Welcome Survivor

besteht seit 2013 | FSK18 | Ortstrennung | halbe RL-Zeit (1 ingame Monat = 2 RL Monate) | Plotgeschehen bei Bedarf | Apokalypse, Zombies, Survival, Horror, Drama | kein Serienwissen notwendig | basiert auf dem AMC's the Walking Dead Universum || seit 2015 eigene Storyline samt eigenen Kolonien | Seriencharaktere gerne gesehen | Community mit ~ 35 PBs und ~ 140 Charaktere (Stand Januar 2024) | Möglichkeit zwischen fünf Kolonien zu wählen | Auswahl an ehemaligen Kolonien und Gruppen für Backgroundstorys und mögliche Kontakte | eigenes Wiki | monatlicher Kalender über das Forum-Geschehen | forumseigener Adventskalender | und vieles mehr…

Die Story
Im Jahr 2009 brach eine Seuche weltweit aus, durch die frisch Verstorbene wieder zurück ins Leben kamen. Die Wiedergänger waren jedoch keineswegs mehr menschlich, sondern waren nur noch von Hunger getrieben. Alles Lebendige fielen sie an, sei es Mensch oder Tier. Schnell lernten die Überlebenden eines: Ein Biss, ein Kratzer oder wenn irgendwie anders Gewebe, Blut und andere Körperflüssigkeiten in den Körper eindrangen, so verstarb man. Somit war jeder Kontakt zu den Untoten lebensgefährlich und das Überleben eine Herausforderung. Innerhalb weniger Wochen lebte nur noch knapp 0,2% der weltweiten Bevölkerung, die restlichen Menschen wandelten zwar noch auf der Welt, doch sie waren nun Untote.
Die Überlebenden schlossen sich zu kleinen oder größeren Gruppen oder Kolonien zusammen. Manche hielten noch irgendwie an den Gesetzen und moralischen Vorstellungen der alten Welt fest. Wieder andere nahmen die fehlende Justiz als Möglichkeit nun tun und lassen zu können, was sie wollten. So war es nicht verwunderlich, dass innerhalb kürzester Zeit nicht nur die Untoten eine Gefahr darstellten, sondern auch die Lebenden.
Inzwischen sind schon 15 Jahre vergangen, seitdem die Seuche ausgebrochen war, und so gut wie jeder Überlebende kann inzwischen eine lange Geschichte über den Tod, den Krieg und den Verlust von geliebten Menschen erzählen. Einzelne Menschen griffen einander an, Gruppen und Kolonien überfielen einander oder bekriegten sich aufgrund von Ressourcen. Doch irgendwie hat man trotzdem überlebt. Das niedergeschriebene Geschehen des Forums bezieht sich auf die Gegend um Washington D.C. und Baltimore herum. Fünf Kolonien haben sich dort über die Jahre eingefunden. Manche waren Verbündete, manche Feind. Noch scheint es in Washington, Baltimore und der Umgebung ruhig, doch die Wicked wachsen immer mehr und es dauert sicherlich nicht mehr lange, bis durch sie ein erneuter Konflikt entsteht.
Team
Ivar ist Meister der Listen und neue Gesichter in die Übersichten einzubinden. Er ist der Erste, der neue Spieler willkommen heißt und sie auf ihrem Weg durch die Probezeit begleitet. Als kreativer Kopf des Teams steht er ebenso für jegliche Coding- und Designfragen offen. Neuer Benutzertitel gefällig? Frag Ivar! Vermisst ihr eine geliebte Person, so sorgt er dafür sämtliche eurer Gesuche in das richtige Format für unsere Werbepartner zu bringen. Zieht es euch nach Balar Island oder den Wicked, dann ist er euer Ansprechpartner.
Über Duo seid ihr möglicherweise ins Forum gekommen, er wirbt regelmäßig über Facebook. Ansonsten koordiniert er Haupt- und Nebenplayanfragen und setzt sich für nicht endenden Spielspaß ein. Allerdings hat er, als Profilpolizei, auch ein waches Auge auf eure Profile und kann daher durchaus mal den Bad Cop raushängen lassen. Wie ein kleines Heinzelmännchen hält er zusätzlich unseren Discordserver instand, also nicht wundern, wenn über Nacht gewünschte Kanäle auftauchen. Fällt eure Wahl auf die Anarchy Rider oder das Heavens Paradise, so ist er euer Ansprechpartner.
Scarlet ist der Archivar des Teams, doch genauso, wie sie Plays in unseren Schränken verschwinden lässt, kann sie gewünschte Ort für euch aus dem Hut zaubern. Partner und alle, die es werden wollen, werden von ihr unter die Lupe genommen und versorgt, ob nun mit Grüßen oder Annahmen und Ablehnungen. Abwesenheits- und Blacklist fallen ebenfalls in ihren Zuständigkeitsbereich. Habt ihr noch kein festes Ziel vor Augen und genießt euer Nomadenleben, so ist sie eurer Ansprechpartner.
Kiana hält als Cleaner die Listen auf dem neuesten Stand und hat ihre Augen überall da, wo anderen eventuell etwas entgeht. Sie vergisst selten einen Geburtstag und hält unsere Partner mit wöchentlichen Grüßen auf dem Laufenden.
Riana kümmert sich als Außenposten um unsere Präsenz auf Storming Gates. Habt ihr eine verirrtes Charakter-Schäfchen, das zu uns passt, sammelt sie es liebevoll ein und hilft bei der Unterbringung. Als unser Monk geht sie penibel unsere Threads durch und überprüft sie auf ihre Aktualität. Schließprozesse sind dabei ihre Spezialität.
The current Month

aktuelle Spielzeit
1. Februar - 29. Februar 2024 - Kalender

Das Wetter
Die Temperaturen in Washington D.C. befinden sich im Februar durchschnittlich zwischen 1 und 8 Grad. In Baltimore ist es kälter mit Temperaturen von 0 bis 6 Grad. Es wird empfohlen Winterkleidung zu tragen, sowie auch an wasserfeste Kleidung zu denken, denn an 7 Tagen soll es in Washington regnen, an 5 schneien. In Baltimore sind es 7 Tage Regen und 6 Tage Schnee. Dadurch, dass die Temperaturen angestiegen sind und es nicht mehr durchgehend schneit, ist der Untergrund meist matschig und viele Gegenden sind mit großen Pfützen bedeckt. Bäche und Flüsse sind durch den abgetauten Schnee im Februar zu reißenden Sturzbächen geworden und übertreten die Ufer. Die Überlebenden haben grob 10 Stunden und 47 Minuten Tageslicht. Die Sonne geht dabei um 6:59 Uhr morgens auf und am Abend um 17:46 Uhr wieder unter.

Die Untoten
Durch die weiterhin niedrigen Temperaturen sind die Untoten immer noch langsam unterwegs. Das Phänomen der eingefroren Untoten wird man jedoch im Februar nicht mehr zu Gesicht bekommen. Somit wanken alle zuvor vereisten Beißer wieder fröhlich durch die Gegend und machen den Überlebenden das Leben schwer. Größere Horden sind aktuell jedoch kaum anzutreffen, einzig Herden von einer Größe bis zu 50 Beißern. Die Untoten sind unterschiedlich schnell aufgetaut, wodurch sich diese großen Ansammlungen an Beißern selbstständig zerstreut hatten.

Geschehnisse
Langsam kehrt wieder Leben in die Kolonien ein, da der Schnee geschmolzen ist. Die Überlebenden kommen wieder aus ihren Häusern gekrochen und man kann die Kinder in den vielen Pfützen spielen sehen. Das Cottage nutzt die neue Wetterlage auch direkt aus, um auf die Suche nach dem Aufenthaltsort des neuen Feindes zu gehen und entsenden Krieger, die einzelne Gruppen der Wicked überfielen. Von der Kolonie an sich weiß man jedoch weiterhin nicht, weswegen man weiterhin von einer kleinen Nomadengruppe ausgeht, die für Trouble sorgt. Währenddessen laden die Anarchy Rider zu einer kleinen Single Party am 14. Februar ein, sodass spätestens da auch die letzten wieder vor die Türe gehen und sich ihren sozialen Kontakten widmen. Balar legte mit der großen Geburtstagsfeier von ihrem Anführer jedoch vor. Welche Kolonie nun besser feiert, müsst ihr selbst herausfinden! Ansonsten ist es ruhig und man geht dem normalen Alltag nach.

Events
Die Anarchy Rider laden zu einem besonderen Event ein. Um die Singles zu verkuppeln oder einfach neue Leute kennenzulernen, bieten sie eine Party der anderen Art an. Alle Partygäste werden jemanden zugelost und diese beiden Personen müssen an der Hand aneinandergebunden den Abend verbringen. Es gibt keine Ausnahme, um sich voneinander zu lösen. Wie man es von den Bikern gewöhnt ist, läuft das Bier in Massen aus den Zapfhähnen und auch mit dem Hochprozentigen wird nicht gegeizt.
Informationen über das Cottage by the Sea
Gesuche vom Cottage by the Sea

Im Cottage leben viele Mitglieder des ehemaligen Alexandria, Hilltop, Kingdom und Oceanside. Nach dem Krieg mit Negan 2015 waren alle Kolonien so sehr zerstört, dass sie sich ein neues Zuhause suchen mussten, was sie in einem alten Ferienlager am Meer fanden. Nachdem sie sich vom Krieg erholt hatten und die Gebäude wieder intakt gesetzt wurden, wuchs die Kolonie immer weiter an, sodass sie inzwischen so belebt ist wie ein kleines Dorf.
Informationen über die Anarchy Rider
Gesuche der Anarchy Rider

Die Anarchy Rider sind ein Motorradclub, der schon lange vor der Apokalypse existiert hat, samt dem Clubhaus, in welchem sie immer noch leben. Als die Seuche ausbrach, präparierten sie das Clubhaus und das Gebiet drum herum, sodass sie sicher waren und vorerst allen aus dem Club dort eine Zuflucht geboten wurde - später dann natürlich auch allen anderen Überlebenden. Wie schon vor der Apokalypse leben sie nach dem Motto: „Ein Club, eine Familie“ und sind ihren Motorrädern und Kutten treugeblieben.
Informationen über Balar Island
Gesuche von Balar Island

Balar Island ist eine Kolonie, die auf einer kleinen Insel nur 500 Meter vom Festland entfernt lebt. Da durch die Apokalypse so gut wie jede Technologie nicht mehr funktionierte, fanden sie den Weg zurück zum Ursprung, lebten bis auf Kleinigkeiten wie die Menschen früher und sind der Natur sehr verbunden. Die Insel bietet ihnen dabei ein kleines Dorf, eine Burg und große Ländereien mit Wiesen, Wäldern und einem kleinen Berg. Sowie sie zurück zu den Wurzeln gegangen sind, haben sie auch alte Bräuche und Feiertage aus den Zeiten der Wikinger aufleben lassen, um eine alte neue Kultur aufstehen zu lassen.
Informationen über das Heavens Paradise
Gesuche vom Heavens Paradise

Die Gründer des Heavens Paradise waren Geschäftsmänner, die schon vor der Apokalypse an diese geglaubt und dementsprechend gehandelt hatten. Neun Jahre lebten die Bewohner der Kolonie unter der Erde, bis eine Seuche sie an der Oberfläche zwang. Über den Bunker lag eine kleine Siedlung, die einst von einem der Gründer bevölkert wurde, doch als sie ankamen, war niemand mehr dort, weswegen sie nun selbst wieder alles besiedelten und intakt setzten. Nach dem Wiederaufbau folgten auch wieder die Technologien, die sie im Bunker hatten, auch wenn Dinge wie Internet und Handys weiterhin nicht mehr funktionierten.
Informationen über die Wicked
Gesuche der Wicked

Wer bei den Wicked gelandet ist, gehört wohl zu der eher unmoralischen Sorte Mensch oder denen, die gut im Wegsehen sind. Die Wicked entstanden durch acht Insassen eines Gefängnisses kurz nach dem Ausbruch der Seuche. Um die Fertigkeiten der Kriminellen zu fördern, wurden sieben Häuser gegründet, die jeweils einer Todsünde gewidmet sind, womit auch der Startschuss fiel, dass die Mitglieder jegliche Sünden ungestraft ausleben konnten. Aufgrund ihres Lebensstils zogen sie ähnlich wie Nomaden oft um und machten sich überall eher Feinde als Freunde.
Informationen zu den Nomaden
Gesuche für Nomaden

Nomaden gehören keiner Kolonie oder größeren Gruppe an. Entweder reisen sie umher ohne ein festes Zuhause zu haben oder sie haben sich mit ein paar Verbündeten, Freunden und Familie an einem kleinen, sicheren Ort niedergelassen. Da die Unterkünfte meist nicht so gut abgesichert sind, wie die der Kolonien und größeren Gruppen, kommt es häufiger vor, dass sie wieder umziehen müssen, da eine äußere Gefahr sie bedroht. Ihre Gründe, weswegen sie sich keiner Kolonie oder Gruppe angeschlossen haben, sind dabei unterschiedlich und meist durch ihre Vergangenheit geprägt.
#1

Is This The Afterlife? || Older Brother

in Männliche Gesuche 04.03.2022 18:17
von Ian Underwood | 86 Beiträge

THE SEEKER
NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG
Ian Underwood ► 35 ► Heavens Paradise ► Gut

WER VERLEIHT DIR DEIN GESICHT?
Brenton Thwaites



DEINE GESCHICHTE


Chapter 1: The Joyful Musician

Als jüngster von vier Geschwistern wurde Ian Underwood am 26.05.1986 in Manchester in England geboren. Dort lebte er die ersten 15 Jahre seines Lebens und hatte dank der finanziellen Stabilität seiner Eltern eine unbeschwerte Kindheit. Familienzusammenhalt spielte eine große Rolle in seinem Leben, weswegen er ein gutes Verhältnis zu all seinen Geschwistern führte, obwohl diese alle älter und teilweise viel beschäftigt waren. Die Tatsache, dass er der jüngste in der Familie war hatte ihn nie sonderlich gestört, da er trotz des Altersunterschiedes keine Ausgrenzung oder ähnliches erlebt hatte. Ian war bereits als Kind eine Frohnatur und versuchte zu helfen, wo es nur ging. Sei es im Haushalt, bei Problemen seiner Geschwister oder der Arbeit seines Vaters. In der Schulzeit fand er deswegen viele Freunde, was besonders die Eltern von Ian erfreute, da deren Tochter Jessica, die Zweitjüngste in der Familie, eher eine stille Person war und den beiden deshalb oft Sorgen bereitete. In seiner Freizeit lernte er Gitarre spielen und mit steigendem Alter fand er Begeisterung für klassisches Tanzen. Der Brite hatte viel Interesse in der Musik gefunden und war ambitioniert ein guter Spieler zu werden. Zu seiner Schwester Jessica entwickelte er eine besonders gute Beziehung. Tatsächlich schaffte er es sie etwas aus der Reserve zu locken, als er von ihren Problemen erfuhr. Die bisher unbeschwerte Kindheit nahm an seinem 13. Geburtstag eine Wende, als er erstmal von den Eheproblemen seiner Eltern erfuhr.

Chapter 2: Smoke and Mirrors

Über den Tag hinweg, konnte Ian noch nicht ahnen, was noch passieren würde. Erst als die beiden älteren Geschwister nach Hause kamen um mit deren Bruder zu feiern, nahm alles eine Wende. Ian war noch jung und verstand nicht genau, was zu dem Streit der Eltern führte. Die vier Geschwister mussten zusehen, wie sich ihre Eltern anschrien, was den bisherigen perfekten Familienzusammenhalt bröckeln ließ. Diese Situation verschlimmerte sich im Laufe der Jahre, bis die Eltern schließlich verkündigten, dass sie sich scheiden ließen. Ians Mutter zog zurück zu ihrer Familie in die USA und einigte sich mit dem Vater, dass Ian und Jessica dort mit hinziehen würden. Da die anderen Geschwister, Dana und Connor, bereits volljährig waren und in ein Studium und eine Ausbildung involviert waren, blieben sie zusammen mit Ians Vater in Manchester. Dieses Ereignis hatte starke Nachwirkungen für Ian, da für ihn diese Veränderungen sehr abrupt waren und er trotz einiger Vorahnungen nicht damit gerechnet hatte von der Hälfte seiner Familie getrennt zu werden. Im Alter von 16 Jahren verlor er also Dana, Connor, seinen Vater und seine Freunde in Manchester, dabei wusste er nicht einmal genau was der tatsächliche Trennungsgrund war.

Chapter 3: Clouded Sight
Eine Zeit lang führte er eine rebellische Phase gegen seine Mutter, da er noch nicht erkennen konnte, dass nicht jede Ehe und Liebe für immer anhielt. Sie waren in die Nachbarschaft seiner Tante gezogen, welche rein objektiv betrachtet eigentlich wirklich schön war. Für einen beleidigten Teenager hingegen glich die neue Heimat einer Müllhalde. Er mochte die Leute dort nicht sonderlich und verbrachte meistens nur Zeit mit Jessica, welche im Vergleich zu ihm besser mit der Veränderung leben konnte. Aus der kleinen Frohnatur von früher, wurde ein rebellische Teenager, der wieder zurück nach Manchester wollte. Folglich wurden seine Schulleistungen auch immer schlechter, was zu einer kritischen Diskussion mit seiner Mutter führte. Auch sein Vater musste sich per Telefon dazu schalten und versprach Ian, dass dieser zurück kommen könnte, wenn er in der Schule Mühe gab und dort dann als volljähriger junger Mann seinen Abschluss machen würde. Ein innerer Konflikt entstand in Ian, da er seine Schwester hier auch nicht zurück lassen wollte. Wie sehr sein Verhalten kränkend für seine Mutter war, wusste Ian damals noch nicht.

Chapter 4: Adam, Drugs and Alcohol

Im Alter von 17 lernte er schließlich in der Schule Adam kennen, einen Schüler aus ärmlichen Verhältnissen. Die beiden freundeten sich schnell an und je mehr er über seinen neuen Kumpel erfuhr, desto differenzierter wurden seine Ansichten auf das bisherige Familienleben. Adams Eltern waren … naja keine guten Eltern. Sie ignorierten ihn oft, nahmen Alkohol und Drogen zu sich und hatten alles andere als eine stabile Ehe. Adam war von diesen Zuständen stark geprägt und hatte Schwierigkeiten aus der Negativität von zu Hause zu entkommen. Diese Erkenntnisse brachten Ian schließlich dazu mehr Verständnis für seine Eltern aufzubringen, was dazu führte, dass er sich bei seiner Mutter entschuldigte und wieder zu seinem alten Ich zurückfand. Zusammen mit Adam schaffte er seinen Abschluss. Er ermutigte ihn zusammen mit ihm studieren zu gehen, damit er von zu Hause weg kam, was nach einigen Komplikationen schließlich passierte. Die beiden zogen in eine WG und verließen ihre alte Wohngegend. Ian hatte durch seinen Freund die Inspiration gefunden Grundschullehrer zu werden, da er versuchen wollte junge Kinder bereits günstig zu beeinflussen, damit diese später ein gutes Leben führen konnten. In seinen Studienjahren lernte er viel über sich selbst kennen, unter andere entdeckte er seine Sexualität erstmals wirklich. Allerdings bemerkte er nach einiger Zeit auch, dass Adam Drogen zu sich nahm, wie seine Eltern auch, woraufhin es zwischen den beiden ordentlich krachte. Ian versuchte ihm den Konsum auszureden, leider ohne Erfolg. Adam flog nach einem halben Jahr vom College, da seine Leistungen enorm fielen. Die beiden schafften es nicht ihre Probleme zu beheben, was darin endete, dass Adam zurück zu seinen Eltern zog ohne, dass er und Ian sich je richtig aussprechen konnten, nach all den Streits.

Chapter 5: The Teacher

Während des Studiums suchte er einen neuen Mitbewohner und fand nach einigen Bewerbungen William, seinen zukünftigen Freund. Es dauerte etwas, bis sie sich ihre Gefühle eingestehen konnten. Aber als die beiden auf einer Gartenparty angetrunken waren und einen romantischen Moment miteinander hatten, als sie die Sterne betrachteten, kam es zu deren ersten Kuss. Einige Wochen später kamen die beiden dann zusammen. Nach seinem Studium fing er an, als Lehrer zu arbeiten und erfuhr zur selben Zeit von der Schwangerschaft seiner Schwester Jessica, welche er daraufhin besuchte. Es war das erste Mal seit damals, dass die gesamte Familie wieder an einem Ort versammelt war. Tatsächlich eine etwas ungewohnte Situation für alle. Connor und Dana hatten ihn im Laufe der Jahre besucht und auch Ian war zweimal nach Manchester geflogen. Sein Vater und seine Mutter hielten sich aus diesen Reisen jedoch immer raus. Dennoch konnten sie sich zusammenraufen und das Glück ihrer Tochter feiern. Die Familie lernte dort auch William kennen, welcher schnell von den allen aufgenommen wurde. Einige Monate später bekam Jessica ihren Sohn Thomas und Ian wurde die Ehre zuteil dessen Patenonkel zu werden. Jessicas Freund machte ihr einige Wochen später einen Antrag und ein Jahr später fand deren Hochzeit statt.

Chapter 6: Red Wedding

William und Ian waren dort als Gäste eingeladen und freuten sich auf eine schöne Feier mit der Familie und Freunden. Zu dieser Zeit nahm die Welt jedoch einen schrecklichen Wandel durch … die Apokalypse brach aus. Adam, welcher auch auf der Hochzeit eingeladen war, da er ein Freund der Familie war, trotz der Streitigkeiten mit Ian, verstarb an diesem Abend an einer Überdosis. Zum Pech aller anderen, bekam dies jedoch niemand mit, da er nicht auffindbar war und irgendwo draußen heimlich die Drogen konsumiert hatte. Einige Zeit später hatte er sich verwandelt und tötete nach und nach einzelne Gäste, bis schließlich Panik ausbrach und Zombies die Feier in einen Alptraum verwandelte. Nicht alle überlebten diesen blutigen Abend … Ians Vater und ältere Schwester Dana vielen den Untoten zum Opfer, was vor den Augen der Familie geschah. Traumatisiert von den Ereignissen schlug sich Ian mit seinem Schwager Wayne, Thomas und ein paar anderen Gästen aus der Stadt und musste fortan um sein Überleben kämpfen ... seine Familie wurde an jenem Tag von ihm getrennt und er sah sie trotz etlichen Bemühungen nie wieder.

Chapter 7: Heart Attack

Die Adaption an die neuen Lebensbedingungen und die permanente Gefahr fiel allen Beteiligten nicht leicht, doch sie schafften es irgendwie doch zu überleben. Ian kümmerte sich viel um seinen Neffen Thomas, den er um jeden Preis beschützen wollte. Der arme war noch ein kleines Kind und hatte keine Ahnung was vor sich ging, so jemand wie er sollte solche Umstände nicht ertragen müssen. Wayne und er bauten eine gute Freundschaft zueinander auf. Beiden war bewusst, dass sie Thomas vor all dem Übel dort draußen wahren mussten. Über die Jahre hinweg musste die Gruppe viele Verluste hinnehmen. Viele starben durch Beißer, andere Überlebenden oder verhungerten sogar. Am Ende blieben nur noch Ian, Thomas und Wayne übrig. Auch wenn alles gut schien und sie auch zu dritt überleben konnte, spielte das Leben einem von ihnen böse mit. Wayne erlitt einen Herzinfarkt, weshalb Ian gezwungen war bei einer fremden Kolonie medizinische Hilfe zu suchen. Sie schafften es den Mann zu retten, doch nach einigen Wochen verstarb er schließlich an einem Virus, der sein Immunsystem stark belastete. Thomas hatte somit seinen Vater verloren und hatte nur noch Ian an seiner Seite.

Chapter 8: Taking Responsibility

Die beiden verblieben zwei Jahre bei den Menschen, welche sich jedoch als feindlich gesinnt entpuppten und die meisten Überlebenden schlecht behandelten. Ian konnte diese Umstände aushalten, da ihm und Thomas immerhin Schutz und Nahrung gewährleistet wurde und der Junge verhältnismäßig gut behandelt wurde. Seine Grundmotivation galt weniger ein gutes Leben zu führen, als den Kleinen zu beschützen. Er nahm viel Frustration und schlechte Behandlung auf sich, nur um seinem Neffen ein besseres Leben zu ermöglichen. Die meisten Menschen dort wurden zu unmenschlichen Arbeiten gezwungen und zugunsten der Anführer dort ausgenutzt. Moralisch war es fragwürdig Thomas bei solchen Leuten zu lassen, doch alleine mit einem Kind dort draußen zu überleben war die deutlich härtere Option.

Chapter 9: Thomas

Doch auch wenn sie hier von den Gefahren draußen in Sicherheit waren, konnte das Leben einem übel mitspielen. Thomas erlitt im Winter 2017 eine starke Grippe und konnte sich nicht wieder davon erholen. Ian floh die Anführer dort an mehr Medizin zu besorgen, er würde es auch alleine tun. Seine Bitten wurden jedoch ignoriert und so betete Ian jeden Tag um die Gesundheit seines Neffen. Neun Tage später, im Alter von 9 Jahren, verstarb der Junge schließlich, was Ian das Herz brach. Er hatte es nicht geschafft ihn zu retten. Die schlechte Behandlung in der Kolonie hielt ihm vorm Trauern ab, er konnte sich die Schwäche dort nicht erlauben, da die Schwachen aussortiert wurden. Schließlich fasste er den Mut und schaffte es einige Leute dort zusammenzutrommeln und eine Fluchtaktion zu starten. Nicht alle überlebten diese Aktion, aber Ian schaffte es nach draußen, doch was würde hier auf ihn warten?

Chapter 10: Arrival in Paradise?
Er überlebte draußen eine Weile, aber sein Überlebenswille war geschwunden … nach einigen Wochen war er besonders unvorsichtig und wurde von Beißern überfallen. Doch bevor er Opfer der Zombies wurde, kamen ihm andere Überlebende zur Rettung. Diese rekrutierten ihn für ihre Kolonie ... Heavens Paradise, das war sein neuer Wohnort. Auch wenn Ian in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Gruppierungen gemacht hatte, war er einfach zu erschöpft, um draußen alleine zu überleben und entschied sich dafür, sich den Menschen dort anzuschließen. Seit zwei Jahren war er Teil dieser Gemeinschaft und hatte es sich zur Aufgabe gemacht, der jüngeren Generation zu helfen und ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Es fühlte sich wirklich an wie in einer Art Paradies, aber würde er hier sein Glück finden?



DEIN CHARAKTER

hilfsbereit | optimistisch | naiv | emphatisch | idealistisch | ignorant | überheblich | humorvoll | vertrauenswürdig | extrovertiert | einsam | familienbewusst | clever | beweglich | musikalisch

Ian hat eine von Grund auf positive Natur. Er ist offen gegenüber anderen, ist immer freundlich und ist ein guter Zuhörer. Er versucht stets das gute im Menschen zu sehen, was für andere eventuell auch anstrengend sein kann. Als Lehrer versucht er den Kindern und Jugendlichen zu helfen und setzt sich sehr für sie und ihr Wohlbefinden ein. Ians Ideologie bringt ihn jedoch manchmal in Schwierigkeiten, da er seine Aufgabe immer als Priorität setzt und somit manchmal in Konflikte mit anderen, aber auch mit sich selbst gerät. Er fühlt sich trotz all der Menschen um ihn rum oft einsam, da seine Familienmitglieder gestorben oder verschollen sind und er keinen Partner an seiner Seite hat.


THE SEARCHED
NAME ► ALTER ► KOLONIE ► GESINNUNG
xyz Underwood(Wird momentan Connor gennant) ► 41-42 ► Heavens Paradise oder Nomade ► Gut oder Neutral

EURE VERBINDUNG

Dein Charakter soll meinen ältesten Bruder verkörpern. Wir hatten trotz des Altersunterschiedes immer eine sehr gute Beziehung zueinander. Nach der Trennung unserer Eltern wurde der Kontakt zwar deutlich geringer, doch wir Geschwister hielten stets zusammen. Am Tag des Ausbruches haben wir uns verloren und haben uns somit seit der Apokalypse nicht mehr gesehen.

WER VERLEIHT DEM GESUCHTEN DAS GESICHT?
Mein Favorit wäre Andrew Garfield. Der Avatar ist frei wählbar, ich behalte mir aber das Veto-Recht




CHARAKTER & STORY DES GESUCHTEN
Zum Charakter: Eine zentrale Eigenschaften der Figur sollten Familienbewusstsein sein, da wir so erzogen wurden. Prä-Apokalypse warst du auch ziemlich diszipliniert. Sport war ein großes Hobby und du hast bewusst nie Alkohol getrunken. Wie und ob sich das im Laufe der Apokalypse verändert hat, ist dir freigestellt. Auch alles weitere steht dir offen

Zur Story:
Ich werde hier die bisher festgesetzten gemeinsamen Storypunkte auflisten. Alles weitere kann selbst kreiert werden.

- Unsere Familie hat in Manchester in England gewohnt
- Wir sind insgesamt vier Geschwister: (Connor), Dana, Jessica, Ian (Alter abgestuft)
- Da unsere Eltern gut verdienten, hatten wir eine unbeschwerte Kindheit
- Familienzusammenhalt war bei uns immer wichtig, weshalb wir viel miteinander unternommen haben
- An meinem 13 Geburtstag kam es zu einem großen Streit zwischen unseren Eltern, was deren bisher versteckten Eheprobleme aufdeckte (eventuell wusstest du als Ältester schon früher davon)
- Zwei Jahre später kam es schließlich zur Scheidung, was zu einer Trennung der gesamten Familie führte
- Du und Dana waren bereits mit Studium/Arbeit in Manchester beschäftigt, weswegen ihr mit unserem Vater in Manchester bliebt
- Jessica und Ich gingen nach Einigung unserer Eltern mit unserer Mutter in die USA zu ihrer Familie
- Durch die räumliche Trennung wurde der Kontakt zwischen allen immer geringer, wir Geschwister bemühten uns aber mehr darum
- 2008 verkündete unsere Schwester Jessica ihre Schwangerschaft, woraufhin die gesamte Familie zu Besuch kam. Dies war das erste Mal, dass alle Familienmitglieder wieder gemeinsam in einem Raum waren
- 2009 fand dann die Hochzeit von Jessica und Wayne statt, auf welcher wir beide eingeladen waren. An jenem Abend verstarb einer der Gäste an einer Überdosis und verwandelte sich in einen Beißer, was Chaos auf der Hochzeit bewirkte
- Unsere Schwester Dana, sowie auch unser Vater verstarben an jenem Abend durch die Beißer
- Wir anderen Familienmitglieder wurden durch das Chaos getrennt. Seitdem haben wir uns nicht wieder gesehen.

--> Ab der Hochzeit kann also alles frei erfunden werden. Ian ist mit Wayne und Thomas (dem Sohn von Jessica) zusammen geflohen. In deine Geschichte kannst du also auch unsere Mutter, sowie Jessica einbauen. Letztere soll jedoch nicht sterben.


PROBEPOST
JA [ ] NEIN [ ] EIN ALTER [x]


PLATZ FÜR EIGENE WORTE

Selbstverständlich ist mir ehrliches Interesse wichtig, ich will meinen großen Bruder ja nicht gleich wieder verlieren. Bezüglich der Aktivität habe ich selbst einen Post pro Woche angepeilt. Mehr erwarte ich auf keinen Fall, aber einen Monat möchte ich natürlich auch nicht warten müssen ;) - RL hat aber immer Priorität!
Ansonsten wäre mir noch eine gewisse Qualität beim Posten wichtig. Mehr als 200 Wörter und überwiegend guter Grammatik wünsche ich mir schon.

Ich freue mich auf deine Ankunft hier !



nach oben springen





disconnected Survive Talk Überlebende Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen