keine sorgen" ich sah nicht ganz das er zeinkerte sonder erahnte es nur eh ich dann mein spruch lies den wen er mir frech rüber kam wieso auch ich nicht.
Ich war gespannd was noch so passierte hier. "Jetzt hast du deine Sex Sklavin!" sagte ich frech zwinkernt zu ihm den ich wusste ja noch nicht was er eventuell empfand für mich oder halt nicht.

@Troy Otto


nach oben springen

#32

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 26.07.2018 20:24
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Ich zog an meiner Kippe, die im dunklen hell glühte. Ich würde lügen, wenn es mir nicht gefallen hätte, mal wieder Sex haben zu können. Natürlich könnte ich jede menge Sex hier haben, doch bisher waren mir die Weiber hier meistens egal. Ich konzentrierte mich eben auf meine Aufgabe und um meine Soldaten. Immerhin war ich sehr stolz, diesen Status hier zu haben.
"Ach was, ich habe schon schlimmere Verletzung weggesteckt"
Wenn ich nur an mein Auge dachte, was mir Madison damals mit einem Löffel fast ausgeschält hatte. Da war das vergleichsweise lächerlich. Ich war da eh wenig schmerzempfindlich, daher brauchte sie sich keine Sorgen machen. Ich rauchte meine Kippe auf und drückte sie im Aschenbecher aus.
"Ich geh mal Kacken"
Sagte ich trocken und grinste dabei auch etwas. Manieren hatte ich nicht wirklich, war mir auch egal. Also ging ich ins Badezimmer und lies ordentlich was raus. Ob sie was hörte, war mir auch nicht wichtig. War doch natürlich. Das wir bald Besuch bekommen würden, damit rechnete ich nicht. Es war immerhin mitten in der Nacht und auch wir sollten langsam schlafen, da der Tag früh anfing.

@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#33

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 26.07.2018 20:34
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Ich sagte dazu nichts den ich wusste auch nicht was ich dazu sagen sollte. Er war nun mal ein Mann der halt viel erlebt hatte und auch eigentlich vieles egal zum mindest erschiehn es mir so. wärend er dann ins bad ging und ich nur grinsend nickte und fertig rauchte. Ich war ziemlich abgelenkt so das ich nichts mit bekam da es mir auch eigentlich egal war was er da trieb,ich drückte die zigarette aus und zog mich dann wieder an den wir hatten beide unseren spaß und das würde sicher heute nicht nochmal passiern also konnte ich mich auch anziehen um mich wieder vernünftig zu bewegen und sollte jemand rein kommen sah es wenigstens nicht kommisch aus.
Das besuch bekam davon wusste ich bis jetzt noch nichts den wie den auch viel wichtiger war mir das ich hier das beste draus machte. Den dieser Mann hatte an sich was,was ich nicht einschätzen konnte und das musste ich erstmal herraus finden.
Fertig angezogen gönnte ich mir noch ein gLas Whiskey und sah dann nach draußen eh ich mir irgendwie meine Frisur richtete den ganz so zerstörrt wollte ich nicht aussehen.
Das er seine kratzer nicht versorgte war schon sehr eigenartig da sie sich auch entzünden konnten durch dreck oder so und dann mehr verursachen können das war ihm scheinbar nicht so bewusst gewessen.
Ich lies mich dann frech grinsen in den sessel sinken wo er vorher drinne sahs da ich es gerade angenehmer fand als im bett oder auf dem boden.

@Troy Otto


Jennica Magoro gefällt das
nach oben springen

#34

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 27.07.2018 23:40
von Ares Bellar (gelöscht)
avatar

Nachdem Ares erfolgreich in die Erzabtei von Negan eingestiegen war und die Lieblingsehefrau von dem Anführer der Saviors entführt hatte, war er direkt zurück zu der Firma gefahren. Auf der Fahrt nach Hause hatte sich ein Plan in seinem Kopf geformt, doch ließ er den Zufall entscheiden, ob er ihn umsetzen würde oder doch den alten Plan verwendete. Der Zufall hieß bei ihm 'Betäubungsgift'. Wirkte es lang genug um @Tiana Katalina Hernandez im tiefsten Schlaf in seine Kerker zu bringen, würde er seinen neuen Plan umsetzen. Wenn nicht, dann eben nicht. Egal was er tun würde, er hätte seinen Spaß an der Geschichte.
Schlussendlich musste der Militärs-Oberste nun sein altes Konzept umkrempel, da die dunkelhäutige Schönheit - die vor fast zehn Jahren den Namen Bellar abbekommen hätte - tief und fest geschlummert hatte. Das hieß nun für den Dunkelhaarigen neue Befehle erteilen, schreien üben und seinen Spaß mit @Malachai Caviness in den Kerker mit den zwei anderen Gefangenen zu haben. Kai wusste noch nichts von den Gefangenen, denn dies würde ein Art Entschuldigungs-Geschenk sein, da Ares ihn für mehrere Tage alleine gelassen hatte, obwohl die beiden es so gar nicht vertrugen, wenn man sie trennte.
Beide wurden unausstehlich und ihre böse, grausame Ader trat jeden Tag immer schlimmer hervor.
Doch zuerst musste Ares Troy ausfindig machen. Da dies sein Haus war und er es unsinnig fand seinen Kumpel per Funkgerät zu sich zu rufen, rief er lieber immer wieder "Troy" durch die Flure der Villa. Nach einer Weile hatte seine rechte Hand sich zwar noch nicht bei ihm gemeldet, doch ein paar Soldaten.
Diese ließ Ares einfach aus Jux und Dollerei die vorgeschriebenen zehn Sekunden salutieren und ein paar Minuten schweigen, bevor er sie zum sprechen aufforderte. Schließlich musste er immer wieder testen, ob seine Männer sich artig an die gestelten Regeln hielten. Das hieß sie mussten eine gewisse Anzahl von Sekunden vor ihm salutieren, wenn sie ihn sahen, sie durften erst reden, wenn er sie dazu aufforderte und mussten bei einem Befehl erneut salutieren.
Diese Soldaten vor ihm waren perfekte Musterknaben, denn sie führten alles zu Ares Zufriedenheit aus und berichteten ihm zudem, dass Troy Damenbesuch hatte. Fremden Damenbesuch! Keine Person aus der Kolonie, weswegen sie vorsichtsheitshalber vor den Gemächern der rechten Hand Wache hielten und schauten, ob alles gut verlief. Nicht dass sie Troy nicht zutrauten sich zu wehren, doch der Schütz der Obersten in dieser Kolonie wurde dem Militär von Anfang an eingtrichtert und da sie großen Respekt vor den Anführern hatten, waren sie lieber übervorsichtig als dass sie deren Sicherheit aufs Spiel setzen.
"Ah ja, eine Dame kommt endlich in das Leben von dem lieben Troy! Ihr konnt abtreten! Ihr werdet hier nicht mehr gebraucht!", murmelte er anfangs vor sich hin, doch die Befehle gab er mit klarer und kräftiger Stimme.
Zum Abschied salutierten sie, dann verschwanden sie in den weiten der Villa.
Als Ares dann zu Troy Zimmertür trat und schwungvoll diese öffnen wollte, bewegte sich rein gar nichts. Hatte der Schlingel etwa abgesperrt?
Stöhnend drehte er sich um, denn dies hieß, er musste den Universalschlüssel aus seinem Büro holen. Es war ja sein Haus, da hatte er für jeden Zimmer einen Schlüssel.
Nach ein paar Metern entschied er sich um. Richtig! Es war sein Haus! Da konnte er machen was er wollte. Und würde er jetzt durch die Villa laufen, musste Kai noch länger warten.
Schnell drehte er sich um, überbrückte die wenigen Meter und trat mit voller Wucht gegen die Tür nahe der Klinke. Mit einem Lauten Krachen wurde die Tür aus der Angel gerissen und fiel scheppernd zu Boden.
Als wäre nichts passiert, so als hätte er höflich angeklopft und auf das "ok" des Zimmerherren gewartet, stand er in der nun offenen Türe.
Spielerisch klopfte er gegen den Türrahmen und meinte: "Oh, ist ja offen, das heißt ich kann ja wohl eintreten!"
Interessiert sah er sich in dem dunklen Raum um und erblickte eine junge Frau in Troys Sessel sitzen. Sie sah sehr hübsch aus und sehr befriedigt. Zudem roch es in dem Raum verdammt nach Sex und der Zigarette danach.
Ein schiefes Lächeln schlich sich auf Ares Gesicht. Troy hatte wohl die Kleine abgeschleppt, obwohl er sie erst heute aufgesammelt hatte.
"Hallo, Kleines!", begrüßte er sie und fing dann geschäftig an zu reden: "Ich bin Ares Bellar. Militärsanführer und rechte Hand von dem Kolonieführer. Troy ist wiederrum meine rechte Hand. Und du, Liebes?"
Er wartete ihre Anwort ab und wandte sich dann Troy zu: "Du wirst die nächsten Tage oder gar Wochen das Militär führen. Ich hab mit Kai zu tun. Eventuell werde ich dich ein paar Mal benötigen, damit du mich in die Kerker bringst. Kai sollte besser nicht sein Gesicht zeigen, da wir ein doppeltes Spiel spielen wollen mit den beiden Kolonien. Erklär ich dir wann anders genauer! Also bleib in der Firma und sei immer abrufbereit, verstanden?"
Nachdem er zuende gesprochen hatte, sah er ihn eindringlich an und nickte noch schnell in die Richtung von Isalie. Damit bedeutete er seinem Freund, sie zum schweigen zu bringen. Sei es durch den Tod oder auf andere Art und Weise, wie dass er sie an sich band. Solange sie nichts verriet, was hier gesagt wurde, auch wenn es nicht wirklich brisante Informationen waren.
Sollte sie doch etwas verraten, würde er sie mit Freude in den Kerker führen und das wusste sein gegenüber auch, weshalb er hoffentlich ihn nicht enttäuschen würde.
"Ich denke das wars von meiner Seite!", beschied Ares zum Ende hin und ging wieder zur 'Tür'.
Zum Abschied hob er seine Hand und grinste die beiden frech an: "Falls sie schwanger wird, will ich Patenonkel mit Kai werden!"
Dann packte er die Tür und stellte sie als er rausging wieder in den Türrahmen, auch wenn dies nichts bringen würde.

@Troy Otto
@Isalie Turner

=> Wohnzimmer

(Viel Spaß euch beiden noch ;)


Jennica Magoro gefällt das
2 Mitglieder looooooool
nach oben springen

#35

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 29.07.2018 13:33
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Erst mal seilte ich was ab, denn auch das musste mal raus. Wir Männer waren bei dem Thema ja nicht so zimperlich wie die Frauen. Nachdem ich das erledigt hatte, machte ich mich etwas frisch, auch wenn mir das sonst nicht so wichtig war. Ich zog mir ne Boxer an und hörte plötzlich einen lauten Knall. Ich stützte mich vom Waschbecken ab und ging zurück ins Zimmer, als ich etwas verwirrt zu Ares sah, der die Tür kaputt gemacht hatte.
"Alter dein Ernst?!"
Nicht im bösen Worten, eher "Was tust du da" ich schüttelte nur kopfschüttelnd denn Kopf und sah zu Isa, die sicher mit so etwas auch nicht gerechnet hatte. Ich ging auf Ares zu, denn es musste ein Grund geben, wenn er trotz das ich Damenbesuch hatte, hier so herein kam. Immerhin wussten meine Soldaten, dass ich nicht alleine war und sie hatte es ihm bestimmt berichtet. Isa war kein Geheimnis von mir und es stand mir frei, sie hier bei mir zu haben. Nun erklärte mir Ares, was los war und ich nickte ihm zu. Es war nicht das erste mal und da ich die Soldaten eh unter meiner Kontrolle hatte, war das keine große Sache. Ich kannte die großen Pläne und brauchte daher auch nicht nachfragen, warum die beiden außerhalb unterwegs haben.
"Ich werde mich um alles kümmern und werde abrufbereit sein"
Versprach ich und grinste leicht, da ich seinen Blick wegen Isa gesehen hatte.
"Sie ist vielversprechend"
Sagte ich etwas leiser an ihn gewandt und verabschiedete mich von meinem "Vorgesetzten" und mittlerweile auch Freund, wenn man das so nennen konnte. Auch wenn er die Tür wieder hochhob, war sie futsch und morgen würde ich sofort jemanden ran holen, der sich darum kümmerte. Nachdem wir wieder alleine waren, schaute ich zu Isa und legte mich ins Bett.
"Könntest du dir vorstellen bei mir zu bleiben?"
Eine Frage, die ich noch gar nicht im Sinn hatte, doch nach den Ereignissen und Ares auftreten, konnte ich diese stellen.

@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#36

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 29.07.2018 14:38
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Ich erschreckte mich kurz als plötzlich die tür eingetretten wurde und am boden krachte als ic kurzer hand sah das auch noch ein Mann rein kam und mich kurz schief anlächelte ich setzte mich dann wieder normal hin und hatte erst überlegte ob ih nach troy rufe doch der war dann wenige minuten schon aus dem bad kam. Ich richtete noch kurz das wort an den Mann der sich mir gerade mit Ares vorstellte "ich bin Isalie ihre rechte hand hat mich hier her geschleppt schön ein weiteres mitglied zu treffen" sagte ich war ja noch nicht mal gelogen noch war ich ja nur hier weil er mich mit nehm musste. Doch da sich die beiden Männer erstmal unterhielten hielt ich mich zurück und konnte mir schon denken das er auch sicher gehen wollte das ich die klappe hielt doch da brauchte sich keiner sorge machen ich blieb still brachte mir ja auch nichts hier irgendwas aus zu plaudern.
Ein wenig musste ich schmunzeln als troy etwa sagte das ich viel versprechend bin doch ich lies es mir nicht anmerken wenig später als dann Ares sich wieder verabschiedete nickte ich doch bekam dann große augen als ich sen letzten satz hörte und musste etwas kichern. "Wie bitte was...!" sagte ich und witzelte rum als dann sich troy wieder auf sein bett legte entspannde ich mich auch wen mein blick auf der tür lag die naja zwar da stand aber kaum noch privatsphäre bereitete doch dann wande ich mich nach troys worten wieder ihm zu und überlegte kurz.
"Ähm auch wen ich das nicht erwartet hätte von dir aber du sollst deine antwort bekommen..." ich wartete kurz um ihn ein wenig zu ärgern aber sprach dann doch weiter. "Ja könnte ich mir durchaus vorstellen...ich hoffe doch nicht das wird zur regel..." grinste ich breit ihn an.

@Troy Otto


Jennica Magoro gefällt das
1 Mitglied liebt es
nach oben springen

#37

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 01.08.2018 21:12
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Erst wollte mich Madam doch ein wenig ärgern, aber dann bekam ich doch meine Antwort und die fiel zu meinen Gunsten aus. Ehrlich gesagt,wäre ich auch ein wenig traurig gewesen, wenn sie doch hätte gehen wollen. Keine Ahnung was das zu bedeuten hatte, aber das würden wir wohl noch gemeinsam heraus finden.
"Das wollte ich hören"
Sagte ich zufrieden und legte einen Arm unter meinen Kopf. Es war nun schon mitten in der Nacht und ich wurde langsam müde.
"Lass uns etwas schlafen, die Nacht ist schneller vorbei als du denkst"
Nachdem sie sich zu mir ins Bett gelegt hatte,schaute ich noch mal zu ihr, entschied mich aber, sie nicht in den Arm zu nehmen.Zum einen weil ich nicht der Typ dafür war und zum anderen, hatten wir ja nur Sex und mehr noch nicht. Ich dachte noch etwas über Ares Worte nach und schloss dann die Augen. Es dauerte nicht lange und ich war eingeschlafen.Trotzdem hörte mein eines Ohr immer die Umgebung ab, denn man musste wirklich immer aufmerksam sein in dieser gefährlichen Welt. Egal ob man scheinbar sicher war oder nicht.

@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#38

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 01.08.2018 22:44
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Ich schüttelte grinsend den kopf den dieser mann war unglaublich frech und ja auch etwas arrogant aber wieso passte es zwischen uns so gut den sonst machte ich ein grosen bogen um arrogante leute aber er war besonders und das auf einer art die anziehend war.
"Ja lass uns wirklich schlafen dann hast du mehr kraft für morgen so wie dein chef schon sagt"
Sagte ich und war zufrieden das ich wieder ins bett liegen durfte den ja auch der boden hatte mal ausgedient für mich. Am liebsten wollte ich mich an ihn legen doch ich entschied mich dagegen den irgendwie zu viel sentimentalität wär in der zeit schlecht also legte ich mich nun unter die einziege decke von uns beiden und legte mich auf die seite grinsend schloss ich die augen aber schlief nicht so tief ein um halt zu merken ob was passierte da ja auch die tür nun ja nicht mehr sicher war,war es um so besser das ich nie so tief schlief. Ich war gespannd dadrauf was morgen noch so abgehen würde den so wie ich merkte war ich nun die einzige frau die so rum laufen durfte also ohne eingesperrt. Wer weiß vielleicht lernte ich ja noch mehr leute kennen oder er würde mit mir auf tour gehen aber ich glaube er würde dann mich nicht frei laufen lassen den ich könnte ja auch abhauen doch das hatte ich nie vor den nach dem was gerade geschah dachte ich mir nicht das er nur mich gefangen nehmen wollte.

@Troy Otto


1 Mitglied liebt es
nach oben springen

#39

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 02.08.2018 23:06
von Jennica Magoro | 1.239 Beiträge

Am nächsten Morgen


Gähnend und streckend wachte ich auf und rieb mir die Augen.Ich sah neben mich.Es war kein Traum gewesen. Isa lag wirklich neben mir und auch die Tür wirklich im Arsch. Zufrieden grinsend blieb ich noch etwas liegen, ehe ich dann doch aufstand und ins Badezimmer ging um zu Duschen. Schon jetzt konnte man die Hitze draußen spüren. Doch das hielt mich nicht auf, meinen Aufgaben nachzugehen. Als ich fertig war, zog ich mir frische Kleidung an und kam wieder raus. Isa sah mich mit einem frechen grinsen an und ich grinste genauso frech zurück.
"Na gut geschlafen?"
Ich wuschelte mir durch meine noch nassen Haare und ging zur kaputten Tür.Dort in der Nähe stand ein Soldat den ich heran kommandierte. Ich befahl ihm jemanden für die Tür zu schicken und ein Frühstück für zwei zu machen. Niemals würden sie widersprechen und sofort machte er sich auf dem Weg. Wo könnte es mir besser gehen als hier? Ich drehte mich um und ging zum Fenster, was ich auf Spalt öffnete.
"Ich habe dir frische Kleidung angeordert, damit du nicht mehr in den kaputten Fummeln herum laufen musst."
Sie gehörte nun hier her auch wenn sie noch viel lernen musste.Nur einfach hier leben war nicht, jeder hatte seine Aufgabe. Doch darum würde sich @Ares Bellar kümmern.

@Isalie Turner



Ich mache schlimme Dinge und die mache ich sehr gut !!

nach oben springen

#40

RE: Troys Privat Zimmer

in Einzelne Themen Archiv 02.08.2018 23:31
von Liza Rose (gelöscht)
avatar

Ich welzte mich von rechts nach links durch die hitze doch nicht lange hielt ich es durch und war dann auch nun wach ich sah nach links und sah aber keinen es war schon fast wie ein traum wen ich nicht die tür gesehen hätte wenige momente später blickte ich nach rechts wo die badezimmertür war ich grinste frech um her eh ich dann auch troy an grinste.
"Ja doch schon auch wen ich nicht immer so tief schlafen kann aber dafür war es sehr bequem danke der nach frage und wie hast du geschlafen?"
Fragte ich kurz eh er sich an den soldaten wendete und alles befielte es war schon sehr anziehend als er dann aber wieder das wort an mich richtete. "Oh danke super dann kann ich mich gleich fertig machen und dann kann es los gehen" ich schmunzelte und streckte mich kurz eh ich dann aus dem bett sprang mir die klamotten schnappte die der herr rsus gesucht hatte ich bin gespannd was er da raus gesucht hatte. Ich verschwand für wenige minuten ins badezimmer und zog mich um und machte mich fertig eh ich wieder raus kam.
"So fertig was machen wir nun heute noch so?" ich grinsde weiter hin frech den schließlich war er der boss und er würde mir schon sagen was gemaht werden musste oder wo hin. Klar war ich nicht unterwürfig aber was anderes konnte ich nicht machen und ich war gerne bei ihm und hier das musste ich einfach zugeben aber nur in mir hinen den sonst bekam er noch ein höhen flug und das wollte ja keiner. "Vielleicht gehen wir ja noch etwas raus oder so..." lies ich kurz verlauten eh ich an ihn vorbei ging lächelnt.

@Troy Otto


nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Zoé Cornet, Carl Grimes, Brandon Murdock, Ivar O Bryan, Catalina Martinez

Besucherzähler
Heute waren 164 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 225 Gäste und 38 Mitglieder online.


disconnected Survive Talk Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen