Herzlich Willkommen

Ihr wollt unbedingt Spannung, Action oder einfach nur einen Ausklang zu der modernen Welt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Die Welt ist nicht mehr die, die wir kannten. Untote wandeln alleine oder in großen Horden umher. Jedoch sind sie nicht die größte Bedrohung. Nach den Jahren wissen die Überlebenden, wie sie mit diesen umgehen müssen. Die größere Bedrohung sind wohl andere Überlebende, denn Gesetze oder Strafen gibt es nicht mehr. Deswegen haben sich einige zu Kolonien zusammengeschlossen, in denen jeder seine Aufgabe und einen sicheren Schlafplatz hat. Du kannst dich zwischen der Cottage by the Sea entscheiden, eine frühere Ferienanlaga direkt am Meer oder den Anarchy Riders, der Außenposten der Cottage, die in einem Clubhaus leben. Wie wäre es hoch oben in den Bergen in einem mittelalterlichen Dorf zu leben und sich selbst zu versorgen? Im Valley Balar ist es möglich. Als Nomade kannst du hin, wohin du willst und brauchst dich nur um dich kümmern. Vielleicht willst du dich auch dem Bösen anschließen, dann bist du bei der Company sehr gut aufgehoben. Egal wie du dich entscheidest, es wird dein Leben verändern.

Team


Das 4-köpfige Team steht euch stets für Rat & Tat bei Seite. Du hast Fragen oder gar ein Anliegen? Kein Problem!
Hier findet ihr den passenden Ansprechpartner

Wetterbericht

HOT HOT SUMMER ... endlich strahlt sie Sonne und wärmt unsere abgekühlten Körper. Die Damen haben gebräunte Haut und die Herren, lassen sich ein kühles Bier schmecken. Sonne satt und so langsam kommen wir echt ins schwitzen. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 34 Grad. Packt die Sonnencreme ein, verbrannte Haut kann sehr schmerzhaft sein.

Avatar

Kolonien & deren Bewohner

----------------------- Aktuell: 93 Überlebende ----------------------- ---------------------- Cottage Sea: 20 Bewohner ---------------------- -------------------- Anarchy Riders: 22 Bewohner -------------------- ---------------------- Balar Island: 10 Bewohner ----------------------- -------------------- Krasnaya Luna: 14 Bewohner---------------------- ------------------------- Nomaden: 24 Bewohner -----------------------

Dringend gesucht

Walking Dead Charas: Rosita, Ezekiel, Enid Taylor, Carol, Conni, Tara, Henry, Lydia, Eugene, Siddiq, Pamela Milton, Sebastian Milton, Mercer, Maxwell Hawkins Fear the Walking Dead Charas: Madison, Luciana, June, Daniel, Victor, Nick Auch viele Free Gesuche warten darauf, endlich in Empfang genommen zu werden. Auch ohne Serienwissen bist du bei uns gerne willkommen !!!

 

☀ Der Sommer ist da und wird sehr sehr heiß. Dürre und starke Gewitter sind keine Seltenheit ☀
#1

Espinosa Anasty Tochter gesucht

in Weibliche Gesuche 13.12.2018 13:55
von Rosita Espinosa (gelöscht)
avatar



Name / Alter / Kolonie

Rosita Espinosa Anasty & Frank Anasty


Dein Avatar:
[Optional mit Bild]


Christian Serratos & Jason Statham


Beziehung zum gesuchten:

Wir sind deine leiblichen Eltern


Die Storyline:

Die rassige Schönheit mit denn spanischen Wurzeln, führte ein ganz normales Leben vor der Apokalypse. Sie wuchs in Atlanta auf mit einigen Geschwistern und absolvierte die Schule mit sehr gut. Als Stewardess verdiente sie sich ihr Leben und lernte auf einer Reise ihren zukünftigen Ehemann Frank kennen. Sie war sofort fasziniert von ihm, auch wenn sie eigentlich nichts mit Passagiere anfangen durfte. Einige Jahre später bekamen sie eine wunderschöne Tochter, kurz darauf heirateten sie. Als die Apokalypse ausbrach war ihre Tochter gerade mal ein Jahr alt und Rosita gerade auf einem Flug unterwegs. Seit dem sah sie ihre Familie nicht mehr wieder. Nach 6 Jahren, gab sie die Hoffnung auf, dass sie noch leben könnten. Allerdings gab es wirklich noch Wunder in dieser Welt und dies vereinte die drei wieder.
Rosita beendete auch sofort die Affäre mit Abraham und hatte ein schlechtes Gewissen, da sie ihre beiden als tot geglaubt hatte.


Mein Name ist Frank Anasty, ich bin 33 Jahre alt und stamme aus Dallas im Bundesstaat Texas.
Mein Leben war bis zum Ausbruch der Epidemie vor einigen Jahren eigentlich ziemlich gut gelaufen. Ich war der Sohn eines Farmers, der auf seiner Ranch Getreide und andere Feldfrüchte aller Art anbaute. Und auch wenn ich zugeben muss, dass die Arbeit als Landwirt ein recht hart verdientes Brot ist, gab es doch nichts, was ich lieber getan hätte. Die Arbeit unter freiem Himmel, das Einwirken auf die Natur, das Arrangieren mit meteorologischen Gegebenheiten und das Ernten dessen, was ich - buchstäblich - gesät hatte, waren das, was mich erfüllte und was mir wirklich Freude bereitete. Außerdem kam noch ein positiver Effekt hinzu: Um die Felder meines Vaters mit Düngemitteln, Insektiziden und teilweise sogar (in heißen Sommern) mit Wasser zu versorgen, lernte ich nicht nur das Fahren mit Traktor und Mähdrescher, sondern auch das Fliegen mit dem Agrarflugzeug, welches mein Vater für seine Ländereien angeschafft hatte. Die Freiheit am Himmel war ein weiterer Punkt, der mir das Leben des Farmers versüßte.

Als patriotischer Texaner war es für mich natürlich schon fast eine traditionelle Verpflichtung, zur Armee zu gehen. Allerdings entsprach ich wohl nicht ganz dem typischen Klischee des Südstaaten-Rednecks, sodass ich nicht etwa bei den einfachen Frontschweinen unterkam, sondern vielmehr beim 1st Special Forces Operational Detachment-Delta in Fort Bragg, North Carolina. Ich wurde Teil der Delta Force, und ich hoffe, ich versinke nicht zu sehr in Eigenlob, wenn ich erwähne, dass ich kein schlechter Soldat war. Ich belegte sogar das Scharfschützentraining und wurde zum Scout Sniper ausgebildet. Eine Auszeichnung, auf die ich heute noch stolz bin, da bis zu 50% eines Kurses die Prüfungen nicht schaffen.

Aber zurück zu meinem Privatleben: Nach meiner Zeit bei der Delta Force und zwei militärischen Aufenthalten im nahen Osten, lernte ich meine bezaubernde Frau Rosita Espinosa vor zehn Jahren auf einer Landwirtschaftsausstellung kennen. Keine Ahnung, was meine Schöne damals dort gewollt hat. Wahrscheinlich hat sie es mir sogar erzählt, aber das war mir seit dem Moment, in dem ich sie sah, völlig egal. Wir verliebten uns ineinander, und aus uns wurde ein Liebespaar. Da Rosita als Flugbegleiterin arbeitete, war sie immer wieder unterwegs, aber das hat unsere Liebe nur noch verstärkt. Wir heirateten und bekamen zwei Jahre später eine wunderschöne, kleine Tochter. Lilja Espinosa-Anasty ist mein Engel, mein Goldstück, meine Prinzessin, mein Augenstern, meine Gegenwart und meine Zukunft, und ich würde alles tun, um sie vor Unheil zu bewahren.

Als die Epidemie ausbrach, war meine Frau beruflich unterwegs. Wir hörten Tage und Wochen lang nichts von ihr und mussten daher davon ausgehen, dass sie umgekommen war. Auch meine Eltern verschwanden in den Wirren der Zombie-Apokalypse. Doch viel Zeit zum Trauern blieb mir nicht, denn ich musste mich um meine Tochter kümmern, die zu diesem Zeitpunkt noch ein winziges Baby war. Wir blieben zunächst auf der Farm meiner Eltern, die relativ weit abseits der großen Städte lag. Auf diese Weise hoffte ich, zusammen mit Lilja dem Unheil zu entgehen. Wann immer sich einzelne Walker und ähnliche Kreaturen zeigten, verhielten wir uns ruhig und machten diese Bastarde nicht auf uns aufmerksam. Doch es kam, wie es kommen musste: Eines Tages wurde die Farm überrannt. Sicher, ich hatte mehr als genug Munition und genug Waffen, um in einem kleinen, europäischen Königreich einzumarschieren. (Okay... blöder Vergleich.) Aber ich wusste, dass ich mit meinem Kind auf verlorenem Posten kämpfte. Also lud ich des Nachts mein Flugzeug mit Waffen, Munition, Benzin und Lebensmitteln voll, startete und flog irgendwohin, wo ich hoffte, menschliches Leben zu finden.

Und wir hatten Glück - mehr Glück als Verstand, möchte ich beinahe sagen. Wir erreichten die Kolonie "Cottage by the sea", wo wir landeten und herzliche Aufnahme fanden. Und nicht nur das: Wir trafen meine geliebte Rosita wieder, die ihre Tochter nun das erste Mal seit sechs Jahren wieder in die Arme schließen konnte. Wir steckten uns ein großes Stück Land ab, pflanzten darauf Getreide und Gemüse an, und auf einem separaten Feld kultivierten wir Raps, um daraus Biosprit für Traktoren, Autos, Boote und unser Flugzeug zu produzieren. Auf diese Weise profitieren unsere Mitmenschen von unserer Tätigkeit, und wir sind in der Kolonie sehr angesehene Leute.



Wissenswertes & Fakten:

Rosita ist eine rassige Schönheit mit viel Temperament und Feuer im Herzen. Wenn sie sich ein Ziel gesetzt hat, ist sie schwer davon abzubringen. Selbstbewusst stellt sie sich allen Gefahren und hilft tapfer, wenn ihre Freunde in Gefahr sind.
Trotz der harten Schale, hat Rosita auch eine weiche, verletzliche Seite an sich. Nicht zu jedem ist sie offen und zeigt diese Seite, jedoch kann man ihr Vertrauen verdienen. Sie hat keine Probleme ordentlich mit anzupacken und sich auch mal die Finger schmutzig zu machen. Mit Waffen kann sie sehr gut kämpfen mittlerweile, was am Anfang noch nicht so war. Neue Sachen lernt sie sehr schnell und fuhrt sie dann souverän aus.







Name / Alter / Kolonie

Name frei wählbar Nachname Espinosa Anasty / ca. 10 Jahre / Cottage by the Sea


Gewünschter Avatar:
[Optional mit Bild]


Madison Bailee für andere Vorschläge sind wir trotzdem offen



Beziehung zum Suchenden:

Du bist unsere leibliche Tochter

Die Storyline:

Vieles ist schon in Franks Story enthalten. Rosita sah ihre Tochter nur als Baby, nach der Apokalypse wurden sie getrennt
und die Tochter wuchs bei ihrem Vater auf. Vor ca. 3 Jahren fanden sie endlich wieder zueinander
und leben nun gemeinsam in der Cottage zusammen.


Wissenswertes & Fakten:

dir überlassen


Probepost:
[ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters, [x] Ja, ein Alter reicht [ ] Probeplay, [ ] Nein wird nicht benötigt





Das ist mir noch Wichtig:

Wir würden uns so sehr freuen, wenn du den Weg zu uns wieder findest. Bitte lass uns nicht zu lange warten und vor allem verschwinde nicht gleich wieder.
Andere Kinder und Jugendliche leben auch in der Cottage, du könntest sogar Freundschaften schließen. Unsere ehemalige Tochter hatte diese bereits mit Judith und Gracie


zuletzt bearbeitet 03.04.2019 00:52 | nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Emilio Martinez, Carl Grimes, Thomas Marshall

Besucherzähler
Heute waren 103 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 236 Gäste und 43 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1657 Themen und 86331 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:
Aaron Marquand, Abel Marshall, Arlene Prester, Carl Grimes, Catalina Martinez, Daryl Dixon, Duo Maxwell, Emilio Martinez, Isabelle Angel Black, Ivar O Bryan, Jane Harlow, Rick Grimes, Sunny Murdock, Tamara Raisa Iwanow, Thomas Marshall, Vesta Fragile Lewis, Zoé Cornet

Besucherrekord: 164 Benutzer (14.03.2020 19:40).

disconnected Survive Talk Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen