Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

HOT HOT SUMMER ... endlich strahlt sie Sonne und wärmt unsere abgekühlten Körper. Die Damen haben gebräunte Haut und die Herren, lassen sich ein kühles Bier schmecken. Sonne satt und so langsam kommen wir echt ins schwitzen. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 34 Grad. Packt die Sonnencreme ein, verbrannte Haut kann sehr schmerzhaft sein.

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 93 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 20 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 22 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 10 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 14 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 24 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rosita, Ezekiel, Enid Taylor, Carol, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☀ Der Sommer ist da und wird sehr sehr heiß. Dürre und starke Gewitter sind keine Seltenheit ☀
#1

Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 06.12.2018 21:04
von Daryl Dixon | 6.036 Beiträge




nach oben springen

#2

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 07.12.2018 10:12
von Addy Carver (gelöscht)
avatar

Lange war ich bei den Flugzeugwrack nicht geblieben. Es war eine gute Alternative gewesen wenn man auf der Schnelle einen sicheren Platz suchte, aber nichts für was längeres geeignet gewesen. Sollte sich da eine Herde von diesen Zombies darum stellen, saß man in der Falle und ein entkommen war fast Aussichtslos gewesen.
So hatten sich unsere Wege wieder getrennt und ich ging meinen Weg weiter. Ein Ziel hatte ich nicht vor den Augen gehabt. Lies es immer auf mich darauf zu kommen und machte das beste raus. Meine Decke legte ich wie einen Poncho um mich und band ihn mit einen Gürtel zu. Irgendwie musste man sich ja vor der Kälte schützen und wenn ich das Zeitliche segnen würde dann bitte im Kampf und nicht vor kälte weil ich erfroren bin.

Ich hatte keine Ahnung wo ich falsch abgebogen bin aber vor mir befand sich ein Weihnachtsmarkt und ich musste grinsen. Ich hatten in den neuen Jahren der Apokalypse schon viel scheiße gesehen. Sogar zwei verrückte getroffen von den ich diesen Baseballschläger bekommen habe für etwas Schmerzmittel. Später traf ich sie wieder und sie hatten ein Wettschiesen aufgebaut der sogar gut besucht war. Aber irgendeiner machte wohl immer etwas verrücktes in dieser Zeit. Eigentlich hatte ich große lust den ganzen den Rücken zu kehren und weit hinter mir zu lassen. Sowas artete immer im schlimmsten aus und lockte auch viele Zombies an.
So machte ich auf den Absatz kehrt und setzte den ersten Schritt nach den anderen. Mein Magen knurrte und brachte mich zum stehen bleiben. Vielleicht würde ich dort etwas zum essen bekommen. Ich hatte es gut verdrängt darüber nach zu denken wann ich das letzte mal was ordentliches zwischen den Zähnen hatte.
Ich war so hin und her gerissen was das richtige war und fluchte laut auf. Dabei sah ich aber das ich nicht die einzige war die zu diesen Ort wollte. "Ach Fuck, scheiß essen ey" und drehte mich wieder auf den Absatz und ging zurück. Nur was essen und dann wieder verschwinden, das war mein Plan um meine innerliche Unruhe zu besänftigen. Irgendwas würde passieren, nur wusste ich noch nicht was.
Vorm Eingang wieder angekommen , blieb ich erneut stehen und sah mir alles an, schaute sogar nach oben und traute meinen Augen nicht. "Ernsthaft" kam es sarkastisch über meine Lippen. Die haben hier sogar Mistelzweige aufgefangen. Und wenn das doch nur eine Masche war um die Menschen anzulocken um sie dann zu überfallen? Mal ehrlich wer kam auf die Idee einen Weihnachtsmarkt zu machen in dieser Zeit. Wieder knurrte mein Magen. "Ok" seufzte ich "rein, was essen und wieder raus" sagte ich mir.

//sry Anfänge sind nicht so meins @Lyseo Winnick


nach oben springen

#3

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 07.12.2018 16:02
von Taavi Ketilsdottir (gelöscht)
avatar

Ich lief eigentlich so richtig planlos durch die gegend mein Bruder meinte irgendwas von wegen da wär was neues auf die beine gestellt worden doch als er ein Weihnachtsmarkt erwähnte mein gesichts ausdruck wurde sehr unglaubig den hier mitten der apokalypse ein Weihnachtsmarkt das war doch ein wirkliche schlechter scherz.
Also machte ich mich einfach mal auf dem weg um noch etwas zu trinken zu finden und den scherz verdauen doch ich sollte mich wirklich täuschen den es gab ein Weihnachtsmarkt. Völlig unglaubig streifte ich durch die gegend eh ich wirklich auf den Weihnachtsmarkt stolperte.

"moment mal das war kein scherz gewessen.. fuck" murmelte ich mir in mein vorhandenen Bart.
Ich überlegte hin und her ob ich da rein schauen sollte, ein paar weiteren gedanken zuckte ich mit den schultern und ging rein und sah mich vorerst um es war schon einige leute hier die die den ein oder anderen becher in der hand hielt, genau das brauchte ich nun auch und zwar jetzt.

Kurz nach dem ich rein bin hörte ich ganz tumpf vor der tür eine stimme die scheinbar nicht so gut drauf war, mein freches grinsen kam über die lippen eh ich mich dann nun durch die Menge fühlt um zur bar zu kommen und ein wenig was zu trinken. Immer wieder ging mir ein gedanken durch den kopf wer wohl da vor der Tür stand und naja ein wenig schlecht gelaunt schien als lies ich mein blick zur tür schweifen nach dem ich entlich ein becher voll met in der hand hielt. Meine augen liesen die tür keine minute aus den augen den es klang nach einer frau dort doch ob ich richtig lag das war noch die frage und da ich durch aus sehr neugierig war musste ich es einfach wissen.
Also lehnte ich mich lässig an die theke und beobachtete das dreiben aber auch die Tür.

Es sollte mir auch nicht erspart bleiben das so einige kerle mich anrempelten und ich shcubbste natürlich zurück den das ein oder andere met lag schon auf meiner haut was mich ein wenig sauer machte. Aber auch die weiber hier waren sehr aufdringlich und schon hacke voll wie es schein doch so wirklich sprach mcih hier keine an und auch das mit den Mistelzweig versuchten sie aber immer wieder gab es von mir ein schupps oder ein bösen blick damit sie sich verpissen sollten.

//kein ding kenne ich sehr gut ^^

@Addy Carver


nach oben springen

#4

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 07.12.2018 22:50
von Addy Carver (gelöscht)
avatar

Da ich mich ja entschieden hatte hinein zu , kurz selbstverständlich , überlegte ich nicht länger und lies taten sprechen. So legte ich meine Hand auf die Klinke um dies hinunter zu drücken um die Tür öffnen zu können. Damit hätte ich ja nicht gerechnet, dieser Markt hier doch so gut besucht war.
Für einen kleinen Moment fragte ich mich ob die Menschen zu blöd waren um nicht erkennen das dies womöglich eine Falle war, anders rum konnte ich es ihnen nicht verübeln für einen kurzen Moment ihre Sorgen sorgen zu lassen und den Moment zu geniesen.
Die Tür schließte ich natürlich wieder hinter mir und versuchte anderen, die gut schon was weg hatten aus den Weg zu gehen. Ich hatte ja nicht vor gehabt hier jemanden zu verletzten oder sogar eine Prügelei anzustacheln. Aber das hier schon einmal Alkohol gab, freute mich ein wenig. Egal ob vor der Apokalypse oder mitten drin waren die Menschen besoffen , machten sie alles an was nicht bei drei auf den Baum. So bemerkte ich auch, als ich mir einen Überblick schaffen wollte, das viele Frauen versuchten bei einen Langjährigen Kerl anzubandeln dieser sie aber abblitzte. Dies lies mich kurz auflachen, aber wandte den Blick wieder ab und versuchte weiter mir einen Weg nach vorne zu erobern.

Jaaah ich hatte es geschafft ohne das es verletzte gab und lehnte mich halb über den Provisorischen Tresen . Ich fragte einen ob sie Bier hatten und nickte mir zu. Mein lächeln wurde immer breiter und so orderte ich mir gleich eins. Ich kannte keins der Gesichter hier, wie denn auch. So nahm ich mir mein Bier in die Hand und drehte mich mit den Rücken zu den Tresen, trank einen großzügigen schluck und schaute so was es noch so gab hier.
Hatten die da wirklich eine Schießbude mit Zombies? Und konnte anfangs meinen Augen nicht trauen. Ich schüttelte einfach meinen Kopf und nahm es so hin wie es war. Auf Ideen muss man erstmal kommen und so tat man gleich zwei Dinge auf einen Streich, man tötete diese Zombies und man hatte noch Spaß dabei.

@Lyseo Winnick


nach oben springen

#5

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 07.12.2018 23:13
von Taavi Ketilsdottir (gelöscht)
avatar

Ich musste frech grinsen als ich die rot haarige schönheit rein kommen sah die es scheinbar faust dick hinter den Ohren hatte, den als ich gerade mal wieder mit einer Frau zu kämpfen hatte merkte ich wie scheinbar mich sah und etwas lachte dadrüber irgendwie erweckte das schon ein wenig mein interesse.
immer wieder nahm ich genüsslich ein schluck aus mein becher eh ich beobachten konnte wie die neue Frau in dem kreis sich den weg zur bar eroberte, leider konnte ich nicht anders als sie zu mustern als sie sich so halb über den tresen lehnte. Den was erwartete den auch von mir ich war ein Mann der ungebunden ist und auf außergewöhnliche Frauen stand, ja prangert mich oder so aber ich gab es wenigstens zu und machte auch kein geheimnis draus.

Den sie war nun mal sehr sexy und dies merkte nicht nur ich scheinbar, ein leises "tzz.." kam über meine lippen da es schon lustig war wie die besoffenen Männer sich albern verhielten um irgendwie an eine Frau ran zu kommen. Ob es einer hörter das war mir eigentlich nicht so wichtig ich war hier um einfach mal spaß zu haben und mich zu entspannen und hier war die beste möglichkeit gewessen.
Ich sah die rot haarige noch kurz an grinsend aber sag kein wort eh ich mein becher auf den tresen stellte und mich an die schießbude machte den es war mal was anderes als irgendwelchen dosen werfen oder sonst was auf solche fest.
Ich quatschte mit den stand typen das ich gerne mal schießen würde er nickte und lud mir die Waffe eh er sie mir gab da es nicht mein erstes mal war mit einer Waffe war es auch ein leichtes für mich sie zu bedienen. Also legte ich an und setzte ein genau gezielten schuss in den Kopf des Zombies was nun durch den krach jeder ein wenig aufhören lies was aber mir egal war den eh ich nach lud um den nächsten schuss zu setzen hörte ich wie die lautstärke nach unten ging, kurz bevor drehte ich mich zu den leuten um und grinste.
"Feiert doch weiter!! es ich noch genug zu trinken da.." sagte ich mit rauer und lauter stimme und ein gejubel ertönte eh ich dann weiter machte.

@Addy Carver


zuletzt bearbeitet 07.12.2018 23:13 | nach oben springen

#6

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 07.12.2018 23:47
von Addy Carver (gelöscht)
avatar

Faust dick hinter den Ohren, ja das hatte ich wirklich, auch schon vor der ganzen Scheiße hier. Schönheit, so würde ich mich nicht bezeichnen, aber das lag ja schließlich immer im Auge des Betrachters. Und ja ich konnte mir das Spektakel am Anfang nicht entgehen lassen wie er sich von einer sehr willigen Frau befreien musste.
Ich konnte die Frau verstehen, schlecht sah er nicht aus auf den ersten Augenblick. Früher wäre es absolut nicht mein Fall gewesen, früher war ich auch 15 gewesen als die Seuche ausbrach und vieles hatte sich in den letzten neun Jahren verändert, selbst der Geschmack was Männer betraf. Nun gut vielleicht lag es auch daran das man egal welches Geschlecht man nahm, nur noch eine Handvoll von Menschen da war und so hatte man keine große Auswahl gehabt.
Als er aber aufstand und zu der Schießbude wollte, staunte ich nicht schlecht, er war richtig groß gewesen. Ok bei meinen knappen 1,68m war vieles sehr groß gewesen. Ich weis noch im letzten Jahr bin ich auf einen Zombie gestoßen der fast 2 Meter groß war, aber denn noch schwing ich meinen Baseballschläger und trat auf ihn zu. Ein schlag von ihn und ich hatte Sternchen gesehen. Zu guter letzt war er aber der Tode und ich nicht.

Ich hörte den den Schuss und sah auf. Vernahm seine Worte, welche auch nicht gerade leise waren. Irgendwie hatte ich große Lust da mit zu mischen. Soviel zum Thema nur rein, essen und wieder raus. Ich nahm noch ein Schluck von meinen Bier und stieß mich von den Tresen ab und ging ebenfalls zu der Schießbude wo sich eine kleine Gruppe gebildet hatte. Frech wie ich war, stellte ich mich seitlich neben ihn. "Sauberer Schuss, aber schaffst du es auch wenn die Entfernung größer ist? Wenn sie sich Bewegen?" und grinste ihn. Von dieser Entfernung war es auch ziemlich einfach gewesen. So schaute ich mir den nächsten Zombie an, schätzte den Winkel ab und sah dann wieder in das Gesicht von @Lyseo Winnick . Zog meine Waffe und erschießte den Zombie ohne einmal hin zu schauen. "Sorry ich wollte dir nicht die Show stehlen " und stellte mich da ein wenig abseits hin um mein Bier weiter trinken zu können.

tbc Schießbude


zuletzt bearbeitet 07.12.2018 23:47 | nach oben springen

#7

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 10.12.2018 09:25
von Hawk (gelöscht)
avatar

Eigentlich war Hawk wieder mal alleine unterwegs gewesen, um etwas jagen zu gehen, etwas zu plündern. Also das was er immer tat wenn er raus ging eh? Doch dann waren da auf einmal so viele Zombies, ein Mädchen mitten drin und der junge Scharfschütze hatte einfach nicht lange nach gedacht sondern sondern gehandelt eh! Der Ritter in der Not! Irgendwie wurden sie dann beide umzingelnd....saßen beide mehr oder weniger in der Falle. Scheisse eh? War nicht so geplant gewesen! Zuerst hatte er versucht sie ab zu schiessen, als sie noch weiter weg waren, dann nahm er die Zwille als sie näher kamen, unterdessen oder eher zwischendurch hatte er nach der Hand der Kleinen gegriffen und sie immer mit gezogen, er hatte noch ein Messer für den Fall, hatte sich so der anderen aufdringlichen Scheißkerle fluchend vom Leibe gehalten eh sie weiter liefen und an einen abgezäunten Bereich kamen...ehhh? Scheisse, er träumte doch oder? Hawk wischte das Messer an seiner Hose ab und steckte das Messer wieder zurück, liess die Kleine auch mal los nachdem sie durch die Tür gerannt kamen und hinter ihnen abgeschlossen wurde und...eh echt jetzt? Er träume doch sowas von! Nur...er war noch nie wirklich auf einen Weihnachtsmarkt gewesen! Nope auch wenn es bei ihnen daheim früher auch schon warmen Wein gab dann aber nicht weil es Glüh..wein? sein sollte eh? Nope , war einfach zu warm geworden, ganz einfach und einem Säufer war die Temperatur egal gewesen!

Hawk war ...etwas...etwas viiiel ausser Atem, sie sind ja die letzten Meter einfach nur gerannt was das Zeugs hielt! Er stütze sich mit den Händen auf seinen Oberschenkeln ab und ja, verdammte Scheisse, er japste nach Luft wie ein alter Sack eh? Er wurde aaaaaalt?! „Scheisse das war so was von verdammt knapp gewesen Kleine!“ stellte er fest aber er sagte es mit gesenkten Kopf, so das diese es nicht sehen konnte aber sie hatte ja Ohren eh? Langsam stellte er sich auf als sein Atem sich beruhigt hatte und jetzt grinste er sie an. „Ich bin Hawk! Du kannst aber gerne „Mein Retter“ zu mir sagen eh?“ hehe was den?! Er hatte sie doch gerettet! Ohne ihn wäre sie längst Zombiefutter gewesen oder eben auch einer, ein hübscher....hmmmm jaaa doch...sein Blick huschte mal kurz über sie. Sie war in seinem Alter wie es aussah...sah gut aus. Sah ihn zumindest jetzt mal direkt an.

„Denke hier sind wir erst mal sicher...eh?“ er liess seinen Blick über das Gelände gleiten . „Echt krasser Scheiss! Ein fucking Weihnachtsmarkt eh?!“ er sah sie wieder mit großen leuchtenden Augen an und grinste breitest. Aber...Moment!„Hey wie kommst du eigentlich DA -“ er deutet mit der Hand, dem Daumen über seine Schulter, also nach hinten von dort wo sie hergekommen waren. „ hin? Ganz alleine eh? Biste Lebensmüde oder was eh!?“ er hob eine Augenbraue, aber nö sonst wäre sie ja nicht mit ihm weggelaufen. „ Hast du dich verlaufen eh?“ wollte er natürlich wissen, aber..naaah ihn zog oder eher lenkte gerade dieser Duft von....Plätzchen?! ab? Waren das Plätzchen?! Verdammte Scheisse! Seine Mutter backte, jaajaaa wenn sie lust dazu hatte dann backte sie sogar noch für die Kirche! Oder eher zuerst kam die Kirche , dann die Kinder. Er schnüffelte in die Luft hinein. Hier roch es verdammt lecker und sein Magen kurrte laut auf.

@Audrey Jane McIntire


nach oben springen

#8

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 12.12.2018 07:54
von Audrey Jane McIntire (gelöscht)
avatar

Als ich erfahren hatte das sich mein Ziehvater einer Gruppe Menschen anschließen wollte die nur so taten als wären sie die größten Samariter der Welt, konnte ich nicht glauben das er mir keinen glauben schenken wollte als ich ihn meine bedenken schilderte. Ich war ein junges Mädchen das nicht sprechen konnte. Für viele stellte ich keine Gefahr dar, denn ich konnte ja nichts ausplaudern was ich nicht hören konnte. Niemand wusste aber das ich von den Lippen lesen konnte. Es war mein Geheimnis gewesen und so erfuhr ich Dinge die nicht schön waren und er glaubte mir nicht. Wir stritten uns so sehr , das ich mein wenig hab und gut mir schnappte und einfach abhaute. Ich hatte keine Ahnung wohin ich gehen sollte, wollte einfach nur noch weg von diesen Menschen hier.
So rannte ich so schnell wie möglich in den Wald und hoffte auf das beste.

Nur hoffen allein brachte nichts, denn schon bald war ich in mitten einer Horde Zombies die versuchten mich einzukreisen. Aber wie durch ein wunder, fiel der erste neben mir zu Boden. Den Schuss durch den er entgültig starb, hatte ich nicht gehört. Außer Atem versuchte ich mich umzuschauen wer mein Retter war und kurz darauf kam er auch schon zu mir. Er versuchte Herr übder die Lage zu werden um mich zu retten. Er hätte ja auch einfach weitergehen können und mich meienn Schicksal zu überlassen .
Und ehe ich wirklich alles realisieren konnte was geschah, griff er meine Hand und ziehte mich hinter sich her. Wir rannten wir die verrückten um sicher zu sein. Meine Lungen brannten wie sau, ich konnte einfach nicht mehr und war froh das wir an ein Haus ankamen, was sich beim näher heran kommen als ein Weihnachtsbasar herausstellte.
Ich schaute mich ungläubig um. Konnte das einfach nicht fassen was ich hier sah. So vernahm ich auch nicht seine Worte die er sprach als er sich herunter beugte um auch wieder Luft zu bekommen.

Als er sich wieder hintsellte sah er mich an und grinste. Automatisch eriwderte ich es und auch wenn ich seine Worte vorhin nicht mitbekommen habe, so hätte ich ihn doch zu gestimmt. Knapper ging es echt schon nicht mehr. Als er wieder anfing sah ich gespannt auf seine Lippen um jedes Wort verstehen zu können was er mir sagte. Andere mussten wohl sonst was von mir denken, aber mir war das egal gewesen. Ich lachte auf, auch wenn kein ton über meine Lippen kam, als er sich mir vorstellte und meinte ich könnte ihn auch mein Retter nennen. Im Grunde hatte er ja recht gehabt, aber @Hawk gefiel mir viel besser, es passte einfach zu ihn.

Das erste konnte ich noch verstehen das wir hier sicher war, aber das nächste nicht da er sich weg gedreht hatte. Nun begann er mich zu bombadieren mit Fragen und dadurch bekam ich nicht alles mit weil er zu schnell redete. Doch konnte ich ihn nicht anworten, weil ihn irgendwas ablenkte. Ich konnte mir auch gut vorstellen was, denn meine anderen Sinne funktionierten einwandfrei und ich bekam in diesen Augenblick Hunger und mein Magen knurrte.

Doch ehe ich meine Hand auf seinen Arm lege um seine Aufmerksamkeit zu bekommen um ihn antworten zu können, sah ich mich auch schon um und konnte das ganze hier noch immer nicht fassen. Aber irgendwie war ich froh gewesen das mein Retter in meinen Alter war. Es fühlte sich dadurch irgendwie leichter an alles.


nach oben springen

#9

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 13.12.2018 20:29
von Hawk (gelöscht)
avatar

Das war echt knapp gewesen! Und er fühlte sich auf einmal so scheisse alt weil er schnaufen musste sie eine alte Dampflokomotive!!! Scheeeeisse oder er war einfach lange nicht mehr von irgendwas weggelaufen, was auch gut war eh? So knapp was es bei ihm schon lange nicht mehr gewesen! Jetzt aber musste er ,der alte Mann, auch wieder zu Atem kommen, er kommentierte das eben passierte auch noch mal, aber es kam nichts zurück. Gut musste man auch nix zu sagen war okay. Als es ihm schon besser ging stellte er sich wieder auf . Wow...ein Weihnachtsmarkt? Echt jetzt? Er grinste und bekam ein grinsen von dem Mädchen zurück. Irgendwie ...vielleicht war die Kleine schüchtern eh? Er liess sich davon aber nicht irritieren, dass sie nichts sagte , stattdessen stellte er sich mal vor! Hawk war er! Aaaber sie konnte auch mein Retter sagen....eh? Wenigstens jetzt hätte er was zurück erwartet....okay sie lachte zwar und das war ja wenigstens etwas aber verdammt still, ... die sah ihm auch gar nicht in die Augen sondern nur auf seine Lippen, unbewusst leckte er sich darüber, liess dann seinen Blick durch diese sehr surreale Situation gleiten, und machte sich jetzt mal keine weiteren Gedanken. Zumindest waren sie hier sicher, war alles gut abgesperrt gewesen aber hey! Ein WEIHNACHTSBASAR?! Scheisse und es roch auch noch so unglaublich lecker!

Aber dann er wollte aber etwas wissen. Also WAS machte sie da draussen?! Wollte sie sich umbringen oder was sollte der Scheiss? Sie war ja alleine unterwegs, nicht dass sich eine Frau heutzutage nicht wehren könnte, aber..najaaaa Mädchen eben eh?! Sah er sie an und...wartete.....bis ihn dieser köstlicher Duft ablenkte und seinen Magen zum knurren brachte und er sich umschauen musste woher dieser Geruch kam, eh?!? Auch sie sah sich etwas um wie er aus dem Augenwinkel sehen konnte und....scheisse, wenn er so recht darüber nachdachte, sie hatte vor her auch gar nicht geschrien oder so etwas, deshalb dachte er sie wollte sich umbringen oder sowas...Eine andere hätte sich gleich bedankt oder wäre geflüchtet oder sonst was.

Der kleine Freak legte sich eine Hand in den Nacken sah sich aber weiter um auch wenn er jetzt wieder mit ihr sprach, es war ein kleiner Test an sich selber auch: „Wenn du mich hörst Kleines dann gib mir zum Dank einen Kuss....“ wie gesagt er war nicht so dumm, wie er vielleicht wirkte und wenn man alles zusammenzählte eh? Die Kleine sah sich weiter um und Hawk hatte also die Bestätigung gehabt sonst hätte sie sicher aufgeregt und zumindest JETZT etwas gesagt und ihm zu Teufel geschickt oder ihm eine geknallt eh?Was sie nicht tat. Also hörte sie ihn nicht? Oder sie war nur sehr abgelenkt?! Könnte auch sein....
Hawk zog den Duft noch mal tief in sich . Also Kekse ..?! OH Scheisse dafür hätte er seinen Abzugsfinger gegeben! Also...nicht in echt aber dass sagte man doch soo! Er hatte so lange keine Kekse mehr gegessen..gut als Kind auch nicht all zu oft aber irgendwie erinnerten sie ihn doch an früher. Da legte die Kleine ihre Hand auf den Unterarm was ihn wieder zu ihr schauen liess. Eh? Ahja! Also konnte sie ihn hören oder nicht? Was auch heissen würde, dass sie nicht sprechen könnte nicht wahr? Weil man dann nicht wusste wie sich sprechen eben anhörte auch wenn sie es konnten..also taube Leute. Hatte er mal wo gehört....“Also? Ich hab dich was gefragt.“ kam es jetzt etwas ernster und er hob beide Augenbauen hoch, was eher besorgt als ernst aussah bei ihm.


@Audrey Jane McIntire


nach oben springen

#10

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 15.12.2018 17:17
von Audrey Jane McIntire (gelöscht)
avatar

Mich hätte es total interessiert was er dachte, was er über mich dachte. Schließlich stellte er so viele Fragen die auch zu recht waren. Doch konnte ich nicht alle verstehen da er zu schnell sprach. Doch das größte Problem war doch eher gewesen wie konnte ich mich ihn zu verständigen geben. Ich glaubte kaum das er die Gebärdensprache verstand oder sogar sprach. Ich hatte aber auch blöder weise mein Notizheft auf den Tisch liegen gelassen, da ich so schnell mein hab und gut zusammen gepackt hatte und verschwunden bin.
Sowas blödes aber auch. Meine Hand hielt noch immer seinen Arm fest und mein blick sah ihn entschuldigend an. Seine nächsten Worte konnte ich aber klar und deutlich von seinen Lippen ablesen und brachte mich dazu amüsiert meinen Kopf zu schütteln. Ich fand seine Worte jetzt nicht frech obwohl der Gedanke dahinter schon frech war. Man musste ja auch mal bedenken wir kannten uns nicht und ich schaute ihn die ganze Zeit über nur auf die Lippen. Was sollte er bloß von mir nur halten.

Ich wartete darauf das er mich wieder ansah und als er dies kurzer Hand später wieder tat, nahm ich meine Hand von seinen Arm weg. Stellte mich kurz auf meine Zehenspitzen und gab @Hawk einen Kuss auf die Wange. Ich wollte dir danke sagen das du mich gerettet hast und wenn ich dich verstehen soll dann musst du langsamer reden und mich ansehen. versuchte ich mich auf meiner Sprache ihn verständlich zu machen. Er hatte nicht ganz unrecht gehabt. Natürlich konnten wir sprechen, aber dadurch das wir es nicht mehr hören konnten was wir sagten, legte wir diese Eigenschaft ab. Das letzte mal als ich Sprach war ich 8 Jahre alt gewesen und konnte mich überhaupt nicht mehr daran erinnern wie der Klang meiner Stimme war.
Sollte er mich aber nicht verstehen, so musste ich schauen das ich hier was zum Schreiben bekam, damit ich mit ihn reden konnte.


nach oben springen

#11

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 17.12.2018 09:25
von Hawk (gelöscht)
avatar

Scheisse hatte sie ihn jetzt doch gehört eeeh??? Er sah sie verwundert an, hatte er doch extra in die andere Richtung gesehen als er das mit dem Kuss ansprach, nur weil er eben testen wollte ob sie ihn verstand oder eben hörte eh? Denn JETZT bekam er ja doch einen Kuss! Die Kleine hatte sich sogar etwas groß gemacht dazu, was ja richtig niedlich war . Und, wenn auch nur auf die Wange aber... vielleicht war es nur einfach ein allgemeiner Dank. Wobei er schon vielen geholfen hatte und von den meisten...Scheisse von keinem oder keineR hatte er je einen Kuss als dank dafür bekommen eh? Was auch doch irgendwie unvorsichtig war oder? Also einfach so einen Fremden zu küssen! Aber gut sie waren hier auf einen verdammten Weihnachtsmarkt, es gab Leute da würde hier sicher keiner jemanden etwas tun.

Dann war die Hand von seinem Arm auch schon wieder weg gewesen und die Kleine fing an etwas mit ihren Händen und Fingern herum zu gestikulieren oder wie dieses Wort auch hiess. Eh??? Hawk hoch eine Augenbraue. What the fuck???? Okay....okay.... also...doch stumm! PHA er hatte es ja doch geahnt! Warum dann dieser Kuss eh? Es verwirrte ihn etwas aber er tat es einfach ab, sah weiter auf die hübschen Hände die herumfuchelten, aber er verstand kein Wort! Warum auch, er hatte mit keinem je zu tun gehabt der stumm war und er wusste auch so schnell wie er sonst sprach konnte er seine Hände sicher nicht bewegen!

Er hielt kurz inne, konnte sie so schnell Lippen lesen? Was erklären würde warum sie vorher auf diese gestarrt hatte...oooookay. Jaaa er kapierte schon. Er griff mit seinen Händen ihre und umfing sie, damit sie aufhörte. „Kleines ich verstehe kein einziges Wort eh?“ er lächelte schief versuchte jetzt aber mehr als nur deutlich zu sprechen damit sie es eben lesen konnte. Er sah sich kurz um. Es war Winter der Boden war an einigen stellen noch mit Schnee bedeckt, dort wie mehr Leute rumliefen mit Matsch. Hawk liess die Kleine wieder los er streckte ihr ihr aber einen Zeigefinger hoch dass sie warten sollte, verstand man ja auch ohne Worte eh? Seine Augen suchten auf dem Boden noch etwas, er schnappte sich einen Stein, Stöckchen sah er hier nicht, und ging dann zu einer Stelle wo es Schnee gab, war besser als im Matsch mit den Steinchen oder Fingern herum zu schreiben eh? Denn das wollte er jetzt. Er winkte das Mädchen zu sich. „Los komm her Kleine!“ zeigte dann auf den Boden, sah sie aber weiter an. „Verrat mir zuerst mal deinen Namen. Wäre schon etwas.“ er hob beide Augenbrauen und hielt ihr das Steinchen hin, natürlich konnte sie auch eben ihren Finger genehmen, war ihm egal. „Und dann schauen wir ob wir hier einen Block oder eine Tafel samt Stift oder Kreide für sich hier finden....“ während er sprach, sah er sich aber schon wieder um, vergass dass er sie ansehen musste, wusste also nicht ob sie alles mitbekam oder nicht.

@Audrey Jane McIntire


nach oben springen

#12

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 20.12.2018 12:03
von Audrey Jane McIntire (gelöscht)
avatar

Ich begann erst mit meinen Händen wie er es so schön herum fuchteln, als @Hawk mit seinen Händen meine festhielt. Ich sah ihn für einen Moment irritiert an und wusste nicht was er wollte von mir. Doch dann begann er wieder zu reden und ich schaute erneut wieder auf seine Lippen. Er verstand kein Wort von den was ich ihn sagte. Ein enttäuschtes Seufzen kam über meine Lippe. Natürlich wäre es zu schön um war zu sein wenn er es verstanden hätte. Doch dafür interessierte sich kein Mensch bis sie darauf angewiesen waren. Doch sein schiefes lächeln zauberte mir auch wieder eins auf die Lippen. So verrückt wie die Situation auch war , irgendwas hatte er an sich was mir gefiel. Vielleicht war es auch nur das gewesen weil ich zuvor noch niemanden kennengelernt hatte der so war wie er.

Neugierig legte ich meinen Kopf schief und sah ihn dabei zu was er machte. Zuerst sah es recht seltsam aus, aber dann machte es klick und so zeigte ich ihn den Daumen hoch. Als er mich zu sich winkte, ging ich zu ihn und nickte bei seinen Worten , aber wieder konnte ich nicht alles verstehen da er sich weg gedreht hatte. So nahm ich den Stein den er mir gab und ging in die Hocke. Mit den Stein in der Hand schrieb ich meinen Vornamen, Audrey und hoffte er konnte es lesen. In Schnee zu schreiben war zwar eine gute Idee zur überbrückung aber keine Alternative.

Das er sich den Kopf zerbrach wegen den Kuss auf der Wange, konnte ich ja nicht wissen. Aber auch wenn man es nicht verstanden hatte, hätte ich ihn diesen gegeben. Es war nicht selbstverständlich gewesen in dieser Zeit jemanden das Leben zu retten wenn man dabei war sein eigenes aufs Spiel zu setzen. Das rechnete ich ihn hoch an und würde ihn ewig dankbar sein.
Aber auch wenn ich für den Moment gerettet war, so hatte ich keine Ahnung wohin ich nun gehen sollte und wenn man es genau nahm war ich nun auch auf der Flucht gewesen. Das mein Ziehvater sich indirekt für die Firma entschieden hat, statt für mich, das tat sehr weh. Aber ich konnte bei keinen Menschen leben die in Herzen so grausam sind.

Nun war ich an der Reihe den Zeigefinger hoch zu halten damit er warten sollten. Stand auf und ging zu den erstbesten Stand den ich sah. Mit einen lächeln auf den Lippen zeigte ich den Mann das ich etwas zum schreiben brauchte und mit ein paar anläufen verstand dieser mich und gab mir tatsächlich einen kleinen Block und einen Stift zum schreiben. Damit ging ich zu Hawk zurück und schrieb auf danke das du mich gerettet hast!!! zeigte es ihn und lächelte ihn an.


nach oben springen

#13

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 25.12.2018 16:17
von Hawk (gelöscht)
avatar

Scheisse er HATTE es doch gewusst! Auch wenn ihn dieser Kuss noch leicht irritierte, aber so wie sie mit ihren feinen Händchen herumfuchtelte war sie taub und eben auch stumm zusammen. Er sah ihr etwas zu eh er danach griff. Eeeh er verstand Null! Nada! Niente! Nichts! Nix nicht ein einziges Wort oder eben Fingerzeig oder wie auch immer man ein Zeichen da nannte! Jetzt sah sie ihn etwas verwirrt an. Ah super dann waren sie schon zu Zweit eh?! So sagte er es auch, achtete darauf das sich seine Lippen scheisse langsam beim reden bewegten. Dann liess er sie aber los und...hmmm er sah sich um, sie brauchten etwas...naja sie konnten ihm Schnee oder Matsch schreiben.
Schnee war besser und als er dann etwas herumlief und was suchte kapierte sie es wohl auch und er sah aus dem Augenwinkel ie sie ihm einen Daumen hoch zeigte was ihn schmunzeln liess. Er fand ein Steinchen, Stöckchen gab es hier nicht und ging dann zu einem schneebedeckten Fleckchen. Winkte sie zu sich rüber und sie folgte brav. Gut alsoooo jetzt wollte er erst mal ihren Namen wissen eh? War für den Anfang schon mal gut gewesen! Er ging auch in sie Hocke als sie es tat und sah ihr beim Schreiben zu. -Audrey- wurde geschrieben. „Aaa freut mich wirklich sehr Audrey Honey!“ er grinste sie an, achtete jetzt dass er sie auch dabei ansah wenn er sprach. „Du bist also ganz alleine dort draussen gewesen?“ hackte er jetzt nach da konnte sie ihm auch antworten eh? Nicken oder Kopf schütteln. Vielleicht hatte sie auch alle verloren aber dann hätte sie mehr verloren gewirkt und hätte geheult.

Dann hielt sie ihm schon den Finger Zeigefinger hoch. Eeeh? Hawk legte den Kopf schien und blieb in der Hocke als sie sich erhob und er sah ihr nach wie sie zu einem der Stände ging , etwas herum gestikulierte und....eeeh? Dann auch tatsächlich mit einem Blick und Stift zurück kam. „Gute Idee...“ Echt jetzt!? Da gab ihr ein Fremder das einfach so? Hatte es ihr geschenkt eh? Klar er war ein kein Hübsches kleines junges Ding mit klimpernden langen Wimpern dass auch noch taubstumm war eh! Und...er kam nicht mal auf die Idee zu fragen weil er sicher nichts bekommen hätte. Als sie auf ihn zu kam stellte er sich wieder auf. Sie schrieb jetzt auf das Papier...etwas mehr als vorher...konnte er leider nicht sehen was ihn wurmte und er reckte sich etwas um auf das Papier zu sehen, musste aber ausharren bis sie fertig war und es ihm dann hin hielt. -danke das du mich gerettet hast!!! - stand da also. Mojoa. Hawk grinste sie nur an. „Ich nehme gerne noch einen Kuss als Dank!“ hehe! Er zwinkerte ihr breit zu. Wahrscheinlich war das eben wirklich nur Zufall gewesen mit diesem Kuss, auch wenn sie nicht mal wissen konnte Wer war! „Aber man sollte keine fremden Männer küssen!“ stellte er dann aber etwas ernster fest und doch die Brauen zusammen jetzt wo er genauer darüber nachdachte. Das war doch gefährlich eh?!

Dann aber zuckte dann aber mit den Schultern.“Hätte das nicht jeder geholfen eh?“ er sah sie weiter an. Aber nope! Auch das wusste er, hätte nicht jeder getan weil es gefährlich war und viele Leute feige und egoistisch waren. Nun gut...ähm...“Eh, sollen wir nach was zu Essen schauen? Ich hab was zum Tauschen dabei.“ er nickte zu den Ständen ob er sie die ganze Zeit beim Reden angesehen hatte wusste er jetzt selbe nicht mehr weil er eben auch schon am nicken dort hin war so es so scheisselecker roch! Da müsste er wohl einfach daran denken eh?! Jetzt aber ohne zu denken griff er sich einfach ihr Hand. Egal ob sie noch Block oder Stift hielt oder diese schon weggesteckt hatte und zog die leicht mit sich.“Ich sterbe gleich vor hunger!“ naja nicht so wirklich. Er grinste sie beim reden aber an und sah sich wieder weiter um woher dieser süße Duft hergekommen war , war vielleicht auch nur eine süße Marinade auf Fleisch gewesen...er wusste gar nicht mehr wie so einer roch! „Ich hab soooo einen scheissappetit auf was warmes Süßes...“ murmelte er vor sich.

@Audrey Jane McIntire


nach oben springen

#14

RE: Eingang

in Weihnachtsfeier auf dem Basar 28.12.2018 16:49
von Audrey Jane McIntire (gelöscht)
avatar

Als ich meinen Namen in den Schnee geschrieben hatte, sah ich natürlich wieder in das Gesicht meines Retters^^ damit ich von seinen Lippen ablesen konnte, falls er was zu sagen hatte. Natürlich war es doof gewesen von sowas abhängig zu sein, oder auch brenzlig wenn Gefahr in Verzug war und man sich nicht verständigen konnte. Ich war nicht taubstumm gewesen, konnte sprechen, aber irgendwie hatte ich damit aufgehört da ich nichts mehr verstand. Ich konnte damals ja auch nicht einschätzen ob ich ein ton heraus brachte und ob dieser laut oder leise war. Daher konnte man fast sagen ich habe es einfach verlernt oder anders gesagt ich hatte keine Ahnung wie ich diesen teil in meinen Gehirn nach 9 Jahren wieder anregen konnte das ich sprechen konnte. Es war kein Problem für mich gewesen die Buchstaben in Silben zu bringen, Worte zu formen in meinen Kopf, aber nicht sie hinaus sprechen zu können.

Das er mich Honey nannte, lies mich schmunzeln. So hatte mich noch keiner genannt. Doch bildete ich mir darauf nichts ein. Dies war bestimmt so seine Masche gewesen und wer weis wen er noch so nannte neben mir.
Doch bevor er noch mehr fragen stellte, die mir zu Mühsam war sie zu benatworten indem ich es in den Schnee schrieb wo man eh kaum lesen geschweige schreiben konnte, hatte ich mir ja diesen Block besorgt und griff somit seine Frage wieder auf.

Ja ich war alleine Unterwegs


schrieb ich auf und zeigte es ihn. Doch lies ich die Details weg, wieso ich alleine unterwegs war. Klar er hatte mich gerettet und hierher in Sicherheit fürs erste gebracht, doch kannte ich ihn nicht. Wusste nicht ob ich ihn vertrauen konnte. Womöglich steckte er auch mit den anderen unter einen Hut? Nur weil ich ihn da nicht gesehen hatte, hies das nicht das er trotzdem zu denen (Firma) gehörte.
Dann hörte ich seine nächsten Worte und musste erneut schmunzeln, als er meinte das er als Dank noch einen Kuss hätte. Doch bevor ich ihn darauf eine Antwort schreiben konnte, sprach er schon weiter. Er sprach meine Bedenken an, nur halt mit den Kuss gemeint das man keine fremden Männer küssen sollte. Er hatte recht, aber ich hatte ihn ja keinen Kuss auf den Mund gegeben und so einen kleinen auf der Wange, gab man doch auch seinen besten Freunden zur Begrüßung oder?
Doch auf eigenartige Art und Weise, fühlte ich mich nicht angespannt in seiner Nähe sondern leicht. Vielleicht lag es auch wirklich nur an der Tatsache das er gar nicht mal soviel Älter schien wie ich selbst. Und so schrieb ich erneut auf.

das stimmt, aber ich küsste dich nicht auf die Lippen


Es mochte naiv sein, das stritt ich nicht ab, denn das war ich wirklich gewesen. Ich war 8 gewesen als die Seuche ausgebrochen war. Seitdem lebte ich quasi auf der Flucht mit meinen Ziehvater und kämpften um das Überleben. Eine richtige Beziehung hatte ich somit nie geführt. Außer mal vor 2 Jahren einen kleine Schwärmerei. Aber bis auf das Küssen hatte ich keinerlei Erfahrung.
Doch zuckte dann @Hawk mit den Schultern und sprach das Thema essen. Ich hatte auch Hunger. Durch meine schnelle Flucht, hatte ich heute noch nichts zum Essen gehabt, daher nickte ich ihn zu und zeigte nochmal den Daumen hoch, das ich auch dafür war. Viel hatte ich nicht dabei gehabt außer einer Halskette, die ich von meiner Mutter geschenkt bekommen hatte und den Klamotten die ich an hatte.
Als er ansprach das er Hunger auf was warmes süßes hatte, machte ich große Augen. Auf sowas hätte ich auch voll lust drauf. Das er meine Hand wieder egriffen hatte als er los lief, störte mich nicht im geringsten, ganz im Gegenteil in diesen Moment fühlte es sich sogar richtig gut an.

//vielleicht mal den Ort ändern oder?


zuletzt bearbeitet 28.12.2018 16:57 | nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Beth Greene, Vesta Fragile Lewis, Nathan Baldwin

Besucherzähler
Heute waren 73 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 265 Gäste und 48 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1655 Themen und 86266 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Beth Greene, Catalina Martinez, Duo Maxwell, Elijah Magoro, Emilio Martinez, Isabelle Angel Black, Malik Asheton, Nathan Baldwin, Rick Grimes, Samantha Murdock, Tamara Raisa Iwanow, Vesta Fragile Lewis, Yuki Kuran

Besucherrekord: 164 Benutzer (14.03.2020 19:40).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen